free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
line11
Diamant-User



Beigetreten: 06/03/2007 19:14:12
Beiträge: 111
Offline

Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:28:18

Habe gerade etwas über eine Bekannte erfahren.
Sie hat ein Kind, der ist eineinhalb und ist zum zweiten Mal schwanger.
Aber das schlimme daran ist, dass sie sofort wenn die 8 Wochen Mutterschutz um sind, sofort wieder Arbeiten anfängt. Die Kinder sind dann beide in da kindergrippe.

Sie muß wieder arbeiten, weil die wohnung so teuer ist, die sie jetzt haben.
Aber sollte ich nicht vorher überlegen, ob ich es mir leisten kann, und nicht das arme Baby mit zwei Monaten in fremde Hände geben.
Das ist meine Meinung, was sagt Ihr.

Ich finde die ersten zwei bis drei Jahre ist der Kontakt zwischen Mutter und Kind sehr wichtig.
Und es ist auch ein Unterschied ob z. b. die oma auf passt auf das Baby oder ob ich es in eine Krippe gebe.

lg line11
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:36:53

Mal ganz abgesehen von dem, was ich für richtig doer falsch halte in dieser Situation muss ich doch mal fragen:

Mit welcher Berechtigung stellst du ihre Entscheidungen in Frage? Sie hat sich nunmal so entschieden, oder vielleicht war die zweiteSchwangerschaft auch ein "Unfall", und tut nun das, was sie für richtig hält bzw. was ihre Lebenssituation erfordert.

Ich finde es echt nicht angebracht, wenn Mütter mit dem Finger auf andere Mütter zeigen und auf deren Lebensmodell schimpfen, nur weil sie es anders sehen oder anders machen. So kommt unsere Gesellschaft nicht weiter!

Du kannst es ja anders machen und ich mache es auch anders und gut ist.

Auch wenn das jetzt hier vielleicht ein wenig scharf von mir formuliert ist, ich kann es echt nicht mehr hören, dass sich jeder in die Entscheidungen/Situationen von anderen Familien einmischt.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Yellow_Butterfly
Diamant-User



Beigetreten: 17/06/2009 00:25:06
Beiträge: 1949
Standort: München
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:39:06

Ich muss dir widersprechen:

Absoluten Respekt für deine Bekannte, dass sie ihr Leben selbst in die Hand nimmt und arbeiten geht um den Lebensunterhalt zu verdienen!

Und: Ich und meine 3 Geschwistern waren alle mit 1 Jahr in der KiTa (meine Mama hätte uns auch früher hingegeben, aber die haben damals noch keine kleineren Kinder genommen) - und es hat keinem von uns geschadet.

Ich kann mich an diese Zeit nur positiv erinnern - man hatte immer jemanden zum Spielen, viele Freunde usw. Wir 4 sind alle total aufgeschlossene Menschen geworden und haben alle ein super Verhältnis zu unseren Eltern!

Ich muss sagen, ich finde es nicht schlimm, sein Kind schon mit 2 Monaten in die Krippe zu bringen!
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:40:08

Klar, letzten Endes muss jeder selbst wissen was er für richtig hält.
Nach meinem Empfinden ist die eigene Mutter durch nichts zu ersetzen in den ersten Jahren, die Krippe ist immer nur die zweitbeste Wahl.
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:43:50

Yellow_Butterfly wrote:
Ich kann mich an diese Zeit nur positiv erinnern -


Mit 1 Jahr?! Das bezweifle ich allerdings. Sicherlich ist es für Kinder anfangs sehr schwer, aber davon kannst du ja nichts mehr wissen.
leniasmama
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2010 23:44:21
Beiträge: 340
Standort: Krefeld
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:44:22

@ makai

Du sprichst mir aus der Seele.
Ich werde auch nach einem Jahr wieder arbeiten gehen und wie ich in einem anderen Thread schon erwähnte würde ich beim nächsten Kind (und ja es wird hoffentlich bald eines geben) auch nach 8 Wochen wieder arbeiten gehen.
Werde ich dafür verurteilt? OHHHH JAAAA!
Dann gibt es Mütter deren einziger Lebensinhalt ab der Geburt des Kindes nur noch das Kind ist, sie hegen und Pflegen es, sie fördern und fordern es und müssen schon weinen, wenn das Kind mit 5 Jahren das erste Mal bei Oma und Opa schläaft.
Verurteile ich sie dafür? NEIN!!!

Weil jeder sollte seinen Weg finden! Aber anscheinend meinen einige sie hätten den Weg für alle geteert und jeder müsste diesen gehen.
Ich bin aber barfußläufer und bevorzuge deshalb das Gras neben der geteerten Straße!
"Jeder Mensch kann seine Sterne neu ordnen!"




Yellow_Butterfly
Diamant-User



Beigetreten: 17/06/2009 00:25:06
Beiträge: 1949
Standort: München
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:48:01

@prinzesschen: Nee, wenn ich an mein 1. Lebensjahr erinnern könnte... Hab mich vielleicht ein bisschen undeutlich ausgedrückt: Von da an, wo ich mich erinnern konnte, war es super - meine Mama meinte, dass wir auch nie gefremdelt haben (also die Zeit, wo ich mich nicht erinnern kann ).
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:48:06

also ich arbeite wieder seit der kleine 4 Wochen alt ist.
Es gibt halt Umstände unter denen es nicht anders möglich ist.
Ich fände es schön länger bei meinem kleinen beiben zu können, aber es ist nunmal nicht möglich.

Ich denke bei Solchen Dingen muss man als Außenstehender vorsichtig sein mit seinem Urteil.
Man weiß nie wie es bei den anderen wirklich aussieht.
Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:49:56

Nett gesagt, leniasmama .

Ich finde es inzwischen nur noch nervig, dass ALLE Themen rund ums Kinderkriegen und Kinderhaben so ideologisch besetzt sind in unserem Land, dass alle meinen, mitreden zu können, auch die Kinderlosen.

Egal, was man macht, es wird immer alles in Frage gestellt und verurteilt. Arbeiten oder zu Hause bleiben, Stillen oder Flasche, Gläschen oder Selbstgekocht, Schokolade oder Obst, Bauch- oder Rückenlage, jeder hat ne Meinung und hält damit auch nicht hinterm Berg.

Ich will hier niemanden angreifen, sondern einfach mal zum Nachdenken anregen, dass jeder für seine eigene Situation und Entscheidungen verantwortlich ist und diese nicht von anderen abgeurteit werden müssen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 19/05/2010 21:51:04 Uhr

Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:55:12

Ich finde es ja auch vollkommen okay wenn man das Kind in die Krippe gibt weil man aus finanziellen Gründen wieder arbeiten muss oder auch "nur" weil man wieder arbeiten will.

Allerdings finde ich, wie schon gesagt, dass es nur die 2. beste Variante ist und dass es besser ist bei der Mutter zu sein. Klar, es schadet vielleicht auch nicht, aber es hilft auch nicht, z.B. dass man dadurch offener wird oder was auch immer.
leniasmama
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2010 23:44:21
Beiträge: 340
Standort: Krefeld
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 21:59:50

@ prinzesschen

Du sagst es: Es hilft nicht und es schadt nicht...

... deshalb ist es eine andere Wahl, aber keine Schlechtere!
"Jeder Mensch kann seine Sterne neu ordnen!"




Schoki
Diamant-User



Beigetreten: 04/06/2007 14:20:53
Beiträge: 1432
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 22:16:03

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 19/05/2010 22:16:28 Uhr


Cassandra
Diamant-User



Beigetreten: 17/01/2010 14:15:12
Beiträge: 904
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 22:54:01

@makai: Auch als Kinderlose erlaub ich mir mal deinen Beitrag zu unterschreiben. Ich find es wirklich erschreckend wie ideologiebesetzt sämtliche Themen rund ums Kinderkriegen und Kindergroßziehen sind und noch schlimmer find ich, mit welch harten Bandagen um die "richtige" Meinung gekämpft wird.

Jeder muss das für sich selbst entscheiden und ich seh es ähnlich wie leniasmama: Es gibt keine bessere oder schlechtere Wahl.
Liebe Grüße
Cassandra
line11
Diamant-User



Beigetreten: 06/03/2007 19:14:12
Beiträge: 111
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



19/05/2010 23:48:51

Hab das auch nicht böse gemeint, soll ja jeder so machen, wie er meint.

Aber das ist doch der Punkt, das man vorher überlegen sollte ob man sich es leisten kann.

Sie haben das baby bewusst geplant.
Er studiert. Haben jetzt eine Wohnunh von 150 m², die kostet geld.

Ich verurteile keinen, mir tut nur das Kind leid. Denn warum krieg ich denn eins, wenn ich es dann von anderen erziehn lasse.
Wisst Ihr wie ich das meine?

Von dem ab gesehen, dürfen meine Kinder schon mal bei Oma schlafen, aber erziehen tun Mama u papa.

lg line11

nicht böse auf fassen, ist nur schwierig zu erklären
leniasmama
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2010 23:44:21
Beiträge: 340
Standort: Krefeld
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 06:14:28

@line11

Ja, ich weiß was du meinst...

Wenn du aber nach all unseren Beiträgen immer noch nicht verstanden hast, dass du einen zwar häufigen aber sehr krassen Standpunkt vertritst, kann dich hier glaube ich auch keiner mehr in eine Diskussion zu diesem Thema einbinden.

Das ist nicht böse gemeint!!!!

Nur ehrlich!!!!
"Jeder Mensch kann seine Sterne neu ordnen!"




NovemberLove
Diamant-User



Beigetreten: 01/12/2009 10:03:04
Beiträge: 1189
Standort: Südniedersachsen
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 06:38:35

Ich hab selbst keine Kinder, aber ich verstehe die Bekannte schon. Im Endeffekt muss das jeder doch selber wissen. Gerade z.B. Selbstständigen (sehe ich gerade bei einer Freundin) arbeiten nach kurzer Zeit wieder. Ich finde das okay, auch wenn man nur wieder arbeitet, weil man seinen job gerne macht.

Ich würde mir nie anmaßen, darüber zu urteilen, da ich selber keine Kinder habe und auch, weil ich denke, jede Mutter wird schon das aus ihrer Sicht richtige tun. Meine Mutter war nach meiner Geburt auch relativ schnell wieder arbeiten. Und soweit ich mich zurück erinnere, war ich nach dem Kindergarten/Schule immer bis 16 Uhr bei meine Großeltern (okay, ist vielleicht ein bisschen was anderes, weil es Familie ist) aber ich finde das nicht tragisch. Ich denke einfach, eine Mutter wird schon wissen, was sie tut, zumal wenn das Kind geplant war. Klar kann kann man anders herum auch sagen, sie könnten sich eine kleinere Wohnung suchen usw.
Ich finde, und das ist jetzt nicht böse gemeint, es geht dich nichts an, was sie tut und wie sie das handhabt.
(ist nicht böse gemeint).
LG NovemberLove
Liebe Grüße, NovemberLove
Stubsy
Diamant-User



Beigetreten: 18/11/2009 11:22:23
Beiträge: 558
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 08:03:51

Also ich werde auch nach 1 Jahr wieder arbeiten gehen.
Unser Neffe (aktuell 2,5 Jahre) kam auch mit 1 Jahr in den KiGa und ist ein sehr föhliches Kind, der sehr gerne dort hin geht. Er kann hier mit anderen Kindern spielen und die Erzieher sind super nett und unternehmen viel mit den Kindern. Warum solte das schaden? Klar, wenn unser Kind nur weinen würde, würden wir es nicht zwingen in den Kindergarten zu gehen, aber solange es Spaß hat und glücklich ist, warum nicht?
Ich selbst bin auch sehr früh in den KiGa gekommen und könnte nicht behaupten, dass es mir dadurch schlecht/er ging.
Und wie meine Vorschreiberrinnen schon erwähnt haben, muß das Jeder für sich selbst entscheiden.
Nur ein Richtig oder Falsch gibt es da nicht. Es gibt mehrer Wege, ein Kind glücklich aufwachsen zu lassen!
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 08:21:06

Ich habe auch noch keine Kinder und kann und werde mir deshalb kein Urteil über die Bekannte erlauben. Das steht mir in dieser Situation einfach in keinster Weise zu.

Allerdings habe ich mir schon gedacht, dass ich nach einem Kind doch erstmal (wenn es finanziell machbar ist) ein Jahr mit dem Kind daheim bleiben möchte. Denn trotz allem (stimmt hier Prinzesschen zu): Die Mutter kann keiner ersetzen. Auch keine Kinderkrippe. Was aber nicht heißen soll, dass ich alle Mütter verurteile, die nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehen. Jede Mutter weiß selbst, was sie ihrem Kind "zumuten" kann.

Ich denke auch, dass niemand, der nicht in der Situation ist, sich ein Urteil erlauben kann ob die Entscheidung gut oder schlecht ist. Ich war z.B. als Baby nur bei meinen Großeltern, weil meine Mama gearbeitet hat. Deswegen hatte ich aber nie eine schlechte Bindung zur Mutter oder gar eine schlechte Kindheit. Und ein Trauma hab ich davon sicherlich auch nicht davongetragen...
deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 08:47:37

Als Wiederholungstäterin kann ich j azu beiden Seiten was sagen: Bei der Großen war ich 3 Jahre zuhause und ging am Ende ziemlich am Stock. Nur Brei und Stuhlgang ist au Dauer wenig erfüllend. Bei Nr. 2 mußte ich direkt nach dem Mutterschutz wieder arbeiten gehen, weil alleinerziehend. Es war anfangs furchtbar, die ersten Tage ging ich heulend zur Arbeit, aber die Alternative wäre die Sozialhilfe gewesen.

Nicht jeder knapst sein altes Leben ab, wirft alles bisher dagewesene weg und ist nur noch Mami. Mach einer ist zuhause sitzen zuwenig, manche mag eine Karriere haben, die unter einer langen Pause nachhaltig leiden würde, da gibt es einige Gründe.

Letzten Endes geht es doch darum, wie die Zeit mit dem Kind verbracht wird. Eine Mama in Elternzeit, die den ganzen Tag vor dem TV hängt, ist bestimmt nicht besser als eine ambitionierte Betreuung in der Krippe und den Rest des Tages mit einer zufriedenen Mami, die sich auf den Soielplatz oder ein Bilderbuch freut.

Sind wir doch froh, daß wir hier so viele Möglichkeiten haben, daß sich jeder das für ihn Passende raussuchen kann und es keinen Zwang gibt, anstatt uns künstlich einen zu bauen.
Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors
luzy
Diamant-User



Beigetreten: 23/09/2008 13:10:15
Beiträge: 1941
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 08:57:33

Auch wenn das hier der Mehrheit vermutlich nicht ganz passt , ein bisschen muss ich Line schon recht geben.

Ich bin absolut der Meinung, dass man auch mit kleinen Kindern arbeiten gehen kann, stundenweise, von mir aus auch halbtags. Ich persönlich habe es noch nicht mal geschafft 8 Wochen zu Hause zu bleiben, mir wäre die Decke auf den Kopf fallen...
Ich hab auch jedes Verständnis (und Mitleid) dieser Welt für Mütter, die tatsächlich voll arbeiten müssen um halbwegs ordentlich über die Runden zu kommen. Und ich versteh natürlich , dass auch jeder andere so ein bisschen extra Geld und auch Abwechslung gut brauchen kann.

Aber ich hab überhaupt kein Verständnis dafür seine Kinder von 7 bis 17 uhr in die Krippe abzuschieben (und etwas anderes ist es nicht) nur um Job, Karriere und Selbstverwirklichung nachzugehen, sich drei Flügreisen im Jahr zu gönnen oder zwei dicke Autos.
Wenn man Kinder hat, muss man sich einschränken und kürzer treten, sind ja eh nur ein paar Jahre.
Wenn man dazu nicht bereit ist, wäre eine Katze die bessere Wahl.


Gerade die ersten Jahre sind doch so wertvoll, da werden so viele Verhaltensweisen und Charakterzüge festgelegt. Eigentlich sollte man zumindest in dieser Phase versuchen möglichst viel Zeit mit seinen Kindern zu verbringen. Auch wenn das vielleicht manchmal nicht ganz so aufregend ist.


http://www.pixum.de/viewalbum/id/4305185
Hochzeitsfotos, PW bitte erfragen
nudlz41
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2008 18:05:35
Beiträge: 4295
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 09:07:25

line 11 hat doch nur ihre Meinung vertreten, die sie ja auch haben darf...
Ich war bei meinem grossen 2 Jahre zuhause, danach Hort, da Alleinerziehend. 8 Std am Tag, das war hart für ihn, vorallem zu Schichtzeiten.
Beim 2. Kind bin ich bewusst jahrelang zuhause geblieben undd das tat beiden Kiddies gut.
Würde heute bei beiden mindestens 5 Jahre zuhause bleiben, wenns finanziell möglich wäre..
Verurteilen tu ich Mütter nicht, die meinen sie müssten mehrere Kinder bekommen, können es sich dann nicht leisten zuhause zu bleiben. Ich finde, Kinder brauchen die Mama gerade im 1. Lebensjahr ganz besonders...
Stubsy
Diamant-User



Beigetreten: 18/11/2009 11:22:23
Beiträge: 558
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 09:15:01

@luzy
Also ich finde deine Worte zum Teil schon recht hart!
Soll ich mich und mein bisheriges Leben aufgeben, nur weil ich Mama werde? Ganz sicher nicht! Nenn mich meinet wegen egoistisch, aber ich habe auch als Mama noch Wünsche und Vorstellungen vom Leben, die sich nicht 24 Stunden nur um das Kind drehen. Und was nützt es dem Kind, wenn die Mutter frustriert ist? Ich würde mal sagen nicht viel! Das es Einschränkungen geben wird ist klar und das machen wir auch gerne!
Ich finde man kann beides gut miteinander kombibieren. Liebevolle Mutter zu sein, sich selbst dabei aber nicht zu vergessen. Und wie deckelchen schon geschrieben hat, geht es ja auch darum, wie ich die Zeit mit meinem Kind verbringe.

leniasmama
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2010 23:44:21
Beiträge: 340
Standort: Krefeld
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 09:38:28

@ stubsy, danke dass es noch Mütter gibt die sich nicht schämen sowas laut zu sagen!!!

Außerdem @ all

Es gibt doch auch noch Väter, da sagt keiner was, wenn die sich aus der Affaire ziehen.

Zum Glück hab ich den besten Papa der Welt hier, und der geht beim zweiten ein Jahr in Elternzeit.
"Jeder Mensch kann seine Sterne neu ordnen!"




luzy
Diamant-User



Beigetreten: 23/09/2008 13:10:15
Beiträge: 1941
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 09:40:32

@ Stubsy

Nicht falsch verstehen, niemand soll sich aufgeben.
Ich hab ja auch ganz deutlich geschrieben, dass ich vollestes verständnis für ein paar Stunden Arbeit am tag habe.
Ich selbst zähle mich eindeutig auch zu den egoistischen Müttern. Welche Mama geht geht täglich ihrer Arbeit nach (ein paar Stunden halt) und leistet sich nebenbei auch noch ein Hobby, was locker 2 Stunden am Tag in Anspruch nimmt .
Niemals könnte ich mich jahrelang nur und ausschließlich mit meinem Nachwuchs bzw Haushalt beschäftigen, ich würde durchdrehen.

Aber was ich wirklich auf härteste verurteile (und da hört das Recht auf Selbstverwirklichung auf, finde ich), sind diese Mütter (von mir aus auch Väter), die ihre Kinder so bald wie irgendwie möglich ganztags in die Krippe abschieben, um selbst ihre eigenen Bedürfnisse zu pflegen (also ihre Karriere vorantreiben, arbeiten, ins Fitnessstudio oder zum Nägelmachen zu gehen). Das muss doch echt nicht sein, oder?
Leider gibt es diese Art von Mutter bei uns ziemlich häufig und die Kinder tun mir echt leid.
Und tut mir leid, da wäre eine Katze echt besser gewesen.
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4305185
Hochzeitsfotos, PW bitte erfragen
Rosa-Bienchen
Diamant-User



Beigetreten: 03/04/2008 20:26:47
Beiträge: 2598
Standort: .
Offline

Aw:Ich finde es so schade, für das Baby



20/05/2010 10:15:55

line11 wrote:Hab das auch nicht böse gemeint, soll ja jeder so machen, wie er meint.

Aber das ist doch der Punkt, das man vorher überlegen sollte ob man sich es leisten kann.

Sie haben das baby bewusst geplant.
Er studiert. Haben jetzt eine Wohnunh von 150 m², die kostet geld.

Ich verurteile keinen, mir tut nur das Kind leid. Denn warum krieg ich denn eins, wenn ich es dann von anderen erziehn lasse.
Wisst Ihr wie ich das meine?

Von dem ab gesehen, dürfen meine Kinder schon mal bei Oma schlafen, aber erziehen tun Mama u papa.

lg line11

nicht böse auf fassen, ist nur schwierig zu erklären



Hmm schwierig sich dazu zu äußern. Ich bin die meiste Zeit auch zuhause, wenn ich arbeite dann dort.

Kann es sein das es dich so aufregt, weil es sich so anhört als gehe die Mutter nur so schnell wieder arbeiten um den Luxus also diese große Wohnung zu halten? -statt sich um ihr Baby zu kümmern?

..aber warte es doch mal ab. Manche merken das sie es ohne ihren kleinen Schatz gar nicht lange aushalten.

Wenn es dich stört das sie ja nur wegen einer riesen Bude arbeiten muss und ihr Baby dann in andere Hände gibt dann kann ich es es verstehen.
Wir könnten uns auch ein super schickes Haus leisten wen ich arbeiten gehen würde ! Tue ich nicht, somit leben wir nun in einer nur 110qm großen Wohnung und mir ist es wichtiger mein Baby selbst zu erziehen und alles mit zubekommen.

Wenn man aber arbeiten muss, nicht des Luxus willen, sondern einfach um normal leben zu können und sich und das Baby ernähren zu können ist es für die meisten Mama`s schlimm genug, dann sollten wir lieber dies bewundern und nicht auch noch dies als negativ bezeichnen. Ich kenne viele die müssen wirklich und könnten heulen auf Arbeit weil ihr Baby nicht bei ihnen sein kann und darf. Dieser Gedanke ist für mich ganz furchtbar und ich finde allen Respekt den Mama`s die das schaffen!!!!




Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas