Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Lenchen89
Silber-User



Beigetreten: 08/12/2013 14:07:37
Beiträge: 39
Offline

Babymatratze




25/03/2014 13:49:55

Ich habe eine wichtige Frage zum Thema Hersteller von Babymatratzen.
Ich möchte gerne eine kaufen, die frei ist von

Flammschutzmittel sowie Weichmacher aus Arsen-, Antimon- oder organischen Phosphor-Verbindungen.
Wer von euch kennt einen Hersteller, bei dem ihr wisst das eine bestimmte Matratze diese Anforderungen erfüllt?

Habe mich zu dem Thema etwas eingelesen und finde es sehr schwer, auf den Herstellerseiten etwas dazu zu finden.
Und vielleicht hatte hier ja schon eine Mama das gleiche Problem und sich informiert,

Ich habe gelesen, dass die Alvi Max gut sein soll.
Bambi88
Diamant-User



Beigetreten: 26/08/2013 14:53:10
Beiträge: 627
Offline

Babymatratze




25/03/2014 14:34:34

Da würde ich mal in nen Möbelgeschäft gehen und mich da einfragen...
Ich hab einfach "irgendeine" bestellt die mir zugesagt hat, hab mir da nicht so nen Kopf gemacht und wollte kein Vermögen ausgeben...

Lenchen89
Silber-User



Beigetreten: 08/12/2013 14:07:37
Beiträge: 39
Offline

Babymatratze




25/03/2014 18:00:50

ja eigentlich wollte ich es auch einfach so machen.
Kann ich aber nicht mehr, nachdem ich diese Studie aus Neuseeland gelesen habe die nachgewiesen hat dass diese Stoffe im Zusammenhang mit dem Plötzlichem Kindstot stehen. Offenbar dünsten sie aus und das Kind atmet diese ein.

Aber dann muss ich wohl einfach gezielt die Händler anfragen. Die müssen ja wissen, was in ihren Matratzen drin ist.

In England gibt es ein Logo für diese Matratzen, die schadstofffrei sind nur in Deutschland wohl noch nicht.
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:Babymatratze




25/03/2014 21:11:12

Ich habe eine von Ikea, Vyssa Snossa, die hat bei Ökotest recht gut abgeschnitten und ist auch günstig.

Was den Kindstod angeht, ist wohl gar nichts bewiesen, es gibt ja nur bestimmte Faktoren die gehäuft auftreten bei den Verstorbenen. Obs nun daran liegt, kann keiner genau sagen.
Ich denke das Wichtigste ist, das Kind im Elternzimmer schlafen zu lassen. Soll dann dort das Babybettchen stehen oder erstmal ein Beistellbett/Wiege etc. verwendet werden? Dann bräuchte man da ja auch eine entsprechende Matratze. Oder es kommt oft anders als man denkt und das Kind liegt mit im Elternbett, dann wäre da auch auf die Matratzen zu schauen...


Bambi88
Diamant-User



Beigetreten: 26/08/2013 14:53:10
Beiträge: 627
Offline

Babymatratze




26/03/2014 07:27:02

Ohje, ich höre immer wieder hier vom plötzlichen Kindstod. Ich komme ja aus der Notfallmedizin und wir haben regelmäßig Schulungen und Fortbildungen auch zu dem Thema. Also der Plötzliche Kindstod ist sozusagen angeboren, es gibt Babys die haben den einfach, das ist nicht vorauszusehen oder durch irgendwelche Maßnahmen in den Hintergrund zu stellen, die haben den irgendwann. Der Plötzliche Kindstod ist äußerst selten. Wird immer damit verwechselt, sollte das Kind am Erstickungstod sterben, dann ist es erstickt und es war nicht der Plötzliche Kindstod.
Und dass durch Ausdünstungen der Plötzliche Kindstod ausgelöst wird ist absoluter Bullshit! Sorry dass ich das so sagen muss aber das wird hier immer gleich in Verbindung gesetzt.
Der plötzliche Kindstod kann auch bei dir aufm Arm einfach kommen, von jetzt auf gleich, dein Kind schnauft dann nicht mehr ohne jeglichen Grund.

Hoffe klang jetzt nicht zu heftig, aber wollte nur bisschen aufklären

Klara
Diamant-User



Beigetreten: 21/04/2010 08:08:18
Beiträge: 606
Offline

Aw:Babymatratze




26/03/2014 08:04:18

Hi Lenchen, ich musste über deine Frage schmunzeln... ...ich bin ja auch eher ein "Öko", aber auf die Idee mit der Matratze bin selbst ich noch nicht gekommen...

Ich denke, du musst tatsächlich die Hersteller anschreiben. Wenn du in einen Matratzenladen gehst und da irgendeinen Verkäufer fragst...ich glaube nicht, dass die das immer alles so wissen.

Ob das nun für den Kindstod verantwortlich ist oder nicht - wenn Lenchen sich so besser fühlt ist es doch in Ordnung.

Viele Grüße!
Es grüßt
die Klara

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7027030 (PW per PN)

Bambi88
Diamant-User



Beigetreten: 26/08/2013 14:53:10
Beiträge: 627
Offline

Babymatratze




26/03/2014 08:56:13

Natürlich muss das jeder selber wissen und sich wohl fühlen mit der Matraze, ich wollte auch nur nochmal verdeutlichen dass eine MAtraze nicht den Plötzlichen Kindstod auslösen kann.

Lenchen89
Silber-User



Beigetreten: 08/12/2013 14:07:37
Beiträge: 39
Offline

Babymatratze




26/03/2014 09:45:22

Der plötzliche Kindstod wird verursacht durch giftige Gase, die aus der Kindermatratze aufsteigen und die Herztätigkeit und Atmung des Babys lähmen.

Baby-Matratzen enthalten in ihren Materialien typischerweise phosphor- und antimon- sowie manchmal auch arsenhaltige Substanzen, aus denen ein sonst harmloser Haushaltspilz (Scopulariopsis brevicaulis) extrem giftige Gase freisetzen kann. Solche Substanzen finden sich nicht nur neuerdings vermehrt in zugesetzten Weichmachern und Flammschutzmitteln, sondern von Natur aus auch in Schafwolle, Baumrinde, Kokosfasern und Kapok.

Die giftigen Gase können vor allem bei kleinen Babys unter einem Jahr, deren Körperfunktionen noch nicht ausgereift sind, zu Atemlähmung und Herzstillstand führen. Der Pilz ist besonders aktiv in einem leicht feuchten Milieu und der Ausstoß an giftigen Gasen erhöht sich mit höherer Temperatur.

Die Erklärung für die Ursachen des plötzlichen Kindstodes wurde von dem britischen Chemiker BA Richardson und dem neuseeländischen Chemiker TJ Sprott unabhängig voneinander vermutet und sowohl experimentell im Labor als auch epidemiologisch in der praktischen Anwendung zweifelsfrei nachgewiesen.

Dadurch können alle bisher bekannten Risikofaktoren des plötzlichen Kindstodes erklärt werden:

"Höheres Risiko durch Bauchlage"
Babys, die auf dem Bauch schlafen, sind häufiger vom plötzlichen Kindstod betroffen, weil die drei Gase schwerer sind als Luft - das aus Antimon gebildete Stibin viermal schwerer - und die Kinder mit der Nase nach unten daher tiefer in die giftigen Gase eintauchen.

"Höheres Risiko für Geschwisterkinder"
Zweite und dritte Kinder in der gleichen Familie sind häufiger betroffen als Erstgeborene, weil für das zweite und dritte Kind häufig die Matratze des ersten Kindes wiederverwendet wird in sich der Pilz schon weiter ausgebreitet hat. Aus demselben Grund sind Babys von jungen und allein erziehenden Müttern häufiger betroffen, weil diese Mütter im Durchschnitt weniger Geld haben und daher häufiger schon gebrauchte Matratzen verwenden.

"Höheres Risiko nach Impfungen oder Infektionen"
Babys, die zu warm liegen, sind häufiger betroffen, weil sie die Matratze wärmer halten, auch mehr in die Matratze hinein schwitzen und der Pilz in Wärme und Feuchtigkeit viel aktiver ist. Auch nach Impfungen und Infektionen erhöht sich die Körpertemperatur des Babys und das Baby schwitzt mehr. Durch eine Erhöhung der Temperatur um nur 3 Grad steigt die Menge an giftigen Gasen, die der Pilz produziert auf das 10 bis 20-fache an. Entsprechend steigt die Gefahr, dass die Babys am plötzlichen Kindstod sterben.


Das ist der Artkel den ich meinte,
ich finde die ganze Sache sehr einleuchtend. Alles was man neu kauft enthält Schadstoffe die ausdünsten. Und das Babys oft Probleme mit der Atmung haben leuchtet auch ein.

Aber ist ja auch egal, ich werde in jedem Fall eine Matratze ohne diese Stoffe kaufen.
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:Babymatratze




26/03/2014 12:50:43

Aber es ist doch definitiv so, dass es nicht bewiesen ist wie der plötzliche Kindstod zustande kommt, das macht es ja so unheimlich. Man kann da auch nicht so viel forschen weil ja dann Untersuchungen am verstorbenen Baby durchgeführt werden müssten und das wollen die Eltern verständlicherweise nicht.

Es gibt lediglich Untersuchungen zum Umfeld, also wie alt, welche Schlafsituation etc. pp. Daraus werden dann eben Empfehlungen abgeleitet. Wenn eben festgestellt wird, dass ein hoher Anteil der Babys im eigenen Zimmer geschlafen hat, wird folglich empfohlen sie das erste Jahr bei den Eltern schlafen zu lassen. Obs daran liegt oder Zufall ist, you'll never know. Und es wird die Entwicklung beobachtet. Seit vor der Bauchlage gewarnt wird, ist die Rate signifikant zurückgegangen. Das ist meiner Meinung nach kein Zufall! Insofern bin ich schon der Überzeugung, dass man da Einfluss nehmen kann. Es werden ja diese Empfehlungen auch von Krankenhäusern, Ärzten etc. ausgesprochen.

Das mit der Matratze habe ich auch mal gelesen, dass man für ein weiteres Kind eine neue kaufen sollte, da die vom ersten dann ggf. schon zu sehr belastet ist.

Letzten Endes sehe ich es so wie Klara, wichtig ist, dass man sich gut und sicher fühlt!


Maja87
Diamant-User



Beigetreten: 26/11/2013 14:34:26
Beiträge: 307
Offline

Aw:Babymatratze




26/03/2014 13:50:09

Über die Matratze hatte ich mir bisher auch noch nicht viele Gedanken gemacht. Jetzt hab ich das grad aber mal gegoogelt. Mir kommt das alles etwas seltsam vor bzw. das hat so ein bisschen was von Verschwörungstheorie. Ich hab z. B. sehr oft gelesen, dass speziell eine Internetseite diese Theorie mit den Schadstoffen in der Matratze missbraucht, um für Matratzenbezüge zu werben, die eben davor schützen sollen. Generell ist die Theorie nicht bestätigt.

Es ist sicherlich sinnvoll darauf zu achten, dass die Matratze geprüft ist z. B. von Ökotest oder so. Aber es ist wahrscheinlich so gut wie unmöglich rauszufinden, was da wirklich alles drin ist. Dass man Matratzen nicht zu lange verwenden und für Geschwister eine neue kaufen soll, kann ich nachvollziehen, allein schon aus hygienischen Gründen. Aber ich glaub nicht, dass diese Schadstofftheorie DIE Erklärung für den plötzlichen Kindstod ist. Den plötzlichen Kindstod gibts doch nicht erst, seitdem es solche Matratzen gibt! Die zahlreichen Tipps zur Schlafumgebung klingen für mich persönlich wesentlich sinnvoller und die werde ich auch beachten.

Aber trotzdem ist es klar, dass man sich viele Gedanken macht und natürlich nur das Beste für sein Kind will. Deshalb sollte auch bei diesem Thema jede Frau das machen, womit sie sich am besten fühlt und sich nicht zu viel von anderen beeinflussen lassen.




http://www.pixum.de/meine-fotos/#album/7027279 (PW per PN)>
Quandoline
Platin-User



Beigetreten: 06/08/2013 13:01:47
Beiträge: 98
Offline

Aw:Babymatratze




26/03/2014 14:37:32

Mir leuchtet es auch ein, dass eine Matratze, auf der das Baby ja doch einige Zeit verbringt, möglichst schadstofffrei sein sollte. Bei anderen Dingen (Schnuller, Spielzeug, Kleidung,...) achtet man ja ebenso darauf.

Bisher habe ich mich noch nicht erkundigt, welche Matratze da in Frage kommen kann. Ich hätte aber für mein Gewissen gerne auch eine "gute" Matrazte- bin also dankbar, wenn hier jemand schreibt, wenn er DEN Tipp hat


http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7027300
weddiee
Gold-User



Beigetreten: 04/03/2014 17:49:57
Beiträge: 68
Offline

Babymatratze




10/04/2014 12:28:24

Leider habe ich auch keinen guten, Tipp, aber wenn jemand einen hat, dann nehme ich gerne mit. Müsste da auch mal was neues besorgen.
Elfriede
Newcomer



Beigetreten: 03/09/2016 13:44:50
Beiträge: 4
Offline

Aw:Babymatratze




13/01/2017 15:42:07

Hallo,
ich habe eine Kindermatratze vom Hersteller Träumeland gekauft.
Für diese http://www.kindermatratzentests.com/traeumeland-t010400-kindermatratze/ Kindermatratze habe ich mich aus den folgenden Gründen entschieden, weil sie für Allergiker geeignet und Öko-Tex-Standard geprüft ist. Es handelt sich um eine wirklich schöne und bequeme Schaumkernmatratze, die optimal für Baby und Kleinkinder geeignet ist. Um ehrlich zu sein, habe ich mir aber beim Kauf einer Öko Matratze keine Gedanken über den plötzlichen Kindstod gemacht, und was die Ursachen sein könnte, ich wollte halt einfach nur eine gesunde, natürliche Matratze für mein Baby.
Liebe Grüße

Diese Mitteilung wurde 3 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 14/01/2017 17:51:12 Uhr

flottelotte1990
Newcomer



Beigetreten: 10/04/2017 23:05:55
Beiträge: 1
Offline

Aw:Babymatratze




10/04/2017 23:28:32

Ein wirklich guter Shop für Matratzen ist Schlafwelt, die haben ne sehr anständige Auswahl und sehr hochwertige Produkte, auch mit ordentlichen Produktbeschreibungen, da kannst Dich gut vorab informieren. Auch der Kundenservice ist super und schnell, wenn Du noch weitere Fragen hast, habe da echt gute Erfahrungen gemacht. Über https://gutscheinlike.de/schlafwelt kannst eventuell noch nen Gutscheincode abgreifen, dann wird Matratze eventuell noch nen Tick billiger. Ansonsten würde ich einfach mal direkt in ein Fachgeschäft gehen.

mfg
lilnora
Newcomer



Beigetreten: 21/09/2017 10:21:57
Beiträge: 7
Offline

Babymatratze




21/09/2017 10:27:34

Also wir haben uns bei einem Matratzenbauer eine Anfertigen lassen. Die ist nur mit biologischen Dingen gefüllt und deshalb haben wir uns für die entschieden . Das kann aber jeder so handhaben wie er das für Richtig erachtet. Für uns war das allerdings Ausschlaggebend.
stalak
Gold-User



Beigetreten: 01/08/2015 14:36:25
Beiträge: 75
Offline

Babymatratze




26/07/2018 08:35:52

Ich finde, dass die Matratze für die kleinen besonders wichtig ist und man in dem Fall auch nicht sparen sollte oder so.
Man kann sich Matratzen anfertigen lassen aber wir haben unsere auch im Internet gekauft.

Meine Schwester bekommt bald ihr Baby und wir sind schon das Zimmer am einrichten.
Wir möchten Morgen anfangen das Laminat zu verlegen, dazu haben wir auch bei https://laminatschneider-test.org/ einen Laminatschneider gefunden und ein Freund wird auch dabei helfen.

Man sollte großen Wert auf die Matratze und das Bett legen,,

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas