Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Melonie
Newcomer



Beigetreten: 24/10/2012 22:26:51
Beiträge: 4
Offline

Hochzeitszeremonie selbst gemacht



24/10/2012 22:35:44

Hallo!

Ich bin ganz neu hier im Forum. Wann genau unsere Hochzeit stattfinden soll, haben wir noch nicht überlegt. Wir haben also noch Zeit, alles zu planen.
Wir beide wollen keine kirchliche Trauung. Wir möchten aber, dass unsere Gäste an der Hochzeitszeremonie teilnehmen.

Daher frage ich mich, in wieweit man eine standesamtliche Hochzeit selbst gestalten kann. Kann man da Musik haben, dass jemand vielleicht noch ein paar Worte sagt, halt nicht der Standesbeamte. Kommt der überall hin und wie lange hat man dann Zeit?

Oder wenn das nicht geht, dass man die standesamtliche Hochzeit so ausdehnt, dann würden wir noch mal eine Zeremonie für die Gäste machen wollen. Einen freien Redner wollen wir aber auch nicht. Wir möchten nicht, dass ein völlig Fremder unseren Gästen irgendwas über uns erzählt, was wir ihm vorher eingetrichtert haben. Hat jemand schon mal eine Zeremonie selbst organisiert? Wenn z.B. ein guter Freund oder die Trauzeugen durch die Zeremonie leiten und einige ausgewählte Gäste etwas sagen oder z.B. Klavier spielen oder was singen. Also geht so was einfach? Hat das jemand so gemacht?

Freue mich auf eure Antworten!

Melonie
Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 06:58:12

Huhu,
also was das Standesamt angeht ist das von Ort zu Ort unterschiedlich. Ich kenne Leute, die konnten sehr viel gestalten, wir absolut nichts. Also einfach mal bei euch anfragen!
Was die Zeremonie angeht. Ein Bekannter von mir hat mir das neulich erzählt dass die das bei einer Hochzeit selbst gemacht haben. Das geht bestimmt. Man muss halt Personen finden die das Ernst nehmen und nicht in Lachen ausbrechen. Weißt du was ich meine? Ich hätte Angst das das Ganze komisch wirkt und man nur Lachen muss weil die Person die redet eigentlich Schlachtermeister und mein bester Kumpel ist. Weißt du was ich meine? Aber an sich geht das ohne Probleme, man kann ja genauso alles einbauen. Viele Redner haben ja auch einen Ablauf und so auf ihrer Homepage so dass ihr euch Anregungen holen könntet.
november_rain
Diamant-User



Beigetreten: 09/07/2012 21:40:59
Beiträge: 487
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 08:46:40

huhu,
also bei unserem standesamt kannste auch nich viel machen.
dadurch, dass der standesbeamte für uns in die location kommt sind wir ein bißchen freier. seine rede wird eher unpersönlich, weil es nichtmal ein vorgespräch gibt. aber wir können zumindest musik drumrum machen.
ich war aber letztes jahr bei freunden auf der hochzeit. die haben standesamtlich ganz klein gefeiert. und dann haben die einen tag später mit allen gästen eine zeremonie gemacht. die trauzeugin der braut hat was über das paar erzählt, was gelesen und mit den beiden und ihrer tochter etwas symbolisches zum thema verbundenheit und zusammensein gemacht. dann hat ein quartett noch ein paar klassische songs dargeboten. danach ging es ans essen und die feier. das war sehr schön und sehr persönlich.
Verkaufspixum: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6498187
Melonie
Newcomer



Beigetreten: 24/10/2012 22:26:51
Beiträge: 4
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 10:06:46

Vielen Dank ihr beiden!

Also dann werden wir uns zunächst in unserem Standesamt erkundigen, was überhaupt möglich ist. Ansonten würden wir wohl auch die standesamtliche Hochzeit nur mit unseren Eltern und Trauzeugen machen und dann eine extra Feier mit unseren Gästen machen.

Jetzt müssen wir nur gut überlegen, wen man da fragt, um durch die Zeremonie zu führen. Ist ja auch nicht einfach. Vielleicht die Trauzeugen, oder einen guten gemeinsamen Freund...
dragonsoul87
Diamant-User



Beigetreten: 17/05/2012 22:38:54
Beiträge: 383
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 10:22:35

Also im Internet findet man ganz viele Trauredner/Festredner/freie Theologen, die sowas machen...
Würde wahrscheilich niemanden aus dem Freundeskreis nehmen. Oder nur, wenn derjenige es gewöhnt ist vor Publikum frei zu sprechen.

Wir haben uns dagegen entschieden, nachdem ich ein paar bei Frank-der Weddingplaner gesehen habe. Die fand ich nämlich auch nicht viel romantischer, als so manch Standesbeamten. Und die Kosten für eine zusätzliche Trauung sind nicht kleinzureden...

Ca. 1000 Euro +/- musst du einplanen für Saalmiete, Dekoration, Musik (brauchst ne Anlage für viele Leute) Honorar für Festredner und was noch so dazukommt....

Viel Spaß bei der Vorbereitung.



Hochzeitsbilder: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6596129
Melonie
Newcomer



Beigetreten: 24/10/2012 22:26:51
Beiträge: 4
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 10:31:25

Danke Dragon für deine Antwort.

Wir möchten keinen freien Redner, aus eben den Gründen, die du nennst: kennt uns nicht, keine Garantie dass das besser wird als beim Standesbeamten, teuer. Deshalb die Idee, es irgendwie selbst zu machen. Fragt sich halt nur, wer das gut könnte.

Eine große Party wird es ja eh geben. Also Sall, Musik, Essen, pipapo. Da haut es nicht so rein, wenn alle ne Stunde eher kommen.

Ich wüsste sonst auch nicht, wozu ich sonst das Kleid anziehen sollte. Aber ich möchte auf jeden Fall ein Brautkleid tragen. Nur fürs Standesamt lohnt sich nicht und nur für die Party finde ich es unpassend.
Melonie
Newcomer



Beigetreten: 24/10/2012 22:26:51
Beiträge: 4
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 10:33:45

Danke Dragon für deine Antwort.

Wir möchten keinen freien Redner, aus eben den Gründen, die du nennst: kennt uns nicht, keine Garantie dass das besser wird als beim Standesbeamten, teuer. Deshalb die Idee, es irgendwie selbst zu machen. Fragt sich halt nur, wer das gut könnte.

Eine große Party wird es ja eh geben. Also Sall, Musik, Essen, pipapo. Da haut es nicht so rein, wenn alle ne Stunde eher kommen.

Ich wüsste sonst auch nicht, wozu ich sonst das Kleid anziehen sollte. Aber ich möchte auf jeden Fall ein Brautkleid tragen. Nur fürs Standesamt lohnt sich nicht und nur für die Party finde ich es unpassend.
Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



25/10/2012 11:09:06

Du musst aber bedenken, dass es nicht um die halbe Stunde vorher geht. Oder machst du das dann da wo du feierst? Und dann wird umgebaut?
Weil ansonsten kommen ja Kosten für Location, ggf. Stühle mitene, Musik beschaffen etc dazu
Summer
Diamant-User



Beigetreten: 29/09/2008 12:40:17
Beiträge: 1478
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



26/10/2012 14:22:39

Ich muss jetzt mal eine Lanze für die freien Theologen brechen:

Wir hatten einen freien Theologen - er war vorher bei der katholischen Kirche angestellt. Er kam ZWEI MAL vorher zu uns und wir haben uns jeweils etwa 2 h unterhalten - wie wir uns kennengelernt haben, was uns verbindet, was uns wichtig ist im Leben, warum wir heiraten, welche Höhen und Tiefen wir in unserem Leben schon erlebt haben...

Er hat die komplette Zeremonie für uns ausgearbeitet und vorab zugesendet. Wir haben das Ganze dann noch überarbeitet, hier ein Lied eingebaut und da etwas gestrichen usw...

Unsere Zeremonie war sehr persönlich und auch die Gäste haben gesagt, sie hätten noch nie so eine persönliche Trauung erlebt - auch in der Kirche nicht! Als "Trauzeremonie" hatten wir eine "klassische Kirchenzeremonie" mit Einzug, Begrüßung, Lesung, Predigt, Segnung der Ringe, Eheversprechen, Ja-Wort und (was in der Kirche ja oft nicht ist) dem allseits bekannte "Sie dürfen die Braut jetzt küssen". Statt Führbitten hatten wir Wünsche, die unsere Gäste geschrieben hatten, dann einen Abschluss-Segen und zwischendurch immer wieder Live-Musik. Alles in allem dauerte die Trauung 1h.

Freie Theologen und Redner kann man nicht über einen Kamm scheren. In der Kirche ist es oftmals auch nicht persönlicher als auf dem Standesamt.

Aber ja, die freien Theologen bei "Frank" waren wirklich schlecht!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/10/2012 14:30:09 Uhr

Summer
Diamant-User



Beigetreten: 29/09/2008 12:40:17
Beiträge: 1478
Offline

Aw:Hochzeitszeremonie selbst gemacht



26/10/2012 14:27:51

PS: Die standesamtliche Trauung konnte man bei uns in die Tonne kloppen, wie bei allen Freunden von uns, bei denen wir mit auf der standesamtlichen Trauung waren. Ich muss aber auch gestehen, dass meine eigene standesamtliche Trauung erst die 3. war, auf der ich jemals war. Bei zwei befreundeten Pärchen waren wir mit im Standesamt, bei den anderen "nur" mit in der Kirche. Vielleicht hatten wir drei Paare (obwohl aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands) auch einfach nur Pech mit dem jeweiligen Standesbeamten.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/10/2012 14:29:13 Uhr