Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Butterfly2014
Newcomer



Beigetreten: 03/08/2013 08:52:30
Beiträge: 1
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 09:06:29

Hallo ihr Lieben,

Mein Schatz und ich heiraten am 4.4.14 standesamtlich und zwei Tage später kirchlich.
Nun gibt es etwas, was mir ein wenig Kopfzerbrechen bereitet.

Ich habe einen leiblichen Vater und einen Stiefvater. Wobei ich zu beiden ein super Verhältnis habe. Beide sind immer für mich da, wenn ich sie brauche, wenn auch auf ganz unterschiedliche weise.

Beide wären sicher nicht böse, wenn der andere die brautübergabe übernehmen würde.

Meint ihr ich kann zwei übergaben machen? Eine beim standesamt und eine in der Kirche...?

Ich weiß gar nicht ob es beim standesamt eine gibt?
TrauMaeuschen
Diamant-User



Beigetreten: 11/01/2013 13:50:58
Beiträge: 502
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 11:00:45

Ich würde jetzt mal ganz vorsichtig sagen ja. Ich würde vorher aber das mit dem Standesbeamten besprechen, dass ihr das machen wollt. Kommt ja auch immer auf dessen Ansicht an, wie das Ganze abläuft.

Könntest dir ja auch Alternativen überlegen. Beispielsweise, dass dich einer zur Kirche schafft, da an den andren Vater übergibt und der dich dann wieder an deinen Mann. Oder eine kleine Zeremonie oder Rede (muss ja nicht in der Kirche sein, kann ja hinterher auf der Party stattfinden) in die du beide einbindest.
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 14:42:27

Beim Standesamt habe ich noch nie gehört oder gesehen, dass der Vater oder wer auch immer die Braut "übergibt". Ich würde es auch für ziemlich bescheuert halten und mich nicht wundern, wenn der Standesbeamte sagt, für solche Riten ist da nicht der passende Rahmen.

Bei der Kirche kommt es auch gar nicht so selten vor, dass der Pastor sowas nicht zulässt mit dem Argument, dass es erstens eine Unsitte aus Amerika ist, aber keineswegs hier als Tradition verankert ist. Und zweitens ist die Braut kein Besitz wie eine Kuh oder Sau, die von der Hand des Vaters in die Hand des Bräutigams übergeben wird - diese Grundannahme steckt nämlich letztlich dahinter.

Wenn du dich natürlich gern als ein Stück Vieh, das den Besitzer wechselt, sehen möchtest, kannst du dich ja auch von beiden Vätern aushändigen lassen.

September_Braut
Platin-User



Beigetreten: 02/08/2013 22:05:03
Beiträge: 82
Standort: Hamburg
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 16:43:27

Ich finde die Idee schön und es würden sich bestimmt auch beide "Väter" darüber freuen, beispielsweise wenn der leibliche Vater ganz klassisch in der Kirche die Braut übergibt und Dein Stiefpapa Dich im Standesamt zu Deinem Platz geleitet!

Ich selbst habe immer davon geträumt, dass mein Papa mich eines Tages zum Altar führt. Aber 1. kommt es anders und 2. als man denkt da ich nun gar nicht kirchlich sondern nur standesamtlich heirate, habe ich meinen Papa gefragt, ob er mich zu meinem Platz im Standesamt geleiten würde. Es sind zwar nur ein paar Meter und sicherlich ist es nicht so feierlich wie in der Kirche (unser Standesamt ist dafür wenigstens in einem Schloss!), aber mir ist es schon wichtig, dass ich als letztes mit meinem Papa zusammen den Raum betrete.

Einige Standesämter sind da recht flexibel, wir dürfen beispielsweise auch Musik spielen und der eigentlich "bürokratische Akt" wird durch persönliche Worte an das Brautpaar ein wenig aufgehübscht.

Sprich Euren Standesbeamten doch einfach mal an, inwieweit das bei Euch möglich ist!

Warum sollte man eine standesamtliche Trauung nicht auch schön und nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten dürfen???? Sicherlich - uns wurde gesagt, dass die "Termine" im 30 Minuten Takt sind, aber ich zumindest freue mich auf eine kurze, schöne und persönliche standesamtliche Trauung!!!!

Liebe Grüße!



nischen1986
Diamant-User



Beigetreten: 26/11/2012 12:46:14
Beiträge: 148
Standort: Saarwellingen
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 19:39:24

Also Ex-Trauzeugin, ich finde deine Wortwahl ziemlich heftig! Du scheinst so etwas nicht zu möchten, aber für andere hat das eine besondere Bedeutung. Für meinen Papa ist es so, dass er seine Tochter nun einem anderen Mann anvertraut. Da geht's nicht um ein Vieh, sondern um seinen größten Schatz! Früher hatte es sicherlich eine andere Bedeutung, aber heute ist das doch nicht mehr so und schon gar nicht, wenn sich die Braut selbst das wünscht.

Meine Schwester wurde damals von ihrem leiblichen Vater ins Standesamt geführt. Das war dort auch durchaus üblich. Dazu lief dann auch Musik, die die beiden sich ausgesucht haben. im übrigen lief die Musik über die extra für solche Anlässe installierte Anlage. Am besten fragst du dort mal. Ich kann deinen Wunsch durchaus verstehen und finde den Gedanken sehr gut von dir.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 03/08/2013 19:45:15 Uhr

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6776990

Basteltutorials (ohne PW):

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6796068






ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 20:20:30

nischen1986 wrote: Für meinen Papa ist es so, dass er seine Tochter nun einem anderen Mann anvertraut. Da geht's nicht um ein Vieh, sondern um seinen größten Schatz!


Tja, und ein "Schatz" ist etwas, was man besitzt. Bisher "besaß" demnach dein Vater diesen Schatz, und jetzt wird dieser Besitz an einen anderen übergeben, das sagst du selbst.
Tut mir leid, aber wie kannst du dich da nicht wie ein Ding fühlen, über das von anderen verfügt wird?

Du drückst den gleichen Sachverhalt wie ich aus, nur mit rosarot-romantischen Phrasen. Ja, mein Vokabular ist drastisch - mit Absicht!
Die Analogie zum Vieh ist übrigens nicht meine Idee allein. Ich habe auch schon einen Pastor sagen hören, in seiner Kirche werden keine Frauen "übergeben" - seine Kirche sei nicht der Viehmarkt .

Ich denke, du bist eine junge Frau im 21. Jahrhundert, die wahrscheinlich ihr eigenes Geld verdient, gut ausgebildet ist und durchaus in der Lage, für sich selbst zu sorgen und eigene Entscheidungen zu treffen. Warum solltet so eine Frau sich wünschen, wie ein unmündiges Ding behandelt zu werden? Wünschst du dir die Zeiten zurück, wo Frauen nichts zu melden hatten und "verheiratet wurden"?

Gerade bei gedankenlos nachgemachten "Traditionen" schadet es meiner Meinung nach durchaus nicht, einmal offensiv anzusprechen und zu thematisieren, was eigentlich dahinter steckt.

Fidelia
Diamant-User



Beigetreten: 01/06/2013 03:01:24
Beiträge: 139
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 20:49:13

@ex-trauzeugin:
Wenn du schon auf dem Thema Viehmarkt beharrst:
Heisst es nicht auch "Jedem Tierchen sein Pläsierchen"?!!?
Dies wird übersetzt mit "jeder, wie er will; jeder soll sein Vergnügen haben".

Also sieh du weiterhin die Bräute, die die Übergabe durch ihren Vater an den zukünftigen Ehemann möchten, als Vieh an und hör jetzt auf die hier geäußerten Herzenswünsche zu torpedieren.

Friedlichen Abend rundum



http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6876897

PW auf Anfrage

nischen1986
Diamant-User



Beigetreten: 26/11/2012 12:46:14
Beiträge: 148
Standort: Saarwellingen
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



03/08/2013 22:01:55

Naja...
Ich freu mich jedenfalls darauf. Und vor allem freue ich mich, dass mein Papa in diesem so wichtigen Moment ganz nah bei mir ist.
Warum auch immer du so krass auf dieses Thema reagierst, weiß ich nicht. Aber ich glaube, es ist fehl am Platz andere Bräute, für die es eine Herzenssache ist, so runter zu machen.

Ich wünsche dir einen sonnigen Sonntag.
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6776990

Basteltutorials (ohne PW):

http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6796068






eve_jk
Diamant-User



Beigetreten: 13/06/2013 12:56:34
Beiträge: 176
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



04/08/2013 13:09:45

@ex-trauzeugin: puhhhh... mir ist das in einem anderem Thread schon aufgefallen das manchmal deine Wortwahl echt etwas sehr barsch ist. Warum auch immer, aber nun gut jeder wie er möchte nech!


Ich habe meinen Vater auch gebeten mich in die Kirche zu führen, da er mir sehr wichtig ist. Und ich habe als letztes an eine Viehübergabe gedacht oder sonst irgendwie in diese Richtung.
Mein Vater ist der einzige aus meiner leiblichen Familie der mir geblieben ist und bei ihm fühle ich mich sehr sicher und geborgen und freue mich sehr darauf, dass ich mit ihm den Weg in die Kirche gemeinsam gehe.
Denn nur er kann mir in dem Moment die innere Ruhe geben, egal in was für einem Zusammenhang das für andere stehen mag.
ICH möchte das und wenn ein Pastor so etwas zu mir gesagt hätte, hätte ich ihn gefragt ob er noch alle Tassen im Schrank hat.

Nun aber zum eigentlichen Thema, ich kann mir gut vorstellen das du da ziemlich gespalten bist und nicht so Recht weißt wie das nun am Besten geregelt werden kann, würde mir nicht anders gehen, aber ich denke das vielleicht der eine Part dich zur Kirche bringt und dich dein leiblicher Part dann übernimmt ist glaube ich eine gute Lösung. So würde ich es vielleicht handhaben.
Du kannst dich glücklich schätzen, dass du zu beiden ein super Verhältnis hast. Und wenn du sagst,dass egal für was du dich entscheidest,die Beiden damit einverstanden sind, dann lass dein Bauchgefühl entscheiden.
Mein Pixum http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6822759

PW per PM
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



04/08/2013 16:31:07

Unsere liebe ex-trauzeugin versucht ja nur wieder nüchtern darzustellen was die Bedeutung hinter verschiedenen Ritualen ist.

Ich setze in diesem Zuge meine rosarote Brille gerne wieder an und werde mich ebenfalls viehgleich von meinem Vater zum Altar führen lassen.
Vielleicht verdeutliche ich das ganze einfach noch und lass mich an einem langen Seil führen während mein Vater sich von meinem Zukünftigen Geld geben lässt und im Anschluss die Ware übergibt
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Fidelia
Diamant-User



Beigetreten: 01/06/2013 03:01:24
Beiträge: 139
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



04/08/2013 19:25:05

@ Die-Laura: Na, dann möcht ich hoffen, dass du dir sämtliche Strohhalme aus dem Haar hast bürsten lassen und dir anstatt "Ja" weder "Muh" noch "Määh" über die Lippen kommt

@butterfly2014: Und wenn beide Väter dich gemeinsam zum Altar begleiten? Verstehen sie sich untereinander gut genug? Oder ists too much? Hab genau das gegenteilige Problem: habe keinen Vater mehr ...gar nicht so einfach einen zu ersetzen oder gleich zwei unterzubringen
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6876897

PW auf Anfrage

Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



05/08/2013 07:21:26

Mädels, es mag ja sein, dass ex-trauzeugin sich da sehr krass ausdrückt. Aber so ist es nun mal mit den tollen Traditionen: Sie schließen auf einen sehr, sehr unromantischen Brauch aus vergangenen Zeiten zurück, der leider mit der jetzigen rosarotenromantischen-Brautwelt so gar nix zu tun hat. Ist nun mal so, ob ihr das nun wahrhaben möchtet oder eben nicht Ich könnte jetzt anfangen, alle möglichen aufzuzählen, aber das hat ja mit dem Thema nix zu tun
Dennoch: Früher war das tatsächlich eine Sachübergabe. Der Vater hat seine Tochter nun dem rechtmäßigen Besitzer, also dem künftigen Ehemann übergeben. Da war nix mit Romantik oder 'das letzte Mal führt er sie an den Altar' - nix da. Das war schlicht und einfach eine Sachübergabe.
Und genau das würde auch ein Pastor sagen: Nämlich die Tatsachen. Wie gesagt: Mag nicht in das Denken der Brautwelt passen, aber so isses nun mal einfach. Brauch man nix beschönigen. Aber das ist nicht die einzige Tradition, bei der sich einfach das Schönste rausgepickt wird und so umgemogelt wird, dass es einem passt.

Zum Thema:
@Butterfly
Ich denke, dass es sowohl auf den Pastor als auch auf den Standesbeamten ankommt. Es gibt nämlich solche und solche.
Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



05/08/2013 07:48:54

Klar geht diese Tradition auf ein ritual zurück welches heute nun wirklich nicht mehr angemessen ist und ich versteh jeden der sich dagegen wehrt. Aber das kann man auch sachlich schildern und sagen meins wärs nicht
Ich finds schön als Geste, dass bisher mein Papa mich begleitet hat, mich beschützt hat und sich auch oft noch um mich bekümmert hat und mich dann in die Hände meines Mannes übergibt damit dieser nun schwerpunktmässig diese Aufgabe übernimmt. Und ja ich habe mein eigenes Geld, mehrere Jobs, kann auf mich selbst aufpassen und überhaupt bin ich eine Frau des 21. Jahrhunderts aber trotzdem ist das finde ich eine schöne Geste die den Vater einbezieht. Klar man kann auch anderes machen aber manchen ist das nunmal wichtig und dann sollen sie das auch tun
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



05/08/2013 08:04:41

Stimmt, das hab ich vergessen zu sagen: "Meins wärs nicht"

Ich mein, ich bin ja kein unromantischer Klotz. Ich finde die Situation, so wie die Tzindi sie schildert, ja ansich ganz schön, auch mit den Erklärungen. Aber wie gesagt: Ich bin halt viel zu sehr Realist, als dass ich den Ursprung dessen irgendwie wegbeamen könnte. Wobei das natürlich auch mit dem fehlenden Vater zusammenhängen mag, okay
Aber so geht es mir auch mit Brautentführungen etc.. Ich bin da einfach irgendwie seltsam
julia-h
Diamant-User



Beigetreten: 17/07/2012 11:40:23
Beiträge: 674
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



05/08/2013 10:45:50

Die-laura wrote:Unsere liebe ex-trauzeugin versucht ja nur wieder nüchtern darzustellen was die Bedeutung hinter verschiedenen Ritualen ist.

Ich setze in diesem Zuge meine rosarote Brille gerne wieder an und werde mich ebenfalls viehgleich von meinem Vater zum Altar führen lassen.
Vielleicht verdeutliche ich das ganze einfach noch und lass mich an einem langen Seil führen während mein Vater sich von meinem Zukünftigen Geld geben lässt und im Anschluss die Ware übergibt


Ich stelle mir gerade vor, wie dein Verlobter nachschaut, ob noch alle Zähne da sind oder wie man das auf einem Pferdemarkt auch immer macht.

Ich würde auch nicht mit meinem Vater einziehen wollen. Ich wohne schon seit über zehn Jahren nicht mehr zuhause. Stehe also schon so lange auf eigenen Füßen. Ich würde vielleicht alleine zum Altar oder was auch immer los marschieren und mit meinem Verlobten zusammen raus, so als Zeichen, dass ich mein Leben nicht mehr alleine meistern muss, sondern jetzt jemanden an meiner Seite habe.

zurück zum Thema: Einfach mal mit den entsprechenden Leuten reden. Vielleicht ist das ja möglich, dass der eine dich zum Standesamt führt und der andere zur Kirche.


http://pinterest.com/ciriana/inspirationen-zur-hochzeit/

Mein Pixum
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



05/08/2013 11:25:36

**Kopfkino**

@Butterfly
Ich hab mal ne ganz komische Idee... Was hältst du denn davon, wenn du praktisch mit beiden Vätern ins Foyer ziehst, und sie dich dann einfach beide an deinen Bräutigam übergeben und du dann mit deinem Bräutigam einziehst? Ist mir nur so in den Kopf gekommen. Keine Ahnung, ob das überhaupt so geht.
Ich hätte in deiner Situation trotzdem so ein bisschen Angst, dass ich einen vor den Kopf stoße, wenn du wirklich so eine tolle Bindung zu beiden hast.

Bezüglich der Idee bei dem Standesamt: Ich würde hier auch nochmal auf die örtlichen Gegebenheiten schauen. Unser Trauzimmer war beispielsweise nicht sonderlich groß und da wäre gar nicht die Möglichkeit gegeben, dass man groß mit Tamtam einzieht. Oder wäre es vielleicht schon, hätte aber irgendwie doof ausgesehen...
JuniBraut2014
Bronze-User



Beigetreten: 30/07/2013 11:04:44
Beiträge: 17
Standort: Frankfurt
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



05/08/2013 11:30:06

wenn man darüber nachdenkt, wo diese Tradition herkommt, ist es natürlich etwas fraglich...
Meine romantische Ader möchte das aber trotz allem so und biegt sich die Tradition so hin, wie sie es braucht ich kann da gar nichts machen bei mir wird es wohl auch nur eine standesamtliche Trauung geben, und da finde ich den Gedanken sehr schön, dass mein Vater mich als letzt in den Raum an meinen Platz führt (wenn der Standesbeamte mitspielt).

Und nun zur eigentlichen Frage: ich finde es super, dass du beide mit einbeziehen möchtest. Ich persönlich würde mich von meinem leiblichen Vater in der Kirche begleiten lassen und vom Stiefvater ins Standesamt. Wenn der Standesbeamte das nicht zulässt: Stiefvater bringt dich zur Kirche und übergibt dich deinem leiblichen Vater. Mit beiden zusammen zum Altar schreiten finde ich etwas komisch...
September_Braut
Platin-User



Beigetreten: 02/08/2013 22:05:03
Beiträge: 82
Standort: Hamburg
Offline

"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



06/08/2013 08:57:49

Ich finde diese ganze Vieh-Diskussion und die damit verbundene Provokation am Thema vorbei, denn die Frage war ja nicht wie Brautübergaben generell gefunden werden, sondern wie man 2 Brautübergaben machen kann.

Ich schätze, dass hier ein paar hilfreiche Antworten zum Thema eingegangen sind und freue mich für die Braut, dass sie zu "beiden Papis" so ein gutes Verhältnis hat, dass beide sie an diesem Tag begleiten und ihr zur Seite stehen dürfen!


Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



06/08/2013 09:33:08

Naja, so ist es aber generell in einem Forum. Da geht es vom Hundersten ins Tausendste und seine Meinung wird geäußert.
Wobei ich auch denke, dass ein paar hilfreiche Antworten dabei waren, die da eben lauten: Unbedingt mit dem Standesbeamten und Pastor Rücksprache halten.

Finde es aber übrigens auch für die Braut echt schön, dass sie sich solche Gedanken macht. Vor allem für den Stiefpapa. Das ist sicherlich nicht alltäglich.
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



06/08/2013 16:48:12

Nalah, ich wusste, dass du mich verstehst

@ Septemberbraut: "am Thema vorbei, denn die Frage war ja nicht wie Brautübergaben generell gefunden werden, sondern wie man 2 Brautübergaben machen kann. "
Tja, aber wenn gefragt wird, wie kann ich am besten XY bewerkstelligen, muss man auch damit rechnen, zur Antwort zu bekommen "am besten gar nicht, weil...". Wie man generell damit rechnen muss, dass man auch Antworten bekommt, die einem nicht gefallen.

@ Cinderella: dass bisher mein Papa mich begleitet hat, mich beschützt hat und sich auch oft noch um mich bekümmert hat und mich dann in die Hände meines Mannes übergibt damit dieser nun schwerpunktmässig diese Aufgabe übernimmt.
Naja, der Ehemann als Aufpasser ist ja nun auch nicht gerade eine fortschrittliche Sichtweise...
Betrachtet sich eigentlich irgendeine Braut als diejenige, die die Aufgaben übernimmt, die früher die Mutter hatte? Warum übergibt dann die Mutti nicht mal vor dem Altar ihren Bubi an die Frau?
*Hermine*
Diamant-User



Beigetreten: 28/03/2011 16:07:30
Beiträge: 2217
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



06/08/2013 17:13:05

Bevor man sich lang und breit Gedanken über Sinn und Unsinn dieses Brauches macht sollte man einfach mit dem Pastor sprechen. Viele erlauben das nämlich nicht und dann sind alle Überlegungen dazu sowieso für die Katz!
Unser Pastor war nicht begeistert, aber indem wir gesagt haben dass wir die Idee hinter dem Brauch kennen haben und versichert haben bei uns wäre es nicht so, haben wir ihm den Wind aus den Segeln genommen.
Ich fands einfach ne nette Sache, egal was nun dahintersteckt. Man mag es für oberflächlich halten, aber egal. Genausowenig stand ja mein weißes Kleid für Jungfräulichkeit
Bei unserem Standesamt wäre das nicht möglich gewesen.


Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



07/08/2013 07:22:44

*Hermine* wrote:Genausowenig stand ja mein weißes Kleid für Jungfräulichkeit

Deswegen war meins ivoryfarben

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 07/08/2013 07:23:03 Uhr

Cinderella07
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2012 18:44:38
Beiträge: 523
Standort: Kassel
Offline

Aw:"2 Väter" - 2 Brautübergaben?



07/08/2013 08:29:43

Dann bin ich vielleicht nicht ganz fortschrittlich ist doch wurst.. Miss Schwarzer bin ich nicht. Ich werd zukünftig das Hauptgeld verdienen, ich kann Typen die mich nachts angreifen wollen mehr als abwehren, alles schon gehabt aber trotzdem sehe ich meinen Mann auch als auspasser und wenn es mir schlecht geht will ich nur in seine starken Arme und alles ist gut. Das meine ich damit und das finde ich vollkommen in Ordnung

Und übrigens das gibt es wirklich oft, dass die Mutter mit dem Bräutigam einzieht Grad erst wieder gesehen bei ner Hochzeit.

Und Nalah die Idee erst mit beiden einzuziehen und dann mit dem Bräutigam zusammen reinzugehen find ich super.

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation