Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Rund ums Hochzeitsessen

Rund ums Hochzeitsessen...Rund ums Hochzeitsessen

Es sind oft die vielen Kleinigkeiten, die ein Fest zum Erfolg werden lassen. Was bei offiziellen Empfängen der Zeremonienmeister erledigt, sollte bei der Hochzeitsplanung das Brautpaar bedenken. Ob in den eigenen vier Wänden, ländlich-deftig im Saal oder Restaurant - wer ein festliches Essen für viele Gäste plant, muss viele Einzelheiten berücksichtigen. Und ein bisschen Vorfreude ist ja immer dabei, wenn das Menü samt Drumherum geplant und bestellt wird. Neben der Speisenfolge, die nicht nur festlich, sondern auch auf die Jahreszeit abgestimmt sein sollte, ist der Ablauf der festlichen Stunden besonders wichtig. Eine perfekte Planung beugt den meisten Pannen vor und macht das Hochzeitsessen zu einem Genuss für Brautpaar und Gäste.

Keine Hektik

Das oberste Gebot heißt: "Keine Hektik". Schon für den Aperitif sollte genug Zeit zur Verfügung stehen. Dann haben auch Nachzügler noch Gelegenheit, pünktlich zur Vorspeise zu erscheinen. Und beim Brautpaar und seinen Eltern kann sich die Aufregung ein wenig legen, so dass alle das Festmahl entspannt genießen können. Bei den Rednern löst sich die Anspannung allerdings oft erst nach der Rede. Ein Grund mehr, rechtzeitig dafür zu sorgen, dass sie auch wirklich in Ruhe sprechen können und nicht vom Kellner mit klappernden Tellern gestört werden. Am besten notieren sich Braut und Bräutigam, wer wann eine Rede hält und informieren den Wirt darüber. Dann kann auf die Reden Rücksicht genommen werden, ohne dass ein saftiges Filet im Ofen verschmort, weil der Küchenchef nicht von der Rede wusste.

Menüfolge

Bei der Auswahl der Menüfolge gibt es ein paar kleine Kniffe: nie sollten zwei Speisen gleicher Farbe oder mit gleichen Hauptbestandteilen aufeinander folgen: also keine Lachsschnitten nach der Fischsuppe und keine Hühnerbouillon nach einem Geflügelcocktail. Wenn die Speisen auf Platten serviert werden, sollten auch die Beilagen für jeden Gast gut erreichbar sein. Die Tischdekoration darf daher nicht allzu viel Platz beanspruchen, es wäre schade, wenn sie während des Essens entfernt werden müsste.

Weine

Für den Wein gelten immer noch die alten Regeln: helles Fleisch, zum Beispiel Kalbfleisch, und Fisch vertragen sich mit weißem Wein, dunkles Fleisch, wie Rind, oder Wild mit rotem Wein. Statt Weißwein kann man auch einen leichten Rosé anbieten. Wer keinen Tischwein zum Essen trinken mag oder darf, sollte selbstverständlich mit alkoholfreien Getränken versorgt werden.

Ausstattung des Festsaales

Die Dekoration muss natürlich schon lange vor der Hochzeit besprochen werden. Genau wie die Form der Tafel und die Sitzordnung. An einen Tisch für die Geschenke sollte ebenfalls gedacht werden. Praktisch ist es, wenn Vasen für Blumen bereit stehen - mit Wasser versteht sich, denn wer hat schon Spaß an seiner Feier, wenn er für jeden Strauß in die Küche laufen oder die Bedienung um eine Vase bitten muss. Besonders in der kalten Jahreszeit nimmt die Garderobe der Gäste viel Platz ein. Wer zu Hause feiert, kann schon zwei, drei Tage vor dem großen Tag Platz für Mäntel und Jacken schaffen.

Jung und Alt

Über das Wohlergehen der jüngsten und der älteren Gäste sollte man sich ebenfalls zeitig Gedanken machen. Für die Senioren sollten auch bei einem Stehempfang Sitzgelegenheiten parat stehen. Älteren Herrschaften, die nicht mehr so gut zu Fuß sind, sollte unauffällig eine Hilfe zur Seite gestellt werden. Denn erst wenn sich alle Gäste wohl fühlen, werden auch die Hauptpersonen mit Freude feiern können. Das gilt gerade für die Kinder. Nach dem still sitzen in der Kirche erreichen selbst die geduldigsten Blumenkinder ihre Toleranzgrenze und wollen beschäftigt sein. Es wird bestimmt Freunde geben, die gern in die Spielzeugkiste ihrer Kinder greifen und zur Unterhaltung der Kids beitragen. Und für ein paar kleine Spiele ist auch sonst schnell gesorgt. Werden im rechten Moment Malzeug oder Reisespiele aus der Tasche gezaubert, kann das die Stimmung der Junioren oft erheblich bessern. Spielzeug zur Beschäftigung ihrer kleinen Gäste finden Sie auch bei uns im weddix-Shop ...

 

Extrawünsche

Es soll Kinder geben, die niemals Grünes und schon gar keine Hochzeitssuppe verspeisen, die statt dessen mit einer großen Portion Pommes oder einem Schnitzel glücklich sind. Warum nicht? Schließlich wird Hochzeit gefeiert - da darf die gesunde Ernährung mal leiden. Vegetarier müssen ebenfalls mit alternativen Gerichten versorgt werden, wenn Fleisch auf der Menükarte steht. Und wer keine Erdbeeren verträgt, sollte ein anderes Dessert bekommen. Sicher kann man nicht über alle besonderen Wünsche Bescheid wissen - aber was man weiß, kann man berücksichtigen.

Heimfahrt

Weil auch die schönste Hochzeitsfeier einmal zu Ende geht, müssen irgendwann auch die standfestesten Gäste nach Hause. Damit sich niemand Sorgen um Promille-Grenzen machen muss, ist es sinnvoll, wenn sich jemand um Taxen kümmert. Das Brautpaar hat dazu bestimmt nicht die nötige Zeit, aber vielleicht nimmt sich die Freundin der Braut oder der Bruder des Bräutigams ja dieser Aufgabe an?

Autor:
 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel 
Diese Ratgeberartikel könnten noch für Sie interessant sein:
Das Hochzeitsessen: Buffet oder Menü? Das Hochzeitsessen: Buffet oder Menü?
Die Qual der Wahl: Lieber ein klassisch-elegantes Hochzeitsmenü oder doch das Buffet voller Vielfalt? Lesen Sie hier die Vor und Nachteile ...
Die Auswahl des Caterers für die Hochzeit Die Auswahl des Caterers für die Hochzeit
Das Hochzeitsmenü gehört zu den zentralen Punkten der Hochzeitsfeier. Hier finden Sie wichtige Tipps, die Ihnen bei der Auswahl des Caterers helfen - damit Ihr Menü genauso perfekt wird wie die Hochzeit selbst.
Restaurant-Check Restaurant-Check
Damit die Hochzeitsfeier auch nach Ihren Vorstellungen gelingt, sollte Sie mit dem Restaurant/ Hotel Ihrer Wahl alles genau besprechen. Wir haben eine Checkliste für Sie zusammengestellt
Ganz locker: Der Aperitif Ganz locker: Der Aperitif
Die Zeit, bis nach der Trauung die ganze Hochzeitsgesellschaft im Restaurant eintrudelt, ist der Moment des Aperitifs ...
Hochzeitssuppe Hochzeitssuppe
In den unterschiedlichen Landesteilen verbinden sich konkrete Vorstellungen mit dem Genuss der Hochzeitssuppe ...
Kompositionen edler Speisen: Hochzeitsmenüs Kompositionen edler Speisen: Hochzeitsmenüs
Wir werfen einen Blick in die Küche klassischer Hochzeitsmenüs ...
Checkliste für das Hochzeitsessen zu Hause Checkliste für das Hochzeitsessen zu Hause
Am meisten Aufwand bei der Hochzeitsfeier zu Hause verursacht die Verköstigung der Hochzeitsgäste. So können Sie alles gut vorbereiten ...
Die Candy Bar - Gastgeschenke als süße Versuchung Die Candy Bar - Gastgeschenke als süße Versuchung
Wir haben uns mal diesen leckeren Hochzeits-Trend genauer angeschaut und finden: bei der Candybar gibt es die ideale Kombination aus Deko und Gastgeschenken für Groß und Klein!
Cupcakes - süße Idee für die Hochzeit Cupcakes - süße Idee für die Hochzeit
Cupcakes sind sprichwörtlich in aller Munde - auch bei der Hochzeit! Hier gibt's Rezepte und Tipps rund um Cupcakes als Alternative zur Hochzeitstorte
Menükarten: dekorativ und informativ Menükarten: dekorativ und informativ
Tipps für die Gestaltung und die Verwendung von Menükarten - ein Muss für jede Hochzeitsfeier
Sweet Tables auf der Hochzeit Sweet Tables auf der Hochzeit
Wollen Sie auf Ihrer Hochzeitsfeier auf ein opulentes Kuchenbüffet verzichten? Dann ist das farblich abgestimmte Büffet mit vielen Naschereien und Backwaren genau das richtige für Sie.
Home Ratgeber Hochzeitsessen Rund ums Hochzeitsessen