Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Frage wegen Kiddis



22/11/2009 21:44:12

Hey Mädels.

Ich habe gerade den Fred gelesen wo es um die Einladung mit Kindern geht. Ich habe da eher das umgekehrte Problem:

Wie bringe ich es den Gästen schonend bei, dass sie ihre Kids zu Hause lassen? Was ich schon bei der letzten Planung dieses Jahr mitbekommen habe, find ich nämlich auch leicht mies, von unseren Leuten. Es ist nämlich so: Gibt von den Kiddis 3Die nen anderen Elternteil haben und 1 lebt auch gar nicht bei dem eingeladenen Elternteil. Und da seh ich mal gar nicht ein warum dann auch dieses Kind dabei sein muss?? Es sind ja alles noch seeehr kleine Kinder da wären dann nächstes Jahr grad mal 2 in der Grundschule. Da wir sehr wenig Gäste haben werden, wir sind grad bei 20Leuten auf der Liste, und selbst da versuchen wir noch den ein oder anderne zu hause zu lassen. Weil wir ja nur ein begrenztes Budget haben. Ich meine ich habe nicht´s gegen die Kinder, hatte wegen dem Thema auch schon Streit mit meiner Schwester, sie meinte ohne Kinder kommt sie nicht. Es ist wirklich nicht so das ich die Kinder nicht mag, ich liebe meine Neffen und die Nichte von meinem Männl hab ich auch richtig lieb, aber sie sind eben in nem Alter wo sie eben gerne mal "nerven". Ich will ja dann auch nicht das dann abends um 8 die Feier vorbei ist, weil dann alle mit ihren Kindern heim gehen. Kam ja auch schon der Satz in der Familie: Wenn die Kinder anfangen zu drängeln gehen wir eben dann. Hatte sowas ja schon zu meinem Geburtstag letztes Jahr. Der war dann auch um 9 vorbei weil´s Kind schon viel zu lange wach war, und ins Bett musste. Da sind natürlich dann auch alle gegangen.

Ich will sowas einfach nicht zur Hochzeit ich meine wenn wir vll 20Leute sind und dann dazu noch einige kleinkinder bzw kleinstkinder und wären ja dann nur 2 schon schulkinder...ich will einfach nicht das dann alle nach dem abendessen gehen, weil die Kiddis nerven.

Ich kenn ja auch meinen Neffen, er ist ein super liebes Kind, aber wenn etwas zu lange dauert kann er richtig nervig werden, wie jedes Kind halt. Hatte ihn fast die ganze Woche jetzt bei mir, und hab es eben wieder mitbekommen. Es sind eben Kinder. Aber wie gesagt, wir werden ja nicht so viele sein...und ich hab Angst das sich alles nur um die Kinder drehen wird. Weil wenn ich jetz schon von den Eltern höre dann gehen wir eben nach dem Abendessen. Da brauch man sie doch fast gar nicht einladen. Wäre ja dann die hälfte der Gäste die eher gehen wollen. Mein Wunsch wäre deshalb das man eben die Kiddis mal einen Tag unter kriegt. Ich weiß ja auch, das alle die Möglichkeit haben. Ich will doch das alle Spaß haben.

Ich hoffe wirklich das es jetzt nicht so rüber kommt als ob ich keine Kinder mag. Hoffentlich versteht ihr bissl mein Problem. Kann das glaube nicht sooo gut ausdrücken. Hab halt einfach Angst das ab abends die Feier vorbei sein wird.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:03:33

Vielleicht schreibst du dann einfach die Eingeladenen mit Namen an und lässt einfach die Namen der Kinder weg.

Liebe xx, Lieber xy..

wir laden euch beide....

deutlicher würd ichs nicht machen, sonst wirkts schon irgendwie ... nicht so nett...
Susanne2688
Diamant-User



Beigetreten: 30/10/2009 18:12:24
Beiträge: 211
Standort: Ilsenburg
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:09:51

Ich denke mal das die eltern auch so früher gehen, weil sich eltern einfach sorgen machen um ihr kind und es nicht wo anders übernachten lassen, gerade wenn sie noch so klein sind. Wenn die eltern dann nicht konsequent sagen das sie garnicht kommen, weil sie es vielleicht nicht unterbekommen. Schonend beibringen kann man das nicht, ich würde es auch doof finden wenn ich eins hätte. Du kannst nur mit den eltern reden und sie bitten ohne sie zu kommen, aber wer es mitbringen will und/oder muss kannst du dann nur ganz ausladen. Würde ich aber als eingeladener auch nicht soooo prickeld finden.




>
Created by Wedding Favors





Created by Wedding Favors
Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:18:33

Nee, nee die würden schon bleiben, ich weiß ja dass die ihre Kiddis schon mal über Nacht weg geben. Wenn sie sich zum Beispiel nen schönes WE machen wollen, dann haben die sofort jemanden der den/die Minis nimmt. Wie gesagt ein Kind lebt sogar bei dem anderen Elternteil, und ist immer nur am WE das Kind muss doch dann nicht extra für die Hochzeit abgeholt werden. Und die anderen Zwerge haben ja auch noch nen Elternteil. Sind ja die mit den ganz kleinen Kindern die sich von Vater/Mutter getrennt haben. Und da finde ich könnte das Kind auch mal dann bei Mama oder Papa bleiben. Ist ja sonst auch so, wenn die mal feiern wollen. Aber bei ner Hochzeit geht dann natürlich kein Weg rein das es da eben auch mal so wäre.

Felidae wenn ich das so schreibe meinst du die Botschaft kommt an? Eigentlich ist es ja dann eindeutig.

Ich will ja auch wirklich keinen wegen Kind ausladen. Aber wenn man schon nicht so viele Leute hat, dann ist es doch echt traurig wenn dann die hälfte nach dem Essen gehen will.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:18:57

Ich stimme Felidae zu...wir hatten das gleiche "Problem": Unsere Trauung war recht spät am Abend, danach waren wir in einer historischen Villa zum Feiern. Dort durften wir nur 2 Säle und den Flurbereich nutzen, alle anderen Räume durften nicht betreten werden, obwohl sie nicht abgeschlossen waren. Der Flur endete in einer Galerie, die mindestens 10 Meter nach unten führte . Für Kinder absolut ungeeignet, zumal das Geländer nicht ganz fest war und überall Museumsstücke herumstanden etc. Es gab auch keinen Platz, wo man Spielsachen oder ähnliches aufbauen konnte, geschweige denn einen Ort, wo man eine Matratze hinlegen könnte. Zudem wollten wir auch eine richtige Party feiern, das Buffett ging erst nach 20 Uhr los. Meine Freundinnen haben recht schnell gesagt, dass sie diesen Tag sowieso lieber ohne Kind feiern möchten, da die äußeren Bedingen denkbar ungünstig waren. Zwei Verwandte wollten aber unbedingt ihre Kinder (5 und 6)mitbringen.

Ich wollte es ihnen auch nicht verbieten, das finde ich irgendwie auch unpassend. Ich hatte im Vorfeld vorsichtig versucht, auf die ungünstigen Bedingungen hinzuweisen, das wurde aber abgeschmettert. Und es kam dann, wie ich befürchtet hatte: Beide Kinder waren schon ab 20 Uhr übermüdet und kreischten herum, tobten um die eng gestellten Tische, liefen dem Personal vor den Füßen rum, turnten an der Galerie, sprangen wie wild auf der Tanzfläche herum, einer mußte spucken, weil er heimlich Cola getrunken hatte und um 22 Uhr mußten beide Elternpaare entnervt den Heimweg antreten.

Aber mehr als empfehlen kann man das wohl nicht. Ich hatte sogar einen Babysitter organisiert, den aber beide Eltern nicht wollten...Mehr kann man da auch nicht machen. Man muß halt akzeptieren, dass einige Eltern mit ihren Kindern zusammenfeiern möchten und da keine Probleme sehen. Ich mag Kinder auch sehr gern, finde aber zu bestimmten Gelegenheiten müssen sie nicht zwingend mitkommen. Sie haben ja selbst nicht allzuviel davon.

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:21:04

Na ja, also ich hab ja überhaupt keine Anrede geschrieben, sondern im Prinzip bei der Adresse auf dem Umschlag "Familie xy"

Eigentlich sollte es eindeutig sein. Alles andere, wäre vielleicht besser in einem persöhnlichen Gespräch geklärt. Ich würde aber nicht "ausladen" sondern nur die, die du dabei haben willst "einladen", verstehst wie ich mein?

Wenns um die Sitzordnung zB geht, "Wo würdet ihr beide..." oder so?!?!?

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 22/11/2009 22:22:35 Uhr

Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:25:19

Wobei auch da Mißverständnisse entstehen können! Bei den Leuten, die erwachsene Kinder haben, hatte ich auch Familie XY draufgeschrieben, weil ich damit alle Familienmkitglieder meinte, bei Ehepaaren ohne Kinder hatte ich X&Y draufgeschrieben. Es wurde trotzdem mehrfach nachgefragt...

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Susanne2688
Diamant-User



Beigetreten: 30/10/2009 18:12:24
Beiträge: 211
Standort: Ilsenburg
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:27:25

Ich denke mal ehr das sich die leute auf den schlipps getretten fühlen könnten wenn man die kiddis auf die art und weise ausläd. Da läuft man wohl ehr gefahr das die eltern dann auch gleich mit weg bleiben.




>
Created by Wedding Favors





Created by Wedding Favors
Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:42:14

Ranunkelchen wrote:

Und es kam dann, wie ich befürchtet hatte: Beide Kinder waren schon ab 20 Uhr übermüdet und kreischten herum, tobten um die eng gestellten Tische, liefen dem Personal vor den Füßen rum, turnten an der Galerie, sprangen wie wild auf der Tanzfläche herum, einer mußte spucken, weil er heimlich Cola getrunken hatte und um 22 Uhr mußten beide Elternpaare entnervt den Heimweg antreten.

LG, Ranunkelchen


Vor solchen Szenen hab ich auch bammel. Ich weiß ja aber auch wie ich auf so etwas reagier, ich bin total genervt und zieh mich in ne Ecke zurück, und das muss man ja auf der eigenen Hochzeit nicht haben. Ich habe sogar schon fast Panik das mein Vater auf die Idee kommt meine Halbgeschwister mit zu bringen. Das macht er immer ungefragt, auch wenn ich ausdrücklich sag ich will die nicht sehen. Ich weiß ja jetzt schon wenn ich einen "Kindergeburtstag" anstelle einer Hochzeit habe braucht man mich die nächsten Tage liebe nicht ansprechen.

Ich habe ja auch gesagt gut wenn sie zum Kaffee da sind, und für abends ein Babysitter organisiert wird ist das total okay. Aber wir haben ja trotzdem keine Möglichkeit das irgendwer die Kinder bespaßt.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 22:50:23

Das ist echt ein sehr sensibles Thema...Einerseits finde ich, dass man auf seiner eigenen Hochzeit schon sagen darf "bitte ohne Kinder", weil es einfach nicht passt, andererseits kann man damit den Eltern auch ganz schön heftig zu nahe treten. Wie gesagt, ich hatte der einen Mutter auch unauffällig gesagt, dass es mit Kindern sehr ungünstig sei und da kam gleich "...ja, dann können wir halt nicht kommen!". Da hab ich natürlich lieber nichts mehr gesagt.

Das ist ja auch jeder anders, ich fühl mich dann als Gastgeber auch verantwortlich, wenn die Kinder in der gefährlichen Galerie herumturnen, ich möchte ja schließlich keinen Unfall auf meiner Hochzeit haben, andere Leute sind da vielleicht total entspannt.

Ich würde wirklich relativ eindeutig einladen (also nur die Eltern ansprechen) und dann bei Nachfragen sagen "Eigentlich ist das Fest ohne Kinder geplant, es kommen nur erwachsene Gäste und wir wollen die ganze Nacht feiern". Ein generelles Verbot finde ich da zu hart. Ich habe zwar selbst noch keine Kinder, aber ich stell mir vor, wenn sonst keine anderen Kinder mitgebracht werden und alle bis in die Nacht feiern wollen, fühle ich mich als Mutter bei der Begründung nicht auf den Schlips getreten. Ist ja was anderes, wenn die Feier nachmittags im Garten ist und das Brautpaar selbst Kinder hat, die anwesend sind. Das fände ich dann natürlich frech, die Kinder der Gäste nicht einzuladen.

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 23:03:20

Bei diesem Thema ist es ja auch so das die Leute total beleidigt sein können. Als ob man was ganz schreckliches verlangen würde. Wie gesagt selbst meine eigene Schwester sieht es überhaupt nicht ein. Als ich sie mal drauf angesprochen habe ist sie Wochenlang beleidigt gewesen und total ausgeflippt. Es wäre eine Frechheit, das man ohne Kinder einladen will. :-s

Meine Ma hatte dieses Jahr zu ihrem Geburtstag ohne Kinder eingeladen, Ende vom Lied war das sie mit uns alleine da saß, und ihre Freundinnen haben Wochenlang nicht mit ihr geredet. Nur weil sie ihnen gesagt hat sie möchte bei sich in der Wohnung nicht das alle ihre Kinder mitbringen, da wäre es ja ganz ausgeartet, sie hatte 12 Gäste eingeladen und es wären 9 oder 10 Kinder mit gekommen. Das wäre ein richtiger Kindergeburtstag geworden. Und so viel Platz dürften die wenigstens in einer Mietwohnung haben.

Ich weiß nicht warum die Eltern da so derb beleidigt sind. Vor allem die die ihre Kiddis ständig mal über nacht bei Freundinnen oder Großeltern lassen.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



22/11/2009 23:30:16

ICh finde auch, dass ihr natürlich das Recht habt, keine Kinderparty aus eurer Hochzeit zu machen und zu verlangen, dass die Kinder nicht mitkommen. Und ganz ehrlich, auf Gäste, die meinen, "ich kann bzw. will nicht ohne meine Kids kommen", kann man gut verzichten. Dann bleiben sie eben weg. Für diese Haltung hab ich echt kein Verständnis. Es gibt nun einmal Anlässe, da kann oder darf man keine Kinder mitbringen, fertig.

Wie du es rüberbringst - wie schon gesagt wurde, die Einladungen explizit adressieren (also nicht "Familie Meyer", sondern "Birgit und Matthias Meyer"), und bei Gelegenheit im Gespräch elegant nachhaken, ob die Botschaft richtig angekommen ist. Eine weitere Variante wäre z.B., einmal höflich nachzufragen "habt ihr schon eine Übernachtung (oder Babysitter...) für eure Tochter gefunden?" Wenn dann kommt, nein, wieso, die bringen wir mit, würde ich an der Stelle klar und deutlich sagen, nein, das möchten wir nicht. Wir haben die kleine Chantalle nicht eingeladen und planen kein Kinderfest.

Dann kommt es sehr wahrscheinlich zum Krach. Aber das wäre mir vor Hochzeit lieber, selbt wenn Chantalles Eltern dann ganz wegbleiben. Lieber so, als auf der eigenen Hochzeit sich über Kindergeschrei und Getobe zu ärgern oder die ganze Zeit befürchten, dass bald der Stress losgeht...
*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 06:13:02

Na ja, ich weiß nicht wie ich reagieren würde. Aber ich würde wahrscheinlich von Grund auf ohne Kind kommen. Haben übrigens viele gemacht, dass sie ohne Kinder gekommen sind und wir haben ausdrücklich MIT Kindern eingeladen, weils bei uns nicht so viele waren und weil ich nicht wollte, dass die Kinder ein Grund sind, nicht kommen zu können. Und die Kinder haben auch lange mitgefeiert und sind irgendwann mal auf einer Bank ein wenig eingedöst. Und außerdem hatten unsere Gäste Zimmer in der selben Location. Die Kinder hätten sie auch einfach raufbringen können. Von daher alles natürlich unkompliziert.

Bei euch würde ich (ich weiß, wiederholung) wirklich ganz speziell alle Eingeladenen auflisten, auch wenn es dadurch vielleicht sogar mehr Namen auf der Einladung wären. Aber das ware meines Erachtens nach am diplomatisten. Und WENN dann nachgefragt wird, dann ists ja eigentlich gut, weil dann kann man das nochmal im persönlichen Gespräch klären.

Wenn dann jemand ganz verzichtet zu kommen, müsst ihr damit leben oder doch Kinder "zulassen"
juana
Diamant-User



Beigetreten: 08/07/2009 21:31:12
Beiträge: 1147
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 07:36:48

Guten Morgen!!

Also bei uns ist es so, das Kinder grundsätzlich mit eingeladen werden. Allerdings werden die dann spätestens gegen 22 Uhr von Tante, Onkel, Babysitter o.ä. abgeholt, das ist damals bei mir schon so gewesen!
Ich finde es auch nicht schlimm die dabei zu haben, allerdings würde ich es NICHT in Ordnung finden wenn Kleinen da bis spät in die Nacht quengelnd rumsitzen!
*Sonne*
Diamant-User



Beigetreten: 19/10/2009 13:53:48
Beiträge: 676
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 08:37:56

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 28/09/2010 08:11:27 Uhr

luzy
Diamant-User



Beigetreten: 23/09/2008 13:10:15
Beiträge: 1941
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 08:38:12

Die Kinder von Arbeitskollegen oder von mir aus auch von Freunden nicht miteinzuladen, ist eine Sache, aber Neffen und Nichten nicht dabei haben zu wollen, finde ich schlichtweg unmöglich .
Die Kinder gehören doch zur Familie und oft fiebern gerade die Allerkleinsten am meisten mit. So eine Hochzeit ist ein ganz besonderes Ereignis, wahrscheinlich wird es den Kindern ewig im Gedächtnis bleiben, wenn die Tante heiratet.
Käme mein Bruder auf die Idee, meinen Nachwuchs bei seiner Hochzeit nicht dabei haben zu wollen, könnte er Gift drauf nehmen, dass er ohne uns allen feiert.
Und ob Eltern mit oder ohne Kinder Spaß haben , entscheiden die am liebsten selbst .

Wenn du schon mit so vielen Kindern rechnest, muss du von vornherein einfach anders planen. Such dir eine kinderfreundliche Location, vielleicht mit Spielzimmer oder Spielplatz. Fang früh genug an, die meisten jungen Eltern machen auch ohne Kinder relativ schnell schlapp , und handle einen Kinderfestpreis aus (wir haben 12€/ Kind gezahlt, da fällt ein Kind mehr oder weniger nicht wirklich ins Gewicht.).

Und ganz wichtig, red mit deiner Family. Überlegt gemeinsam, wie ihr das "Kinderproblem" lösen könnt. Vielleicht ist ein gemeinsam engagierter Babysitter eine Lösung, vielleicht kann man in einem Nebenzimmer Reisebetten aufstellen oder ein Zimmer buchen, in dem die lieben Kleinen dann schlafen können.
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4305185
Hochzeitsfotos, PW bitte erfragen
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 09:03:02

Hui Korny, das ist echt ein heikles Thema.

Einerseits kann ich das verstehen, dass ihr keine quengelnden Kinder an eurer Hochzeit haben wollt. Aber andererseits finde ich das schon ganz schön heftig!

Schau mal, versetz dich mal in die Lage von deiner Schwester. Wie würdest du dich denn fühlen wenn es heißt "Liebe Schwester, bitte komm du, aber lass deine Kinder daheim, weil die Abends dann quengeln und ihr dann früh abhauen müsst". Irgendwie schon sch***e oder?
Ich persönlich wäre wahrscheinlich schon irgendwo sauer und würde auch sagen "Dann eben net! Entweder ganz oder gar nicht!".

Spreche mit deiner Schwester und sage am Besten, dass du dich freuen würdest, wenn die Kleinen zum Kaffee und Kuchen kommen, aber eben abends dann in die Obhut von nem Babysitter kommen, oder die Kleinen abgeholt werden sollen. Aber dieses von Vornherein ausschließen finde ich den Kleinen gegenüber ganz schön blöde! Tagsüber kann man die Süßen ja beschäftigen (Malbuch, kleine Spiele, etc.). Und für abends würde sich sicherlich eine Lösung finden lassen.

Fazit: Die Kinder gehören genauso zur Familie wie deine Schwester und es wäre mir persönlich auch schon wichtig sein, dass die Süßen an meinem großen Tag mit dabei sind.
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 09:50:04

@luzy und Nalah: Natürlich habt ihr recht, dass es für Kinder auch ein tolles Erlebnis sein kann, wenn jemand aus der Familie heiratet. Aber wenn die Feier spät am Abend ist und so ausgelegt ist, dass es mit Kindern ganz schwierig ist, finde ich es schon ok, die Kinder nicht mit einzuladen. Unsere Hochzeit fing erst um 17:30 Uhr an. Das ist für die ganz kleinen Kinder schon ziemlich spät, zumal es ja mit dem für Kinder langweiligsten Part Kirche begann (stillsitzen und zuhören !). Ich hatte zwei Freundinnen mit etwas größeren Töchtern, die mich so gern als Braut sehen wollten, die sind dann mit ihrer Oma zur Kirche gekommen und hinterher gleich mit Oma nach Hause gefahren. Das fand ich auch ganz toll, dass sie trotzdem einmal gucken konnten.

Vielleicht macht das auch jeder so, wie er es kennt. Bei Familienfesten, die erst am Abend waren, durfte ich früher auch nicht dabei sein, sondern war beim Babysitter. Ich war erst ab 12 oder so mit, wo ich mich dann auch schon gut allein beschäftigen konnte und etwas länger ausgehalten habe.

Es ist halt immer schwierig, die Kinder "auszuladen", aber ich finde, man hat als Gastgeber schon das Recht, sich zu wünschen, dass es ein Fest ohne Kinder ist, eben wegen der äußeren Umstände. Zusätzlich kommt es ja auch immer noch auf die Eltern an, wenn diese ihr Kind regelmäßig zum Babysitter geben, ist das doch auch kein Problem.

Meine Verwandten haben auch während der Feier wenig auf die Kinder geachtet und sich selbst unterhalten, was mich aber gestresst hat, weil da wirklich viele Gefahren in unserer Location waren und ich ständig selbst nachgesehen hab, wo die Kinder spielten. Aber wegen 2 Kindern wollte ich nicht die Location wechseln und mußte mich halt drum kümmern.

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 10:00:18

@Ranunkelchen

Verstehe deinen Punkt auch. Besonders wenn die Location nicht wirklich kindergeeignet ist.
Man kann sich schon das Recht rausnehmen zu sagen, dass man eine Hochzeit mit möglichst wenig Kindern möchte. Aber für mich persönlich wäre es eben sehr unhöflich. Aber wie du ja bereits gesagt hast, das kommt vielleicht von den "Traditionen" in der Familie.
Ich bin halt immer und überall mit, deswegen ist es auch jetzt noch so üblich.

Aber zu sagen so nach dem Motto "Stell dich nicht so an, nur weil ich aus meiner Hochzeit keinen Kindergeburtstag machen will" finde ich schon ziemlich heftig.

Aber wie gesgt, jeder so, wie es für ihn am besten ist :)
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 10:08:09

Klar "stell Dich nicht so an" und "Kindergeburtstag" sollte man lieber vermeiden ! Ich habs ja auch ganz höflich und vorsichtig gesagt und wer trotzdem seine Kinder mitnehmen wollte, "durfte" das ja auch .

Vielleicht liegt das ja auch immer daran, ob man selbst schon Kinder hat. Obwohl, meine beste Freundin hat vor 2 Jahren geheiratet und hatte ihre beiden kleinen Kinder mit dabei und jede Menge Menge anderer Kinder und fand es im Nachhinein auch sehr anstrengend so. Viele Kinder haben schon in der Kirche gequengelt, in der Location war keines der Kinder im extra installierten Spielzimmer sondern alle unterm Tisch oder am Rockzipfel der tanzenden Eltern . Sie hat daher zu meiner Hochzeit sofort einen Babysitter für ihre Kinder gesucht, weil sie in Ruhe feiern wollte.

Aber natürlich darf das jeder so machen, wie er möchte. Man könnte ja evtl noch als Ausgleich extra was für die Kinder machen @Korny? Vielleicht nach dem Standesamt oder zwei Tage später einen Hochzeitsnachmittag?

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 10:30:49

@ luzy also meine beiden Neffen sind in einem Alter in dem sie gar nicht verstehen was eine Hochzeit ist. Das Baby ist jetzt 9Monate und ein richtiges schrei-Baby okay weiß nicht wie das in ein paar Monaten aussieht. Wird sich ja sicher ändern, aber trotzdem würde er den Anlass schon mal gar nicht verstehen. Und der andere wird jetz 4. wir hatten am Samstag zum Geburtstag meiner im Feb. verstorbenen Ur-oma ein Trauerkaffee gemacht, und da waren nur meine Oma, Mutti Sis und Schatzl und ich. Und natürlich die Kiddis. Und der 4jährige konnte gar nicht verstehen warum er kurz mal still sein sollte, und da ging es nur um ein paar Minuten. Er hat aus trotz nen Ball auf den Tisch geschmissen, obwohl er sonst ein liebes Kind ist. Aber wenn nur ein paar Leute mehr da sind als sonst ist er total überdreht.

Für mich wäre es eigentlich selbst verständlich, das wenn meine Schwester heiraten würde, und mich bittet die Kinder nicht mit zu bringen, das ich sehe wo ich sie und bringen kann.

Ich mein ja wenn ich wüsste die haben auch sonst keinen Babysitter, aber meine Schwester zB. hat jeden abend einen Babysitter bzw. ne gute Freundin die auf die kleinen aufpasst weil sie nen Minijob hat.

Und das eine Kind seh ich echt nicht ein warum ich den einplanen soll, wenn er nicht einmal bei dem eingeladenen Elternteil lebt. Das muss doch echt nicht sein das man ein Kleinkind extra zur Hochzeit abholt.

Und wegen der Location, ich habe echt keine Lust zu gucken wo es den Kindern am besten gefällt, und meine Deko könnte ich dann auch noch mal komplett neu überdenken, weil völlig Kinderungeeignet.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

Korny
Diamant-User



Beigetreten: 31/03/2009 10:44:24
Beiträge: 1490
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 10:35:52

Ranunkelchen wrote:

Aber natürlich darf das jeder so machen, wie er möchte. Man könnte ja evtl noch als Ausgleich extra was für die Kinder machen @Korny? Vielleicht nach dem Standesamt oder zwei Tage später einen Hochzeitsnachmittag?

LG, Ranunkelchen


Dafür fehlt uns definitiv das Geld, ich leb zur Zeit nur vom Kindergeld, und mein Männl ist gerade im 2.Lehrjahr. Wir haben uns ein Sparbuch angelegt, wo folglich nicht die Masse drauf geht, deshalb müssen wir ja auch so schon heftig rechnen. Ich hab ja schon das Glück das meine Mutter mir das Brautkleid schenken möchte. Von daher ist es eben auch nicht wirklich drin nen Unterhalter für die Kiddis zu besorgen, oder extra Raum etc.
Rächtschreipfeler sint gewolld unt dienän där Individualidät.

Ich lebe in meiner eigenen Welt, das ist okay, man kennt mich dort.

Phantom der Oper Fan
Diamant-User



Beigetreten: 25/04/2009 18:14:55
Beiträge: 1602
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 10:38:14

Hallo meine süße

Das ist ja schon schwierig. Aber hat die Location wo ihr seit keinen kinderfreundlichen Raum so spiele zimmer wo man mit einer Aufsichtperson die Kiddis beschäftigen könnte??

*
Diamant-User



Beigetreten: 05/08/2008 21:20:56
Beiträge: 8216
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 10:38:43

Also konkret gesagt, es geht um ein Baby und um ein Kleinkind, das nicht bei dem eingeladenen Elternteil lebt?
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Frage wegen Kiddis



23/11/2009 11:00:23

Felidae wrote:Also konkret gesagt, es geht um ein Baby und um ein Kleinkind, das nicht bei dem eingeladenen Elternteil lebt?


Ich denke es geht hauptsächlich um den 4jährigen Sohn der Schwester... oder?!

Falls Feli mit ihrer Vermutung richtig liegt, dann kann ich dich überhaupt nicht verstehen... Sorry!

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation