Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Christine & Stephan - vom Januar 2003

Christine & Stephan"Hochzeit in der Toskana"

 

Stephan und ich sind seit dem 22.10.95 ein Paar, seit dem 16.10.97 wohnen wir zusammen. Da Stephan am 09.10. auch noch 30 wurde, musste unsere Hochzeit natürlich im Oktober stattfinden.
Zuerst wollten wir hier am Starnberger See feiern, aber weder das Standesamt noch die „Spielregeln“ in machen „Schlösschen“ haben uns zugesagt.

So entschieden wir uns für eine Hochzeit in der Toskana. Also ab ins Reisebüro, einige „Hausmiet-Kataloge“ mitgeschleppt und die grösste Villa in der Toskana rausgesucht und gebucht!
Dank Internet haben wir die Adresse der Villa auch ohne Hilfe des Reisebüros rausgefunden (die wollten für diese „Information“ eine 100%ige Anzahlung – lächerlich! Und das obwohl wir von Anfang an von einer Hochzeit sprachen – Dienstleistungswüste-Deutschland!!).

Ende Februar sind wir einfach mal nach Volterra gefahren (nächstgelegener Ort), haben dort die genaue Adresse der Villa Ulignano erfahren, die Haushälterin besucht, die uns die Villa gezeigt hat ( die hat mich einfach umgehauen – ich hätte heulen können vor Freude, so schön war sie!), uns einen Catering-Service genannt hat und uns somit das Leben um einiges einfacher gemacht hat!

Anfang April wurden dann die Karten verschickt, in denen wir alle zu unserer Hochzeit am 03.10.2002 in Volterra/Toskana einluden und jeden die Möglichkeit boten, eine ganze Woche mit uns in der Villa (2000 qm Wohnfläche , 3 Hek Garten, 10 x20m Pool usw,usw…) zu verbringen (gegen einer kleinen Kostenbeteiligung ;-) ).
Und – mit nur 4 Ausnahmen – sagten ALLE zu! Sie waren begeistert und das hat uns richtig gefreut!
Wir fuhren im April und August nach Volterra um Kaffee-/Sektempfang, Abendmenü, Deko und Blumen zu besprechen und da unser Trauzeuge Halb-Italiener ist, war alles sehr einfach.
Am 27.09. fuhren Stephan, unser Hund "Timo" und ich nach Florenz, haben dort übernachtet, am nächsten Tag bei METRO eingekauft und sind zur Villa Ulignano weiter, um auf unsere Gäste zu warten.
Jedes ankommende Gesicht war eine Wahre Freude!! Jeder war total von der Gegend , der prächtigen Villa und der wunderschönen Anlage, geblendet und sprachlos!! Und genauso war die ganze Woche!

Der Hochzeitstag war der absolute Traum, das Wetter war genau richtig, ich fühlte mich wie eine Königin, Stephan konnte gar nicht mehr aufhören zu lächeln und wir wurden fotografiert und gefilmt (von Freuden/Verwandten und Touristen!!), als wären wir tatsächlich ein "königliches Paar".
Wir wurden vom Bürgermeister , der Standesbeamtin und einer Dolmetscherin getraut. Nach der Trauung wurden wir mit ca. 5 Kilo Reis „beglückt“ und von dutzenden applaudiert. DIE Touristenattraktion des Tages ;-) Wir konnten unser Glück gar nicht fassen!

Es war einfach himmlisch, Volterra ist eine alte etruskische Stadt, das Standesamt ist im ältesten Stadtpalast der Toskana (13.Jahrhundert) und der Raum war unbeschreiblich schön!
Im Konvoi fuhren wir dann (zu Freude der Italiener - hupend) die 11 km zur Villa, wo uns der Kaffee-/Sektempfang am Pool erwartete.
Der Nachmittag war ganz entspannt, jeder konnte machen was er wollte, sogar das Brautpaar konnte sich enstpannt in denGartenstühl fallen lassen und die Atmosphäre geniessen.
Abend dann das Toskanische Büffett, das ausserordentlich geschmeckt hat, von Weisse-Trüffel-Risotto, über Parma-Schinken, Scallopini mit Trüffel, Meeresfrüchte-Salat und –nudeln, Schwertfisch-Carpaccio, Porcetta, Mascarponecreme, usw,usw…. Es war wie in Schlaraffenland!

Christine & StephanNach Brautstrauss- (bestehend aus 53 Rosen) und Strumpfbandwerfen ging die Party los (einer unserer Freunde ist Profi DJ!) und irgendwann um 4.00 Uhr morgens haben Stephan und ich uns verabschiedet, glücklich und zufrieden, denn alles war sogar schöner als in unseren kühnsten Träume gewesen.
Man sollte erwähnen, dass sich der grösste Teil unserer Gäste nicht kannte, da wir über die Jahre zwar viele liebe Freunde gewonnen haben, aber Stephan leider ein Ausgehmuffel war. Nun hat sich alles geändert, wir sind nun alle eine „Clique“, haben uns seit der Hochzeit schon zu weitere Feiern getroffen und mein Stephan LIEBT es auszugehen!! Es ist einfach alles perfekt!
Anbei ein paar Bilder unserer Toskanischen Traumhochzeit (das Kleid werdet Ihr bestimmt erkennen!)
.


Liebe Grüsse,

Christine und Stephan

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel