Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



09/08/2010 16:18:04

BettyB wrote:Ic
3.) Bräutigemsen mit einbeziehen
Auch wenn die Männer bei vielen Sachen keinen Bock haben - bezieht sie mit ein. Es ist ebenso deren Hochzeit wie eure! Er sollte ebenso wissen, wie der Saal nachher aussieht und der Ablauf ist, sonst ist er am Ende vielleicht geshockt/unzufrieden/verwirrt. Macht's nicht zu kompliziert: trefft eine Vorauswahl und zeigt eurem Liebsten diese. So ist er nicht überfordert mit einer Entscheidung, ihr bekommt die Sachen, die euch gefallen und er hat das Gefühl, dass er auch was zu sagen hatte Funktioniert super z.B. bei Einladungen, Blumen, Deko und anderem "Bräutekram"


Ich denke das kommt auf das Exemplar an, das man zu Hause hat. Meiner hat sich beim ganzen Dekokram komplett rausgehalten, was mir recht war. Aber er wäre nie auf die Idee gekommen, sich hinterher zu beschweren, er sagt immer wieder wie toll ich alles organisiert hätte und dass man es nicht besser hätte machen können
Aber bei den wichtigen Sachen die er wissen sollte hab ich's auch so gemacht, dass ich eine Vorauswahl getroffen hab. Männer sind sonst leicht überfordert
Smilla_in_MUC
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2009 23:08:59
Beiträge: 133
Standort: München
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



09/08/2010 20:12:37

@Dini:
Ich hatte einen bodenlangen Schleier den ich auch während der Feier noch eine ganze Weile dran hatte. Um nicht drauf zu treten hatte ich ihn über den Arm gehängt.
Nach dem Hochzeitstanz habe ich ihn dann abgenommen, da es darunter ganz schön warm war

Edit: Bild rausgenommen

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 09/08/2010 22:34:57 Uhr

Unser neues Zuhause:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5492801



Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



09/08/2010 21:39:10

Mein Kleid hat keine Schleppe und das wollte ich auch so. Wenn ich mir vorstelle, daß ein Teil meines teuersten Kleidungsstückes auf dem Boden rumschleift, dann wird mir ganz anders. Unpraktisch finde ich die Schleppe auch, geht außer beim grade aus laufen nur im Weg um, über den Arm hängen würde mir nach einer Minute auf den Keks gehen. Und wenn ich sie mir mit Knopf oder was auch immer hochstecke, dann brauch ich sie gleich garnicht.

Meinen Freund in Dekoentscheidungen einebziehen ist, wie ich gestern festgestellt habe, die beste Möglichkeit zu kriegen was ich will. Er will nämlich überhaupt nichts mit der Deko zu tun haben und gibt mir lieber das was ich haben will, bevor er mitentscheiden muß/darf. Nach seinem Geschmack auswählen geht auch nicht. Wenn es nach ihm ginge, dann gäbs Tische evtl mit Tischdecke drauf und gut ist es. Die Dekoration wäre das Bierglas das vor ihm steht.
Den Zeitplan werden wir gemeinsam machen, aber ich weiß genau, wenns um irgendeinen SchnickSchnack geht, wird er mich komisch anschauen und fragen, wozu wir sowas brauchen.





Hochzeitsvorbereitungen (PW)
Smilla_in_MUC
Diamant-User



Beigetreten: 27/06/2009 23:08:59
Beiträge: 133
Standort: München
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



09/08/2010 21:51:19

Die Schleppe, die ich neben dem langen Schleier hatte, hat überhaupt nicht gestört. Abends hab ich sie zum tanzen zwar hochgesteckt, aber man konnte sich dennoch gut damit bewegen. Ich fand es einfach super schön damit in die Kirche einzuziehen. :)
Unser neues Zuhause:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5492801



adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



09/08/2010 22:17:09

Die Schleppe trägt man ja nicht die komplette Zeit über hochgesteckt, sonst wäre sie ja tatsächlich nutzlos. Ich finde, sie wirkt einfach wahnsinnig schön wenn man in die Kirche reinläuft und beim Fotoshooting. Erst für die Feier steckt man sie hoch.
Und was das schmutzig werden angeht: Das wird sie ja nur von unten, das sieht man nicht. Das Kleid wird ohnehin nicht komplett sauber bleiben, in der Regel ist es ja so lang dass es den Boden berührt.

Zum Schleier: Ein bodenlanger hätte mich bei der Feier in der Tat gestört. Ich hatte ein Mittelding, meiner ging ca. bis zum Hintern. Das war die perfekte Variante für mich, er war schön lang aber hat trotzdem beim Feiern nicht gestört.
*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



10/08/2010 06:29:52

Dass das Kleid dreckig wird, kann man nicht vermeiden. Ich hatte nur eine Minischleppe, die ich auch nicht hochgesteckt hatte. Aber es war nicht nur die Schleppe schwarz, sondern auch der Saum im laufe des Tages und Abends. Die Reinigung bringt das ja normalerweise wieder raus. Also bei mir sieht man nix mehr.
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



11/08/2010 19:51:38

Ich hatte keinen Schleier, aber eine ziemlich lange Schleppe. Und der Knopf zum Hochstecken ist bei mir schon beim Einsteigen ins Auto vor der Haustür gerissen Zum Fotoshooting war das egal- da war sie eh die ganze Zeit unten und als wir dann bei der Location angekommen waren und die Glücksschmied-Zeremonie vorbei war, hat meine Mutter dann mit Sicherheitsnadeln alles festgesteckt. Also, die Idee mit dem zweiten Knopf ist wirklich eine gute Idee! Oder eine Schlaufe und ein Band zum Festbinden. Denn diese Knöfe sind leider nicht so stabil.

Zum Thema Schnäpse nochmal:
Bei uns war das Servicepersonal und die Wirtin eigentlich informiert, aber irgendwie ist das dann doch untergegangen. Wie gesagt, es war bei uns jetzt auch nicht das Problem, die wenigen Schnäpse, die ausgeschenkt wurden konnte man vernachlässigen. Aber ich kenne ein paar Leute, bei denen die Schnäpse wirklich die ganze Rechnung extrem in die Höhe getrieben haben
Auf der Karte standen auch nur die Sachen, die wir übernommen haben und nach dem Essen haben wir eine Runde gezahlt, aber es wurden noch mehr getrunken.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
dini13
Diamant-User



Beigetreten: 02/03/2010 15:06:21
Beiträge: 2439
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



12/08/2010 10:09:03

hm ok, ich will mega lange schleppe und mega langen schleier. und rausnehmen wil ich ihn auch nicht, das zerstört ja dann meine frisur. alles sehr schwierig!!
und das es schmutzig wird ist mir egal, dafür hab' ich es ja auch nur einmal an. sollte halt nur keiner auf dem schleier stehen und ich renn weiter....

Created by Wedding Favors
Blondie20
Diamant-User



Beigetreten: 18/01/2010 11:41:27
Beiträge: 1461
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



12/08/2010 10:19:35

prinzesschen wrote:
dini13 wrote:deshalb hätte ich gerne beides. der dj legt in den pausen auf (aber nicht der mit dem glitzer tuch!) und die band spielt so bis zwei und danach der dj. dann ist für jeden was dabei.


Wenn ich denn im Lotto gewonnen hätte wär das vielleicht eine Option, aber so als Normalsterblicher...



Also wir machen das so ähnlich.
Haben eine Band engagiert. Ich persönlich mag einfach lieber handgemachte Live-Musik. Diese Band wird allerdings nur bis ca. 2 oder 3 Uhr spielen. In den Pausen und danach wird der TZ meines Mannes auflegen. Er hat eine zeitlang nebenberuflich als DJ gearbeitet und wird das ganz gut hinkriegen
Dann stellt sich auch das Problem mit der verflogenen Partystimmung nicht.
Verkaufspixum:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5714230
BettyB
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2008 10:22:09
Beiträge: 466
Standort: Rhein-Main-Gebiet
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



12/08/2010 10:25:38

@Tigerlilli: Klettband ist ja auch genial, hab ich bisher noch nie gehört!

Es geht hier in diesem Thread ja auch nur um Tipps - keiner behauptet, dass man die Dinge so machen MUSS. Ich habe eben die Erfahrung mit dem Schleppenknopf gemacht - man will's den anderen ja nur einfacher machen. Und ich fand meine Schleppe auch nicht unnütz: in der Kirche, auf den Fotos und zu Beginn der Feier hatte ich sie die unten, zum Tanzen haben wir sie anschließend hochgesteckt, sonst hätten die Gäste (und ich) sie totgetrampelt

Und macht euch keine Hoffnung: wenn's nicht grad ein kurzes Kleid ist, wird's mit Sicherheit von unten schmutzig - kein Boden ist klinisch rein, vor der Kirche und beim Shooting erst recht nicht! Meine Schleppe sah von unten aus, als hätte ich damit den Boden gewischt - bei der Reinigung ist alles rausgegangen und das Kleid ist wieder wie im Originalzustand!


Vorbereitungen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4225815

Amateur & Fotografenbilder Hochzeit
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4400737
IchBins
Diamant-User



Beigetreten: 25/05/2008 22:11:02
Beiträge: 1409
Standort: in der Nähe von Rosenheim
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



13/08/2010 11:59:10

tina, welche band hattet ihr denn? schickst du mir mal den namen? vielen dank!

hat vielleicht noch jemand erfahrung mit dj im raum münchen??







Ideensammlung:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4359501
kleiner Drache
Diamant-User



Beigetreten: 24/08/2009 10:34:57
Beiträge: 2116
Standort: Bayern
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



27/03/2011 13:16:33

Habe den Thread als Sticky gesetzt.

Hier der Link zu dem Thread aus dem Forum "Just Married". In diesem Thread aber bitte nichts schreiben, sonst wird es zu unübersichtlich.
http://forum.weddix.de/forum/posts/list/29667.page
herbstbraut
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2008 22:49:40
Beiträge: 861
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



27/03/2011 21:27:39

Also, wichtigster Tipp - nicht versuchen, alles komplett durchzuplanen! Bleibt entspannt, auch wenn irgendetwas nicht 100% nach Plan läuft.

Im Nachhinein würde ich folgende Sachen anders machen:

1) DJ - war bei uns eine Katastrophe! War total unselbstständig und hat keine Stimmung verbreitet. Mussten ihm dann sagen, was er spielen soll - nachdem er - die Tanzfläche war mal wieder leer - "Bochum" von Grönemeyer gespielt hat!
Augen auf bei der Wahl - egal ob Band oder DJ! Hab später ganz tolle DJs bei anderen Hochzeiten erlebt, aber unserer war wirklich nicht das gelbe vom Ei.

2) Wir hatten ein fantastisches Menü (kein Büffet), was sich aber leider unglaublich in die Länge gezogen hat. Zwischen Hauptgang und Nachtisch mussten wir erst mal ne Pause einlegen, weil es einfach schon so spät war, und die Leute an den Tischen unruhig wurden.
Dadurch wurde das Mitternachtsbüffet (Käseplatte und Brot) kaum genutzt - zumal wir davor auch noch die Hochzeitstorte hatten. Also viel zu viel Essen geplant.

3) Getränke - wir hatten zwar eigentlich mit der Location die Getränke (Wein, Bier, Softdrinks, Verdauerli) abgestimmt, aber anscheinend hat ein Tisch weiterhin von dem Empfangsgetränk geordert, der Glas-weise recht teuer war. Also im Zweifelsfall vorher genau festlegen, was bestellt werden darf und was nicht. Ist aber natürlich immer ne Grad-Wanderung, ob man die Gäste einschränken will.

Ansonsten würde ich alles genau so machen!
Gaaaaaanz besonders wichtig: bequeme Schuhe und eine vernünftige Möglichkeit, die (sofern vorhanden) Schleppe hochzustecken.
Ich hatte meine Rainbows von 14:00 - 4:00 Uhr an und nicht einen Moment Probleme.

Was die Schleppe angeht - eine Freundin hat bei Ihrer Hochzeit die ganze Zeit beim Tanzen die Schleppe unter dem Arm gehalten, weil das Band nicht gehalten hat.
Sah nicht wirklich schön aus und war sicherlich auch für sie nicht bequem.
lustigemaus
Diamant-User


[Avatar]
Beigetreten: 29/09/2009 19:25:15
Beiträge: 1554
Standort: im schönen Land Brandenburg
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 08:32:15

Unsere Hochzeit war auch wunderschön und trotzdem habe ich einen wesentlichen Fehler gemacht;ich habe unseren Fotografen nicht lange genug engagiert.Also wenn ihr die Möglichkeit habt,dann laßt euch wenigstens bis Mitternacht vom Fotografen begleiten (vorausgesetzt ihr plant so lange bzw.noch länger zu feiern).Es haben zwar noch etliche Leute fotografiert,aber niemand hat so tolle Fotos gemacht,wie der Fotograf.
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4760150Dekorationen und Zubehör
Mein Kleid
Hochzeitsbilder im Fotografenbilder-Album PW auf Anfrage


seit 10.04.1998 verliebt
seit 08.06.2010 glücklich verheiratet


herbstbraut
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2008 22:49:40
Beiträge: 861
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 12:21:48

Ach ja, zum Thema Fotos noch mal:

wir hatten unsere Fotografin nur während der Trauung und anschließendem Fotoshooting.
Hat uns völlig gereicht, da mindestens vier Leute aus der näheren Family tolle Kameras hatten und entsprechende Bilder gemacht haben.
ABER ganz wichtig, überlegt Euch vorher, ob Ihr bestimmte (Gruppen)fotos haben wollt.

Ich hab im Nachhinein festgestellt, dass ich kein einziges Foto allein mit meiner Trauzeugin habe, was ich sehr schade finde.

Außerdem wichtig, wenn mehrere Leute auf einmal Fotos machen: einigt Euch, wer anfängt und lasst Sie nacheinander schießen. Ansonsten guckt jeder in ne andere Kamera.
Fine
Diamant-User



Beigetreten: 09/10/2009 13:01:33
Beiträge: 1177
Standort: bei köln
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 12:54:03

So meine Tipps :)

1. Geht nicht davon aus das selbst enge Verwante anstand haben. Wenn sich jemand nicht meldet dann fragt ob er nun kommt oder nicht.
Bei uns ist meine Cousine nicht gekommen. Ich habe sie täglich auf der Arbeit gesehen, kein Wiort das sie nicht kommt, sie wurde mehrmals von meiner Tante usw. angesprochen wie sie zur Feier kommt, was sie anzieht ect. dabei hat sie NIE gesagt sie käme nicht. Da mir ja alles erzählt wurde, hab ich das so interpretiert, das sie kommen, was für mich auch mehr als selbstverständlich gewesen wäre. Ich meine Sie ist zwar mehr als peinlich aufgefallen und hat ihren Vater bitter enttäuscht, aber ich ärger mich um die Kosten und die nutzlose warterei die ich meinen Gästen im Bus zumuten musste.

2. Eine Hochzeitsplanerin die ihr nicht kennt ist NUTZLOS!!! Ich hatte eine, ich wollte mir an meinem Tag keine Gedanken machen ob der Kuchen reicht, ob die Kelner funktionieren ect. Auch meine Mutter sollte mal einfach Feiern können.
Sicher haben wir durch Sie die Lokation,Essen und den Floristen bekommen, mehr aber auch nicht. Das hätte ich auch noch selbst geschafft. Am Tag selbst hat meine Mutter hinterm Kuchenbufett gestanden, weil die Kellner die Torten in rieeeesen Stücke geschnitten hatten und nach 10 Gästen schon abzusehen war das wir so nieeemals hinkämen. Zudem haben die auch ohne mit der Wimper zu zucken Kindern Stücke mit Alkohol gegeben.
Die Kellner waren lahm wie nur was, wurde auch nicht bemerkt. Mein Mann hat das dann regeln müssen. einige Gäste haben sogar andere Tische mitbedient weil es so langsam war.
Und sie war unmöglich gekleidet an dem Tag. Sie verschandelt soooo viele Fotos.
Zudem weiß ich nicht wo sie gewesen ist. Sie wurde mehrfachst gesucht und war verschwunden.
Also für mich niiiiemals wieder. Vielleicht sind wir aber auch einfach zu anspruchsvoll. Wir organiesieren regelmäßig große Feste und bei uns würde das niemals so ablaufen.

3. Schaut euch euer Hotel an! Wir sind mitten in der Nacht umhergeirrt und haben den Nachteingang gesucht, bzw. nicht den Schlitz für die Karten erkennen können um ins Hotel zu kommen. Nach dem eh schon etwas Pannenreichen Tag für meinen Geschmack, war das dann der letzte Kick und ich saß heulend irgendwo rum.

Dennoch war es ein schönder Tag, rückwirkend betrachtet. Ich belende oben genanntes einfach aus und hoffe es in ein paar Jahren ganz vergessen zu haben.

So nun was positives:

Wer nicht Angst davor hat gefilmt zu werden, holt euch einen Videofilmer! Der und die Fotografin warne das Beste was wir uns für diesen Tag denken können.

Bilder gucken ist ja schön und gut, aber einen Film sehen, zu sehen wie alle in der Kirche reagiert haben, Kleinigkeiten sehen, die man nicht mitbekommen hat, wirklich nochmal den Gottestdienst hören (ich hab eigentlich nur dümmlich gegrinst und nicht wirklich viel mitbekommen)... Hach

Das Geld dafür bereue ich nicht und werde ich niemals bereuen. Außerdem haben wir tolle Danksagungskarten gehabt mit einem 5 Minuten Film der Highlights des Tages, das kam sehrgut als Danke schön an :)
Wenns geht und jemand möchte kann ich da mal die Datei von versuchen hochzuladen.

Ich hatte ürbigens einen Kurzen und einen laaangen Schleier. Den Langen (ca. 2,50- 3 Meter) hab ich nur für die Kirche und ein paar Fotos getragen, den Kurzen den Ganzen Tag.
Ich hatte den langen under der Frisur festgesteckt sodass ich ihn entfernen konnte ohne das meiner Frisur etwas passierte.


}

}

Mein Kleid Passwort per PM

Vorbereitungen
bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 13:13:12

Fine wrote:
2. Eine Hochzeitsplanerin die ihr nicht kennt ist NUTZLOS!!! Ich hatte eine, ich wollte mir an meinem Tag keine Gedanken machen ob der Kuchen reicht, ob die Kelner funktionieren ect. Auch meine Mutter sollte mal einfach Feiern können.
Sicher haben wir durch Sie die Lokation,Essen und den Floristen bekommen, mehr aber auch nicht. Das hätte ich auch noch selbst geschafft. Am Tag selbst hat meine Mutter hinterm Kuchenbufett gestanden, weil die Kellner die Torten in rieeeesen Stücke geschnitten hatten und nach 10 Gästen schon abzusehen war das wir so nieeemals hinkämen. Zudem haben die auch ohne mit der Wimper zu zucken Kindern Stücke mit Alkohol gegeben.
Die Kellner waren lahm wie nur was, wurde auch nicht bemerkt. Mein Mann hat das dann regeln müssen. einige Gäste haben sogar andere Tische mitbedient weil es so langsam war.


Ich verstehe gar nicht, wozu genau die Dame gut war??? Ich persönlich würde davon ausgehen, dass die Location so organisiert ist, dass sie von alleine funktioniert.
Wir hatten 3 Kellner für 60 Leute und das lief alles wie am Schnürchen und zwar richtig schnell! Ich weiß gar nicht, was ne WP da hätte machen sollen???

Mit dem Video stimme ich zu: Ich hab grad am Wochende wieder reingeschaut, da ist echt eine tolle Erinnerung. Unsers war allerdings nicht professionell gemacht, ein Bekannter hat gefilmt und ich hab selbst geschnitten.
Fine
Diamant-User



Beigetreten: 09/10/2009 13:01:33
Beiträge: 1177
Standort: bei köln
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 13:46:54

@Bondgirl: Die WP hat sich auch um die Orga kümmern sollen, Caterer von Außen, zeitlich abstimmen, kontrolieren ob alles so da ist wie wir wollten (war übrigens auch nciht so, es fehlte etwas), sehen das der Kuchen eng wird. Die Location gab es noch nicht lange wir waren die 3 oder 4 Feier da, deswegen dachte ich das es nicht schlecht wäre wenn ich jemand mit Erfahrung dabei hab dem auffällt wenn etwas nicht läuft.

Sie sollte die eintreffenden Gäste begrüßen (einige waren nicht bei der Kirche und die sollten da nicht bei der Location dumm rumstehen sondern schon was zu trinken bekommen ect.)

Sie sollte die Kirche mitschauen die Kirchenhefte auf den Bänken verteilen, ist nicht passiert die wurden einfach verteilt sodass nicht jedes Paar eines hatte, sonder sämtliche Kinder, fremde Zuschauer usw. Ich hatte keines, meine Eltern nicht, die Schwiegereltern nicht, die Trauzeugen nicht usw.

Und das hatten wir immerhin alles so genau abgesprochen. Ich hatte deutlich gemacht, das ich an diesem Tag unterstüzung möchte und sie es so machen soll wie ich es gerne hätte.

Dann hatte meine Mutter am Abend extra Luftballons fertig gemacht die im Hof standen, die sollten dann alle zusammen losgelassen werden beim Gruppen foto. Schön das sie die Kinder damit hat spielen lassen. Nach 10 Minuten waren noch 2 Luftballons da. Die Eltern hätten sicher auch was sagen können, wenn man aber das Brautpaar begrüßt langnicht gesehene Familie begrüßt und den Platz sucht sind 10 Minuten mal schnell um. Die WP stand daneben und hat zugeschaut wie ein Ballon dem anderen nachsegelte.

Es ging halt noch um soviel mehr als bei der Lokation nach dem richtigen zu schauen.

Wie kann man Gäste die Geschnke einfach nur auf den Tisch abstellen lassen? Ich habe kein einziges Geschenk entgegen genommen. (Ich kann ja nachher schlecht sagen so nun wühlt bitte jeder seine Karte und sein Geschenk wieder hervor damit es überreischt werden kann) Das war auch anders abgesprochen.

Da ich fast keinen nutzen am Tag hatte, was also soll sie mir gebracht haben?

Sicher hatte ich nur Pech, aber für alle die sich eine WP holen, sollte klar sein das man seine Vorstellungen deutlich macht.
Ich denke auch das es genügen WP´s gibt bei denen das nicht passiert wäre.

Im nachhinein hätte ich lieber die genommen die etwas unprofessioneller gewirkt hat. Die war aber so auf den zweiten Blick noch mit dem Herzen dabei.


}

}

Mein Kleid Passwort per PM

Vorbereitungen
bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 14:07:21

Na gut, wenn die Location noch neu war... Bei einer Location die schon viele Feiern gemacht hat können das meiner Meinung nach auch alles die Kellner leisten. Manche Sachen gehören ja auch zum gesunden Menschenverstand, wie z.B. Tortenstücke nicht zu groß schneiden etc. Wobei wir das selbst in die Hand genommen haben

Manche Sachen kann man vielleicht auch unterschiedlich sehen. Ich hätte nicht gewollt, dass jeder Gast sein Geschenk überreicht. Einiges waren ja auch nur Umschläge, was soll man da sagen? Da wären wir nie zum Essen gekommen.

Aber es ist natürlich wichtig, dass alles so gemacht wird wie besprochen.

Luftballons hätte ich auch gern gehabt, wollte ich aber keinem aus der Familie aufbünden. Da wär eine WP natürlich praktisch, wenn's denn klappt.
Gut, bei den Aufgaben die in der Familie verteilt waren liefen auch 1-2 schief, aber die bekommen ja auch kein Geld dafür
Fine
Diamant-User



Beigetreten: 09/10/2009 13:01:33
Beiträge: 1177
Standort: bei köln
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



28/03/2011 14:31:21

genau, hätte ich nicht soviel Geld für die WP gezahlt, wäre ich auch sicher nicht so enttäuscht vom Tag gewesen. Da rechne ich mit Pannen, wenn ich aber alles abspreche und jemand wird dafür bezahlt das es so läuft wie ich mag, dann kann es nicht sein das soviel nicht geklappt hat.


}

}

Mein Kleid Passwort per PM

Vorbereitungen
kleiner Drache
Diamant-User



Beigetreten: 24/08/2009 10:34:57
Beiträge: 2116
Standort: Bayern
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



29/03/2011 20:36:06

Meine Tipps:

1. Plant nicht alles zu 100 % durch. Meistens gerät der Zeitplan noch vor dem 1. offiziellen Programmpunt durcheinander.

2. Nehmt euch Zeit für euch. Es ist eure Hochzeit und ganz wichtig, dass ihr euch wohlfühlt. Lasst euch nicht (zu viel) reinreden, aber nehmt Hilfe an.

3. Vergesst nicht die Sachen für den "Tag danach". Ich hatte meine Haarbürste und meinen Fön vergessen einzupacken und sah auch nach 3 Mal Haare waschen aus wie ein Igel.
metheara
Diamant-User



Beigetreten: 25/08/2009 18:35:48
Beiträge: 469
Standort: Saarbrücken,Germany
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



24/04/2011 21:27:43

So, dann gebe ich mal auch noch meine Senf dazu! Wir hatten eine recht kleine Hochzeit ca. 50 Gäste, weswegen wahrscheinlich auch viele der vorher beschriebenen Probleme bei uns einfach gar nicht erst aufgetaucht sind...

1. man kann am Hochzeitstag nicht alles selbst machen!
dazu hat man einfach gar keine Zeit! Wir dachten, dass wir das ja locker noch alles machen können.... mein armer Mann kam zu seiner eigenen Trauung zu spät, weil er mit seinem Trauzeugen (der dann im Endeffekt noch nicht mal sein Trauzeuge sein konnte, weil er das Auto parken musste) die Platten für den Sektempfang holen war... außerdem hat er den Sekt im Auto gehabt und war für den Brautstrauß zuständig... Der arme Kerl kam total verschwitzt zehn Minuten zu spät zu seiner eigenen Hochzeit! Was das mit der Braut macht, brauche ich euch ja nicht zu erklären! Außerdem hatte ich nicht anständig geklärt, wer sich um was ein bißchen kümmert... meine Bruder und seine Freundin haben sich selbstverständlich um den Sektempfang gekümmert, meine Mama hat jedem ein Freudentränentaschentuch in die Hand gedrückt und die Autoschleifen verteilt... zwei andere Freunde hatte sich um die Luftballonaktion gekümmert... allerdings alles, ohne dass wir es ihnen gesagt hatte! Klar, super dass es trotzdem geklappt hat, aber den Streß wünsche ich keinem an seiner Hochzeit... ich habe davon nicht so viel mitbekommen, aber meine Familie musste zwischendurch ganz schön springen und das war eigentlich das, was ich auf jeden Fall vermeiden wollte!

2. es kommt auf den Rahmen an!
Ich habe mir die Diskussion DJ vs. Band angeschaut. Ich fand manche Kommentare schon ganz schön hart! Wir hatten tatsächlich nur Musik vom Laptop und auch nie was anderes geplant... das wäre a) einfach zu teuer für uns geworden und b) wäre es nicht in unsere Wunschlocation reingegangen (kein Platz) und c) es hätte einfach nicht zu uns gepasst! Wir wollten eine gechillte Party mit Wohlfühlfaktor... das ist für die meisten nicht der richtige Rahmen für eine Hochzeit, aber ich finde man sollte sich da nicht reinreden lassen! Wir haben z.B. unsere Familien zum großen Teil nicht eingeladen (keine Onkel und Tanten, außer Paten, keine Cousins und Cousinen), das werden einige von euch vielleicht ganz schrecklich finden und zumindest in meiner Familie wurde das, nun ja, sagen wir mal, nicht gerade positiv aufgefasst... aber ich wollte einfach keine 200 Leute auf meiner Hochzeit, von denen ich 150 nie sehe und die auch wirklich nichts mit mir zu haben!

3. Lasst euch Zeit!
wir hatten eine sehr sehr lange Vorbereitungszeit und ich habe jeden Tag davon genossen! Nur deswegen gab es tolle Kleinigkeiten, die unsere Hochzeit für mich so besonders gemacht haben. Wenn ihr Spaß am basteln habt, macht soviel selbst wie nur irgendwie geht... bei mir war es echt so, das ich an der Hochzeitsfeier die Deko angeschaut habe und mir gedacht habe, das ist perfekt so! Und ich habe es gemacht! Das war ein wunderschönes Gefühl!

und das für mich aller aller wichtigste!
Ihr heiratet! Sonst keiner! Weder eure Familie noch eure Freunde haben das Recht, euch in die Hochzeitsfeier reinzureden, oder einfach irgendwas zu machen (es sei denn es sind Spiele oder so, da konnten alle machen, was sie wollten, da wollte ich auch nichts absprechen, aber das ist auch jedem selbst überlassen). Es geht keinen was an, welche Tortenfiguren ihr aussucht (war ja bei uns ein ganz heißes Thema), oder welche Blumen auf den Tisch kommen! Wenn ich in der Vorbereitungszeit Sätze, wie "an einer Hochzeit gehört sich aber das und das" gehört habe, bin ich echt in die Luft gegangen und habe jeden unmißverständlich klar gemacht, dass das unsere Hochzeit ist. Das gab zwar im Vorfeld ein bißchen Krieg, aber im Endeffekt hätte ich mich nur geärgert, wenn ich da immer nachgegeben hätte!

So und jetzt freut euch auf das wohl wunderschönste einmaligste Fest eures Lebens!!!




Vorbereitungen: http://picasaweb.google.com/metheara/Hochzeitsvorbereitungen#

zu verkaufen: http://picasaweb.google.com/metheara/ZuVerkaufen#

Hochzeitsbilder http://picasaweb.google.com/metheara/Hochzeitsbilder#
super_romantisch_:)
Diamant-User



Beigetreten: 27/03/2011 12:50:28
Beiträge: 162
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



25/04/2011 21:28:13

Also Leute, ich zähl jetzt ein bissl was auf, einfach, was mir so einfällt... Aber, ich übertreibe nicht!!! Das sind nur Dinge, die mir wirklich schon bei Hochzeiten passiert sind!!!

1. Ladet nur so viele Leute ein, die auch in eure Lokation passen und Sitzplätze haben!!! Ja, es können noch welche absagen, aber eben nur können, nicht müssen...

2. Wenn ihr im Hochsommer heiratet, dann schaut auch bitte darauf, dass ihr einen Raum habt, mit Klimaanlage, bzw. einen, der nicht zu heiß wird!!!

3. Wenn "Punkt 2" nicht der Fall ist und es die Möglichkeit gibt raus zu gehen, verbietet es euren Gästen nicht!!! Sondern schaut lieber an diesem Tag, dass die Feier einfach spontan nach draussen verlegt wird.

4. Entweder alle Geschenke auspacken, oder keines!!! Wirkt sonst echt unfreundlich!!!

5. Nach der Hochzeit müsst ihr euch bei allen Gästen bedanken, nicht nur bei einigen. Macht euch ne Liste, dann könnt ihr niemanden vergessen!!!!

6. Das Wetter ist nicht immer so, wie man das haben möchte, denkt an Sonnencreme/ Regenschirme.

7. Bei der Menue Planung, an Vegetarier, etc. denken!!!

8. Wenn ihr wollt, dass z.B. eure Trauzeugen die Gäste vor der Location empfangen, sie mit euch zusammen die Tanzfläche eröffnen, etc... Dann müsst ihr denen das auch im Vorfeld sagen!!!! Alles was man von anderen erwartet, müssen die auch wissen, das ist nicht selbstverständlich!!!!!

9. Wenn ihr ein Gästebuch habt, beauftragt jemanden im Vorfeld, der sich an diesem Tag um das Buch kümmert. Denn es gibt so viele, die dann nicht rein schreiben. Die denken sich dann, das mach ich später und vergessens... Oder das Buch geht verloren (sogar das hab ich schon erlebt... )

Ich weiß, dass sich jetzt alle denken, ach das ist doch selbstverständlich, ist es aber nicht!!!! Ich hab da eben leider schon viel erlebt...

Annatiger
Diamant-User



Beigetreten: 09/12/2007 21:35:20
Beiträge: 5336
Standort: auf der schönen schwäbischen Alb
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



25/04/2011 21:40:14

A propos Hochsommer:

beim Sektempfang neben Sekt und O-Saft eine Kiste Wasser nicht vergessen!
Ich war letztes Jahr bei großer Hitze auf einer Hochzeit- das gratulieren dauerte ewig und es gab kein Wasser. Irgendwann beppt einem dann die Zunge am Gaumen vom vielen puren O-Saft.

Ich war nicht die einzige die vergeblich nach einem Glas Wasser gefragt hatte...

bondgirl
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2009 13:24:17
Beiträge: 2092
Offline

Aw:Tipps für zukünftige Bräute!



25/04/2011 21:40:22

metheara wrote:
1. man kann am Hochzeitstag nicht alles selbst machen!
dazu hat man einfach gar keine Zeit! Wir dachten, dass wir das ja locker noch alles machen können.... mein armer Mann kam zu seiner eigenen Trauung zu spät, weil er mit seinem Trauzeugen (der dann im Endeffekt noch nicht mal sein Trauzeuge sein konnte, weil er das Auto parken musste) die Platten für den Sektempfang holen war... außerdem hat er den Sekt im Auto gehabt und war für den Brautstrauß zuständig... Der arme Kerl kam total verschwitzt zehn Minuten zu spät zu seiner eigenen Hochzeit! Was das mit der Braut macht, brauche ich euch ja nicht zu erklären! Außerdem hatte ich nicht anständig geklärt, wer sich um was ein bißchen kümmert... meine Bruder und seine Freundin haben sich selbstverständlich um den Sektempfang gekümmert, meine Mama hat jedem ein Freudentränentaschentuch in die Hand gedrückt und die Autoschleifen verteilt... zwei andere Freunde hatte sich um die Luftballonaktion gekümmert... allerdings alles, ohne dass wir es ihnen gesagt hatte! Klar, super dass es trotzdem geklappt hat, aber den Streß wünsche ich keinem an seiner Hochzeit... ich habe davon nicht so viel mitbekommen, aber meine Familie musste zwischendurch ganz schön springen und das war eigentlich das, was ich auf jeden Fall vermeiden wollte!


Ich hatte einen chronologischen Zeitplan erstellt. Daneben hatte ich jeweils vermerkt, wer dabei welche Aufgaben übernehmen soll. z.B. 15 Uhr Kirche. Person a Kirchenhefte austeilen, Person b Wedding Bubbles verteilen, Person c Sekt ausschenken. Den hab ich mehrfach ausgedruckt und an alle zuständigen Personen verteilt und die für ihn zutreffenden Aufgaben jeweils farbig markiert.
Klar, es kann auch ohne gehen, aber mir war das so lieber. Trotzdem gab's Pannen, denn bekanntlich hören Männer ja selten zu

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge


Forum-Index
»Hochzeitsorganisation