Hochzeitsforum - Just Married

Die Hochzeit ist erst der Anfang! In dem Hochzeit Forum konnen frisch verheiratete Paare uber ihre ersten gemeinsamen

Die Hochzeit ist erst der Anfang! In dem Hochzeit Forum konnen frisch verheiratete Paare uber ihre ersten gemeinsamen Schritte und Erfahrungen berichten. Die erste gemeinsame Wohnung, das erste Hochzeitsjubilaum oder die charmanten Marotten des Ehepartners, teilen Sie es!

... less

Forum-Index » Just Married
AUTOR BEITRAG
Heidi28
Gold-User



Beigetreten: 21/08/2002 10:09:20
Beiträge: 70
Offline

HIIILFE!!!! - ernste Ehekrise!!!




13/10/2003 15:12:48

Hallo Ihr Lieben!

So, nun sind wir schon drei Monate verheiratet und eigentlich könnte alles so toll sein… Leider trübt ein heftiger Krach unser junges Eheglück und ich hätte gerne von Euch einen Rat. Ich bin nämlich der festen Überzeugung, dass Ihr mir irgendwie helfen könnt!!! ??? ???

Also, wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich Anfang des Jahres meine 2. Staatsprüfung gemacht und bin jetzt Lehrerin. Mit meinen 10 Mitreferendaren vom Studienseminar treffe ich mich ca. alle 2 Monate – mal in einer Kneipe, mal privat bei jemandem. Leider gibt es dabei jemanden, der ein total rotes Tuch für meinen Schatz ist. Er kann ihn überhaupt nicht leiden, ist eifersüchtig oooohne Ende und hätte mich auch fast gezwungen, ihn von unserer Hochzeit auszuladen, zu der ALLE Referendare (Frauen und Männer!!!) eingeladen waren… Wir haben wegen meines Kollegen schon soooo oft gestritten, es ist kaum zu glauben. Ich möchte aber auch nicht auf ihn verzichten und den Kontakt abbrechen, nur, weil Ralf ihn nicht leiden kann…

Das wirklich Schlimme an der Sache ist, dass mein Mann sich total in die Sache reinsteigert, obwohl er dazu GAR KEINEN Grund hat. Mein Kollege ist nett, okay, aber als Mann für mich ehrlich vollkommen uninteressant. Mein Schatz lässt sich davon aber leider nicht überzeugen, was mich vor folgendes Problem stellt:

Am Freitag treffen wir uns seit langer Zeit mal wieder, dieses Mal bei jemandem, der über eineinhalb Stunden weit von uns entfernt wohnt. Da ich nachts nicht so gerne Auto fahre und in diesem Fall die Strecke über lauter unübersichtliche Landstraßen geht, wollte ich VIELLEICHT !!!! zum ersten Mal, wie alle anderen übrigens auch, dort schlafen: Frauen und Männer getrennt. Nachdem mein Mann mich nun nicht davon überzeugen konnte, dass er mich bringt und abholt (das haben meine Eltern auch schon immer so gemacht – wie peinlich!!!), ist er gestern total ausgerastet und meinte: Wenn Du am Freitag um Mitternacht nicht zu Hause bist, kannst Du ausziehen!

:'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Ich weiß nicht, was er sich zusammenreimt, vermutlich irgendetwas mit Gruppensex oder sonst was – völlig abwegig jedenfalls. Aber was soll ich denn jetzt bloß machen? Nachgeben will ich auf keinen Fall, das habe ich schon ein Mal Ende Mai getan und deshalb meine eigene Abschlussfeier verpasst!!! Auf Streit habe ich auch keine Lust, mir graut schon richtig vor heute Abend. Ralf lässt sich aber auch überhaupt auf nichts ein, er ist sauer, hat schon von Haushaltskonto auflösen gesprochen (heute nacht um 3.30 Uhr übrigens!!!).

Hilfe, was soll ich bloß machen?  ??? ??? ???

Bitte, bitte, Ihr wißt doch sicherlich Rat!

Eure verzweifelte Heidi  :-/
LG, Heidi
Menolly
Silber-User



Beigetreten: 07/05/2003 12:49:08
Beiträge: 34
Standort: Unterhaching
Offline

re: HIIILFE!!!! - ernste Ehekrise!!!




13/10/2003 15:40:07

Oh weh, das ist ja schon eine ganz verfahrene Sache und die Emotionen sicher schon bei Euch beiden am Überkochen. Ich weiß auch gar nicht, was ich so raten kann, will es aber mal versuchen.
Ich denke, das Wichtigste ist, das Ihr das ganze möglichst rational angeht. Dein Ralf scheint da ja völlig verunsichert zu sein, dass er so extrem reagiert. Und ich könnte mir nach Deiner Beschreibung vorstellen, dass er sich da richtig reinsteigert. Gibt es den jemanden, dem er vertraut, der da vermitteln könnte? Es könnte sein, dass ihn ein 'Außenstehender' jetzt eher erreicht. Bei uns in der Schule (bin auch Lehrerin) haben wir ja die Mediatoren (Streitschlichter).
Und vielleicht könnt Ihr gemeinsam auch herausfinden, wovor er solche Angst hat. Du hast ihn ja schließlich geheiratet und das sollte eigentlich der größte Liebesbeweis sein.
Versuch auf ihn einzugehen und Kompromisse zu schließen. Lass Dich aber auch nicht unterdrücken oder gar schikanieren! Ein bißchen Vertrauen muss er schon in DIch haben!

Ich hoffe, das klingt jetzt nicht total konfus und hilft Dir weiter!
Und jetzt fühl Dich noch ganz fest gedrückt! Das bekommt Ihr mit etwas Hilfe sicher wieder hin.
Bibs
Diamant-User



Beigetreten: 04/02/2003 10:57:30
Beiträge: 119
Standort: Krefeld
Offline

re: HIIILFE!!!! - ernste Ehekrise!!!




13/10/2003 15:49:58

Liebe Heidi,

puh, das hört sich ja gar nicht gut an.  
:-[

Vor allem finde ich, das bei Streitigkeiten, die sich ums Thema Eifersucht drehen, so schwer Lösungen zu finden sind, die für beide akzeptabel sind. Da muss fast immer einer einfach zurück stecken.     ::)

Irgendwie will Dein Mann anscheinend unbedingt das glauben, was er will und läßt sich überhaupt gar nicht von seinem Glauben abbringen. Er will sich offenbar nicht eingestehen, das er wohl im Unrecht ist und schlägt deswegen um sich. (Und "droht" Dir quasi mit irgendwelchen Konsequenzen wie Kassenauflösung)

Aber ich frage mich gerade, wie Dein Mann denn zu der Eifersucht über gerade diesen Kollegen gekommen ist ?! Ich denke, das er doch nicht irgendwann willkürlich und plötzlich etwas gegen ihn hatte. Gibt es da eine Vorgeschichte ? Hast Du vielleicht mal eine Zeit lang besonders viel und oft über diesen Kollegen gesprochen ? Hast Du irgendwelche Dinge erwähnt, die Du an ihm toll findest ? Verstehst Du, was ich meine ? Ist dieser Kollege gebunden oder nicht ?

Ich denke, das durch solche Dinge vielleicht bei Deinem Mann die Alarmglocken geklingelt haben. Zumindest würden diese umgekehrt bei mir zu diesem Thema klingeln. Ich denke das gerade viele Männer einfach "keinen Gott neben sich" dulden. Mein Mann ist da auch nicht anders. Er ist da auch super empfindlich, wenn ich mal ein bisschen zuviel über einen Arbeitskollegen oder Bekannten von mir erzähle.   :o Gott sei Dank gab es da bisher noch nie wirklichen Krach bei uns.  

Ich würde Dir so gerne einen richtig konkreten Ratschlag geben, um das Problem zu lösen. Aber ich denke, den gibt es nicht wirklich. Ausserdem fehlt mir dazu ein bisschen Hintergrundwissen. Ansonsten denke ich, das auch hier wieder mal einfach ein ruhiges, ausführliches Gespräch über das Thema helfen kann. Zeige und sage Deinem Mann wie sehr Du ihn liebst. Und das Du ihn geheiratet hast, weil Du genau IHN willst und niemanden anderen ! Aber mache ihm auch klar, das er nicht verlangen kann, das Du in allen Bereichen Deines Lebens einen Teil Selbstständigkeit aufgeben sollst, gerade was den Beruf angeht. Erkläre ihm die Konsequenzen dabei. Er will doch nicht das Du Deine gesamte ursprüngliche Persönlichkeit aufgibst. Wo das meistens hinführt (Unzufriedenheit bis zum Ausbruch aus der Ehe irgendwann) wird er doch nachvollziehen können.

Versuche, ihm keine Vorwürfe zu machen. Auch wenn Du eher im Recht bist bei der Sache würde ich mich an Deiner Stelle so verhalten als würde mich eine gewisse Mitschuld an der Eifersucht treffen. Bitte nicht falsch verstehen. Männer stellen sehr oft auf stur, wenn man ihnen Vorwürfe macht. Versuche es auf die diplomatische Weise und frage ihn, ob es an Deinem Verhalten liegt, das er so eifersüchtig ist. Ob Du ihm nicht genug gezeigt hast, wie viel er Dir bedeutet. Natürlich sollst Du Dich nicht unterwerfen, aber Männer brauchen ab und zu mal so ein bisschen Honig um den Bart.  

Ich hoffe, das was ich hier nun geschrieben habe ist nicht allzu schwer zu verstehen. Leider weiss ich gerade nicht, wie ich es sonst ausdrücken soll.

Aber vielleicht konnte ich Dir eine kleine Anregung geben.

Fühl Dich gedrückt, liebe Heidi, und halte uns auf dem Laufenden,

Deine
Andrea