Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Mandy & Sven - vom Dezember 2003

Mandy & Sven"Traumhochzeit mit Traummann"

 

Bei meiner damaligen Arbeit lernte mich mein Sven kennen und er kämpfte sehr hartnäckig um mich. Als er es dann geschafft hatte, mich von seiner Liebe zu überzeugen, begann für uns eine wunderbare Zeit.
Als er mir dann endlich den lang herbei gewünschten Heiratsantrag machte, war ich über-glücklich. Und so wie es sich für einen echten Gentleman gehört, hat er bei meinen Eltern um meine Hand angehalten. Meine Eltern freuten sich sehr, so einen tollen Schwiegersohn zu bekommen.
Die Hochzeitsvorbereitungen haben uns wahnsinnig viel Spaß gemacht, so bastelten wir zum Beispiel alle Einladungen an Verwandte und Bekannte selbst. Und die Zeit bis zu dem großen Ereignis am 03.05.03 verging wie im Flug.

Als Ambiente für die Hochzeit suchten wir uns den Barockgarten in Großsedlitz aus. Dort gingen wir am Anfang unserer Liebe spazieren und ich sagte damals zu meinem Sven: „Wenn ich einmal heirate, dann möchte ich hier heiraten“. Dies erwies sich hinterher als genau richtig, denn alles begann zu blühen. Die Bäume und Wiesen hatten ein saftiges Grün und die Beete waren voller Frühjahrsblüher. Es war total romantisch.
Einen Abend vorher schlief ich bei meiner Schwester, damit mich auch mein Bräutigam vorher nicht sehen konnte. Mein Schwager (Friseur) drehte mir die Haare ein und danach machten wir uns noch einen schönen Abend. Nach einer eher kurzen Nacht ging alles ziemlich schnell: Frisur stylen, schminken, anziehen und los. Meine Eltern standen schon bereit und fuhren mich direkt zum Barockgarten. Dort angekommen warteten schon alle Gäste und natürlich mein Bräutigam. Mit meinem Vati im Arm lief ich direkt auf meinen Sven zu und mein Vati übergab mich persönlich an Sven. Der erste Augenblick bei Sven in den Armen zu liegen war ein ganz besonderer. Er hauchte mir viele schöne Komplimente ins Ohr und übergab mir den Brautstrauß.
Die Trauung und der anschließende Sektempfang waren wunderschön. Nach einer Führung durch den Park für alle Gäste, und unserer Fotosession ging es mit den Autos in einer langen Kolonne und lautem Hupkonzert in einen Gasthof mit Pension. Dort erwartete uns eine wunderschöne Dekoration des Raumes, die meine Eltern organisierten und die Hochzeitstorte. Nach dem perfekten gemeinsamen Anschneiden und Austeilen der Torte begann die Feier so richtig. Die Stimmung war toll. Alle hatten sich viele schöne Beiträge für unsere Feier einfallen lassen und auch die vielen Geschenke waren einzigartig. Der DJ spielte tolle Musik und mit unserem Hochzeitswalzer eröffneten wir die erste Tanzrunde. Zwischendurch musste ich meinem Sven noch mal sagen, wie glücklich ich mit ihm bin, und erzählte ihm und allen Gästen unseren gemeinsamen Lebensweg und wie alles begann. Dabei stellten wir fest, dass unser Hochzeitstag vom Datum her gleichzeitig der erste Tag unserer Beziehung war, nur dass 6 Jahre dazwischenliegen. Danach wurde weiter getanzt, vom leckeren Buffet gegessen und alle konnten ausgelassen bis in die Morgenstunden feiern und brauchten anschließend nur noch auf ihre Zimmer zu gehen. Mein Sven und ich kamen natürlich nicht so richtig zur Ruhe und so erlebten wir noch den Sonnenaufgang...
Am nächsten Morgen saßen wir alle zum Frühstück noch einmal gemütlich zusammen und ließen die Eindrücke Revue passieren. Danach mussten wir unsere Koffer packen und ab ging es in die Flitterwochen.

 

Mandy & Sven

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel