Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Kekskruemel2014
Diamant-User



Beigetreten: 11/11/2013 21:30:46
Beiträge: 124
Standort: Ba-Wü
Offline

Finanzen mit Baby




09/01/2015 16:08:05

Hallo ihr Lieben,

ich linse auch mal vorsichtig in den Mami Bereich hinein. Für meinen Mann und mich steht fest, dass wir im Lauf diesen Jahres gerne anfangen möchten mit dem Hibbeln, nur wann, wissen wir noch nicht so genau. Bzw. ist das ein wenig abhängig von den Finanzen, die uns gerade noch etwas Sorgen machen. Wenn ich zu Hause bleibe, haben wir das Glück, dass wir recht viel Elterngeld bekommen. Allerdings ist es mir ein ganz großes Anliegen, mind. 2 Jahre zu Hause zu bleiben, also das Elterngeld auch über 2 Jahre auszahlen zu lassen. Und dann könnte es mit dem Geld eben doch knapp werden.
Daher wollte ich gerne mal nachfragen, wie es bei euch finanziell mit Baby aussieht. Mich interessiert dabei hauptsächlich, wieviel euch nach Abzug aller Fixkosten noch bleibt, bzw. genauer gesagt (ich möchte euch ja nicht detailreich nach eurer finanz. Situation ausfragen )
- wieviel Haushaltsgeld benötigt ihr monatlich? (Lebensmittel für euch als Ehepaar plus Baby, falls es nicht gestillt wird)
- wieviel Geld sollte man monatlich allein fürs Baby berechnen? (Windeln, Kleidung, aber eben nur das Nötigste)

Ich wäre euch dankbar, wenn ihr ein wenig von euch berichten würdet. Dann können wir vielleicht besser einschätzen, ob wir es mit dem 2Jahre-Elterngeld hinbekommen könnten oder nicht.
Ganz lieben Dank im Voraus
Glücklich verheiratet seit 6. / 23.8.2014

*Mendhi
Diamant-User



Beigetreten: 02/11/2011 20:21:21
Beiträge: 189
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




09/01/2015 19:37:20

Hallo Kekskrümel,

das mit den Finanzen ist ja so eine Sache. Jetzt hat andere Ausgaben und Prioritäten.

Ich bin der Meinung und da sind nicht viele der gleichen das ein Baby am Anfang gar nicht sooo teuer ist. Mal abgesehen von den Anschaffungen, aber auch hier gibt es Möglichkeiten zu sparen, weil Second Hand, in der Familie vorhanden, oder man kann sich manches von Freunden leihen....und eigentlich braucht so ein Baby am Anfang nicht so viel.

Unsere Ausgaben waren am Anfang auf jeden Fall gar nicht so hoch.

Wir sind zwar in eine größere Wohnung gezogen - das hätten wir aber auch gemacht ohne Baby, da es bei uns Schimmel gab und wir den Balkon vermisst haben Ein eigenes Zimmer gebraucht haben wir für unsere Tochter erst, da war sie schon fast ein Jahr alt, da sie bei uns im Schlafzimmer mit geschlafen hat.

Ich habe voll gestillt und dann mit 7 Monaten mit Beikost gestartet, bei Fläschennahrung gleich zu Beginn, ist es sicher teurer. Da habe ich keine Erfahrungswerte.

Essen/Monat später: 15 € (keine Flaschennahrung inbegriffen)(Bioqualität)
Pampers/Monat: 30-40 € (original Pampers)
Kosmetik/Monat: 10 € (Feuchttücher unterwegs/Wundschutzcreme)
Kleidung/Monat: wir haben wirklich viel geliehen bekommen bei der Großen Tochter, mussten also gar nichts kaufen. Die Sachen haben wir jetzt alle zurück gegeben und ich habe Kleidung bei Mami.kreisel gekauft, ein wenig hatten wir auch zur Geburt bekommen. Ich habe jetzt 100 € bezahlt für die komplette Anfangskleidung in 50/56 und 62 + ein Schlafsack von A.lvi. Ansonsten würde ich sagen 50 € im Monat. Weil man ja nach und nach Teile aussortiert. Kann auch mal einen Monat gar nichts sein, und dafür dann im nächsten doppelt so viel.

Teurer wird es erst wenn sie laufen lernen und die Schuhe kommen. Aber da kann man ja auch Glück haben und das Kind hat normale Füße und nicht so schmale wir unsere Tochter Für Schuhe kann man dann aber so alle 2-3 Monate mit 50 € rechnen im Durchschnitt.

Und die Betreuung kann richtig teuer werden, je nachdem wo man wohnt. Wir haben hier Glück und zahlen nicht so viel für Tagesmutter bzw Kindergarten ist frei. Aber das sieht in einem anderen Bundesland schon wieder anders aus. Bis dahin wirst du aber wieder arbeiten gehen.

Ich hoffe das hilft dir schon mal etwas. Aber wie gesagt, jeder ist da auch anders und kauft auch anders ein bei uns hat das Kindergeld vollkommen ausgereicht in die ersten 20 Monaten. Dann bin ich arbeiten gegangen und die Tagesmutterkosten kamen hinzu. Aber selbst da sind wir mit 200-250 € ausgekommen fürs Kind.


Liebe Grüße Mendhi

Unsere Hochzeit: 15. Juli 2011












Maja87
Diamant-User



Beigetreten: 26/11/2013 14:34:26
Beiträge: 307
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




09/01/2015 21:28:09

Hallo Kekskrümel,

über die Finanzen haben wir uns auch lange den Kopf zerbrochen. Meine Erfahrung ist bisher (Baby ist 4 Monate alt) folgende: Im Prinzip hat Mendhi recht, am Anfang sind die Ausgaben fürs Baby überschaubar, zumindest was die regelmäßigen monatlichen Kosten angeht. Bei uns ist es ungefähr so/monatlich:

Pampers: 30-40€ (wir nehmen Original Pampers, geht natürlich auch günstiger)

Kosmetik: 10€

Babynahrung, da Stillen nicht geklappt hat: 70€ (Wir nehmen eine der teuren Sorten, bei der günstigsten Marke, die ich kenne, kommt man für die gleiche Menge mit 25€ aus)

Kosten bei Beikost oder später kann ich noch nichts zu sagen. Aber da koche ich auf jeden Fall selbst, Gläschen sind in meinen Augen rausgeschmissenes Geld. Von daher schätze ich die Kosten da auch nicht so hoch.

Kleidung inkl. Schlafsäcke: 100€ (Wir kaufen fast alles neu, ich mag nicht so gern Second Hand. Aber da kaufe ich keine teuren Marken, das lohnt sich nicht für die paar Wochen, die die Sachen passen.)

Wir kommen also nicht ganz hin mit dem Kindergeld, aber die zusätzlichen Kosten halten sich in Grenzen.

Für so Sachen wie Kinderzimmer, -wagen und Autositz ist die Spanne echt groß! Wir haben da recht viel für ausgegeben, weil die Sachen auch lange genutzt werden und das war es uns wert. Aber das sind dann eben auch einmalige Ausgaben, für die man vorher was ansparen kann.

Also ich habe festgestellt, die Kosten für das Baby selber sind nicht so entscheidend bei deiner Frage. Bei uns war das Problem, dass wir alle anderen Fixkosten wie Miete bzw. bald Hausfinanzierung, Versicherungen, Auto, Telefon/Internet etc. nicht mit dem halben Elterngeld für 2 Jahre abdecken könnten, geschweige denn mit nur einem Gehalt. Deshalb muss ich nach einem Jahr wieder arbeiten, wobei das mit den Betreuungskosten auch mit Sicherheit knapp werden wird. Aber wenn ich mir dann unseren Zwerg anschaue, sie ist es auf jeden Fall wert, dass wir uns in manchen Sachen etwas einschränken müssen!

Wir haben übrigens einfach mal eine Liste angelegt und wirklich alle Ausgaben ausgerechnet. Außerdem sammle ich immer die Kassenbons vom Einkaufen und rechne dann am Monatsende alles zusammen. Wenn man das ein paar Monate macht, bekommt man einen ganz guten Überblick. Für Lebensmittel und Haushalt waren es bei uns ohne Kind meistens um die 300€.

Wie das in Zukunft mit den Kosten weitergeht, kann ich dir leider noch nicht sagen, aber ich hoffe das hilft dir schon etwas.




http://www.pixum.de/meine-fotos/#album/7027279 (PW per PN)>
Kekskruemel2014
Diamant-User



Beigetreten: 11/11/2013 21:30:46
Beiträge: 124
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




15/01/2015 20:02:17

Ich danke euch ganz herzlich für eure Antworten. Das hat mir schon mal gut weitergeholfen. Ich mache mir wohl einfach ein bisschen ZU viele Sorgen. Haben jetzt mal eine genaue Aufstellung gemacht... vielleicht muss man auch einfach ein bisschen umdenken, momentan sind wir es noch gewohnt, einen ordentlichen Batzen pro Monat zu sparen, das wird dann nicht mehr so sein. Wir können zwar mit dem 2-Jahre-Elterngeld-Plan alle Fixkosten abdecken und ich habe jetzt mal 500€ für Lebensmittel, Kosmetik und Windeln eingerechnet... aber dann sieht es schon nicht mehr so rosig aus. Und Mamas und Papas brauchen ja schließlich auch hin und wieder mal was zum Anziehen etc...
Zum Glück haben wir aber schon die Unterstützung der Großeltern zugesichert bekommen und ich habe demnächst mal einen FA-Termin wegen Impfpasskontrolle, allg. Beratung etc. Und vielleicht können wir dann auch bald anfangen mit hibbeln, ich würde es mir sooo wünschen
Glücklich verheiratet seit 6. / 23.8.2014

weddiee
Gold-User



Beigetreten: 04/03/2014 17:49:57
Beiträge: 65
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




16/09/2015 17:36:16

Hab jetzt auch mal ne doofe Frage: mein Mann arbeitet in der Wirtschaft, ich als Beamtin, was wäre besser: wenn er daheim bleibt oder ich in den ersten Monaten? Es ist ja jetzt nicht das traditionelle Klischee, dass die Frau mehr verdient Aber ich bin eben gerne trotzdem unabhängig und ohne meinen Mann wäre mir das alles auch gar nicht möglich, weil er mir so dermaßen den Rücken stärkt
Aber okay, zurück zum Thema: was macht ihr? Wer am Meisten verdient geht weiter arbeiten oder wie? :))
flower2015
Newcomer



Beigetreten: 07/10/2015 14:16:35
Beiträge: 6
Offline




07/10/2015 14:35:01

.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 05/11/2015 15:09:53 Uhr

flower2015
Newcomer



Beigetreten: 07/10/2015 14:16:35
Beiträge: 6
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




08/10/2015 07:32:05

.
mondironie
Silber-User



Beigetreten: 10/04/2014 14:25:47
Beiträge: 25
Offline

Finanzen mit Baby




08/10/2015 09:24:50

Guten Morgen Flower,

ich denke da gibt es kein Patentrezept.
Ein Kind ist ja irgendwie auch keine Frage des Leistens, sondern des Wollens. Bist du bereit auf Dinge zu verzichten oder ist dir dein Lebensstandard gerade sehr wichtig. Da fängt es doch irgendwie an.
Wenn ihr ein Haus bauen wollt müsst ihr ja auch auf vieles verzichten, so oder so.
Wenn man verheiratet ist, ist man grundsätzlich denke ich ein wenig besser abgesichert. Der Ehepartner, der weiter verdient ist dann in der Verpflichtung den Part des anderen mit zu übernehmen.
Aber das lässt sich sicherlich im Zweifel auch anders regeln.
Man muss sich einfach nur sicher sein das man es WILL.

LG Mond
teresi_mausi
Diamant-User



Beigetreten: 22/10/2015 09:35:37
Beiträge: 187
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




09/12/2015 12:13:02

Hallo,

Inzwischen habt ihr sicherlich schon mit dem hibbeln angefangen (oder wart sogar schon erfolgreich??), aber trotzdem wollte ich dir noch was sagen: Es geht immer! :)

Mein Partner war damals im letzten Ausbildungsjahr als wir unser Kind bekamen und ich hatte gerade mein Abi fertig. Und es hat funktioniert. Ich würde nicht mal sagen, dass wir auf alles und jedes verzichten mussten, ich hab einfach immer alles gut geplant und so hat es auch geklappt. Ich hab aber auch nie wirklich Pulvernahrung gegeben, da ich 8 Monate gestillt habe.

Ich hoffe du hast jetzt weniger Angst! Ihr werdet das schon hin bekommen, genauso wie viele andere Eltern auch.

Liebe Grüße
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7250258



flower2015
Newcomer



Beigetreten: 07/10/2015 14:16:35
Beiträge: 6
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




09/12/2015 13:31:26

teresi_mausi: Danke für deinen Beitrag! Sowas habe ich gebraucht, denn ich grübele über Finanzen auch wenn wir beide einen sicheren, unbefristesten Job haben!
Eine Bekannte meinte letztens "Es gibt nie den richtigen Zeitpunkt". Anscheinend hat sie nichtmal so unrecht
ninni21
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2013 15:42:06
Beiträge: 595
Standort: Minden
Offline

Finanzen mit Baby




09/12/2015 14:07:45

liebe flower!
Da hat deine Bekannte Recht! Irgendwas ist doch immer! Bei uns war es der große Kredit für den Hausumbau, der uns Kopfzerbrechen gemacht hat! Aber hey, soll man deswegen noch 20 Jahre warten?
Irgendwie geht es immer! Und Abstriche müssen (meist) immer irgendwo gemacht werden, was sich aber mehr als lohnt für so einen kleinen Schatz!
" Alle Zeit der Welt mit dir wäre nicht genug, beginnen wir mit für immer! "






teresi_mausi
Diamant-User



Beigetreten: 22/10/2015 09:35:37
Beiträge: 187
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




09/12/2015 14:07:52

@flower2015: das freut mich! Ich hab mir da auch Gedanken drüber gemacht, bis zum Schluss, aber es hat echt tausend mal besser geklappt als befürchtet. Und ich finde den richtigen Zeitpunkt gibt es sowieso nicht, es gibt schließlich immer irgendetwas das besser sein könnte

Falls noch irgendwas ist, kannst mir gerne schreiben!
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7250258



flower2015
Newcomer



Beigetreten: 07/10/2015 14:16:35
Beiträge: 6
Offline

Aw:Finanzen mit Baby




09/12/2015 14:19:46

Ich war schon immer ein sich-zu-viel-gedanken-macher

teresi_mausi hast PM :)
lilnora
Newcomer



Beigetreten: 21/09/2017 10:21:57
Beiträge: 7
Offline

Finanzen mit Baby




21/09/2017 10:32:42

Baby ist ja nicht so teuer. Es fängt dann an wenn man eine Betreuung sucht bzw. eine Schule. Da haben die Kleinen auch viel mehr Wünsche und Dinge die Sie brauchen
stalak
Gold-User



Beigetreten: 01/08/2015 14:36:25
Beiträge: 75
Offline

Finanzen mit Baby




17/08/2018 15:38:54

Baby haben ist natürlich verbunden mit gewissen Kosten aber das überlegt man sich doch auch bevor man ein Kind in die Welt setzt.

Eigentlich hat man aber auch viele Möglichkeiten um zu sparen.
Ich habe in verschiedenen Läden und Shops tolle Angebote gesehen, zumal gibt es auch Outlets die man sich suchen kann.
Wenn Mami sich zum Beispiel mal was gönnen will, dann suche ich meistens online.

Neulich habe ich bei https://www.outletadressen.com/branchen/schmuck/ eine Liste von Outlets gefunden die wirklich tollen Schmuck für wenig Geld verkaufen.
Da werde ich also die Tage mal hin und schauen ob es wirklich was gibt :)
Allgemein kann man aber immer auf Schnäppchen stoßen.

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge





Forum-Index
»Für Mamas