Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Helena & Alex - vom Dezember 2011

Brautpaar des Monats Dezember - Helena & AlexAlex und ich lernten uns im Oktober 2008 kennen. Ich arbeitete damals noch bei einer Anwaltskanzlei die ihren Sitz in der Heimatstadt von ihm hatte. Bei einer der vielen Firmenfeiern traf ich ihn in einem Lokal in der Innenstadt. Wir tauschten unsere Handynummern aus und 2 Wochen später sahen wir uns wieder. Wir verbrachten 5 Stunden lang an ein und demselben Tisch und redeten über Gott und die Welt. 3 Tage später folgte das nächste Treffen und der erste Kuss - im Regen vor meiner Wohnungstür. Was vielleicht auch noch wichtig wäre zu erwähnen: Alex und ich wohnten damals noch 1 Stunde Autofahrt entfernt, aber das war kein Hindernis [von Anfang an nicht]. Nach diesem ersten Kuss haben wir uns verabschiedet und als ich an dem Tag im Bett lag kam eine SMS mit dem Text: „Einfach nur schön" und genau das war es auch. Alex war dann in den kommenden Wochen mein „Panzerknacker" und er beherrschte seine Sache gut, mit viel Einfühlungsvermögen und eine jede Menge Verständnis. Auf Grund von Geschehnissen aus meiner Vergangenheit war es nicht leicht mich wieder zu verlieben und eigentlich war es das dann doch!


Brautpaar des Monats Dezember - Helena & AlexNach einem gemeinsamen WE bei ihm zuhause waren wir ein Paar und sehr verliebt. Es folgten wunderschöne, romantische, verliebte und unbeschwerte Monate in denen wir uns immer näher kamen. Die WE verbrachten wir meistens bei ihm und jeden Mittwochabend kam er zu mir. Im Mai 2009 stand ein Jobwechsel an und ich musste mich entscheiden: neuer Job in der Stadt und weiterhin eine Wochenendbeziehung oder aber ich ziehe zu ihm [natürlich in eine eigene Wohnung] und wir probieren unser Glück. Alex war sofort von der Idee begeistert und bot mir aber auch gleich an, bei ihm einzuziehen. Natürlich sagte ich sofort zu!!!


In diesem Sommer fuhren wir dann das erste Mal zusammen auf Urlaub nach Portugal. 2 Wochen mit dem Auto unterwegs von Lissabon der Küste entlang Richtung Süden. Alex ist ein großer Portugal Fan. Er war schon unzählige Male dort und hat auch Freunde in Lissabon. Es waren 2 traumhafte Wochen und wir wussten beiden, dass das nicht unser letzter gemeinsamer Aufenthalt in Portugal sein wird.


Ein halbes Jahr mussten wir warten bis ich endlich einen Job gefunden hatte und im Oktober war es dann soweit: ich zog zu meinem Alex. Wir genossen die neue Zweisamkeit und das gemeinsame Leben. Ich fühlte mich jeden Tag wohler
bei ihm und in der neuen Umgebung. Das erste gemeinsame Weihnachten mit
Christbaum und Kekse backen. Das gemeinsame kochen, aufwachen, einschlafen, frühstücken, es war einfach unbeschreiblich schön. Dann kam eine Zeit in der es mir nicht so gut ging. Ich vermisste meine Freunde und meine Familie, im Job lief es nicht so gut und das schlug sich bei mir auf die Seele. Aber auch da war mein Panzerknacker wieder da und half mir aus meinem Tief.


Letzen Oktober bekam ich zu meinem 30. Geburtstag ein Ticket nach Portugal von Alex geschenkt: eine ganze Woche, wir beide alleine in Portugal - so schöööööööön! 3 Tage später sollte der Flug schon gehen, Alex hatte alles gebucht. Mit meinem Chef den Urlaub für mich ausgemacht. Die Freunde in Lissabon über unsere Ankunft informiert und jeder - wirklich jeder - wusste darüber Bescheid - nur ich NICHT! Die Überraschung war ihm gelungen!!


Brautpaar des Monats Dezember - Helena & AlexEs war eine wunderschöne Zeit in Portugal. Die ersten beiden Tage verbrachten wir in Lissabon und dann gings mit einem Mietauto wieder die Küste entlang nach Porto Covo - eine kleine Ortschaft direkt am Meer. Es war nichts los, wir hatten das ganze Dorf fast für uns und wir schliefen wieder in der selben Pension wie ein Jahr davor.


Am letzten Abend saßen wir bei einer Flasche Wein und Martini Bianco im Gasthaus an der Küste und da fragte er mich ob ich ihn heiraten möchte. Einfach so, völlig ungeplant [wie so oft] und ich sagte: JA!! Eine Woche später [ die schlimmste Woche meines Lebens, ich durfte noch niemanden von unserer Verlobung erzählen] hielt er bei meinem Vater um meine Hand an und dann endlich konnte ich es jedem erzählen:
Alex und ich werden HEIRATEN!!!


Danach ging es Schlag auf Schlag, der Termin war schnell gefunden und die Lokalität auch und wir wussten beide: wir heiraten in Tracht! Die 6 Monate bis zum 14.05.2011 vergingen wie im Flug. Wir gestalteten die Einladungen selber, den gesamten Tischschmuck, die Tischkarten, Anstecker, einfach alles! Und es machte unendlich viel Spaß! Dann war unser großer Tag gekommen, er dauerte von 05.00 Uhr früh bis 02.30 Uhr am nächsten Tag und es fühlte sich an wie 15 Minuten. Alle waren gekommen mit denen wir diesen besonderen Tag verbringen wollten und es war ein unvergesslicher Tag. Alle waren ausgelassen und freuten sich mit uns und feierten bis in den frühen Morgen hinein. Was aber am schönsten war ist, dass mich seine Freunde mittlerweile auch so sehr ins Herz geschlossen haben und das nur in 1 ½ Jahren in denen ich nun bei ihm wohne. Das allerschönste Geschenk zur Hochzeit haben sich mein Mann und ich allerdings selber gemacht, es kommt am 18.02.2012 auf die Welt!!


Ich würde es immer wieder gleich machen und ich würde keine einzige Minute von diesem 14.05.2011 ändern wollen. Das war unser Tag und wir haben das große Glück, dass wir dies mit so vielen Menschen teilen durften!

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel