Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Flagge BarbadosLandesinfo Barbados

Geschichte

Der Name Barbados stammt von portugiesischen Seefahrern, die die heimischen "bärtigen" Feigenbäume als "Os Barbados" bezeichneten. 1625 nahm der britische Seefahrer Kapitän John Powell die Insel für König James I in Besitz. 300 Jahre stand Barbados unter britischer Kolonialherrschaft. Bis heute ist der Einfluss vielerorts zu spüren und zu Recht trägt Barbados den Titel "Little England" der Karibik. Auch Traditionen wie der "Five O'Clock Tea", das Kricket- und Polospiel leben hier fort, während eine Mischung aus Gelassenheit und Lebensfreude den karibischen Akzent setzen. Noch bis 1966 war Barbados britische Kronkolonie. Heute ist der Inselstaat eine unabhängige konstitutionelle Monarchie im britischen Commonwealth.


Einwohner

Barbados hat 260.000 Einwohner, die große Mehrheit der Bevölkerung sind Farbige afrikanischer Abstammung, die auch die politische Macht in den Händen haben. Es gibt ein gut funktionierendes Parteiensystem, gute medizinische Versorgung und ein sehr gutes Sozial-und Bildungssystem: Die Analphabetenrate ist mit 2% bei den Männern und 3,2% bei den Frauen extrem niedrig. Die Menschen auf Barbados genießen insgesamt einen relativ hohen Lebensstandard.

 

Barbados - Paradiesische Vielfalt auf 431 Quadratkilometern

Feinsandige Buchten und kristallklares Wasser im Süden und Westen. Üppige Vegetation im Landesinneren. Atemberaubende Klippen im Norden und Osten. Barbados ist voller Gegensätze - und voller Atmosphäre: Karibisches Flair und britische Lebensart vereinen sich zu einem einzigartigen Erlebnis!

 

Die östlichste Perle der Kleinen Antillen bietet Urlaub pur. Auf nur 30 Kilometern Länge und 20 Kilometern Breite gibt es für jeden Geschmack das passende Angebot: Über 110 Kilometer makellose Korallensandstrände laden zum Sonnenbaden ein. Die sanften türkisblauen Wellen der karibischen See im Westen und Süden sowie die kräftige Brandung des Atlantik im Norden und Osten begeistern Taucher, Surfer und Segler. Auf Golfplätzen in herrlichen Lagen kann man ausgiebig dem "grünen" Sport frönen oder auf wild-romantischen Wanderwegen Naturwunder der Insel bestaunen. Unterkünfte und Restaurants jeder Kategorie sowie angegliederte Spa- und Wellness-Bereiche bieten Erholung für alle Sinne.

 

Barbados ist zudem ein Mekka für Kunst- und Kulturliebhaber! Jedes Jahr finden sich zum "Paint It Jazz" Festival internationale Größen der Jazz-Szene ein und stehen damit der ebenfalls weltbekannten klassischen "Holder's Opera Season" in nichts nach. Den gesamten Charme karibischer Lebensfreude und Musik sowie die Farbenprächtigkeit der Insel erlebt der Besucher während des "Crop Over Festivals", dem alljährlichen Insel-Highlight, das nach der Zuckerrohrernte im Juli stattfindet.

 

Auch kulinarisch kommt der Besucher voll auf seine Kosten. Die einheimische Küche bietet genauso faszinierende Geschmackserlebnisse wie die internationale Sterne-Gastronomie. Und natürlich kann man vielerorts das Nationalgericht der Insel, den "Fliegenden Fisch" genießen. In szenigen Bars gibt es herrliche Cocktails und den weltberühmten Barbados-Rum.

 

Sonne, Sand und Meer gibt es auch in anderen tropischen Destinationen - doch der Charme und die Herzlichkeit, die die Barbadianer, auch "Bajans" genannt, ausstrahlen, geben der Insel ein sehr persönliches Gesicht und tragen dazu bei, dass man sich auf Barbados fast wie zu Hause fühlt.

 

Zu diesem unbeschwerten Urlaubsgefühl kommt ein traumhaftes Klima: Die Sonne scheint 3.000 Stunden im Jahr, die Durchschnittstemperaturen liegen bei 26 bis 31 Grad Celsius.

 

Barbados - eine Perle der Karibik, ist mehr als nur ein Urlaubsziel, es ist ein Ausflug ins Paradies!

 

Home Reise Amerika Barbados Landesinfo Barbados