Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 14:47:34

Im Zeitalter der Digicam bin ich mir nicht sicher, ob eine Einwegkamera für die Hochzeitsfeier wirklich eine gute Idee ist oder nur eine Erfindung von Leuten die wissen, was Brauthormone so alles mit der Frau anstellen.

Wir haben drei digitale Kameras zuhause und wenn wir auf eine Hochzeit gehen, dann haben wir mindestens eine davon dabei und stellen dem Brautpaar sehr zeitnah an die Hochzeit alle Fotos zur Verfügung.

Wir werden sechs bis sieben Tische mit ca 50-60 Gästen haben. Wenn ich nur zwei bis drei Wegwerfkamera auf jeden Tisch stellen, dann kommen wir ohne Entwicklungskosten auf 42 bis 63 Euro. Wieviel eine Filmentwicklung kostet, weiß ich nicht, aber wir müssen ja alle Fotos entwickeln lassen und können uns nicht wie bei digitalen Bildern vorher aussuchen, welche wir tatsächlich möchte.
Ich kann mir auch vorstellen, daß die Qualität nicht an die der "richtigen" Kameras rankommt, so ist es bei den Einmalkameras die wir beim Tauchen benutzt haben, zufriedenstellend, bis man die Fotos richtiger Kameras daneben hält. Im Endeffekt habe ich also Geld für schlechtere Qualität ausgegeben, für Fotos die ich auf anderem Weg sowieso bekommen hätte.

Der einzige Grund, warum ich überlege, evtl Wegwerfkameras anzuschaffen, sind die Kinder. Die Kinder unserer Freunde sind bei unserer Hochzeit zwischen 4 und 5 Jahren alt und haben vielleicht Spaß am rumknipsen.

Warum habt ihr Hochzeitskameras? Gibt es Gründe, die mir entgehen oder ist es nur, weil Hochzeit drauf steht und die Brauthormone kaufen sagen?





Hochzeitsvorbereitungen (PW)
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 14:52:18

Bei uns waren die Dinger in erster Linie zur Unterhaltung der Gäste gedacht. Wir hatten zwar nur ein Kind, aber auch die Erwachsenen fanden die Dinger toll. Vor allem die "Aufgaben" wie z.B. Grimassen schneiden.
Klar, die Qualität der Bilder reicht nicht an Digicams heran, aber den Spaß war's mir definitiv wert!

Edit:
Was mir noch einfällt: Das sind nicht die Fotos, die ihr ohnehin bekommen hättet, sondern zusätzliche. Das heißt, die "Aktionen" wie Torte, Brautstrauß etc. wurden mit den Dingern kaum geknipst, da haben wir schöne Fotos von den Digicams bekommen. Mit den kleinen Kameras wurden eher so Sachen fotografiert wie die Tischnachbarn, von denen man vielleicht weniger Bilder macht als von den "offiziellen! Aktionen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 09/08/2010 14:55:53 Uhr

Schnucki78
Diamant-User



Beigetreten: 28/12/2009 14:53:01
Beiträge: 856
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 14:57:36

Uns gehts auch um den Spaß! Ein befreundetes Paar hatte das auch und die Bilder sind so lustig geworden und von der Qualität auch ok.
Ich mache aber nur 1 Kamera pro Tisch (8 Personen), eben aus Spaß. Ich hoffe auch dass alle mit den Digicams noch ordentlich Fotos machen.
BettyB
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2008 10:22:09
Beiträge: 466
Standort: Rhein-Main-Gebiet
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 14:58:55

Also wir hatten die Einwegkameras auch aufgestellt, und die Gäste waren echt begeistert von der Idee und haben alle Filme munter vollgeknipst. Klar: die Qualität ist schlechter als bei Digicams und die Entwicklungskosten sind teurer, aber dafür kommen teilweise superwitzige Fotos bei rum. Viele hatten ihre Kameras nämlich gar nicht dabei (vergessen, Handtasche zu klein, etc) und bei einigen laufe ich 1 Jahr danach immernoch den Fotos hinterher!
Das einzige was bei uns blöd war, dass bei einigen der Film wohl zu kaputt war und die Bilder milchig waren - wahrscheinlich wurden die Cams nicht kühl gelagert, hatten sie aus 123 deins. Wir haben auch nicht die Bilder entwicklen lassen, sondern alles auf eine CD-Rom brennen lassen: so konnten wir uns vorher die Fotos anschauen und nur die entwickeln, die wirklich was geworden sind. Wie hatten 9 Tische und 1 Cam mit je 24 Bilder pro Tisch - hat dicke gereicht bis spät in die Nacht!


Vorbereitungen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4225815

Amateur & Fotografenbilder Hochzeit
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4400737
Jule_77
Diamant-User



Beigetreten: 18/02/2009 13:42:04
Beiträge: 2400
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 15:02:02

Mir ging es eigentlich auch nur um den Spaß und unsere Gäste haben auch fleißig damit geknipst. Wir hatten insgesamt 10 Stück und für die gesamte Entwicklung hab' ich knappe 70 Euro bezahlt.
Im Nachhinein muß ich sagen - Geldverschwendung! Ich habe für die 10 Kameras in Hochzeitsdesign bei ebay 25 Euro bezahlt plus oben besagte 70 Euro für die Entwicklung und letztendlich war nur Sch**** drauf.
Die Qualität der Bilder läßt zu wünschen übrig und es sind nur Grimassen und anderer Mist drauf

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 09/08/2010 15:03:52 Uhr



Tigerlilli
Diamant-User



Beigetreten: 26/01/2010 16:24:30
Beiträge: 606
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 15:02:30

Ich mache keine, aus den gleichen Gründen, die du schon genannt hast.
Zur Unterhaltung der Gäste kannst du ja auch einfach so ein paar "Fotoaufträge" verteilen, das macht den Gästen bestimmt auch Spaß.
Ich werde unsere Gäste einfach vorher bitten, ihre Kameras mitzubringen und ein paar Bilder zu machen.
Für die Kinder gibts ja sicher auch andere Unterhaltungsmöglichkeiten. Oder gibts nicht sogar so Kinderkameras? Vielleicht haben die Eltern ja welche.



LG Tigerlilli


Standesamt am 10. September 2010
Kirche am 11. September 2010

Vorbereitungen
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4815584 (ohne PW)

Mein Kleid!!!!!
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4843306 (ohne PW)

Standesamt
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5270727
crazyvi
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2009 09:23:22
Beiträge: 2771
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 15:14:16

Also ich habe schon mehrfach die Erfahrung gemacht, dass man den Fotos von anderen ewig hinterherläuft.

Wir hatten das Glück bei unserer Hochzeit auf einen Leihpool digitaler Kameras zurückgreifen zu können und ich bin nur froh darüber. Es sind so viele tolle Bilder dabei die selbst unser Fotograf nicht alle hätte einfangen können.

Klar bieten die Digitalen obendrein noch den Vorteil, dass die Leute sich nicht zurückhalten und man hinterher eine Flut von Bildern hat, aber in diesem Fall finde ich: lieber zuviel als zuwenig.

Wenn ihr doch schon 3 Digitalkameras zu Hause habt, vielleicht überlegt ihr ja mal 1-2 davon einzusetzen.

Ich würde es immer wieder so machen!

Liebe Grüße





Verliebt seit 01.05.2004
Verlobt seit 01.05.2009
Verheiratet seit:











________________________________________________________________________________
Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte - G.B. Shaw
Anni85
Gold-User



Beigetreten: 10/06/2010 09:59:41
Beiträge: 55
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 15:35:49

Ich hatte auch schon überlegt noch mein privates Notebook mitzunehmen und bevor jemand nach Hause geht, muss er mir noch schnell die Bilder auf mein Laptop laden.
So musste den Leuten auf jeden Fall nicht hinterher rennen und du kannst dir die bilder direkt am Wochenende anschauen.
Tigerlilli
Diamant-User



Beigetreten: 26/01/2010 16:24:30
Beiträge: 606
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 15:46:18

Die Idee mit dem Laptop find ich super, aber ich glaub, ich werde einfach unsere Trauzeugen drauf ansetzen, dass sie die Bilder "eintreiben". Wir sind eh erst mal in den Flitterwochen .
LG Tigerlilli


Standesamt am 10. September 2010
Kirche am 11. September 2010

Vorbereitungen
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4815584 (ohne PW)

Mein Kleid!!!!!
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4843306 (ohne PW)

Standesamt
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5270727
sia501
Diamant-User



Beigetreten: 30/04/2009 16:25:55
Beiträge: 329
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 15:55:20

Ich persönlich mag die Einwegkameras auch nicht. Hab schon öfter Bilder davon gesehen und finde die Qualität wirklich nicht gut. Außerdem sind fast alle Bilder für meinen Geschmack nicht zu gebrauchen.

Dann sucht euch doch lieber einen Hobbyfotografen, der den ganzen Abend dabei ist und von allem Bilder macht. So machen wir das auch.

Viele Grüße, sia
Verliebt seit 22.09.2003
Verlobt seit 28.02.2009
Verheiratet seit 04.09.2009
Kirchliche Trauung war am 21.08.2010
Unser Schatz ist da 10.07.2011
Jule_77
Diamant-User



Beigetreten: 18/02/2009 13:42:04
Beiträge: 2400
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:01:10

Bei uns haben einige mit der Digicam Fotos gemacht und die sind wirklich tausend mal besser. Ich bin den Leuten auch nicht lange dafür hinterher gelaufen. Wir haben Sonntag nach unserer Hochzeit ein paar Leute zum Kaffee eingeladen und die haben die Fotos direkt mitgebracht.


adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:14:22

Digicams sind echt schön und gut, leider darf man sich nicht komplett drauf verlassen dass die Gäste schon fotografieren und man dann die Bilder bekommt.

a) Haben einige gar keine Kameras dabei, weil die Tasche zu klein ist und/oder sie denken, dass ohnehin genügend Leute fotografieren und
b) Gibt es immer Leute, denen man hinterherrennen muss wegen der Bilder. Klar, einige hatten wir schon am nächsten Tag, aber bei anderen muss man 5x drum bitten, was ich so gar nicht verstehe. Wenn ich knipse bekommen die Leute die Bilder ungefragt und sofort.

Das mit dem Laptop finde ich keine gute Idee. Das ist sicher etwas schwer umsetzbar, man will ja auch nicht 1000 Mal das Feiern unterbrechen weil die Leute nach und nach gehen. Das stört doch schon sehr und ich fänd's als Gast auch dumm.
Anni85
Gold-User



Beigetreten: 10/06/2010 09:59:41
Beiträge: 55
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:19:29

@ prinzesschen
Warum wird denn mit dem Laptop die Feier unterbrochen?
Das Laptop kann doch in eine Ecke gestellt werden und bevor jemand geht spielt derjenige kurz die bilder rüber.
Glaub das kann jeder von meinen Gästen und die haben das direkt schon aus dem Kopf uns die Bilder zu liefern.
Jule_77
Diamant-User



Beigetreten: 18/02/2009 13:42:04
Beiträge: 2400
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:26:31

Mmmmh, also wenn ich nach Hause gehe, dann hat das schon einen Grund. Entweder bin ich müde oder angesäuselt und weder in dem einen noch in dem anderen Zustand hätte ich Lust mich an einen Laptop zu setzen und zig MB's rüber zu spielen, was ja auch entsprechend dauert.

Alternativ könnte man die Gäste auffordern die Speicherkarte da zu lassen und Du schickst sie dann ein paar Tage später zurück, aber ob die sich darauf einlassen???


adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:27:48

@ Anni:
Das Feiern wird allein schon durch das bloße Verabschieden der Gäste unterbrochen. Man ist z.B. grad schön am Tanzen, dann reihen sich plötzlich Gäste neben einem auf, sagen dass sie gehen, danken für die Einladung etc. Man wird immer aus dem was man aktuell macht rausgerissen. Deshalb gibt es auch Leute, die sich erst gar nicht verabschieden!
Und das Fotos rüberspielen ist ja nicht innerhalb einer Minute gemacht, sondern dauert bestimmt 5.
Wenn ihr also einen großen Teil des Abends am Laptop verbringen wollt könnt ihr das gern so machen - ich nutz die Zeit lieber zum Tanzen, Trinken, Unterhalten...

Edit:
Und das was Jule schreibt finde ich auch so: Wenn ich als Gast gehen will, dann will ich JETZT gehen und nicht in 10 Minuten. Entweder falle ich vor Müdigkeit fast um, bin betrunken, bin genervt... Da hätte ich keine Lust noch Fotos abgeben zu müssen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 09/08/2010 16:29:03 Uhr

Schnucki78
Diamant-User



Beigetreten: 28/12/2009 14:53:01
Beiträge: 856
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:36:48

Mit auf den Laptop ziehen ist prinzipiell ne gute Idee... nur glaub ich nicht dass alle die USB Kabel der Kamera dabei haben ... und die sind bekanntlich auch alle unterschiedlich
Jule_77
Diamant-User



Beigetreten: 18/02/2009 13:42:04
Beiträge: 2400
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:44:04

@Schnucki78: Wieso Kabel? Karte aus Kamera raus und in Laptop rein!


adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:50:49

Kommt wohl auf den Laptop an... Ich mach das gewohnheitsmäßig auch immer mit Kabel, weil mein alter kein Kartenlesegerät hatte. Mein neuer ja, aber die Macht der Gewohnheit...
crazyvi
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2009 09:23:22
Beiträge: 2771
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 16:52:17

@Jule: Nicht jeder Laptop hat ne Kartenschnittstelle und dann gibt es noch soviel unterschiedliche Kartentypen (SD, CF, Xd etc, etc.)

Da würde nur ein Universal-Card-Reader Abhilfe schaffen, aber wie hier schon recht präzise gesagt wurde: wenn der Gast gehen will dann will er gehen und nicht noch 10 Minuten anstehen damit er nach dem 3ten in der Schlange endlich seine Bilder überspielen kann.

Wer die Qualität der Einwegkamers nicht mag - und ich gehöre auch dazu - für den gibt es nur die Lösung entweder selbst Digitalkameras zur Verfügung zu stellen oder aber auf die Kooperation der Gäste zu hoffen.

Wir hatten 12 Kameras verteilt. Das hat phantastisch geklappt und neben Bildern sind auch noch einige Video aufgenommen worden.

KLlar das waren jetzt sehr viele, weil wir beide aus der Branche kommen. Ich denke aber man kommt schon mit 2-3 Kameras ganz gut hin und da kann man auch seine eigenen nehmen und/oder in der Familie rumfragen.
Liebe Grüße





Verliebt seit 01.05.2004
Verlobt seit 01.05.2009
Verheiratet seit:











________________________________________________________________________________
Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte - G.B. Shaw
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 17:02:46

Bei uns waren die Einwegkameras eine totale Enttäuschung. Ich hatte 4 Stück im Vorraum an die Bar gelegt, um von dort witzige Schnappschüsse zu bekommen. Leider haben sich die anwesenden Kinder sofort die Kameras geschnappt und innerhalb von 10 Minuten alle vollgeknipst. Von den ganzen Bildern war kein einziges (!) zu gebrauchen, alles schief, verwackelt, Fußboden/Türrahmen/Decke oder Haare oder Gesichtsausschnitt. Ich hab mich total geärgert, dass ich überhaupt soviel Geld für die Entwicklung ausgegeben hab .

Wenn ich allerdings sicher gehen könnte, dass nur die Erwachsenen knipsen, würde ich bestimmt wieder welche auslegen.

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


ange-deni
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 13/07/2010 11:38:55
Beiträge: 166
Standort: Bielefeld, NRW
Offline

Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 17:42:07

Wir haben durch eine englische Website 10 Kameras fuer etwa 24 Euro bekommen... Ich finde die Idee ganz witzig und glaube auch, dass unseren Gaesten das gefallen wird... Geht uns auch mehr um den Spass-Faktor und darum, dass wir eben diese eher nicht-so-beachteten Situationen (vielleicht ein paar Sachen, die an den Tischen passieren, die die Gaetse im Nachhinein auch amuesieren werden) auch sehen koennen... Wir werden allerdings auch meine 11-jaehrige Schwester, die total suechtig nach Fotografieren ist, mit unserer Digikam ausstatten, wir werden einen richtigen Fotografen zeitweise dabei haben und ich nehme mal an, dass noch ein paar Gaeste ihre Digikams mitbringen (ein Gast ist auch eigentlich von Beruf Fotografin, die bringt bestimmt wieder ihre professionelle Kamera mit)...
"The greatest thing you'll ever learn is just to love and be loved in return" (Moulin Rouge)

galah
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2008 12:44:37
Beiträge: 669
Standort: Pleite aber grün und am Atlantik!
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 18:21:58

wir hatten ziemlich viele brauchbare Bilder (mussten bei der Entwicklung auch nur die bezahlen, die was wurden, nicht den ganzen Schrott. ) - grade halt so Schnappschuesse beim Essen und so - Bilder, die wir sonst nicht bekommen haetten...

Hatten nur ein winziges Problem - meine Oma konnte die Kameras auf dem Tisch nicht bedienen - und hat dann 2 einfach in ihre Handtasche gesteckt...(waren ja 'kaputt'). Danke auch....



Yellow_Butterfly
Diamant-User



Beigetreten: 17/06/2009 00:25:06
Beiträge: 1949
Standort: München
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 20:00:40

Ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen.

Wir hatten für 75 Gäste 15 Einwegkameras.

Die Kameras wurden super genutzt, alle waren total begeistert und von 15 verteilten Kameras sind auch 14 zurück gekommen.

Es sind echt viele lustige, seltsame und wunderschöne Schnappschüsse drauf!!!

Und ich muss sagen: Ich habe für die 15 Kameras 20 EUR inkl. Versand auf 3-2-1 bezahlt und bereue es überhaupt nicht!
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 20:26:54

galah wrote:wir hatten ziemlich viele brauchbare Bilder (mussten bei der Entwicklung auch nur die bezahlen, die was wurden, nicht den ganzen Schrott. ) - grade halt so Schnappschuesse beim Essen und so - Bilder, die wir sonst nicht bekommen haetten...


Stimmt, da war ja was... Man gibt heutzutage so selten noch ganze Filme ab, dass man sowas vergibt. Aber die, die dunkel/unscharf etc. sind kann man ja zurückgeben an der Kasse und muss nicht dafür zahlen.

@ ange-deni:
Bei ner 11-jährigen und den wichtigen Fotos wär ich ja vorsichtig... Gut, die Cousine meines Mannes (9 Jahre) hat auch mit Leidenschaft geknipst, sowohl mit der eigenen Digicam als auch mit den Einmalkameras. Und auch wenn ein paar lustige Schnappschüsse dabei sind, die Qualität ist doch nicht mit den Bildern der "Erwachsenen" vergleichbar. Wobei es da auch Unterschiede gibt, je nach Kamera und Talent des Besitzers
nukki
Diamant-User



Beigetreten: 24/03/2009 12:42:53
Beiträge: 1322
Offline

Aw:Hochzeitskameras - gute Idee oder Geldschneiderei?



09/08/2010 22:04:45

ich habe jetzt nicht alles gelesen, aber ich kann die einwegkameras nur empfehlen! die kamen bei alles gästen super an. wir saßen noch nicht mal, da hörten wir es schon rattern . und die meisten fotos sind so lustig und auch schön geworden. uns war es diesen spaß auf alle fälle wert! wir hatten 10 kameras bei 72 gästen.
verliebt seit 15.06.2000
verlob seit 24.12.2006
standesamt & kirche 19.06.2010





MeinKleid

Zubehör

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation