Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Antje & Joachim - vom September 2010

Hochzeitspaar - Brautpaar des Monats September 2010

 

Wir - Antje & Joachim - haben uns am 17. Juli 2010 auf Schloss Weesenstein in Sachsen getraut.

Zwei Jahre waren seit dem ersten Kuss vergangen. Dazwischen passierte jedoch eine Menge. Eigentlich wollten wir uns am 10.10.2009 bereits das Ja-Wort geben, da für uns schnell klar war: Wir gehören ein Leben lang zusammen! Doch es kam etwas dazwischen: unser Sohn Joshua! Unser kleiner "Zufall" wurde am 26. Juni 2009 geboren und ist seitdem der Mittelpunkt unseres schönen Lebens. Als Joshua ein halbes Jahr alt war, fuhren wir über die Silvestertage ins wunderschöne Schloss Gaußig bei Bautzen. Kurz vor Mitternacht führte Joachim seine zukünftige Braut dann in ein großes, menschenleeres Schlosszimmer und übergab ihr ein Herzgemälde mit einem langen, romantischen Text, der mit den Worten endete: "Willst du meine Frau werden?" Von da an begannen auch schon die Vorbereitungen.

 

Nach vielen Vergleichen entschlossen wir uns, den schönsten Tag unseres Lebens auf Schloss Weesenstein zu verbringen. Nur dort hatten wir die Möglichkeit, uns sowohl standesamtlich als auch kirchlich trauen zu lassen und anschließend mit unseren 80 Gästen zu feiern.


Hochzeitspaar-Brautpaar des Monats September 2010Nach der standesamtlichen Trauung vormittags schickten wir unsere 40 Gäste, die engsten Verwandten, auf Schlossführung und hatten so die Gelegenheit, in Ruhe Fotos zu machen, ohne dass sich die Gäste langweilten. Die Führung endete in der traumhaften kleinen Schlosskapelle, in der wir dann den kirchlichen Segen empfingen. Zum anschließenden Sektempfang am Pavillon im Schlosspark kamen unsere Freunde und entfernteren Verwandten, womit die Hochzeitsgesellschaft komplett war. Im Großen Festsaal des Schlosses ließen wir uns für den restlichen Tag nieder. Unsere riesige Hochzeitstorte mit 4 Etagen war nicht nur ein toller Blickfang, sondern schmeckte auch einfach köstlich!


Von Gesängen über amüsante Vorträge bis hin zu einem kleinen Film über uns war alles an Darbietungen vertreten. Wir waren begeistert, welche Mühen unsere Verwandten und Freunde im Vorfeld auf sich genommen haben. Dennoch war ausreichend Zeit, sich mit allen Gästen zu unterhalten und zu tanzen. Der Wiener Walzer als Eröffnungstanz klappte nahezu reibungslos und die Tanzstunden, die wir ein halbes Jahr vorher aufgenommen hatten, zahlten sich aus. Alle waren erstaunt über die Tanzkünste von Joachim.


Die Servicekräfte waren unglaublich freundlich, schnell und zuvorkommend, was die Stimmung bei den Gästen zusätzlich hob. Der Florist hatte mir einen wundervollen Brautstrauß aus cremefarbenen Rosen, blauen Kornblumen und Eustoma gebunden. Die Farben fanden sich auch im Tischschmuck wieder und rundeten das Bild ab. Unsere neuen Familien-Visitenkarten gestalteten wir ebenfalls in blau mit einer Eustomablüte darauf und legten sie neben das Gästebuch, so dass jeder Gast sich eine mitnehmen konnte.

 

Hochzeitspaar-Brautpaar des Monats September 2010: Antje & Joachim
Wir ernteten viel Lob für unsere Organisation. Zum Glück bekamen die Gäste die kleinen Ungereimtheiten am Rande nicht mit. Alles kann man eben nicht planen. Aber man sollte auch an einem solchen Tag dem Zufall eine Chance geben.


Und jetzt packen wir die Koffer und verbringen unsere Flitterwochen in einer Suite eines traumhaften Strandhotels direkt an der Ostsee. Die Erholung brauchen wir dringend, da wir immer noch total überwältigt sind von all den Geschenken unserer Gäste. Wir hatten uns Geld gewünscht, da unser Haushalt komplett ist. Doch wir haben nicht nur das, sondern mit jedem Geldstück und Schein ein kleines Kunstwerk aus Bastelarbeit und Kreativität bekommen. Es tat uns jedes Mal leid, diese kleinen Meisterwerke zu zerstören, um an das Geld zu kommen.

 

Die Wertschätzung, die uns damit entgegen gebracht wurde, zeigt uns, dass wir die richtigen Gäste eingeladen haben - nämlich die, die wir lieben und nicht die, die wir aus familienpolitischen Gründen hätten einladen müssen. Darauf haben wir verzichtet, auch wenn das noch die ein oder andere Diskussion nach sich ziehen wird. Aber wir sind darüber sehr froh.


Alles in allem war es nicht nur ein unvergesslicher, sondern ein unvergesslich schöner Tag, den wir stets in unseren Herzen tragen werden. Wir sind froh darüber, nun endlich eine richtige kleine Familie zu sein und freuen uns auf die vielen Jahre, die nun folgen werden!!!

 

Antje & Joachim

Wollen Sie auch Brautpaar des Monats werden und unseren Usern Ihre persönliche Love-Story erzählen? Dann jetzt gleich bewerben!

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel