^ zurück nach oben

15. Mai 2022

Unterlagen für die standesamtliche Trauung in Deutschland

Wegweiser Standesamt

Wisst Ihr, was man alles beim Standesamt vorlegen muss, bevor man heiraten kann? Hier sind alle Unterlagen für Euch aufgelistet, damit Ihr Euch unnötige Laufereien ersparen könnt. Am besten legt Ihr schon alle Dokumente vor, wenn Ihr das Aufgebot bestellt.

Folgende Dokumente braucht Ihr für die Hochzeit auf einem deutschen Standesamt

Beide Partner müssen folgende Papiere und Unterlagen einreichen

  • Geburtenregister (früher Geburtsurkunde): entweder im Original oder als beglaubigte Abschrift, in dem Eure leiblichen Eltern ausgewiesen werden. Diese ist am Standesamt Eures Geburtsortes erhältlich
  • Erweiterte Meldebescheinigung: enthält im Gegensatz zur einfachen Melde­bescheinigung zusätzliche Angaben, beispielsweise über Familienstand, Staats­angehörigkeit und frühere Wohnanschriften. Diese stellt das Einwohnermeldeamtes Eures Hauptwohnsitzes aus
  • Personalausweis oder Reisepass: eventuell in einer beglaubigten Kopie. Euer Bürgeramt darf eine solche ausstellen
  • Bei gemeinsamen Kindern: beglaubigte Abschriften (Kopien) der Geburtenregistereinträge. Ansprechpartner ist das Standesamt des Geburtsorts des Kindes
  • Ausländische Staatsangehörige: Nachweis der Staatsangehörigkeit oder Einbürgerungsurkunde (falls man in Deutschland eingebürgert wurde). Erkundigt Euch hierzu bei Eurem Landratsamt
  • Geschiedene/ Verwitwete: beglaubigte Abschrift aus dem Eheregister mit Vermerk über die Auflösung der Ehe (zu bestellen beim Standesamt der Eheschließung) oder eine Eheurkunde mit rechtskräftigem Scheidungsurteil bzw. Sterbeurkunde. Welche Nachweise benötigt werden, hängt vom Ort der vorherigen Eheschließung ab. 
  • Bargeld für die Gebühren 

Welche Besonderheiten gibt es zu beachten?

Oftmals verlangt Euer Standesamt noch weitere Unterlagen, abhängig von Eurem Familienstand oder anderen Umständen. Dies kann, zum Beispiel, die folgenden Fälle betreffen:

  • eine/r der Verlobten hat ein minderjähriges Kind
  • die Verlobten haben gemeinsame Kinder
  • eine/r der Verlobten hat Kinder aus früheren Beziehungen
  • eine/r der Verlobten ist alleine sorgeberechtigt für Kinder
  • eine/r der Verlobten ist adoptiert
  • eine/r der Verlobten ist im Ausland geschieden worden
  • eine/r der Verlobten ist im Ausland verwitwet
  • eine/r der Verlobten besitzt eine ausländische Staatsangehörigkeit
  • eine/r der Verlobten ist nicht im Bundesgebiet geboren
  • eine/r der Verlobten hat mehrere Vorehen
  • in einem der Geburtsregisterauszüge sind nicht beide Elternteile genannt
  • keine/r der beiden Verlobten hat den Hauptwohnsitz in Deutschland
  • es wird eine Ehevertrag gewünscht

Um Unsicherheiten zu vermeiden, würden wir in diesen Fällen direkt mit dem Standesamt Kontakt aufnehmen. 

Wichtige Infos für die standesamtliche Trauung - Zeitpunkt, Zuständigkeit & mehr

 

Wann sollte man sich an das Standesamt wenden?

Um Euren Wunschtermin zu erhalten, solltet Ihr Euch frühzeitig bei Eurem Standesamt vorstellen. Oftmals werden Termine erst 6 Monate vorher vergeben. 

 

Wie läuft die Anmeldung am Standesamt ab?

Ihr müsst Eure Eheschließung mit allen Dokumenten bei Eurem Standesamt anmelden. Das kann sowohl mündlich als auch schriftlich erfolgen. 

Bei der Anmeldung im Standesamt dürfen alle diese Unterlagen nicht älter als ein halbes Jahr sein. Die Heirat wiederum muss innerhalb eines halben Jahres nach der Anmeldung zur Eheschließung stattfinden.

 

Braucht man in Deutschland Trauzeugen?

Zeugen benötigt man übrigens keine mehr bei der Trauung, aber der Brauch, sich das JA-Wort vor Zeugen zu geben, ist nach wie vor weit verbreitet.

Noch weitere Informationen zum Standesamt



DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN
Namensrecht in Deutschland mehr-info

Wie funktioniert eine Namensänderung nach der Hochzeit und welche Alternativen gibt es? Wir beantworten Eure Fragen rund um das Namensrecht in Deutschland.

Gütergemeinschaft mehr-info

Dieser Güterstand existiert heute kaum noch, jedoch finden Sie hier wichtige Informationen dazu

Der Ehevertrag mehr-info

Für wen ein Ehevertrag sinnvoll ist und was prinzipiell darin geregelt werden kann