Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Bettgehrituale



24/06/2011 22:56:11

Ich bin neugierig weil ich mir gerade über das Thema Gedanken mach...

Was ist das Bettgehritual eurer Kinder und seit wann haben sie dieses. Habt ihr irgendwann bewußt versucht die einzuführen oder haben die sich ergeben?

Ab wann machen diese Rituale Sinn und was eignet sich für ein 3-4 monatiges Baby?


*Mucki*
Diamant-User



Beigetreten: 15/04/2010 23:00:19
Beiträge: 356
Offline

Aw:Bettgehrituale



24/06/2011 23:06:57

Hallo Kassi,

wir singen von Anfang an zum Einschlafen zwei Lieder, sagen dann gute Nacht und geben ein Küsschen.

Vor dem letzten Stillen am Abend wickel ich ihn und ziehe seinen Schlafanzug an, ob das jetzt allerdings ein Ritual als solches ist?

Ich habe mal gelesen, dass man jetzt so um die drei Monate mit Vorlesen anfangen soll. Aber irgendwie komme ich mir blöd dabei vor...

Bin mal gespannt, wie das die Anderen hier handhaben!

Lg
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Bettgehrituale



25/06/2011 08:21:12

Also, unsre Rituale haben zwischenzeitlich schon ein paarmal gewechselt. Mit 3-4Monaten hab ich Jasmin fertig gemacht fürs Bett, dann im Ehebett nochmal gestillt, sie in ihr Babybay gelegt und noch 2-3Lieder gesungen.
Dann kam die Zeit des Umzugs in ihr Zimmer und damit die schlaflose Phase. Da hab ich auch ganz viel mit Ritualen gearbeitet bis ich das für uns passende gefunden hab:
Zuerst wurde sie gebadet, dann angezogen und dann hab ich mit ihr auf dem Ball gehoppst und dabei gesungen.
Irgendwann kam dann die Phase, wo die abendliche Milchflasche fest zum Ritual gehörte (auch diese gemeinsam zu richten, sie hat sie im bett getrunken und dann wurden Zähne geputzt und dann hab ich ihr im Bett ein Lied gesungen, die Spieluhr angeschaltet und bin dann raus.

Inzwischen braucht sie die Flasche nicht mehr, stattdessen schauen wir jetzt immer zusammen das Sandmännchen, dann wird der Schlafanzug angezogen, die Zähne geputzt, dann im Kinderzimmer die Rolläden runtergelassen, sie legt sich ins Bett, wir singen gemeinsam, dann kommt die Spieluhr und ich geh raus.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Rituale je älter die Kids werden immer wichtiger werden. Jasmin weiß inzwischen ganz genau, was wann kommt und wehe, es wird mal was in der falschen Reihenfolge gemacht...




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Bettgehrituale



25/06/2011 13:18:54

Obwohl er ja noch recht klein ist, haben wir auch unterschiedliche Rituale schon durchgemacht. Mit so 3-5 Monaten hab ich ihn abends umgezogen, dann in unserm Ehebett gestillt, ein Gute-Nacht-Lied mit allen 7 Strophen gesungen und dann war er eingeschlafen. Irgendwann ging das nicht mehr, weil er immer während des Stillens eingeschlafen ist. Also ist es zur Zeit so, dass, wenn ich ihn ins Bett bringe, stille ich ihn und er schläft dabei ein, wenn mein Mann das macht, läuft er mit ihm zwei, drei Mal die Treppe in der Wohnung rauf und runter, dann ist er eingeschlafen und kommt ins sein Bettchen.
Ich weiß zwar, dass man sagt, dass Kinder alleine in ihrem Bettchen einschlafen können sollen, aber bei uns läuft das momentan so problemlos und es geht so schnell, dass ich keine Lust habe, mir diese Bequemlichkeit wegzunehmen.

Dani7181
Diamant-User



Beigetreten: 24/01/2008 20:42:36
Beiträge: 682
Standort: NRW
Offline

Aw:Bettgehrituale



25/06/2011 21:48:58

Hallo

Also ich hab versucht bei Sarah auch so ein ritual einzuführen. Als erstes haben wir abends immer noch ein/zwei Lieder gehört bzw mitgesungen dabei ist sie mir immer eingeschlafen und wollte dann nur noch in meinem Arm einschlafen. Das wiederum wollte ich aber nicht. Es war echt schwer es ihr wieder abzugewöhnen. Dann hab ich es mit Lesen un Buch probiert. Da war sie dann so an dem Buch interessiert das sie nicht ins bett wollte. Jetzt sind wir dabei gelandet das ich ihr kurz vorm schlafen gehen den schlafanzug anziehe dann gehen wir gemeinsam Zähneputzen. Ich ziehe ihr dann den Schlafsack an lege sie ins bett gebe ihr ihre Puppe "Rosa" in die Hand wir werfen uns noch Fliegerbussi zu und zum Ende winkt sie mir. Wenn sie winkt, weiß ich das sie genug hat und nun schlafen will. So finde ich es am einfachsten bzw das war für uns beide die stressfreieste Situation. Ich habe mir auch immer vorgenommen das Ritual einzuführen mit dem lesen oder singen aber bei uns klappt das bis jetzt noch nicht

Lg Dani
Verkaufspixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6783897





kleiner Drache
Diamant-User



Beigetreten: 24/08/2009 10:34:57
Beiträge: 2116
Standort: Bayern
Offline

Aw:Bettgehrituale



26/06/2011 07:16:20

Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass sich Bettgehrituale im Laufe der Zeit verändern. Und dass Kinder unterschiedliche Rituale brauchen, die individuell verschieden sind.

Manchen Kindern reicht "nur" Schlafanzug anziehen, Zähne putzen, Bett; andere Kinder brauchen noch eine Geschichte oder Vorsingen.

Wenn das Kind durchschläft bzw. einige Stunden am Stück, dann hat man doch alles "richtig" gemacht. Oder?
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Bettgehrituale



26/06/2011 08:19:51

Unsere Rituale sind mittlerweile auch wieder sehr verkürzt, da die Maus mittlerweile abends immer sehr müde ist und keine Lust hat auf Massage, Eincremen, auf den Bauch drehen, singen etc. Jetzt wird nur noch der Schlafanzug angezogen, die Flasche getrunken, Spieluhr an und sie schläft allein ein. Mit Büchern fange ich lieber nicht an, sie liebt Bücher und würde wahrscheinlich wieder ganz wach und aufgeregt werden .








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


schlumpfschaf
Diamant-User



Beigetreten: 27/01/2009 14:08:43
Beiträge: 1638
Standort: Freiburg
Offline

Aw:Bettgehrituale



27/06/2011 12:58:07

Wir haben zwar ein gewisses Ritual (also jetzt beim Kleinen), aber es geht allmählich an die Nerven... Er schläft niemals alleine ein. Das ging noch, als er noch bei uns im Zimmer geschlafen hat, aber seit er in seinem eigenen Zimmer ist - nie. Das heißt, er wird gefüttert, bekommt etwas zu trinken, dann darf er noch kurz verdauen, da versuche ich aber schon, das alles ruhiger wird. Dann wickeln, Schlafanzug und Schlafsack drüber, Schnulli in den Mund. Zimmer wird abgedunkelt und dann trage und schaukel ich Lias so lange durch die Gegend, bis er schläft. Dabei fange ich mit ein zwei Liedern an, gehe über zum Summen, werde immer leiser und dann kommt die Stille-Phase. Aber wann immer ich ihn auch reinlege - wenn er wach ist, brüllt er nur rum. Keine Chance. Auch danach, wenn er nachts aufwacht, braucht er häufig noch die Hand zum Festhalten, um wieder einzuschlafen. Allerdings ist wenigstens das wieder etwas besser und meist reicht der Schnulli zum Weiterschlafen. Jetzt schläft er schon seit ca. 6 Monaten im eigenen Zimmer, das sollte zum Umgewöhnen doch reichen, oder? Wie gewöhne ich ihn ans alleine Einschlafen? Falls Ihr dazu noch Tipps habt, immer her damit.

Nochmals zu Ritualen: bei Jannis hat das immer super funktioniert, doch wie schon erwähnt, hat sich das im Laufe der Zeit öfter verändert. Singen war meistens dabei, ein Gutenacht-Kuss, Zähneputzen und wichtig: immer die richtige Reihenfolge. Jetzt ist es: Sandmann (oder Bob-Baumeister ein bis zwei Folgen), gemeinsam hoch ins Bad gehen, Zähne putzen und waschen, Schlafi anziehen, Buch raussuchen, vorlesen, Licht aus, Nachtlicht an, Rückengraulen, Schlaflied singen, kurz sitzen bleiben, fertig. Alles in allem dauert das wirklich viel Zeit, lohnt sich aber, da sonst noch viiiiieeeel länger Theater wäre. Aber wir haben gerade auch eine echt schwierige Phase mit Jannis.


Hochzeitsvorbereitungen
Traumhochzeit


Dani7181
Diamant-User



Beigetreten: 24/01/2008 20:42:36
Beiträge: 682
Standort: NRW
Offline

Aw:Bettgehrituale



27/06/2011 14:18:47

Huhu

Mir ist gerade noch was eingefallen. Und zwar haben wir von Anfang an das Babyphone von A*ent. Und zwar das SCD520. Mit diesem Gerät kann man Melodien abspielen. Ich glaub das sind 4 Stück oder so. Ich hab eine bestimmte Melodie immer angemacht wenn ich Sarah ins Bett gelegt habe und seitdem mache ich das immer. Es war auch für nachts eine gute Lösung wenn sie mal wach wurde und sie keinen Hunger hatte sondern nur schlecht geträumt hat. Man kann die Melodie von dem Elternteil auch einschalten, sprich man musste nicht ins Schlafzimmer gehen. Sie beruhigt sich damit sehr schnell und wie ich finde es super weil man nicht ins zimmer muss. Bei Spieluhren hat man ja das Problem das man dazu ins Zimmer muss und ich glaube das wenn Kinder die Mami sehen/hören/riechen oder was auch immer das sie dadurch wacher werden.

Lg Dani
Verkaufspixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6783897





einstein
Diamant-User



Beigetreten: 29/12/2007 21:14:24
Beiträge: 517
Standort: Schweiz
Offline

Aw:Bettgehrituale



01/07/2011 18:52:56

Hallo,

nach der letzten Mahlzeit bekommt der Frosch eine neue Windel, ihm werden Gesicht, Fuesse und Haende sauber gemacht und wir ziehen ihm den Schlafanzug an. 2x die Woche wird gebadet. Anschliessend ist er noch so 1 - 1 1/2Stunden wach. Kurz vorm in Bett gehen werden Zaehne geputzt.

Das eigentliche Bettgehritual:
Der Fensterrolladen und Vorhaenge werden zugemacht und das Nachtlicht wird eingeschaltet. Dann gibt es ein kleines Gebet, anschliessend wird die Spieluhr angemacht und er bekommt die (Sandmann)-Melodie vorgesungen. Waehrend die Spieluhr laeuft lege ich ihn in den Schlafsack und gebe ihm sein Kuscheltuch. Dann sing ich noch ein zweites Lied. Wenn das fertig ist bekommt er einen Kuss, wuensche ihm eine Gute Nacht und sag ihm das ich nebenan bin und er jederzeit rufen darf. Ich mache das Licht aus und gehe raus aus dem Zimmer. Die Tuer ist immer angelehnt. Mein Mann hat eine leicht andere Routine, der Frosch schlaeft aber bei beiden gleich gut. Wir haben mit dem Ritual angefangen nachdem der kleine abends irgendwann in seinem Bett und Zimmer eingeschlafen ist und nicht beim stillen im Wohnzimmer. Das ergab sich irgendwie von alleine.

Haben auch ein Ritual fuer morgens....

lg
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das wesentlich bleibt fuer die Augen unsichtbar!


hexchen
Diamant-User



Beigetreten: 06/06/2008 16:41:06
Beiträge: 4462
Standort: Hessen
Offline

Aw:Bettgehrituale



01/07/2011 21:00:08

ob es schon ein ritual ist? keine ahnung ...

anna wird abends um kurz vor 20 uhr gewickelt und den dünnen schlafsack angezogen. meisst hat sie dann schon ihre letzte flasche getrunken.
wenn sie noch fit ist, wird noch ein bischen auf der couch gekuschelt und sie kommt dann um 21 uhr ins bett.
ist sie knatschig, wird sie gleich in ihr bett gelegt und bekommt den warmen schlafsack drüber gezogen. zeitgleich lassen wir den rolladen runter, damit das zimmer abgedunkelt ist. ich glaube, da kapiert sie schon was sache ist. dann gibt es den schnulli, wenn sie ihn nicht schon hat, und die spieluhr wird aufgezogen. wir wünschen ihr eine gute nacht, geben ihr einen kuss und gehen raus. die zimmertür ist geschlossen.
manchmal muss der schnulli noch 2 - 3 mal wieder gegeben werden, weil er beim einschlafen rausgefallen ist, sie aber noch nicht ganz weg war. oft (so auch heute) meckert sie gar nicht, sondern schläft ganz schnell ein ...

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge


Forum-Index
»Für Mamas