Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Schreikind! Feste Stillzeiten? Edit: Diagnose "Schiefhals"



05/03/2010 14:08:56

Hallo, Ihr Lieben, ich bin grad total verunsichert.

Ich war mit meiner kleinen, 5 Wochen alten Maus am Mittwoch bei der U3. Seit drei Wochen schreit die Kleine ganz arg viel und das hat sie auch in der Arztpraxis gemacht. Sie hat so laut geschrien, dass die Ärztin und ich uns kaum verstanden haben. Die Ärztin hat ihr dann den Stempel "Schreikind" verpasst und uns Krankengymnastik aufgeschrieben, weil die Kleine vielleicht eine Blockade durch die Geburt bekommen hat.

Dann hat die Ärztin mich gefragt, ob die Kleine denn einen Rythmus beim Stillen hat. Na ja, hatte sie so halbwegs: um 0h, um 3h, um 6h, um 9h, um 12h und nachmittags war der Rythmus dann dahin. Die Ärztin meinte, das sei viel zu oft, ich solle auf einen 4 Stunden Rythmus umstellen. Gerade Schreikinder bräuchten einen festen Rythmus, auch nachmittags. Außerde solle ich nicht auf jedes Schreien reagieren und die Kleine ständig mit mir rumtragen, sondern sie auf ne Decke auf den Boden legen, so dass sie mich sehen kann und dann eben auch mal länger schreien lassen. Ich dürfte dann, wenn sie schreit, alle zehn Minuten hingehen und ihr das Köpfchen streicheln, aber nicht hochnehmen....

Ehrlich gesagt: Ich bin jetzt total verunsichert. Das, was die Ärztin da gesagt ist so entgegen gesetzt zu dem, was in den Büchern steht. Aber die Ärztin meinte, ich würde mein Kind sonst zu viel verwöhnen.

Nun hat mich die Schreierei ja schon sehr fertig gemacht und deswegen war ich auch offen für Neues. Ich hab das mit dem 4-Stunden-Rythmus beim Stillen probiert, aber es geht nicht. Die Kleine Maus hat einfach schneller wieder Hunger und ich kann mein Kind doch nicht hungern lassen.

Das mit dem Mal-Schreien lassen habe ich durchgehalten und ich muss sagen, das war ein ganz guter Tipp, denn so kommt sie schneller zur Ruhe, als wenn ich sie immer gleich nehme. Jetzt schläft sie schon seit 2 Stunden in ihrer Hängematte und ist recht zufrieden. Aber, ich lasse sie natürlich nicht ewig lange schreien, aber ich springe auch nicht mehr immer direkt.

Oh je, das ist jetzt lang geworden, aber das Problem ist eben auch komplex. Habt Ihr ähnliche Probleme? Wie geht Ihr damit um?

Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 10/03/2010 16:57:43 Uhr

Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
Bieson
Diamant-User



Beigetreten: 27/11/2008 11:43:49
Beiträge: 886
Standort: Sachsen
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 14:25:37

Ich habe jetzt selber kein Schreikind, aber spontan finde ich die Ratschläge deiner Kinderärztin doch etwas seltsam. Hab ihr bei euch in der Nähe eine Schreiambulanz. Die sind einfach auf so etwas spezialisiert und du hast auch eine zweite Meinung. Falls du eine Nachsorgehebamme hast, wende dich vielleicht auch mal an sie.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel, viel Kraft.






Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 14:32:48

Ja, meine Hebamme kommt am Montag. dann werde ich das Ganze auch mal mit ihr besprechen. Von einer Schreiambulanz habe ich hier noch nichts gehört.
Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
Juli-Mama
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2008 08:58:49
Beiträge: 5257
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 14:39:52

...

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 23/11/2010 12:53:57 Uhr

Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 14:51:38

Hmm, zum Stillen kann ich nix sagen, bin ja selber weit entfernt davon. Ich weiß nur, dass meine Schwägerim das mit dem Schreien lassen auch macht. Die ist Engländerin, und sie ist selber Aerztin und hält sich da wohl an Bücher und ihre Freundinnen machen das wohl auch so. Fand's aber auch erst seltsam als ich das das erste Mal mitbekommen hab! Scheint aber wohl (zumindest zeitweise) gut so zu funktionieren!


Die Frau Baer
Diamant-User



Beigetreten: 16/10/2008 17:00:53
Beiträge: 1429
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 14:58:57

Darf ich mal fragen bei welcher Kinderärztin du bist? Gerne auch per PM! Also den Tipp mit feste Stillzeiten hat keiner meiner 6 Ex-Chefs (alles Kinderärzte) gegeben. Höchstens das die Kleinen nicht stundenlang gestillt werden sollen. Also z.B. 15 Minuten die re. Brust; bäuerchen; 15 Minuten die li. Brust! Mit dem Schreienlassen auch nicht, vorallem nicht so kleine Würmchen, die haben schon irgendwas wenn sie schreien. Der Gedanke an eine Blockade ist auch gar nicht so verkehrt, da hat die Ärztin bestimmt recht! Da kann (ich sage "kann") auch mal Osteopathie helfen! Wenn du willst frage ich auch mal gerne bei meiner Ex Kollegin nach einer Adresse für dich, nicht jeder Osteophat hat wirklich Erfahrung mit Babys, da muss man schon aufpassen wo man hingeht!

Wünsche dir auf jedenfall ganz viel Kraft für die kommende Zeit!
LG Frau Bär

verliebt seit 09.05.07
verlobt seit 02.05.08
standesamtlich Trauung am 09.05.09
kirchliche Trauung am 05.09.09


makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 15:31:45

Oje, du Arme, das hört sich nach Stress an.

Aber mit der Defintion "Schreikind" geht deine Kinderärztin vielleicht ein bisschen zu vorschnell ran? ICh habe mir gerade ein Buch gekauft "So beruhige ich mein Baby - Tipps aus der SChreiambulanz" von einer Kinderpsychcologin, die sich genau diesem Thema widmet.
Ich hatte mir das Buch gekauft, um Tipps für die Schlafenszeit zu bekommen, da Marlene dann immer sehr viel schreit. Auf jeden Fall sind in diesem Buch sehr viele wertvolle Tipps, wie man schreiende Kinder beruhigt, wie man unterscheidet zwischen Hunger-, Müdigkeits- oder Langeweilegebrüll etc. Kann ich dir nur empfehlen.

Übrigens: das mit dem "schreien lassen" ist ja so ein KLassiker, an dem sich die Geister scheiden. Meine Hebamme riet mir ebenfalls, Marlene abends mal 10 Minuten im Bettchen schreien zu lassen. Auch hierzu steht was im Buch und wenn man sich im Netz umschaut, wird von allen Kinderpsych. und -ärzten davon abgeraten! Ich lasse mein Kind nicht mehr schreien, das halte ich einfach nicht aus.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Juli-Mama
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2008 08:58:49
Beiträge: 5257
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 15:42:55

...

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 23/11/2010 12:53:14 Uhr

makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 15:44:19

Naja, auch an dem Thema scheiden sich die Geister...
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 16:38:10

hi

ich würde auch noch mal deine hebamme um rat fragen.
außerdem gibt es in fast jeder stadt eine stelle für eltern mit schreikindern...
frag mich jetzt nicht wie die genau heißt...

ich habe in nürnberg flyer bei meiner frauenärztin gesehen, vielleicht weiß deine da auch was drüber.
für münchen könnte ich meine mama fragen, die hat zuletzt eine mutter betreut, die von dieser stelle wohl sehr gut beraten wurde. bei der hat das wohl sehr gut geholfen. ich weiß aber nicht, was der im einzelnen geraten wurde.

die empfehlung der kinderärztin finde ich auch komisch. eigentlich ist die meinung zum schreien lassen inzwischen ja schon wieder eine andere...

ich drücke dir die daumen, dass es bald wieder besser wird.
Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 16:59:12

Danke für Eure Antworten. Ich bin mal gespannt, was der Termin am Montag bei der Krankengymnastin bringt und was meine Hebi am Montag sagt. Bis dahin versuch ich einfach die Zeit zu überstehen. Ich finde es ja auch nicht gut, Kinder schreien zu lassen, aber ich muss ja auch mal unter die Dusche oder auf Toilette gehen können. Und erstaunlicherweise hört sie dann meist innerhalb von 10 Minuten auf.

Das Hungerschreien erkenne ich mittlerweile ganz gut und ob die Windeln voll sind, kann man ja auch schnell üebrprüfen.
Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
Unschuldsengel
Diamant-User



Beigetreten: 01/02/2008 22:04:45
Beiträge: 1498
Standort: Changchun, China
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 17:59:51

also ich find die aussagen deiner kinderärztin auch sehr komisch...
schon allein die ausage, dass man das kind sonst zu sehr verwöhnen würde...
also gerade am anfang brauchen kinder geborgenheit und sicherheit... ein 5 wochen altes baby zu verwöhnen ist schon arg schwierig....
wenn man bedenkt, was so ein kleines wesen für veränderungen durchmacht in so kurzer zeit... da würden wir auch unsere schrei-anfälle bekommen

meine tochter hat JEDEN TAG von 18-22 uhr durchgängig geschrieen. und das komplette 3 monate lang... danach war es innerhalb von einer woche vorbei damit!
bis dahin hat eigentlich nur rumtragen oder auto fahren geholfen! hin und wieder hat auch mal das pucken geklappt (gerade abends nach dem baden, was ja auch ein wenig ermüdet).
natürlich konnte man sie nicht 4 stunden durch die gegend tragen, aber sie war in dieser zeit immer bei uns: entweder direkt im arm, oder direkt neben/zwischen uns.... wir haben also immer versucht ihr das gefühl zu geben, dass sie nicht allein ist.

mach dich nicht verrückt, wegen dem, was deine ärztin sagt... es ist gut, wenn du ratschläge annimmst und sie versuchst umzusetzen...
wenn es aber nicht funktioniert, versuch deinen eigenen weg zu finden... es gibt nunmal nicht für alles regeln und richtlinien, was funktioniert und was nicht...

genau, wart einfach erstmal den montag ab, was der termin bringt bzw. das gespräch mit der hebi!

und klar musst du mal duschen oder auf toilette... und wenn du sicher bist, dass beim kind alles in ordnung ist, muss es nunmal diese zeit überstehen, auch wenns schreiend ist...
aber wenn deine maus nach 10 min. eh von allein aufhört zu schreien, kann man auch nicht wirklich von einem schreikind reden....
ich find auch nicht gut, dass deine ärztin ihr gleich diesen "stempel" verpasst nur aufgrund des geschreis bei der u. also das hätte sie dann schon etwas tiefgründiger hinterfragen müssen: wie euer tagesablauf ist, wie oft und wie lang sie täglich schreit, etc.
LG, Melanie










Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/2955973

Kleid: http://www.pixum.de/viewalbum/id/3964582

Passwort auf Anfrage
Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



05/03/2010 20:15:10

Na ja, sie hört auch nicht immer nach 10 Minuten auf. Manchmal geht es eben auch weiter, aber dann nehme ich sie wieder und wir stehen das gemeinsam durch.
Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
Schniggel-Schnaggel
Bronze-User



Beigetreten: 06/03/2010 00:08:43
Beiträge: 11
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 02:49:40

Hi, mein Lütter hatte 3 Monatskoliken und war nu am Brüllen,besonders zum abend hin und nix half. Ich bin sogar mitten in der Nacht ins Kinder-KH gefahren weil ich nicht mehr weiterwußte.

Und unser Sohn hatte auch einen schiefen Kopf,der Wirbel war irgendwie verrenkt durch die Geburt. Aber da dürfen die Experten erst ab ein bestimmtes Alter ran,ist auch nicht schlimm. Aufgefallen ist dass er seinen Kopf hinterher in alle richtungen gleich doll bewegen konnte und er das vorher nicht tat. schlief immer auf einer Seite,die ander ging garnet etc.
Was deine Ärztin da von sich gibt empfinde ich als humbug. drei std sind doch völlig normal und der 4std rhythmus hingegen totall veraltet!

ABER keine Angst,es geht vorbei,spätestens nach 3 uperlangschläfer und durchschläfer.


Lg Sabrina

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 06/03/2010 02:53:17 Uhr

[url=http://ticker.7910.org/deu][/url]


Rosa-Bienchen
Diamant-User



Beigetreten: 03/04/2008 20:26:47
Beiträge: 2598
Standort: .
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 08:42:51

Hmm, ich finde die Aussagen von deiner KA auch seltsam. Vielleicht solltest du dir mal eine 2. Meinung einholen.

Natürlich hat sie recht und Baby brauchen einen relativ festen Rythmus, damit sie eben wissen was als nächstes kommt und ich kann mir auch vorstellen das dies bei einem Schreibaby noch mehr zu empfehlen ist.

Allerdings ist es schlecht beim stillen und es kann sein wenn es ganz schlecht läuft das du Dank den festen Zeiten irgendwann zu wenig Milch hast. Dein Kind trinkt wenn es hunger hat - und je nach Nachfrage produziert deine Brust die Milch. Wenn du die Zeiten künstlich verlängerst kann es sein das es eben nur so viel ist wie du es vor gibst und es weniger wird, evtl. irgendwann nicht mehr genug oder gar ganz weg bleibt. Dies passiert auch oft wenn man dann nicht nur die Zeiten verlängert sondern dann auch noch erst mal zum beruhigen einen Schnuller gibt. (denn es ist so das ein Baby nicht durch das Schlucken der Milch satt wird, sondern je nach dem wie lange und intensiv ein Baby daran saugt schaltet das Gehirn irgendwann auf satt um und das Baby schläft evtl. sogar ein und glaubt es sei satt was eben nicht der Fall ist)..

Das ist ein Kreis der gefährlich ist, deshalb finde ich es schade wenn ein KA so schlecht informiert.

Das mit dem Osteophasen finde ich eine gute Idee, allerdings scheiden sich hier auch gewaltig die Geister.

Mit dem Schreien lassen, ich selbst halte nix davon da es für ein Baby wichtig ist zu spüren das Mama immer da ist wenn es Mama braucht, ich rate zu dem genauen Gegenteil ganz viel Wärme zu Not im Tragetuch und immer an deinem Körper-denn da beruhigt sich das Baby am allerbesten. Die Nervenbahnen und das Gehirn prägt sich noch, ein Baby ´das weiß das es erst richtig lang und besonders heftig weinen muss bis jemand kommt- wird irgendwann nicht mehr nur meckern und warten wie es normal ist bis es irgendwann ins schreien über geht sondern eben immer gleich richtig losbrüllen. (ausnahme ist da die Fremdel oder die Phase wo sie Zähne bekommen)..

Um nochmal zum stillen zu kommen, heute gilt das Baby bekommt wann immer es will und hunger hat soviel es will und man merkt und sieht und hört ob ein Baby nur nuckelt oder tatsächlich trinkt. Meine hat immer getrunken anfangs fast jeder Stunde über den ganzen Tag, es war heftig und sehr anstrengend, aber eben auch richtig so sie hat sich einfach gehlt was sie braucht.

Ich würde dir raten mit einer guten Hebamme oder in einer Schreiambulanz darüber zusprechen.

Ich hoffe ich konnte dir ein klein wenig weiterhelfen..




Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 11:48:08

Also, ich frage mich schon so langsam,wie manche Kinderärzte so drauf sind *kopfschüttel* Bei meiner Freundin wars ähnlich- ihr Kleiner hat dem Arzt auch zu häufig getrunken und ihr empfohlen, das doch weniger werden zu lassen... Aber Rosa hat Recht: Ein Kind sollte dann etwas bekommen wenn es Hunger hat. Allerdings solltest du mal überprüfen, wie lange deine Maus trinkt. Trinkt sie evtl zu kurz und bekommt nur die Vordermilch ab, welche nicht ganz so sättigend ist? Das könnte nämlich eine Erklärung dafür sein, dass sie sich so häufig meldet.
Aber davon mal abgesehen, ist ein Rhythmus von 2-4 stunden total normal laut unserer GVK-Hebi.

zum thema schreibaby: für die definition Schreibaby gibts feste Kriterien. Gugel mal danach. Falls das zutrifft, würde ich mich wirklich an eine Schreiambulanz in deiner Nähe wenden. Was da auch ein guter Ansatz ist, ist die sogenannte Marte-meo-Therapie. Aber zuerst würde ich auch mal zu einem Osteopathen gehen. Es muss nicht undebingt das KISS-Syndrom sein, aber trotzdem kann die Maus irgendwelche Blockaden haben.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 12:18:26

Mein Arzt war ja noch besser, als der Georg mit 3 Monaten empfohlen hat Nachts GANZ aufs Stillen zu verzichten!!
ja klar... der Schuller tut es auch oder wie?! so ein Unsinn!
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 13:17:14

Ja Alexi, das hat meine Ärztin ja auch gemeint, dass sie dann möglichst bald nachts gar nichts mehr bekommen soll. Als ich zuhause war, hab ich mich gefragt, ob die Ärztin überhaupt mitbekommen hat, dass meine Maus erst 5 Wochen alt ist...

Also, das mit dem Stillen mach ich weiter nach Bedarf. Da bin ich mir jetzt sicher. Und über das andere informiere ich Euch.

Ach ja, weil hier die Frage aufgekommen ist: Ja sie trinkt richtig und auch recht lange (25 MInuten an der einen plus 10 Minuten auf der anderen Seite)
Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 13:27:21

Hi Lunamiel, ich will keine Tipps geben, weil ich ja selbst noch kein Kind habe und wenig Erfahrung. Wobei ich in einem Kurs über Kinderheilkunde mal gelernt habe, dass man kleine Babys (und 5 Wochen ist ja noch soooo klein!) gar nicht zu sehr verwöhnen kann, das fängt erst später an. Beim Googeln habe ich diese Präsentation hier gefunden http://www.uniklinik-freiburg.de/kinderklinik/live/aktuell/vortragsreihe/Schreibaby.pdf und fand sie gar nicht so schlecht. Wenn du magst, kannst du sie dir ja mal anschauen. Ich wünsche euch viel Erfolg und dass ihr euren Weg findet!

Rosa-Bienchen
Diamant-User



Beigetreten: 03/04/2008 20:26:47
Beiträge: 2598
Standort: .
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



06/03/2010 13:48:55

@esposita

genauso ist verwöhnen kann man die kleinen da noch gar net..



Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



10/03/2010 16:44:22

Jetzt will ich Euch mal auf den neuesten Stand bringen:

Am Montag waren wir ja bei der Krankengymnastik und die Therapeutin konnte gar nicht mit der Kleinen arbeiten - so hat die Maus mal wieder geschrieen und sich gekrümmt. Die Therapeutin konnte aber feststellen, dass bei Luise die rechte Seite etwas verkürzt ist. D.h. wenn sie auf dem Rücken liegt ist sie immer etwas nach rechts gekrümmt. Die Therapeutin war total nett und hat uns gleich einen Termin bei einem Orthopäden gemacht, der auch osteopathisch arbeitet.



Dort waren wir heute morgen und der hat die Diagnose der KG bestätigt. Luise hat jetzt also einen diagnostizierten "Schiefhals". Der Orthopäde hat sie dann auch eingerenkt - hat ganz schön gekracht aber: Ich glaube es hat der Kleinen gut getan. Sie ist heute tatsächlich schon ruhiger. Jetzt machen wir weiter Krankengymnastik und der Orthopäde will sie auch regelmäßig sehen. Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg und das erleichtert mich doch sehr.
Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten?



10/03/2010 16:45:36

Na, das klingt doch schonmal positiv. Dann wünsch ich ganz schnelle gute Besserung der armen Kleinen!




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
esposita
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 26/07/2008 23:29:38
Beiträge: 2133
Offline

Schreikind! Feste Stillzeiten?



10/03/2010 16:54:32

Hi Lunamiel, das klingt ja schon mal gut! Würde mich freuen, wenn du weiter erzählst, wie es dir und deiner kleinen Maus geht!

deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten? Edit: Diagnose "Schiefhals"



10/03/2010 17:43:18

Das sind tolle Neuigkeiten! Schön, dass euch endlich geholfen wird.

Unser Jüngster hat auch sehr vom Pucken profitiert, er schläft inzwischen im Strampelsack, das mag er immer noch.

Laß dir beim Stillen nichts einreden, die 4-Stunden-Regelung ist seit Jahren überholt. Wenn deine KÄ nicht weiterbildet, schon mal über einen Wechsel nachgedacht? Wenn's schon so losgeht, wird es mit dem Vertrauensverhältnis ein bisschen schwierig, oder?
Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors
sunshine77
Diamant-User



Beigetreten: 22/08/2009 15:22:40
Beiträge: 1498
Offline

Aw:Schreikind! Feste Stillzeiten? Edit: Diagnose "Schiefhals"



10/03/2010 18:32:40

Na das sind doch gute Nachrichten! Wenn man sich selbst überlegt wie sich Verspannungen anfühlen kann man deine Kleine verstehen, dass sie so viel gebrüllt hat.
Drück euch die Daumen dass es jetzt bald besser wird!

Lg
verliebt: 19.05.2008
verlobt: 19.05.2009
standesamtliche Trauung: 10.10.2009
kirchliche Trauung: 12.06. 2010





Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas