Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Beáta & Martin - vom November 2001

Beáta & Martin"Hochzeit in Budapest"


Eine Party, ein Blick - und nach drei Jahren ein Ehepaar. Gefeiert haben wir unsere Traumhochzeit in Budapest, da die Braut dort geboren ist und die ersten Jahre ihres Lebens dort verbracht hat.
Natürlich waren die Vorbereitungen mit Herausforderungen gespickt: Wo bringen wir die deutschen Gäste unter? Wie schaffen wir es, die Sprachgrenzen zu überwinden? Die Lösung: Wir feierten auf einem Schiffshotel, auf dem die deutschen Gäste auch gleich übernachten konnten. Musik und Spiele sorgten dafür, dass beide Seiten der Feier gut folgen konnten.
Nach der kirchlichen Trauung in einer wunderschönen Barock-Kirche direkt am Donau-Ufer ging es mit Sekt und fröhlicher Musik erst einmal 90 Minuten auf einem Panorama-Schiff die Donau herauf und herunter. Dann folgte eine ausgiebige Foto-Session im St. Istvan-Park, einer kleinen Grünanlage unweit des ungarischen Parlaments. Danach konnte die Party beginnen. Nach einem ausgiebigem Abendesssen wurden wir mit einer Hochzeitszeitung überrascht, die es in sich hatte. Alle 20 Seiten waren zweisprachig bedruckt, sodass Ungarn und Deutsche etwas davon hatten.
Es folgten zahlreiche Hochzeitsspiele und Vorführungen - auch hier standen Mimik und Musik im Vordergrund, so dass jeder gleich verstand, um was es geht. Neben der Musik sorgt bekanntermaßen auch der Humor für die Überwindung von Sprachgrenzen: Die Zigeunermusik spielte den Hochzeitswalzer "An der schönen blauen Donau"; auf selbiger so schnell, dass der Bräutigam schnell ins Schwitzen und stolpern kam - danach traute sich wirklich jeder zu tanzen.
Das Hochzeitspaar konnte sich nach der Feier in einer Suite mit eigener Sauna von den Strapazen erholen, während die deutschen Gäste den Sonntag für eine ausführliche Stadtbesichtigung nutzten. Alles in allem war es ein wunderschönes Fest, wobei das Brautpaar es als schönstes Geschenk empfand, dass so viele Gäste aus Deutschland angereist kamen: Insgesamt wurde einmal die Welt umrundet - also über 40.000 Kilometer zurückgelegt.

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel