Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Junggesellenabschied - der etwas andere Polterabend

 

Junggesellenabschied als Party

 

Der Junggesellenabschieds vor der Hochzeit ist für die meisten Brautpaare auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz längst ein Muss und echtes Highlight für Braut, Bräutigam, Trauzeugen und die engsten Freunde. Egal ob ausgelassene Party, geruhsamer Abend oder sogar ganze Tage oder Wochenenden,die Bandbreite an Möglichkeiten zur Gestaltung des Junggesellen- oder Junggesellinnenabschieds ist schier unendlich. Erlaubt ist, was gefällt - lassen Sie sich von unseren Ideen inspirieren und lesen Sie, wie der Junggesellenabschied für Braut und Bräutigam zum unvergesslichen Erlebnis wird.

 

 

Der Ursprung des Junggesellenabschieds

 

Die Tradition des Junggesellenabends stammt ursprünglich aus Großbritannien und schwappte dann auf das europäische Festland über. Als der Bräutigam noch beim Vater der Braut um die Hand seiner Zukünftigen anhalten musste, war der Junggesellenabend eine eher ernste Angelegenheit: In schwarzer Krawatte und Anzug trafen sich die Männer beim Vater des Bräutigams, der den Abend ausrichtete. Das Feiern stand dabei zunächst im Hintergrund. Stattdessen waren lange Ansprachen über die Bedeutung der Ehe und das Ende eines Lebensabschnitts die "Highlights" des Treffens.

 

 

Junggesellenabschied

Heute: JGA mit Spaß, Spiele und vielem mehr


Heute hingegen bietet der Junggesellenabend dem Brautpaar eine Chance, vor der Hochzeit noch einmal im ledigen Zustand mit den besten Freunden oder Freundinnen loszuziehen und richtig zu feiern.
Der Junggesellenabschied wird in der Regel von den Trauzeugen der Ehepartner organisiert und findet in mittelgroßer Runde von etwa 5-15 Beteiligten, meist den liebsten Freunden und/oder jüngeren Verwandten von Braut und Bräutigam statt. Je nachdem, wie eng das Verhältnis zu den Eltern ist, ist es auch nicht unüblich, dass die Mutter der Braut bzw der Vater des Bräutigams mit von der Partie sind. Meistens sind die Events also auch streng nach Geschlecht getrennt : Der Junggesellinnenabschied als reine Mädels- und der Junggesellenabschied als reine Männerrunde.

 

 

Los geht's mit der Planung des Junggesellenabschieds!

 

Zu Beginn der Organisation des Junggesellenabschieds steht die grundsätzliche Frage nach der groben Form, bei der vor allem die Vorlieben und der Charakter von Braut und Bräutigam berücksichtigt werden sollten. Soll der Junggesellenabschied eher übermütig oder eher ruhig von Statten gehen, soll er zu Hause oder auswärts stattfinden, soll eher eine Abendveranstaltung, ein ganzer Tag oder sogar ein Wochenende das Ende der Zeit als unverheiratete Partner markieren? Wie soll der Junggesellenabschied finanziert werden? Soll er direkt am Tag vor der Trauung oder, wie vor allem bei einer feucht-fröhlichen Feier empfehlenswert, lieber bereits an einem Wochenende vor der Hochzeit stattfinden? Sind diese wichtigsten Punkte geklärt, kann mit der konkreten Gestaltung des Junggesellenabschieds begonnen werden.

 

Finanziert wird der Junggesellenabschied entweder komplett durch die Teilnehmer oder auch von kleinen Spielen und Bauchladen-Verkaufsaktionen, bei denen sich Braut und Bräutigam so richtig ins Zeug legen (und oftmals auch ein wenig zum Affen machen) müssen - nützliche Einnahmequelle und großer Spaß für alle Beteiligten. So kann die Hochzeit kommen!

 

 

Junggesellenabschied unter Männern

 

Der Junggesellenabschied unter Männern

 

Die ganz klassische Variante des Junggesellenabschieds besteht aus einer gemeinsamen Kneipentour, bei der der angehende Bräutigam mit seinen Freunden die Bars und Kneipen der Stadt unsicher macht. Nicht selten ist diese auch mit einem Besuch in einem Striplokal verbunden, um es in der "letzten Nacht in Freiheit" noch einmal so richtig krachen zu lassen. Viele Männer dehnen den Junggesellenabschied mittlerweile jedoch auch auf einen ganzen Tag aus, um noch eine besondere gemeinsame Aktivität vor der Hochzeit zu ermöglichen: GoKart-Fahren, Paintball spielen, eine Quad- oder Motorradtour oder Rafting sind hier nur einzelne Möglichkeiten, wie ein solcher Tag aussehen kann. Im Fokus sollen in jedem Fall immer die gelungene gemeinsame Zeit und der Spaß aller Beteiligten stehen - der Junggesellenabschied soll dem Bräutigam und seinen Freunden immerhin stets als unvergessliches Erlebnis im Gedächtnis bleiben.

 

Weitere Tipps für IHN und seine Freunde finden Sie hier!

 

 

Junggesellinnenabschied - "Hen Night" für die Braut

 

Für die Braut und ihre Freundinnen sind die Gestaltungsmöglichkeiten des Junggesellinnenabschiedes ebenso vielfältig: Eine rauschende Partynacht mit einer Strechlimousine, ein gemeinsamer Restaurantbesuch oder ein gemütlicher Abend zu Hause - für jede Braut ist etwas dabei. Auch ein Pyjama-Mädelsabend muss keinesfalls eine dröge Veranstaltung sein: ein Caterer, der extra für diesen Abend ins Haus kommt und die Damenrunde bekocht, Beamer und Leinwand für echtes Heimkino-Feeling bei den besten Liebesfilmen oder ein Stripper machen den Junggesellinnenabschied im Handumdrehen zu weit mehr als einem gewöhnlichen Mädelsabend. Auch eine Verkaufsparty für Dessous oder Erotikspielzeug kann viel Spaß (und dazu vielleicht noch Nützliches für die Hochzeitsnacht) mit sich bringen und garantiert eine einzigartige "Hen Night".

 

Weitere Tipps für SIE und ihr Freundinnen gibt es hier!

 

 

Hen's Night

 

Outfits für den JGA


Egal ob Junggesellenabschied zu Hause oder auf der Piste - witzige Outfits sind nicht nur toll, um auf sich aufmerksam zu machen, sondern auch ein schönes Andenken für das Brautpaar und alle Beteiligten. Hier gibt es zahlreiche Angebote an bereits fertig bedruckten T-Shirts mit passenden Sprüchen und Mottos für Braut, Bräutigam und ihr "Gefolge". Um die zukünftigen Ehepartner besonders herauszuheben, wird der Braut oft ein Schleier oder Cowboyhut aufgesetzt und der Bräutigam mit einem Zylinder, einer Fliege oder Krawatte oder einer Fußfessel kenntlich gemacht.

 

 

Fazit: der Spaß steht im Vordergrund!

 

Am Junggesellenabend ist für beide Geschlechter alles erlaubt, was Spaß macht und was der Partner vielleicht ungern mitmachen würde. Besonders angenehm klingt der Junggesellenabend aus, wenn sich beide Party-Gesellschaften am Ende treffen und gemeinsam weiterfeiern. Schauen Sie doch mal in unserer Junggesellen-Rubrik im weddix-Shop vorbei, da haben wir so einige Artikel zum Thema Junggesellenabschied für Sie parat. Damit steht einem für alle Beteiligten unvergesslichen Erlebnis nichts mehr im Wege!

 

Autor:
 zur Übersicht nächster Artikel 
Diese Ratgeberartikel könnten noch für Sie interessant sein:
Junggesellenabschied für die Braut - Junggesellenabschied für die Braut - "Hen Night"
Tipps und Ideen zum Junggesellinnenenabschied mit den Mädls - diese Party wird so schnell keine vergessen!
Junggesellenabschied - Gebucht beim Profi Junggesellenabschied - Gebucht beim Profi
Lassen Sie Ihren Junggesellenabschied vom Profi planen und zu einem unvergesslichen Erlebnis vor der Hochzeit werden!
Junggesellinnenabschied für ruhigere Bräute Junggesellinnenabschied für ruhigere Bräute
Sie wollen lieber einen ruhigen Abschied mit den besten Freundinnen? Diese Aktivitäten garantieren Entspannung pur
Tipps gegen den Kater nach dem Junggesellenabschied Tipps gegen den Kater nach dem Junggesellenabschied
weddix liefert Ihnen einige Tipps gegen den Kater nach der großen Party
Spiele für den Junggesellenabschied Spiele für den Junggesellenabschied
Bei diesen Aufgaben und Spielen für Braut und Bräutigam bleibt sicher kein Auge trocken!
"Men only" - der Junggesellenabschied für den Bräutigam
Ob ausgelassene Party oder ein gemeinsamer Trip mit den besten Kumpels - so gestalten Sie den ultimativen Junggesellenabschied!
Bridal Shower - eine amerikanische Tradition erobert Deutschland Bridal Shower - eine amerikanische Tradition erobert Deutschland
Der Trend aus den USA hat auch in Deutschland mittlerweile Kultstatus erreicht und erfreut sich, als gemütlicher Mädelsabend, unter Bräuten großer Beliebtheit!
Home Ratgeber Junggesellenabschied Junggesellenabschied - der etwas andere Polterabend