Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Jolly
Diamant-User



Beigetreten: 25/11/2009 08:22:52
Beiträge: 618
Standort: NRW
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



03/12/2013 21:01:12

Shella wrote:Wie ist das denn mit den Geburtspositionen? Also irgendwie hat man ja immer dieses Klischee mit dem Baby im Bett kriegen - wie es halt so im Fernsehen ist. Aber jede Hebamme und auch mein logisches Denken sagt ja, dass es total unlogisch ist, weil das ja gegen die Schwerkraft ist eigentlich...
Vielleicht können ja auch andere Mamis antworten die hier mitlesen... Welche Position fandet ihr denn gut oder wie habt ihr eure Babies gekriegt???


Hallo Shella,

auch ich (damals Physik-Leistungskurs und sehr naturwissenschaftlich verbunden) bin von der Schwerkraft sehr überzeugt. Aber nach 11 Stunden Wehen, wenig Kraft in den Beinen - auch wegen der PDA - und einigermaßen Schmerzen war ich absolut froh über ein Bett auf dem ich liegen konnte. Nix Gebärhocker, nix 4-Füßler-Stand, nix Seil ...
Habe die Kleine tatsächlich im Bett auf dem Rücken liegend mit angewinkelten Beinen bekommen.

Bist hoffentlich nicht enttäuscht?
Mama seit 30.07.2012 und 10.03.2015
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



03/12/2013 21:43:51

Shella wrote:
Wie ist das denn mit den Geburtspositionen? Also irgendwie hat man ja immer dieses Klischee mit dem Baby im Bett kriegen - wie es halt so im Fernsehen ist. Aber jede Hebamme und auch mein logisches Denken sagt ja, dass es total unlogisch ist, weil das ja gegen die Schwerkraft ist eigentlich...
Vielleicht können ja auch andere Mamis antworten die hier mitlesen... Welche Position fandet ihr denn gut oder wie habt ihr eure Babies gekriegt???


Also, es gibt ja die unterschiedlichen Phasen der Geburt. Letzten Endes ist die Schwerkraft ja nur in der Austreibungsphase wichtig, die sehr schnell gehen kann bis zu 2 Stunden. Das was lange dauert ist ja die Eröffnungsphase, das können ja gut und gerne mal 8-10 Stunden sein. In dieser Phase öffnet sich ja erstmal nur der Muttermund, da ist ja die Position wurscht, da macht man eben das was bequem ist. In meinem Fall hieß das: Liegen. Erstens weil mir kotzübel war und ich Infusionen bekommen habe, dann weil ich ne PDA hatte und entspannt habe. Und dann weil ich so beschissene Schmerzen hatte dass ich mich nicht bewegen wollte Also das waren schonmal so 12-13 Stunden, die ich überwiegend liegend verbracht habe.
Dann hatte ich ca. 4 Stunden in denen sich rein gar nichts getan hat. Also da lag ich auch erst so rum. Aber dann kam eine neue Hebamme und meinte damit das Kind weiter nach unten rutscht und man der Schwerkraft etwas hilft sollte ich mal verschiedene Positionen testen. Ich musste also die Beine auf so Beinstützen hochlegen, wie ein Käfer, sehr unbequem. Und dann musste ich mich noch auf das Bett hocken und an der Lehne festhalten, auch nicht angenehm.
Naja, letzten Endes bringt das alles nichts wenn sich das Kind nicht in die richtige Position dreht, insofern hatte ich dann doch einen Kaiserschnitt.

Also lange Rede kurzer Sinn: Mach dir da vorher einfach keine Gedanken drüber, es kommt sowieso alles ganz anders als man denkt! Wir haben das auch alles im GVK besprochen mit dem Ball, verschiedenen Veratmungstechniken, Entspannungsübungen, wie einem der Mann helfen kann... Eigentlich habe ich nichts davon gebraucht. Ich habe einfach das getan, was mir die Hebamme zu dem Zeitpunkt gesagt hat.
Raus kommen sie alle


bietie
Diamant-User



Beigetreten: 26/09/2009 17:13:35
Beiträge: 383
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



03/12/2013 22:16:45

Zum Thema Geburtspositionen....ich stelle immer wieder fest, dass ich mir irgendwie überhaupt nicht soviele Gedanken im Vorfeld gemacht habe - und kann das eigentlich auch nur empfehlen. Es ist genau wie Hermine schreibt: man kann das absolut nicht planen, es kommt immer anders als man denkt. Macht einfach genau das, was die Hebamme sagt, sie hat das schließlich gelernt und kann in der Situation eh am besten entscheiden, was zu tun bzw. auszuprobieren ist. Also ich habe da echt von Anfang an total drauf vertraut, dass die ihren Job schon richtig machen werden.

Und ganz flach auf dem Rücken liegt man ja normal eh nicht, glaube ich zumindest. Das Rückenteil des Bettes ist immer etwas hochgestellt, sodass der Körper quasi ne kleine Rutsche darstellt und das Baby im besten Fall nach unten rutscht. Meine Tochter habe ich jedenfalls auf dem Rücken liegend bekommen mit angewinkelten Beinen, bei meinem Sohn lag ich auf der Seite, nur das eine Bein hoch angewinkelt. Hab ich mir aber beides nicht selbst ausgesucht sondern einfach das gemacht was die Hebamme gesagt hat.


Shella
Diamant-User



Beigetreten: 18/10/2012 20:11:12
Beiträge: 229
Standort: München
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



04/12/2013 10:49:32

Hehe, na gut, dann hör ich einfach wieder auf mir Gedanken zu machen. Vielleicht hätte ich keinen GVK machen sollen, dann wär ich gar nicht erstmal auf solche Gedanken gekommen...
Danke für eure Antworten!!


</


>





http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6884972
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



04/12/2013 11:14:52

Geburtspositionen: Ja, mach dir keinen Kopf. Das macht die Natur von alleine. Ich habe die komplette Eroeffnungsphase auf allen Vieren mit Oberkoerper hoeher verbracht, hab mich mit Armen auf Bett oder so abgestuetzt. Hab auch ziemlich laut "getoent" (so nennt man das glaub ich) beim Ausatmen. Auch das hat sich von ganz allein eingestellt. Bin naemlich echt nicht der Typ fuer solche Uebungen im GVK. Waehrend der Uebergangsphase war ich in der Wanne und auch da war ich auf allen Vieren/aufrecht - hab mich am Beckenrand festgehalten. Pressen war dann teils im Sitzen/Liegen weil die Hebamme zunaechst bei den ersten paar Pressversuchen ihre Hand in mir hatte (warum weiss ich nicht, aber es hat geholfen und auch den Schmerz gelindert) spaeter war ich auch mal auf dem Gebaerhocker. Saugglocke war natuerlich im Liegen. Im KKH wo ich letztes Mal war, war kein Seil oder so von der Decke gehangen wo man sich festhalten konnte beim Pressen. Sowas haett ich glaub gut gefunden. Im KKH wo ich dismal entbinde gibt's das. Ich glaube auch definitiv an die Schwerkraft. Auch in der Eroeffnungsphase ist es ja gut wenn das Koepfchen moeglichst fest auf den Muttermund runterdrueckt, das foerdert ja die Oeffnung. Aber das sagt sich leicht fuer mich, die eine relative einfache Eroeffnungphase hatte. Ich wollte aufrecht sein und mich bewegen, mir ging's gut.

@Shella: Glueckwunsch zum Mutterschutz!! Mach dir keinen Stress und ein paar Tage Pause, dann kannst du deine Kliniktasche und alles packen. Im Endeffekt braucht man eigentlich eh kaum was (wenn es schnell geht) und wenn es langsam geht kannst du das immer noch dann packen - falls es ploetzlich losgeht . Bin mir sicher der Kleine wird seinen Eulenbaum zu schaetzen wissen. Unsere Grosse liebt jetzt all das Zeug und auch ihre Strickdecke welche ich waehrend ihrer SS ewig gestrickt habe. Sie erzaehlt immer allen, dass ich die fuer sie gemacht hab, als sie noch im Bauch war - total suess.

Nee, meine erste Geburt war eigentlich echt nicht so schlimm. Saugglocke und Dammschnitt hoeren sich immer so schlimm an, aber sind es eigentlich gar nicht so. Klar, ohne waer besser aber mei... Ich hatte das Glueck, dass ich die Schmerzen ertragbar fand die meiste Zeit und irgendwie echt in mir versunken bin und ganz ruhig war. Ich wollte nicht redden, nicht angefasst werden und irgendwie war das gut. Und mit den 8 Stunden war ich sehr zufrieden... PDA willich eigentlich auch dismal nicht, ich wuerde es aber nie ganz ausschliessen. Es kommt einfach auf den Geburtsverlauf an. Wenn es ewig dauert oder so, dann ist das sicher ne risen Erleichterung. Bei mir war es zum Glueck einfach nicht noetig. Und Zeit waere auch keine gewesen. Da die Hebamme von ner schnellen Geburt diesmal wieder ausgeht, glaub ich, dass auch diesmal keine Zeit sein wird. Zur Schmerzlinderung hatte ich "Gas&Air" (Lachgas und Sauerstoff) - das gibt's kaum noch in Deutschland aber ist wieder im Kommen in manchen KKHaeusern da vollkommen unbedenklich fuer Mutter und Kind und ueberall einsetzbar (auch bei einer rein Hebammenbetreuten Geburt oder Hausgeburt) und ich hatte eine Tens-Machine http://www.babycenter.de/a8822/was-ist-tens auch das ist bei euch auch nicht verbreitet, hat mir aber total geholfen. Hab ich angefangen direkt nachdem die Fruchtblase geplatzt ist. Die Dinger mietet man bei uns und meins liegt schon bereit in der Kliniktasche. Falls es jemanden interessiert kann ich euch sagen welche Marke ich verwende, weiss nicht ob man die bei euch auch irgendwo mieten kann. Geburten sind hier etwas weniger klinisch und die meisten KKH haben ein "Birth Centre" wo soweit alles natuerlich vonstatten geht mit reiner Hebammenbetreuung, man aber trotzdem immer nur ein Stockwerk von einem Arzt entfernt ist (den ich ja am Ende letztes Mal brauchte) und einer PDA . Das taugt mir total, da ich wohl doch Bammel haette vorher eine PDA auszuschliessen oder mit etwaigen Komplikationen klarzukommen

So, meine Tochter will Aufmerksamkeit, vielleicht kann ich mich spaeter nochmal anmelden...

Nur noch kurz - gestern hatte ich wieder Hebammentermin. Baby noch tiefer, bin voll am Watscheln, habe echt Druck vom Koepfchen, fuehlt sich an als ob es schon zwischen den Beinen haengt . Alles bereit also, muss nur noch anfangen. Ich warte... Aber noch keine ernstzunehmenden Anzeichen. Ausser dass ich letzte Nacht von Schmerzen am Mumu wach wurde. Vielleicht war's aber auch die uebervolle Blasé. Keine Ahnung. Es tut sich wohl ein bisschen was, aber dauern kann es noch... Naechster Termin ist erst 2 Tage nach EB, hoffe den werde ich nicht mehr wahrnehmen muessen.

Tschuess!

Entschuldigt Rechtschreibfehler, mein Computer korrigiert alles auf Englisch .

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 04/12/2013 11:18:01 Uhr



susa
Diamant-User



Beigetreten: 26/03/2008 14:16:30
Beiträge: 1965
Standort: Bayern
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



05/12/2013 10:42:03

Ich schleiche mich mal kurz rein, um Kassi alles Gute für eine hoffentlich baldige Entbindung zu wünschen!

Allen anderen natürlich auch.

@Geburtsposititionen: Denkt nicht so viel darüber nach, wenn es darauf ankommt, werdet ihr automatisch alles richtig machen! Ich habe bei beiden Geburten, als die Wehen stark wurden, den Vierfüßlerstand eingenommen (mit höherem Oberkörper) und keine 10 Pferde hätten mich da wieder rausbekommen! Das war die einzige für mich erträgliche Position. Auf dem Rücken liegen zu müssen wäre für mich der Horror gewesen.
Mein einziger Tip: So lange wie möglich in der Anfangsphase spazieren gehen

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 05/12/2013 10:42:47 Uhr




Herbst-Braut
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2012 22:41:23
Beiträge: 344
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



07/12/2013 16:00:16

Hey Mädels,

@Kassi: Oh ok, der Start der Geburt hört sich ja toll an, aber der Rest bzw das Ende dann ja nicht so
Dann drücke ich die Daumen das dieses Mal alles leichter klappt...bei dir könnte es ja auch schon losgehen
Meine Plazenta sitzt quasi genau am Muttermund dran (7mm davon entfernt) und das kann halt gefährlich werden, wenn sich der Muttermund öffnet fängt die Plazenta an zu bluten
Aber bei der Geburtsanmeldung im KH am MIttwoch hat er gesagt wir streben eine natürliche Geburt an und unter den Wehen wird man dann sehen ob es blutet oder ob das Köpfchen vom Baby schön auf die Plazenta drückt und daher nicht blutet. Ich bin froh, dass das KH sich darauf einlässt, es kann aber eben sehr leicht passieren, dass bei mir dann doch relativ schnell ein KS gemacht wird. Man muss halt das Risiko abwägen, es kann für mich und das Baby sonst gefährlich werden.
Ja Krankengymnastik habe ich bereits seit 1,5 Jahren regelmäßig, aber die haben keine so tollen Liegen, daher hatte ich Krankengym gerade vor ein paar Wochen abgebrochen, da ich einfach nicht wusste wie ich liegen sollte, damit sie mich behandeln kann und auch sitzen war unangenehm.
Aber nun, habe ich wegen meiner Schulter doch wieder KG, aber die Schmerzen in der Schulter sind auch so schlimm, dass ich dafür gerne das ungemütliche liegen in Kauf nehme.

Hahaha das ist ja lustig, da denkst du deine Fruchtblase ist geplatzt und "klaust" einfach die Bücher aus der Bücherei, aber ich denke auch das die da doch nachsichtig sind, aber lustig ist es schon...zumindest im nachhinein, du hattest in dem Moment bestimmt schon etwas Panik oder?

@First Loved: Noch mal Glückwunsch zu eurer Kleinen, sie sieht wirklich goldig aus
Ich finde es toll das du trotz der Schwierigkeiten alles versuchst weiter zu stillen, ich hoffe es klappt bald alles ganz problemlos!!!!!!
Was ist denn das "bechern"?? Das habe ich noch nie gehört.

Ohje das mit deinem KS hört sich ja wirjlich ziemlich traumatisch an, hoffe das du das alles gut verarbeiten kannst und bald nicht mehr mit so einem Schrecken daran zurückdenkst.

@GVK: Diesen Donnerstag hatte ich wieder den Kurs und ich wusste echt nicht wie ich sitzen sollte, mein Steißbein mag das harte gar nicht und dann noch meine doofe Schulter

@PDA: Ich kann mir auch noch nicht vorstellen eine zu wollen, einfach weil ich so Angst habe wie weh das tut
Aber was ich ganz toll fand, was meine Hebamme im GVK gesagt hat. Sie wollte uns mit auf den Weg geben, dass wenn wir eine PDA nehmen, wir uns bewusst darüber sein soll, dass unser Baby die Schmerzen bzw den Druck weiterhin hat und wir unbedingt dem Baby bei den Wehen (die wir selsbt dann ja nicht mehr so merken) zeigen sollen, dass wir da sind und uns nicht blöd gesagt zurücklehnen und nen Käffchen trinken.
Also klar, wenn man die Zeit nutzt um sich auszuruhen ist das schon ok, aber das man sonst halt einfach drauf achtet, mal mit dem Baby zu sprechen oder die Hand auf den Bauch legt und so.

@Shella: GLÜCKWUNSCH zum verspäteten MUschu und toll das nun alle Prüfungen gelaufen sind, da kannst du wirklich stolz sein wie gut du und auch dein KLeiner das alles mitgemacht hat.
Wow für 1000 € aber gut ihr habt ja auch einiges gekauft.
Was habt ihr denn für einen Autositz genommen?
Ihr wohnt auch im 4. Stock ohne Farhrstuhl? WIr auch, da bin ich ja nicht die einzige, mir grault jetzt schon davor mich und Baby plus evtl Einkauf hier hoch zu tragen.

Dieses Heublumenbad darf man aber erst ab der 38.SSW machen, hat mir zumindest meine Hebamme gesagt und auch nur einmal wöchentlich. Und ab der 40. Woche dann täglich.

Ich weiß noch nicht ob ich Dammmassage machen werde, aber den Himbeerblättertee werde ich mir auch holen, wo hast du dir den denn besorgt? In der Apotheke?

Die Hebamme im GVK meinte auch zu uns eine GEburt im Liegen wäre total doof wegen der Schwerkraft etc...aber ich mache mir da keine GEdanken, ich lasse es auf mich zukommen und wenn ich K.O. bin liege ich bestimmt auch. Aber die HEbammen im KH sagen einem das ja sonst auch.

Dein Kleiner wird sich bestimmt über den EUlenbaum freuen, hast du denn jetzt schon mal Fotos gemacht?? BIn doch so gespannt wie er aussieht.

@Me: Es gibt eigentlich nicht viel neues zu berichten, außer das meine BEine nun wirklich total wasserbelagert sind mein rechter Fuß ist durchgehend angeschwollen, egal ob ich gerade stunden lag oder stand. Meine Frauenärztin wollte das abgeklärt haben, da man auch immer mal Wasserstau haben kann was dann auf die Gefäße drückt, daher war ich gestern beim Ultraschall an den Beinen wo alle Gefäße kontrolliert wurden. Ist aber alles gut, der Arzt hat dann mal gedrückt und nicht nur Füße sondern ganzen Waden voll mit Wasser
Und ich habe mich schon gewundert das meine Stiefel so eng geworden sind.

Dann war ich am Mittwoch zur Geburtsanmeldung im KH, aber das hatte ich ja oben schon geschrieben.

Ich bin gespannt, ob Kassi evtl sogar schon 2fache Mama ist??? Ist ja nciht mehr lang bei ihr bis zum ET..

Und Nilla wünsche ich alles Gute und ich freue mich von Dir zu hören, wie es euch ergangen ist?

Schönen 2. Advent.

Achso: Smia hast du ein Outing bekommen???

Liebe Grüße Kati
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6879068
PW auf Anfrage
Herbst-Braut
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2012 22:41:23
Beiträge: 344
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



07/12/2013 16:01:14

Falls es bei Dir KAssi noch nicht soweit ist, wünsche ich dir für die Geburt alles Gute, ich hoffe sie verläuft problemlos.

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6879068
PW auf Anfrage
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



07/12/2013 20:41:25

Herbst-Braut wrote:
@PDA: Ich kann mir auch noch nicht vorstellen eine zu wollen, einfach weil ich so Angst habe wie weh das tut


Man weiß das ja alles vorher nicht, aber das ist wirklich das geringste Problem! Ein Betäubungsspritze, also ein ganz kleiner Pieks in den Rücken, das merkt man kaum. Das Legen der Nadel merkt man dann nicht mehr, weil es ja betäubt ist, und man sieht es logischerweise nicht, weil es hinter einem ist. Nur den Mann schicken sie raus bei uns, weil es wohl fies aussieht. Ich hatte ja zwei davon, eine während der Geburt und noch eine für den Kaiserschnitt, das Schlimmste daran ist nur, dass man für die Spritze absolut stillhalten muss logischerweise und das verdammt schwer ist, wenn man richtig heftige Wehen hat. Grad bei der kurz vor dem KS war das sehr fies, das waren ja schon richtige Presswehen und scheiße, war das schmerzhaft! Dagegen spürt man den kleinen Pieks von der Spritze so gar nicht...
Hach, Hebammen sind aber auch manchmal lustige Leute, das klingt in der Theorie im Vorfeld alles so nett, aber dann in Echt ists doch irgendwie anders.


Herbst-Braut
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2012 22:41:23
Beiträge: 344
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



10/12/2013 20:33:38

Es ist so ruhig hier

Ich hoffe euch gehts allen gut?

Kassi wie gehts dir? Bist du schon zweifach Mami??

Bin so gespannt was du berichtest.

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6879068
PW auf Anfrage
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



10/12/2013 23:36:06

Hallo ihr!

Bin noch da . Hab aber echt genug... Meine Grosse war zu diesem Zeitpunkt bereits geboren und ich hab wohl den Fehler gemacht irgendwie immer davon auszugehen, dass beim zweiten Kind alles genauso laufen wird. Naja, dieser kleine Wurm macht mir anscheinend gerade klar, dass er anders und unterschiedlich ist als seine grosse Schwester - ist ja auch ok. Ich bin ja noch nicht mal am ET angekommen und mach mich schon total irre. Muss versuchen das irgendwie abzuschalten. Hab zwar wie schon beim letzten Mal tooootal Angst davor ueber Termin zu gehen und irgendwann eingeleitet zu werden aber an sich sind die hier in England recht locker und wenn's Baby und Mutter gut geht, darf man auch mal die 2 Wochen ueber Termin gehen. Kann mir iregndwie auch nicht vorstellen, dass das alles rund life bei der ersten SS und jetzt anders gehen soll. Baby scheint sich immer noch pudelwohl zu fuehlen, haut im Bauch rum und scheint auch noch Platz zu haben. Ich schlafe erstaunlicherweise viel besser als waehrend der letzten SS, klar, muss nachts raus auf's Klo, finde keine bequeme Schlafposition, aber im Grossen und Ganzen passt's. Was es nicht besser macht ist, dass meine Muttr jetzt seit Sonntag hier ist. Sie hilft uns natuerlich total, meine Grosse findet es super die Oma hier zu haben und es ist eine Erleichterung. Ich finde es aber schwer (und das wusste ich vorher) staendig jemanden um mich zu haben. Habe das Gefuehl jetzt warten alle und die Tatsache, dass meine Mutter da ist, heisst halt auch dass alle in den Startloechern stehen. In meiner Idealvorstellung waere Baby kurz vor Oma gekommen. Fuer die Grosse ist es natuerlich viiiiel besser wenn Baby kommt waehrend Oma da ist, da sie dann einfach jemanden hat, den sie super gut kennt, der auf sie aufpasst. Ich habe ein echt gutes Verhaeltnis mit meiner Mutter aber muss mich echt zurueckhalten nicht garstig zu sein, weil es mir echt manchmal zuviel wird... Aber ok, genug gejammert, ich wuerd's jetzt aber auch echt nicht allein machen wollen. Das ist halt das Los derjenigen, die keine Grosseltern vor Ort haben und entweder man sieht sich knappe 2 Wochen non-stop oder gar nicht. Ich muss mich irgendwie entspannen. Muss auch einfach ein paar Sachen machen, bin jetzt in totaler Erwartungshaltung und habe nix mehr ausgemacht etc. weil ich staendig damit rechne, dass Baby kommt.

Am Samstag ging mal ein bisschen Schleim ab, das war aber bei der Grossen aehnlich und passierte dann immer mal wieder bis am Tag vor der Geburt ganz viel abging. Habe heute etwas periodenartige Schmerzen im unteren Ruecken aber ob das was bedeutet? Habe das Gefuehl mir gehts noch viel zu gut als dass eine baldige Geburt drin ist . Das ist natuerlich Schwachsinn. So, genug von mir...

First: Wollte dir schon laengst bezueglich deiner Geburt schreiben. Es tut mir leid, dass alles so ploetzlich und unschoen und ganz anders als erwartet verlaufen ist. Ich hoffe du hast dich inzwischen etwas von den Strapazen erholt. Koerperlich zumindest. Emotional wird es vielleicht noch ein Weilchen dauern... Toll, dass du so mit dem Stillen durchhaeltst. Ich kann nur sagen, dass es nach ein paar Wochen echt einfacher wird und man irgendwann gar nicht mehr weiss, wie schwierig das mal war. Ich hatte eigentlich einen guten Stillstart letztes Mal und trotzdem erinner ich mich jetzt dran wie unangenehm und schmerzhaft es zu Anfang manchmal war. Und du hast es zigmal schlimmer. Und ja, am Anfang dauert das Stillen ewig, das ist leider normal. Versuch es einfach als deinen derzeitigen "Job" anzusehen. Du ernaehrst dein Kind, das ist eine super wichtige Arbeit! Kannst du vielleicht nebenbei im Internet surfen, fernsehen, Film schauen, Buch lesen, telefonieren oder essen? Das hab ich dann recht bald gemacht. Besonders lesen. Dann vergeht die Zeit schneller. Aber auch das wird besser. Der Anfang mit Kind, so zauberhaft diese Zeit auch ist, ist unglaublich schwer (wie ich fand), wahrscheinlich besonders beim ersten Kind. Die totale Selbstaufgabe ist erstmal ein Schock und auch koerperlich und emotional ist es einfach anstrengender als alles andere was man jemals mitgemacht hat. Aber es wird laufend besser! Also alles Gute von mir und halt durch! Es ist am Anfang nicht einfach...

Danke fuer eure Viel-Glueck-Wuensche!


Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



10/12/2013 23:38:17

@Susa: Schoen von dir zu hoeren und danke fuer's Glueck wuenschen!

Wie gehts dir? Wie war eigentlich das Gebaeren in D im Vergleich zu England? Ich sag ja immer zu meinem Mann, solltnw ir jemals nach D ziehen, dann waere ich sehr verleitet noch ein drittes Kind zu bekommen, nur um mal zu schauen wie das in D so ist ...


Shella
Diamant-User



Beigetreten: 18/10/2012 20:11:12
Beiträge: 229
Standort: München
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 06:10:07

Ganz kurz, unser Leo kam am 9.12. um 16.10 uhr mit 2720 gr und 51cm nach einem spektakulären Liegendtransport nach geplatzter Fruchtblase. Er wird noch auf der Intensiv überwacht, weil er am ersten Tag Atemprobleme hatte. Er macht es mittlerweile aber toll. Die Geburt war so wunderschön wie ein so schmerzhaftes Ereignis wohl sein kann. Es ging alles so schnell ich kam mit Denken nicht hinterher...


</


>





http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6884972
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 07:18:57

Liebe Shella,
ganz herzlichen Glückwunsch zu eurem kleinen Schatz mit dem tollen Namen und eine wundervolle Kennenlernzeit ♥♥
Nestbauer
Diamant-User



Beigetreten: 29/01/2013 07:20:37
Beiträge: 188
Standort: Baden-Württemberg
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 07:57:39

Herzlichen Glückwunsch liebe Shella und eine schöne Kennenlernzeit.
Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.
Lucius Annaeus Seneca
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 13:45:16

Alles Gute liebe Shella! Einen tollen Namen habt ihr ausgesucht, wenn wir einen Jungen bekommen hätten... Hach, toll!
Dass er auf die Intensiv musste ist natürlich nicht so schön, das hatten wir ja auch in den ersten 3 Tagen, aber wichtig ist ja, dass es den Kleinen gut geht und sie werden dort ja toll versorgt.
Eine schöne Kennenlernzeit!


FirstLoved
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2010 10:01:34
Beiträge: 608
Standort: NRW
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 17:08:17

Mensch, Shella, jetzt bin ich aber überrascht! Beim Warten auf Nachricht von Nilla oder Kassi hatte ich überhaupt nicht mit dir gerechnet.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!!!

Wie schön, dass ihr nun bereits zu dritt seid! Und ich freu mich so mit dir, dass du die Geburt so gut überstanden hast!

Ich wünsche dem kleinen Leo alles alles Gute, und besonders viel Kraft, dass er schnell zu euch nach Hause darf. Wenn du dich dann etwas gesammelt hast, freuen wir uns auf einen ausführlicheren Bericht

Ich trag die Daten vorne ein, wenns ok ist.

@Kassi: Danke für deine Worte. "Selbstaufgabe" trifft es echt auf den Punkt. Es tut gut zu hören, dass es vielen Müttern ähnlich geht bzw. ging.

@Herbst-Braut: Ich habe ein paar Tage lang die Brust geschont und abgepumpt. Um das Baby nicht mit einer Flasche zu irritieren, wurde die Milch dann mithilfe eines kleinen Bechers eingeflöst, quasi so als würde sie aus einem Glas trinken. Wusste ich vorher auch nicht, dass das geht, aber es ging (mit ein wenig "Sauerei" ) ganz gut. Inzwischen mag sie das aber nicht mehr. Wenn wir wirklich zufüttern müssen, machen wir das inzwishcen mit dem Einser-Sauger von A.vent. Das ist aber zum Glück nicht so oft, und ich versuche nach Möglichkeit es zu vermeiden. (Es entspannt aber ungemein, zu wissen, dass man etwas im Haus hätte, für den Fall... )

@me: es wird langsam... wobei ich nicht weiß, ob Stillen jemals zu meinen Lieblingsbeschäftigungen zählen wird. Kann mir momentan nicht vorstellen, dass es mal selbstverständlich wird, die Kleine an die Brust zu nehmen. Hatte am Wochenende mit Milchstau zu kämpfen, hab zwar kein Fieber gemessen aber hab mich 2 Tage lang auch fiebrig dabei gefühlt. Auf der einen Seite ist die eine Stelle immer noch sehr hart und druckempfindlich. Beim Anlegen hab ich Anfangs noch Schmerzen, dann gehts aber.
Und immer noch rätseln wir täglich aufs Neue, was uns die Kleine mit ihrem Geschrei sagen will, und probieren aus, wie wir sie beruhigen können und zum Schlafen bringen. Es ist ein munteres Rätselraten und teilweise stundenlanges Geduldspiel.

Aber wir stellen auch fest, dass sie mehr und mehr mit uns interagiert, auch wenn sie uns mit den Augen noch nicht wirklich lange fixieren kann. Sie reagiert auf uns schon sehr viel vertrauter. Das ist schön

Sorry dass ich momentan doch echt wenig online bin. Die paar Minuten, die ich für den PC aufwenden kann, sind immer so schnell vorbei...

LG!









"Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat." (1. Joh. 4,19)
Kruschel
Diamant-User



Beigetreten: 07/03/2012 18:40:34
Beiträge: 251
Offline

WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 20:04:56

Liebe Shella,
herzlichen Glückwunsch! Schön, dass du trotz des Trubels alles gut überstanden hast! Ich wünsche euch alles alles Gute und eine schöne Kennenlernzeit!
Babypixum: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6949527 (PW auf Anfrage)

Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 20:33:33

Hallo Shella!Wahnsinn,das kam ja echt super ueberraschend!!Ganz herzlichen Glückwunsch!!!Es hoert sich ja an als hättest du die Geburt ganz gut überstanden?!Erzaehl uns bald mehr!Ich hoff euer Kleiner erholt sich bald von seinem verfruehten Auszug und ihr koennt dann bald ganz ueberraschend aber entspannt Weihnachten zu dritt verbringen?Hattest du irgendwelche Vorboten die auf ne fruehe Geburt hindeuten?Jetzt hattest du nur leider fast keinen Mutterschutz mehr vorher...Gut,dass du noch alles fertig gemacht hast!Achja,und der Name ist toll!Ich haett ja auch gern nen Leo(pold) falls ich irgendwann mal einen Jungen bekomm...


else2011
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2011 19:20:39
Beiträge: 583
Standort: Niedersachsen
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



11/12/2013 21:49:25

@Shella:
Herzlichen Glückwunsch zu eurem Glück zu dritt!
Fühl dich ganz doll gedrückt!!!!!!!!
Fundgrube Babysachen: http://www.weddix.de/hochzeitsforum/fundgrube/babyklamotten-abzugeben/post-1.html#585264



smia86
Diamant-User



Beigetreten: 02/05/2011 19:42:23
Beiträge: 474
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



12/12/2013 23:28:56

Hi Mädels!

Ich hab grad versucht, einmal auf alles einzugehen...aber das ist irgendwie so viel, finde keinen richtigen Anfang...

Auf jedenfall an First und Shella "Herzlichen Glückwunsch" zu euren Babies!!! Krass Shella, dass der Kleine so einen Monat früher einfach kommt! Ich wünsche euch eine tolle Kennenlernzeit und genießt den kleinen "Löwen"

@Geburtsposition: Also in unserem GVK haben wir verschiedene Positionen ausprobiert. Aktuell fand ich es wirklich am angenehmsten, im Vierfüßlerstand. Oder wenn man sich an seinen Partner oder so ein Band hängt. Das entlastet bei mir irgendwie die Symphyse. Aaaaaber das ist jetzt so. Wer weiß, wie es während der Geburt dann ist. Das werde ich dann wahrscheinlich spontan entscheiden, wie ich mich am besten fühle.

@Outing: muahahahahaha. Unser Kind ist einfach unglaublich stur oder schüchtern. Oder meine Frauenärztin kann einfach nicht gut schallen bzw. ihr Gerät ist super schlecht. Ist immer noch ein kleines Ü-Ei.
Allerdings war letzten Donnerstag die Blase wohl etwas größer, als es normal wäre. Meine Ärtzin meinte, es wäre nichts schlimmes, kann auch sein, dass Baby viel getrunken hat. Aber sie möchte auf Nummer sicher gehen, also wird nächsten Donnerstag noch mal geschallt. Sollte die Blase dann immer noch größer erscheinen, schickt sie uns zum Feindiagnostiker. Da besteht dann die Hoffnung, dass wir noch erfahren was es wird.
Aber wenn ich ehrlich bin, hab ich mich damit abgefunden, dass wir uns einfach überraschen lassen müssen :) Ist doch eigentlich auch gar nicht so schlecht Oder?

Mich hat das Sodbrennen wieder erwischt. Kann fast nicht schlafen, weils so schlimm ist. So viel Milch kann ich gar nicht trinken. Das ist schon wirklich blöd...Ausserdem drückt das Köpfchen vom Baby manchmal ganz schön auf meine Symphyse. Da fange ich dann an zu watscheln wie eine Ente, weils weh tut.

Ach ja, kann es sein, dass ich Übungswehen hab? Ich kanns nicht so richtig beschreiben, aber manchmal hab ich im Unterleib das GEfühl, dass ein extremer Druck auf meinen Bauch herrscht. So als hätte man richtig Luft im Bauch und das drückt. Kann das schwer erklären. Kommt immer mal wieder, drückt und ist dann auch wieder vorbei...

Ansonsten drückt Mini me mir oft mit den Füßen in die Rippen und ich kann dann auch nicht gerade sitzen sondern muss mich zur Seite beugen, damit ich atmen kann. Was freue ich mich, wenn sich der Bauch irgendwann senkt. Hahahaha.

Naja. Ansonsten könnte für mich gerne schon Ende Januar sein.
Bin im Moment so antriebslos. Bin ja krank geschrieben und ab nächsten Freitag dann im MuSchu. Eigentlich wollte ich nähen, das Kinderzimmer fertig machen, Kekse backen und und und...aber meistens schaffe ich es bloß vom Bett aufs Sofa und dann gibts Hartz IV TV oder ich lese...

Weihnachten wird ja wirklich noch mal voll der Akt. Familie...ist dann doch manchmal wirklich anstrengend. Mal sehen, wie lange ich durchhalte.
Wie feiert ihr denn so Weihnachten? Die einen als Mami, die anderen das letzte Weihnachten als Nicht-Mami?

Hoffe, es geht euch sonst allen gut und ihr genießt noch die letzten Wochen/Tage

Ganz liebe Grüße,

smia

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 12/12/2013 23:29:33 Uhr

verliebt: 16.04.2005
verlobt: 16.04.2011
verheiratet: 12.05.2012
Mama: 30.01.2014










smia86
Diamant-User



Beigetreten: 02/05/2011 19:42:23
Beiträge: 474
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



12/12/2013 23:48:31

ach ja, hab ich schon wieder vergessen...

Was habt ihr so für Matratzen fürs Babybettchen gekauft? Ich tue mich absolut schwer damit, die Richtige auszusuchen...In jedem Testbericht steht was anderes, die einen raten einem zu der Matratze, die anderen schreien erschrocken auf, wenn genau diese Matratze erwähnt wird...

Vielleicht habt ihr ja Tips...
verliebt: 16.04.2005
verlobt: 16.04.2011
verheiratet: 12.05.2012
Mama: 30.01.2014










Herbst-Braut
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2012 22:41:23
Beiträge: 344
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



13/12/2013 14:58:08

Hallo,

zu aller erst: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH SHELLA!! Damit hätte ich nun wirlich nicht gerechnet, aber das wichtigste ist, dass alles in Ordnung ist und es euch gut geht. Hoffe euer Leo darf bald zu euch nach hause!!!
Und die Geburt hast du anscheinend, so wie es sich anhört, gut verdaut bzw. nicht als sehr schlimm empfunden? Das ist super!!!
Nun bist du auch eine Mami
NUn hattest du dich gerade gefreut, dass du auch endlich Mutterschutz hast, weil die Prüfungen vorbei sind und schwups hat sich euer Kleiner auf den Weg gemacht, aber gut man hat es nicht in der Hand, und zumindest hat er dich noch die Prüfungen zu Ende schreiben lassen

@Kassi: Ich hoffe für dich, dass du mittlerweile "erlöst" bist, die letzten Tage sind glaube ich echt doof oder?

@First: SChön das es so langsam bei euch wird, dass freut mich sehr für euch. Das Wort "Selbstaufgabe" werden wir anderen Wintermamis wohl auch noch näher kennenlernen! Kann mir gut vorstellen, dass es sich wirklich so anfühlt.

@Smia: Ach man euer kleiner MIni me ist aber auch gemein, nun habt ihr immer noch kein Outing. Und soweit ich meine Frauenärztin und den Arzt im KH verstanden habe, wird es jetzt auch immer schwieriger was zu erkennen, weil das Baby schon so groß ist und daher alles so eng zusammengequetscht ist. Gibt dein Frauenarzt dir nicht mal ne Tendenz?
Was kann das denn bedeuten? Wenn die Blase vergrößert ist? Ist das was schlimmes?
Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass die Blase nur total voll war und beim nächsten Mal unauffällig ist.
Auch wenn dein Ärztin sagt, es ist nichts schlimmes muss es ja nicht sein.
Habt ihr denn Mädchen und Jungsnamen im KOpf?

Übungswehen sind ab der 30. WOche wohl normal meinte meine Hebamme. (Ich habe aber keine), kann daher auch nicht sagen ob deine Schmerzen welche sind. Ich habe für mich selbst gedacht, dass man es vlt daran merkt, dass die Schmerzen halt wie ne Wehe nur eine MInute dauern und dann wirklich wieder weg sind erstmal. Und First hatte glaube ich erzählt, dass sich Wehen wie starke Mens-Schmerzen anfühlen und in die Beine ziehen.

Was muss denn bei euch noch im KIZI gemacht werden?

WEihnachten sind wir an Heiliagabend erst bei meiner MUtter mit meiner Schwester und meinem Opa und danach gehts zu der FAmily von meinem Mann (das wird der anstrengende Part, ca. 16 Leute und Geschenke gibts da traditionell erst um 00 UHR ) am 1. Weihnachtstag gehen wir zum Brunch zu meinem Vater und das wars dann auch einglück schon. Haben dieses Jahr extra abgespeckt, weil ich das sonst nicht schaffe.
Silvester bleiben wir auch zuhause.

@ me: 6,5 WOchen nur noch momentan macht mir der Gedanke etwas Angst, aber ich freue mich auch total.

Schönes Wochenende
Kati
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6879068
PW auf Anfrage
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



13/12/2013 17:33:04

Nope,ich bin IMMER noch schwanger !Und mir gehts irgendwie immer besser.Naja,darueber sollte ich mich bei Gott nicht beschweren ... Werde zwar sehr schnell muede und brauche meinen Mittagsschlaf,aber ansonsten...Alles Bestens. Letzte Nacht habe ich sogar wunderbar geschlafen. Und unsere Grosse schlaeft jetzt wieder quasi immer durch. Vielleicht soll's so sein, vielleicht brauch ich die Erholung noch! Am Sonntag ist ja erst Termin und am Dienstag waer Vollmond. Viele Babys nehmen sich ja das als Anlass auszuziehen. Ich weiss auch nicht mehr wie's bei der Grossen zum Schluss war, da ging's mir aber auch ziemlich gut, glaub ich. Ich hoffe jetzt einfach mal, dass es ohne riesige Vorzeichen einfach mal losgeht. Heute Abend geh ich erstmal noch schoen mit meinem Mann essen waehrend Oma auf unsere Tochter aufpasst. Das koennen wir eh nicht oft und demnaechst gehts gar nicht mehr.

Uebungswehen: Ich hab die schon gaaanz lange (vor 30 SSW), da wird bei mir der Bauch einfach hart. Mit zunehmender SS werden die mehr und staerker und auch so, dass ich seit einigen Wochen kurz stehenbleiben muss wenn eine kommt. Nicht schmerzhaft aber sie schnueren einen ein. Oft werden sie auch von Babybewegungen ausgeloest oder wenn mir die Grosse in Bauch stoesst oder ich mich schnell beweg. Die letzten Wochen werden sie auch mehr im Ruhezustand, jetzt sogar wenn ich nachts ruhig im Bett lieg. Ziehen nun auch etwas in Ruecken und Mumu.

Smia: Hoffe die Blase ist ok, aber wenn eure FA bis jetzt nix uebers Geschlecht sagen konnte, dannist sie vielleicht wirklich nicht so erfahren oder ihr Geraet ist nicht so genau... Hier in England werden die US ja von Ultraschallspezialisten gemacht, die machen den ganzen Tag nix anderes als US, und ich hoere es echt selten, dass die das Geschlecht nicht erkennen koennen nach mehreren Anlaeufen. Vielleicht taeusch ich mich aber auch. Die Hauptsache ist eh,dass du menschlich und bezueglich der Vorsorge mit deiner FA zufrieden bist! Es ist ja nun wirklich nicht so wichtig zu wissen was es wird auch wenn ich natuerlich auch super neugierig bin. Ich kenn hier auch einige die es gar nicht wissen wollen was es wird und die sich die Ueberraschung bis zum Schluss aufheben wollen.Find ich auch schoen,nur war ich viiiiel zu neugierig! Und dann gibt's ja ab und zu die Faelle wo "falsch" geguckt wurde .Bei uns ist es diesmal glaub auch nicht so super sicher wie bei der Grossen.Die Grosse hat sich immer super praesentiert,die Kleine nur im Vorbeischwimmen...

Herbstbraut:Ja,jetzt wirds bei allen schnell gehen.Und am Ende dann ploetzlich gaaanz langsam ,so wie bei mir jetzt (so fuehlt sich's zumindest an)! Mach nicht zuviel ueber Weihnachten und ich wollt dir ja auch noch viel Glueck wuenschen,dass deine Plazenta sich benimmt... Find ich aber gut dass das KKH nicht gleich super Panik macht!

Tschuess ihr Lieben, drueckt mir die Daumen, dass es bald losgeht. Mein Mann und ich haben beschlossen, dass das liebe Kleine den Mittelnamen "Grinch" tragen soll falls es bis Weihnachten drinbleibt !


Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



14/12/2013 20:40:56

Leider konnte ich garnicht nachlesen, was ich alles verpasst habe, seit ich das letzte Mal online war. Herzlichen Glückwunsch an alle, die inzwischen entbunden haben.

Hier ist mein Geburtskrimi plus was noch so unschönes folgte:
Nachdem die letzten Wochen vor ET echt anstrengend und schmerzhaft waren (Symphysenalarm), war ich echt froh, als es dann endlich soweit war. Am 25.11. klingelte dann aber sehr früh das Telefon, meine Mama war dran und musste uns leider mitteilen, dass sie Florian nicht wie geplant abholen konnte, weil sie die ganze Nacht gebrochen hatte. Ihr Freund genauso. Mein Bruder und seine Frau wären eine Alternative gewesen, lagen mit der selben Magen-Darm-Grippe flach. Wir haben dann Christians Eltern aus dem Bett geschmissen und gefragt, ob sie kommen können. Die wohnen eine Stunde entfernt und Florian kennt sie kaum. Die haben sich sofort auf den Weg gemacht, aber wir mußten erstmal mit Florian zusammen in die Klinik fahren. Auf dem Weg dort hin standen wir im Berufsverkehr im Stau während im Radio eine Staumeldung für die Strecke der Schwiegereltern kam. Ich sag euch, ich war am Ende.
Endlich und noch pünktlich in der Klinik angekommen, musste ich alleine in den Kreißsaal, Kinder sind da nämlich nicht erlaubt. Ich wäre die zweite auf dem OP-Plan gewesen, es war also noch Zeit für die Schwiegis durch den Stau zu kommen. Dann kam aber die Hebamme und erzählt mir, dass die Dame die vor mir dran sein sollte, im Stau steht und sie mich deswegen und auf Grund meiner Latexallergie vorziehen. Ich hab mich schon alleine in den OP gehen sehen und war echt verzweifelt. Zum Glück haben die Schwiegereltern es noch rechtzeitig geschafft und 10 Minuten bevor ich in den OP gebracht wurde, kam Christian.
Leider war es ihm nicht mehr möglich, den Kindersitz von Florian in das Auto seiner Eltern zu packen. Die Klinik hat nämlich mehrere Parkplätze und sie standen an einem, zu dem er hätte 10 Minuten laufen müssen. Schwiegis mußten also mit Florian in der Klinik bleiben und dort irgendwie die Zeit rum bringen.
Der KS verlief dann wie erwartet routiniert und entspannt. Leider hat sich Sophia so in die GM gekuschelt, daß ihre Wange dem Skalpell im Weg war. Im Moment sieht es so aus, als würde sie eine Narbe zurück behalten. Der Kinderarzt hat sie sofort nach Entbindung untersucht, zum einen ist das wohl die Regel in der Klinik und dann bestand ja auf Grund meines SS-Diabetes ein gewisses Risiko. Zum Glück war aber alles ok, ich durfte sie kurz sehen und dann ist Christian mit ihr in den Kreißsaal zurück während ich noch zugenäht wurde.
Die kleine Maus ist zwar schwerer als Florian, aber immer noch eine zarte: 49cm, 2850g und 33,5cm KU.
Fünf Tage nach OP wurden wir nach der U2 entlassen. Der Kinderarzt meinte noch, Sophia wäre eine kleine Streberin, sie hat wohl alles zu seiner Zufriedenheit gemacht.

Am Freitag sind wir also zuhause eingezogen und wollten das Familienleben zu viert starten. Am Montag ist mir aufgefallen, dass Sophia immer mal wieder zuckt. Das sah ein bisserl aus wie Schluckauf und hat so 30 Sekunden bis eine Minute gedauert. Ich war zwar beunruhigt, wollte aber nicht total hysterisch sein. Also haben wir ein Video davon gemacht und auf Mittwoch gewartet, da hatten wir einen Termin mit der Hebamme. Diese Zuckungen wurden bis dahin immer mehr. Die Hebamme kam, wir haben ihr das Video gezeigt und sie hat uns gebeten, in der Klinik mit einem Arzt zu sprechen, sie hätte das in ihren sechs Berufsjahren noch nicht gesehen. Der Arzt hat mir gesagt, wir müssten sofort in die Klinik fahren und sie vorstellen. Da der Hebamme die ganze Sache nicht geheuer war, hat sie einen RTW gerufen.
Während ich mit Sophia in die Klinik gefahren bin, hat Christian Florian zu meiner Schwägerin gebracht, meine Mama war zwar wieder gesund, aber in Südtirol. Danach kam er zu mir in die Klinik.
Der Arzt, der uns in der Notaufnahme untersuchen sollte, hat das Video gesehen und ist sofort damit zu einem Kollegen gelaufen. Als er wieder kam, sprach er von Krampfanfällen, die dringend abgeklärt werden müssen und hat uns umfangreicher Diagnostik noch am selben Tag angekündigt. Puh, da ist mir der Arsch auf Grundeis gegangen, sorry für die Ausdrucksweise. Christian kam zum Glück bevor die schlimmen Untersuchungen los gingen, EEG und Hirnultraschall waren unauffällig. Dann wurde ihr Blut abgenommen und ein intravenöser Zugang am Kopf gelegt. Die arme Maus hat so geweint. Danach wurden wir aus dem Zimmer geschickt, weil eine Lumbalpunktion gemacht werden sollte und Eltern da besser nicht dabei sind. An dem Punkt war es mit meiner Selbstbeherrschung vorbei. Während die kleine gequält wurde, hat uns eine Ärztin über die Optionen aufgeklärt (wir konnten Sophia schreien hören ). Erstmal Vitamin B6-Gabe und schauen, ob die Anfälle damit besser werden. Falls nicht, müsste ein Antiepileptikum gegeben werden. Da gäbe es zwei Möglichkeiten. Nr. 1 ein seit 100 Jahren angewandtes Mittel, das aber in der Regel Nebenwirkungen macht. Der Satz, auch diese Kinder gehen irgendwann in die Schule, macht mir jetzt noch Übelkeit. Nr. 2 ein relativ neues und für Babys nicht zugelassenes Mittel. Wirksamkeit nicht so gut wie bei Nr. 1, dafür keine Nebenwirkungen.
Hinterher haben wir gesehen, dass Sophia für die Lumbalpunktion mindestens fünf Mal gestochen werden musste. Beim fünften Einstich hab ich aufgehört zu zählen.
Die nächste Hiobsbotschaft kam, als wir wieder bei Sophia waren. Sie sollte für ca eine Woche stationär aufgenommen werden und die ersten ein bis zwei Tage auf die Frühchenstation um engmaschig kontrolliert werden zu können. Da dürfen Eltern aber nicht mit. Ich musste meine kleine Tochter also alleine in der Klinik lassen, das hat mir das Herz zerissen und mir kommen jetzt noch die Tränen bei dem Gedanken. Als ich am nächsten Morgen bei ihr ankam, hatte sie geschwollene Lider vom weinen. Nachdem ich sie fünf Stunden auf dem Arm hatte, hatte sie sich wieder so weit entspannt um ruhig zu schlafen.
Da keine Anfälle mehr kamen, durfte ich am Donnerstag schon mit ihr auf die Mutter-Kind-Station. Auf eine Wöchnerin nach KS wird da leider keine Rücksicht genommen, das Bett war eine mittelalterliche Foltermaschine und das grottenschlechte Essen passte super dazu, genau wie die Zimmernachbarin die ihre kleine Tochter den ganzen Tag vor russische Comics gesetzt hat. Schon wieder nicht bei Florian sein zu können, hat auch nicht zu meinem Wohlbefinden beigetragen. Sophia hat sich in der Klinik völlig zurück gezogen und, um dem Stress zu entgehen, nur noch geschlafen.
Zum Glück hat sich dann raus gestellt, dass Calziummangel das Problem war und die Krampfanfälle nur Musekelzuckungen waren. Nach SS-Diabetes kommt das wohl häufiger mal vor. Seit Mittwoch sind wir wieder zuhause und wollen so schnell keine Klinik mehr sehen.

Sophia ist bisher ein ziemlich entspanntes Kind. Sie schläft, trinkt, macht die Windeln voll. Wenn sie wach ist, hat sie riesen grosse Kulleraugen mit denen sie total interessiert in die Gegend schaut. Weinen tut sie bisher so gut wie garnicht, mal kurz jammern wenn es im Bäuchlein zwickt oder der Bruder zu grob ist. Florian ist bisher nicht eifersüchtig und schmust sehr oft mit ihr, allerdings ist er dabei nicht sonderlich zärtlich, wir können ihn also nicht alleine mit ihr lassen.





Hochzeitsvorbereitungen (PW)

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge


Forum-Index
»Für Mamas