free shipping

Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Hochzeitsmenü



01/10/2013 12:44:14

Hallo liebe Community,

ich bin ganz neu hier und "männlich" Also nehmt Rücksicht!

Meine Verlobte und ich heiraten nächstes Jahr im August und haben schon recht viel geplant, unter anderem auch die Location und das Hochzeitsmenü.

Ich bin mir bei dem Menü allerdings etwas unsicher, ob es den Geschmack und Wünschen der Gäste entspricht und möchte hier um Euren Rat bitten.

Wir hatten die Wahl zwischen 2 Locations

1) eher rustikal mit Buffet (gut bürgerlich) in einer nicht ganz so schönen Location

2) etwas eleganter am Yachthafen, dafür etwas teurer aber wie gesagt stilvoller

Haben uns dann für die 2 Variante entschieden und folgendes Menü ausgewählt

"Vorspeisenbüffet
Tomaten-Mozzarellasalat, kalte Tranchen vom Rindfleisch mit Kräuterpesto und Pinienkernen, Oliven mit Schafskäse, vegetarische Quiche, antipasti - gegrilltes Gemüse, Räucherlachs mit Sahnemeerrettich und Dill-Senf-Sauce, Blattsalate mit Zweierlei Dressings
***
Hauptspeise
Schweinefiletmedaillons an Kräuter-Weißweinsauce,
Gemüse der Saison, hausgemachte Spätzle und Pommes
***
Dessert
Bunter Beerenteller mit weißem Schokoladeneis
***
Kuchenbüffet zu späterer Stunde
Kuchen bringen wir am Vorabend zur Kühlung



Was meint Ihr dazu? Kann man das servieren?

Vielen lieben Dank!
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 14:34:14

Herzlich willkommen!

Zu deiner Frage, ob man das ausgesuchte Menü servieren kann - klar, man kann das servieren. Man kann alles... Die Frage ist, wie eure Gäste "gestrickt" sind. Die Erwartungen an ein schönes Hochzeitsessen sind nun mal sehr verschieden.

Wenn ich mal einfach von mir ausgehe: die Vorspeisen finde ich sehr gut, da hätte ich gern von allem etwas.

Den Hauptgang würde ich so im Restaurant nicht bestellen, jedenfalls nicht, ohne genau nachzufragen, was das dubiose "Gemüse der Saison" sein wird und wie es zubereitet ist. Ich finde, es spricht nicht für den Koch bzw. den Laden, wenn zum Thema Gemüse nur so eine Wischi-waschi-Angabe wie "Saison" gemacht wird. Das sagt für mich aus, dass das Gemüse irgendwie so eine lästige, unwichtige Nebensache ist, über die man sich bei der Planung nicht so viel Gedanken macht. Irgendwas wird es schon geben, was dann halt gerade da ist... Wer sich im Vorfeld die Mühe ums Gemüse nicht macht, macht sie sich meiner Erfahrung dann auch nicht bei der Zubereitung nicht.
Saucen in Restaurants traue ich meistens nicht. Kaum eine Küche macht sich die Mühe, tatsächlich eine gute Sauce selbst herzustellen, und zu oft bekommt man irgendein Schnell-Bindemittelprodukt.

Dann das Thema Fleisch - ich finde, eine fleischlose / vegetarische Variante gehört schon dazu. Seid ihr sicher, dass es keine Vegetarier unter euren Gästen gibt? Selbst wer nicht ausschließlich vegetarisch isst, könnte an einer fleischlosen Alternative interessiert sein. Ich gehe jetzt wieder von mir aus: ich bin keine Vegetarierin, aber suche sehr kritisch aus, bevor ich Fleisch esse. Solches aus Massentierhaltung versuche ich zu vermeiden, und wenn ich über die Herkunft nicht sicher bin, nehme ich lieber etwas anderes.
Da müsst ihr einfach überlegen, wie eure Gäste da eingestellt sind.
Dann kommen gerade bei Schwein natürlich noch ggf. religiöse Einschränkungen dazu. Da wisst ihr ja, ob ihr jüdische oder muslimische Gäste dabei habt.

Und nein, das Fleisch einfach weglassen und sich an trockenen Spätzle und undefiniertem Gemüse gütlich tun, würde ich meinen Gästen nicht vorschlagen mögen.

Und schließlich die Pommes: die sind nur dann gut, wenn sie wirklich super frisch aus der Friteuse kommen. Wenn eine etwas größere Gesellschaft gleichzeitig bedient werden soll, ist das eine arge Herausforderung an Küche und Service. Darauf würde ich mich an eurer Stelle ungern einlassen. Oder sie kommen in Servierschalen zur Selbstbedienung auf den Tisch - da sind sie auch kalt und lappig, bis alle etwas haben und man anfangen kann.

Fazit: der Hauptgang überzeugt mich jetzt überhaupt nicht. Das ist natürlich meine persönliche Einschätzung, aber danach hattest du ja gefragt.
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:01:25

Also ich bin ja eher ein Fan von einem Buffet, da die Gäste dort deutlich flexibler sind.

Aber wir reden hier ja von eurem menü

Bei der Vorspeise stimme ich ex-trauzeugin zu, die klingen lecker und für mich wäre schon das ein oder andere dabei.

Aber als Hauptspeise nur eine Sache zu servieren wäre für mich gar nicht akzeptabel. Da sollte man schon die Wahl haben zwischen Fleisch, Fisch und einer vegetarischen Variante.

Ihr müsst auch bedenken es ist August, ihr wollt das es warm ist. Dementsprechend wollen die Gäste nichts schweres essen. Dann eher Hähnchenbrust mit Gemüse und Reis. Irgendetwas in der Art.
Spätzle gehören für mich schon fast in den Herbst/Winter.

Und auch beim Nachtisch, da würde ich eher verschiedenens Obst anbieten und dazu dann Vanilleeis (wenn gewünscht).

Ist natürlich jetzt nur meine Meinung
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Mama2014
Diamant-User



Beigetreten: 28/06/2013 20:17:16
Beiträge: 158
Offline

Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:16:05

Hallo der Herr

zur Vorspeise: ich finde es super, dass es hier ein Buffet gibt. Ich finde die Zusammenstellung sehr gut.
Serviert ihr vorher noch eine Suppe?

zur Hauptspeise:
hier muss ich den beiden Mädels leider recht geben: es gibt keine Auswahl. Zumindest eine vegetarische bzw. Schwein-lose Variante müsstet ihr anbieten. Am Schwein scheiden sich ja die Geister Die Pommes könnt ihr getrost weg lassen. Pommes sind so "normal" und schmecken nur gut, wenn sie wirklich frisch sind...
Gemüse der Saison hört sich nach einer Alljahreskarte an, wo man sich nicht festlegen mag.

zum Nachtisch:
Das Eis selbst ist klasse. Aber auch hier würde ich etwas abwandeln. Lieber mehr Obst und eine kleine Portion Eis. Im August gibt es ja soooooo viele leckere Obstsorten.

zur späten Stunde:
was genau heißt spätere Stunde?
Wir haben um Mitternacht (ok, eher halb eins) die Hochzeitstorte angeschnitten. Fast jeder Gast hat davon probiert, aber es waren sehr sehr viele dankbar, dass es auch noch eine herzhafte Alternative (Buffetreste) gab.


Hoffentlich konnte ich dir mit meiner sehr subjektiven Meinung helfen.
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:27:04

Vielen Dank für Eure Antworten!

Das mit dem Gemüse klingt logisch. Hier werden wir bestimmt nochmal nackhaken.

Wir werden den Hauptgang serviert bekommen, ich stell mir da die Frage, wie das mit den unterschiedlichen Fleisch, Gemüsesorten und Soßen laufen soll, dass ist da ein Durcheinander???!!!

Haben uns bewusst für Schwein entschieden, da wir definitiv keine Moslems, Vegetarier oder Veganer an der Hochzeit haben. Rind war uns persönlich etwas zu teuer. Bei Lamm und Fisch könnte ich jetzt nicht zu 100% sagen "das essen alle".

Gerade wegen den wahrscheinlich heißen Temeraturen, wollten wir das Menü nicht unnötig aufblähen, zumal es das noch Kuchenbüffet gibt.

Bin jetzt ein bisschen verwirrt
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:34:04

Mama2014 wrote:Hallo der Herr

zur Vorspeise: ich finde es super, dass es hier ein Buffet gibt. Ich finde die Zusammenstellung sehr gut.
Serviert ihr vorher noch eine Suppe?

zur Hauptspeise:
hier muss ich den beiden Mädels leider recht geben: es gibt keine Auswahl. Zumindest eine vegetarische bzw. Schwein-lose Variante müsstet ihr anbieten. Am Schwein scheiden sich ja die Geister Die Pommes könnt ihr getrost weg lassen. Pommes sind so "normal" und schmecken nur gut, wenn sie wirklich frisch sind...
Gemüse der Saison hört sich nach einer Alljahreskarte an, wo man sich nicht festlegen mag.

zum Nachtisch:
Das Eis selbst ist klasse. Aber auch hier würde ich etwas abwandeln. Lieber mehr Obst und eine kleine Portion Eis. Im August gibt es ja soooooo viele leckere Obstsorten.

zur späten Stunde:
was genau heißt spätere Stunde?
Wir haben um Mitternacht (ok, eher halb eins) die Hochzeitstorte angeschnitten. Fast jeder Gast hat davon probiert, aber es waren sehr sehr viele dankbar, dass es auch noch eine herzhafte Alternative (Buffetreste) gab.


Hoffentlich konnte ich dir mit meiner sehr subjektiven Meinung helfen.


Also eine Suppe gibts bislang nicht

Bin echt grad am überlegen ob wir die Hauptspeise noch etwas umkrempeln und eine zweite Alternative anbieten, weiß zwar noch nicht wie die aussehen soll aber wir haben am Sonntag nochmal Termin in der Location, dann werde ich sie drauf ansprechen.

Hab halt irgendwie bedenken, dass einem dann auch das Thema Kosten aus dem Ruder laufen. Will da nicht an Kleinigkeiten sparen aber 5 € p.P. machen dann schnell den "Braten" fett
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:36:34

Also ihr könntet zum Beispiel mit den Einladungen auch Essen abfragen.

Sprich ihr gestaltet eine Hauptspeisenauswahl zwischen Fisch, Schwein und Hähnchen und die Gäste können auf kleinen Zetteln ankreuzen was sie gerne haben möchten.

So gebt ihr eine Auswahl, das Essen kann aber trotzdem serviert werden.

Eine Auswahl an Beilagen kann wie in einer Art Buffet auf den Tisch gestellt werden und jeder nimmt sich selbst.
Da ist man flexibel und hat eine Auswahl.

Fisch finde ich z.B. ist im August immer was angenehmes. Wir hatten Pangasius der kam sehr gut an.
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:43:40

Wegen des Servierens bei einer Auswahl von Hauptgerichten würde ich mir nicht so die Sorgen machen. Wenn es, wie du sagst, ein etwas stilvolleres Restaurant ist, werden die das hinbekommen. Frag halt, wie sie in so einem Fall üblicherweise vorgehen.

Das Argument, das Menü nicht zu sehr aufzupusten, weil es noch ein Kuchenbüfett gibt, greift irgendwie nicht. Kuchen ist nicht zum satt werden, sondern wie Dessert ein "Extra" bei der Ernährung. Und wer nicht ganz satt von der Hauptmahlzeit aufsteht und dann beim Kuchen nachlegen muss, damit er genug bekommt, hat leicht das Gefühl "naja, Essen war jetzt nicht so dolle...". Wohl gemerkt, das Gefühl - echten Hunger wird schon niemand leiden müssen

Das mit der Wärme im August hatte ich gar nicht bedacht, aber Laura hat schon recht: Spätzle sind dann ein bisschen schwer.
Für Desserts bin ich nicht so die Expertin, aber finde auf jeden Fall auch, dass Obst gerade zu der Zeit sich anbietet. Beerenteller ist also schön, weißes Schokoladeneis mag ich jetzt gar nicht, aber das halte ich eh für eine Nebensache.
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:52:21

ex-trauzeugin wrote:Wegen des Servierens bei einer Auswahl von Hauptgerichten würde ich mir nicht so die Sorgen machen. Wenn es, wie du sagst, ein etwas stilvolleres Restaurant ist, werden die das hinbekommen. Frag halt, wie sie in so einem Fall üblicherweise vorgehen.

Das Argument, das Menü nicht zu sehr aufzupusten, weil es noch ein Kuchenbüfett gibt, greift irgendwie nicht. Kuchen ist nicht zum satt werden, sondern wie Dessert ein "Extra" bei der Ernährung. Und wer nicht ganz satt von der Hauptmahlzeit aufsteht und dann beim Kuchen nachlegen muss, damit er genug bekommt, hat leicht das Gefühl "naja, Essen war jetzt nicht so dolle...". Wohl gemerkt, das Gefühl - echten Hunger wird schon niemand leiden müssen

Das mit der Wärme im August hatte ich gar nicht bedacht, aber Laura hat schon recht: Spätzle sind dann ein bisschen schwer.
Für Desserts bin ich nicht so die Expertin, aber finde auf jeden Fall auch, dass Obst gerade zu der Zeit sich anbietet. Beerenteller ist also schön, weißes Schokoladeneis mag ich jetzt gar nicht, aber das halte ich eh für eine Nebensache.


Was ist denn eine Alternative zu Pommes und Spätzle? Reis wollen wir nicht.
Nudeln, Kartoffelgratin, Kroketten ect. sind dann aber keine wirkliche Alternativen für August? Was würdet ihr machen?
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 15:52:59

Ich glaub teilweise ist es auch möglich, dass die Location direkt am Anfang der Feier aufnimmt, wer gerne was als Hauptgang essen möchte.

Da ist ja dann genug Zeit alles vorzubereiten.
Und wie gesagt Spätzle wären mir zu schwer als Alternative könnte man Reis nehmen.

Und eine Suppe würde ich auch weglassen bei uns haben die Vorspeisen auch völlig gelangt.
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nickelchen
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2013 07:48:44
Beiträge: 670
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 16:10:09

Mh... Ich muss den beiden Mädels hier mal widersprechen . Ich persönlich finde Spätzle überhaupt nicht unpassend bzw. zu schwer!
Wir hatten Spätzle an unserer Hochzeit u.A. auch als Beilage, und die waren restlos geputzt (unsere Hochzeit war im Juli). Beim Reis hingegen, war noch einiges übrig.
Habt ihr denn auch Kinder auf der Hochzeit? Für die sind Spätzle nämlich auch immer super, da die mit Soße sehr gerne gegessen werden!

Als Alternative finde ich Rosmarinkartoffeln passend!
Kartoffelgratin z.B. mag ich überhaupt nicht, weil ich finde, dass das irgendwann einfach nur noch unappettitlich aussieht.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 01/10/2013 16:11:17 Uhr

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6785927
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6837661
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7048822
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 16:15:37

Nickelchen wrote:Mh... Ich muss den beiden Mädels hier mal widersprechen .


Na sowas....Frechheit

Okay dann waren eure Gäste heiß auf Spätzle bei uns ging der Reis weg wie nix.
Hat dann aber denke ich auch was damit zu tun was man alles anbietet.

Rosmarinkartoffeln find ich eine super Idee. Süßkartoffeln sind auch mal was anderes.
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 16:27:01

Ohje, ich denke das ist auch teilweise wie bei den Ärzten
Je mehr man fragt, umso mehr unterschiedliche Meinungen erhälst du und am Ende weißt du gar nichts

Aber ich wollte das bewusst so haben, um aus den verschiedenen Meinungen, unsere zu definieren!

Ich werde am Sonntag nochmal ins Detail gehen und zumindest die Schweinefleischalternative besprechen!

Wenn ich an unsere Familienfeste denke, die meistens in Restaurants stattfinden, dann sind eigentlich immer Spätzle dabei (egal zu welcher Jahreszeit) und immer leer *g*
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 16:41:01

Bastama wrote:
Wenn ich an unsere Familienfeste denke, die meistens in Restaurants stattfinden, dann sind eigentlich immer Spätzle dabei (egal zu welcher Jahreszeit) und immer leer *g*


Na dann... ist ja nur noch die Frage, wer zu eurer Hochzeit kommt? Laura und ich? Wir hätten dann gern Reis.

Oder eure Familie? Wenn die so gern Spätzle mögen, ist doch alles klar.
Es sei denn, die futtern die Spätzle immer, weil nix anderes da ist (ducken und wegrennen )
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 16:47:19

Nickelchen wrote:Mh... Ich muss den beiden Mädels hier mal widersprechen . Ich persönlich finde Spätzle überhaupt nicht unpassend bzw. zu schwer!
Wir hatten Spätzle an unserer Hochzeit u.A. auch als Beilage, und die waren restlos geputzt (unsere Hochzeit war im Juli). Beim Reis hingegen, war noch einiges übrig.
Habt ihr denn auch Kinder auf der Hochzeit? Für die sind Spätzle nämlich auch immer super, da die mit Soße sehr gerne gegessen werden!

Als Alternative finde ich Rosmarinkartoffeln passend!
Kartoffelgratin z.B. mag ich überhaupt nicht, weil ich finde, dass das irgendwann einfach nur noch unappettitlich aussieht.


Also Kinder kommen eher nicht, die jüngsten sind 13 und 14. Da wir selber noch recht jung sind, haben unsere Freunde auch noch keine Kinder. Und unsere Cousin und Cousinen sind dann auch in unserem Alter!
Pelikan14
Diamant-User



Beigetreten: 17/09/2013 16:47:00
Beiträge: 110
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



01/10/2013 16:56:28

Vorspeise und Dessert finde ich auch super. Ich komm zum futtern vorbei

Allerdings würde ich mir auch überlegen, ob ihr nicht noch Fisch mit Rosmarinkartoffeln oder so, als alternative anbieten möchtet.
Denn ich kann mir gut vorstellen, dass nicht jeder Fleisch essen möchte. Spätzle finde ich nicht schlimm. Finde sogar, dass es gut zum Fleisch passt.
Und in der südlichen Region gehören Spätzle einfach dazu

Ihr könntet wegen einer alternative im Restaurant einfach mal nachfragen. Entscheiden tut ihr es ja immer noch selber



September_Braut
Platin-User



Beigetreten: 02/08/2013 22:05:03
Beiträge: 82
Standort: Hamburg
Offline

Hochzeitsmenü



04/10/2013 23:17:28

Hallo,

Ich bin ja nun schon seit 1 Woche unter der Haube 😊

Wir hatten ein serviertes Menü, 4 Gänge...der 5. Gang war eine Dessert-Pyramide (Büffet)
Was ich empfehlen kann, macht ein Probe-Essen. Auf dem Papier hätten wir den ein oder anderen Gang anders ausgewählt. Ansonsten finde ich es nicht schlimm, wenn es keine "Auswahl" gibt, es sind ja schließlich Eure Gäste und sie feiern mit Euch Eure Hochzeit. Vegetarier, Schwangere und Allergiker mal ausgenommen, die haben wir natürlich auch berücksichtigt.
Ich finde Menü generell festlicher als Büffet, alle sitzen gemeinsam am Tisch und essen, beim Büffet ist (finde ich) immer so ein Gewusel und nach ner Stunde ist das Essen schon vorbei. Die Pausen zwischen den Gängen Können schön für Reden o.ä. genutzt werden.
Schwein nur des Preises wegen zu nehmen, fände ich persönlich schade, ist aber natürlich auch Geschmackssache.
Wir sind Rindfleisch-Fans :) und da es kein Filet war, mussten wir auch keinen Aufschlag zahlen!

Macht Euch doch mal einen netten Abend und testet das Essen (wir haben immer 2 Varianten der einzelnen Gänge getestet) danach kann man viel besser entscheiden!

Liebe Grüße

Janin85
Diamant-User



Beigetreten: 21/05/2013 17:20:05
Beiträge: 237
Offline

Hochzeitsmenü



07/10/2013 07:59:35

Wir werden zwar ein Buffet anbieten, aber ich kann zumindest mal meine Erfahrungen mit einem "starren" Menu mit euch teilen.

Wir waren auf einer Hochzeit eingeladen und ich bin in Sachen Fleisch auch echt mäkelig und verzichte lieber komplett drauf, wenn ich es nicht selbst zubereitet habe.

Es gab auf besagter Hochzeit ein komplettes Menu und es wurde im Vorfeld nicht abgefragt wer war nicht mag oder ggf. kein Fleisch isst.

Ende vom Lied war, dass gut die Hälfte der Personen an unserem Tisch das Essen bzw. die Hauptspeise nicht gegessen oder nur zur Hälfte gegessen haben. In dem Fall war es eher speziell: Ente mit Rotkohl und Klößen (bei 40 Grad Außentempereatur im August...!!)

Ich würde zumindest auch eine vegetarische Variante anbieten und wenn ihr es vorher abfragt und enie Tischordnung habt, wisst ihr ja im Vorfeld wer was essen möchte, somit ist es auch kein Problem für den Service.
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 10:55:25

Also wir waren gestern nochmal in der Location und haben ein paar Änderungen vorgenommen und das sogar ohne große Mehrkosten

Vorspeisenbüffet
Tomaten-Mozzarellasalat, kalte Tranchen vom Rindfleisch mit Kräuterpesto und Pinienkernen, Oliven mit Schafskäse, vegetarische Quiche, Antipasti-gegrilltes Gemüse, Räucherlachs mit Sahnemeerrettich und Dill-Senf-Sauce, Blattsalate mit Zweierlei Dressings
Inkl. Baguette
***
Hauptspeise (wird serviert)
Rinderfiletmedaillons an Balsamicojus
Schweinefiletmedaillons an Kräuter-Weißweinsauce
Brokkoli, Zucchini, Karotten, Erbsen, hausgemachte Spätzle und Kartoffelwedges
(Beilagen und Fleisch werden nachgereicht)
***
Dessert (wird serviert)
Bunter Beerenteller mit weißem Schokoladeneis

Viele Grüße
mini83
Diamant-User



Beigetreten: 04/08/2013 18:00:25
Beiträge: 168
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 11:28:02

Klingt sehr lecker
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 13:27:45

Oh ich hab Huuuuunger
Klingt super.

Mal ne Frage zum Servieren: Die Gäste haben dann direkt vor Ort die Auswahl an Hauptgerichten oder entscheiden sie das vorher oder wie genau läuft das ab? Oder macht ihr ein Tischbuffet? Das kann ja auch serviert werden, nur, dass sich dann eben alle am Tisch davon bedienen können...
Bastama
Newcomer



Beigetreten: 01/10/2013 12:27:50
Beiträge: 9
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 13:36:44

Nalah wrote:Oh ich hab Huuuuunger
Klingt super.

Mal ne Frage zum Servieren: Die Gäste haben dann direkt vor Ort die Auswahl an Hauptgerichten oder entscheiden sie das vorher oder wie genau läuft das ab? Oder macht ihr ein Tischbuffet? Das kann ja auch serviert werden, nur, dass sich dann eben alle am Tisch davon bedienen können...


Also wir haben es so besprochen, dass es einen "Grundteller" mit beiden Fleischsorten serviert gibt. Die Beilagen und Soßen werden dann auf größeren Tabletts gereicht, dann kann jeder nach Bedarf nehmen was er will. Je nach Bedarf wird dann nachgereicht.
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 13:41:24

Perfekt

PS: Wenn ein Gast kurzfristig absagt: Ich biete mich hiermit als Ersatzessensgast an
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 15:04:26

Ich komme auch gerne zum essen
Klingt super lecker
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Hochzeitsmenü



07/10/2013 15:14:45

Stimmt, wir sind ja die Hochzeitscrasher

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation