Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Tanja & Uwe - vom Januar 2001

Tanja & Uwe"Ein unbeschreibliches Gefühl"

 

Mein Mann (Uwe, 28 J.) und ich haben uns vor fünf Jahren in einem Tanzlokal kennen gelernt. Es hat bei uns sofort geknistert, doch es hat lange zwei Wochen gedauert, bis wir uns endlich zum ersten Mal geküsst haben. Uns war von Anfang an klar, dass wir uns gesucht und gefunden haben. So haben wir uns schon nach einem halben Jahr verlobt.
Den Heiratsantrag wollte ich ihm gerne stellen. Lange habe ich nach etwas besonderem gesucht. Ich bewarb mich bei RTL "Traumhochzeit". Ich kam bis zum Casting - leider nicht weiter. Wir waren als Ersatzpaar vorgesehen. Nachdem das nicht klappte, schrieb ich an SAT 1 "Nur die Liebe zählt". Auch dort erhielt ich einen Korb. 1998 waren wir zu einer großen Hochzeit eingeladen. Da kam mir am späten Abend die Idee Uwe dort einen Heiratsantrag zu machen. Nachdem ich das mit dem Hochzeitspaar abgeklärt habe, liefen dafür die Vorbereitungen. Ich erzählte davon einem bekannten Pärchen, die Uwe ablenken sollten. Doch dann ahnte er es schon. Nun kam der Moment. Vor ca. 120 Gästen machte ich ihm einen Heiratsantrag. Ich glaub es waren mehr Tränen als Worte, die ich raus brachte.
Am 13. August 1999 war es endlich soweit. Es war der schönste Tag im August. Die Sonne schien und es war schön warm. Die Tage davor und danach waren verregnet. Morgens Standesamt, nachmittags Kirche.
Wir waren sehr aufgeregt und ständig den Tränen nah. Der schönste Teil war natürlich die kirchliche Trauung. Wir hatten eine recht große Kirche mitten auf dem Marktplatz von Husum. Ganz traditionell wartete Uwe vor dem Altar als mein Vater mich dorthin begleitete. Ein unbeschreibliches Gefühl. Wir waren so glücklich. Als wir nach der Trauung die Kirche verließen standen Hunderte von Menschen davor. Es waren Hafentage in Husum. Alle klatschen, beglückwünschten uns, filmten und fotografierten uns. Nun kam das schönste. Uwe überraschte mich mit einer großen, offenen weißen Kutsche mit zwei weißen Pferden. Unglaublich - das war immer ein Kindheitstraum von mir. Ich brach in Tränen aus. Als wir uns reinsetzten und durch die Stadt fuhren, kamen wir uns vor wie König und Königin. Das war alles wie in einem Film. Es war wirklich traumhaft. Wir fuhren zum Schlosspark, um Fotos zu machen. Danach feierten wir sehr sehr lange. Das war unser schönster Tag im Leben, der uns immer unvergesslich bleibt.
Die Flitterwochen mussten wir leider verschieben, weil wir gleich nach der Hochzeit von Husum nach Hamburg gezogen sind. Dafür werden wir sie endlich im nächsten Jahr (2001) nachholen.

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel