free shipping

Hochzeitsforum - Hochzeitsberichte

Die Hochzeitsfeier ist vorbei aber die Erinnerungen leben weiter! In diesem Hochzeitsforum berichten Braute von ihren Trauungen,

Die Hochzeitsfeier ist vorbei aber die Erinnerungen leben weiter! In diesem Hochzeitsforum berichten Braute von ihren Trauungen, ihren Feiern und naturlich den unvergesslichen Flitterwochen. Verfallen Sie ins Schwarmen und geben Sie zukunftigen Brauten einen Vorgeschmack auf ihren großen Tag im weddix Hochzeits-Forum.

... less

Forum-Index » Hochzeitsberichte
AUTOR BEITRAG
Rotfuechschen
Diamant-User



Beigetreten: 20/09/2012 14:58:29
Beiträge: 187
Offline

Meine Hochzeit am 25.03.2013



27/03/2013 12:16:21

Gefühlschaos vor der Abfahrt

Gestern war es nach langer und guter Vorbeitung dann endlich soweit. Ich habe geheiratet. Doch bevor ich meinen Hochzeitsbericht verfasse noch ein kleiner Bericht zu der Zeit vor der Abfahrt zum Standesamt.

Nach eine recht schlaflosen Nacht bin ich kurz vor 6 aufgestanden, mit den Nerven war noch alles in bester Ordnung. Also in Ruhe erst einmal ein Käffchen getrunken und ein wenig fern gesehen. Gegen 8 dann nochmals schnell duschen gewesen, weil um 9 ja die Frisörin kommen wollte/sollte.

zum Glück war ich kurz nach halb 9 dann mit allem fertig und der erste Schreck kam. Der "Besuch" den sich keine Braut an dem Tag wünscht war gekommen. Ok hab damit gerechnet, nicht schön aber ok gibt schlimmeres, wird die Hochzeitsnacht halt um ein paar Tage verschoben.

Dann also mein Schatz duschen gewesen, ich sagte noch beiel dich die Frisörin kommt auch bald, kaum ausgesprochen klingelte es auch schon-- 15 Minuten zu früh--. Also 2. Panik war da, schnell durch die Wohnung gerast und die Sachen ins Bad gebracht, grad so geschafft die Badtür zu schließen und schon war sie oben die Frisörin.

Meine Haare wurden gemacht und nach gut 40 Minuten war sie fertig. Es war nichtmal 10 Uhr und wir mussten nur noch auf den Strauß warten. Die Floristin war püktlich, punkt 10:30 Uhr klingelte es. Da war er endlich mein Brautstrauß. Wunderschön und unglaublich schwer.

Bis zu fertig Anziehen habe ich die Zeit mit Euch verbracht, das hat mich von der Nervostität abgelenkt und sehr schön.

Kurz vor dem losgehen rief Schatzis Oma an, der Autoschmuck kann vorn nicht befestigt werden, leichte Panik machte sich breit, aber naja kann man dannnicht ändern. Es wurde Glücklicherweise doch noch eine Möglichkeit gefunden. Große Angst habe ich nochmal bekommen beim Nach meinen Chinchillas schauen, das Männchen hatte einen Epiliezieanfall, er lag zitternd im Käfig und reagierte nicht mehr. Alles halb beiseite geschmissen und schnell aus dem Käfig geholt. Zum Glück hat er durch den Schreck wieder normal reagiert.

Nun konnte es losgehen. Auf zum Standesamt.

Unsere kleine aber feine Hochzeit am 25.03 2013

Das Wetter war wieder erwarten total schön, den ganzen Tag Sonne satt.

Wie schon beschrieben fing der Tag turbulent an. Nachdem wir gemeinsam die Wohnung verlassen haben war plötzlich alles egal, nichts konnte mich mehr erschüttern.

Die Ampeln auf unserem Weg waren alle auf grün, ein gutes Zeichen wir konnten nicht zu spät ankommen. Im Auto haben wir uns über belangloses Zeug unterhalten.

Am Standesamt angekommen mussten wir ersteinmal schnell die spezial Parkkarten holen gehen, da vor dem Standesamt eigentlich absolutes Halteverbot ist bzw Fußgängerzone. Dort bemerkten wir dann erst Huch wir sind 25 Minuten zu früh da.

Naja egal halt warten, doch was ist nun wenn eine Politesse kommt? Da haben wir dann glücklicherweise eine Kingel enddeckt. Wir durften auch gleich rein wegen der Kälte. Die Standesbeamtin trant an uns heran und fragt ob denn schon alle Gäste da seinen, was sie ja waren. Jetzt kame eine völlig überraschende Frage. Ob wir denn auch wenn es noch nicht 13 Uhr ist anfangen wollten.

Somit begann die Trauung schon 10 vor eins. Die Gäste wurden gebeten Ihre Jacken abzulegen und sich ins Trauzimmer zu begeben. Wir wurden in ein Extrazimmer geführt, der Fotograf kam mit und machte die ersten Bilder. In dem Moment wurde mir so richtig bewusst gleih ist es soweit, gleich ist es nicht mehr nur mein Psrtner sondern mein Liebster Ehemann.

Nachdem wir die Fragen der Standesbeamtin, ob sich noch was geändert hat verneinten ging sie sich den Gästen vorstellen.

Wieder wir beide allein, mir kam es vor wie eine Ewigkeit dabei waren es gerad mal 5 Minuten.
Sie kam wieder, es ging los gemeinsam auf ins Trauzimmer.

Mir standen die Tränen in den Augen, es war sooo schön, unsere Lieben standen und alle Augen waren auf uns gerichtet. Der Fotograf machte viele Bilder vom Einzug (ich glaube der war ein wenig irritiert, wir hatten vergessen zu sagen das wir "verdreht" laufen und sitzen).

Von der Trauung habe ich nicht ganz soviel mitbekommen, bei mir sind die Tränen nur in Strömen geflossen. Da war er der Moment des JA sagens. Mein Schatz hat es voller Stolz fast geschrieen und meins? Ja meins habe ich kaum herausbekommen, es war eher ein Hauchen. Wieder viele viele Tränen in den Augen.

Dann sagte die Standesbeamtin sie dürfen sich jetzt Küssen, oh Gott Kuss auf Bestellung . Die Lacher hatten wir auf unserer Seite, denn den Kuss mussten wir 4 mal wiederholen.

Bei Auszug wurde die Musik vergessen, was uns aber nicht gleich aufgefallen ist. Egal er ist jetzt MEIN MANN. Von da an habe ich nur noch gestrahlt.

Wärend die Gäste im Hotel eingecheckt haben, sind wir Fotos machen gewesen, habe mir nasse Füße geholt im Tiefschnee, aber die Sonne schien. Danach wurden wir von unserer Fahrerin abgeholt und sich pupend durch die Stadt gefahen, ein geiles Gefühl muss ich sagen alle schauten auf das Auto und freuten sich.

Im Restaurant angekommen war nur noch feiern angesagt. Nach einer Rührenden Rede seiner Oma zum Anschneiden der Hochzeitstorte haben wir sie auch angeschnitten. Und es hatte KEINER die Hand oben.

Unser Sohn war den ganzen Tag über ein Goldstück, kümmerte sich um die Getränke, brachte mir meine Schminktasche, war immer um uns herum und war einfach nur da. Ganz stolz jetzt Papas Namen tragen zu dürfen.

Um halb 11 waren wir zu Hause und die Bilder wurden gleich gesichtet. Danach gabs noch eine Stunde Arbeit für meinen Mann, meine Haare wollten auch noch gemacht werden.

Gegen eins sind wir dann todmüde aber mega Glücklich ins Bett gefallen.
[Thumb - DSCI0024.JPG]
 Dateiname DSCI0024.JPG [Disk] Download
 Beschreibung Unsere Hochzeit
 Dateigrösse 3059 Kbytes
 Heruntergeladen:  5 mal

Hochzeitsvorbereitungen (mit PW)
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6388549


Brauti2014
Diamant-User



Beigetreten: 26/02/2013 19:03:38
Beiträge: 704
Standort: Alpen
Offline

Aw:Meine Hochzeit am 25.03.2013



31/03/2013 18:52:46

Ich gratuliere zum erfolgreichen Ja
Unsere kirchliche Trauung am 4.4.2014









Braut/87
Diamant-User



Beigetreten: 01/10/2012 08:47:27
Beiträge: 110
Standort: Raum Berlin
Offline

Aw:Meine Hochzeit am 25.03.2013



02/04/2013 09:40:55

Herzlichen Glückwunsch!

Es ist schön, dass ihr auch die schwierigen Situationen gut gemeistert und Ruhe bewahrt habt - dadurch ist es eine ganz wunderbare Hochzeit geworden... in guten wie in schlechten Zeiten

Wünsche euch alles liebe!

Bei den pupenden Autos bin ich vor lachen vom Stuhl gefallen


http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6415743 (mit PW)