Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Sonja & Alex - vom August 2002

Sonja & Alex"Wo sind die Ringe?!"

 

Am Vorabend des großen Festes mussten wir noch bis 21.00 Uhr arbeiten, um unser Poltergeschirr wegzuschaffen. Wir waren dann natürlich sehr müde und konnten auch unerwartet gut schlafen.
Bereits um 6 Uhr morgens klingelte aber dann schon der Wecker bei uns, und nicht nur bei uns, sondern auch einen Stock höher bei meiner Mutter. Ein paar Minuten später war dann ein Schrei aus dem oberen Stockwerk zu hören... Ich lief sofort nach draußen und da sah ich die Bescherung... Jemand hatte bis zu unserem Haus eine Kalk-/Farbspur gezogen. Bei uns auf dem Dorf ist das so üblich, wenn jemand heiratet, eine solche Spur zum letzten Exfreund/-in der Braut bzw. des Bräutigams zu ziehen. Doch leider hatten diese "Spurenleger" gar keine Ahnung, denn es handelte sich hierbei gar nicht um diesen.
Ich ging dann zum Friseur und mein Mann brachte das Auto zum schmücken. Später als ich wieder da war holten wir dann das Auto ab, und zogen uns an, um zum Fotograf zu fahren. Auf dem Weg dorthin wurden wir von vielen Autos gegrüßt. Das war wirklich schön! Das mit dem Fotografen hat allerdings etwas länger als geplant gedauert.. Als wir dann nach Hause kamen, standen bereits sämtliche Gäste und unsere Kutsche bereit. Ich war nun schon total aufgeregt! Endlich stiegen wir in die Kutsche ein. Doch wo sind unsere Blumenkindern (die Eltern wussten nämlich gar nicht, wo die Kirche ist) mit den Ringen???? Wir warteten und warteten um 12.45 Uhr entschlossen wir uns dann loszufahren...
Wir waren ziemlich nervös!!! Wo sind die Ringe??? Kurzerhand entschlossen wir uns, das wir unsere Verlobungsringe nehmen würden. Als wir dann um 13.00 Uhr an der Kirche ankamen - wer stand da??? Unsere Blumenkinder mit den Ringen (sie waren nämlich noch zwischenzeitlich im Mc Donalds gewesen!...).
Uns fiel ein Stein vom Herzen! Der Rest des Tages verlief aber noch ganz ohne weitere Pannen und wir konnten unseren Tag genießen und feierten bis 4 Uhr morgens!

 

Viele Grüsse,

Sonja & Alex

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel