free shipping

Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Gäste Dilemma



26/02/2013 11:15:59

So nun bin ich ausnahmsweise mal am verzweifeln

Ich fang am besten von vorne an. Mein Vater und meine Stiefmutter geben uns ja 5.000€ zur Hochzeit dazu.
Als sie uns dieses Angebot gemacht haben war uns klar, dass es eventuell 1 oder 2 Punkte geben wird bei denen wir uns etwas nach Ihnen richten müssen oder ihnen entgegen kommen müssen.

Nun ist das Dilemma da. Meine Stiefmutter hat einen Bruder. Den kenne ich aus meiner frühen Kindheit (ca. 15 jahre her). wir haben uns damals sehr gut verstanden, sofern Kind und Erwachsener sich verstehen können.
Nun haben wir seit mehr als 10 Jahren absolut keinen Kontakt mehr und uns in dieser Zeit auch nur einmal gesehen. Mein Verlobter kennt ihn überhaupt nicht,
Er ist auf keinen Familienfesten eingeladen und an Geburtstagen melden wir uns auch nicht beieinander.

Meine Stiefmutter hat nun von mir verlangt (ich sage extra verlang da sie mir quasi keine Wahl lässt), dass ich ihren Bruder und seine Freundin einlade.
Ihre Begründung ist, dass es ihre einzige Familie ist und uns ja eine tolle Vergangenheit miteinander verbindet.
Sie hätte das ganze bei der Hochzeit meiner Schwester ja schon angesprochen und bereut heute das sie meiner Schwester nicht mehr Druck gemacht hat (denn meine Schwester hat abgelehnt ihn einzuladen).

Wer meine Stiefmutter nicht kennt, weiß nicht wie hart sie sein kann und meinen Vater hat sie vollkommen im Griff.

Ich habe nun also die Wahl entweder ich lade 2 Personen ein, mit denen ich Null Bezug habe oder aber ich gehe die Diskussion mit meiner Stiefmutter ein und kann mich auf ziemlich unangenehme Konsequenzen gefasst machen

Ich bin völlig ratlos. Mein Verlobter meint wir sollen uns den ganzen Stress ersparen und sie einfach einladen ob da jetzt 2 Menschen mehr sitzen oder nicht würde kaum auffallen.
Meine Schwester meint ich soll das nicht auf mir sitzen lassen immerhin haben wir uns nur auf engste Freunde und Familie beschränkt und da gehört er nicht zu.

PS: Danke wenn ihr euch Zeit genommen hat mein Geheule zu lesen

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/02/2013 11:17:46 Uhr

Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 11:22:31

Oh je, das ist wirklich nicht sonderlich gut. Aaah, das ist immer das riesen Problem, wenn man finanziell unterstützt wird bei dem Ganzen: Da ist oftmals so ne Art "Gegenleistung", die verlangt wird. Das ist wirklich sehr blöd.

Ich verstehe ehrlich gesagt beide Argumente: Deins und das von deinem Verlobten. Ich persönlich hätte keinen Bock auf den Stress und würde mir einfach denken: Drauf gesch***, dann kommen halt zwei Leute mehr (die Situation haben wir auch). Andererseits kann ich es schon verstehen, dass du darauf echt keinen Bock hast.

So wirklich kann ich dir keinen Rat geben, außer: Geh nochmal in dich und frag dich selbst, ob du damit leben kannst, wenn sie kommen - oder eben nicht. Und wenn nicht, dann steh auch dahinter und geh notfalls auf Konfrontation. Aber überleg dir gut, ob du das so möchtest...

Sorry, bin keine wirkliche Hilfe...
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 11:31:51

Ich glaube einen wirklichen Rat oder eine richtige Hilfe gibt es da auch nicht.

Prinzipiell sträube ich mich dagegen das den beiden durchgehen zu lassen. Ich frag mich da echt was noch kommt bzw. wer noch Wünsche hat wen ich einladen soll.

Andererseits können wir das Geld wirklich gut gebrauchen und ich möchte mir das nicht unbedingt verscherzen. Meine Stiefmutter meinte sie legt auch die Mehrkosten für die beiden Personen drauf.

Ehrlich gesagt find ich es ziemlich traurig, dass sie mich überhaupt in eine solche Situation bringt. Es hier auch nicht als Wunsch sondern als Forderung formuliert.
Man muss dazu sagen, dass ihr Bruder jetzt auch nicht unbedingt jemand ist der nicht auffällt. Er bringt teilweise unpassende Bemerkungen und aus meiner Familie und aus der Familie meines Verlobten hat niemand auch nur annähernd eine Beziehung zu ihm.

Ich ärger mich einfach, dass mein Verlobter seinen Onkel nicht einlädt weil sie einfach nix miteinander zu tun haben und dann lade ich so jemanden ein
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 11:35:53

Ich versteh dich da absolut vom Prinzip her. In mir hat sich da auch alles gesträubt, dass Person X und Y zur Hochzeit kommen und dafür andere, mit denen ich vieeel mehr zu tun habe, eben nicht.

Deswegen: Schlaf nochmal 1-2 Nächte drüber und dann kann man vielleicht auch etwas differenzierter an die Sache rangehen
Braut/87
Diamant-User



Beigetreten: 01/10/2012 08:47:27
Beiträge: 110
Standort: Raum Berlin
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 11:46:35

Uj! Es ist schwierig.

Ich habe ein ähnliches Theater durchstehen müssen und den Aspekt der finanziellen Unterstützung gab es nicht. Bei mir ging es um die Tante, die mit der ich 0,00 Kontakt habe und eigentlich auch nicht hatte.

Nach langem gerede und gezanke haben wir sie einfach eingeladen, damit Ruhe ist. Es ist natürlich nicht die beste Lösung aber ich war wirklich froh, dass mich deshalb niemand mehr angequatscht hat. Und jetzt - wahrscheinlich kommt sie nicht

Bei dir ist es etwas anders, weil ihr im kleinen Kreis feiert - wie ich es verstanden habe. Überleg dir, ob du dir den Stress machen möchtest. Denn evtl. wird dann von deiner Stiefmutter der Spruch kommen: "Wir unterstützen dich und du kannst nicht mal meinen Bruder einladen?"
Klar knickt man dann ein und du musst aufpassen, dass die Leute dir nicht alles vorgeben....aber ich würde es wieder so machen, einfach damit Ruhe ist.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/02/2013 11:47:36 Uhr



http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6415743 (mit PW)
carrie1712
Platin-User



Beigetreten: 30/12/2012 21:00:37
Beiträge: 85
Standort: Düsseldorf
Offline

Gäste Dilemma



26/02/2013 11:48:00

Puuh schwierig.
Deine Stiefmutter hört sich nach nem ziemlichen Besen an...

Die Frage ist ja, mit welchen Sonderwünschen sie noch um die Ecke kommt; bei der Hochzeitsplanung oder auch später.

Vielleicht kannst Du ihr das einfach so sagen, wie Du's oben geschrieben hast: ich bin enttäuscht, dass usw. Kann man ja nett aber bestimmt formulieren.
Vielleicht beißt ihr in den sauren Apfel und ladet die beiden ein. Dann aber mit dem Hinweis, dass sie sich auch um sie kümmern soll. Evtl. kannst Du ja auch Deine Bedenken zu seinem Verhalten anbringen...
Ich würde dann aber ganz klar sagen, dass das eine Ausnahme ist und ihr zusätzliche Sonderwünsche nicht berücksichtigen könnt...

Überlege gerade: kann sie Euch die Kohle nicht schon vorab geben? Stehen ja auch jetzt schon Ausgaben wir Kleid, Anzahlung, Karten etc. an.
Dann ist das Druckmittel weg bzw ihr auf der sicheren Seite ;o))

Wie auch immer: toitoi, dass Ihr für Euch die richtige Entscheidung trefft.

Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Gäste Dilemma



26/02/2013 11:49:52

carrie1712 wrote:
Überlege gerade: kann sie Euch die Kohle nicht schon vorab geben? Stehen ja auch jetzt schon Ausgaben wir Kleid, Anzahlung, Karten etc. an.
Dann ist das Druckmittel weg bzw ihr auf der sicheren Seite ;o))

Uiuiui... das ist ein seeehr gewagtes Spiel mit dem Feuer. Davon würde ich definitiv abraten. Denn so steht ihr als die Raffgeier da und das würde ich definitiv nicht riskieren...
Braut/87
Diamant-User



Beigetreten: 01/10/2012 08:47:27
Beiträge: 110
Standort: Raum Berlin
Offline

Gäste Dilemma



26/02/2013 11:52:52

carrie1712 wrote:

Überlege gerade: kann sie Euch die Kohle nicht schon vorab geben? Stehen ja auch jetzt schon Ausgaben wir Kleid, Anzahlung, Karten etc. an.
Dann ist das Druckmittel weg bzw ihr auf der sicheren Seite ;o))



Nee... das ist keine Art. Wenn es um einen Aussenstehenden (Vertragspartner o.ä.) geht aber bei der Familie. - Ich würde es nicht machen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/02/2013 11:54:16 Uhr



http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6415743 (mit PW)
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 11:54:20

Also das mit dem Geld vorher geben scheidet aus.
Wenn dann kommt das am Ende wenn die Rechnung der Location bezahlt werden muss.

Ich mach mir ja nicht erst seit gestern Gedanken zu dem Thema.
Und ja meine Stiefmutter ist der Ober-Besen!!!

Ich find die Aussage "er ist meine Familie" lächerlich, denn es ist MEINE Hochzeit.
Andererseits mein Vater hat einen Ar*** voll Kohle und da wär ich blöd, wenn ich das nicht nutzen würde.

Weitere Sonderwünsche würde ich nicht mehr zulassen immerhin laden wir auch ihre Mutter ein (mit der ich ebenfalls kaum Kontakt habe)
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 11:59:49

Weißt du was ich machen würde? Ich würde ihr das genauso mitteilen und sagen, dass ihr ihn zähneknirschend einladet, aber mehr geht dann wirklich nicht. Ihr möchtet Leute dabei haben, die euch am Herzen liegen und im Normalfall hättet ihr ja die beiden auch nicht eingeladen (also, Bruder und Mutter von ihr), eben mangels Kontakt. Und dann wirklich: Riegel davorschieben und notfalls wirklich auf Konfrontation gehen. Ist zwar echt hart, aber unvermeidbar...
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 12:03:13

Ja also ich werde sie denke ich einladen und alles was danach kommt an irgendwelchen Wünschen werde ich im Keim ersticken.
Irgendwan is auch mal gut.

Zum Glück haben sich beide bei der Planung der Hochzeit meiner Schwester komplett rausgehalten und sich absolut gar nicht eingebracht (nicht das da auch noch irgendwelche Vorgaben kommen).

Ihr hättet meine Schwester gestern mal erleben sollen die hat sich so aufgeregt ich glaube sie hofft, dass das Thema nochmal in ihrer Gegenwart aufkommt
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 12:36:42

Nach allem, was du zu dem Thema schreibst, habe ich den Eindruck, dass es um mehr geht. Im Moment sieht es so aus, als ob du die Wahl hast zwischen Zähneknirschen und Nachgeben und eben drei (! jetzt sind es schon drei! Bruder, dessen Freundin, Mutter) Leute mehr auf der Hochzeit, die ihr als klein und im engsten Kreis geplant habt, und Konfrontation und Streit mit der Stiefmutter über ihre Einmischung mit allen möglichen Konsequenzen, Hochzeit mit dem Gästekreis, den *ihr* eingeladen habt, aber möglicherweise auch die übellaunige Stiefmutter, und dein Vater vielleicht auch nicht ganz entspannt, weil er "zwischen den Stühlen" sitzt.

Aber eigentlich ist doch die Frage - kommt es jetzt zu einem großen Streit oder irgendwann später? Denn ganz ehrlich, die Stiefmutter scheint sich ja gern einzumischen und ihre Vorstellungen durchzudrücken. Erst nur die Mutter, jetzt auch der Bruder... erst bei deiner Schwester, jetzt bei deiner Hochzeit...
Ich glaube, wenn man solche Leute nicht irgendwann scharf ausbremst, hören sie nicht auf und versuchen immer wieder, "scheibchenweise" in die Entscheidungen von anderen einzugreifen. Jetzt ist es die Hochzeit, später vielleicht Urlaub, Besuche, Entscheidungen zu Job oder Auto oder Haus oder Kindererziehung.

Ein Gedanke, der mir außerdem gekommen ist: vielleicht ist auch insgesamt leichter, wenn deine Schwester und du beide geschlossen auftretet. Wenn deine Schwester zusätzliche Gäste abgelehnt hat, ist das doch für dich eigentlich auch eine super Vorlage und sollte es einfacher machen, da auch keine doofen Kompromisse zu machen. Verhaltet ihr euch unterschiedlich, ist es auch viel leichter, euch z.B. gegeneinander auszuspielen, vielleicht auch bei eurem Vater. Nur eine Idee, die du möglicherweise bei deiner Entscheidung auch bedenken solltest.
carrie1712
Platin-User



Beigetreten: 30/12/2012 21:00:37
Beiträge: 85
Standort: Düsseldorf
Offline

Gäste Dilemma



26/02/2013 12:52:43

Ich weiß ich weiß, das macht man nicht.
Hätte ja aber sein können, dass es über das Bezahlen vom Kleid oder so eine Option gibt...

Bei 'schnelle Antwort' gibt es leider keine Smileys, mit denen ich das deutlicher machen kann und anderes funktioniert das über den Browser hier leider nicht...

Ich bin sehr gespannt, wie Ihr das lösen werdet (und ob danach noch etwas kommt...

Orchidee85
Diamant-User



Beigetreten: 12/06/2012 13:59:34
Beiträge: 355
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 13:02:20

Hallo Laura, ich hab jetzt nicht alle Beitrage genau durchlgelesen , aber würde dir einfach noh gern meine Meinung dazu sagen.

Alo 5000 Euro ist echt jede Menge Geld, finde ich. Und dass sie da Ansprüche stellt, find ich zwar nicht in Ordnung aber irgendwie auch nachvollziehbar. Wenn ihr ihr Bruder so wichtig ist, dann würde ich ehrlich gesagt schon nachgeben...So wie ich das sehen artet das ja jetzt schion ziemlich aus, diese Diskussion und da würde ich lieber 2 Leute mehr einladen, als das ich nachher mit ihr verstritten bin und es sich womöglich noch auf deine Beziehung zu deinem Vater auswirkt.

Aber so bin ich, lieber steck ich bei ws zurück(wobei ich sowas gar nicht schlimm finde) als dass ich den großen Konflikt riskiere. Letztendlich ist es deine Entscheidung


http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6940473
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 13:18:13

Ich glaube ja, dass es gerade bei solchen Situationen selten um die persönlichen "Wünsche" geht. Oftmals ist es eine gewisse Art von...wie drücke ich das jetzt am Besten aus... "Machtsituation". Sprich: Ihr bekommt Betrag X von uns, dafür haben wir Mitbestimmungsrecht.
Und mich würd's nicht wundern, wenn da ne gute Freundin oder die Lehrerin aus der ersten Klasse der Stiefmutter als nächstes auf der Wunschliste stehen.

Laura, mal ne blöde Frage:
Aber seid ihr denn auf den Betrag angewiesen? Weil wenn's dich echt so wurmt, dann kannst du voll auf Konfrontation gehen. Und wenn dann irgendwann mal kommt von ihr "Denk dran: Wir schenken euch 5000 € zur Hochzeit", dann könntest du einfach sagen "Weißte was? Lass es einfach stecken" und somit wäre von ihrer Seite aus keinerlei Druckmittel vorhanden...
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 13:33:46

Nalah wrote:Ich glaube ja, dass es gerade bei solchen Situationen selten um die persönlichen "Wünsche" geht. Oftmals ist es eine gewisse Art von...wie drücke ich das jetzt am Besten aus... "Machtsituation". Sprich: Ihr bekommt Betrag X von uns, dafür haben wir Mitbestimmungsrecht.
Und mich würd's nicht wundern, wenn da ne gute Freundin oder die Lehrerin aus der ersten Klasse der Stiefmutter als nächstes auf der Wunschliste stehen.



Ja, oder die Nachbarin von der alten Mutter - die kennt ja auch niemanden sonst und hat keinen in ihrem Alter da!
Beklopptes Argument? Natürlich! Aber "der Bruder muss kommen, weil es die einzige Familie der Stiefmutter ist" war ja auch ein beklopptes Argument. Und wenn du dich von blödsinnigen Gründen "überzeugen" lässt, kann man das ja mal weiter probieren...

Ansonsten, Nalah, wir beide müssen mal zusammen zum Arzt, uns den Kopf untersuchen lassen. Offenbar teilen wir uns ja ein gemeinsames Gehirn

Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 14:14:58

Tja das ist schwierig also Jein wir sind nicht unbedingt auf den Betrag angewiesen.
Aber dann müssten wir jetzt einiges umschmeißen. Ich denke auch nicht, dass er uns Geldtechnisch den Harn zu drehen würde dazu würde er sich glaub ich jede Menge Kiritk von meiner Familie einfangen.

@ex-trauzeugin

Klar muss man solche Personen mal ausbremsen aber ich gebe dir mal ein Beispiel was mich mal erwartet hat an Konsequenzen.

Mein Vater und meine Stiefmutter haben uns, meine Schwester mit Mann und Kind und die Mutter meiner Stiefmutter zu einem gemeinsamen Skiurlaub eingeladen.

Ca. ein 3/4 Jahr vor diesem Urlaub haben mein Freund und ich 1 Woche in Kroatien mit meinem Papa und meiner Stiefmutter verbracht.
Wir haben uns am Ende des Urlaubs herzlich für alles bedankt und sind nach Hause gefahren.

Einige Wochen später habe ich von meinem Vater eine E-Mail an meine Firmenmailadresse bekommen in der er mich aus dem gemeinsamen Skiurlaub ausgeladen hat, weil ich mich undankbar im Urlaub verhalten habe (wir haben nicht jeden Abend danke fürs Essen gesagt) und weil ich meine Stiefmutter zu spät zum Geburtstag angerufen habe (hatten es um 10 Uhr abends probiert, weil wir beide arbeiten waren und als keiner ran ging habe ich eine nette Geburtstags-SMS geschrieben mit der Info morgen nochmal durchzurufen)

Dies waren die Konsequenzen in dem Fall und seit diesem Vorfall traue ich den beiden alles zu.
Sollte ich also den Konflikt zwecks ihrem Bruder suchen muss ich mich sicherlich warm anziehen und auf einiges gefasst machen und davor habe ich 6 Monate vor meiner Hochzeit einen wahnsinnigen Respekt
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 14:53:45

Laura, ich hab das jetzt gar nicht im Sinne von "dann dreht er den Geldhahn halt zu", sondern eher deswegen, dass ihr euch dann keine Vorschriften mehr machen lassen braucht und deine Stiefmama eben auch kein Druckmittel mehr hat. Du hast ja im ersten Post auch geschrieben, dass euch klar war, dass ihr euch dann in 1-2 Punkten nach ihnen richten müsst.

Ich denke nicht, dass er euch tatsächlich den Geldhahn zudreht, selbst wenn das im Falle eines Konfliktes angedroht wurde. Aber WENN doch, dass ihr eben nicht auf dieses Geld angewiesen seid...weißt du wie ich meine?

@ex-trauzeugin
Das sollten wir wirklich mal machen. Wäre bondgirl noch hier, dann könnten wir glaube ich oftmals sogar zu Dritt zum Arzt
sunshine-1980
Diamant-User



Beigetreten: 29/12/2012 16:13:19
Beiträge: 138
Standort: Kölner Raum
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 15:06:48

Hallo Laura,


erst mal ein großes *SEUFZ* !!
Das hört sich für mich ziemlich verzwickt an. Zuerst dachte ich auch, Mensch, lass dir von ihr nicht vorschreiben, wen ihr einzuladen habt, Zuschuss hin oder her. Den wird er dir wohl nicht streichen.

Aber nach deinem letzten Post hab ich mir nur gedacht wie sch... ist das denn. Sowas kann ich ja leiden.
Mich würde es nicht wundern, wenn Sie euch wirklich den Geldhahn zudrehen, oder vielleicht nicht zur Hochzeit kommen...
Aber um allen Problemen aus dem Weg zu gehen, und wie du selbst sagst, dir den Stress nicht anzutun vor der Hochzeit, würde ich die Beiden einladen und dann nichts, aber auch gar nichts mehr mit den Beiden besprechen, oder auf irgendeinen Vorschlag eingehen, mit dem ihr nicht auch 100%ig zufrieden seit- ihr bringt mit der Einladung schliesslich schon ein für euch großes Opfer.

Ich glaube das Problem mit dem wen lade ich ein, wen nicht, ist schon ein sehr großes.
Da unsere Hochzeit ja klein wird, habe ich mich sogar dazu entschlossen, meinen Vater und meine Halbgeschwister nicht einzuladen... auch wenn ich ab und an nochmal überlege, ob es richtig ist, aber ich denke es ist eine gute Entscheidung, weil es mein Tag ist und ich mich nur über Ihn und meine Geschwister ärgern würde. Also dürfen sie zum Standesamt und zum Sektempfang kommen und danach aber nicht mit zum Essen.

ohje, ich hoffe du entspannst dich bald und das leidige Thema ist abgehakt.
liebste Grüße
*kerstin*


http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6796532
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 15:14:45

Ja ich sag mir ja auch dauernd es ist MEINE Hochzeit aber ich habe wirklich große Sorge vor dem was kommt, wenn ich das Thema anschneide.

Wie gesagt mein Verlobter sagt über diese 2 oder 3 Leute können wir hinwegsehen und uns somit den Stress und die Angst vor dem Gespräch ersparen.

Ich bin auf der anderen Seite aber auch der Meinung wie ex-trauzeugin, dass mal irgendwan mal ein Schlussstrich gezogen werden muss uns sie in die Schranken gewiesen werden sollten.
Diese Forderungen, tu ich was für dich stehst du in meiner Schuld, finde ich einfach nur ätzend.
Und ich würde mir auch blöd vorkommen, wenn ich jemand überreden oder zwingen muss meinen Bruder einzuladen.
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 15:17:36

Klar, die 3 Leute da machen den Bock net fett. Aber die Frage ist ja eher: Wie geht's weiter und was kommt da noch? Und ich könnt einen drauf lassen, dass da garantiert noch was kommt... Und da stellt sich halt die Frage: Jetzt schon nen Riegel davor schieben, oder hoffen, dass nix mehr kommt, aber bei der nächsten Aktion nen Riegel davor schieben? Nur jetzt haste noch 6 Monate Zeit evtl. Maßnahmen zu ergreifen, was die Organisation angeht. Je näher der Termin rückt, desto schwieriger wird's...
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 15:30:05

Sollte da noch was kommen kann ich immernoch das Gespräch suchen und mehr muss ich mir ja auch nicht gefallen lassen.

Ist vielleicht auch alles ein bisschen schwierig zu beurteilen, wenn man die Familie nicht kennt.
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
xmelli83x
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 22/02/2013 13:14:31
Beiträge: 389
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 16:13:50

So ich habe nun auch alles gelesen bzw teilweise überflogen.

Also ich denke du solltest die Personen noch einladen. Würde sie jedoch konsequent ignorieren. ICh würde jedoch deiner Stiefmutter und deinem Vater sagen das Sie sich auf gar keinen Fall in sonstige angelegenheiten einzumischen haben und die Einladung eine absolute Ausnahme ist.





Mein Pixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6755162
Summer
Diamant-User



Beigetreten: 29/09/2008 12:40:17
Beiträge: 1478
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 19:05:36

Hallo zusammen,

ich habe den Thread überflogen und wollte auch ein paar Ideen dazugeben:

Grundsätzlich ist es eine nicht so gute Idee, ein eigenes Fest mit dem Geld von anderen zu planen. Denn damit begibt man sich in eine Abhängigkeitssituation ("So lange du deine Füße unter meinen Tisch...").

Natürlich ist es EURE Hochzeit, aber dann solltet ihr auch nur mit EUREM Geld planen. Ich möchte deine Stiefmutter nicht in Schutz nehmen, aber ich kann (zumindest teilweise) nachvollziehen, dass sie (wenn sie auch einen Großteil bezahlt) ein paar Leute von ihrer Familie dabei haben möchte, wenn sie sonst z.B. niemanden kennt bzw. sich vielleicht nicht unterhalten kann.

Ich bin der Meinung, ihr solltet entweder die Zähne zusammenbeißen und der Stiefmutter diesen Wunsch erfüllen oder die Hochzeit so planen, dass ihr sie auch alleine bezahlen könnt, dies der Stiefmutter mitteilen und einfach abwarten, wie groß das Geschenk zur Hochzeit wird.

Ich schwimme da gerade gegen den Strom, aber ich bin der Meinung...
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Gäste Dilemma



26/02/2013 20:13:53

Bei der grundsätzlichen Überlegung, nicht mit künftig erwarteten Geldgeschenken zu kalkulieren, hast du natürlich Recht.

aber ich kann (zumindest teilweise) nachvollziehen, dass sie (wenn sie auch einen Großteil bezahlt) ein paar Leute von ihrer Familie dabei haben möchte, wenn sie sonst z.B. niemanden kennt bzw. sich vielleicht nicht unterhalten kann. [i]
- aber dies sehe ich wirklich anders. Die Frau ist immerhin mit ihrem Partner da, und wenn das Verhältnis zu Laura ja auch nicht toll zu sein scheint, kann man wohl nicht sagen, dass sie dort niemanden kennt. Und sie ist ja auch erwachsen Da finde ich nicht, dass man - wenn man mit dem Partner gemeinsam eingeladen ist - noch ein oder zwei weitere Personen zur Unterhaltung extra verlangen darf. Nicht vergessen, die Mutter der Stiefmutter ist auch schon zusätzlich da, und zu dem Bruder gehört nochmal eine Partnerin...




Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation