Hochzeitsforum - Hochzeitsberichte

Die Hochzeitsfeier ist vorbei aber die Erinnerungen leben weiter! In diesem Hochzeitsforum berichten Braute von ihren Trauungen,

Die Hochzeitsfeier ist vorbei aber die Erinnerungen leben weiter! In diesem Hochzeitsforum berichten Braute von ihren Trauungen, ihren Feiern und naturlich den unvergesslichen Flitterwochen. Verfallen Sie ins Schwarmen und geben Sie zukunftigen Brauten einen Vorgeschmack auf ihren großen Tag im weddix Hochzeits-Forum.

... less

Forum-Index » Hochzeitsberichte
AUTOR BEITRAG
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 16:26:37

Mein Hochzeitsbericht ist sehr umfassend. Ich bin alles nochmal im Kopf durchgegangen und habe es niedergeschrieben.

Viel Spaß beim Lesen!

Donnerstag, 21.04.2016

Leider waren die letzten drei Wochen vor der Hochzeit doch deutlich stressiger als es geplant war. So kam es, dass wir noch fleißig am Basteln waren als meine Eltern bei uns am Donnerstag Nachmittag vor der Tür standen. Sie haben schon die erste Fuhre zum Saal/ Hotel transportiert. Als sie später erneut kamen, waren Z und ich auch endlich soweit, so dass wir mit zwei vollgeladenen Autos in ein aufregendes Wochenende starteten.
Am Abend haben wir noch meine TZ, die aus München angereist ist, vom Bahnhof abgeholt. Anschließend waren wir mit unseren Eltern und meiner TZ noch etwas essen. Die Nacht haben wir (meine Eltern, meine TZ, Z und ich) schon im Hotel verbracht, welches an dem Saal angeschlossen ist. Wir waren ganz alleine in dem großen Gebäude. Ich habe mit meiner TZ die Hochzeitssuite bezogen (Whirlpool direkt neben dem Bett) und Z hat die Nacht alleine verbracht. Als wir schließlich im Bett lagen, konnte ich nicht aufhören zu reden. Ich war zwar nicht wirklich aufgeregt, aber trotz der späten Stunde auch nicht wirklich müde.

Morgen sollte es losgehen, unser Hochzeitswochenende!
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 16:33:33

Freitag, 22.04.2016

Aufstehen, duschen, frühstücken. So langsam machte sich die Aufregung bemerkbar, ich hatte so gar keinen Appetit und musste mich zwingen etwas zu essen. Nach dem Frühstück ging es wieder rauf aufs Zimmer. Meine TZ und ich haben uns fertig gemacht. Als wir schließlich alle soweit waren, haben wir den First Look mit dem Aufzug inszeniert. Mein Z stand unten vor der Aufzugstür und ich bin alleine mit dem Aufzug runter gefahren, mein Vater hat das auf Bildern festgehalten.
Es war ein sehr schöner intimer Moment.
Inzwischen waren auch Zs Eltern am Hotel angekommen. Wir sind dann alle gemeinsam zum Standesamt gefahren. Dort standen schon einige Freunde. Das Wetter war zwar gut, aber es war kalt und wir standen im Schatten. So dass ich ganz schön gefroren habe, als ich immer wieder meinen Mantel auszog, weil wir noch Fotos gemacht haben. Dann haben wir uns noch etwas unterhalten, bis es kurz vor 11 Uhr war.

Der Standesbeamte hat seine Sache sehr gut gemacht. Es war eine schöne Trauung. Wir haben für einen Lacher gesorgt, als wir uns schon nach dem Ja-Wort direkt geküsst haben und nicht erst nach dem Ringwechsel. Aber die Gelegenheit haben wir natürlich auch nochmal wahrgenommen.
Ich hatte oft Tränen in den Augen, aber richtig geflossen sind sie erst, als meine Eltern mir gratuliert haben. Z war auch sehr gerührt und hat anschließend noch länger mit den Tränen gekämpft, das war sehr süß.
Den anschließenden Sektempfang konnten wir auch im Trausaal machen, da wir die einzige Trauung an dem Tag waren. (Draußen war zwar super Wetter, aber es war auch sehr windig und kalt.)
Wir haben im Saal und vor dem Standesamt noch einige Fotos gemacht. (Und es war wieder so kalt, ich hab mir immer wieder den Mantel an- und ausgezogen.) Danach sind wir zum „Hochzeitshaus“ ein kleines Hotel mit kleinem Saal, diesen hatten wir ganz für uns alleine. Wir saßen an einer großen Tafel mit 11 Personen insgesamt und haben ein Drei-Gänge-Menü serviert bekommen. Es war sehr edel, die Atmosphäre und die Stimmung waren so schön. Ich glaube, ich habe noch nie so schick gegessen. (Wir waren und sind so glücklich mit dieser Entscheidung. Wir hatten im Vorfeld nämlich mal überlegt einfach in ein Restaurant zu fahren und dort zu essen, z.B. bei einem Italiener. Aber das wäre wohl niemals so schön geworden und wohl auch nicht wirklich günstiger.)
Der einzige der mal wieder (typisch) aus der Reihe gefallen ist, war mein Schwiegervater. Er musste am Ende unbedingt noch anmerken, dass er noch nie so lange irgendwo saß und gegessen hat. Und das meinte er negativ, weil wir damit seinen Zeitplan durcheinander gebracht haben, er wollte nämlich noch arbeiten. Er ist dann auch alleine relativ zügig abgerauscht und war arbeiten.
Es hat mich geärgert , aber meine Laune konnte das nicht vermiesen.
Als wir wieder am Hotel angekommen waren, standen dort schon die ersten Gäste. Wir haben sie freudig begrüßt und Gratulationen entgegen genommen. Danach sind wir kurz rauf aufs Zimmer, haben uns umgezogen und haben dem Saal den letzten Feinschliff gegeben.

Ich hatte die Zügel in der Hand und meine Eltern, meine TZ und natürlich Z waren so fleißig. Ich wollte, dass alles perfekt wird und alle haben mich so super unterstützt. Ich bin durch den Saal gewuselt und ja, es war stressig, aber es war so ein angenehmer Stress, voller Freude, wie gut es schon aussieht, wieviel wir in den vielen Monaten der Planung und Vorbereitung geschafft haben, voller Vorfreude auf den nächsten Tag. Und ich war trotz allem so gelassen , das hatte ich niemals von mir erwartet. Ich habe hier und da etwas delegiert und wusste, dass mir die vier Personen helfen, denen ich am meisten auf der Welt vertraue.
Zwischendurch kamen immer mal wieder ein paar Gäste an und haben hallo gesagt.

Ganz am Ende habe ich jeden Tisch nochmal kontrolliert, hier und da etwas zu Recht gerückt und schließlich war es perfekt. Ich war so überwältigt von dem Ergebnis.

Irgendwann am Abend (es wird wohl so ab 20 Uhr gewesen sein) sind die ersten Gäste eingetrudelt. (Kurze Erläuterung: Viele unsere Gäste hatten eine weite Anreise von mehreren Stunden. Deshalb haben sich auch viele dazu entschieden, schon am Freitag anzureisen. Unsere Gäste haben dann teilweise in dem Hotel übernachtet, in dem wir auch übernachtet haben (am Saal), und teilweise in einem 500 m entfernten Hotel (gleicher Inhaber).)
Daher hatten wir die etwa 70 Gäste die schon Freitag angereist sind auf ein Bier eingeladen. Wir saßen in einem Vorraum des Saals, der sich nach und nach immer mehr füllte. Es war so schön, alle schon mal in Ruhe begrüßen zu können. Und unsere Familien, die sich bis dahin nicht kannten, haben sich auch schon mal kennen gelernt.
Ich bin zwischendurch immer mal wieder in den Saal geflitzt, weil mir noch ein paar Kleinigkeiten eingefallen sind, das war so praktisch.
Es war ein gemütlicher und geselliger Abend und teilweise auch schon ganz schön emotional, als Verwandte meiner Familie mütterlicher Seite auf Verwandte meiner Familie väterliche Seite trafen. Teilweise haben sich die Leute 25 Jahre nicht gesehen. Meine beiden Omas haben sich bei meiner Konfirmation vor 15 Jahren, das letzte Mal gesehen. Es war so schön das mitzuerleben.

Z und ich haben uns dann kurz vor elf verabschiedet (wir waren mit die letzten) und sind hoch in unsere Hochzeitssuite. Wir haben unseren ersten Tag Revue passieren lassen und sind schließlich überglücklich und voller Vorfreude auf den nächsten großen Tag ins Bett gefallen. (Wir hatten eine wunderschöne Hochzeitsnacht. )
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 16:45:56

Samstag, 23.04.2016

Der Wecker sollte um 8:30 Uhr klingeln. Ich war leider schon eine Stunde vorher wach und wie die Wochen zuvor konnte ich nicht wieder einschlafen. Ich habe die Zeit genutzt, um ein kurzes Lebenszeichen im Forum abzugeben. Schließlich habe ich meinen MANN mit einem kleinen Geschenk überrascht: Socken gegen kalte Füße. Einen Socken in grün, der andere in fuchsia (unsere Dekofarben). Ich habe mir schon gedacht, dass er nicht unbedingt zwei verschiedene Socken anzieht, daher hatte ich jeweils den zweiten Socken in der passenden Farbe dabei. Er hat sich sehr gefreut und hat sich für zwei grüne Socken entschieden.

Um 9 Uhr sind wir runter zum Frühstück, begrüßt wurden wir schon von Teilen unserer Familien. Mein Magen war im Gegensatz zum Vortag auch noch total entspannt, so dass ich auch gut etwas essen konnte. Mein Mann hat jedem von uns dann noch ein paar Brote geschmiert, damit wir zwischendurch nochmal etwas essen konnten. (Was übrigens eine super Idee war. )
Nach dem Frühstück haben wir uns noch kurz zusammengesetzt und uns Notizen für unsere Rede gemacht. Bei wem wir uns wofür bedanken, Hinweise aufs Gästebuch und den DJ sowie die Buffetreihenfolge.

Um 10 Uhr kam pünktlich die Visagistin, sie ist mit meiner Mutter und Schwiegermutter hoch in unsere Suite und hat mit den beiden angefangen. Mein Mann hat in der Zwischenzeit geduscht und wurde dann schließlich aus der Suite verbannt.
Bevor ich dann unter die Dusche gesprungen bin, bin ich noch ein letztes Mal durch den Saal gegangen und habe alles auf mich wirken lassen. Ich war selbst erstaunt, wie gut alles geworden ist, und heilfroh, dass wir doch noch mit allem fertig geworden sind und dass sich der ganze Stress doch gelohnt hat.
Ich bin dann wieder hoch in die Suite, habe mir mein Handy mit ins Bad genommen, habe mir Musik angemacht und habe in aller Ruhe geduscht. Um 12 Uhr war ICH mit mir soweit fertig. Ich hatte einen Bademantel an und wartete darauf, dass nun die anderen mit mir weiter machten. Eigentlich sollte die Stylistin um 12 Uhr auch mit mir anfangen, aber sie hatte etwas Verzug. Gegen 12:20 Uhr war die Stylistin dann mit meiner TZ fertig. Ich habe nicht weiter über die Zeit nachgedacht und dachte, dass holt sie schon wieder auf …

Dann fing die Stylistin also mit mir an. Ich war total ruhig und tiefenentspannt und hab es genossen. Meine TZ hat mir parallel noch die Nägel lackiert in fuchsia außer den Ringfinger der wurde grün. Um kurz nach 13 Uhr kam dann der Fotograf. Er hat erst Bilder von mir beim Making off gemacht. Zwischendurch ist er mit meinem Kleid verschwunden (ich glaube ins Bad). Ich habe ab und an gefragt, ob wir gut in der Zeit liegen und alle (TZ, Stylistin und Fotograf) sagten Ja.

Das Wetter machte mir zwischenzeitlich etwas Sorgen. Mit Blick aufs Dachfenster konnte ich beobachten, dass sich der Sonnenschein in Regen und sogar Hagel wandelte. Es war typisches Aprilwetter.

Geplant war, dass die Stylistin um 14 Uhr mit Make-Up und Haaren fertig ist und wir dann eine halbe Stunde Zeit haben um mich ins Kleid zu packen, so dass ich um 14:30 Uhr komplett fertig bin. Mein Onkel, der uns zur Kirche fahren sollte, sollte um 14:20 Uhr zur Suite kommen. Soweit der Plan!

Mein Onkel kam auch pünktlich, aber die Stylistin legte gerade noch letzte Hand an mich. Ich war also immer noch 20 Minuten hinter dem Zeitplan. Ich wusste das eigentlich auch, habe aber in dem Moment nicht darüber nachgedacht. Meine TZ hat meinen Onkel wieder weggeschickt und fing dann an mich anzuziehen. Alle waren so ruhig um mich und haben keine Hektik verbreitet, so dass ich auch ganz ruhig blieb. Und ganz ehrlich, ich habe nicht über die Zeit nachgedacht. Ich habe die Aufmerksamkeit, die nur mir galt, so sehr genossen. Als ich schließlich fertig war und das Zimmer verlassen konnte, fragte ich: „Wie spät ist es?“ – „10 vor 3.“
Meine Reaktion war nur: „Dann komm ich ja zu spät!“
Naja, wenn Braut dann richtig!!
Als mein Onkel mich dann sah, hatte ich dann das erste Mal Tränen in den Augen.

Wir sind raus aus der Suite und warteten auf den Fahrstuhl. Der Fotograf nutzte die Gelegenheit und zeigte mir schnell, wie ich mich an das Dachflächenfenster stellen soll, gesagt getan, Foto geschossen und ab in den Fahrstuhl. Meine TZ und ich blickten, als wir Fahrstuhl fuhren, auf die Kamera, die der Fotograf am Körper hängen hatte. Wir waren beide total baff. Das Display zeigte das eben geschossene Foto an. Ich sah aus wie ein Model, ich hab mich in dem Augenblick so wunderschön gefunden. (Ich bin ja so gespannt, wie das Foto in groß aussieht!!!)

Das Wetter war wieder besser, es war trocken, als ich ins Auto gesteckt wurde. Die ganzen Stofflagen wurden hinterhergeschoben und es passte besser, als ich erwartet hatte (trotz Reifrock). Meine TZ saß neben mir und hielt meine Hand, der Fotograf fuhr auch bei uns mit.
Als wir los fuhren startete die Musik. Wie gewünscht, die CD, die all unsere Gäste mit der Einladung erhalten hatten. Es war ein perfekter kleiner Moment, so, wie ich ihn mir vorgestellt hatte. Und wieder hatte ich Tränen in den Augen.

Um 15 Uhr sollte eigentlich die Trauung anfangen, wir sind etwa 20 Minuten gefahren. Ich kam also 15 Minuten zu spät. (Und ich hatte Thomas noch am Morgen gesagt, dass er sich keine Sorgen machen soll, falls ich zu spät komme.) Als wir langsam Richtung Kirche fuhren, hörte ich die Glocken läuten und mein Vater stand auf der Straße, winkte und zeigte uns, wo wir parken können.
EIGENTLICH waren die Poller zum Seiteneingang der Kirche nur für mich, die Braut, entfernt worden und wessen Wagen stand da?!?! Auf dem Parkplatz der Braut stand der Viano meines Schwiegervaters (Wikipedia bezeichnet dieses Auto als Kleinbus oder Kleintransporter). Es ist also ein großes Auto.
DAS WAR SO TYPISCH FÜR IHN. Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, auf der einen Seite habe ich mich aufgeregt , auf der anderen Seite musste ich schmunzeln .
Wir parkten also dahinter und ich musste mit meinem Kleid über den Rasen gehen, weil der Viano den Weg blockierte.
Hallo, ich bin eine Viertelstunde zu spät gekommen, in der Zeit hätte er sich 10 andere Parkplätze suchen können. (Auch jetzt muss ich wieder schmunzeln, während ich das hier schreibe.)

Im Nebenraum der Kirche angekommen, wurde ich schlagartig nervös. Der Küster stellte die Glocken aus (die schon seit 15 Uhr läuteten). Und mein Vater sagte mir, dass wir ganz langsam einziehen. (Wir sind über den Seitengang und nicht den Mittelgang eingezogen, weil der Mittelgang so kurz ist.) Das Musikstück zum Einzug, gespielt von „meinem“ Streichorchester, der Kanon von Pachelbel dauert 7 Minuten.
7 Minuten für maximal 10 Meter …
Mein Vater legte mir den Schleier vor das Gesicht.
Die Musik fing an und die Tür öffnete sich. Wir haben wirklich nur winzig kleine Tippelschritte gemacht und es war so schön. (Ich glaube bzw. hoffe, dass ich gestrahlt habe.) In dem Tempo konnte ich nach rechts und links gucken und allen in die Gesichter schauen. Thomas, der gar nicht so weit weg war, nahm ich erst relativ spät war. Er sah so gut aus mit seinem schwarzen Anzug und dem Zylinder. Als Papa und ich bei Thomas ankamen, lüftete er den Schleier und küsste mich auf die Wange.

Dann begrüßte ich Thomas mit einem Kuss , bei uns beiden kullerten ein paar Tränen. Wir gingen gemeinsam zu unseren Stühlen setzten uns und konnten noch eine kurze Weile der Musik lauschen und uns gegenseitig bewundern. Ich kam in der Zeit ganz schnell wieder runter und war recht entspannt.
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 17:08:49

Dann begann die Trauung. Ich hatte im Vorfeld Angst, dass ich vielleicht nicht viel mitbekomme, wenn ich zu aufgeregt bin, aber das war nicht so. Ich habe der Pastorin aufmerksam zugehört, habe mich aber auch immer wieder mal Thomas zugewandt oder auch den Gästen, die in meinem Blickfeld waren.
Für einen Lacher sorgte die Pastorin bzw. der Organist relativ am Anfang. Die Pastorin erläuterte etwas den Ablauf, sagte, dass nach ihrem Gebet gemeinsam mit Orgelbegleitung gesungen wird. Sie dankte kurz dem Küster und dem Organisten und wollte dann eigentlich mit dem Gebet fortfahren, da setzte die Orgel schon ein. Sie rief den Organisten erst so, dann mit Mikro. Er hörte es aber nicht, so dass die Pastorin noch schnell über das Mikro sagte: „Wir singen!“

Die Pastorin hat ihre Sache super gemacht, sehr persönlich unsere Geschichte erzählt, unser Hochzeits-Motte „Soundtracks of our Lives“ immer wieder eingebunden. Es war sehr rührend.
Trotz der Übung am Vortag beim Standesamt haben wir in der Kirche wieder den gleichen „Fehler“ gemacht. Wir küssten uns nach dem Ja-Wort, während die Pastorin die Ringe vom Altar holte und dann einfach nochmal nach dem Ringwechsel. Doppelt hält besser.
Es war eine traumhafte Trauung. Selbst meine Schwiegereltern, die nichts mit der Kirche zu tun haben, also hauptsächlich meine Schwiegermutter war auch total begeistert von der ganzen Atmosphäre.
Zum Auszug aus der Kirche haben uns unsere beiden Blumenmädchen begleitet, die waren total süß und gingen voll in ihrer Aufgabe auf!

Draußen haben wir nur einige wenige Glückwünsche entgegen genommen von Eltern, Großeltern und ein paar wenigen, die nur zur Trauung da waren. Dann haben wir ein großes Gruppenfoto vor der Kirche gemacht. Wir hatten Glück mit dem Wetter, es war zwar recht kalt aber trocken.

Ich musste dann erstmal zum Auto, mir meine Fleecejacke überziehen und ein Nutellabrot essen. Ich hatte auf einmal Hunger bekommen, das war bestimmt auch ein lustiges Bild.
Wir sind dann zu Fuß mit den Fotografen und TZs in die Fußgängerzone gelaufen. (Die Kirche liegt zentral in der Stadt). Erste Fotos haben wir in einer kleinen Gasse/ Durchgang zwischen zwei Häusern gemacht. Dann haben wir Fotos in einem Schaufenster gemacht. Nach ein paar weiteren Fotos in der Fußgängerzone sind wir ohne die TZs mit dem Auto in eine Tiefgarage gefahren. Dort haben wir noch etliche Bilder gemacht. Unter anderem ein kleines First Look Shooting. Ich habe mein Spitzenjäckchen ausgezogen und den Schmuck angelegt und habe Thomas noch mal überrascht mit meinem Outfit. (Übrigens hat der Effekt mit dem Spitzenjäckchen super geklappt, alle dachten es gehört zum Kleid. Ich wurde am Abend sogar gefragt, ob ich das Kleid gewechselt habe. Und eine Freundin sagte nach der Trauung zu Mama, ich hätte wetten können, dass sie ein trägerloses Kleid trägt. Tat ich ja auch, es fiel in der Kirche nur niemanden auf.)

Der Fotograf hat in der Tiefgarage wahnsinnig viele Bilder gemacht, sehr viel mit Licht gearbeitet. Wir wurden z.B. von den Scheinwerfern von zwei Autos angestrahlt. Oder er hat die Blitze der Kamera unter meinen Rock gelegt …

Die Tiefgarage lag unter einem Einkaufscenter. Wir sind dann noch hoch in das Einkaufscenter. Ich musste mit meinem Kleid über eine Rolltreppe. Ich habe alle Lagen meines Kleides in den Reifrock gepackt und den dann angehoben, war bestimmt auch ein lustiges Bild. Oben angekommen sind wir in einem gläsernen Aufzug gefahren und es wurden weitere Fotos gemacht. Unsere „Naturbilder“ haben wir vor dem Einkaufscenter auf dem Grünstreifen zwischen den beiden Straßenseiten gemacht. Dort blühten gelbe und rote Tulpen und der Himmel sah super aus. Für richtige Naturbilder war leider keine Zeit mehr, wir sind dann zügig Richtung Feierlocation aufgebrochen. Dort sind wir mit etwa 20 Minuten Verspätung angekommen. Die Gäste standen mit roten Rosen Spalier und am Eingang zum Saal erwartete uns ein Laken. Thomas hat mich dann durch das ausgeschnittene Herz getragen und wir bekamen erstmal einen Sekt. Ich habe kurz den DJ begrüßt und mir direkt das Mikro geschnappt, eine kurze Ansage gemacht, dass wir nun gerne die Glückwünsche entgegennehmen und dabei gerne immer ein gemeinsames Foto mit den Gästen machen möchten. Das hat natürlich länger gedauert als geplant. Und dann sind wir nochmal alle raus auf den Parkplatz und die Gäste haben ein großes Herz gebildet, wir standen in der Mitte und es wurden Bilder mit einer Drone gemacht. Das war zeittechnisch auch nicht geplant, so dass wir mit unserer kurzen Eröffnungsrede erst gegen 19:45 Uhr starten anstatt um 19:00 Uhr.

Wir haben uns dann nur kurz bedankt bei unseren Eltern und TZs, bei ein paar anderen Gästen, die uns geholfen haben. Dann haben wir noch auf das Gästebuch verwiesen, den DJ für Musikwünsche vorgestellt und die Buffetreihenfolge erklärt (die Tische waren nach Filmen benannt und die Filmmusik sollte die Gäste zum Buffet aufrufen).
Schließlich habe ich mich noch mal bei Thomas bedankt, dass er mich während der ganzen Hochzeitsvorbereitungen ausgehalten und unterstützt hat. Da waren wir beide nochmal sehr emotional.

Dann gab es endlich die Suppe. Nach der Suppe hielt mein Vater eine Rede, auch das war nochmal sehr emotional. Dann wurde das Buffet eröffnet. Unser Tisch hieß Forrest Gump und es spielte das Feather Theme. Dann ging es nach und nach mit den anderen Tischen weiter. Es war so schön anzusehen. Von den insgesamt 19 Tischen musste der DJ nur 2 zusätzlich aufrufen. Und ein Tisch mit Polen ist einfach so zum Buffet gegangen, sonst hat es super geklappt. Es kam schon richtig Stimmung auf. Und einige Gäste sind zum Buffet getänzelt, so wie ich es mir vorgestellt hab. Die Tische haben immer mitgeraten, welche Filmmusik gerade gespielt wird und geschaut, wie schnell der jeweilige Tisch reagiert. Das kam so super an! Und ich war so happy! Ich habe selber mehr umhergeguckt und nur recht wenig gegessen, fand ich aber auch gar nicht schlimm.

Nachdem alle wieder soweit mit dem Buffet durch waren, hatten meine Eltern noch mal etwas vorbereitet. Über einen Beamer wurden Kinderfotos von Thomas und mir gezeigt, meistens sogar in der gleichen Situation (bei den Eltern auf den Schultern, auf einem Aufsitzrasenmäher, mit Nikolaus, bei der Einschulung, …) und dann noch ein paar gemeinsame Bilder aus den letzten Jahren. Das fand ich auch sehr schön.

Anschließend hat das Streichorchester noch etwas vorbereitet: Ein kleines Pfeifen- und Flaschenkonzert. Jeder hatte entweder eine Flasche (Sektflasche, Bierflasche) oder eine Orgelpfeife in der Hand. Die größte Orgelpfeife war etwa 1,5 Meter groß, sah echt lustig aus. Sie haben drei kurze Melodien angespielt. Sehr schöne Idee. Abschließend haben sie uns einen schön dekorierten Geigenkasten überreicht, unser Geschenk.

Dann war es Zeit für den Nachtisch. Das Licht wurde abgedunkelt und die Torte wurde mit einem kleinen Tischfeuerwerk reingefahren. Wir haben sie angeschnitten, mein Mann hatte die Hand oben, ich weiß ja, dass ich die Hosen an ab. Wir haben uns gegenseitig gefüttert und dann wurde die Torte schon wieder nach hinten zum übrigen Dessertbuffet gefahren.
Und auf einmal war es schon 22 Uhr, mittlerweile waren wir eine Stunde hinter dem Zeitplan, aber es war nicht schlimm, es lief alles super. Ich bin mit meiner TZ auf die Toilette. Sie band mir die Schleppe hoch und nahm mir den Schleier ab. Als nächstes stand nämlich der Eröffnungstanz an. Als wir wieder in den Saal kamen, sind mir kurz die Gesichtszüge entglitten , da tanzten doch tatsächlich schon Leute, bevor wir die Tanzfläche eröffnet haben. Es waren einige von den Polen. Ich habe mich nur ganz kurz geärgert. Denn schließlich stand nun unser Eröffnungstanz an. Wir haben eine Rumba zu „When You Say Nothing At All“ von Ronan Keating getanzt. Es war ein super Moment. Ich war gar nicht aufgeregt. Wir sind nicht rausgekommen und konnten den Moment voll genießen, auch mit meinem Kleid lief es gut. Ich dachte im Vorfeld, dass es viel schwieriger wird damit zu tanzen. Danach haben wir erst mit meinen Eltern und dann mit den Schwiegereltern getanzt. Da wurde es schon schwieriger. Mir sind immer wieder Leute auf mein Kleid getreten, so dass sich die ersten Lagen Tüll leicht verabschiedeten. Im Laufe des Abends hat eine Freundin mir die Schleppe immer wieder zusammengebunden, teilweise mit einem rosanen Band und Sicherheitsnadeln. Sah interessant aus.

Zwischendurch kamen dann noch zwei Spiele. Erst „Alle die“ (eins meiner Lieblingsspiele auf Hochzeiten) und ich habe auch deutlich mehr erraten als mein Mann. Und bei dem zweiten Spiel wurden uns Fragen gestellt, die Antwort sollten wir notieren und hochhalten. Dabei kam es auf möglichst viele Übereinstimmungen an. Das war auch super lustig.

Dann konnte die Party weiter gehen. Irgendwann unterhielt ich mich und auf einmal kam der TZ von meinem Mann und nahm mich mit auf die Tanzfläche. Dort standen noch andere Männer. Sie sagten, ich solle ihnen vertrauen. Da hoben sie mich auch schon hoch und warfen mich mehrmals, so hoch sie konnten, in die Luft. Ich habe jedes Mal vor Freude geschrien. Es hat riesig Spaß gemacht. Danach habe ich erfahren, dass mein Mann vor mir das Vergnügen hatte. Das hatte ich gar nicht mitbekommen. Es war so geil!

Und gegen Mitternacht kamen unsere letzten Programmpunkte. Ein Spiel, in dem wir Lieder erraten mussten, die verändert wurden oder von Gästen z.B. mit einem Korken im Mund gesungen werden mussten, … Das Spiel passte super zu unserem Hochzeitsthema, aber wir haben ganz schön versagt und unsere Gäste mussten uns viel beim Raten helfen. Dann kam noch der Vater-Tochter-Tanz bzw. der Mutter-Sohn-Tanz, es war ein schöner Moment, aber lange nicht so emotional, wie ich erwartet hatte. Dann habe ich den Brautstrauß geworfen und meine Cousine hat ihn gefangen und sich sehr gefreut. Parallel wurde das Mitternachtsbuffet eröffnet.
Und trotz der doch vielen Aktionen gegen Mitternacht, die die Party recht lange unterbrachen, war die Stimmung anschließend sofort wieder da.
Über den ganzen Abend war die Tanzfläche nie leer, wir hatten wirklich super Gäste (und natürlich einen super DJ)!

Leider war dann mein Mann verschwunden, so dass ich alleine einige Highlights auf unserer Hochzeit erlebt habe: Bei Dschinghis Khan (ein Musikwunsch von meinem Mann und er war weg?!) haben unsere Gäste einen großen Kreis um mich gebildet. Bei Achim Reichels Alohe Heja He saß ich als erstes an der Erde und habe gerudert, das gehört bei mir einfach auch zu jeder Hochzeit (ich weiß nicht, ob ihr das kennt ). Und womit ich auch noch mal richtig überrascht wurde: Es lief Dirty Dancing, mein Cousin kam zu mir und sagte: „Komm ich heb dich hoch!“ Ich wusste erst nicht so genau. Dann lief ich los und er hob mich zusammen mit ein paar anderen Männern hoch und ich schwebte und kreiste über die Tanzfläche. Das sind drei unvergessliche Momente, die ich nicht missen möchte. Leider hat mein Mann sie verpasst.

Ich habe ihn dann, nachdem er wohl 1,5 Stunden weg war, in unserer Suite mit seinen drei besten Freunden vorgefunden, wie sie Whiskey tranken. Ich fand das sehr ärgerlich. Wir haben so viele Gäste und er macht etwas, was er auch an jedem anderen Tag machen kann. Ich wollte mir aber davon nicht die Hochzeit vermiesen lassen. Ich habe für meine Verhältnisse recht kurz die Bridezilla raushängen lassen , habe die Männer zusammengestaucht und konnte dann die Party wieder genießen!

Mein Mann und ich haben dann die letzten Fotos mit dem Fotografen gegen 2 Uhr gemacht. Der Fotograf war eigentlich nur bis Mitternacht gebucht, aber er war total lieb und hat gewartet, weil mein Mann ja zwischenzeitlich verschwunden war. Wir haben noch ein paar Bilder mit Girlanden für die Dankeskarte gemacht, die mir sehr wichtig waren und danach sind wir noch raus und haben dort noch Fotos gemacht. Es hatte wohl irgendwann am Abend gehagelt, der Boden war noch ganz weiß. Aber als wir die Fotos machten, war der Himmel sternenklar und der Mond schien.

Nach und nach verschwanden immer mehr Gäste. Wir haben bis etwa 4:30 Uhr durchgehalten mit einer Hand voll Gästen unter anderem meine Eltern. Die letzten Songs habe ich mit meinem Mann schunkelnd auf der Tanzfläche verbracht und wir mussten beide weinen. Unser perfekter Tag ging vorbei. Einen Tanz habe ich noch mit meinem Vater getanzt und da kamen dann die ganzen Emotionen, die mir beim Vater-Tochter-Tanz fehlten. Mein Vater weinte auch, drückte mich ganz doll und sagte: „Muss ich dich jetzt loslassen?? Nein, ich lass dich nicht los!“

So viele Gefühle auf einmal: Ich bin verheiratet. Mein Tag geht jetzt zu ende. Ich war traurig und gleichzeitig glücklich über diesen perfekten Tag.
Wir sind dann hoch in unsere Suite und mein Mann half mir aus dem Kleid. Und dann bin ich tatsächlich das erste Mal seit 14 Uhr auf Toilette gegangen. Wir gingen ins Bett und dann brach alles aus mir raus.

Ich habe bitterlich geweint. In dem Moment ist alles von mir abgefallen. Ich war so traurig, dass nun die vielen Monate der Hochzeitsplanung vorbei waren, die vielen Stunden der Vorbereitung. Und dann war ich noch so enttäuscht, dass mein Mann während der Hochzeit lieber Zeit mit seinen Freunden verbracht hat anstatt mit mir. Mein Wunsch im Vorfeld und auch am Morgen, als ich meinem Mann die Socken schenkte, war, dass er den Tag bei mir ist, dass er mich immer im Blick hat. Es war in der Situation einfach zu viel für mich. Wir haben in der Nacht kaum geschlafen, vielleicht 2 Stunden, weil ich entweder geweint habe oder ich versucht habe ihm zu erklären, wie ich mich gefühlt habe. Es war ein gutes Gespräch und auch, wenn ich verletzt und enttäuscht war, musste ich doch immer wieder daran denken, wie sehr ich Thomas liebe.

Tja, so ist das, man streitet sich und versöhnt sich wieder.
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 17:11:39

Sonntag, 24.04.2016

Beim Aufstehen war wieder alles gut , abgesehen davon, dass wir nur zwei Stunden geschlafen und wir total fertig waren und aussahen. Wir waren pünktlich um 10 Uhr zum Frühstück unten im Saal. 90% unserer Gäste waren auch noch zum Frühstück da. Wir sind von Tisch zu Tisch gegangen und haben alle kurz gesprochen.
Schließlich fingen die ersten an sich zu verabschieden. Es war schön, dass wir alle in Ruhe noch mal sprechen konnten, uns noch mal für alles bedanken konnten. Ich war dann wieder total gefühlsduselig und musste immer wieder weinen. Ich hab damit sogar einige unserer Gäste angesteckt.

Gegen Mittag waren dann nur noch unsere Eltern da, wir haben die ganze Deko zusammengepackt. Bis schließlich alles soweit fertig war und sie sich auch auf den Weg machten. Ab Nachmittag waren wir dann alleine. Wir hatten wieder das ganze Gebäude für uns.

Die Geschenke standen immer noch auf drei Tischen in der Ecke des Saals und wir machten es uns dort bequem und machten uns daran nach und nach alles auszupacken. Es war so schön zu sehen, wieviel Mühe sich einige gegeben haben mit ihrem Geschenk. Wir haben bis zum Abend im Saal gesessen. Danach sind wir zu Fuß zu einer Pizzeria um die Ecke und haben dort gegessen.
Jetzt ging also auch das Wochenende zu ende.
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 17:13:33

Montag, 25.04.2016

Wir wollten unbedingt noch die Hochzeitssuite genießen, deshalb hatten wir das Zimmer bis Montag gebucht. Nach dem Frühstück sind wir mit den ganzen Geschenken im Gepäck nach Hause gefahren. Dort war unser ganzes Schlafzimmer voller Ballons, die teilweise sogar noch mit Geld gefüllt waren. Nachdem wir das Schlafzimmer von den ganzen Ballons befreit hatten, sind wir wieder ins Hotel.
Wir sind dann in den Whirlpool in unserer Suite und haben uns entspannt. Und sind sogar beide eingeschlafen, weil wir die letzten Nächte zu wenig Schlaf bekommen haben. Danach haben wir uns noch mal ein schickes Essen in dem anderen Hotel gegönnt.
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 17:15:56

Dienstag, 26.04.2016

Eigentlich hatten wir unser Zimmer nur bis Montag gebucht, aber wir haben am Montag spontan noch eine Nacht verlängert – unsere Mini-Flitterwochen.

Den Dienstag haben wir im Wellness-Bereich des anderen Hotels verbracht. Die haben dort ein recht großes Schwimmbecken und 4 Saunen. Wir hatten den ganzen Bereich für uns alleine. Leider hatte die Dame, die dort Anwendungen macht, keine Zeit mehr für uns, war auch nur eine spontane Idee. Stattdessen haben wir uns für einen weiteren Wellness-Tag am Freitag entschieden und dann mit Anwendung.
Der Dienstag war dann super entspannt. Am Abend sind wir dann aus der Suite ausgecheckt, da war ich wieder ganz wehmütig. Unser Hochzeit war nun endgültig zu Ende und es ging wieder nach Hause.





Abschließend möchte ich sagen, dass wir und unsere Gäste ein unvergessliches Wochenende hatten. Trotz kleiner Pannen, über die wir nur schmunzeln können, war es unsere PERFEKTE HOCHZEIT. Und nun beginnt der Rest unseres gemeinsamen Lebens. Wir hoffen, dass wir noch unzählige unvergessliche Augenblicke erleben werden.
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Floeckchen87
Platin-User



Beigetreten: 10/06/2015 12:07:05
Beiträge: 98
Standort: Dresden
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 17:37:32

Liebe Julia,
Vielen Dank für den tollen Hochzeitsbericht und dass du uns so teilhaben läßt. Ich hab richtig mit dir mitgefiebert. Euer Hochzeitswochenende hört sich traumhaft an. Da möchte man auch gleich heiraten.

Ich wünsche euch ganz ganz viel Glück für den Rest eures Lebens und ganz viele glückliche gemeinsame Jahre.



verliebt...seit dem 11.07.2009
verlobt...seit dem 01.01.2015
verheiratet...am 14.05.2016
Sonnenuntergang
Diamant-User



Beigetreten: 06/10/2015 10:33:59
Beiträge: 428
Standort: NRW
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 18:17:33

Liebe Julia,

dein Hochzeitsbericht liest sich, wie ein kleines Buch. Ich habe auch echt mitgefiebert und musste die ganze Zeit mit dir strahlen.
Bis auf den Moment der Hochzeitsnacht. Tut mir Leid, dass du so bitterlich weinen musstest. Es ist bestimmt ein enormer Druck, der da von einem abfällt.

Danke, dass du uns so intensiv hast teilhaben lassen.

Ich hoffe, ich kann später auch so schön von meiner Hochzeit berichten.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 05/05/2016 18:18:16 Uhr



http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7212458
PW auf Anfrage
laurinchen
Diamant-User



Beigetreten: 07/07/2015 07:59:23
Beiträge: 442
Standort: Berlin
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 20:06:49

Oh Julia, dein Bericht hat mich vollkommen mitgerissen! Danke, dass du all diese Details mit uns teilst. Ich bin emotional total bei dir gewesen und bin noch mehr gespannt, wie ich unseren Tag nächste Woche erlebe Vor allem deinen Frust, dass dein Mann so lange verschwunden ist, kann ich gut nachvollziehen. Wir hatten das Thema auch schonmal, da mein Mann auch sehr gerne mal mit Whisky und Zigarre verschwindet und dann die Zeit vergisst. Ich wünsche mir, den Tag mit ihm gemeinsam zu erleben und nicht nur getrennt die Gäste zu unterhalten - auch wenn das sicherlich teilweise der Fall sein wird.

Aber zurück zu dir: Es hört sich wirklich nach einem perfekten Tag an und ich glaube keine Hochzeit verläuft pannenfrei und Zeitpläne werden auch nur selten ganz genau eingehalten. Wichtig ist, dass die Stimmung durchgängig super war und ihr beide im Rückblick voll zufrieden sein könnt.

Ich bin schon unglaublich gespannt auf die Bilder. Aber wahrscheinlich dauert es noch ein paar Wochen?!


Pixum: www.pixum.de/meine-fotos/album/7179426
Nena
Diamant-User



Beigetreten: 18/07/2015 22:40:15
Beiträge: 413
Standort: NRW
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 20:35:42

Wow Julia, was ein toller Bericht über tolle, intensive und emotionale Hochzeitstage!!
Danke, dass du uns so daran teilhaben lässt!

Als ich das mit deinem Z auf der Suite und dem Whiskey gelesen habe, dachte ich "das würde mein Z auch schaffen", aber im selben Moment musste ich auch wieder schmunzeln.. Ich hätte mich darüber auch sehr geärgert, allerdings bin ich davon überzeugt, dass unsere Männer das ganz und gar nicht böse meinen und es nicht heißt, dass sie nicht gerne mit uns zusammen sind. Sie machen sich über so etwas meistens einfach keine Gedanken..

Wie du schon geschrieben hast: man streitet und man versöhnt sich wieder. Das ist gut so und das gehört dazu!

Ich wünsche euch eine glückliche Ehe!!


Sunray
Diamant-User



Beigetreten: 27/12/2015 10:00:52
Beiträge: 473
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




05/05/2016 20:56:52

Julia das hört sich nach einer richtigen Traumhochzeit an!
Ich wünsche Euch für die Zukunft alles Gute



Steffi89
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2015 12:09:14
Beiträge: 130
Standort: Wetteraukreis
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 07:50:28

Erst mal herzlichen Glückwunsch für euch, alles Gute für euren gemeinsamen Lebensweg.

Was für ein schöner und umfangreicher Bericht, danke für deine Mühe

Man konnte sich richtig reinversetzen und es steigert die Vorfreude auf unseren Tag.

Jen_87
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2015 08:26:28
Beiträge: 882
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 08:02:09

Liebe Julia,

vielen lieben Dank für den ausführlichen Bericht.

Beim lesen war ich echt emotional. Habe geschmunzelt, Gänsehaut bekommen, mit gefiebert und mich für euch gefreut. Ihr hattet wirklich einen unvergesslich schönen Tag. Außer ein paar kleinen Pannen, die es auf jeder Hochzeit gibt, ist doch alles super gelaufen.

Deinen Ärger mit deinem Mann kann ich sehr gut verstehen. Mich hätte das auch richtig geärgert und es war berechtigt, dass du zur Bridezilla wurdest.

Ich bin schon ganz gespannt auf eure Bilder

Alles, alles Gute und Liebe für eure Zukunft
Bride2016
Diamant-User



Beigetreten: 11/03/2015 16:49:38
Beiträge: 991
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 10:09:23

Ach, Julia, das liest sich alles so schön!!! Herzlichen Glückwunsch, ihr habt alles richtig gemacht! Ich bin schon total auf die Bilder gespannt.

Ja, mit den Freunden verschwinden ist natürlich doof, aber das hätte auch mein Z sein können, ohne Witz.
freyja
Diamant-User



Beigetreten: 24/09/2008 05:59:23
Beiträge: 1939
Standort: erbarme - zu spät - die Hesse komme ;-)
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 10:36:36

Liebe Julia,
Dankeschön für deinen Bericht. Ich muss zugeben, ich brauchte eine lesepause um alles zu erfassen. Das hört sich doch sehr nach traumhochzeit an!! Und die kleinen Pannen gehören einfach dazu, das wirst du noch in Jahren lächelnd erzählen!

Ich freu mich schon drauf einen Blick auf die Fotos zu werfen und sende dir liebe Glückwünsche zu dem gelungenen Beginn eurer Ehe!
EVERY NEW BEGINNING COMES FROM SOME OTHER BEGINNING'S END

PIXUM



Oli
Diamant-User



Beigetreten: 29/05/2013 13:36:43
Beiträge: 549
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 10:55:00

Liebe Julia! Alles alles liebe und gute zur Hochzeit! Danke für den Bericht und ich bin auch schon auf die Bilder gespannt
Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 11:19:45

Danke ihr Lieben!

Schön, dass ich das mit euch teilen kann! Ich wünsche euch auch eine so unvergessliche Hochzeit wie die unsere. Bis dahin werde ich weiter mit euch mitfiebern.

Und ja man merkt dann doch immer wieder, dass Männer einfach anders denken als wir Frauen. Ich z.B. interpretiere immer so viel in alles rein, was mein man macht und sagt, und er macht sich darum so gar keine Gedanken.

Ich denke, es wird noch etwa zwei Wochen dauern, bis ich euch auch die Fotos zeigen kann.
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Nerdgirl_gets_married
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
Beiträge: 1925
Standort: Berlin
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




06/05/2016 11:23:16

Wow, was für ein toller Bericht. Ich habe ihn heute fast die ganze Zeit auf der Fahrt ins Büro gelesen
Ich wünsche euch alles, alles Gute für euer gemeinsames Leben als Ehepaar
Das mit dem aufs Zimmer verziehen (oder ähnliches) hätte mein Mann auch bringen können Männer ticken da anders und wahrscheinlich war das einfach deren private Art, eure Hochzeit zu feiern. Wer weiß schon, was in den Köpfen von Männern so vorgeht

Ich melde mich auch gleich mal zum Fotos gucken an, wenn sie da sind







Fotoalbum Vorbereitungen

Unsere Traumhochzeit

Unser Krümel
Curly87
Diamant-User



Beigetreten: 26/01/2015 18:58:36
Beiträge: 795
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




07/05/2016 09:39:42

Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit und alles alles Liebe :)

Dein Bericht ist ja mega! Man könnte meinen du bist Buch Autorin oder schreibst du einen Blog? Echt toll wie du jedes Detail beschrieben hast.
Ihr hattet eine super schöne Hochzeit, da bin ich echt neidisch

Darf ich BitteBitte deine Fotos sehen(auch die Vorbereitung )? Das war ja quasi eine Fotoshooting-Reise mit den vielen Locations. Nach diesem Bericht bin ich doppelt so neugierig

Mrs.Jane
Diamant-User



Beigetreten: 25/08/2015 22:10:58
Beiträge: 457
Offline

Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




08/05/2016 12:49:00

Hallo Julia,

erst mal herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute für eure Ehe!
Deinen Bericht finde ich super schön! Ich saß in der SBahn beim Lesen und musste mir direkt ein paar Tränchen verkneifen.

Schön, dass du so viele wunderbare Momente davon in deiner Erinnerung behalten kannst
Ich bin gespannt auf deine Bilder!
***
Life isn't about waiting for the storm to pass,
it's about learning how to dance in the rain.
***



Julchen80
Diamant-User



Beigetreten: 18/11/2015 13:28:37
Beiträge: 744
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




09/05/2016 09:07:10

Liebe Julia,

vielen Dank für Deinen ausführlichen und emotionalen HZ-Bericht und nochmals Herzlichen Glückwunsch zur Hochzeit von mir!

Da sieht man, dass sich all die "Mühen" der Vorbereitungen doch gelohnt haben und Ihr einen wunderschönen Tag hattet.

Jedenfalls einen guten Start in die Ehe und weiterhin alles Gute für Eure gemeinsame Zukunft!

Liebe Grüße!


Pixum Hochzeit: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7311910

Pixum Baby:
https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7406723

PW auf Anfrage per PN.
Talana
Diamant-User



Beigetreten: 04/01/2015 20:42:45
Beiträge: 375
Standort: Bergisches Land
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




09/05/2016 20:38:51

Vielen Dank für diesen tollen Bericht, Julia! Ich habe den "Roman" in mehreren Etappen gelesen ... Sooo toll und mitreißend geschrieben! Alles Gute für euch beide und euer Eheleben.
***Verliebt seit Sommer 2009***
***Verlobt seit Herbst 2014***
***Verheiratet seit Sommer 2016***



Julia86
Diamant-User



Beigetreten: 19/11/2015 17:16:03
Beiträge: 497
Standort: Ostfriesland
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




12/06/2016 19:04:05

So, die Bilder sind jetzt auch endlich online. Link siehe unten.

(Nicht erschrecken, es sind über 400 Fotos , ich konnte mich nicht entscheiden )
________________________________________________________________________

Schwangerschaft: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7452073
Planung Hausbau: https://www.pixum.de/meine-fotos/album/7317660
Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7277613
Hochzeitsvorbereitungen: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7222228
PW auf Anfrage.
Oli
Diamant-User



Beigetreten: 29/05/2013 13:36:43
Beiträge: 549
Offline

Aw:Unsere unvergessliche Hochzeit - 23.04.2016




13/06/2016 09:17:55

Hab mir alle Bilder angeschaut. Voll schön. Ihr habt echt tolle Fotolocation rausgesucht. Im Schaufenster...hammer...sehr witzig. Am besten gefallen mir die Bilder wo ihr in der Tiefengargen Einfahrt steht mit dem Schirm. Das sieht echt mega aus.

Forum-Index » Hochzeitsberichte
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsberichte