free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Elterngeld / Elternzeit



14/01/2008 07:40:46

Guten Morgen!
Wir hatten gestern Besuch von Freunden mit ihrem 4 Monate altem Jungen. Voll süß. Und mein Mann hat ihn die ganze Zeit angestrahlt . Wir kamen dann irgendwie auch auf das Thema Elternzeit zu sprechen, und dass der Partner ja auch z.B. die zwei Monate (damit es die vollen 14 werden) in Anspruch nehmen kann. Da hat er doch tatsächlich voll mitgequasselt. Er hat richtig viel Interesse gezeigt.

Ich werde ihn am Wochenende noch mal fragen, wie jetzt der Stand der Dinge ist. Ob ich nun die Pille absetzten soll/kann. Denn am Montag hab ich den FA - Termin. Und dann muss ich es ja wissen.
Bitte, bitte, bitte....

Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 16/01/2008 08:06:33 Uhr







Schoki
Diamant-User



Beigetreten: 04/06/2007 14:20:53
Beiträge: 1432
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 10:01:21

Na dann hoffe ich auf ein klärendes Gespräch am Wochenende!! Die Arzthelferin wollte mir ursprünglich auch für den nächsten Montag einen Termin geben, aber da ich nicht an meinem Geburtstag zur FÄ wollte, muss ich nun bis zum 25.01 warten . Mal sehn, ob es wegen der Impfung okay ist alle Verhütung wegzulassen. Und nun bekomme ich langsam kalte Füße und fange das Grübeln an...

Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 10:24:08

@Schokolive
warum krübeln? Bist du dir nun doch nicht mehr so sicher, ob dies jetzt der richtige Zeitpunkt ist??






Schoki
Diamant-User



Beigetreten: 04/06/2007 14:20:53
Beiträge: 1432
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 11:06:37

Naja, um den FÄ Besuch habe ich meinen Eisprung. Können wir dann die Verhütung weglassen und es würde der unwahrscheinliche Fall eintreten und ich sofort schwanger werden, dann wäre ich zu der kirchlichen Hochzeit bereits im 5./6. Monat. Und ET wäre Ende Oktober.

Nun ist es so, dass ich die Alleinverdienerin bin und mein Liebster gerade sein Examen macht. Er möchte dann zwar ab März nebenbei einen 400€ Job machen, aber mal sehen ob er etwas bekommt. Wenn er nach seinem Examen direkt einen Referendariatsplatz als Lehrer bekommt (was aufgrund seiner tollen Fächerkombination - Geschichte und Politik - auch etwas unwahrscheinlicher ist), dann müsste er die Stelle am 1.November antreten. Sollte es in einer anderen Stadt sein, dann war ja geplant, dass ich mit umziehen würde und dort dann meine Doktorarbeit fertig schreibe. Nun bekomme ich die nackte angst, dass ich bis September nicht alle Ergebnisse habe und dann bis spät in die Nacht im Labor bin, gleichzeitig in einer neuen Stadt Wohnungen angucke und alle Sachen hochschwanger in Umzugskartons verpacke...

So, dass ist in etwa meine Panikversion und warum ich überlege vielleicht doch erst ein paar Monate später mit dem Hibbeln anzufangen. Andererseits hätte ich dann endlich mal einen Grund mich von meinem Computer zu entfernen und weiter zu arbeiten... wenn die Angst mich nicht so lähmen würde

Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 11:22:52

hmmmm....
das sind natürlich einige gute Gründe. Warum warst du dir denn vorher so sicher, dass das alles gut klappt? oder hat sich jetzt wieder ein wenig was an eurer Situation geändert? Es gibt natürlich unpassende und sehr unpassende Zeitpunkte. Aber gibt es überhaupt einen PASSENDEN Zeitpunkt?? Entweder das Geld fehlt, der Job steht auf der Kippe, es geht einem Psyschich nicht so gut, etc.
Überlege dir zusammen mit deinem Zukünftigen was ihr wollt. Es ist ja auch kein Drama erst in ein paar Monaten mit der Planung zu beginnen.

Vielleicht machst du dir einfach mal ne Liste und notierst alle Pro und Kontras für ein Baby






Schoki
Diamant-User



Beigetreten: 04/06/2007 14:20:53
Beiträge: 1432
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 11:37:02

Na ja, es war ursprünglich so geplant, dass wir erst ab März die Verhütung weglassen: würde bedeuten zur Hochzeit erst im 3./4. Monat; nicht unmittelbar umziehen um den ET; einen Monat mehr für die Doktorarbeit... Das waren unsere ursprünglichen Pläne.

Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 11:38:56

warum bleibt ihr dann nicht dabei? Auf die 2 Monate kommt es doch auch nicht mehr an, wenn ihr euch jetzt eh nicht 100% sicher seit






merenwen
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2007 21:41:23
Beiträge: 2624
Standort: Kreis Groß Gerau
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 11:57:53

Hallo ihr Lieben!

@Pitry:
Ja, das mit der Elternzeit stimmt. Du hast 12 Monate (kannst es aber auch auf 24 Monate splitten lassen, kommt drauf an wie du es beantragen willst) zur freien Verfügung. Wenn der Mann Elternzeit nehmen will, sind es dann nochmal zwei.
Mein Schatz geht direkt anch der Geburt zwei Monate in Elternzeit. Wir freuen uns unwahrscheinlich auf die erste Zeit in trauter Dreisamkeit

@Schokolive:
Ja, wenn die erste große Euphorie vorbei ist, kommt man öfters ins Grübeln.Das ist oft im Leben so. Und meistens siegt dann die Vernunft. Und man bekommt ja schließlich nicht einfach eben so nebenbei mal ein Kind. Da kann ich dich auch verstehen! Und es ist auch nicht einfach im 6. oder 7. Monat zu heiraten. Ich habe es mir auch leichter vorgestellt. Wenn wir heiraten bin ich im 8.Monat. Ich bin so aufgelöst von der Hochzeit, dass ich Samstagnacht starke Vorwehen hatte Und längere Strecken laufen oder anderes wird sehr beschwerlich...

LG,Sandra
Unser größtes Glück

Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 12:04:22

Hallo Sandra,
hab dich schon vermisst

Apropo Elternzeit. So ganz blick ich noch nicht durch. Die Freundin, die gestern da war meinte, dass es wohl sowieso nur möglich ist die ersten zwei Monate für den Partner zu nehmen, da sonst wohl keine 14 Monate angerechnet werden.

Angenommen das Kind kommt am 1.2.08. Februar und März bleibt der Mann mit mir zuhause.
Geht dann die Elternzeit bis 31.1.09 oder bis 31.03.09?? Ich denke mal eher das erstere






merenwen
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2007 21:41:23
Beiträge: 2624
Standort: Kreis Groß Gerau
Offline

Aw:Babybesuch



14/01/2008 14:24:04

Hallo Pitry

Das stimmt nicht. Der Mann kann sich die zwei Monate Elternzeit frei aufteilen. Man muss sie halt zusammenhängend nehmen, aber wann ist wurscht. Auf dem Antrag kannst du dir das aussuchen, wann der Vater in Elternzeit geht.Man muss auch keine Angst wegen langer Bearbeitungszeiten haben. Das ist wie mit dem Lohn. Wenn das Kind am 1.02. geboren wird, und ihr reicht den Antrag sagen wir mal am 2.02. ein, ist der späteste Termin für die Überweisung des Elterngeldes der 28.02. (also vor dem 1. des darauffolgenden Monats).

Wenn das Kind am 1.02. geboren wird, geht deine Elternzeit bis zum 31.01. des darauffolgenden Jahres.

Sandra
Unser größtes Glück

Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 08:20:01

was ich eigentlich wissen wollte:

wenn ich 2 Jahre zuhause bleibe und mein Mann die ersten 2 Monate, wie wird das dann gerechnet?

Ich bekomme dann die Hälfte von 67% von meinem Gehalt für 2 Jahre. Mein Mann bekommt für die ersten 2 Monate die vollen 67% (zusammen mit meinen 33,5%). Ist das so richtig?

Und wie ist das mit dem Mutterschaftsgeld/-zeit?
Die Mutterschaftszeit geht glaub ich von 8Wochen vor der Geburt bis 8 Wochen nach der Geburt.

Bekomm ich dann bis 8 Wochen nach der Geburt das Mutterschaftsgeld (Max. 13 Euro von der Krankenkasse und der Rest vom Arbeitgeber) und zusätzlich das Elterngeld ???






merenwen
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2007 21:41:23
Beiträge: 2624
Standort: Kreis Groß Gerau
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 11:50:08

Hallo Pitry!

1.Mutterschaftsgeld:
Der Mutterschaftszeit gilt 6 Wochen vor der Geburt und 8 Wochen danach (bei Mehrlingen 12 Wochen). 7 Wochen vor dem errechneten ET schickst du deiner Krankenkasse den Antrag. Die regeln dann alles. In der Zeit bekommst du dein volles Gehalt, wie in den 8 Wochen nach der Entbindung auch (wenn im Mutterschutz dein Vertrag ausläuft ist das nochmal anders).

2.Elterngeld:
Du bekommst 67% deines alten Nettogehaltes. Das Mutterschaftsgeld der 8 Wochen nach der Entbindung wird deinem Elterngeld angerechnet (du bekommst also kein Mutterschaftsgeld und Elterngeld gleichzeitig). Um das Elterngeld 2 Jahre zu bekommen, musst du halt auf dem Antrag 24 Monate beantragen. Du beantragst dann auf dem Antrag Lebensmonat des Kindes 1-24 und dein Mann 1-2. Er bekommt dann sein Elterngeld, also 67% seines sonstigen Nettogehaltes. Du bekommst dann nach Ablauf der Mutterschaftsfrist die 33% Elterngeld pro Monat.

Ich hoffe, das war verständlich erklärt? Wenn nicht: fragen,fragen, fragen

Sandra
Unser größtes Glück

Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 12:31:50

Danke, du hast mir schon sehr weitergeholfen .
Ich hatte gestern auch meine Krankenkasse angerufen. Der arme Mann war völlig überfordert und musste erst mal selbst nachlesen. Konnte mir aber nichts sagen, was ich nicht schon wusste .

Eine Frage noch...
was heißt das jetzt genau, wenn es angerechnet wird? Wieviel % an Geld bekomm ich dann insgesammt in den 8 Wochen nach der Geburt??






TwinklesMUC
Diamant-User



Beigetreten: 21/02/2007 20:25:04
Beiträge: 458
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 12:32:47

Hallo Merenwen, Du Spezialistin,

habe auch noch eine Frage (hatte ich auch am Mo schon gestellt, aber hat ja nicht geklappt leider).

Angenommen, mein Mann nimmt gleich nach der Geburt 2 Monate Elternzeit und bekommt 67% vom Nettogehalt. Bekomme ich während dieser Zeit trotzdem Mutterschaftsgeld? Und anschließend 67% für 12 Monate?

Oder werden die 2 Monate Mutterschaftsgeld so oder so vom Elterngeld abgezogen, d.h. ich würde dann nur noch für 10 Monate Elterngeld bekommen?

Weißt Du, was ich meine? *Hmpf*, schwierig zu erklären... eigentlich geht´s darum, ob die Mutter auf diese Weise 2 Monate Mutterschaftsgeld UND 12 volle Monate Elterngeld ausschöpfen kann - weil sie ja quasi erst nach der Mutterschutzfrist in die Elternzeit startet.

LG,
Twinkles


Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 12:36:08

der Frage schließe ich mich doch gleich an .
Ich glaube das war es nämlich, was meine Freundin meinte. Wenn Mann die ersten 2 Monate zuHause bleibt würde wohl mehr Geld bei rausspringen, als wenn er die hintendran hängt oder zwischendurch nimmt.






merenwen
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2007 21:41:23
Beiträge: 2624
Standort: Kreis Groß Gerau
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:07:45

Hallo ihr Lieben!

Ja, vor Wochen hatte mich da meine Mutter auch total worres gemacht a la "Das kann ja nicht sein, dass man gleichzeitig Eltern- und Mutterschaftsgeld bekommt. Das geht nicht"

Und es ist so. In den 8 Wochen Mutterschaftsfrist nach Entbindung(bei Mehrlingen und anderen Eventualitäten gelten 12 Wochen wiegesagt) bekommt man sein volles Gehalt. Würde der Vertrag in dieser Frist auslaufen, bekäme man Mutterschaftsgeld in Höhe des Krankengeldes (das ist bei mir z.B. so) In den zwei Monaten bekommt man als Mutter KEIN Elterngeld. Diese zwei Monate Mutterschaftsgeld werden aber vom Elterngeld der Mutter abgezogen, d.h. diese zwei Monate fallen schon unter die Elterngeldzeit, aber ab Monat 3 geht es erst los mit den 67 % Elterngeld. Wenn der Vater in den ersten zwei Monaten nach der Geburt in Elternzeit geht, bekommt er ganz normal seine 67% Elterngeld.

Hab ich mich verständlich ausgedrückt?

Unser größtes Glück

Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:19:19

D.h. wenn der Mann gleich die ersten zwei Monate in die Elternzeit geht springt tatsächlich mehr Geld raus?




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:23:08

sorry, scheinbar bin ich auf den Kopf gefallen
ich versteh das immer noch nicht so ganz.
Wenn ich erst nach den 8Wochen nach der Geburt Elterngeld bekomme, wie kann das dann vom Mutterschaftsgeld abgezogen werden?






Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:26:13

@Kedda
das hab ich auch so verstanden






Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:26:29

Nicht das Geld wird abgezogen sondern die Zeit. D.h. du kriegst dann nicht 12 Monate sondern 10 Monate Elterngeld. Richtig?




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:34:28

das ist ja dann Betrug
Dann müsste es eigentlich so heißen:
nach Geburt 8 Wochen Mutterschaftsgeld und anschließend 10 Monate Elterngeld






merenwen
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2007 21:41:23
Beiträge: 2624
Standort: Kreis Groß Gerau
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:40:46

Ja, so ist mir das aber erklärt worden von Pro Familia und der Krankenkasse. Steht auch so in der Broschüre drin, die man vor der Mutterschaftsfrist bekommt mit dem Antrag auf Mutterschaftsgeld.
Unser größtes Glück

Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:41:59

Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe, ist das sogar ganz gut so, denn so bekommst du ja mehr geld. 2 Monate dein volles Gehalt und danach 10 Monate 67% davon. Statt von Geburt an 67%.Irgendwie ist das total kompliziert...




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Pitry8
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2006 16:36:59
Beiträge: 2990
Standort: Hessen
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



16/01/2008 13:43:04

besser schon. Aber dann müsste es so heißen, wie ich geschrieben habe.






Annilein
Diamant-User



Beigetreten: 18/04/2007 09:15:58
Beiträge: 603
Offline

Aw:Elterngeld / Elternzeit



17/01/2008 13:16:44

wisst ihr auch, dass man beim Steuer-Jahresausgleich ordentlich Steuern nachzahlen muss, wenn man Elterngeld bezieht???

Bei uns sind das auf die 10 Monate gerechnet gleich mal stolze 2600 euro!!!
Super oder??






Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas