free shipping

Off Topic im weddix Hochzeitsforum

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage,

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage, die nicht in andere Foren hinein passen aber trotzdem dringend diskutiert werden mussen. Fur Klatsch und Tratsch aller Art. Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Off Topic
AUTOR BEITRAG
PrincessCrocodile
Diamant-User



Beigetreten: 01/11/2008 13:47:51
Beiträge: 658
Offline

Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 15:16:33

Hallo Zusammen!

Wir wollen bald ein Baby. Wir müssten dann umziehen, weil unsere Wohnung viel zu klein für ein Kind wäre.
Wir fragen uns, ob es sinnvoller wäre, sich gleich nach einer Wohnung/ Haus zum kaufen umzusehen.

Doch wir haben leider überhaupt keine Vorstellung, wie man sich ein Eigenheim finanziert.
Wieviel Eigenkapital muss man mitbringen? Gehts auch mit wenig (sehr wenig) Eigenkapital?
Wie hoch ist die monatliche Rate?

Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen!




bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 15:40:58

Rückblickend wünsche ich mir, wir hätten schon viel früher was Eigenes genommen. Wenn ich nur daran denke, wieviel Miete man im Laufe der Jahre zum Fenster rausgeworfen hat, die unwiederbringlich verloren ist... da möchte man heulen.

Und die Zinsen sind zwar wieder etwas gestiegen aber immer noch okay, insofern ist kein schlechter Zeitpunkt. Jedenfalls wenn ihr euch sicher seid, dass ihr auch längere Zeit in diesem Ort wohnen wollt.

Was die Finanzierung angeht: Da kann man pauschal wenig sagen. Manche sagen, 20-30% Eigenkapital wären nicht schlecht. Aber es geht auch ganz ohne, keine Frage. Die monatliche Rate kann man auch sehr unterschiedlich hoch festlegen, das hängt natürlich an der Kreditsumme, an den Zinsen, an eurem Einkommen...

Ich würde an eurer Stelle mal einen Termin mit der Bank machen. Einfach mal um ganz grob zu sondieren, was ihr finanziell stemmen könnt. Und dann könnt ihr nach entsprechenden Objekten schauen, denn ohne konkrete Vorstellungen was man zahlen kann ist das ja schwierig.

Ansonsten schau doch auch mal in den Häuslebauer-Thread rein.
sunshine77
Diamant-User



Beigetreten: 22/08/2009 15:22:40
Beiträge: 1498
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 16:02:21

Tips hab ich dir zwar keine aber uns stellt sich gerade dieselbe Frage. Im Moment geht es hier zwar noch mit den Zwillingen (wobei uns jetzt schon Stauraum fehlt da das Reihenhaus nur über einen einzigen Kellerraum verfügt), aber sobald die Mädels größer werden müssen wir uns auch umorientieren. Dazu kommt dass wir aufgrund der Nachbarn gerne früher als später umziehen würden.
Im Moment ist einfach die Frage, nochmal zur Miete umziehen oder gleich kaufen???

Und wie Bondgirl schon schrieb - bei meinen bisherigen Mietausgaben könnte ich auch heulen!!!!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 21/06/2011 16:03:15 Uhr

verliebt: 19.05.2008
verlobt: 19.05.2009
standesamtliche Trauung: 10.10.2009
kirchliche Trauung: 12.06. 2010




Mini2808
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2010 00:19:17
Beiträge: 3625
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 18:48:14

Unbedingt kaufen! Es ist einfach toll im eigenen Haus!
Das ist einfach ein anderes Gefühl, so wie verheiratet sein, da ändert sich ja auch eigentlich nix, aber man fühlt sich besser

Ohne EK geht es auch, ich würde der Bank dann aber nicht unbedingt verraten, dass ihr bald Kinder wollt. Die Bank geht dann nämlich davon aus, dass ein Einkommen komplett wegfällt und dann wird´s ohne EK kritisch.

Ich habe gerade mal gegoogelt nach Baufinanzierungsrechner und da ist bei 250 T€ Kredit, 10 Jahre Zinsbindung, Zinssatz 4,77% (schon krass gestiegen seit September 2010!), 2% Tilgung zu Beginn die Rate bei knapp 1.400€ monatlich!

Ganz wichtig: an die Kaufnebenkosten denken! Eventuell Makler, aber immer Grunderwerbssteuer und Notarkosten, Grundbucheintrag sind einige Tausende!
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 22:11:23

mein Post soll jetzt keine Kritik an irgendwem speziell sein, ich möchte gerne nur eure meinung hören.
wie, wie kann man sich etwas leisten wollen/ können, wofür man kein geld hat? (versteht ihr mich?)
ich meine, wie kann ich überhaupt darüber ernsthaft denken(ich meine, träumen und sich ausmalen, wie es mal sein kann, das ist ja verständlich, mache ich ja auch) aber ernsthaft überlegen ein haus, ich sage jetzt bewusst nicht kaufen, das ist kein kauf mich! sondern ein haus für 20-30 jahre auf kredit zu nehmen?? obwohl man sich es garnicht leisten kann??

das ist jetzt nicht böse gemeint, ich verstehe nur die denkweise dabei nicht...
ich kaufe mir doch auch kein auto/pferd/ garten/sonstiges/ nen pelzmantel für 10000Teuro, weil ich es mir eben nicht leisten kann und da nehmen auch die wenigsten ein kredit für..

für uns würde es nie in frage kommen. klar, wir wollen ein eigens haus. wer wills nicht?
aber nur dann, wenn wir es in 5-7, aller aller spätestes 10 jahren ausbezahlen können.dementsprechend und selbstverständlich mit ordentlich eigenkapital. wie kann man überhaupt ein haus kaufen wollen, wenn man garnicht auf die seite gelegt hat??

versteht mich jetzt nicht falsch.. mich interessiert nur sehr eure meinung.
vielleicht hängt es einfach mit meiner erziehung, herkunft und lebensphilosophie zusammen, dass man das schätzen soll, was man hat und nur das sich leisten kann, entsprechend seinem verdienst und seinem geldbeutel und nicht dem "geldbeutel" des kreditinstituts/ der bank..... what ever....
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Mini2808
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2010 00:19:17
Beiträge: 3625
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 22:27:15

@Alexi: es ist in Deutschland absolut üblich ein Haus über 20-30 Jahre abzuzahlen. Wer mehr EK hat, kauft sich ein größeres Haus und zahlt auch 20-30 Jahre ab.
Natürlich kannst du das auch auf eine kürzere Laufzeit machen, dann sind deine Raten höher! Es ist einfach ein Rechenexempel.
Derzeit sind die Zinsen so niedrig, bzw. als wir den Kredit für´s Haus aufgenommen haben im September und wir zahlen nur xxx% für 20 Jahre Festzins!
Ich kann mein Geld jetzt schon wieder für einen höheren Zinssatz anlegen!
Du darfst ja nicht vergessen, dass du in der Zeit, in der du auf dein Haus sparst gleichzeitig Geld für Miete ausgibst.

Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 21/06/2011 22:49:33 Uhr

Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 22:37:50

ja, ich verstehe Dich Ani.
Aber ich empfinde die monatlichen Mietkosten jetzt nicht als "rausgeschmissenes geld" weil ich die wohnung gern habe, weil wir hier schöne zeit haben und selbst wenn wir in 3 -4 monaten hier wegziehen werden, finde ich nicht, dass wir die letzen 4 jahre miete umsonst bezahlt haben. wir hatten ja was davon- eine wohnung in der wir gerne lebten...

ich weiß auch, dass in Dtl. es normal ist für 20-30 jahre kredite aufzunehmen. was ist aber, wenn man unverschuldet arbeitslos wird, wenn dem einen was schlimmes passiert und man dann nicht bezahlen kann? oder wie in amerika der staat pleite ist und wie bei der weltwirtschaftkrise dann die banken schnell ihr geld von den kreditnehmern haben wollten? dann war das land verschuldet, die menschen ohne jobs, ohne geld und noch haufen schulden...
an sowas denke ich immer...

klar werden wir, WÄHREND wir geld fürs haus ansparren viel, sehr viel miete bezahlen.
ist uns aber egal.
wir wollen entweder max. 10 jahres kredit, oder in einer mietwohnung/miethaus was auch immer, leben.
kannst Du meine Gedanken nachvollziehen? oder denke ich da zu sehr "nicht deutsch"?

PS: 3,81% für 20 Jahre Festzins! heißt= die Zinsen bleiben für 20 Jahre die selben?


ah ja, beim Hauskauf muss man ja noch an die steuerlichen abgaben denken...Grunderwerbsteuer sei genannt... und und und...
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


mimibell
Diamant-User



Beigetreten: 09/01/2010 22:28:42
Beiträge: 983
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 22:44:44

@Princess
Ich kann bondgirl und Ani nur zustimmen. Geht doch einfach mal zur Bank eures Vertrauens und lasst euch beraten, danach wisst ihr was ihr euch "leisten" könnt. Für ein "orndentliches" Haus (liegt natürlich im Auge des Betrachters) sollte man mit Versicherungen und den ganzen Gebühren sicherlich min. 1500 Euro im Monat über haben.

@Alexi
Es hat doch nichts damit zu tun ob man sich ein Haus leisten kann, nur weil man es über 20 - 30 Jahre finanziert! Es ist wie Ani sagt, hat man mehr Eigenkapital oder ein ziemlich hohes Einkommen, so kauft man sich meinst ein größeres, teueres Haus, bezahlt es aber trotzdem so lange ab. Ich kenne niemand der ein Haus Bar bezhalt!? Lediglich zwei Pärchen die es nur 10 Jahre finanziert haben. Allerdings weil die einen keine Kinder wollen und beide voll arbeiten und die anderen weil das Haus sehr, sehr günstig war und sie ausreichend Eigenkapital hatten.

Stell dir mal vor du und dein Mann haben ein Einkommen von 5000 - 6000 Euro netto monatlich. Warum nicht dann 1500 Euro für's Eigenheim zahlen. Wenn ihr dann erst noch 10 -20 Jahre sparen müsst bis ihr genug Eigenkapital habt, braucht ihr wahrscheinlich kein Haus mehr, weil die Kinder schon ausgezogen sind und außerdem würdet ihr die ganze Zeit Miete zahlen!
liebe grüße mimi


Kirchliche Trauung
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5675371
Bilder vom Fotografen Kirche
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5704325
Standesamtliche Trauung
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4948167
Bilder vom Fotografen Standesamt
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5314054
Unser Haus
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5469124
USA Tour
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6196390
Passwörter gerne per PM
Mini2808
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2010 00:19:17
Beiträge: 3625
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 22:48:07

In Deutschland sind die Kreditverträge anders als in den USA. In den USA haben diese Fälle die du meinst variable Kreditverträge gehabt. Also keine feste Laufzeit, sondern baw (bis auf weiteres) und variable Zinsen, je nach aktuellem Zins am Kapitalmarkt. Die Banken können auch nicht einfach den Kredit zurück verlangen. Dafür hast du ja eine Laufzeit (wir 20 Jahre) vereinbart.
Für den Fall der Arbeitslosigkeit gibt es eine Versicherung (wie zahlst du Miete, wenn du arbeitslos bist?).
Die Grunderwerbssteuer ist einmalig, beim Erwerb zu zahlen. Die jährliche Grundsteuer zahlst du als Mieter (teilweise, bei uns zumindest war es so) in den Nebenkosten!
Wir zahlen für den Kredit genausó viel wie vorher als Kaltmiete. Also wo ist das Risiko?

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 21/06/2011 23:25:25 Uhr

Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 23:09:56

editiert, weil hier doch ein paar mehr gelesen habe, als ich dachte(wie ich jetzt erfahren habe)

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 23/06/2011 10:00:48 Uhr

Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Mini2808
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2010 00:19:17
Beiträge: 3625
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 23:23:09

@alexi: ich kenne auch Paare, die ihr Haus in Cash zahlen, aber überlege doch mal woher das Geld kommt.
Ein Paar um die 30 kann so viel Geld nicht selbst verdient haben, sondern geerbt oder geschenkt bekommen.
Und ein Haus für 50-60T€ gibt´s hier bei uns nicht, vielleicht in MeckPomm, aber nicht in NRW, bwz. nicht in der Gegend Düsseldorf/Köln.

Wenn ihr natürlich auswandern wollt ist das natürlich eine ganz andere Situation und dann ist es logisch, dass ihr euch kein Haus kaufen werdet
Wohin soll´s denn gehen und warum erst in 10-15 Jahren?
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 23:35:54

editiert, weil hier doch ein paar mehr gelesen habe, als ich dachte(wie ich jetzt erfahren habe)

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 23/06/2011 10:02:21 Uhr

Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


just*me
Diamant-User



Beigetreten: 21/07/2008 13:32:12
Beiträge: 427
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



21/06/2011 23:35:58

Ich liebe mein Haus. Das Gefühl ist, wie Ani schon geschrieben hat, einfach toll: MEINE eigenen 4 Wände! Und vor 1 1/2 Jahren hätte ich nicht gedacht, dass dieser Traum so schnell wahr wird. Je nach Einkommen, Ansprüchen und Immobilienpreisen der Region ist die Eigenheimfinanzierung wirklich nicht unmöglich!

Und ja, meiner Meinung nach ist IMMER ein Risiko dabei (Krankheit, Arbeitslosigkeit, Scheidung, Pflegefall in der Familie, Umzug, schreckliche Nachbarn, die Umgehungsstraße wird direkt vor der Haustür gebaut,...) Gründe, die gegen das Eigenheim sprechen können - aber nicht müssen. Ich kenne Leute, die um nichts in der Welt die Mietswohnung hergeben möchten, ich bin froh, keine mehr zu haben. Was besser ist lässt sich nicht sagen, das muss jeder für sich entscheiden.
Übrigens kenne ich niemanden, der das Haus ohne Kredit abzahlt, auch nicht in weniger als 10 Jahren. Soviel Eigenkapital hätten wir mit der Miete zusammen niemals ansparen können, aber für mich spielt ein Haus oder ne Eigentumswohnung auch in einer anderen Liga als ein Auto, Freizeitvergnügen oder Klamotten

Lange Rede kurzer Sinn: ja zum Eigenheim! Frag doch mal unverbindlich bei der Bank an, eine Finanzierung geht auch ohne Eigenkapital, da machen inzwischen viele Banken mit. Wie sinnvoll das ist, hängt letztendlich auch von dem Verhältnis Rate zu Einkommen ab. Meine Meinung.
mellibraut08
Diamant-User



Beigetreten: 21/04/2007 19:32:05
Beiträge: 1969
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 06:51:59

Also: Ich war am Anfang auch sehr skeptisch, weil wir auch so gut wie kein Eigenkapital mehr hatten (aueßr einen kleinen Bausparvertrag, der aber noch nicht voll war).

Mein Mann wollte schon lange was eigenes, ich hätte auch eher weiter zur Miete wohnen wollen. Hatte auch so Bedenken, wegen dem Risiko. Irgendwann haben wir uns dann aber doch mal beraten lassen, mein Mann kam dann auch mit Argumenten, dass es dann im Alter ja unseres ist, wir dann später kaum noch Kosten haben, während Mieten ja immer weiter steigen etc.. So gesehen hat er auch Recht.

Natürlich sollte man nun auch schauen, dass man einen Kredit nimmt, den man auch einigermaßen tilgen kann. Mir war es eben auch wichtig, dass ich trotzdem noch was nebenher machen kann (also einmal im Jahr die Kreuzfahrt, dann ab und an auch mit Haus noch unsere Fußballfahrten etc..).

Wir haben nun ein relativ günstiges Haus gekauft, was zwar älter ist und natürlich nicht mein Traumhaus in dem Sinne. Ich hätte natürlich auch gerne was rieig tolles und Neues gehabt, aber das wäre uns nicht angemessen gewesen.

Das Haus ist in eienr Toplage hier, es war soweit auch für sein Alter noch sehr gut in Schuß und der Preis war unschlagbar. Das Paar, welches hier vorher gelebt hatte, mußte beruflich umziehen und wollten das Haus nur schenll loswerden und so viel haben, dass sie quasi ihren Kredit damit ablösen konnten, um ein neues zu Kaufen.

Wir haben über die Hausbank finanziert. Die monatlichen Kosten sind nur gering höher (wenn ich einfach auch ein bischen was rechne, was so dann an 1/4 jährlicher Versicherung etc anfällt) als in der Mietswohnung.

Die hohen einmaligen Kosten wie Makler, Grunderwerbssteuer etc. hat uns unsere Bank gleich in den Kredit mit reingerechnet. Wir haben so einen gespitteten Kredit (weiß nicht genau, wie das ist, aber jedenfalls zwei unterschiedlich hohe Raten, die dann eben den Gesamtbetrag im Monat ausmachen)

In 10 Jahren können wir einen davon durch einen Bausparvertrag, den wir mit abgeschlossen haben, ablösen bzw. umschichten, so dass wir dann in 10 Jahren monatlich nicht mal mehr die Hälfte von dem bezahlen, was unsere Mietswohnung uns gekostet hat.

Natürlich ist Arbeitslosigkeit, Krankheit,Tod immer ein Risiko, aber @ Alexa: Dann dürftest du auch keine Kinder bekommen, die kosten ja auch ein Leben lang, ein Kind kann (gott bewahre) schwer krank werden, dadurch ggf hohe Kosten für Therapien oder so anfallen etc.. Verstehst du. So ist es eben mit einem Haus auch. Und ein Haus kannst du eben notfalls auch wieder verkaufen um dann realtiv schuldenfrei rauszukommen, wenn du es dir doch nicht mehr leisten kannst.

Wir haben eine Risikolebensversicherung mit abgeschlossen, die das Haus abbezahlt sein läßt, sollte einer von uns versterben.

Kurzum: Ich bin mittlerweile sooo froh, dass mich die Argumente von meinem Mann überzeugt haben. Wir haben hier nun unser eigenes kleines Reich, haben in der Zeit auch schon einige Erneuerungen durchgeführt und das ist toll zu sehen, denn es ist für uns und nach unseren Vorstellungen!

Wichtig ist halt wirklich, dass man in seiner Preisklasse schaut. Wobei eine seriöse Bank auch eben nicht unendlich hohe Kredite gibt. Uns wurde auch gesagt: So und soviel ist das Limit bei ihrem Einkommen und Eigenkapital. Und dannach haben wir uns dann eben Häuser gesucht/angeschaut.

LG. melli



Unsere Hochzeits -HP:
http://www.unsere-hochzeitsseite.de/melliundecki
[img]


http://www.pixum.de/members/melli48527/?act=a_view&album=2941817&st=0&page=1&ktw=7fcc2405c3f5bea628967052121e0fee

schneckerla
Diamant-User



Beigetreten: 01/07/2009 13:10:59
Beiträge: 1271
Standort: Franken
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 08:29:32

Den Tip zur Bank zu gehen hast du ja jetzt schon ein paar Mal bekommen und dem kann ich nur zustimmen. Geht hin, lasst euch alles durchrechnen und ihr werdet sehen, ob es geht oder nicht.
Man sollte halt die monatlichen Nebenkosten die auf einen zukommen nicht vergessen (Versicherung, Müll, Grundsteuer usw.). Klar hat man die bisher in den Nebenkosten der Mietswohnung mit umgelegt, aber da tragen die Kosten mehrere. Im eigenen Haus muss man sie komplett alleine tragen.

Wir haben selbst dieses Jahr ein Haus gekauft. Wir haben zwar nicht mehr den ganz günstigen Zins vom letzten Jahr bekommen, aber immer noch relativ gering. Unsere Bank hat das so gerechnet, dass es mit einem Gehalt funktionieren würde. Auch wurden Kinder schon mit berücksichtigt. Wir haben unseren Kredit mit Sondertilgung gewählt, dass wenn man im Jahr etwas gespart hat, kann man abbezahlen und wird dadruch vielleicht auch früher fertig.

Klar wir können uns jetzt erstmal keinen großen Urlaub die nächste Zeit leisten, aber das ist nicht schlimm. Auch leben wir nicht auf großen Fuß, haben wir bisher noch nie. Wir machen das aber mit dem Gedanken, dass wir im Alter keine Miete zahlen müssen bzw. das Haus verkaufen können um uns dann eine altersgerechte Wohnung kaufen zu können. Sollte ein Auto kaputt gehen, können wir uns ein gebrauchtes leisten bzw. Jahreswagen (Neuwagen verlieren einfach zu viel an Wert). Tut zwar weh (tut es ja immer ), aber es geht. Wir haben noch etwas Rücklage.

Also auch von mir ein klares Ja zum Eigenheim.

@alexi: glaub mir, wenn wir das Geld gehabt hätten, hätten wir wohl unser Haus auch komplett gezahlt bzw. den Traum vom Selberbauen erfüllt. Aber um an diese Beträge, die in unserer Region üblich sind, mit sparen zu kommen, bräuchten wir wohl zwei Leben bei unseren Gehältern . Deine Gedanken sind nicht falsch und wenn ihr eh vorhabt auszuwandern, würde ich das Geld auch lieber dafür sparen.
Verkaufspixum
dini13
Diamant-User



Beigetreten: 02/03/2010 15:06:21
Beiträge: 2439
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 08:55:18

@alexi: ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber es ist total unrealistisch mit einem normalen einkommen und dazu zähle ich jetzt die meisten von uns, ein haus für sagen wir mal 250.000€ cash zu bezahlen.
mein freund und ich verdienen beide recht gut und haben auch einiges gespart, aber bis wir 250T€ auf den tisch legen können, da gehen meine enkelkinder wahrscheinlich schon auf die uni.

was hab' ich davon, wenn ich mich ein leben lang kasteie, mir alles vom mund abspare, um mir in 15 jahren ein haus zu kaufen, nur damit ich sagen kann, ich hab's bar bezahlt?

gegen arbeitslosigkeit usw. ist man nie geschützt, aber auch nicht, wenn man miete zahlt.

für eine immobilie einen kredit aufzunehmen ist keine schande, man sollte nur bedenken, dass sich das kapital, das man aufnimmt im verhältniss zum einkommen bewegt.

wir werden auch nach der hochzeit anfangen zu bauen und wir brauchen dafür auch einen kredit, wie 99% der deutschen auch.

Created by Wedding Favors
bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 09:02:03

@ alexi:
Du musst ganz dringend mal von deiner rosa-roten Wolke runterkommen. In 10 Jahren willst du genügend Geld angespart haben, um ein Haus cash zu bezahlen? Sorry, das ist für mich fernab jeglicher Realität.

Die Realität hier in Deutschland ist, man nimmt einen Kredit auf, den man irgendwann vor der Rente abbezahlt hat, das können gut und gern 20-30 Jahre sein. Man muss das eben wie vorab bezahlte Miete sehen.

Und die Höhe der Kreditsumme und der monatlichen Raten sollte jeder so festlegen, dass er es sich leisten kann. Wir werden es so festlegen, dass noch Urlaub drin ist, man eine Reserve für Anschaffungen wie z.B. ein neues Auto hat und dass die Raten mit einem Gehalt zu bezahlen sind.

Diejenigen, die ein Haus komplett zahlen haben entweder im Lotto gewonnen, reiche Eltern oder früh geerbt. Wenn irgendwas davon auf euch zutrifft - schön! Im anderen Fall halt ich es für nicht realistisch, dass ihr ein Haus auf einen Schlag kaufen wollt.

Aber wenn die Miete für dich kein rausgeworfenes Geld ist, dann gibt's ja auch keine Notwendigkeit zum Kaufen.
dini13
Diamant-User



Beigetreten: 02/03/2010 15:06:21
Beiträge: 2439
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 09:06:07

@bondgirl:

@alexi: was ich noch sagen wollte. wenn andere leute immer erzählen, wieviel geld sie haben usw. da geb' ich nie was drauf. wenn man sein haus auf einen schlag zahlen kann, super! aber die, die es können gehen damit nicht hausieren. was ich damit sagen will, oft wird bei vielen einiges heisser gekocht, als es gegessen wird.

Created by Wedding Favors
bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 09:10:49

@ dini:
Wir haben uns wohl überschnitten, aber ich stimme dir zu
Man muss nur mal hochrechnen, wie lang man braucht um ein bisschen EK anzusparen. Wir haben momentan das Glück, ca. 1/2 unseres Einkommens zur Seite legen zu können, da wir nicht viele Ausgaben haben. Und auch wenn das schon nicht schlecht ist, ein Haus können wir davon nicht bar auf einen Schlag bezahlen.

Wie gesagt, diejenigen die das können, haben eben oft Hilfe. Freunde bekommen z.B. das Grundstück geschenkt, das sind vielleicht schonmal 1/3 der Kosten.
mirabell
Diamant-User



Beigetreten: 04/08/2010 09:42:44
Beiträge: 1327
Standort: BW
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 09:32:19

Sorry, ich bring jetzt mal einen ganz anderen Ansatz... Ich hab davon keine Ahnung, weil wir kein Geld übrig haben, aber meine Schwiegis haben sich neben dem Haus, dass sie auch über Jahrzehnte abzahlen, extra noch eine Wohnung gekauft, die sie auch finanziert haben. Das ist doch einfach auch ein steuerliches Ding, oder? Da kann man so viel absetzen... Da wär man ja blöd, man würde in ein abgezahltes Haus hocken, oder? Oder lieg ich da jetzt komplett falsch?! Dass man natürlich im Rentenalter in einem abgezahlten Eigenheim hocken will, ist ja klar!

Wir machen es übrigens so, dass wir mein Elternhaus kaufen (jetzt schon wie Miete abbezahlen) und meinen Geschwistern monatlich schon ihr Erbe auszahlen! Ist auch alles vertraglich geregelt! Wir könnten uns sonst kaum so ein riesiges Haus leisten! Ich finde, da sollte man realistisch sein!

Und wenn Alexi von einem Pärchen erzählt, dass mit ca. 30 eine 400T Euro-Wohnung in München (ohne Erbe oder sonst was) auf 8 Jahre kauft, hat dieses Paar definitiv kein durchschnittliches Gehalt!
Vorbereitungspixum:

http://www.pixum.de/viewalbum/id/5076959
(PW auf Anfrage)

Verkaufspixum:

http://www.pixum.de/viewalbum/id/5912067


Wedding Ticker from WhenIsMyWedding.com
nimo
Diamant-User



Beigetreten: 17/08/2010 13:23:25
Beiträge: 583
Standort: Im "Pott
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 09:47:10

Als Frau vom Fach sage ich auch- geht zur Bank und lasst Euch beraten.

Es gibt Gegenden da sind Grundstücke und Häuser billig und genauso gibt es Gegenden, da sind Grundstücke und Häuser fast unbezahlbar.

@ Alexi

Das Häuser bar bezahlt werden, habe ich auch in meiner Karriere selten erlebt.
Mein Schatz hatte in den USA auch ein Haus bar bezahlt- aber das kann man mit Häusern in Deutschland nicht vergleichen- da sie selten aus Stein gebaut sind, keinen Keller haben und die Wohnfläche dieses Hauses grade so 75qm betrug.

Und umgerechnet in EUR waren das so ca. 30TEUR. Dafür kriegt man in Deutschland noch nicht mal eine Studentenbude mit 40qm.

Und zum Thema Geld:

jaja- die Leute erzählen immer viel und davon würde ich nix glauben.

Ein Arbeitskollege von meinem Schatz hat auch immer auf großen Fuß gelebt (Auto, Urlaub, große Reisen, Haus) und war plötzlich total überschuldet- verdient hat er übrigens im mittleren 5-Stelligen Bereich monatl.- jetzt lebt er von H4 und musste zurück zu seinen Eltern ziehen und Privatinsolvenz anmelden- kann alles passieren.
+++++
Diamant-User



Beigetreten: 24/04/2010 12:57:27
Beiträge: 1198
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 10:22:49

Also ich bim für kaufen, mit einem ABER... Ein Haus zu kaufen ohne Eigenkapital funktioniert nur schlecht. Ein Beispiel:
Mein Bruder und ich haben gleichzeitig gekauft, seine Wohnung hat 100.000 & weniger gekostet wie meine. Er hatte kein Eigenkapital, wir schon. Er bezahlt weitaus mehr als wir an Zinsen und musste sogar eine Hypothek auf meiner Oma ihr Haus aufnehmen (was ich nie gemacht hätte).

Wir haben auch so einen Kredit wie Mellibraut, wo in 10 Jahren der Kredit durch einen Bausparvertrag abgelöst wird und dann zahlen wir auch nur noch einen Bruchteil.
Wir bezahlen jetzt auch soviel ab wie wir in der Mietwohnung Miete bezahlt haben, also warum dem Vermieter das Geld in den Rachen werfen wenn ich's auch für mich nehmen kann und dann irgendwann weder Miete, noch Kredit zu bezahlen?!

Gegen Arbeitslosigkeit etc. muss man sich versichern, ansonsten bekommt man gar keinen Kredit.

Aber wie gesagt, ohne Eigenkapital würde ich es nicht machen!

@ mirabell
Steuerliche Vorteile hast du nur, wenn du das gekaufte Haus/Wohnung vermietest. Dann kannst du alle Renovierungsarbeiten von der Steuer absetzen
bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 10:39:25

Neuanfang wrote:
@ mirabell
Steuerliche Vorteile hast du nur, wenn du das gekaufte Haus/Wohnung vermietest. Dann kannst du alle Renovierungsarbeiten von der Steuer absetzen


So isses. Wenn man das Geld hat, find ich's nicht so schlecht, das in Immobilien zu investieren statt es auf der Bank rumliegen zu lassen. Meine Mutter hat von ihrem Erbe auch ne Ferienwohnung gekauft. Die wird überwiegend vermietet - aus steuerlichen Gründen - und auch selbst genutzt zum kleinen Teil. Die Einnahmen durch Vermietung sind definitiv höher als die Zinsen, die man von der Bank bekommen würde.

Und was das Kaufen angeht: Wir haben ja auch ein wenig EK. Aber wie nimo sagt, davon bekommen wir maximal ne 3 Zimmer Wohnung, wenn überhaupt.
Klar, wir könnten auch mit dem Kaufen warten bis wir 50 sind und genügend angespart haben + geerbt haben. Aber dann sind unsere Kinder wieder aus dem Haus, d.h. den Platz brauchen wir JETZT!
mirabell
Diamant-User



Beigetreten: 04/08/2010 09:42:44
Beiträge: 1327
Standort: BW
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 10:44:01

Ja klar, die vermieten die Wohnung!
Aber das muss ja steuerlich so viel bringen, dass sie lieber die Wohnung gekauft haben und noch einen Kredit abzahlen, als dann ihr Haus erst abzuzahlen! Und das sind bodenständige, vernünftige Schwaben!
Wollt ich nur als Argument für den Kredit bringen!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 22/06/2011 10:44:25 Uhr

Vorbereitungspixum:

http://www.pixum.de/viewalbum/id/5076959
(PW auf Anfrage)

Verkaufspixum:

http://www.pixum.de/viewalbum/id/5912067


Wedding Ticker from WhenIsMyWedding.com
*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Den Traum vom Eigenheim erfüllen?



22/06/2011 10:46:21

Man kann nicht pauschal sagen ob man kaufen soll oder nicht oder was richtig ist und was nicht.

Man muss es sich leisten können! Auf jeden Fall und ohne Frage. Aber "sich ein Haus leisten können" heißt nicht, es bar zu bezahlen. Wie hier viele schon geschrieben haben, ist es durchaus üblich so lange zu bezahlen. Es ist eben wie Miete, vielleicht etwas höher, aber oft ist das Haus ja auch größer

Wichtig ist, dass man sich nicht nur von den Raten blenden lässt. Gerade am Anfang! Es kommen so viele Zusatzkosten von der Gemeinde, irgendwelchen Ämtern und Hanseln die hier und da Proben nehmen und kosten und der Telefontechniker und und und.... Blöde teure Hotlines um die man nicht drum rum kommt... das summiert sich erstaunlich! Und dann müssen ja auch noch neue Möbel her, Küche usw. Ihr müsst wissen wie da eure Ansprüche sind und was ihr dafür auf der Seite haben müsst. Das macht bestimmt nochmal 30-50T aus!

Möbel würde ich zum Beispiel nicht auf Raten kaufen oder bzw dafür einen Kredit aufnehmen.

Ohne EK würde ich das nicht machen und unsere Bank hätte da wohl auch nicht gern ja gesagt. Es war ja schon Anfangs ein "Problem" bis wir die Wohnung verkauft hatten, die unser größtes EK war.

Jedenfalls, lasst euch beraten! Allerdings würde ich schon von eurem Kinderwunsch erzählen, denn gerade wenn der so bald ist, muss es dann ja auch passen und gerade mit Kind, würde ich kein finanzielles Risiko eingehen wollen.

Ansonsten..... wir haben gebaut, es ist stressig, es ist nervig... aber so toll im eigenen Haus :)

Forum-Index » Off Topic
 
Ähnliche Beiträge

Forum-Index
»Off Topic