Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Perlen schmücken die Braut

PerlenOb schwarz, weiß oder rosa - Perlen faszinieren durch ihre klassische, feminine Ausstrahlung.

 

Nicht nur deshalb eignen sie sich besonders gut, um die Schönheit der Braut noch zu unterstreichen.


Durch die zarte Farbgebung passt Perlenschmuck einfach perfekt zum Brautkleid.

 

Dabei gibt es viele Möglichkeiten Perlen einzusetzen: Ob als Haarschmuck, als Bestickung am Kleid oder als Collier, Perlen lassen ihre Trägerin durch die schlichte Schönheit immer bezaubernd aussehen.

 

Und auch Jahre später kann man den Hochzeitsschmuck immer noch getrost tragen, denn Perlen sind von zeitloser Eleganz und haben noch jede Modeströmung überstanden.

 

Symbolik der Perle

Perlen haben in vielen Kulturen auch eine große Symbolkraft. Im Christentum assoziiert man mit der Perle Reinheit und Liebe zu Gott. In der Hindukultur waren Perlen z.b. Symbole der Liebe und Reinheit und in Japan stehen sie für Glück.

 

Im arabsich-islamischen Kulturkreis wird der Vergleich mit Perlen für die Beschreibung schöner Frauen oder bestimmter Körperpartien wie z.B. der Zähne herangezogen, da sie als Symbol der Vollkommenheit gelten.

 

Man sagt Perlen auch nach, sie würden der Trägerin Fruchtbarkeit und Kinderreichtum bescheren.

 

Verschiedene Perlenarten

Nur natürlich entstandene Perlen, d.h. nicht gezüchtete Perlen, dürfen als "echte Perlen" bezeichnet werden. Diese natürlichen Perlen werden auch "Orient-Perlen" genannt.

 

Die bisher größte bekannte Perle wurde 1934 auf den Philippinen gefunden. Diese Perle hat einen Durchmesser von 23,8 Zentimetern und bringt gewaltige 6,4 Kilo auf die Waage! Ihr Wert wird auf etwa 40 Millionen US-Dollar geschätzt.

 

PerlencollierDie heute am weitesten verbreiteten Zuchtperlen sind die japanischen Akoya-Perlen, die im Meerwasser gezüchtet werden. Ihr Durchmesser beträgt zwei bis zehn Millimeter, wobei Akoya-Perlen von mehr als 8 Millimeter Größe äußerst selten sind.

 

Als die "Königinnen der Perlen" gelten die Südsee-Zuchtperlen, welche vorwiegend an der Nordwestküste Australiens, der Philippinen und Indonesiens gezüchtet werden. Wegen ihrer Größe von 10 bis 20 Millimeter Durchmesser sind sie besonders wertvoll.

 

Süßwasser-Perlen wachsen weltweit in Flüssen und Seen. Sie werden selten größer als 5 Millimeter und sind weniger einheitlich und rund in der Formgebung. Diese Perlen sind deshalb schon zu einem wesentlich niedrigeren Preis zu erhalten.

 

Kriterien für den Wert einer Perle

Da Perlen als Schmucksteine immer auch in gewissem Maße Modeströmungen unterworfen sind, gibt es neben objektiven Kriterien für die Beurteilung des Wertes einer Perle auch solche, die eher subjektiver Natur sind.

 

Die wichtigsten Kriterien für den Wert einer Perle sind die Form, Größe/Gewicht, der Lüster und die Reinheit der Oberfläche sowie die Farbe.


Größenangaben beziehen sich bei einer Perle immer auf den den mittleren Durchmesser und nicht auf deren Länge. Das Gewicht wird normalerweise in Karat (1 ct = 0,2 g), Grain (1 Grain = 0,06 g) oder Momme (1 Momme = 3,75 g) angegeben.


Perlen gibt es in den verschiedensten Formen: rund, tropfenförmig, oval, barock (asymmetrisch)... Ganz allgeimein kann man sagen, dass runde Perlen am wertvollsten sind, weil sie am seltensten vorkommen. Allerdings ist die Form auch der Mode unterworfen und so kann es durchaus vorkommen, dass die Nachfrage z.B. nach Barockperlen in ungewöhnlichen Formen viel höher sein kann, als es die Form allein erwarten lassen würde.

 

Lüster und Reinheit sind weitere Hauptkriterien für die Beruteilung des Wertes eine Perle, die dann zum Tragen kommen, wenn zwei Perlen gleicher Größe verglichen werden. Als Lüster bezeichnet man den Glanz der Perloberfläche, der durch die Reflexion des Lichtes entsteht.

 

Die Reinheit der Perle bezieht sich auf die Oberflächenbeschaffenheit, wobei eine makellos glatte Perle als Ideal gilt. Unebenheiten, Einkerbungen und Vertiefungen werden als Spots bezeichnet.

 


Die Farbgebung sagt nichts über die Qualität einer Perle aus. Welche Farbe man wählt, ist vor allem eine Frage der aktuellen Mode und des persönlichen Geschmacks.

 

 

Weitere Informationen über Perlen finden Sie hier ...

Autor:


 zur Übersicht nächster Eintrag 
Perlenkauf
Fachleute messen die Qualität von Natur- oder Zuchtperlen anhand von fünf Merkmalen ...
Was Sie über Diamanten wissen sollten ...
Die 4 Cs helfen Ihnen bei der Suche nach dem perfekten Diamantschmuckstück ...
Maximale Brillanz
Brillanz des Diamanten als entscheidendes Kriterium für die Ausstrahlung des ganzen Schmuckstückes ...
Pflege von Diamanten
Ein Diamant benötigt Pflege, damit seine Brillanz und sein Feuer erhalten bleiben ...
Wieviel für Diamantschmuck ausgeben ?
Vergleichen Sie Designs und Qualität, um dann das beste Stück für den Anlass zu finden ...
Magie der Edelsteine
Nicht nur Diamanten, auch andere Edelsteine können einem Ring das gewisse Etwas geben ...
Simply the Best: Platin
Sieben Gründe für Trauringe aus Platin ...
Auf dem Standesamt - Welcher Schmuck ist passend?
Tipps zur Mode-Knigge auf dem Standesamt. Welche Eheringe, welcher Brautschmuck und welche Kleidung ist angemessen?