Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



21/11/2013 20:51:59

Kassi wrote:
Abpumpen/Flasche geben: Da muss ich Hermine etwas widersprechen. Habe es bei unserer Tochter auch so gehalten, dass ich ihr 6-8 Wochen keine Flasche mit abgepumpter Milch angeboten habe wegen angeblicher Saugverwirrung usw. Aber bei uns (und vielen anderen die ich kenn) war das viiiiiiel zu spaet. Wir hatten keine Chance mehr, Flasche wurde nie genommen. Ich denke bei Hermine war das ein anderer Fall, da ihr Baby am Anfang Probleme hatte und 3 Tage ganz am Anfang nur Flasche bekommen hat. Ich werde diesmal aber auf jeden Fall nach 1-2 Wochen (wenn Stillen wieder klappt) 1x am Tag abgepumpte Milch per Flasche geben. Ich denk, da muss man ein bisschen nach Bauchgefuehl gehen, unsere Grosse war ein Brustjunkie, die haette niiiiie die Brust gegen was Anderes eingetauscht und die Milch war fast zu reichlich und sie musste auch an der Brust nicht so hart dafuer arbeiten. Ausserdem gibt’s ja diese speziellen Medela-Sauger wo die Babies nur mit den typischen Saugbewegungen was rauskriegen. Die hatten wir ja, und ich hatte den Eindruck, dass das schwerer ging als Brust und auch deshalb nicht genommen wurde. Schnuller wurde auch nicht viel genommen und nach 8-12 Wochen gar nicht mehr. Das Endresultat: Unsere Tochter hat bis 8 Monate meist alle 2 Stunden getrunken, ich war im ersten Jahr und noch laenger KOMPLETT angebunden (bis ich mit 15 Monaten abgestillt habe), Papa konnte gar nicht helfen/beruhigen, nur Brust ging, ich konnte noch nicht mal ne Stunde zum Sport oder so, weil sie dann fast immer irgendwann total ausgerastet ist und mich wollte und ich das auch nicht ertragen konnte zu wissen, dass sie sich daheim die Seele aus dem Leib bruellt. Das fand ich nach ner Zeit seeeeehr hart und dieses Mal werde ich also Flasche auf jeden Fall versuchen anzugewoehnen und Schnuller auch wieder anbieten. Habe auch keine Lust wieder die ganze Nacht Schnullerersatz zu sein, musste das dann mit nem Jahr mit viel Geschrei unterbinden zu muessen weil ich einfach nicht mehr konnte. Haette auch gerne die Moeglichkeit mal einen Nachmittag mit meiner Grossen verbringen zu koennen und Baby bei Papa zu lassen. Aber klar, jedes Baby ist anders, vielleicht wird auch dieses ein Klammeraeffchen, dann muss ich da durch!


Ich sehe es eigentlich gar nicht anders als du Ich wollte nur sagen, dass offiziell i.d.R. empfohlen wird, 6-8 Wochen zu warten mit der Flasche. Ich habe das dann auch getan, weil ich eben solche Probleme hatte. Beim nächsten Kind würde ich es auch eher probieren, falls es gut läuft mit dem Stillen. Wobei ich nicht unbedingt denke, dass es einen Unterschied macht, manche Kinder wollen es eben einfach nicht. Meine Maus hat mit 10 Monaten ENDLICH die Flasche genommen! Ich habe dann über 11 Monate fast voll gestillt, d.h. alle 2-3 Stunden, Tag wie Nacht. Insofern konnte ich sie auch nie lange abgeben, egal ob an Papa oder irgendwen. Jetzt nach dem Abstillen mit gut 13 Monaten ist es etwas besser. Allerdings hat es auch einfach mit dem Kind zu tun, meins ist auch absolutes Mama-Klammeräffchen, Stillen hin oder her. Auch die Flasche wollte sie anfangs nur von mir, was das Ganze ja etwas nutzlos macht.
Alles was ich eigentlich sagen wollte ist: Man kann die Milchpumpe auch getrost noch nach der Geburt kaufen. Auch wenn man nach etwa 3-4 Wochen das erste Mal die Flasche geben will reicht das noch aus. Oder es hat sich erledigt, weil das Stillen ohnehin nicht klappt oder man eine elektrische Pumpe verschrieben bekommt.
Mit dem Schnuller sehe ich das inzwischen genauso: Ich wollte da auch ein paar Wochen warten aber die Entscheidung wurde mir durch die Kinderintensiv abgenommen, die haben ihr einfach einen gegeben. Und was bin ich denen letzten Endes dankbar! Ich habe eine absolute Schnuller-Fetischistin und das erleichtert Einiges. Beim nächsten Kind würde ich den wieder sofort im Krankenhaus anbieten.
Hihi Herbstbraut das kannst du dir allerdings abschminken, dass durch Schnulli besser geschlafen wird. Also das kann natürlich sein. Aber ich hab nun seit über 14 Monaten nicht durchgeschlafen, hab teilweise stündlich gestillt. Auch was das alleine weggehen angeht würde ich mich nicht zu sehr drauf versteifen, man muss einfach abwarten wie das Kind ist.
Noch ein Wort zu den Medela Calma Saugern. Ich hatte die auch aber kann sie nicht unbedingt empfehlen. Meine Maus konnte daraus saugen, hat die Milch dann aber aus dem Mund laufen lassen. So schreiben es auch welche bei Amazon Bewertungen. Ich denke, entweder das Kind will aus der Flasche trinken, egal mit welchem Sauger, oder eben nicht. Für manche kommt die Nahrung eben aus der Brust und die wollen nichts anderes, mag es noch so clever entwickelt sein. Einen Versuch ist es aber wert.

Und nun noch zu den Tüchern: Ich hab die Huggies auch erst später verwendet. Anfangs hab ich Wasser genommen. Da konnte man sie ja auch noch gefahrlos auf dem Wickeltisch ablegen und Wasser holen gehen


else2011
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2011 19:20:39
Beiträge: 583
Standort: Niedersachsen
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



23/11/2013 17:06:30

@Shella
Glückwunsch zur Mathe-EINS
Das ist echt der Hammer, wie du das schaffst mit deinen Prüfungen und dem Lernen!

@Nilla:
Falls ich hier nicht mehr reinschaue, möchte ich dir heute schon die Daumen drücken für deinen Kaiserschnitt. Nur noch 2 Tage!!!
Fundgrube Babysachen: http://www.weddix.de/hochzeitsforum/fundgrube/babyklamotten-abzugeben/post-1.html#585264



cinnamon
Diamant-User



Beigetreten: 21/07/2008 13:06:41
Beiträge: 374
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



24/11/2013 13:43:55


Oh Mädels, bei euch wird's jetzt echt spannend!

Nilla, auch meine Daumen sind für morgen gedrückt, noch einmal schlafen und du hast es geschafft!

First, sieht ja ganz so aus, als könnte sich auch deine Kleine schon auf den Weg gemacht haben. Falls das so ist, hoffe ich, du hattest eine halbwegs angenehme Geburt und ihr genießt die erste Zeit als kleine Familie!

Ein bisschen neidisch bin ich ja schon, dass ihr alle schon so weit seid, gerade hab ich so ne Durststrecke - ich wünschte, die Zeit ginge schneller rum (und zum Glück tut sie es nicht wirklich, denn wir müssen noch soooo viel vorbereiten). Ich hoffe, euch allen geht's gut!

Übrigens: WOW Shella, ganz ehrlich, ich bewundere dich für diese Ausdauer und Disziplin, solche Prüfungen sind ja echt nicht ohne (habs in der Familie mitbekommen).

Schönes Wochenende euch allen!
Pabbie
Diamant-User



Beigetreten: 12/12/2012 12:15:57
Beiträge: 143
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



24/11/2013 16:12:06

Hallo Mädels, auch von mir eine kurze Einmischung: Bei uns hat der Calma-Sauger hervorragend funktioniert, Elisa trinkt ohne jegliche Probleme daraus. Wir haben mit ca. 4/5 Wochen mit der Flasche begonnen, sie bekommt eine täglich und wird sonst nur gestillt und das klappt perfekt. Aus meiner Sicht also absolute Empfehlung!
Zur Pumpe: habe mir auch schon vor der Geburt eine Handpumpe zugelegt und es hat von Anfang an nicht geklappt bei mir. Also wenn, würde ich mir auch nur noch nach der Geburt eine zulegen bzw. eine elektrische verschreiben lassen. Wenn ich weg muss und Elisa nicht mitnehmen kann, gibt mein Mann ihr statt abgepumpter Milch eben ihre Flasche Pre und damit fahren wir richtig gut,
Und dann noch zum Schnuller: ich hab mich auch dran gehalten, die ersten Wochen keinen anzubieten und bereue es sehr! Würde bei uns vieles erleichtern, wenn Elisa einen nehmen würde, aber sie verweigert ihn partout. Das nächste Baby bekommt definitiv von Anfang an einen!
FirstLoved
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2010 10:01:34
Beiträge: 606
Standort: NRW
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



24/11/2013 21:27:02

Hallo Mädels,
nur ganz kurz, letzten Montag ist unsere Svea Malena geboren

Leider musste sie ganz kurzfristig per Kaiserschnitt geholt werden, daher waren wir bis heute in der Klinik. Aber nun geht es uns beiden gut!!!

Mehr dann in den nächsten Tagen.

Nilla, dir alles alles Gute für morgen!!!!!!!

Lg
eure First









"Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat." (1. Joh. 4,19)
cinnamon
Diamant-User



Beigetreten: 21/07/2008 13:06:41
Beiträge: 374
Offline

WINTER-BABYS 2013/2014



24/11/2013 21:55:50

oh wie schön, das erste Winterbaby ist da! Herzlichen Glückwunsch zu eurer kleinen Svea Malena!
Shella
Diamant-User



Beigetreten: 18/10/2012 20:11:12
Beiträge: 229
Standort: München
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



24/11/2013 22:52:21

Nur kurz aus dem Bett: herzlichen Glückwunsch First!!! Wunderschöner Name! Erholt euch gut, ich bin gespannt auf Details!

@Nilla: Alles Gute für den Kaiserschnitt.

Oh man, da wird mir langsam bewusst, dass es nicht mehr lange ist! Morgen wäre ich offiziell I'm Mutterschutz, aber ich lass mich lieber noch etwas weiterprüfen. :-p Klappe die nächste: morgen...

Danke für die mathe- glückwünsche Am Freitag hab ich nochmal ne 1 nachgelegt. Mein Kleiner und ich sind ein starkes Team ...ach, ich will ihn auch endlich haben!!! Mein Bauch spannt ganz aeg.und ich hab das Gefühl ich hab von innen blaue Flecken.

Gibts sowas?? So dann schlaf ich mal und träum von vielen Winterbabies...


</


>





http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6884972
Nestbauer
Diamant-User



Beigetreten: 29/01/2013 07:20:37
Beiträge: 188
Standort: Baden-Württemberg
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



25/11/2013 08:25:40

Herzlichen Glückwunsch zum ersten Winterbaby FirstLoved und eine schöne Kennenlernzeit!

Gruß
Nestbauer

Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.
Lucius Annaeus Seneca
Herbst-Braut
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2012 22:41:23
Beiträge: 344
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



25/11/2013 09:47:38

Oh toll First ich freue mich und Glückwunsch zu Eurer Svea Malena.

Genießt die Kennenlernzeit. Das erste Winterbaby, so langsam wird es ernst für uns... Nillas Baby ist bestimmt auch schon da !!

Ich freue mich wenn Du mehr berichtest!!!

Schönen Wochenanfang für alle.

Und Shella viel Glück für die Prüfungen.

Sima geht's soweit ganz gut, sie ist krankgeschrieben und hat immer noch kein Internet, daher meldet sie sich nicht.

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6879068
PW auf Anfrage
TrauMaeuschen
Diamant-User



Beigetreten: 11/01/2013 13:50:58
Beiträge: 502
Offline

WINTER-BABYS 2013/2014



25/11/2013 13:59:41

FirstLoved, herzlichen Glückwunsch! Ich freu mich mit euch.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 25/11/2013 14:00:00 Uhr

Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



25/11/2013 14:31:23

Herzlichen Glückwunsch, Firstloved. Schön, dass es euch gut geht und ihr nun die Zeit zusammen genießen könnt!

Nilla, dir auch alles Gute (auch, wenn du jetzt bestimmt schon zweifache Mami bist ♥).

Freu mich, wieder von euch und euren Würmchen zu lesen!
Kruschel
Diamant-User



Beigetreten: 07/03/2012 18:40:34
Beiträge: 251
Offline

WINTER-BABYS 2013/2014



25/11/2013 19:02:24

FirstLoved, herzlichen Glückwunsch! Ich wünsche euch eine super tolle Zeit!
Babypixum: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6949527 (PW auf Anfrage)

Pusteblume14
Diamant-User



Beigetreten: 20/09/2013 16:46:06
Beiträge: 194
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



26/11/2013 20:57:29

FirstLoved, auch von mir alles Gute zu Eurer Svea Malena!! Ich wünsche Euch eine schöne Kennlernzeit!


else2011
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2011 19:20:39
Beiträge: 583
Standort: Niedersachsen
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



26/11/2013 21:38:00

@First:
Alles Gute zu eurem kleinen Schatz!
Und ich wünsche euch eine tolle Kennenlernzeit!
Fundgrube Babysachen: http://www.weddix.de/hochzeitsforum/fundgrube/babyklamotten-abzugeben/post-1.html#585264



Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



27/11/2013 16:14:50

@First: Ganz ganz herzlichen Glueckwunsch zu eurer kleinen Tochter! Ich hoffe euch geht’s soweit gut und du erholst dich gut vom KS. Schoener Name! Svea kenne ich noch gar nicht! Wenn du mal die Gelegenheit hast, lass uns wissen wie die Geburt war und wie’s zum KS kam!! Bin schon ganz neugierig! Aber jetzt genies erst mal eure kleine Familie !

@Nilla: Wie gehts dir? Gib uns mal ein Lebenszeichen wenn du kannst!! Ich frage mich aber gerade ernsthaft ob ich es hier jemals wieder schaffen werde zu schreiben wenn ich erstmal Kind Nr 2 daheim hab, schaff es ja jetzt schon kaum, es ist IMMER irgendwas Wichtiges zu tun wenn die Grosse schlaeft oder in der KiTa ist, bzw. muss man sich ja auch mal ausruhen… Bin aber neugierig zu hoeren wie’s dir geht und wie es mit zweien daheim ist (sofern du schon aus dem KKH raus bist…)

@Shella: Super, nochmal ne 1. Ich finde ja so ein Kind im Bauch diszipliniert einen ja auch ein Stueck weit und bringt Fokus. Kenne 2 Paare die waehrend dem Studium ihre ersten Kinder bekommen haben (also echt noch recht jung, so 23-25 und die sagen beide, dass sie danach sehr viel disziplinierter und fokusierter studiert haben, da sie dann halt wussten, sie haben jetzt 5 Stunden oder so zum Lernen und dann muessen sie wieder das Kind dem Partner abnehmen damit der was machen kann… Kann mir das schon vorstellen. Und in der SS kann man sich ja auch nicht mehr die ganze Nacht um die Ohren lernen und muss sich zusammenreissen. Aber trotzdem gut wenn du’s bald geschafft hast!!!

@Pabbie: Interessant mal was zu den Calma-Saugern zu hoeren, ich kenne eigentlich niemanden der die verwendet und konnte ja mit unserer Grossen nicht wirklich probieren ob die was taugen oder nicht. Hatte den einen damals angeschafft weil er mir als Stillmama in der Theorie zusagte und Medela als Marke ja echt gut ist. Werde den Sauger also auch diesmal ausprobieren und wenn das nicht klappt gibt’s glaub ich Avent-Sauger, die seh ich so die meisten Mamis verwenden. Abpumpen ging bei mir mit meiner geliehenen Medela-Handpumpe eigentlich ganz gut, aber das war wohl Gluecksache. Habe mir jetzt das Nachfolgemodel was man mit einer Hand manuel bedienen kann selber gekauft, da ich es damals ne Erleichterung fand das Ding zum Milcheinschuss und die erste Zeit daheim zu haben. Die Milch kam bei mir soo extrem und z.T. auch echt schmerzhaft, dass ich ganz froh war manchmal vorm Stillen gaaaanz wenig abzupumpen um den Druck weg zu nehmen. Ausstreichen ging bei mir gar nicht, konnt diese prallen Dinger kaum anfassen, und meine Tochter hatte manchmal echt Probleme die Brustwarze anzusaugen weil die Brust so voll war. Oh Gott, alles nochmal demnaechst
Schnuller seh ich wie du. Aber leider kann man ja nix machen wenn die lieben Kleinen den nicht wollen. Haben ihn letztes Mal sogar recht frueh eingefuehrt (Woche 2-3 glaub ich) und am Anfang ging’s, aber nie so gut wie bei richtigen Schnullerkindern. Auch da hab ich mich von der boesen Saugverwirrung verunsichern lassen und zunaechst selber als Schnuller fungiert was vielleicht auch den Milcheinschuss so extrem gemacht hat. Keine Ahnung. Jetzt ist es natuerlich gut, dass wir keinen Schnuller abgewoehnen muessen etc. . Aber die ersten 1-2 Jahre haette ich mir echt gewuenscht ich haette sie mal mit Schnuller bei Papa parken koennen. Ihr bester Freund hat auch bis jetzt seeehr viel Daumen gelutscht, da waere mir der Schnuller echt lieber auch wenn’s stressiger ist fuer die Eltern mit Schnuller verlieren usw. . Die Eltern von dem kleinen Jungen fanden das viel besser als Schnuller, was ich aber nie verstanden habe, da ich finde, dass man schon recht schnell sieht wie sich die Zaehne bei Daumenlutschkindern verschieben – und machen kann man ja dagegen echt nix bis es sich hoffentlich von alleine gibt…

@Herbstbraut: Und hast du ne SS-Massage mit SS-Massageliege gefunden? Jaja, die liebe Gewichtszunahme. Ich bin eigentlich von Haus aus ziemlich schlank (66-68kg bei 183cm) und dacht natuerlich immer ganz arrogant, dass ich auch eine dieser Schwangeren sein werde die nicht viel zunehmen . Hahaha, ganz im Gegenteil. Bin auch diesmal wieder bei +20kg angekommen und finde es eigentlich auch nicht cool aber was soll ich machen. Ich kann sonst an Schoki und so Zeug vorbeigehen aber in der SS nicht. Ich esse sonst auch grosse Portionen, aber seit Anfang der SS hab ich schon Heisshunger, und nur essen half gegen die Uebelkeit. Naja, nach einem Jahr war ich bei unserer Grossen wieder beim Ausgangsgewicht und sogar noch 1-2kg drunter bis ich abgestillt habe und eigentlich passt dieser Zeitrahmen ja. Gemacht hab ich dafuer nicht viel ausser gestillt und 1x die Woche Pilates, aber nur phasenweise, und halt viel mit KiWa spazieren gehen. Die Gelueste und die Fresserei haben sich nach der anfaenglichen Stillzeit (wo man echt viel Futter braucht) auch von alleine wieder gelegt. Mir wurde aber von einigen erzaehlt, dass das Abnehmen nach der 2. SS schwieriger ist – bitte nicht !!!
Wegen dem Schlafen/Abpumpen/Stillen usw., ich hoffe ich habe dich nicht verunsichert oder dir Angst gemacht. Das sind immer Phasen. Es gab auch Phasen im ersten und zweiten Jahr, da hat unsere Grosse mal besser geschlafen und ich konnte z.B. abends ne Stunde in den Sport. Und dann gab’s auch katastrophale Phasen. Ob ein Schnuller oder die Moeglichkeit ihr ein Flaeschchen zu geben geholfen haette, weiss ich nicht. Der anfaengliche Schlafentzug im ersten halben Jahr ist Hardcore und absolut kein Spass aber irgendwie schafft man’s. Bei den Meisten wird’s dann aber echt besser. So Schlecht-Schlaefer wie meine und anscheinend auch Hermines sind aber nicht unbedingt die Norm aber natuerlich auch wunderbare Kinder und irgendwie schafft man’s dann schon und jetzt ist bei uns mit 2.5 Jahre auch Ruhe eingekehrt (haette mir damals jemand gesagt, dass das 2.5 Jahre dauert, ich haett mich erschossen , aber es geht irgendwie). Ich moechte mich nur diesmal nicht ganz so abhaengig machen weil ich meinen Freiraum nun etwas zu schaetzen gelernt habe… Aber wie Hermine sagt – Schnuller garantiert auch keinen besseren Schlaf. Am Besten schaut man einfach wie’s kommt, aber vielleicht werdet ihr auch gar keine Probleme haben. Ich fuer mich habe dismal beschlossen etwas “egoistischer” zu sein und Baby auch mal aus dem Arm zu legen (muss ich beim Zweiten eh). Ich war halt zu Anfang eine dieser Muetter, die lieber den halben Tag nix gegessen hat oder nicht auf’s Klo ist (oder auf dem Klo gestillt hat zur Not , weil Baby dauerstillen wollte oder sonst geweint hat. Ich habe auch gerne Mal 2-3 Stunden auf der Couch verbracht und sie nuckeln lassen. Als ich dann irgendwann keine Lust mehr dazu hatte, war das natuerlich schwer, das dem kleinen Wurm begreiflich zu machen! Ich will damit keines Falles sagen, dass man ein Baby schreien lassen sollte, aber sie werden sich halt schon mal bemerkbar machen und koennen nicht immer gehalten werden, nuckeln, friedlich unterm Spielbogen spielen (gab’s auch) oder ausnahmsweise mal schlafen… Aber das muss jede Mutter fuer sich selber feststellen, ich haette mir da nie reinreden lassen und im Endeffekt ist ja auch alles in Ordnung.

Zu mir: Ich bin die Naechste – Oh Gott!!! Hoffentlich komm ich um einen KS auch dismal rum, jetzt gibt es bisher nur 2 KS-Mamis hier . Hoffe auch dieses Mal keine Saugglocke oder Dammschnitt zu brauchen... Ich finde den dicken Bauch zunehmend beschwerlich, unsere Tochter hat ne fiese Erkaeltung und haelt mich Tag&Nacht auf Trab, mein Mann muss viel arbeiten und ich merke allmaehlich allerlei Zipperlein, auch wenn es sich noch nicht unbedingt so anfuehlt als ob das Baby morgen kommt. Ist aber auch ok, die Grosse soll erst noch gesund werden und nacht wieder anstaendig schlafen und wieder in die KiTa gehen und ich muss schauen ob ich mir den Mist auch eingefangen habe. Ich brauch ein paar Naechte Schlaf und dann kann’s losgehen. Kliniktasche ist endgueltig gepackt. Musste gestern wo weit hinlaufen mit Buggy und Sack und Pack, und siehe da, danach war ich total fertig und hatte den restlichen Tag auch ein schoenes Stechen im Mumu – ich hab mich gefreut – hoffentlich tut sich was! Meine SchwieMu kommt Samstag fuer 3 Tage, dann haben wir 4 Tage “frei”, dann kommt meine Mutter. Dazwischen haben wir allerlei Babysitter in Reichweite. Bin mal gespannt wie es dann im Endeffekt kommt. Im Idealfalle ist eine der Omas da, wenn’s losgeht! Ich trink jetzt ganz viel Himbeerblaettertee schon seit ner Weile, mache die doch sehr merkwuerdige Dammmassage ab und zu und werde jetzt verstaerkt spazieren gehen. Ausserdem wollen sich jetzt ploetzlich ganz viele Freunde nochmal mit mir vor der Geburt treffen aber mir wird das jetzt echt zuviel, auch wenn's lieb ist. Da die alle berufstaetig und kinderlos sind, geht's immer nur Abends und das pack ich grad nicht mehr so. Treff morgen Abend noch eine liebe Freundin zum Essen weil ich sie wirklich gerne noch sehen will aber eigentlich ist es mir zuviel. Ich war letzten Freitag noch ein letztes Mal mit meinem Mann aus, im Theater (ein verfruehtes Weihnachtsgeschenk bevor wir nicht mehr abends wegkommen) und danach war ich ja sowas von platt und habe auch ne Zeitlang gebraucht mich zu erholen. Allein schon das lange Stillsitzen. Diese Ermuedungserscheinungen kamen jetzt echt ploetzlich, aber es sind jetzt halt die letzten 3 Wochen und unsere Koerper muessen einiges leisten . Wie gehts euch so? Macht ihr noch viel?

Tschuess ihr Lieben!


Shella
Diamant-User



Beigetreten: 18/10/2012 20:11:12
Beiträge: 229
Standort: München
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



28/11/2013 16:55:33

Hallo ihr Lieben,

melde mich auch mal kurz...

Ich bin auch so gespannt auf Nachrichten von Nilla und First!

@Kassi: ja es stimmt schon, ich muss sagen dass die Schwangerschaft während dem Staatsexamen oder besser das Staatsexamen während der Schwangerschaft schon etwas gutes hatte- weil ich mich einfach in keines von beiden so megamäßig reinsteigern konnte. Die Prüfung am Montag lief auch nochmal sehr gut (wobei ich sagen muss, dass das dieses Mal keine verdiente 1 war, und wohl daran lag dass ich bei der Dozentin schon Zula geschrieben hatte und sie mich kannte )
Das gleicht die Ungerechtigkeit einer anderen Prüfung wieder aus
Ich dachte, ich kann jetzt entspannt in die letzte Prüfung gehn, aber nun ist es so, dass ich das Ganze natürlich auch noch mit gutem Gefühl abschließen möchte aber die Motivation ist gerade ziemlich im A.... weil ich einfach schon mehr als bereit bin in den Relaxmodus umzuschalten.

Meine Freundin hatte es noch um einiges schwerer, sie hat Ende Juli ihr Baby bekommen und Ende August war die erste Prüfung. Sie hat das ganze echt supergut gemeistert und wir habn uns super unterstützt. Materialien ausgetauscht usw.
Allerdings mussten wir uns einige doofe Sprüche auch anhören.
Bei uns gibt es ein paar Weiber- die gönnen niemandem etwas. Eine meinte z.B. nach der Prüfung letzte Woche: "na, du kriegst aber schon immer nen Schwangerschaftsbonus, oder?"
Da musst ich mir echt ganz schön auf die Zunge beißen. Ich mein, sorry aber ihr wisst wie das ist mit Nachts schlafen, am Schreibtisch sitzen, Rückenschmerzen, Abschweifende GEdanken, kickende Babies etc.
und dass mir irgendjemand ne bessere Note gibt, weil ich schwanger bin, hallo??? das bezweifle ich. Ich hab ehrer immer Angst, dass die denken: Ach die war zu blöd zum verhüten, sonst wär sie nicht während den Prüfungen schwanger...

Zu meiner Freundin meinten sie auch, ob sie den Babybonus ausspielt.. Ähm ja, sie hängt sich ein Schild um mit der Aufschrift: Ich hab ein Neugeborenes zuhause

Aber naja, da darf man sich wohl nichts denken...

Am Dienstag war ich beim FA.Der Kleine wiegt 2300gr, liegt immer noch brav mit Kopf nach unten und er sieht einfach 100%ig aus, wie mein Mann. Das ist echt unglaublich!!!

Heute abend kommt noch die Hebamme zu mir, Geburt besprechen und so...
Am Sonntag ist der 2. Teil des GVK mit meinem Mann zusammen, und dann am Dienstag um 10.00 die letzte Prüfung. Ich glaub da werd ich erst realisieren, dass ich echt ein Kind krieg
am Mittwoch ist die Anmeldung in der Klinik ... Total krass...

Ach ja, Kassi: was macht den Himmbeertee??????

Soooo, jetzt muss ich noch was schaffen...

Shella
Lg



</


>





http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6884972
Nestbauer
Diamant-User



Beigetreten: 29/01/2013 07:20:37
Beiträge: 188
Standort: Baden-Württemberg
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



29/11/2013 10:28:08

@ Shella ärgere dich nicht über das Geschwätz der anderen Neid muss man sich verdienen, Mitleid bekommt man geschenkt Ach ja und Glückwunsch zu den guten Ergebnissen

@ Kassi meine Hebi hat im GKV bisher immer erzählt, dass es beim zweiten Kind tendenziel schneller und auch leichter geht, denn deine erste Maus hat ja schon alles vorgedehnt und solange der Kopf im Becken ist, sollte doch einer spontanen Geburt nichts im Wege stehen.

@ me wir waren gestern beim 3. großen Vorsorgeuntersuchung. Zwergl geht es gut, er ist inzwischen 40 cm groß und wiegt rd 1,6 kg, hat sich am Bauch gekratz, herzhaft gegähnt und unseren Arzt ganz entspannt ignoriert... Eigentlich alles super wenn er nicht noch immer in Querlage liegen würde, der Kleine benutzt die Beckenknochen als eine Art Hängematte... jetzt hat er noch bis Weihnachten Zeit es sich zu überlegen, ob es nicht doch eine gute Idee wäre sich in die richtige Position zu drehen... Ansonsten darf ich einen Termin im Krankenhaus machen, um einen Kaiserschnitt zu besprechen... Wir haben ihm dann gestern noch mal ausführlich erklärt, warum es für uns beide besser wäre wenn er kooperiert und jetzt vertraue ich einfach fest darauf, dass er das auch so sieht

Gruß
Nestbauer

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 29/11/2013 10:30:10 Uhr

Hoffe nicht ohne Zweifel und zweifle nicht ohne Hoffnung.
Lucius Annaeus Seneca
Herbst-Braut
Diamant-User



Beigetreten: 12/04/2012 22:41:23
Beiträge: 344
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



29/11/2013 21:22:34

Hey Mädels,

@Calma Saugern: Ich werde die auf jeden Fall als erstes kaufen, wenn das nicht klappt dann Avent.
Mal sehen, planen kann man alles was mit stillen und Flasche zutun hat wahrscheinlich eh nicht.

Ich bin auch am überlegen mir schon vor der Geburt eine Handpumpe zuzulegen, habe aber ein bissel Angst, das ich gar nicht stillen kann oder so und die Pumpe dann nicht benutzt wird und ich sie ja auch nicht mehr zurückgeben kann wenns zu lage her ist mit dem Kauf, will ja nicht einen Tag nach der Geburt (übertrieben gesagt) losrennen um zu tauschen.

Was das Zähne verschieben angeht, kann ich von mir aus eigener Erfahrung nicht sagen, dass Schnuller da besser ist. Ich hatte total die Fehlstellung vom Schnuller, meine Schwester hat DAumen gelutscht und die hatte das wiederrum nicht so doll mit der Fehlstellung...dafür ist ihr Daumen an dem sie immer genuckelt hat heute noch dünner als der andere

@SS-Massage: Ich habe im Internet eine gefunden die SS Massage anbietet, aber dort steht nicht ob sie so ne tolle Liege hat...habe schon versucht anzurufen, aber es ging immer nur der AB an und nun habe ich es erstmal verschoben, da sie 80 € kostet, was ich schon ne Menge finde und ich seit Sonntag ca. unheimliche Probleme mit meiner SChulter habe. Ich kann kaum was im Haushalt machen, war auch beim Orthopäden. Und so lange das nicht weg ist, möchte ich da keinen "Laien" ranlasssen der mich einfach entspannungsmäßig massieren soll.

VOr dem abnehmen grault mir ja auch etwas, kann mir einfach gar nicht mehr vorstellen, dass meine LUst auf süßes irgendwann wieder kontrollierbar sein soll...aber nach der SS sollte das ja eigentlich von alleine funktionieren, normalerweise hatte ich immer Disziplin nicht so viel "böses" zu essen, aber jetzt klappt es gar nicht. Ich MUSS essen worauf ich gerade Appetit habe, ich kann gar nicht anders. BIn jetzt bei +16 KG, habe ja noch 9 Wochen, werde also bestimmt locker über +20 KG gehen...aber wie gesagt ich kann es nicht ändern und hoffe einfach, dass es so wie bei dir Kassi ist, das ich das relativ leicht wieder runterbekomme durchs stillen und so.

Nein, Kassi du hast mir keine Angst gemacht mit dem stillen, schlafen etc...
ich stelle mich innerlich auf eine sehr anstrengende, zerrmürbende ABER auch sehr spannende, aufregende bedeutende Zeit ein und lasse es einfach auf mich zukommen. Ich sage mir immer, ich muss die erste Zeit ja nichts anderes leisten als Mama zu sein (also keine Arbeit, keinen Pico Bello Haushalt etc) klar wird es trotzdem anstrengend, aber mit dem Druck im Hinterkopf noch andere Sachen leisten zu müssen würde ich mich schon mehr stressen.

Ich denke auch, dass echt kein KInd ist wie das andere, daher lasse ich alles auf mich zukommen, ich versuch mich auf alles einzustellen. Aber ich denke es wird noch mal sehr anders als ich es mir nur vorzustellen wage.

Und den Schlaf rauben tut sie mir jetzt schon manchmal wenn sie nachts schluckauf hat kann ich einfach nicht mehr einschlafen und manchmal wackelt sie so doll im Bauch, dass ich auch nur schlafen kann wenn ich richtig müde bin.

Kassi deine 1. SS war ein KS?
Ich drücke dir die Daumen das du dieses Mal drum rum kommst. Ich habe schon oft gehört, dass man nach einem KS bei der 2. SS meist nicht um einen KS drum rum kommt. Das ist aber anscheinend bei dir erstmal nicht der Fall? Oder stimmt das gar nicht was ich gehört bzw. gelesen habe?

Ja Kassi du bist die nächste  ich bin gespannt wie es bei dir abläuft und ob du dann trotzdem Zeit findest uns kurz etwas zu berichten. Ich hoffe!
Ich drücke dir die Daumen, dass sich eure Kleine auf den Weg macht wenn eine der Omas da ist.
Ohja mit den Freunden am Abend treffen kommt mir bekannt vor….habe auch viele Freunde die keine Kinder haben und alle voll berufstätig sind, aber abends treffen ist mir einfach zu viel, da bin ich schon immer völlig fertig vom Tag.

@Shella: Lasse die anderen reden, die wissen doch gar nicht was du leistest!
Du bist dann nach Kassi auch schon die nächste 
Du sagst der Kleine sieht genauso aus wie dein Mann? Ich finde irgendwie aufm US sieht man gar nicht unbedingt individuelle Sachen. Oder ist das so ein High Tech Gerät bei deinem Arzt?

Himbeerblättertee soll man soweit ich das weiß, ab der 35. Woche trinken, soll die Wehen fördern oder so!
Shella hast du eigentlich schon Übungswehen oder so?
Oder merkst sonst irgendwas?

@Me: Ich war am Dienstag auch zum 3. Großen US, die Kleine ist ca. 42 cm lang und wiegt 1700 gramm, das heißt sie ist in 1,5 Wochen 400gramm schwerer geworden…wahnsinn wie schnell das geht. Und sie liegt auch ganz brav mit dem Kopf nach unten. Bin ich sehr froh drum, nun muss nur noch mit der Plazenta alles glatt laufen dann steht einer natürlichen Geburt nichts mehr im Weg.
Habe am Mittwoch den Anmeldungstermin im KH, da wird besprochen wie vorgegangen wird wegen der Plazenta. Drückt mir die Daumen, dass sie sich auf eine spontan Geburt einlassen!!!
Ansonsten hat mein GVK gestern angefangen, 2 STd nur Frauen. Am Sonntag 6 STd mit Männern, da grault mir ja ein bisschen vor…so lange. Und dann noch drei Donnerstage je 2 Std und dann ist das auch geschafft. Bin zwar gespannt was ich da alles erfahren und lernen werde, bin aber auch froh wenn ich es hinter mir habe. Für mich ist sowas immer anstrengend. Kann auch nicht lange auf hartem sitzen und es findet alles aufm Fussboden nur auf ner Matte statt da macht mein Steißbein nicht lange mit. Aber naja da muss ich durch.

So nun muss ich ins Bett habe totale Kopfschmerzen.

Liebe Grüße und schönes WE
Kati
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6879068
PW auf Anfrage
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



29/11/2013 22:41:49

@Shella: Ach, manche Leute sind doch echt doof. Ich glaube nicht, dass du n SS-Bonus bekommst...

Himbeerblaettertee - wie es Herbstbraut schon schreibt. Soll auf die Geburt vorbereiten, die Gebaermuttermuskulatur staerken, Wehen somit effektiver machen, aber auch das Gewebe elastischer. Soll auch die zweite Wehenphase kuerzer machen (und das waere gut, die hab ich naemlich fies in Erinnerung :mrgreen: ). Nicht zu verwechseln mit Himbeertee. Musste mal googeln.

@Nestbauer: Ja, das sagt auch meine Hebamme bezueglich der zweiten Geburt. Sie hat mir grosse Hoffnungen gemacht, dass alles recht schnell und reibungslos gehen sollte. Nun hab ich ein bisschen Angst, dass ich mich darauf einstelle und dann wird's viel schlimmer und laenger :shock: .
Wie weit bist du jetzt nochmal? Vergesse das immer ohne Ticker... Hoffe, dein Kleines dreht sich noch richtig. Ist ja schon auf dem richtigen Wege! Schau mal im Internet, es gibt wohl ein paar Uebungen etc. mit denen man angeblich das Baby ermutigen kann sich richtig rum zu drehen. Gibt auch homoeopathische Mittel (vielleicht kann die Hebamme helfen) und andere alternative Sachen. Alles ausprobieren schadet ja nicht... Viel Glueck!!

@Herbst-Braut: Neenee, meine erste Geburt war vaginal und eigentlich sehr gut. Hatte wohl schon ne ganze Weile Eroeffnungswehen ohne diese recht wahr zu nehmen - war waehrenddessen mit Freunden lang spazieren, hab genaeht, gekocht, alles moegliche gemacht. Da kam auch vermehrt Schleim und ich dachte mir schon, dass sich was tut, habe aber nicht bewusst richtige Wehen wahrgenommen. Dachte an Uebungswehen. Nachts um 1.30 platzte dann die Fruchtblase, ab da fingen die Wehen an, wurden mehr, waren gegen 3 oder spaeter ?? (ich hatte null Zeitgefuehl) im KKH, erwartete wieder heimgeschickt zu werden, da alles noch recht ertraeglich wenn schon schmerzhaft war. Auch die Hebammen schienen zunaechst zu denken als sie mich sahen, dass das noch nix ist. Bis sie mich untersucht haben und der Mumu 6cm offen war - yey. Ab da steigerten sich die Wehen mehr und mehr, war dann irgendwann im Geburtspool, da war dann die 2. Wehenphase/Uebergangsphase, dann ging's ans Pressen. Gegen 7.30/8 kam ne Schwester und liess schon mal mein Fruehstueck im Geburtszimmer da sie dachten, jetzt hab ich's gleich geschafft. Und dann ging's erst schief. Ich wurde immer schwaecher, fing an totale Kraempfe in Beinen und Po zu bekommen, fand das (fuer mich zu schmale) Bett unbequem, mir rutschten immer die Beine da runter, war dann auf dem Gebaerhocker und in allerlei Positionen aber Baby rutschte immer runter und dann wieder hoch. Dann Umzug in Kreissaal und schlussendlich Dammschnitt und Saugglockengeburt. Dammschnitt war in dem Moment nicht schlimm (wurde mit oertlicher Betaeubung gemacht), die Saugglocke dauerte nur eine Wehe, habe das aber als seeeeehr unangenehm in Erinnerung, hatte auch keine PDA, fuer sowas war gar keine Zeit mehr gewesen und ich kam ja bis dahin auch gut ohne klar. Dammschnitt war die Tage/Wochen danach fies und ich hoffe diesmal laeuft es ohne ab, aber fuer Saugglocke war er natuerlich noetig, sonst ist nicht genug Platz da.

Wie schon oben geschrieben, meint meine Hebamme ich sollte es beim zweiten Mal einfacher haben, zumal der Grossteil der Geburt top war und selbst mit Komplikation knapp unter 8Stunden war. Sie meint eher ich muss mich beeilen ins KKH zu kommen. Ich mach mich nur momentan etwas irre, ich erinner mich halt schon noch an die Schmerzen und hoffe die Hebamme behaelt recht. Und dass die ersten 2 Wintermamis gleich mal mit KS entbunden haben, hat mich halt nachdenken lassen. Man muss halt schon immer damit rechnen. Von 6 Frauen (inklusive mir) in meinem GVK bei der letzten SS hatten 2 im Endeffekt einen KS, 2 ne Saugglockengeburt, 1 Zangengeburt und eine "normale" Geburt, die von der normalen Geburt hatte aber im Endeffekt einen Riss 3. Grades und musste unter PDA wieder zusammengenaeht warden und musste danach richtig viel Beckenbodenuebungen zu machen um alles wieder zu richten. Da war mir meine Saugglockengeburt mit Dammschnitt eigentlich lieber :shock: ! Ist vielleicht jetzt nicht die Norm, hat mich aber damals schon zum Nachdenken gebracht... Bin auch der Meinung, dass so manche Komplikation (vielleicht auch bei meiner ersten Geburt) mit ner Hebamme die man gut kennt und daheim nicht aufkaeme, aber wer weiss es schon, und Hausgeburt ist fuer mich keine Option aus einigen Gruenden (Mann dagegen, Kleinkind daheim, KKH kann keine Hebamme fuer daheim garantieren falls im KKH viel los ist, dann muesste ich also doch ins KKH und ne private Hebamme kosten zwischen €6000-7000 hier). Kurz bevor es bei mir schief ging, hatten die Hebammen Schichtwechsel und die, die dann kam war zwar super nett aber hat mich etwas irre gemacht und ich denke das kann schon einen Einfluss auf so ne Geburt haben. Deshalb hoff ich halt sehr diesmal wird's ne "Traumgeburt" :-) , man darf ja hoffen... Will mich aber nicht zu sehr darauf versteifen, wenn nicht, dann halt nicht.

Was ist denn mit deiner Plazenta?

Bloed mit deinem GVK, gerade fuer nen GVK sollte es doch bequeme Sitzgelegenheiten geben :nono: . Finde am Boden sitzen auch inzwischen sehr unangenehm und harte Unterlagen auch.

SS-Massage: Ja, das war auch bei mir teuer, deshalb hab ich's in der ersten SS nicht gemacht. Auch jetzt geh ich wahrscheinlich nicht nochmal... Ausser Baby bleibt noch ewig drin und ich brauch's nochmal. Aber du kannst dir ja wahrscheinlich eh Massage wegen deiner Schulter verschreiben lassen, oder?

Me: Gestern hatte ich soviel Energie und hab es wohl uebertrieben, hab gesaugt und gewischt, mit Tochter gespielt usw. und dann war ich abends noch zum Essen unterwegs in der Innenstadt. Hat mir in dem Moment zwar riesig Spass gemacht, aber heute buesse ich dafuer. Bin so dermassen fertig, mir tut alles weh :( , das war's jetzt mit der Weggeherei, ich muss mich etwas schonen und entspannen, die Grosse schlaeft auch nachts wieder besser, also sollte ich das echt wahrnehmen :lol: . Hatte gestern auch einen Schock, hatte mich in der Kinderbuecherei auf den Boden gesetzt und ploetzlich merke ich wie es unter mir nass ist und dachte erst, dass mir Fruchtwasser abgeht. Hab aber dann drauf geachtet und es hatte wohl nur ein Kind irgendwas verschuettet und ich hab es geschafft mich da reinzusetzen. Oh Gott! Bin sofort nach Hause und hab in meinem Schock gleich mal ausversehen Buecher unausgeliehen mitgenommen :lol: , ich denke die Buecherei wird mir verzeihen... Aber das hat es real gemacht, dass es jetzt jederzeit losgehen kann!

Gute Nacht euch und ein schoenes WE!!


FirstLoved
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2010 10:01:34
Beiträge: 606
Standort: NRW
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



30/11/2013 20:57:21

Hallo zusammen,
komme nun endlich mal dazu mich zu melden. Wir sind noch nicht so ganz im Alltag mit Kind angekommen. Alles noch sehr chaotisch, sehr anstrengend, ich empfinde es als große Herausforderung und komme auch oft an meine Grenzen. Aber man spürt auch von Tag zu Tag, dass es "normaler" wird, und man auch hin und wieder mal etwas für sich tun kann.

Das größte Problem ist für mich das Stillen. Das klappt inzwischen mit Stillhütchen ganz gut. War aber ein steiniger Weg dorthin. Zuerst wunde Brustwarzen, dann eine zeitlang abgepumpt und teilweise zugefüttert, dann mit Hütchen wieder angesetzt. Wir haben im KH statt Fläschen geben das "Bechern" als Zufütterung gezeigt bekommen, wo die Kleine tatsächlich einfach aus einem Becher trinkt, ohne Aufsatz. So "verlernt" sie das saugen nicht. Bis jetzt haben wir damit gute Erfahrung gemacht. Naja, aber Stillen ist für mich trotzdem anstrengend, unter einer Stunde geht das nicht von statten, und ich fühle mich dabei oft ans Bett bzw. an den Sessel "gefesselt". Auch da hoffe ich, dass mit der Zeit eine bessere Selbstverständlichkeit reinkommt, da ich wirklich wirklich gerne weiter stillen möchte (hab sowohl im KH von den Schwestern als auch von meiner Hebamme schon Komplimente bekommen, dass ich trotz größter Schwierigkeiten und viiiiielen vielen Schmerzen weiter gestillt habe...). War aber auch schon kurz davor aufzugeben. Ich hoffe, ich kann es weiter "durchziehen", und es bald problemlos klappt.

Der Kaiserschnitt war für mich der größte Horror. Ich erzähl mal ganz kurz: wir sind am Sonntag (gegen Mitternacht) ins KH, da ich im Oberbauch und im Rücken ganz schlimme Schmerzen hatte, die nicht mehr weg gingen. Wehen konnten das nicht sein, obwohl ich auch immer wieder ein Ziehen im Unterleib hatte, aber die anderen Schmerzen hielten dauerhaft an. Die ganze Nacht über wurden Tests gemacht. CTG, Ultraschall, Blutabnahme, wieder CTG, wieder Blutabnahme... Ergebnis: Eine Niere gequetscht, daher die Rückenschmerzen. Und Blutbild extrem schlecht. Daher nochmals Blutabnahme, wieder auf Ergebnisse warten... Bis klar war, dass ich das HELLP-Syndrom habe (http://de.wikipedia.org/wiki/HELLP-Syndrom). Daher war ein Kaiserschnitt zwingend notwendig.

Ich schreib das jetzt alles so dahin, in dem Moment war mir allerdings überhaupt nix klar. Weder die Diagnose, noch die Zuordnung der Schmerzen, es gab ja auch schon Wehentätigkeiten im CTG, d.h. ich hab irgendwie damit gerechnet die Geburt beginnt jetzt usw... Ein heiloses Durcheinander, vor allem in der Gefühlswelt, ich total in Tränen aufgelöst...

Die OP war dann das Schlimmste, hätte ich das vorher gewusst, hätte ich eine Vollnarkose verlangt. Ich hab so eine Panik auf dem OP Tisch bekommen! Hab wohl nur noch geschriehen wie am Spieß, daher haben sie mir ein Beruhigungsmittel verpasst. Daher habe ich leider nicht mitbekommen, wie die Kleine geholt wurde. Hab mich im Nachhinein erinnert, dass sie sie mir neben das Gesicht gehalten haben (hab die Schreie gehört und etwas hat meine Wange gestreichelt). Dann ist sie zu meinem Mann gekommen, bis ich wieder bei mir war. Durch die Betäubung konnte ich den "ersten Blick" auf meine Tochter leider nicht so richtig genießen, war noch nicht wieder ganz da.

Alles überhaupt nicht so wie ich es gewollt hab. Anschließend ging es mir 2 Tage wirklich nicht gut, konnte nicht aufstehen und hatte Schmerzen von der OP. Auch da war mein Mann wieder zur Stelle, wir haben (zum Glück!!!!!!) ein Familienzimmer bekommen, er konnte sich also um das Baby kümmern. Als es dann langsam wieder aufwärts ging bei mir, kam das Drama mit dem Stillen dazu, was mich auch bis zur Verzweiflung gebracht hat. Ich habe noch nie in meinem Leben so eine herausfordende Woche erlebt, echt.

Na jaaaa, JETZT ist alles schon viel besser. Ich kann die Kleine genießen, komme mit dem Stillen besser klar, und gewöhne mich nach und nach daran, Mutter zu sein. Und die kleinen stillen Momente, wo sie mich anschaut mit ihren großen Augen, die entschädigen immer mehr die Strapazen der letzten Tage.

Sorry Mädels, was für ein Roman. Und sorry, dass ich euch nicht den "alles war traumhaft schön"-Bericht liefern kann. Aber ich bin auch erstaunt, dass ich von vielen Seiten plötzlich höre, wie vielen Frauen es ähnlich geht, gerade was das Gefühl der Überforderung und die "Grenzerfahrung" anbelangt. Darf also auch mal gesagt werden.

Hier ein Bild der Kleinen: http://www.p*xum.de/image/MkBrdWNoZW4wOEA2MTgxODkyNDBAMkAyMDEzMTEyMDEwNDAwNUBweHNlc3Npb25AMEA0NTFjOWMxMDhhMGNmNTNjNWI2OWY2MDE1ODQ1ZWU3ZA==.jpg
Weitere Bilder im Pixum.


So, dann les ich jetzt mal nach was bei euch so los war in den letzten 2 Wochen









"Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat." (1. Joh. 4,19)
FirstLoved
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2010 10:01:34
Beiträge: 606
Standort: NRW
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



30/11/2013 21:41:36

So, jetzt mal zu euren Themen

@Himbeerblättertee: Den wollte ich auch trinken, fand ihn aber äußerst scheußlich habs dann nicht über mich gebracht, den weiter zu trinken. Fühlte mich mit meiner Akkupunktur dann "genug vorbereitet"

@Shella: Glückwunsch zu den guten Ergebnissen! Aber echt doofe Kommentare. Die wissen echt nicht, was man durchmacht als Schwangere. Also mach dir nix draus!

@GVK auf dem Boden: also ich frag mich echt, wer sich diese Unsitte ausgedacht hat. Wir saßen auch immer auf dem Boden, und ich fand es nicht nur unangenehm, sondern fast schon schmerzhaft. Besonders in der Zeit, wo ich so Nackenschmerzen hatte. Aber auch sonst, wir sollten es uns immer "bequem machen" - Pfff - ging nicht. Hab mir immer einen Sitzball geschnappt.

@Still-Equipment kaufen: Ich hatte vorher gar nix gekauft. Das war auch gut, da ich die Pumpe vom KH geliehen bekommen hab, und alles weitere dann auf Anraten der Hebamme besorgt habe. Hätte vorher gar nicht gewusst was man überhaupt braucht. Fläschchen haben wir bis heute nicht. Werd ich dann auch erst kaufen wenn wir sie tatsächlich brauchen. Man weiß ja wirklich nicht wie alles klappt und ob man stillt und wie lange usw...

@Schnuller: ich wär von mir aus nie auf die Idee gekommen, jetzt schon einen Schnuller zu besorgen, aber da meine Kleine auch gerne 2 Stunden an der Brust liegt und zum Schluss nur noch "nuckelt" hat unsere Hebamme dazu geraten (da meine Brustwarzen immer noch etwas entzündet sind und das Stillen immer noch schmerzhaft ist). Hilft aber nur manchmal...

Wir tun uns generell noch schwer, zu erkennen was los ist, wenn sie schreit. Zum Glück kommt derzeit die Hebamme noch täglich zu uns

So ihr Lieben, soweit jetzt erstmal von mir, hoffe, ich kann mich recht bald mal wieder melden









"Wir lieben, weil Gott uns zuerst geliebt hat." (1. Joh. 4,19)
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



01/12/2013 13:06:40

@ FirstLoved:
Herzlichen Glückwunsch erstmal! Ich kann das nachvollziehen, bei mir wars auch das Hellp-Syndrom. Bzw. ich hatte die Symptome (Oberbauchschmerzen, Bluthochdruck, Übelkeit, Wasser...) aber da die Blutwerte okay waren haben sie nach 2 Nächten Krankenhaus erstmal nur eingeleitet und erst am nächsten Tag nach 16 Stunden Kreißsaal einen KS gemacht. So unschön es auch ist für einen selbst, das Wichtigste ist ja erstmal, dass es dem Kind gut geht, auch wenn die Geburt leider nicht so war wie erhofft. Und nach und nach geht es einem auch besser!
Und toll, dass du das mit dem Stillen so durchziehst! Ich hatte die gleichen Probleme, ganz blutige Brustwarzen, Stillhütchen genutzt etc. Ja, es ist echt harte Arbeit, aber es wird irgendwann besser und das Durchbeißen lohnt sich absolut meiner Meinung nach!
Alles Gute weiterhin für euch 3!


smia86
Diamant-User



Beigetreten: 02/05/2011 19:42:23
Beiträge: 474
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



02/12/2013 14:48:25

Hallo Mädels!!

Jaaaa ich lebe noch...seit Freitag haben wir nach langem Kampf endlich Internet und Telefon. Man man man, das war vielleicht ätzend...naja, ich bin angeschlossen und kann dann jetzt auch mal was schreiben, statt nur übers Handy mitzulesen.

Erstmal: Herzlichen Glückwunsch First!! Die kleine ist total süß. Das Schnütchen ist soooo schnuckelig! :) Und auch wenn die Geburt alles andere als schön verlaufen ist, macht so ein süßes Etwas doch alles wieder wett oder nicht? :) Genieß die Zeit mit der Kleinen!

Nilla dürfte ja eigentlich auch 2-Fach Mama mittlerweile sein. Hoffe, dass bei ihr alles gut ist.

Ich werde jetzt erstmal von mir erzählen, dann versuche ich mir einfach mal so die letzten Posts von euch noch einmal zu Gemüte zu führen und darauf eingehen...ist ja doch einiges....

Mh also ich bin jetzt bei 31+3...Seit 2 Wochen bin ich schon zu Hause, krankgeschrieben wegen meiner Symphyse...dachte ja eigentlich, ich halte es noch aus bis zum Mutterschutz, aber Pustekuchen. Sobald ich nur etwas länger laufe ( und damit meine ich jetzt keine Stunden, sondern zb einfach Einkaufen ) bin ich froh wenn mein Schatz mir aufs Sofa hilft. Und dann ist jedes Aufstehen absoluter Horror. Ich hab oft das Gefühl, unten einfach auseinander zu brechen...Dazu kommt, dass ich immer mal wieder mit meinem Ischias zu kämpfen habe. Da wird dann der Weg zur Toilette zu einer Bergbesteigung. Ist wirklich wirklich unangenehm, wenn es vorne und hinten weh tut.
Kommenden Donnerstag habe ich meinen nächsten Frauenarzt Termin. Da wird dann das 3. Screening gemacht. Falls meine Ärztin danach keinen US mehr macht wird das die letzte Chance vor der Geburt sein, evt. herauszufinden, ob wir eine Prinzessin oder einen Prinzen bekommen. Ich bin gespannt. Werde mich dann auch noch die letzten 2 Wochen krankschreiben lassen. Ab dem 20.12. bin ich dann sowieso in MuSchu.

Unser Knubbel ist sehr sehr aktiv. Vor allem Abends wenn ich versuche einzuschlafen. Tsts.

Letzte Woche hatten wir am WE unseren GVK. War interessant, alle Pärchen waren so in unserem Alter. Und mein Schatz hat jetzt einen viel engeren Bezug zu unserem Baby bekommen und versteht auch viel besser, warum ich mal so gelaunt bin und mal so. Ich fand es echt schön zu sehen, wie er sich so eingebracht hat und Interesse gezeigt hat. Sonst ist er nämlich eher zurückhaltend. :)

Tja. Unser Kinderzimmer ist immer noch nicht fertig, Kopf- und Fußteil des Babybettes werden am 21.12. endlich geliefert. Und ich hab letztens noch gesagt, dass wir sicher an Heiligabend das Bett aufbauen werden. Naja, sollte es passieren, dass Knubbel früher kommt, wäre aber soweit alles da, damit er/sie sich wohl fühlt. Schläft ja sowieso am Anfang bei uns im Zimmer. Der Stubenwagen ist fertig. Maxi Cosi ist da, wir haben auch einen Adapter für unseren Hartan gekauft, so dass man nicht immer unbedingt den kompletten Aufsatz mitnehmen muss.

Werden uns dann demnächst im Krankenhaus vorstellen gehen. Besichtigung haben wir schon hinter uns, war gut und hat uns in der Entscheidung bestärkt. Zumal wir innerhalb von 6 Minuten im KH sein können, wenn es los geht. Da kann ich auch so lange wie möglich noch zu Hause bleiben.
Wenn es die Belegung zu lässt, werden wir auch auf jedenfall ein Familienzimmer nehmen. Erstens ist man dann für sich und hat nicht immer den Besuch der anderen mit im Zimmer und mein Mann kann sich auch schon viel eher aufs Baby einlassen und die erste Zeit genauso genießen. In den ersten 3 Tagen werden wir dann auch Besuch empfangen. Sobald wir zu Hause sind werden wir uns einigeln, und so gut wie keinen reinlassen. Einfach wir drei ( plus die zwei Stubentiger ), so dass wir uns aneinander gewöhnen können.

Es ist so krass, nachdem man so den Kreißsaal gesehen hat, die Wöchnerinnenstation und dann auch noch erklärt bekommen hat, wie die Geburt genau von Statten geht wird das alles so real. Grade weil wir auch noch nicht wissen was es wird, das Zimmer noch nicht fertig ist und so, war man zwar schwanger, aber man konnte sich noch nicht vorstellen, wie es ist, wenn das Baby da ist oder dass es überhaupt mal kommt.
Jetzt sind es nur noch 60 Tage bis zum ET. Auch das ist noch unendlich weit weg, aber beim Gedanken daran klopft mir das Herz doch bis zum Hals....

Joa. Das sind so die News bei mir. Viel gibts ja nicht.
Ich genieße jetzt die Vorweihnachtszeit, für mich könnte das ganze Jahr über Weihnachten sein. Es ist alles so gemütlich und romantisch. Habe auch bei uns zu Hause schon dekoriert. Könnte aber eigentlich mehr sein Letztes mal Weihnachten zu zweit. Nächstes Jahr ist unser Knubbel dann auch fast schon ein Jahr alt und kann unterm Weihnachtsbaum sitzen und sich über Geschenkpapier freuen

So, dann werd ich mal eure letzten Posts durchlesen und darauf antworten.

Hab mein Pixum auch etwas aktualisiert. Sind auch ein paar Fotos von meiner Babyparty dabei :)

LG
smia
verliebt: 16.04.2005
verlobt: 16.04.2011
verheiratet: 12.05.2012
Mama: 30.01.2014










*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



02/12/2013 19:44:45

Stimmt das wollte ich eigentlich noch dazugeschrieben haben, dass Nillas Geburt gut verlaufen ist. Näheres kann sie euch ja dann selbst sagen bzw. mehr weiß ich sowieso nicht


Shella
Diamant-User



Beigetreten: 18/10/2012 20:11:12
Beiträge: 229
Standort: München
Offline

Aw:WINTER-BABYS 2013/2014



03/12/2013 17:51:25

Hallo Mädels,

@First: das tut mir echt leid, dass die Geburt so ein traumatisches Erlebnis war. Das dauert sicher etwas, bis man sowas verarbeitet hat. Aber die kleine zuckersüße Maus hilft bestimmt dieses Erlebnis zu vergessen!
Ich wünsch dir dass das mit dem Stillen auch bald ganz super klappt!

@Nilla: dann schon mal alles Gute zu deiner Kleinen, bin gespannt etwas von dir zu hören.

@Smia: cool, dass du wieder internet hast. Das mit deinen Schmerzen ist dann eher nicht so cool Da weiß ich es wieder zu schätzen, wie gut es mir geht. Aber schön, dass du nun wenigstens zuhause sein kannst.

@Herbstbraut: Mein Arzt schaltet immer kurz auf 3D um, und da kann man es total sehn. Mein Mann hat eine ziemlich markante Augenpartie und volle Lippen. Und das hat der kleine definitiv auch.
Übungswehen hab ich glaub ich keine. Also nachts hab ich öfter mal, wenn ich aufwache so ein Stechen in der Leistengegend. Wie am Anfang der Schwangerschaft.. sonst nichts.

@Kassi: Autsch. Deine erste Geburt hört sich echt auch nicht gerade toll an. Da hoffen wir mal die 2. wird besser. Wirst du es wieder ohne PDA machen?
Ich möchte ja echt absolut keine- mal sehn wie es dann wirklich wird. Wahrscheinlich schrei ich nach 5 min nach einer

Me: Ihr werdet es nicht glauben, ABER: meine Prüfungen sind seit heute 10.30 vorbei!!!!!
Somit starte ich heute mit einer Woche Verspätung auch endlich in den Mutterschutz!!!!!
Es ist so ein tolles Gefühl es endlich hinter mir zu haben- und ich bin sowas von stolz auf meinem Kleinen, dass er das so mitgemacht hat!
Wir haben am Samstag nochmal für 1000 Euro Babysachen bestellt- hatten das alles auf der Amaz*n Wunschliste gespeichert. Heute ist eine Riesenlieferung angekommen (Maxicosi, Beistellbett, ...)Der DHL Mann wird mich irgendwann erwürgen fürchte ich (wir wohnen ja im 4. Stock ohne Aufzug)

Ich hatte mir für heute soooo viel vorgenommen- wollte Kliniktasche packen, bügeln, ....
Naja, ich habs geschafft einen Teil der Babyklamotten zu waschen, die Spülmaschine auszuräumen, und dann hab ich über 3 Stunden gebraucht für den Eulenbaum!! Aber endlich ist es vollbracht. Und es sieht soooo süß aus.
Ich hoffe der Kleine weiß seinen Eulenbaum dann auch mal zu schätzen, denn mir tut jetzt alles weh... Fotos mach ich die nächsten Tage- da bin ich jetzt zu faul.
Wir hatten am Sonntag unseren Geburtsvorbereitungskurs. Es waren alles sehr junge Paare. War total lustig, die Hebamme hat alles mit vollem Körpereinsatz erklärt
Ich war auch überrascht wie interessiert die Männer waren- die haben auf jeden Fall mehr Fragen gestellt als die Frauen. Total süß.
Seitdem beschäftigt mich die Geburt immer mehr. Ich war auch diejenige, die am weitesten war- und alle immer so: bei dir ist es ja bald soweit und so...

Wie ist das denn mit den Geburtspositionen? Also irgendwie hat man ja immer dieses Klischee mit dem Baby im Bett kriegen - wie es halt so im Fernsehen ist. Aber jede Hebamme und auch mein logisches Denken sagt ja, dass es total unlogisch ist, weil das ja gegen die Schwerkraft ist eigentlich...
Vielleicht können ja auch andere Mamis antworten die hier mitlesen... Welche Position fandet ihr denn gut oder wie habt ihr eure Babies gekriegt???

Morgen hab ich auch schon den Termin zum Vorstellen in der Klinik. Himberblättertee hat mir meine Hebamme auch empfohlen. Hab ich bestellt, dann hat sie mir noch Heublätterdampfbad empfohlen gegen Dammriss zusätzlich zur Dammmassage... Also echt, so ne Schwangerschaft ist ganz schön pflegeintensiv. Zum Glück hab ich ab jetzt Zeit. Mit Tee trinken, sämtlichen Massagen etc bin ich ja schon den halben Tag beschäftigt.
Termin für Akkupunktur machen hab ich jetzt natürlich auch wieder vergessen... Oh man, das Hirn

Soooo, dann geh ich jetzt noch ein bisschen Pixen gucken...
Eine schöne Woche euch allen noch...


</


>





http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6884972

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge


Forum-Index
»Für Mamas