Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Luthien
Diamant-User



Beigetreten: 06/08/2013 18:31:48
Beiträge: 136
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




28/09/2013 23:56:21

Ich bin heute total happy. Nach dem, was ich hier im Thread und auf der Website eines Brauthauses hier in der Nähe gelesen hab, ja echt Schiss, dass mein Zukünftiger vielleicht auch nicht mitdürfte. Ich hab bei dem Laden, wo ich jetzt einen Termin ausgemacht hab, gleich mitgefragt, ob mein Freund mitdarf. Und die Dame dort hat voll freundlich zurückgeschrieben, selbstverständlich dürfe er mit, es sei nicht die Regel, aber ja ganz allein unsere Entscheidung. Bei der Dame hatte ich echt das Gefühl, die ist total überrascht, dass ich überhaupt frage.
Das wär schön, wenn ich dort was fände.
Ganz war mein Herz an deiner Seite, Und jeder Atemzug für dich.
Ein rosenfarbnes Frühlingswetter lag auf dem lieblichen Gesicht
Und Zärtlichkeit für mich, ihr Götter, Ich hofft es, ich verdient es nicht.
mini83
Diamant-User



Beigetreten: 04/08/2013 18:00:25
Beiträge: 168
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




29/09/2013 09:54:38

Also, das man etwas für die Beratung bezahlen muss habe ich Gott sei Dank noch nicht erlebt. Ich kann mir schon vorstellen, dass es Frauen gibt, die wirklich nur das Kleid anprobieren wollen aber das ist doch nicht der Hauptteil der Damen, oder?

Bei mir kommt auch ein Herr mit, ich frage aber vorher auch nicht ob das erlaubt ist. Das grenzt ja fast schon an Diskriminierung Männer kategorisch auszuschließen
Skibraut
Diamant-User



Beigetreten: 19/07/2013 21:22:04
Beiträge: 116
Standort: Berlin
Offline

sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




29/09/2013 11:54:38

Ich kann weder das Männerverbot noch den Beratungspreis verstehen.
Ich hätte meinen Mann gerne mitgenommen, aber der will sich überraschen lassen (fand dann aber die Fotos von den Kleidern, die es nicht werden doch ganz spannend...).
Und zum Beratungspreis. Wenn ich mir eine Wohnung kaufe, Zahl ich doch auch nur einmal Provision, wenn das über den Makler geht. Das sind Dienstleister und wenn wenn ich unschlüssig bin und verschiedene Wohnungen von verschiedenen Maklern anschaue und nach jeder Wohnung mehr weiß, was mir gefällt, ist das halt so. Beim nächsten Kunden geht das vielleicht genau umgekehrt.

Ich finde die Brautmodenläden nehmen sich manchmal verdammt viel raus. Gut das Du abgesagt hast!
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6838735
PW bei mir

http://pinterest.com/1katesa1/ideen/
mini83
Diamant-User



Beigetreten: 04/08/2013 18:00:25
Beiträge: 168
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




29/09/2013 12:23:20

Liebe Skibraut, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




29/09/2013 12:25:55

Klar, der Makler weiß auch nicht, ob er x Nachmittage Zeit für dich investiert, du dann aber letztlich keines seiner Angebote nimmst. Wenn es dann aber zum Vertragsabschluss kommt, kassiert der Makler recht hemmungslos für seine Arbeit, und die Rechnung ist dann eben so ausgelegt, dass sie die evtl. anderweitig angefallenen Umsonst-Stunden ausgleicht.

Vor allem hat der Makler auch nicht das verbreitete Problem, dass potenzielle Kunden sich ausführlich alles zeigen lassen, weil das so irre Spaß macht, einige Begleiterinnen dabei sind, die man auch bei Laune halten soll, und zum Schluss wissen die Kunden genau, was sie wollen, und das bestellen sie dann im Internet.

bridecat
Diamant-User



Beigetreten: 06/06/2012 13:00:13
Beiträge: 254
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 14:07:40

@ ex-trauzeugin: rischtisch, der Makler bekommt seine Provision, die nette Dame im Brautmoden-Geschäft hat diese Provision natürlich nicht, gut jetzt könnte man sagen, ja aber die bekommt ja ein festes Gehalt und das Geschäft die Verkaufssumme, aber ich denke dass die mittlerweile tatsächlich oft das Problem haben, dass einige Bräute, gerne auch mit reichlich Begleitung und mit Prossecolaune, ihr Traumkleid aussuchen und dann wie du sagst im Internet bestellen.

zum Thema Männer mit dabei: Ich denk das ist vor allem davon abhängig, wie die Örtlichkeiten so sind, in einem Geschäft in dem ich war, war eben alles auf einer Ebene und just als ich zur Anprobe war, war eben ein zukünftiger Ehemann mit dabei und ich muss ganz ehrlich sagen, ich fand es nicht ganz so angenehm, relativ nackt da zu stehen und da andere Mann stand da mit rum......
in einem anderen Geschäft war es dann wiederrum so, dass es auf 2 Etagen war und die Anprobe generell nur mit 1 Braut stattfand. Mit anderen Worten da wäre es mit sch...egal wenn die Braut vor oder nach mir in männlicher Begleitung ist!
P.S. nein ich bin nicht prüde, gehe auch wirklich gerne "textilfrei" in die Sauna, fand aber trotzdem, dass das was ganz anderes ist

ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 14:22:33

bridecat wrote:der Makler bekommt seine Provision, die nette Dame im Brautmoden-Geschäft hat diese Provision natürlich nicht, gut jetzt könnte man sagen, ja aber die bekommt ja ein festes Gehalt und das Geschäft die Verkaufssumme,


Das gibt es auch im Einzelhandel, dass die Verkäuferinnen eine Provision auf ihre Umsätze bekommen, vor allem eben bei beratungsintensiven Gütern, und möglicherweise ist das dann auch kein Bonus obendrauf, sondern die Verkäuferin ist schon drauf angewiesen, weil das Grundgehalt entsprechend gering ist! Da ist dann noch besser nachzuvollziehen, dass 90 min Beratung für nix und wieder nix nicht gern gemacht werden.
Und dass "nur mal umschauen - ich schlüpf hier mal kurz rein - ich zieh dies mal eben über..." bei Brautkleidern nicht so einfach geht wie wenn ich Jeans und Pullover kaufe, ist ja klar. Wenn da Geschäfte sagen, Angucken geht nur unter Aufsicht... ähhh... mit Begleitung durch Fachpersonal , sollte das ja auch jeder verstehen.

Dann davon zu reden, "was sich Geschäfte herausnehmen, wenn es um Hochzeit geht" (Skibraut), finde ich einfach nicht angemessen. Manchmal ist es auch die Anspruchshaltung der Bräute, die die Bodenhaftung verloren hat.
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 14:28:12

bridecat wrote:@ ex-trauzeugin: rischtisch, der Makler bekommt seine Provision, die nette Dame im Brautmoden-Geschäft hat diese Provision natürlich nicht


Das ist so nicht ganz richtig. In meinem Brautmodeladen hatte jede Verkäuferin ihre eigene Kundin, die sie von Anfang bis Ende begleitet. Meine Beraterin, hat bei Abschluss und Kauf eines Kleides Provision bekommen zusätzlich zu ihrem Gehalt

Daher war sie auch so hinterher, dass ich etwas Kaufe und deswegen musste ich mich für mein Kleid auch direkt entscheiden, da es ein Einzelstück war und, wenn es eine andere Dame hätte kaufen wollen Sie es hätte verkaufen müssen (oh gott wie umständlich geschrieben)
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
bridecat
Diamant-User



Beigetreten: 06/06/2012 13:00:13
Beiträge: 254
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 15:30:33

Hiiiiiiiiilfeeeeeeeeee!!!!!!!!!!1

ich wollte doch nur zum Ausdruck bringen, dass ich durchaus verstehen kann, dass Beratung etwas kostet/ kosten kann.....
Ob nun Gebühr für Beratung oder eben Verkaufsprovision, die ja letzten Endes auf den Verkaufspreis automatisch drauf geschlagen wird ohne, dass wir Bräute es bewusst wahrnehmen/zahlen....

Pelikan14
Diamant-User



Beigetreten: 17/09/2013 16:47:00
Beiträge: 110
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 16:51:01

hmm... ich kann, zwecks Provision, beide Seiten nachvollziehen. Allerdings zahle ich in einem kleinen Elektroladen auch keine Beratungspauschale und die Gefahr dann im Internet zu bestellen finde ich um einiges höher als bei Brautkleidern.
Ebenso bei einem Versicherungsmakler. Der kassiert für zwei Stunden Beratung ebenfals nichts und die Leute schließen die Versicherung über einen DA übers Internet ab...
Man redet dort ja auch von Service und genauso sehe ich das auch mit den Brautmodenläden.
Gut, wenn ich die Pauschale wiederbekomme, ist es ja ok. Nur wenn ich dort nichts kaufe, sind die 25€ weg...
Mir geht es nicht um die 25€, die sind bei der Summe die wir hier alle ausgeben, nur ein Tropfen auf dem heißen Stein...
Ich finde manche Dinge einfach nicht fair. Sobald das Wort "Hochzeit" fällt, meinen viele noch mal einen zusaätzlichen Gewinn einfahren zu können.
Auf einmal kostet ein Kuchen 45,-€ statt 32,-€, die Band verlangt für 3Std 1600€ für eine normale Familienfeier nur 1.000€ usw... Versteht ihr was ich meine?


Wegen Männern. Ich kann es mittlerweile nachvollziehen, warum manche Läden keine Männer dabei haben wollen. Wenn sich manche Frauen in anwesenheit eines fremden Mannes unwohl fühlen, (jetzt bitte nicht falsch verstehen) ist es in Ordnung. Schließlich soll der Brautkleidkauf ja ein schönes und besonderes Erlebnis sein
Ich war halt einfach nur verdattert, weil ich damit nicht gerechnet habe.


ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 17:30:23

Pelikan14 wrote:
Gut, wenn ich die Pauschale wiederbekomme, ist es ja ok. Nur wenn ich dort nichts kaufe, sind die 25€ weg...

Ja, und wenn du nichts kaufst, sind die anderthalb Stunden der Verkäuferin auch weg.

Und der Vergleich mit dem Elektroladen hinkt ein bisschen - dort kannst du dir durchaus auch allein ein Bild vom Angebot machen, und selbst wenn du beraten wirst, dauert das kaum so lange wie und ist nicht so persönlich wie bei Brautkleidern.


Pelikan14 wrote:
Ich finde manche Dinge einfach nicht fair. Sobald das Wort "Hochzeit" fällt, meinen viele noch mal einen zusaätzlichen Gewinn einfahren zu können.
Auf einmal kostet ein Kuchen 45,-€ statt 32,-€, die Band verlangt für 3Std 1600€ für eine normale Familienfeier nur 1.000€ usw... Versteht ihr was ich meine?


Herzlich willkommen im Kapitalismus. Es geht nicht um "fair" - wo hast denn den Schmarrn her? Das Unternehmensziel jeden Geschäfts ist es, Umsatz zu machen. Und es gilt das Gebot von Angebot und Nachfrage. Wenn bei einer Hochzeit "die Leute" bereit sind, mehr zu bezahlen als bei Opas 75stem, dann bestimmt das den Preis. Du musst nicht buchen, was dir zu teuer ist. Der Anbieter muss dir aber auch nichts zum Preis X verkaufen, wenn er auch Kunden findet, die X+500 bezahlen.

Was den Kuchen angeht - Hochzeitskuchen sind nun mal in aller Regel irgendwie aufwändiger verziert als ein stinknormaler Erdbeerkuchen, und wenn es die Aufschrift "Susi & Paul" ist....
bridecat
Diamant-User



Beigetreten: 06/06/2012 13:00:13
Beiträge: 254
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 17:43:57

leider muss ich dir was das Thema Versicherung abschließen mal den Zahn ziehen!
Ja man spricht von "Service-Terminen" der einzige Hintergrund für so einen "völlig kostenfreien Service" ist, dass dir der Makler ein Produkt verkaufen möchte, denn zu zahlst bei JEDEM Abschluss PROVISIONEN!!!
Diese sind im übrigen teilweise unverschämt hoch!
Allerdings gibt es da ne Alternative, Honorar-Beratung, wie der Name schon sagt, zahlst du da ein Honorar, genau wie bei Anwalt oder Steuerberater.
Letztendlich genau wie beim Brautkleid kauf/ bei der fachkundigen Beratung.
Und mal ganz ehrlich, es ist nur fair, dass man bezahlt was man bekommt! Ich bekomm ne Beratung also zahle ich die! Ich denk keiner von uns hier würde morgens zur Arbeit gehen wenn er am Ende des Monats (bei Selbständigen Auftrages) nicht auch seine Bezahlung dafür bekäme!

Pelikan14
Diamant-User



Beigetreten: 17/09/2013 16:47:00
Beiträge: 110
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 18:57:58

Ich rede nicht von " service terminen" die dir ein makler aufschwatzt, sondern von denen, die du buchtst weil du dich von versicherer zu einer versicherung beraten lassen möchtest. eine honorar-beratung gibt es in der versicherungsbranche noch nicht (bzw. ist noch nicht zu mir vorgedruen)
Der Makler lebt also von der Provision. Wenn du bei ihm eine Versicherung abschliest, hat er Geld verdient wenn nicht hat auch er seine Zeit umsonst investiert und hätte einen anderen Kunden beraten können, der vll etwas abgeschlossen hätte.
Ein einzelhandel lebt davon, indem er Ware verkauft. diese ist so kalkuliert, das kosten gedeckt sind und noch gewinn erziehlt werden kann. Die Kalkulationsaufschläge sind in der regel sehr gut.


Aber das tut nichts zur sache. hier geht es nicht darum, wer wie geld verdient zum glück kann sich jeder das raussuchen, was er möchte und bereit ist zu bezahlen. Da gehen die Meinungen auseinander, aber das ist ja auch nicht schlimm
Hättet ihr es in jedem Laden bezahlt in dem ihr wart?


bridecat
Diamant-User



Beigetreten: 06/06/2012 13:00:13
Beiträge: 254
Offline

Aw:sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




30/09/2013 19:15:02

selbstverständlich gibt Honorarberatung im Bereich Versicherungen!!!

Und: ja genau, der Termin den Du machst und der sich Service schimpft hat das Ziel Provision zu erzielen! Denn wie du richtig sagst, sonst verdient der nette Herr/die nette Dame nix!

Da ist mir die Alternative ich zahle im Brautmoden-Geschäft die Beratung und hab dann genau das! EINE BERATUNG!

Skibraut
Diamant-User



Beigetreten: 19/07/2013 21:22:04
Beiträge: 116
Standort: Berlin
Offline

sind mänl. Begleiter beim Brautkleidkauf nicht erwünscht?




01/10/2013 12:14:27

Schau auf den Boden und wieder hoch - nö, steh da noch ganz fest

Ich hab vorher noch nie von nem Laden gehört, der so eine Beratungsgebühr verlangt und in Berlin kenn ich aus eigener Erfahrung und den Erzählungen von Freundinnen immerhin ungefähr zehn.
Aber das Thema ist ja auch dann durch hier würde ich sagen.
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6838735
PW bei mir

http://pinterest.com/1katesa1/ideen/

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation