Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Simone & Andres - vom Juni 2007

Simone & Andres - Brautpaar des Monats Juni 2007Das Wochenende, an dem ich meinen Geburtstag feiern wollte, verbrachten Andres und ich in einem Hotel in der Nähe von Berlin.


In dem Hotel hatten wir es uns gemütlich gemacht, gingen spazieren, tranken Kaffee und aßen schön zu Abend. Als wir abends auf unser Zimmer gehen wollten, bat mich Andres noch einen Moment am Tresen in der Bar zu warten. Als ich endlich nach oben ins Zimmer kommen durfte, öffnete mir Andres die Türe und der gesamte Raum erstrahlte im Kerzenschein und im Hintergrund erklang Musik. Das Zimmer war mit Rosenblättern und einem herzförmigen Gesteck dekoriert. Andres begrüßte mich mit Sekt. In diesem Moment wurde mir bewusst, dass es gar nicht um meinen Geburtstag ging. Andres hatte mir einen Ring an den Finger gesteckt und fragte mich, ob ich seine Frau werden wollte. Ich antwortete mit tränennassen Augen mit einem „JA!".


Am folgenden Tag, feierten wir mit Freunden meinen Geburtstag und erzählte ihnen freudestrahlend, das ich bald heiraten werde. Unsere Freunde waren sehr überrascht.
In aller Kürze entschieden wir uns am 9.9. zu heiraten. Es war sehr aufregend die Hochzeit vorzubereiten. Wir bekamen Unterstützung von allen Seiten. Meine Tochter, sie ist Floristin, schmückte das Hochzeitsauto und wir haben gemeinsam das Kleid ausgesucht.

Simone & Andres - Brautpaar des Monats Juni 2007
Unsere Feier haben unsere Freunde organisiert.

Wir wurden am Standesamt mit Rosen und Sekt begrüßt und am Abend gab es ein volles Programm mit Spielen und Hochzeitsreise. Nach der Feierlichkeit zogen wir uns in eine Villa in wundervollem Ambiente mit weißen Barockmöbeln und Kronleuchtern zurück.


Am nächsten Morgen kamen wir mit unseren Geschenken nach Hause und unsere Freunde bastelten eine besondere Hürde für die junge Ehe: die Wohnungstür war mit Papier aus dem Schredder zugestellt. Gemeinsam ist uns keine Hürde zu groß ...

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel