Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Die lustigsten Hochzeitsstreiche

 

 

Hochzeitspaar sitzt am Boden und trinkt Sekt

Den passenden Hochzeitsstreich zu finden ist gar nicht so einfach: Was den einen zum schmunzeln bringt, finden andere albern. Manche Brautpaare sind auch über leicht bösartige Streiche nicht sauer, andere Gemüter sind eher zärter beseitet. Die Geschmäcker und Toleranzgrenzen sind von Brautpaar zu Brautpaar verschieden und nicht alles, was der Braut gefällt, findet der Bräutigam genauso gut.

 

Sie sehen, der Phantasie sind in punkto Hochzeitsstreich keine Grenzen gesetzt. Gut ist was gefällt. Nur eins gilt es zu berücksichtigen: Alles ganz lassen! Niemand freut sich über schwer in Mitleidenschaft gezogene Hochzeitsautos oder Reis der den schönen Parkettboden zerkratzt!

 

Die weddix User sendeten uns ihre besten Hochzeitsstreiche, lassen Sie sich von den Vorschlägen inspirieren!

 

 

Das Vogelscheuchen-Brautpaar für schlaflose Nächte

 

Wir sind mit der Leiter auf den Balkon unserer Hochzeitskandidaten gestiegen. Die Schlüssel zur Wohnung haben sie infolge einer Vorahnung versteckt. Den Balkon sieht man super von der Hauptstraße aus!

 

Wir haben zuerst ein großes Bettuch mit folgendem Hinweis an der Balkonbrüstung aufgehängt: "Nicht hupen, Hochzeitsnacht!"

 

Danach haben wir ein Gerüst für 2 Figuren - ähnlich wie Vogelscheuchen - gebaut. Als Kopf verwendeten wir Luftballons, auf die wir Gesichter zeichneten. Ein altes Sakko, ein Zylinder aus schwarzer Pappe, eine leere Weinflasche an die eine Hand gebunden, eine brennende Taschenlampe an die andere und fertig war der Bräutigam. Die Braut bekam ein weißes Hemd als Brautkleid angezogen ein alter Gardinenstoff diente als Schleier.

 

Die Haustüre und der Parkplatz lagen auf der anderen Hausseite als der Balkon, deshalb haben die Hochzeiter es auch nicht gesehen, als sie nach Hause kamen. Sie wunderten sich nur, weil die ganze Nacht gehupt wurde und Leute johlten. Jeder hupt doch, wenn da steht NICHT hupen!

 

Alles blieb unentdeckt bis zum nächsten Vormittag. Das Ehepaar hat auf der Straße so gelacht, dass die ganze Nachbarschaft spontan einen Stehsektempfang auf dem Gehweg vor dem Balkon organisierte weil sie es auch so schön fanden.

Jens A.

 

Fehler bei der Planung!

 

Als das Brautpaar aus der Kirche kam fuhr statt einem festlich geschmückten Hochzeitsauto ein alter, staubiger Kleinwagen vor. Die zwei frisch Vermählten schauten ganz schön blöd aus der Wäsche!

 

Nach wenigen Mituten zauberten wir aber wieder ein glückliches Lächeln auf Ihre Gesichter: Die von uns organisierte Stretch-Limusine bog um die Ecke!

Ingo B.

 

 

Ein mühsamer Weg der sich lohnt...

 

Wir haben alle Zimmer der Wohnung verschlossen und eine Art Schnitzeljagt für das Brautpaar organisiert.

 

Rosarote Ballons

 

Den Flur haben wir mit roten Lufballons gefüllt und in jedem Ballon befand sich eine nette Kleinigkeit, aber nur einer enthiellt den Schlüssel zur nächsten Zimmertür.

 

In jedem Zimmer fand das Brautpaar einen Hinweis wo der nächste Schlüssel sein könnte oder sie mussten eine kleine Aufgabe lösen.

 

Einen Schlüssel haben wir z. B. eingefrohren und im Gefrierfach deponiert, im Wohnzimmer befand sich ein riesen Berg mit schön eingepackten und unterschiedlich großen Geschenkpaketen und nur eines enthielt den nächsten Schlüssel usw.

 

Die letzte Station und damit auch das Ziel der Schnitzeljagt war natürlich das romantisch dekorierte Schlafzimmer!

Anja A.

 

 

Ich habe folgendes offiziell auf der Hochzezeitsfeier verkündet: "Lieber Bräutigam, du bist jetzt verheiratet und hast deine Freiheit aufgegeben. Künftig sollst du nur noch für deine Frau da sein. Es ist Zeit deine ganzen Affairen aufzugeben!" Danach habe ich einige Frauen aus dem Saal gebeten, ihren Haustürschlüssel wieder bei ihm abzugeben. Die Frauen waren natürlich eingeweiht und gingen leicht zögerlich, nach und nach zum Bräutigam und gaben einen Schlüssel ab. Zum Schluss bin ich aufgestanden und zum Bräutigam gegangen und habe auch einen Schlüssel abgegeben. Die Leute brüllten vor Lachen.

Andrea W.


Von Bösheiten und Liebesbeweisen

 

Wir haben die Wohnung des Brautpaares ein bisschen umgekrempelt, aber so, dass man es nicht auf den ersten Blick merkt: Die Wecker und Uhren wurden verstellt, Salz und Zucker haben wir ausgetauscht, die Schuhe veknotet, unter die Spannbettlaken Lasagneplatten gelegt und Klarsichtfolie über die Klobrille gespannt. Das wars aber mit "bösen" Streichen.

 

Um das Brautpaar auch positiv zu überraschen haben wir ein komplettes Menü gekocht und es in den Kühlschrank gestellt. In der ganzen Wohnung haben wir kleine Zettelchen mit Anweisungen wie "Lade deinen Schatz zu einem romantischen Essen ein! Ruf deinen Partner an und sag ihm, dass du ihn liebst! Bring deinem Liebling heute eine Blume mit!". Die Zettelchen waren so platziert, dass das Brautpaar in den kommenden Wochen immer wieder einen gefunden hat.

Anja G.

 

Bräutigam und Sohn - Streiche bei der HochzeitFamilienzuwachs

 

Als das frisch angetraute Pärchen die Kirche verlies, stand die Feuerwehr Spalier, der dorfeigene Spielmannzug spielte den Schneewalzer und die Braut hatte Tränen vor Rührung in den Augen.

 

Bis ein ca. 10-jähriger Junge auf den Bräutigam zuging und Ihn fragte: "Papi, was machst du denn hier?"

 

20 Euro hat uns der Spass gekostet. Natürlich haben wir alles sehr schnell aufgeklärt und nachdem die Braut den ersten Schock verdaut hatte, konnte sie gemeinsam mit uns darüber lachen.

Mirella J.

 

 

 

Verkehrte Welt

 

Die etwas einfallslose Architektur des Standardreihenhäuschens des Brautpaars haben wir für einen recht aufwendigen Streich genutzt. Die Aufteilung und Größe der Räume waren im 1. OG und im Erdgeschoß fast identisch, also haben wir im wahrsten Sinne sein Haus auf den Kopf gestellt.

 

Alles wurde von der einen in die andere Etage verbracht. So hatte er nach dieser Aktion z.B. sein Schlafzimmer aus dem 1. OG im ehemaligen Wohnzimmer im EG. Das Wohnzimmer aus dem EG hingegen im ehemaligen Schlafzimmer im 1. OG.

 

Nach der Rückkehr aus den Flitterwochen und dem Entdecken der Schandtat wußte das Brautpaar sofort bescheid, wer da wohl fleissig gewesen war. Es gab eine große Fete für uns, und im Anschluß wurde das Haus wieder auf die Füße gestellt.

Günther A.

 

 

 

 

 

 

 

 

Autor:
 zur Übersicht  vorheriger Artikel 
Diese Ratgeberartikel könnten noch für Sie interessant sein:
Keine Trauung ohne alte Bräuche Keine Trauung ohne alte Bräuche
Ein Geldstück im Brautschuh, das Tragen eines Schleiers, etc. - diese Hochzeits-bräuche sollen dem Paar Glück, Wohlstand und einen reichen Kindersegen bescheren...
Auf den Spuren des Wortes Hochzeit Auf den Spuren des Wortes Hochzeit
Woher das Wort 'Hochzeit' stammt und was es ursprünglich für eine Bedeutung hatte ...
Unvergessliche Augenblicke Unvergessliche Augenblicke
Weiße Hochzeitstauben, ein Meer aus roten Luftballons oder ein Riesenfeuerwerk - damit wird die Hochzeitsfeier unvergesslich ...
Hochzeitsmandeln als Gastgeschenk Hochzeitsmandeln als Gastgeschenk
5 Mandeln für die Hochzeitsgäste - setzten Sie auf ein Gastgeschenk mit viel Tradition und Geschichte!
Bayerische Bräuche Bayerische Bräuche
In Bayern und in Österreich ticken die Uhren auch bei der Hochzeit anders...
Beliebte Hochzeitsbräuche in Deutschland Beliebte Hochzeitsbräuche in Deutschland
Es gibt viele Bräuche und Traditionen für den großen Tag. Welche die beliebtesten Hochzeitsbräuche in Deutschland sind, können Sie hier nachlesen.
Das Brautkleid - der Traum ganz in Weiß? Das Brautkleid - der Traum ganz in Weiß?
Der Überblick über die Entwicklung des Brautkleids von der Antike bis heute zeigt vor allem Eines: Ganz in Weiß muss nicht sein ...
Die Geschichte des Hochzeitswalzers Die Geschichte des Hochzeitswalzers
Der Hochzeitswalzer hat einen starken Symbolgehalt und ist vergleichbar mit dem Symbol der Eheringe ...
Strumpfbandwerfen in England – der „Brautstrauß“ für Männer Strumpfbandwerfen in England – der „Brautstrauß“ für Männer
Später am Abend kommt der große Auftritt des Strumpfbandes, dass bei keiner Braut fehlen darf ...
Die Hochzeitszeitung Die Hochzeitszeitung
Was gehört in eine Hochzeitszeitung, wie wird sie erstellt und verteilt. Ein erster Überblick ...
Die Hochzeitskerze: Das Symbol der Liebe Die Hochzeitskerze: Das Symbol der Liebe
Bereits im Mittelalter war die Hochzeitskerze fester Bestandteil jeder Trauungszeremonie ...
Hochzeitswalzer - auch für Tanzmuffel Hochzeitswalzer - auch für Tanzmuffel
Löst der Gedanke an den Hochzeitswalzer bei Ihnen oder Ihrem Zukünftigen Panikattacken aus? Hier gibt es Hilfe und Tipps
Die Brautbecher-Legende Die Brautbecher-Legende
Zu zweit aus einem Becher trinken - diese Aufgabe müssen heute noch die Brautpaare lösen, damit Ihnen das Glück hold ist. Wie der Brautbecher entstanden ist, erfahren Sie hier ...
Die Morgengabe - Ein wunderbar traditioneller Hochzeitsbrauch Die Morgengabe - Ein wunderbar traditioneller Hochzeitsbrauch
So modern eine Hochzeit auch sein mag - traditionelle Bräuche gehören stets dazu. Erfahren Sie hier mehr über die Morgengabe, eine romantische Tradition für Braut und Bräutigam!
Autodekoration für das Hochzeitsauto Autodekoration für das Hochzeitsauto
Auf keiner Hochzeit darf der Autokorso und das Hochzeitsauto inkl. Autoschmuck fehlen. Mit Autofahnen, Blumen und Aufklebern wird das Auto des Brautpaares hochzeitsreif gemacht
Pfennige/Cents für die Brautschuhe sammeln - ein witziger Hochzeitsbrauch Pfennige/Cents für die Brautschuhe sammeln - ein witziger Hochzeitsbrauch
Es ist ein alter Brauch, bringt aber dennoch Spaß und steigert die Vorfreude auf die Hochzeit: Das Sammeln von Cents für die Brautschuhe
Schöne Überraschung! Schöne Überraschung!
Wenn das Brautpaar nach der Hochzeitsfeier nach Hause kommt, warten noch Überraschungen ...
Home Ratgeber Hochzeitsbräuche Die lustigsten Hochzeitsstreiche