Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



01/07/2011 10:59:06

Wie ihr schon lesen könnt hat meine kleine Maus jetzt einen enormen Eisenmangel der schon zu einer leichten Blutarmut geführt hat. Sie wird am 09.07.2011 neun Monate alt. Beikost ißt sie nach wie vohr schlecht, d.h. Mittags gerade mal ein halbes Glas und nur Pastinake und Zucchini ( beides mit Kartoffel und Pute) bei den meisten anderen Sorten würgt sich sicht total. Obst ißt sie wenn überhaupt nur die Spitze vom Löffel. Abends bekommt sie einen Milchbrei allerdings ißt sie nur die Hälfte von der kleinen Portion. Stillen tut sie ungefähr noch 6-7 mal am Tag.

Sie muss jetzt Tropfen nehmen für Eisen und Vitamin B12. Mittlerweile nimmt sie zumindest ein paar aber bei ihren Eisenmangel sollte sie mehr nehmen. Der Kia meint besser das als gar nichts.

Bin jetzt total fertig weil ich mir die Schuld gebe. Ich habe mich nicht wirklich gesund ernährt in der Stillzeit, zum einen aus Zeit Gründen zum anderen weil ich kein Verlangen hatte. Vor der SS haben wir uns sehr gesund ernährt viel Gemüse viel Obst.

Waren gestern bei einer Ernährungsberaterin die uns helfen soll, dass die Maus mehr Lust am Essen bekommt. Den Mangel kriegen wir aber alleine mit Lebensmitteln nicht weg. Die Beraterin meinte nur das meine Maus sehr aufgeweckt ist und man gar nicht auf sowas kommten könnte. Sie sei zwar ein wenig blass aber vom Verhalten ist sie wirklich wie immer - nur halt müde.

Meine Kleine war die letzten Wochen unheimlich müde. Und sie war noch nie ein großer Schläfer. Sie schläft über 1 1/2 Stunden wacht auf und gähnt die ganze Zeit. Tagsüber kommt sie auf ca. 3 Stunden früher wenn überhaupt 2 Stunden.

Hatte jemand von euren Babys auch Eisenmangel so ausgeprägt und wenn ja wann wurde es besser?

Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



01/07/2011 11:57:20

Hallo Stellina,

mein KiA hat mir gestern "sanft" die Leviten gelesen, weil ich bei meiner Maus (6 Monate) immer noch keine Mahlzeit richtig ersetzt hab . Da sie weiß, dass nach dem Brei noch Milch kommt, ißt sie immer nur wenig Brei. Ich soll dann lieber die Milch weglassen und sie damit dazu bringen, sich am Brei sattzuessen. Er meinte, nach so langer Milchzeit brauchen sie jetzt dringend Brei. Eisen hat er auch erwähnt und das steckt wohl hauptsächlich in Rindfleisch. Pute bringt da nicht so viel. Vielleicht versuchst Du das mal?

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



01/07/2011 14:07:03

Wir hatten ja die Mittagsmahlzeit schon ersetzt, auch wenn sie seit 2 1/2 Monaten nur 2-3 mal das ganze Glas gegessen hat.
Die letzten Wochen hat sie nach dem Glas nichts mehr bekommen ( keine Milch) da war ich eisern. Soviel zu dem Thema sie wüßte ja das noch Milch kommt - Sie hat aber auch nicht mehr gegessen.
Jetzt wo sie so schnell müde ist, dauert es ihr glaube ich zu lange bis sie satt wird. Heute mittag war es wieder das gleiche. Nach fast der Hälfte war sie so quengelig dass sie den Mund nicht mal zum Trinken (und da wären die Eisen Tropfen reingemischt )aufgemacht hat erst als sie ins Bett kam wollte sie an die Brust und ist in 5 Minuten eingeschlafen.

Rind haben wir schon probiert, wie gesagt wir geben seit 2 1/2 Monaten Brei und haben schon alles probiert. Laut Ernährungsberatung ist in Geflügel wirklich wenig Eisen drinnen im Vergleich zu Rind aber besser als nichts. Und wenn der Eisen schon sehr niedrig ist verarbeitet der Körper die kleinste Menge was an Eisen rein kommt.

Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



01/07/2011 19:52:23

Hmm, dass ist natürlich schwierig . Ich hatte in der SS extremen Eisenmangel und mir hat da roter Traubensaft sehr gut geholfen. Aber ich weiß nicht, ob Du das der Kleinen schon geben kannst? Vielleicht kann Dir die Ernährungsberaterin helfen.

Ich selbst hab bisher nur fertige Gläschen gegeben, hab aber schon mehrfach gehört das selbst gekocht anders bzw. besser schmeckt. Vielleicht probierst Du das mal aus? Oder ist Dein Brei schon selbstgemacht? Oder Fingerfood? Das wurde auch schon öfter empfohlen, wenn der Brei nicht so gut ankommt...

Oder Du stillst erst etwas gegen der großen Hunger, damit sie danach entspannter den Brei versucht? Das hab ich am Anfang auch probiert, weil meine immer wütend wurde, weil ihr Brei zu lange gedauert hat.








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Mendhi
Diamant-User



Beigetreten: 25/11/2008 15:36:41
Beiträge: 352
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



01/07/2011 23:03:56

Hab leider keine Erfahrung. Ich kann dir nur sagen, das in Hirse sehr viel Eisen drin ist.

Ich habe am Anfang gar kein Fleisch gegeben, erst als sie so 10, 11 Monate alt war. Bis dahin habe ich ihr in den Mittagsbrei immer Hirse gemischt anstelle des Fleisches. Und abends gabs dann irgendwann auch entweder Hirse oder ein anderer Getreidebrei.

Machst du den Brei selbst? Wie fein ist der denn? Vll mag sie es lieber etwas gröber.

Hast du schon mal überlegt, ihr etwas von eurem essen abzugeben? Nur klein geschnitten?

Bei uns war es so zu dem Zeitpunkt vom alter deiner Kleinen, dass die Maus das essen wollte, was wir auf dem Teller hatten. Haben wir dann halt gemacht. Nicht alles, aber Gemüse, Kartoffeln..Wir haben dann wenig bis gar nicht gewürzt und sie hat das gut vertragen.

@Ranukelchen: lass dir kein schlechtes Gewissen machen von deinem Kinderarzt. Deine Kleine ist sicher noch ausreichend versorgt. Und irgendwann ist die Mahlzeit von selbst ersetzt!





Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 11:16:30

@mendhi:

Ja das mit dem Stückigen klappt überhaupt nicht da würgt sie sich total. Aber seit einer Woche will sie schon das essen was wir haben aber leider nur selten. D.h. wenn sie hunger hat. Und wenn sie etwas möchte würde ich es ihr schon geben. Aber dann habe ich vielleicht nur eine Körnersemmel und das ist ja noch nichts für sie. Mit der Banane hat es so geklappt sie schabt jetzt ein paar mal ab von der Banane.

Den Brei mache ich nicht selber, habe es einmal versucht und da war es ihr zu dick und hat sogar sich übergeben. So viel zu Mama's Kochkünsten.

Im Moment glaube ich wirklich das wird nie besser.
esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 16:47:56

Hi Stellina, hast du mal probiert, den Obstbrei mit Hirseflocken zu machen? Unserer isst ja auch nicht richtig begeistert, aber das schmeckt ihm richtig gut (süß, mild, fruchtig).
Ansonsten würd ich versuchen, die Eisentropfen mit etwas Saft zu vermischen, ruhig was richtig süßes - oder wenn gar nichts geht, eben mit ein bisschen Milch vermischen. Vielleicht nimmt sie die Tropfen dann besser?
Den Brei kannst du ruhig noch mal selber zu machen versuchen. Nimm einfach ganz viel Wasser dazu, man braucht da viel mehr als man zuerst denkt, dann wird's eigentlich auch schön fein. Wobei es auch Kinder gibt, die das nicht soo gern mögen.

@Ranunkelchen: Lass dich vom KiA nicht verunsichern! 6 Monate voll stillen ist absolut empfohlen und dass man dann nicht mit 6,5 Monaten die Mahlzeiten ersetzt hat, ist ja wohl auch logisch. Ich mach grad Praktikum bei einem KiA und der erzählt auch manchmal größtmöglichen Unsinn, wo ich selber genau weiß, dass das einfach falsch ist. Leider!!!

Falbiene
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 16/07/2008 11:40:26
Beiträge: 1325
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 19:23:36

Hm, ich kann dir auch auf jeden Fall Hirsebreiflocken empfehlen, die kann man prima überall reinmischen.
Vinni bekommt auch nicht soo viel Fleisch, deshlab versuch ich dann schon Rind zu nehmen.
Übrigens, was die groben Stücke angeht, ists bei uns immernoch schwierig. Ich glaube, das ist einfach bei jedem Kind anders.
Von dem her würde ich ihr das ruhig schön pürieren, was ihr esst.
Und was ich auch festgestellt habe, dass Vinn zum Biespiel es gar nicht mag, wenn es zu wenig Soße ist oder der Brei so fest. Das isst er dann nicht, selbst wenn Hunger hat.
Ich würde vielleicht auch nochmal selbst kochen und dann halt möglichst flüssig (also von der Konsistenz wie beim Gläschen, so ein bischen "schleimig" ), und andicken immer mit Hirse, dann ist auch gleich bisl Eisen dabei.
Die Tips von esposita mit dem Trinken und den Trofen find ich auch gut.
Hoffentlich klappt irgendwas und sie ist bald wieder fitter.
------
Alle Pixum sind mit PW, außer das Verkaufspixum und das Nähpixum (Passwörter gerne per PM)

NÄHPIXUM: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5804728 (ohne PW)
VERKAUFSPIXUM: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4143674 (ohne PW)
--------------------------------------------------
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/3086753 (PW: Hochzeit)
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4328448










Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 19:54:02

Vielleicht muß ich dazu sagen, dass ich mich zuerst beim KiA "beschwert" hab, dass sie dauernd PRE trinken will (gern alle 2-3 Stunden). Daraufhin meinte er dann, sie wäre überreif für Brei . Klappt auch tatsächlich gut, wenn man nicht schon Milch in Reichweite hat. Gestern und heute hat sie super gegessen. Stückiges mag sie allerdings auch gar nicht, da würgt sie sofort...

@Stellina: Hirse hab ich auch schon öfter gehört, vielleicht isst sie das ja im Brei.








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 20:59:24

Meine kleine trinkt jetzt auch anstandslos die Tropfen mit Wasser verdünnt. Gott sei Dank. Nur Mittags ißt sie nach wie vor nur 1 halbes Glässchen.

Wir haben jetzt angefangen die Nachmittagsmahlzeit zu geben, da wir so wenigstens Obst bekommen. Heute Tag 2 hat sie schon 5 Löffel gegessen. Ich gebe ihr Reiswaffeln mit zerdrückter Banane. Aber ich glaube nicht das sie diese so schnell ganz auf ißt, wenn sie noch nicht mal den Milchbrei abends ganz ißt (heute 3/4 von der kleinen Portion). Kann ich diese Hirse Flocken dann anstatt Reisflocken nehmen?
Falbiene
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 16/07/2008 11:40:26
Beiträge: 1325
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 21:31:03

Das klingt doch scon etwas besser, schön

Ja, genau, die kannst du einfach unter den Obst- (oder auch anderen) Brei mischen und evtl noch etwas Wasser dazu, wenns zu fest wird.
Oder mit warmer Milch anrühren für den Milch-Getreidebrei.
------
Alle Pixum sind mit PW, außer das Verkaufspixum und das Nähpixum (Passwörter gerne per PM)

NÄHPIXUM: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5804728 (ohne PW)
VERKAUFSPIXUM: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4143674 (ohne PW)
--------------------------------------------------
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/3086753 (PW: Hochzeit)
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4328448










esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



02/07/2011 21:33:52

Ja, das mit dem Aufessen ist nicht so einfach. Aber ich denke immer, die Kleinen müssen auch nicht alles aufessen, was wir so vorsetzen, auch wenn es nur fünf oder sechs Löffelchen sind, ist das für so kleine Wesen ja schonmal etwas!

Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



03/07/2011 14:11:51

Ja schon, aber ich erhoffte mir eigentlich das wir einige Milchmahlzeiten dadurch ersetzen könnten. Bekommt dein Kleiner denn danach noch mal Milch oder ist er damit satt?

Habe gerade den Beipackzettel gelesen von den Tropfen. Sie wiegt ja schon fast 10 kg und müsste daher 2 - 4 10 Tropfen nehmen. Da sie aber nicht nüchtern ist tendieren die eher zu 4 mal. Aber ich mische 10 Tropfen in ihre Tasse die sie über den Tag verteilt trinkt. Und noch ein paar Tropfen in ihr Mittagessen und Abendbrei. Von den ißt sie ja nur die Hälfte also kommt auch wenig dabei an.

Ist doch nicht so einfach. Und da sie so ein Mangel hat wäre es wohl schon besser dass sie soviel wie möglich schluckt. Den Saft soll man 1 -2 einen Tl nehmen. Der ist aber auch intensiver von Geschmack. Ich habe heute mal beides probiert. Mal sehen was dabei raus kommt. Sie nimmt jetzt schon eine Woche die Tropfen und ich merke noch keinen Unterschied.

Könnt echt heulen!
esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



03/07/2011 15:48:03

Mein Kleiner isst ganz unterschiedlich viel und bekommt ab und an danach noch mal die Brust, oft aber auch nicht. Die Brust nimmt er quasi immer, egal, ob er hungrig ist oder schon satt - danach kann ich also nicht gehen.

Bei den Tropfen würd ich schauen, dass du die Tropfen nur unter einzelne Löffel mischst, damit du genau weißt, wie viel sie wirklich genommen hat. Gut, wenn du weißt, sie trinkt das ganze Fläschchen leer, dann geht das, aber unters Essen würd ich's so eher nicht mischen, sondern nur in einzelne Löffel.

Und nach einer Woche merkt man da eigentlich nie nen Unterschied, das dauert mindestens 2-3 Wochen, eher länger. Die Blutbildung dauert eben auch ihre Zeit. Aber mach dir mal keine Sorgen, das wird schon werden, so schnell passiert bei den Kleinen auch nix und du wirst ja sicher demnächst nochmal zum KiA gehen zur Kontrolle, oder? :)

Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



04/07/2011 13:36:25

So habe heute mittag bei jedem Löffel ein Tropfen untergemischt. Und sie hat es gegessen. Danke Esposita darauf wäre ich nie gekommen. Sie war heute auch 3 Stunden am Stück wach ( sie ist zwar sofort wieder eingeschlafen an der Brust) aber sie hat nicht ständig gegähnt:)

Jetzt muß ich mir nur überlegen wie ich sie langsam entwöhne. Gestern habe ich noch 9 mal gestillt und ich habe dazu keine Lust mehr. Nur weiß ich nicht ob es jetzt unter diesen Umständen gut wäre sie abzustillen. da sie davon alles andere als begeistert sein wird. Sie trinkt doch aus keiner Flasche und von Flaschenmilch schüttelt es sie.

@esposita

wir haben erst ende Juli einen Termin zur Blutentnahme aber sie hatte heute ein wenig mehr Farbe im Gesicht. Sie war ja total weiß. Vielleicht schlägt es ja an.
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



04/07/2011 22:22:38

du sagst es richtig- es würde deiner Kleinen nicht nur NICHT gefallen, es würde für sie auch seeeeeeeehr viel kummer und stress! bedeuten und viele nerven kosten, wenn du schnell abstillst!
ich weiß, dass es lästig und nervig ist 8-9 mal am Tag zu stillen. aber anscheit hat deine Kleine so ein Bedürfnis danach. da würde ich an die Kleine denken und erstmal meine Bedürfniss und Wünsche etwas zurückstecken.
von heute auf Morgen abzustillen wäre alles andere als dumm. das verstehst du hoffentlich selber.
aber wenn du keine Lust mehr hast, dann versuche doch nach und nach die stilleinheiten zu redizieren.2 tag lang nur 5-6 mal stillen. dann die nächsten 3-4 tag nur noch 4-5. dann die nächste woche nur 3-4.
und so weiter. ich denke, wenn du es sagt für deine Tochter machen willst, wirst du fürs abstillen schon 1-2 monate brauchen.
vielleicht weniger.

ich habe vor genau 3 wochen abgestillt... aber auch gaaaaaanz sanft.. davor Georg so 1-2 Mal am Tag gestillt.. mal auch ein Tag lang garnicht... diese Phase dauerte so 2-3 Monate an. da war es für ihn normal, dass Mama übers wochenende weg fährt und die brust 2-3 Tage nicht da ist.
und dann war er vor 3 woche für ne woche bei meinen eltern. und ich war nicht bei ihm. als er wiederkam wollte er an die brust. jeden tag nach seiner ankuft, 2.5 wochen lang erinnerte er sich, mal mit einem tränchen, mal mit einem lächeln,mal mit drüber streicheln an die brust.
aber ich blieb hart, auch wenn es mir schwer, sehr schwer gefallen ist.
aber ich sah- mit fast 2 jahren braucht er es einfach nicht. DENN er trinkt auch soooo wunderbar und ausreichend Tee, Kuhmilch, Saft und Wasser!!
Und das ist mit das wichtigste!
Wenn deine Kleine nichts außer die Brust(so war es über ein Jahr bei Georg) nicht anderes trinkt- dann kannst du doch nicht gleich abstillen..
und noch ein tipp- nach möglichkeit ein stillkind nicht über den sommer abstillen. wegen der hitze und dem erhöhten durst.

ich würde ja jetzt sowieso nicht ans abstillen denken, wo die Kleine so einige "Problemchen" hat...

Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



05/07/2011 12:11:11

Klar will ich nur das Beste für meine Kleine, aber ich will auch wieder Frau sein. Und das fühle ich mich halt nicht mehr. Habe das Gefühl ich bin nur Mama und meine Maus hängt nur an der Brust. Gut das Problem ist nicht sie sonder ich - das weiß ich ja.

Wenn sie die Brust nicht zum einschlafen bräuchte wäre es glaube ich nicht ganz so schlimm. Habe heute von 8.15 - 11.30 versucht sie zum Schlafen zu bringen. Was aber auch heißt das es ihr besser geht - weil so Müde scheint sie nicht mehr zu sein Sie nuckelt bis sie ruhig wird dann schläft sie - dann gehe ich raus und schwubs ist sie wieder da und will spielen. Zudem kommen dann noch das sie nicht lange schlafen kann weil sie aufkoppen muss.

Ich werde jetzt versuchen zumindest abends sie ins Bett ohne Brust zu bringen. Sie soll trinken und danach ist aber nichts mehr mit nuckeln. Tagsüber glaube ich warte ich noch, da Schlaf bestimmt wichtig ist für sie. Und mit Brust schläft sie nun mal schneller ein.

Falbiene
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 16/07/2008 11:40:26
Beiträge: 1325
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



05/07/2011 20:53:51

Alexi, nichts gegen dich, aber ich bekomm immer so nen Hals, wenn Mütter ner anderen Mutter sagen, dass es schlecht für ihr Kind sei, wenn sie nicht so und so lang stillt.
Ich weiß nicht, ob du es so radikal gemeint hast, aber es klingt bei dir oft so, wenns um Stillen geht...

Und nein, abstillen muss nicht zwinged Stress sein und ein unglückliches Kind zu Folge haben. Bei uns zum Beispiel hat es total harmonisch, ohne schreien oder Brust einfordern geklappt. Und da war Vinni fast 10 Monate alt.

Klar, von heute auf morgen abstillen ist Quatsch, da muss ich dir Recht geben, aber ich glaube das hatte Stellina eh nicht vor. Das funktioniert glaub ich tatsächlich eh nicht.

Wir haben zum Beispiel so alle 2-3 Wochen eine Stillmahlzeit gestrichen, bzw innerhalb von ein paar Tagen Übergangszeit komplett durch Brei ersetzt. Das war zum Glück relativ einfach, da Vinni ganz regelmäßig seine 6 Mahlzeiten getrunken hat. Die erste war die nachts (manchmal hat er noch ein bisl Wasser bekommen stattdessen), dann mittags und die letzte ersetzte war morgens.

Ich kann dein Gefühl total verstehen, so ging es mir auch irgendwann. Ich wollte irgendwie mal wieder meinen Körper für mich.
Wenn du das Gefühl hast, jetzt passt es zum abstillen (beginnen), dann ist er auch der richtige Zeitpunkt, finde ich.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 05/07/2011 20:54:31 Uhr

------
Alle Pixum sind mit PW, außer das Verkaufspixum und das Nähpixum (Passwörter gerne per PM)

NÄHPIXUM: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5804728 (ohne PW)
VERKAUFSPIXUM: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4143674 (ohne PW)
--------------------------------------------------
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/3086753 (PW: Hochzeit)
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/viewalbum/id/4328448










esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 09:31:25

Hi Stellina,

das sind doch super Nachrichten: Sie nimmt die Tropfen ein und das ist schon mal im Moment die Hauptsache. Nun kann ich gut verstehen, dass du die Milchmahlzeiten reduzieren willst. Voll abstillen würd ich im Moment erst mal nicht, aber 9 mal am Tag ist schon sehr heftig, da kommt man als Mutter ja zu nix mehr. Ich denke, sobald das mit den Tropfen gut läuft, würd ich einfach versuchen, ihr ab und zu mal eine Milchmahlzeit vorzuenthalten und sie drüber hinweg zu trösten. Am besten, wenn sie dann auch ihren Lieblingsbrei (bzw. der, der halt noch am besten geht) bekommt, dann wird sie nach ein paar Tagen automatisch mehr vom Brei essen. Klar, das kann ein wenig dauern, aber irgendwann wird sie mitmachen. Zur Zeit still ich noch 2-3 Mal pro Tag, manchmal auch nur 1 Mal und es ist sooo entspannt, weil ich meinen Kleinen auch über Abend einfach mal bei meinem Mann lassen kann, neulich war ich auf dem Weinfest hier, dann hab ich halt nachts nicht mehr gestillt und so. Man ist auch bei selten stillen nicht mehr nur Mutter

Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 13:54:16

es sollte nicht radikal klingeln.
dennoch finde ich, unter diesem umständen wird es schwierig sein, der kleinen immer und immer mehr stillmahlzeiten zu ersetzten.denn:
-kind akzeptiert keine andere trinkart als die brust, weder flasche noch irgendwas
- kind wird noch soo oft (bis zu 9 mal am tag) gestillt
sollte man erstmal nicht ans abstillen denken...
vielleicht verstehe ich aber auch das wort anders. für mich bedeutet "abstillen"- mit dem stillen aufhören, in einer absehbaren zeit. und hier wird es bestimmt nicht in so einer zeit passieren, denn es wird bestimmt schon 3-4 monate dauern... vielleicht weniger, vielleicht sogar mehr.

ich kenne natürlich die kleine nicht und die ganze Situation nur vom Lesen, aber es hört sich so ähnlich wie bei Georg, damals an:
keine flasche, keine andere milch, nur mama und ihre brust..
da konnte ich nicht mal daran denken ein paar mahlzeiten zu erstetzen, weil er sooo fixiert auf die brust war

und ich stille seit knapp nem monat nicht mehr und ich kann nicht sagen,dass ich darüber froh bin. ich habe es total gerne gemacht. und mir fällt es sooo schwer Georg die Brust nicht zu geben, aber ich weiß, dass es einfach nicht mehr nötig ist

@Falbiene: mag sein, dass es bei mir etwas radikal klingt. ich bin nun mal 200% fürs stillen. dennoch habe ich hier niemanden verurteilt, wenn sie auf künstliche milch umgestiegen ist. auch wenn ich es oft nicht verstehen kann- es ist nicht meine sache! jeder tut das seine!
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Stellina81
Platin-User



Beigetreten: 20/07/2010 11:21:43
Beiträge: 98
Standort: Oberpfalz
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 14:52:35

Also wenn ich ehrlich bin ist es für mich von anfang an klar gewesen das ich nicht länger als 10 Monate stillen wollte. Wobei ich in der Realität nicht mal soweit gedacht habe.

Ich finde es total unestetisch so lange ein Kind zu stillen. Und das es für das Kind gut ist weiß ich auch nicht. Bin davon alles andere als überzeugt. Aber ich lasse jeden das machen was er für richtig ist und akzeptiere denen ihre Meinung denn dann ist es ja für die Person auch die richtige Entscheidung.

Unter abstillen verstehen wir hier denke ich alle das selbe: Langsam abstillen. Und dennoch werde ich in spätestens 3 Monaten nicht mehr stillen egal wie. Meine Maus bekommt von mir alles auf der Welt aber stillen ist nicht alles. Und sie wird auch keine Flaschenmilch bekommen - ich finde wir würden ja rückwärts gehen. Und erst Recht keine Flasche!

Der Eisenmangel spielt auch keine Rolle fürs Abstillen, es ist mehr eine Frage ob ich es ihr zutrauen will - denn es kommt ja noch dazu das sie die Brust braucht zum einschlafen. Deshalb werde ich Schritt für Schritt vorgehen. Das ich 9 mal am Tag stille ist ja auch die Ausnahme! Normalerweise sind es 6-7 mal ( was trotzdem viel ist.)

Und ich denke ein Kind muß auch die Erfahrung machen das es nun mal was anderes gibt auf der Welt. Nicht mit ein paar Monaten aber meine Maus wird 9 Monate. Und das denke ich ist nun langsam Zeit.

Allerdings war es alles andere als beabsichtigt eine Grundsatz Diskussion los zu treten. Möchte niemanden zu Nahe treten damit, hoffe ihr versteht mich.

P.S.: Meine Maus trinkt schon seit 2 Monaten Tee und Wasser aus der Schnabeltasse oder sogar aus einen Becher. Nur Flaschenmilch will sie nicht.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 06/07/2011 14:53:41 Uhr

Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 21:04:40

ach so, die Kleine trinkt schon wasser und tee? na das ist doch suuper! das ist eine gute voraussetzung um die stillmahlzeiten zu redizieren.
ich werde jetzt bestimmt nicht anfangen zu disskutieren warum stillen gut oder nicht gut ist.
ich habe mein gesichtspunkt und da gibt es für mich einfach nichts zu disskutieren jedem das seine, ich bleibe bei meinem

das du es allerdings unesthetisch findest SO LANGE (was ist schon soo lange?? 8-9Monate) ein Kind zu stillen finde ich irgendwie komisch.. verstehe ich nicht.
wenn ein Kind mit 3 Jahren gestillt wird, mitten im cafe, dann würde ich es nachvollziehen..aber so ein zartes wesen von 8-9 monaten doch nicht?
naja, Du hast da ne andere Meinung als ich, ich sehe es schon! ok!

dann war ich totaaaaaaaaal unesthetisch, dass ich Georg bis zu seinem 20 Monat gestillt habe.

ich wünsche Dir viel glück bei diesem Prozess! Du wirst sowieso das Richtige für Dich und deine Maus finden!
ich würde mich nur nicht auf der magischen Zahl "3" Monate versteifen, denn es kann gut sein, dass die Kleine 4-5 Monate braucht, bis Du sie abgestillt hast, kann aber auch sein, dass sie von alleine die Brust nach 1 Monat nicht will.


wegen dem einschlafen an der brust- uns hat nur ein geholfen. den tip habe ich meiner cousine jetzt weitergegeben und bei ihr hat es auch geklappt-
ne andere person muss die kleine ins bett bringen. es wird schon paar abende dauern, bis sie sich dran gewöhnt. aber macht ein schönes, immer sich gleich wiederholendes ritaual daraus und dann wird es schon.
bei uns war es so:
papa und mama ziehen Georg um,
mama steht daneben, dann nimmt Papa Georg auf den Arm und beide "sagen" gute Nacht mama
und mama geht dann aus dem zimmer..
dann schaukelt, singt oder was auch immer der papa und bleibt so lange, bis der kleine eingeschlafen ist.
wenn eure Kleine schneller einschläft- umso besser für den Papa!
so habe wir es nur nach 3 Tagen geschafft, dass Georg zum Einschlafen die Brust nicht mehr gebraucht hat.
viel Erfolg!
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 21:33:50

Beim Einschlafen kann ich Alexi nur zustimmen, bei uns geht's wunderbar ohne Brust, seit mein Mann ihn öfter ins Bett bringt. Er läuft eben mit ihm auf dem Arm (Schnuller im Mund) herum, bis er eingeschlafen ist. Inzwischen geht das oft, sobald man ihn nur ein paar Schritte getragen hat. Der Nachteil: Er schläft inzwischen fast überhaupt nicht mehr beim Stillen ein

Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 21:40:18

tja, esposia: dein Kleiner wird groß! mit 9 Monaten hat Georg an der Brust auch wenig geschlafen.. nur bei einschlafen.
wir haben ihm aber das stillen vor dem bett gehen spät, wie ich jetzt finde, abgewöhnt- mit einem jahr. aber das merkte ich einfach, dass es problemlos funktioniert!

wie oft stillst Du denn noch? macht es Dir spaß! durch das forum merke ich eingentlich zu 90 % wie lässtig und nervig die mamas stillen finden... kaum eine, der es freude bereitet.. das macht irgendwie traurig.. nicht wütend, nein! jeder tut das richtige für sich, aber etwas traurig, warum das "natürlichste" der welt nicht klappt, oder nicht klappen will.
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Eisenmangel bei Stillkind - Baby ißt sehr schlecht



06/07/2011 21:45:46

Ich glaube nicht, dass viele Mütter das Stillen als nervig oder gar lästig empfinden. Bei vielen klappt es halt nicht einwandfrei und das kann schon belastend sein.

Bei anderen ist es dann irgendwann so, dass sie ihre Brust einfach nicht mehr "hergeben" wollen, finden das Kind zu alt, werden vielleicht sogar gebissen, wollen mal wieder mehr als nur am Prosecco nippen... Die Gründe sind vielfältig und das gehört gar nicht bewertet.

Mir wäre es unangenehm, wenn ich mein 2-jähriges Kind in der Öffentlichkeit noch an die Brust legen würde oder mein Kind mir auf dem Spielplatz das T-Shirt hochzieht. Aber das sind alles persönliche Präferenzen und das muss auch gar nicht immer wieder thematisiert werden...
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas