Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-18 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!
[Register] Jetzt registrieren   [Search] Suche im Forum   [Recent Topics] Neueste Themen  [Hottest Topics] Hottest Topics  

Polterabend ja oder nein??

 XML
Forum-Index » Hochzeitsorganisation
Autor Beitrag
Pitry8
Diamant-User


Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

wann ist ein Polterabend sinnvoll? Wenn wir einen Polterabend machen würden, würden vielleicht etwa 20 Personen mehr als auf der Hochzeit selbst erscheinen. Ich denke, dass lohn sich (auch kostenmäsßig) nicht. Möchten aber trotzdem für die 20 Freunde noch etwas machen. Vielleicht so eine Art Party nach der standesamtlichen Hochzeit in unserer Wohnung (ohne Scherben und so - ist eigentlich schade, aber in der Wohnung geht ja dann der Fußboden kaputt) Was haltet ihr davon? Hat jemand eine bessere Idee??
Danke im Voraus!







Gast



bei uns ist es auch so. haben die 20 leute dann eben doch einfach mit zur hochzeit eingeladen. das ist unterm strich sicher immernoch günstiger als extra was zu machen! Und es ist ja auch schön, dass wirklich alle dabei sind. außerem kann ich mit poltern eh nix anfangen. ich denke, das macht erst sinn, wenn man wirklich in einem verein und so ist und dann mindestens 40 oder 50 leute mehr zum poltern kommen als zur hochzeit.
Gast



Hi!

Im grunde ist ein Polterabend schön vorallem aber auch Lustig. Auf dem Polterabend meiner Eltern vor 10 Jahren waren auch mehr Leute da als geplant.Im grunde lohnt es sich schon ab 20 Personen! Auf dem Polterabend meiner Eltern waren es knapp 40 Personen und kanpp die hälfte war auch zur Hochzeit eingeladen.

Nur ein Tip wenn ein Polterabend dann bitte kein Glas zerschmeißen das bringt unglück.

Im grunde muss du das aber leider alleine entscheiden ob du Poltern willst oder nicht.

LG
Gast



Hallo ihr Lieben,

also der Polterabend sollte auf keinen Fall ein durchorganisiertes und vor allem kein Geld-auffressendes Fest sein.

Wir planen den Polterabend in unserem Hinterhof und laden dazu außer Kollegen und Bekannten, die nicht auf der Hochzeitsfeier eingeladen sind, auch gleich noch die umliegendem Anwohner mit ein (diese bekommen ein Flugblatt, in dem wir auf den anstehenden "Affenzirkus" hinweisen und eben auf die nette Art mitteilen, dass sie entweder vorbeikommen sollen oder besser ausgehen )

Wir überlegen, ob wir einen Grill hinstellen und für das Grillgut sorgen und die Gäste einfach die Beilagen mitbringen sollen. Und dann kann kommen wer möchte, sein Geschirr abladen, gratulieren und wieder gehen, wie es ihm gefällt...

LG
BABS
Bettilein
Diamant-User


Beigetreten: 05/10/2006 05:20:04
Beiträge: 245
Standort: Ludwigshafen
Offline

hi,

also ich habe nun bewusst gegen einen Polterabend entschieden.
Da wir keine geeignete Location in petto haben, werden wir jetzt alle nach der Kirche zum Kaffeetrinken einladen.
Aufs Geld müssen wir auch ein wenig schauen, von daher habe ich mich für diese Variante entschieden. Selbstgebackener Kuchen, Kaffee und weitere Getränke kommen doch etwas dem Geldbeutel zugute.
Zumal die Räumlichkeiten direkt neben der Kirche liegen und ich mir bei meiner Hochzeit auch irgendwie eine volle Kirche wünsche, statt nur mit den engsten Freunden und Verwandten dort zu sein.
Über eine Polterhochzeit hatte ich mich ja auch in den vergangenen Tagen Gedanken gemacht, aber ich fand, das war nicht das richtige für uns.

Bei uns steht der Ablauf nun fest. Gottseidank Erst Kirche, dann Kaffeetrinken mit allen Freunden und Verwandten. Danach geht es zu einer kleinen Feier in ein Restaurant.

cherie
Diamant-User

[Avatar]

Beigetreten: 09/10/2006 15:38:48
Beiträge: 1849
Standort: Köln
Offline

Hallo Bettilein,

ich bin neidisch: Bei uns wird gerade alles komplizierter als Gedacht.

Aber einen traditionellen Polterabend wird es auch nicht geben. Dafür reisen die Gäste aus der weiten Welt an. Wer schon am Freitag anreist, mit dem wird abends gegrillt (auch gut, dann lernen sich bei 150 Gästen alle schon ein wenig kennen). Nicht teuer, sondern auch eher rustikal und selbstgemacht. Und am Samstag ist dann die kirchliche Trauung und das große Fest.

Aus dem Planungschaos grüßt euch

cherie
Bettilein
Diamant-User


Beigetreten: 05/10/2006 05:20:04
Beiträge: 245
Standort: Ludwigshafen
Offline

ach cherie,
mach dir nix draus...

meine mutter hatte mich heute abend angerufen und mich fast 2 std mit ihren wünschen und ideen zugequatscht. und zu allem was ich will ihren senf dazugegeben... und alles was wir wollen, würde sie ja nicht so machen sondern gaaaaanz anders...

das war auch nicht grade der hit und hilfreich schon gar nicht.... natürlich komme ich jetzt schon wieder ins grübeln... lag wahrscheinlich auch an ihrer aussage, dass brauteltern alles zahlen, und sie sich für mich ein rauschendes fest wünscht mit allem drum und dran...
sowas bin ich nicht von ihr gewohnt... da denkt man schon mal länger drüber nach... aber ich halte euch auf dem laufenden
sonnenschein05
Diamant-User

[Avatar]

Beigetreten: 26/02/2006 18:57:36
Beiträge: 1691
Standort: 63110
Offline

Hallo an alle,

über den Polterabend hatten wir auch hin und her überlegt. Ein Polterabend ist halt irgndwie traditionell, daber eigentlich lädt man dazu ja auch nicht ein, sondern er verbreitet sich durch Munpropaganda oder das Gemeindeblättchen ... da ist es bei uns so, dass auch viele Arbeitskollegen und frühere Schulkameraden auftauchen können mit denen man ggf. gar nicht wirklich kalkulieren kann vorher. Also wir habn uns dann letztendlich gg. einen Polterabend entschieden, da wir Fr. geheiratet haben, dann wäre der Polterabend gewesen und wir Sa. aber gleich Kirche hatten und uns das zu stressig geworden wäre mit 2 großen "Events" zum Organisieren. Auch der Do. wäre möglich gewesen, aber das war uns einfach zu viel Hektik. Außerdem wollten wir gerne unsere Hochzeit mit ALLEN Verwandten, Freunden und Bekannten feiern und die Gäste sollten sich richtig schön vermischen und wir wollten ALLE Spaß zusammen haben. So war es dann am Ende eben auch ... Wir hatten zwar dafür eine große Gesellschaft (160 Gäste), aber es hatte sich gelohnt. Wir sind auch daher nicht wirklich sicher, ob ein Polterabend und eine kleine Hochzeit die Gesantkosten minimiert hätten, davon bin ich persönlich nicht überzeugt. Gepoltert wurde bei uns eben gar nicht, aber da ich nun beobachten konnte, dass diese Tradition eh mehr zum Müllabladen benutzt wird, als zum Glück bringen (lediglich Porzellan wird geworfen) finde ich das okay. Wer bracuh schon Papierschnipsel im Gras die man auf Jahre nicht wirklich alle weg bekommt oder Bekannte die ihr ganzes Altglas bei einem entsorgen?
Aber das müsst Ihr wissen, wobei ich mir das bei gerade 20 Personen wirklich überlegen würde ...
Und das mit den Eltern und dem Bezahlen der Feier habe ich hier schön öfter gehört, da die Eltern die Feier zahlen will man sich etwas nach ihnen richten. Kann ich auch verstehen, man will ja nicht unhöflich sein ... Das war aber mit der Grund, warum wir zunächst auf diese Idee gar nicht kamen: 1.) bei 160 Gästen hätten wir es nie erwartet bzw. "verlangt" und 2.) konnten wir ohne schlechtes Gewissen alles so gestalten wie WIR wollten und das sollte an unserer Hochzeit schließlich auch so sein. Wir haben also so kalkuliert ALLES selbst zu bezahlen und sind zum Schluss mit dem Ersparten und den Geschenken sehr gut gefahren.

Jeder Tag ohne Lachen ist ein verschenkter Tag!
cherie
Diamant-User

[Avatar]

Beigetreten: 09/10/2006 15:38:48
Beiträge: 1849
Standort: Köln
Offline

Hi Bettilein,

hmm, schon nicht einfach. Ich verstehe die Bredoullie: bei uns ist ein Großteil der Feier das Geschenk der Schwiegereltern. Da wir aber in meiner Heimat feiern ist es schwierig, sie über 500 km mit einzubinden. Da meine Eltern noch da sind - klaro, läuft da viel über die.

Ich glaube, irgendwann muss man egoistisch sein. Ein Fest - wo ihr euch nicht wohl fühlt - damit ist am Ende keiner glücklich. Also Kopf hoch und macht euer Ding, so wie ihr wollt!

Und an Sonnenschein: Ich bin so FROH, dass ihr auch so groß feiert und es gut geklappt hat.
Wir wollen auch alle dabei haben und werden ca. 180 Leute einladen (ich rechne dann so mit 140/150 die kommen). Und alle sagen mir: ehh, so verschiedene Typen. Das kann nix werden. Wird bestimmt voll dröge und keine gute Party...

Ich hatte schon voll Angst. Aber wenn das bei euch gut ging. Dann schaffen wir das auch!

Liebe Grüße
 
Forum-Index » Hochzeitsorganisation
Ähnliche Beiträge
bitte helft mir!! Polterabend ja oder nein???
JGA und Polterabend Ja oder Nein?
Polterabend ja oder nein und vor allem wann??
Polterabend - ja oder nein??
Gehe zu:   

Home Community Hochzeitsforum