Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Tobias & Jasmin - zuerst Las Vegas, dann die große Feier mit Amerika-Motto in Deutschland

Eine gelungene Hochzeit

 

Der Hochzeitsbericht von Jasmin und Tobias selber:

 

 

"Mein Mann und ich haben uns im Jahr 2011 kennengelernt. Das ganze ist eine sehr lustige Geschichte, da wir uns eigentlich durch die Familie flüchtig kannten.


2008 wurde ich (Jasmin) von meiner Mutter überredet bei einer Entrümpelung zu helfen. Mein Mann (Tobias) war auch zum Helfen vor Ort, da einige Möbel kaputt und nicht mehr zu gebrauchen waren. Da habe ich ihn das erste mal gesehen und meiner Mutter sofort gefragt, was für ein süßer Mann das ist? Da ich zu dieser Zeit noch vergeben war, hat sich das dann leider gleich wieder erledigt.


Doch 2010 kam die Trennung und ich bin durch viele Höhen und Tiefen gegangen.
Eines Tages bat mich meine Mutter, für einen Jungen Mann ein Geschenk zu besorgen, sie waren nämlich bei ihm (Tobias) zum Geburtstag eingeladen. Ich hab die Informationen erhalten, das er gerne Grillt. Also dachte ich mir, eine Grillschürze und ein Grillkochbuch ist doch nicht schlecht.


Nach diesem Geburtstag, hat meine Mutter wochenlang von ihm geschwärmt und ihn mir unterbewusst schmackhaft gemacht. Doch wie nimmt man Kontakt zu jemand auf, den man nur durch die Mutter kennt? Da bleibt nur eins: Facebook!
Alles in allem hatten wir dann 2 Dates und es hat schon beim 1.Date gefunkt. Ich hab sofort gewusst: Diesen Mann wirst du heiraten. Dieses Gefühl hatte ich vorher noch nie gehabt.


Für den Sommer 2012 haben wir uns eine Reise in die USA vorgenommen, da wir dieses Land lieben und es als Belohnung für unseren Abschluss in Ausbildung und Studium gesehen haben. In Las Vegas haben wir uns dann den Spaß erlaubt und dort total Kitschig am 09.08.12 geheiratet. Damals war es nur ein Spaß um die Eltern zu schocken. Doch zu diesem Zeitpunkt hätte ich mir nie im Leben erträumen lassen, dass wir genau ein Jahr danach im Standesamt stehen und uns wirklich trauen.

 

Amerika Erinnerungen


Der Heiratsantrag war für mich total überraschend, vor allem da wir erst 1 ½ Jahre zusammen waren. Aber um es mit Tobias Worten zu sagen: Warum warten wenn man sich 100% ig sicher ist?


Es war der 12.11.12 in Langeoog. Wir waren dort zur Erholung mit Freunden. Was mir aufgefallen ist das wir morgens irgendwie nicht viel zum quatschen hatten. Alle saßen da und konnten mir nicht in die Augen schauen. Als ich dann in die Stadt mit der Freundin wollte um noch ein paar Einkäufe zu erledigen, hat die Freundin gemeint, dass sie sich schnell fertig macht und gerne mit möchte. Als ich Tobias davon erzählen wollte war er schon längst weg und das ist sehr untypisch für ihn. Als sie es dann endlich geschafft hatte sich anzuziehen und wir losgehen konnten, meinte sie zu mir: „ Schau mal, die Jungs haben mir gerade Koordinaten geschickt. Wir sollen dahin kommen."


Also machten wir uns auf den Weg zu der Stelle wo die Jungs angeblich sein sollen. Plötzlich zückt meine Freundin, ihre Videokamera heraus, hält sie auf mich und meint: „Na Jasmin, wie fühlst du dich? Weißt du was jetzt kommt?" Ich war total geschockt und wusste nicht was sie mir damit sagen wollte.
An der Stelle angekommen war jedoch weit und breit kein Tobias zu sehen. Unsere Freunde sagten dann zu mir, dass ich einfach mal weiter laufen soll. Und da saß mein Schatz auf einer Picknickdecke am Strand. Um die Picknickdecke herum waren Rosen in den Sand gesteckt und er hatte Sektgläser und Champagner dabei. Leider ahnte ich immer noch nicht was er von mir will. Bis er auf die Knie fiel und mich die Frage aller Fragen stellte. Weil ich überhaupt nicht damit gerechnet habe, umarmte ich ihn und heulte aber hab vergessen zu antworten: Natürlich JA!


Und als die Korken knallten sind auch unsere Freunde dazu gekommen.

 

Fußmarsch zur Location


Wir haben uns im November 2012 verlobt und im August 2013 geheiratet. Ich persönlich finde, dass man länger als 1 Jahr nicht einplanen sollte. Das wichtigste ist die Location! wenn man eine Spezielle Location hat in der es Wartezeiten gibt dann sind auch 2 Jahre in Ordnung. Der Ablauf unserer Hochzeit haben wir sehr Klassisch gestaltet.

 

  • Kirchliche Trauung
  • Sektempfang (für alle Besucher der Kirche, die auf der Feier nicht eingeladen waren Arbeitskollegen, entfernte Bekannte usw.)
  • Fußmarsch zur Location
  • Kaffeetime + verschiedene Aktionen (Photobooth, Luftballons Karten, Gästebuch Einträge usw.) Das Brautpaar war zu der Zeit Fotos machen!
  • Ab 18.00 Uhr wurden die Luftballons fliegen gelassen und das Buffet eröffnet.
  • Danach kam von meiner Mutter ein organisierter Zauberer und das Programm wurde eröffnet.
  • Hochzeitstorte als 2. Eröffnung. Das war für unsere Freunde der Startschuss für die restlichen Programme die sie geplant haben, wovon wir nichts wussten.
  • Als Abschluss der Programme, haben wir den Hochzeitstanz aufgeführt.
  • Party Open End


Das Motto der Hochzeit basierte ganz auf unsere Amerika - Reise in dem Jahr davor untermalt mit dem Farbenmotto Lindgrün. Wir haben eine Rundreise durch die USA gemacht und unsere Tische nach den jeweiligen Städten benannt die wir auch besucht haben. Der Blumenschmuck bestand aus Orchideenkränze die mit Bambus verkleidet waren. Bei uns lief alles am Schnürchen nur eine kleine Panne ist uns unterlaufen. Wir haben doch tatsächlich die Gastgeschenke vergessen zu den Plätzen zu stellen.


Jeder einzelne Moment war der schönste Moment. Ich könnte keinen Moment nennen der am schönsten war. Alles war einfach nur Perfekt.


3 Tage nach unserer Hochzeit haben wir uns für 2 Wochen in die Flitterwochen begeben. Erstmal eine Rundreise durch Sri Lanka und danach sind wir noch ins Paradies Malediven geflogen.


Noch ein letzter Tipp vom Brautpaar:


Ich würde den anderen Brautpaaren raten, alles alleine zu planen und nur Menschen dazu zu nehmen, die 100%ig deren Wohl im Auge haben und nicht das was sie selbst gerne hätten. Den Spaßfaktor nicht vergessen!"

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel