free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Schnegge
Diamant-User



Beigetreten: 04/04/2010 11:03:07
Beiträge: 691
Standort: zwischen Köln und Düsseldorf
Offline

Bilingual erziehen..



16/06/2011 15:07:04

Huhu..

Da mein Mann halber Engländer ist und mit zwei Muttersprachen aufgewachsen ist, wollen wir unserer Kleinen dies auch ermöglichen.

Hat jemand von euch Erfahrungen mit Bilingualer Erziehung und/oder Buchvorschläge?

Auch Tipps was man machen sollte, was auf gar keinen Fall?

Danke schön!

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt. (Forrest Gump)


Morgane
Diamant-User



Beigetreten: 20/09/2010 09:19:23
Beiträge: 1493
Standort: Hessen
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



16/06/2011 19:14:56

Was bei uns gut geklappt hat, und was auch empfohlen wird, soweit ich weiß, ist das je ein Elternteil konsequent eine Sprache spricht - bei mir war das so: meine Mutter deutsch, mein Vatern polnisch.

Aber Alexi steckt da grade doch mittendrin, die kann dir bestimmt so einiges schon erzählen
--
Alles Liebe, Morgane
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



16/06/2011 20:13:24

hey!
hab grad net so viel zeit.. muss gleich weg. deswegen fasse ich mich jetzt mal kurz:

ich habe eigentlich nichts mit bilingualer erziehung zu tun...
denn wir sprechen ja zu 99% russisch. der 1% ist dann deutsch, bedingt dadurch,weil der Kleine eine deutsche Krippe besucht und immer wieder neue Wörter "mitbringt"..
aber ich habe mich schon im vorfeld und vorallem studientechnisch(sprachwissenschaft ) mit den thema seeeeeeehr viel auseinander gesetzt und viel darüber gelesen und auch vieles in der Praxis gesehen. und da konnte man sehen, was man auf jeden fall beachten soll, was man tun darf, was eigentlich garnicht..

also falls du genauere fragen hast- immer her damit.

die erste regel lautet aber:
KONSEQUENT bleiben= z.B. mama spricht NUR deutsch!! Papa spricht NUR englisch.. es wird nichts gemischt. das Kind muss mit der Zeit begreifen und erkennen, das vom Papa nur das eine kommt und von der Mama nur das andere, so mischt es die Sprachen selber nicht und kann die von einander unterscheiden.


so. muss los!
bis dann!
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Die Frau Baer
Diamant-User



Beigetreten: 16/10/2008 17:00:53
Beiträge: 1429
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



16/06/2011 20:22:23

Genau wie Morgane und Alexi beschrieben haben war auch die Empfehlung von den Kinderärzten bei denen ich beschäftigt war. Natürlich wird sie wahrscheinlich besser und schneller deutsch lernen, da ja wahrscheinlich du in Elternzeit gehst und viel mehr mit ihr deutsch sprichst als dein Mann dann abends.
Aber trotzdem soll dein Mann das durchziehen, dann hat eure Kleine eine super Grundlage für später!

Wenn ihr Sie später noch in einen internationalen Kika schickt in dem es englisch sprechende Gruppenleiterinnen gibt wäre das natürlich super!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 16/06/2011 20:23:42 Uhr

LG Frau Bär

verliebt seit 09.05.07
verlobt seit 02.05.08
standesamtlich Trauung am 09.05.09
kirchliche Trauung am 05.09.09


Morgane
Diamant-User



Beigetreten: 20/09/2010 09:19:23
Beiträge: 1493
Standort: Hessen
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



16/06/2011 20:25:27

Fällt mir gerade auf: meine TZ ist halb Amerikanerin, halb Deutsche. Mama hat nur deutsch gesprochen, Papa nur englisch, deutsche Schule - sie spricht heute beide Sprachen fließend.
--
Alles Liebe, Morgane
Schnegge
Diamant-User



Beigetreten: 04/04/2010 11:03:07
Beiträge: 691
Standort: zwischen Köln und Düsseldorf
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



16/06/2011 21:44:30

Danke schön schonmal.

Ich habe auch schon gehört, dass man das auf jeden Fall konsequent durchziehen soll. Das haben wir auch vor.


Hat jemand vielleicht auch einen Buchtipp?

@Morgane: Mein Mann spricht auch beides fließend. Allerdings hatte er in der Grundschule einige Probleme mit Deutsch, da seine Mutter die meiste Zeit mit ihm zusammen war und Englisch mit ihm gesprochen hat. Sein Vater war häufig ganze Wochen weg.. das war dann in der Schule kein so toller Start. Das möchten wir unserer Tochter natürlich ersparen.

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt. (Forrest Gump)


Merly
Diamant-User



Beigetreten: 23/01/2011 18:50:16
Beiträge: 416
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 19:12:12

.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 12/12/2011 21:09:11 Uhr

Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 19:24:27

Ich würde nur bilingual erziehen, wenn jede Sprache vom jeweiligen Elternteil fließend beherrscht, bzw. die Muttersprache ist. "Einfach so" weil man eine Sprache gut beherrscht ist da immer schwierig, erstens weil man da vermutlich nicht konsequent genug nur eine Sprache spricht und zweitens schleichen sich ja doch Fehler ein, die das Kind dann übernimmt.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 19:28:49

@kedda:
sehr sehr guter einwand!
man kann natürlich machen was man will. ABER: ich würde niemals mit Georg NUR deutsch reden, weil es eben nicht meine Muttersprache ist. beziehungsweise nicht meine erste. und da man unbewusst mal fehler macht will ich nicht, dass Georg es übernimmt.
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Morgane
Diamant-User



Beigetreten: 20/09/2010 09:19:23
Beiträge: 1493
Standort: Hessen
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 19:31:09

@Merly: Wenn ich könnte, würde ich. Meine Eltern haben den entscheidenden Fehler gemacht, ab dem Zeitpunkt als ich in die Schule kam, ausschließlich deutsch mit mir zu sprechen. Das Ergebnis ist, dass ich nur noch ein paar polnische Wörter kann, und das obwohl ich es fast fließend gesprochen habe mit sechs Jahren. Einfach nur schade.

Aber meine Eltern hatte Angst, dass ich in der Schule Probleme mit deutsch bekommen könnte, im Nachhinein: Nein, ich hätte keine Probleme bekommen, das hätte auch so gut geklappt.

Ich bin absolut pro bilinguale Erziehung, wenn es die Muttersprachen der beiden Elternteile sind. Ich würde jetzt auch nicht anfangen englisch mit meinem Kind zu reden, nur weil ich es sehr gut kann.
--
Alles Liebe, Morgane
Kristin711
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2007 18:21:28
Beiträge: 822
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 19:39:58

Wir erziehen auch bilingual, ich deutsch, mein Mann englisch und Familiensprache ist ebenfalls Englisch. Im Moment bin ich noch zu Hause, aber mein Mann hat seit heute Elternzeit bis Ende September. Danach kommt sie in eine Tagespflege, die ebenfalls bilingual erzieht. War aber kein Kriterium für uns.

Dazu eine kleine Episode von gestern:
Gestern Abend war ich mit meinen Mädels unterwegs, mein Mann hat der Kleinen ihr Abendessen gegeben. Sie zappelt immer ziemlich beim Essen, also kam das Kommando "Sit down." Und dann noch zwei mal. Dann hat er "Hinsetzen!" gesagt und prompt sass sie.

Das Ergebnis unser Bemühungen werden wir aber wohl frühestens in ein paar Monaten sehen...
Verliebt, verlobt, verheiratet!



Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 19:57:03

@kristin: frühstens in ein paar monaten.. wenn nicht sogar in fast nem jahr.. und dann wird es immer deutlicher mit der zeit.
es ist eigentlich so, dass deine Kleine "hinsetzten" eher weniger verstanden hat, als "sit down". nur kam da auf einmal was anderes, mit einer anderen intonation, von deinem Mann . und dass hat sie stutzig gemacht süß!
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Kristin711
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2007 18:21:28
Beiträge: 822
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 21:33:59

Alexi, ich dachte eher andersrum: Sie hört "hinsetzen" von mir die ganze Zeit, so dass sie mit dem Begriff "sit down" nichts anfangen konnte (obwohl mein Mann sie in der Vergangenheit schon öfters gefüttert und dabei auch "sit down" verwendet hat).
Verliebt, verlobt, verheiratet!



Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 21:37:41

ich dachte ihr sprecht zu hause überwiegend englisch? so habe ich es verstanden...
wenn sie natürlich mehr deutsch hört, dann reagiert sie vielleicht auf das englisch eher langsamer.
was auch sein kann, dass sie es einfach von Dir gewöht ist zu hören und nicht vom papa. und egal ob auf englisch oder deutsch, sie wollte es vielleicht in der sprache hören, in der sie es am meisten hört..

ah, kinder und deren sprachentwicklung ist ne wissenschaft für sich! deswegen will ich es soo gerne weiterstudieren!
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Kristin711
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2007 18:21:28
Beiträge: 822
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



17/06/2011 22:50:37

Mein Mann und ich reden Englisch untereinander. Ich rede aber ausschliesslich deutsch mit ihr, da das ja meine Muttersprache ist. Würde mir auch nicht zutrauen Englisch mit ihr zu sprechen, obwohll das nahezu perfekt ist.
Verliebt, verlobt, verheiratet!



Schnegge
Diamant-User



Beigetreten: 04/04/2010 11:03:07
Beiträge: 691
Standort: zwischen Köln und Düsseldorf
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



18/06/2011 17:06:25

Mein Mann hat ja zwei Muttersprachen und spricht deswegen sowohl deutsch, als auch englisch perfekt.

Hat denn keiner einen Buchvorschlag oder so?


Aber was ich jetzt auf jeden Fall raushöre ist, dass man konsequent bleiben muss, also in der Sprache sprechen, die man vermitteln will. Ich hoffe das mein Mann diese Konsequenz hinbekommt

Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt. (Forrest Gump)


Kristin711
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2007 18:21:28
Beiträge: 822
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



18/06/2011 18:03:14

Eine Freundin von mir, die Lehrerin ist und ihr Kind auch zweisprachig erzieht wünscht sich zum Geburtstag den "Elternratgeber Zweisprachigkeit“ von Anja Leist-Villis. Ich habe mir den mal in der Bücherei vormerken lassen, aber weiss nicht, wie der ist.
Verliebt, verlobt, verheiratet!



Nezz
Diamant-User



Beigetreten: 06/11/2008 13:58:13
Beiträge: 692
Standort: Hameln, Niedersachsen
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



18/06/2011 22:08:45

Wir erziehen auch bilingual.

Mein Mann spricht ausschließlich italienisch mit dem Kleinen, ich deutsch.

Nur wenn wir zu zweit sind bzw. miteinander reden ( wir Eltern), sprechen wir je nach Laune deutsch und oder italienisch.

Von Langenscheidt gibt es zu dem Thema für Kinder und Jugendliche auch eine Sparte:

http://www.l*ngenscheidt.de/Kids_und_Teens/8677

Vielleicht gibt es da ja auch von anderen Verlagen.

Ich hoffe ja, dass die das irgendwann in nächster eit auch mal auf italienisch ausweiten. Falls da jemand weiterhelfen kann .
Liebe Grüße
Nezz


Verkaufspixum


Sale Babykleidung, Spielzeug und Zubehör








Created by Wedding Favors
Schnegge
Diamant-User



Beigetreten: 04/04/2010 11:03:07
Beiträge: 691
Standort: zwischen Köln und Düsseldorf
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



19/06/2011 19:14:27

Mir ist gerade noch eine Frage eingefallen, vielleicht kann mir ja eine von euch weiterhelfen.

Also wenn unser Kind dann verschiedene Bücher hat, also mit dem deutschen/englischen Text.. Kann ich dann der Kleinen auch das englische vorlesen, wenn sie es möchte? Oder nur die deutschen Bücher?

Was meint ihr?
Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie was man bekommt. (Forrest Gump)


Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



19/06/2011 19:35:48

konsequet bleiben, heißt auch nur in der sprache mit dem kind reden/spielen/vorlesen, die deine muttersprache ist.
deswegen würde ich nicht auf englisch vorlesen.
wir machen es so: 40% der bücher ist auf deutsch, ich "lese" diese aber trotzdem auf russich vor, denke mir gleich was auf russisch aus und fertig. so bleiben die deutschen bücher nicht monatelang ungelesen in der ecke liegen!
so würde ich, an deiner stelle, auch machen!
um dem kind einfach die gleichmäßigkeit, die ständigkeit zu erleichtern, dass die mama nur "das" und der papa "das" sprechen
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Mau =^..^=
Diamant-User



Beigetreten: 26/09/2007 10:29:19
Beiträge: 554
Standort: Köln
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



14/11/2011 14:29:46

Ich schieb hier den Thread nach oben um meinen Senf auch noch dazuzugeben

Ich bin in Neuseeland deutschsprachig aufgewachsen. Zuhause gab es ausschließlich deutsch aber ich konnte schon ganz gut englisch als ich mit 3-4 in die erste Playgroup für ein paar Stunden die Woche kam. Im Endeffekt kriegt man mehr als genug Landessprache mit in dem die Eltern mit Freunden telefonieren, in der Stadt sind usw - und später durch die Schule sowieso. In der Tat kann ich viel besser englisch, weil die Schulbildung es natürlich einem lehrt und auch Fehler korrigiert die man sich von den Eltern nicht so gerne sagen lässt. Um das zu beheben "durften" mein Bruder und ich mit ca 10-14 Jahren per Fernstudium die 11., 12. und 13. Klasse deutsch machen. Grammatik lernen. Wortschatz vom Auswandererwortschatz der Eltern erweitern. Das war für alle angenehmer als die Alternativen: entweder mit 12 in einer Abi-Klasse zu sitzen, oder während des Abis zusätzlich noch ein Fach mehr haben als alle andere.

Wie immer ihr es macht, die Fremdsprache der nicht-Landessprache wird am meisten leiden und braucht daher immer ein bisschen mehr Aufmerksamkeit als die Sprache, die das Kind eh in der Schule und im natürlichem Umfeld lernt.

Viel Erfolg!
Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



14/11/2011 14:48:36

Die Kinder einer Bekannten wachsen dreisprachig auf. Der Vater spricht französisch, die Mutter englisch und die Großeltern deutsch. Das funktioniert prima, weil alle drei Parteien das konsequent machen.
Große Ausnahme, in der Öffentlichkeit und wenn Gäste da sind, wird nur deutsch gesprochen, bzw dir Sprache die verstanden wird. Diesen Punkt finde ich sehr wichtig, es wäre doch sehr unhöflich, wenn sie zum Beispiel in meinem Beisein französisch sprechen würden.





Hochzeitsvorbereitungen (PW)
Mau =^..^=
Diamant-User



Beigetreten: 26/09/2007 10:29:19
Beiträge: 554
Standort: Köln
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



14/11/2011 14:52:07

Da hast du recht. Es hat lange gebraucht bevor ich mich wohl gefühlt habe meine Eltern direkt auf englisch anzusprechen. Vorher hab ich immer zu deutsch gewechselt und dann meinen Freunden übersetzt weil es sich so komisch anfühle. Dies schon viel früher zu lernen ist sehr wichtig! :)
galah
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2008 12:44:37
Beiträge: 669
Standort: Pleite aber grün und am Atlantik!
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



14/11/2011 17:36:18

das Thema wird fuer uns auch immer akuter...

wie macht ihr das denn, wenn euer Kind Freunde da hat? Geburtstagsparties zum Beispiel. Wenn die Landessprache zum Beispiel Englisch ist, ich als Mutter aber konsequent nur Deutsch mit meinem Kind spreche - dann verstehen die Freunde doch gar nichts? Oder koennen die Kinder das dann auseinaender halten - Mami spricht mit mir Deutsch, aber mit allen anderen Englisch? Und wenn andere dabei sind, spricht sie auch mit mir Englisch? Letzeres verwirrt das Kind doch dann, oder (und waere ja auch nicht konsequent - ob es unhoeflich ist, ist nochmal ne andere Diskussion).

Irgendwie krieg ich das Konzept nicht so richtig in meinen Kopf...(und das als Linguistin...schade auch !) Waer schoen, wenn Maedels mit aelteren bilingualen/trilingualen Kindern berichten koennten

Wir haben ja das zusaetzliche Problem einer dritten Sprache - Irisch - was hier in der Gegend halt die Hauptsprache ist. Mein Mann spricht relativ gut, ich spreche gebrochen. Aber in der Kinderkrippe/Schule/Umgebung wird halt ausschliesslich Irisch gesprochen...Zuhause sprechen wir Englisch, und ich will auf jeden Fall Deutsch mit unserem Kind sprechen...Bin ja mal gespannt...





Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Aw:Bilingual erziehen..



14/11/2011 21:49:37

@ galah
Sobald Dritte dazukommen, muß meiner Meinung nach deren Sprache von allen gesprochen werden. Alles andere ist mehr als unhöflich. Siehe mein Post von oben.





Hochzeitsvorbereitungen (PW)

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas