Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Melina & Andreas - vom Mai 2005

Melina & Andreas"Melina und Andreas – der Heiratsantrag am Meer"

Ich war überglücklich: Nachdem mein Freund und ich in der Vergangenheit meist in Skandinavien oder Deutschland im Urlaub waren, verbrachten wir im Mai 2003 unseren ersten gemeinsamen Flug-Urlaub auf Fuerteventura. Unsere Hotelanlage war ein Traum, die Insel selbst auch.

Es war alles so überwältigend, so traumhaft schön. Von unserem Zimmer aus konnten wir direkt zum Meer sehen.

Am dritten Abend gab es im Hotel eine große Abendshow. Während die Show in vollem Gange war, sagte mein Liebling zu mir, dass er mal eben die Digitalkamera vom Zimmer holen würde, um ein paar Erinnerungsfotos zu schießen. Zwar wunderte es mich ein wenig, dass er vom Saal aus nach draußen ging und die Außentreppe nutzte, obwohl es drinnen einen Aufzug gab. Über der aufregenden Show vergaß ich das aber wieder und wurde auch nicht stutzig darüber, dass er eine ganze Zeit lang auf sich warten ließ.

Nach geschlagenen 10 Minuten war mein Schatz dann aber wieder da. Von einer Digitalkamera war keine Spur zu sehen, stattdessen zog er mich aufgeregt am Arm und sagte, ich müsste mal ganz schnell mitkommen. Im ersten Schrecken dachte ich natürlich, dass in unser Zimmer eingebrochen worden sei. Ohne weitere Erklärungen führte mein Freund mich dann aber nicht zum Aufzug, sondern nach draußen.

Am Pool vorbei gingen wir hinunter zum Hotelstrand, der um diese Uhrzeit natürlich völlig verlassen war. Bevor ich ihn noch fragen konnte, was er denn nun eigentlich vor hätte, deutete er geheimnisvoll hinunter auf den Boden. Im Mondschein konnte ich auf dem feuchten Sand einen Schriftzug erkennen: „Willst Du mich heiraten?“. Er grinste mich an und sagte, dass er mich liebt und ewig mit mir zusammen sein will.

Ich war hin und weg, mit so etwas hatte ich gar nicht gerechnet. Ich überlegte gar nicht lang und fiel ihm in die Arme. Viel mehr als ein „JA“ konnte ich in diesem Moment auch nicht mehr sagen. Es war so romantisch. Der verlassene Strand, der Mond schien und in der Ferne sah man die Lichter der anderen Hotels. Wir gingen noch ein kleines Stück eng umschlungen am Strand entlang, bis wir dann zur Show zurückkehrten.

Die nächsten Tage begannen wir schon, ständig von der Hochzeit zu reden und als wir dann wieder zu Hause waren, fingen die Planungen für das tolle Fest schon an.

Am 28.5. haben wir standesamtlich geheiratet und am 29.5.2004 wurden wir kirchlich getraut.

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel