Hotline
Dt. Festnetz zum Ortstarif | Mobilfunk tarifabhängig.
Mo-Fr von 9-17 Uhr
Warenkorb
0 Artikel | 0,00 €
Shop
Redaktion
Shop

Rolls Royce schlägt Kutsche: Deutsche fahren am liebsten im Oldtimer zur Hochzeit

München, 07. Mai 2013 - Wenn es um den glücklichsten Tag im Leben geht, mögen es heiratswillige Menschen in Deutschland imposant: Mehr als jeder Vierte (28 Prozent) möchte am liebsten in einem Oldtimer zur eigenen Hochzeit fahren.

 

Eine romantische Fahrt in einer Kutsche wünschen sich 21 Prozent. Jeder Fünfte (20 Prozent) stellt sich die Fahrt zur Zeremonie in einer Limousine vor. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Online-Automarkts AutoScout24 unter 1.050 Personen.

 

Hochzeitskutsche für Ihre Trauung

 

Dabei sind es vor allem die angehenden Bräute, die mit dem Pferdegespann vorfahren möchten (25 Prozent gegenüber 16 Prozent der Männer).

Im Gegensatz dazu bevorzugen vor allem Männer die Fahrt mit der Liebsten in einer Limousine (23 Prozent gegenüber 17 Prozent der Frauen).

 

Ein Cabriolet für die Fahrt zur Trauung bevorzugen 17 Prozent der Befragten. Mit dem eigenen Auto würden nur 7 Prozent fahren.

Ebenso vielen ist es egal, welches Gefährt sie zur Kirche oder zum Standesamt bringt. Die wenigsten (1 Prozent) möchten mit dem Fahrrad bei der eigenen Hochzeit erscheinen.

 

 

Hochzeitsgefährt - ein Audi als Hochzeitsgefährt

 

Traumautos: Rolls Royce und Mercedes-Benz
Fällt die Wahl auf einen Oldtimer, würden die Befragten in einem Rolls Royce Silver Cloud oder einem Mercedes-Benz 250 SE Cabriolet Platz nehmen (je 25 Prozent). Auf Platz 3 folgt mit 19 Prozent ein Citroën 11 CV, der bei den Frauen hoch im Kurs steht: Jede Vierte (25 Prozent) kann sich eine Fahrt darin zur Hochzeit vorstellen, bei den Männern ist das Modell nicht ganz so beliebt (11 Prozent). Jaguar Mark II (13 Prozent), Cadillac DeVille (12 Prozent) und VW Käfer (5 Prozent) folgen auf den weiteren Plätzen. Eine Fahrt in einem Citroën 2 CV kommt für Braut und Bräutigam kaum infrage (1 Prozent).

 

Ganz gleich, für welches Gefährt sich letztendlich entschieden wird, einig sind sich die angehenden Brautpaare in Sachen „Dekoration": Am liebsten soll es mit Blumen geschmückt sein (82 Prozent). Verzierungen wie Antennenschleifen (34 Prozent), Blechdosen an der Stoßstange (22 Prozent) und „Just married"-Aufkleber (17 Prozent) sind auf der Wunschliste weit abgeschlagen.

 

Hochzeitsgefährt - VW Käfer

 

 

Am liebsten mit Chauffeur
Den Wagen, der das Brautpaar zur Zeremonie bringt, soll für 40 Prozent der Befragten ein Chauffeur steuern. Eine Freundin/ein Freund als Fahrer folgt auf Platz 2 (37 Prozent). Der Brautvater steht erst an dritter Stelle (16 Prozent), wobei 20 Prozent der Frauen gegenüber 10 Prozent der Männer diese Antwortoption angaben.

 

 

Das Markforschungsinstitut Innofact AG befragte vom 26. bis 28. März 2013 im Auftrag von AutoScout24 bevölkerungsrepräsentativ 1.050 Personen zwischen 18 und 65 Jahren, die nicht verheiratet sind, sich aber eine Hochzeit grundsätzlich vorstellen können. Eine Mehrfachantwort war möglich. Weitere Informationen erhalten Sie auf Anfrage unter presse@autoscout24.com.

 zur Übersicht  vorheriger Artikel  nächster Artikel