Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop
[lucene:hiddenforsearchitem]true[/lucene:hiddenforsearchitem]

Zürich "On Ice"

Heiratsantrag - Zürich "On Ice"

 

Britta kam in den Genuss des vollen Programms: Wellnessbad, schickes Restaurant und zum Schluss einen Antrag auf dem Eislaufplatz von Martin, mit dem sie nie gerechnet hätte. Obwohl, eine gewisse Vorahnung hatte sie ja schon ...

 

 

 

Ihre ganze Geschichte in eigenen Worten:

 

"Es war der letzte Tag meines Besuchs bei meinem Freund in Zürich. Hier hatte er ein halbes Jahr Praktikum in einem Architekturbüro gemacht. Wir wollten morgens schwimmen gehen und abends wollte er mich schick ausführen. Anstatt in ein normales Schwimmbad zu gehen überraschte er mich mit einem Thermalbad, das sich in einer stillgelegten Brauerei befand. Hier entspannten wir uns in Whirlpools unter alten Steingewölben und genossen die Zeit für uns. Über das gesamte Dach der Brauerei erstreckte sich ein weiterer Pool und dank des guten Wetters konnten wir bis zu den Alpen sehen! Ich war schon völlig platt und überwältigt von dem schönen Vormittag, aber das Schönste sollte erst noch kommen!


Abends ging es mit einer nostalgischen Cable-Car Bahn hoch zum Dolder Grand. Als mir klar wurde, dass wir hier Essen gehen würden war ich total perplex, denn wir sind beide noch Studenten und waren bisher noch nie so schick aus. Andererseits dämmerte mir beim Gang über den roten Teppich etwas, jedoch ließ ich mir nichts anmerken. Das Essen war grandios und wieder ein toller Blick über Zürich und den Zürichsee, diesmal beleuchtet bei Nacht. Wir unterhielten uns gut, doch nichts passierte! Kein Antrag. Als kleines Präsent des Hauses gab es zum Schluss vier Schokoladenpralinen. In der Hoffnung in den Pralinen etwas vorzufinden habe ich alle gegessen, aber in den Pralinen war nichts!!


Beim Gehen war ich ein wenig traurig und habe mich gefragt, ob er sich einfach nicht getraut hat. Das Cable-Car, so sagte er mir, würde um die Uhrzeit nicht mehr fahren und so haben wir uns auf den Weg zur nächsten Bushaltestelle gemacht. Nach ca. 100 Metern kam auf der linken Seite eine Eislaufbahn. Ich liebe Eislaufen - mein Freund ganz und gar nicht. Er nahm mich bei der Hand und ging mit mir zur Eislaufbahn. Es war niemand mehr da ausser uns. Zwei Paar Schlittschuhe lagen auf dem Tresen in unseren passenden Größen. Jetzt schlug mein Herz bis zum Hals. Als wir auf die Eisfläche traten kam „I Will Always Love You" und in der Mitte hatte ein Freund ein großes Herz aus Teelichtern drapiert und das Team der Eislaufbahn hatte Fackeln dazugestellt. Mein Freund ist mit mir ins Herz auf der Eisfläche gefahren, hat sich hingekniet und mich gefragt, ob ich seine Frau werden möchte! Natürlich habe ich "Ja" gesagt und als er mir den Ring ansteckte flossen viele Tränen. Für mich wird es immer ein wahnsinnsunvergesslicher Tag bleiben! Nach dem Antrag hatten wir noch für 30 Minuten die Eislaufbahn unter klarem Sternenhimmel ganz für uns!

 

Wir heiraten nächsten Sommer fast an unserem 10jährigen Jubiläum."

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel