free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Cinderella08
Gold-User



Beigetreten: 27/01/2009 12:35:21
Beiträge: 71
Standort: Nähe Bremen
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



20/10/2009 11:47:04

also find es io sein kind solange zu stillen bis es m fester nahrung anfängt, aber dann ist es auch irgendwann pervers. man muß ja auch an das kind denken, wenn das m 5 oder so noch gestillt wird und freunde es sehen, sind hänseleien nicht weit. find das nicht gut. genauso wenig wenn frauen ihre kinder mitten im laden, eiscafe oder sonst wo stillen. da kann man sich ja ein zurückgezogenes plätzchen suchen und nicht in mitten aller, schließlich darf man ja auch nicht nackt durch die gegend rennen und ich würde mich echt gestört fühlen.nur weil man gerne stillt, müssen ja nicht alle anteil nehmen. Auch da ist v mutterseite rücksicht anderen gegenüber gefragt.
LG Sabrina








Annilein
Diamant-User



Beigetreten: 18/04/2007 09:15:58
Beiträge: 603
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



22/10/2009 21:35:23

ich will definitiv mal stillen, wenn es möglich ist.
sicher nich länger als 6-10 Monate. irgendwann stillen sich die meisten Kinder eh selbst ab.

ich würde sicher kein Schulkind mehr stillen, das steht für mich außer Frage.. aber Stillen als perwers zu bezeichnen, spricht einer sexuellen Handlung zuzuweisen ist absolut unpassend.
denn der Liebe Gott hat uns die Dinger sicher nich gegeben, dass die Männer was zum spielen haben!

stillen in der Öffentlichkeit ist für mich völlig okay. und wenn Mutter und Kind dafür kein Separee brauchen, dann dürfen Sie das tun wo sie wollen, das stört mich gar nicht!





Mau =^..^=
Diamant-User



Beigetreten: 26/09/2007 10:29:19
Beiträge: 554
Standort: Köln
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



12/09/2011 15:09:42

*Thema hochschieb*
Ich bringe nicht diesen Thread wieder nach vorne weil ich alten Streit möchte oder wie wir in englisch sagen, "to open a new can of worms" - sondern vielleicht zum Thema LZ-stillen im Kindergarten/Schule was sagen kann.


sonnenschein05 wrote:
4. Wie läuft das denn nun im Kindergarten oder der Schule, wenn das Kind noch gestillt wird? Jemand Erfahrung? Würde mich wirklich mal interessieren ... Wie gehen Kleinkinder oder Kinder mit Langzeitstillkindern um?


Diese Frage finde ich sehr gut!

Mir kam es im ganzen Thread vor, als wär die Annahme von allen, dass ein Kind das mit mehr als z.B. 2 Jahren, bis zu diesen gesagten 8 Jahren, intensiv gestillt wird, so dass die Mutter "in der Schulpause zum stillen vorbei kommen muss".

Hier mein schokierendes Geheimnis: ICH WURDE BIS VIER GESTILLT!

O_O

LMAO!


Da ich mich noch selber gut daran erinnern kann, kann ich vielleicht von diesem Punkt ein paar Sachen erklären.

- Ich war das zweite und jüngste Kind. Auch mein Bruder hat trotz fester Nahrung erst die Brust verweigert bekommen als er 3 war und ich zur Welt kam. Da hat meine Mutter ihn auch mehrere Monate später nochmal kurz nuckeln lassen, weil er neidisch war. Da hat ihm aber die Muttermilch nicht mehr im geringsten geschmeckt und er hatte danach nie wieder Interesse. Ihre Taktik dabei: dem Kind etwas schmecken lassen wenn es will, wie z.B. schwarzen Kaffee. Da weiss man ja, dass es dem Kind nicht schmecken wird und somit ist es erfolgreicher: Kind entscheidet "selber" dass es das nicht mehr trinken will.

- Ich kam mit 3 an manchen Tagen mehrere Stunden lang in eine Art KiTa, ab 4 war ich ganztags im Kindergarten. Ich hatte schon seit mindestens 2 Jahren feste Nahrung. Das Stillen war eher nuckeln - wie manche Kinder den Daumen lutschen oder einen Schnuller brauchen: reine Beruhigungssache, nicht zur Nahrung und auch nicht jede paar Stunden. Richtig raus kam schon lange nichts mehr! Ich kann mich also erinnern, dass ich manchmal noch danach gefragt habe - nur war es eher wie kuscheln und die Chance Zeit mit meiner Mutter ohne meinen Bruder zu verbringen. Das wurde irgendwann ganz gewöhnliches Kuscheln ohne nuckeln.

- Wenn man es also so betrachtet ist es auch beim Kindergarten oder Schule kein Thema. Keiner wusste es, es ist mir garnicht eingefallen es jemanden zu erzählen weil es nicht mein Mahlzeitenersatz war und ich es auch nicht vor meinen Freunden machte. Es gehörte irgendwie zur Kuschelzeit und an die denke ich garnicht wenn meine Freundin bei mir spielt. Auch nicht in der Öffentlichkeit - aber wer will schon in der Öffentlichkeit kuscheln, mit egal welchem Alter? Also richtig, mein ich, nicht nur so ein bisschen auf dem Arm gehalten werden oder auf dem Schoß sitzen. Zuhause ists doch viel bequemer.

- Bevor jemand fragt, meine Mutter ist kerngesund ohne irgendwelche Ängste was Bindung oder Nähe betrifft. Das weitere stillen/nuckeln hat sie mir nicht aufgezwungen sondern ich habe es gewollt. Und das, wie gesagt, eher als Teil des kuschelns anstatt tatsächliches stillen. Bis ich mit 5 in die Schule kam hat sie es mir aber abgewöhnt, ich wär dafür zu groß.
Heutzutage verstehen wir uns sehr gut - nicht auf unnatürliche Weise, sondern so, dass Freunde immer gehofft haben sie würden sich mit ihren Töchtern so gut verstehen wie meine Mutter sich mit mir.
Auch habe ich keine psychologischen Probleme, schon garnicht welche mit sexuellen Themen. Ich hatte eine gute Kindheit mit tollen Eltern; bin heute auch gesund und glücklich.
Ob ich jetzt SELBER Bock habe mein Kind 4 Jahre an mir hängen zu haben kann ich als bisher Kinderlose nicht sagen. Nur weil ich weiss, dass es gut gehen kann heisst nicht, dass ich die Lust/Energie/Bedarf dazu hab. Aber ich weiss, dass wenn es sich ergibt es auch keine Probleme mit sich bringt.

Dies wollte ich nur kurz beitragen, ohne dass ich mein Senf für oder gegen LZ-Stillen abgebe.
Wir haben doch eh schon festgestellt, dass jede das für sich selbst entscheiden muss.

LG und wer weitere Fragen hat: bitte!




(Edit wegen Smilies)

Diese Mitteilung wurde 3 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 12/09/2011 15:14:26 Uhr

dini13
Diamant-User



Beigetreten: 02/03/2010 15:06:21
Beiträge: 2439
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



12/09/2011 15:26:12

aber wenn es, wie du sagst, nur um kuschelzeit ging, dann geht das doch auch ohne brüste, oder nicht?? wenn es fast nix mehr gekommen ist und es nicht um einen mahlzeiten ersatz ging, dann kann man doch trotzdem eine, von mir aus feste, kuschelzeit einplanen, dafür muss man doch nicht stillen??

Created by Wedding Favors
Mau =^..^=
Diamant-User



Beigetreten: 26/09/2007 10:29:19
Beiträge: 554
Standort: Köln
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



12/09/2011 15:51:23

Ach so, ich hätte beinah was vergessen:

Ich war ja jetzt 7 Monate in Südost-Asien (inkl. Vietnam) unterwegs. Zwar hab ich keine größeren Kinder gesehen, die noch gestillt werden, dafür aber ganz viele FETTE. Nein, ich mein nicht etwas pummelig mit Babyspeck, sondern ich sage es absichtlich mit dem harten Wort FETT.

Asiatische Länder sind bekannt dafür, dass sie kaum Milchprodukte essen. Jetzt werden die Kinder aber fast GEMÄSTET. Warum? Die Ärzte sagen ihnen, dass die Kinder größer und stärker werden. Im Fernseher laufen Werbungen wo ein Junge nur halb so groß ist wie ein Mädchen; im Schwimmbad ertrinkt er fast wo sie stehen kann - weil sie viel Milch trinkt und er nicht. So wird auch noch der männliche (und mutterlicher!) Stolz verletzt; die Kinder trinken kräftig Milch. Langsam werden sie so groß wie Leute in westlichen Ländern (wir! Man fragt sich, warum wir immer so viel größer waren....) ABER sie werden auch unglaublich dick. (Wir auch) Weil es alles eine Frage der Menge ist.

STOP! Ich sage nicht, dass Milch ungesund ist oder Milch alleine dick macht! (McDonalds hat auch viel zu verdanken). Was Milch betrifft gibt es genug Studien usw. Was ich sagen will, ist das durch den Medien Leute davon überzeugt werden, dass Milch (nur) groß macht - von dick ist nie die Rede - und damit spielt sie eine unglaublich große Rolle in einer nicht-mehr-ganz ausgewogene Ernährung.
Wie viel Milch produziert eine normale Mutter noch nach 6-8 Jahren? Viel, viel weniger als ein Kind heutzutage Milch trinkt. Beim stillen wird es immer weniger wenn das Kind langsam groß wird und selber isst, wie bei allen Tieren. Nachdem wir unsere Kinder vom stillen abwöhnen geben wir ihnen aber noch pure Milch zu trinken; auch als Erwachsene trinken wir noch viel davon.
Daher spreche ich also nicht gegen das LZ-Stillen, sondern wie wir nach dieser Zeit unsern Kindern weiterhin die Muttermilch anderer Tiere zum trinken geben (wegen Calcium = Knochenstärken usw) - aber weil uns auch gesagt wird, dass Kinder dadurch GRÖSSER und stärker werden. Größer? Jap.

Was hat das alles mit der Länge der Stillzeit zu tun? Nichts direkt - sondern etwas interessantes, dass ich gelernt habe und euch zum nachdenken weitergebe.



Edit: ich will ständig Smilies machen, damit man sieht wo ich es mehr oder wo weniger Ernst meine und dann vergesse ich, dass sie zur Zeit hier nicht gehen. Ich hoffe also, dass man mich auch ohne lächelnde Gesichter richtig versteht: ich habe etwas sehr interessantes gelernt, dass ich mit euch teilen will. Und frage mich, wer profitiert hiervon? Ist es wirklich die Milchindustrie? Kann das wirklich sein, dass sie auf unserem schlechtem Gewissen rumtrampeln, potenziell auf Kosten unserer Kinder? (in meinem Fall erstmal nur Stiefsohn, evtl. meine "eigenen") Oder vielleicht sehe ich es nur etwas ernster als es wirklich ist. Freue mich auf eure Meinungen (happy smiley!) :)

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 12/09/2011 16:03:20 Uhr

Mau =^..^=
Diamant-User



Beigetreten: 26/09/2007 10:29:19
Beiträge: 554
Standort: Köln
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



12/09/2011 15:54:43

dini13 wrote:aber wenn es, wie du sagst, nur um kuschelzeit ging, dann geht das doch auch ohne brüste, oder nicht?? wenn es fast nix mehr gekommen ist und es nicht um einen mahlzeiten ersatz ging, dann kann man doch trotzdem eine, von mir aus feste, kuschelzeit einplanen, dafür muss man doch nicht stillen??


Ja, natürlich! Genau wie du das sagst wurde es dann auch gemacht. Warum meine Mutter es nicht schon früher abgestellt hat kann ich nicht genau sagen (ich sollte mal nachfragen) - aber wie ich sie kenne kann ich mir nur vorstellen, dass es für sie bis dahin so eine geringe Menge war und ich allen anderen Aspekten ein ganz normales Kind war, dass sie es einfach langsam abklingen lassen hat.
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



12/09/2011 20:15:27

danke für deinen beitrag Mau. :)


nachdem ich ja nun Mutter bin und nicht mehr aus der Nicht-Stillerinnen-Sicht schreibe, muss ich sagen, dass sich mein Bild gewandelt hat.

Ich dachte immer mein Kind würde NIE in meinem Bett schlafen, spätestens mit nem Jahr in sein eigenes Zimmer ziehen und gestillt wird vielleicht 8 Monate, aber sich nicht mehr als 10 Monate.

Tja. Abgestillt habe ich zwangsweise mit 5,5 Monaten und ich bin heute noch unglücklich darüber. Ich denke, hätte es mit dem Stillen geklappt, dann würde ich es heute noch tun. Und ich kann mir bei einem zweiten Kind nicht vorstellen vor 12 Monaten abzustillen. Danach wohl auch nur, wenn das Kind eben nix mehr will.

Ich habe nicht vor einem zweijährigen alle 3h die Brust zu geben.
Aber ich würde für mich nicht ausschließen, dass ich meinem 2jährigen Kind abends statt der Milchflasche eben die Brust weiter gebe.

Von Vollstillen ist bei längerem Stillen als einem Jahr doch sowieso nie die Rede. Es handelt sich um 1 bis vielleicht 4 mal Stillen, meist morgends, abends oder nachts. Dann wenn viele auch noch auf die Flasche zurück greifen.

Und inzwischen muss ich sagen, dass ich da keinen Unterschied sehe, ob ein Kind nun ewig an der Flasche oder am Busen nuckelt.
(Ich habe mit 4 auch noch abends meine Kuhmilch aus der Flasche getrunken - so wie Mau eben mit 4 noch gestillt wurde)
Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
kosimo
Diamant-User



Beigetreten: 27/09/2007 13:24:28
Beiträge: 648
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



13/09/2011 06:26:26

Hallo Mädels,

zum Glück sind die Meinungen da verschieden

Ich finde es nicht gut wenn man sein Kind so lange stillt - selbst mit 2 finde ich es grenzwertig....und ich finde es auch nicht richtig, dass ein Kind mit 4 noch eine Flasche bekommt!

Das hat nichts mehr mit "Versorgung" des Kindes zu tun (meiner Meinung nach), sondern mit Abhängigkeiten - von Kind und/oder Mutter.

Ich weiß schon, dass es hier nicht um Dauerstillen oder Dauersaugen geht - aber wenn man Nähe zu seinem Kind sucht, dann geht das auch anders und man muss nicht seine zur Versorgung des Kindes gedachten Organe dazu verwenden (habe es jetzt mal überspitzt gesagt)!

LG und nicht übelnehmen
kosimo


Sommerkind78
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2011 11:29:00
Beiträge: 618
Offline

Aw:Habt ihr das schon gelesen Teil2-Urteil gegen eine Langzeit-Stillerin



15/09/2011 18:27:07

Ich stimme Kosimo voll zu, wobei ich natürlich noch Nicht-Stillerin bin... bin gespannt ob sich die Meinung dann in 1-2 Wochen ändert

Ich habe vor wenn alles gut klappt 6 Monate voll zu stillen und dann langsam abzustillen. Aber wer weiß...
Wunder Nr. 1: bei uns seit Oktober 2011
Wunder Nr. 2: vorauss. 12.09.2013

Glücklich verheiratet seit Sommer 2010

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas