Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Nilla
Diamant-User



Beigetreten: 03/06/2010 18:56:17
Beiträge: 6571
Standort: Bayern
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



28/06/2010 20:16:46

Ja wie geil ist das denn?!





Hochzeitsvorbereitungen (PW)
Novah
Diamant-User



Beigetreten: 26/05/2010 06:24:10
Beiträge: 1327
Standort: Linker Niederrhein (NRW)
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



29/06/2010 05:45:08

@ Nilla

Ja genau, Schieber! Das meinte ich! Das kriegt jeder Mann hin... ist noch nicht mal so schlimm, wenn man kein Taktgefühl hat.

Ja, die "mal anders" Tänze sind klasse... ich hab mir bestimmt schon 20 Videos davon reingezogen. Ich würde das wirklich gerne machen. Ich denke, das käme gut an, zumindest teilweise. Und wer es von der Familie nicht mag, soll die Klappe halten.

LG Novah


Hochzeits-Pixum (mit PW)
leni31
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2014 16:05:22
Beiträge: 28
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



20/11/2014 17:42:10

Hallo,

Das ist ja mal ganz nett, dass es hier noch mehr Leute gibt, die auch nicht so tanzwütig sind.

Mein Verlobter und ich haben noch nie gerne getanzt...und schon gar nicht diese klassischen Tänze wie Walzer & Co. Mein Verlobter sagte auch gleich, dass er auf so einen Hochzeitstanz keine Lust habe. Wir stehen beide nicht gern im Mittelpunkt und würden uns vorkommen wie bei einer albernen Vorführung, wenn wir vor allen Leuten tanzen müssten. Also grundsätzlich ist es ja schön, auf seiner Hochzeit im Mittelpunkt zu stehen...aber eben nicht bei etwas, bei dem man sich nicht wohlfühlt.

Jetzt mache ich mir Sorgen, ob die Gäste dann nicht anfangen zu fragen, wo denn der Hochzeitstanz bleibt Das nervt mich jetzt schon. Klar, es gehört zu einer "normalen" Hochzeit wohl dazu und die Leute schauen sich so etwas gern an...aber wir haben wirklich keine Lust darauf. Auch nicht auf einen Schmusetanz und erst recht keinen crazy Tanz.

Die Frage ist nun, wie kann man sich durch Fragen nach dem Hochzeitstanz auf der Hochzeit nicht die Laune verderben lassen und was kann als Alternative geboten warden?

Wir wissen noch nicht, ob es überhaupt eine Tanzfläche gibt. Es muss doch auf Parties noch anderes geben ausser Tanzen?? Aber falls wir eine Tanzfläche haben, wie eröffnet man diese in dem Fall am besten?

Ich war noch nicht auf besonders vielen Hochzeiten, aber auf den letzten beiden Hochzeiten haben dann die Leute so im 50er Jahre Stil getanzt (mit Hand auf die Schulter und um den Rücken) - das hat mich echt schockiert. Ist das normal? Also vor allem auch bei den jüngeren Leuten? Wir waren mal auf der Hochzeit einer Freundin aus dem Auslandsstudium in Schottland...da hat keiner so getanzt. Das war eher so diskomäßig und sehr locker (sogar die älteren Leute). Wenn schon tanzen, dann fand ich das besser. Aber man kann ja auch niemandem vorschreiben, wie er zu tanzen hat.

Mache mir echt Sorgen um das ganze Thema....ist ja doch ein Kernstück so einer Hochzeit.

Leni
ScoobyDoo
Diamant-User



Beigetreten: 23/07/2014 13:46:49
Beiträge: 262
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



20/11/2014 19:26:35

Ihre Hand auf seiner Schulter / Oberarm, seine Hand auf ihrem Rücken und die andere (ihre rechte, seine linke) Hand in Hand ist wohl eher die Standart-Tanzhaltung, nicht 50er Jahre.

Ich finde schon, dass irgendwie die Tanzfläche eröffnet werden muss, damit man als Gast sich traut. Ob aber jetzt durch den Eröffnungstanz, eine Choreo oder ein Wort des DJ, das ist mir völlig wurstig.
ninni21
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2013 15:42:06
Beiträge: 584
Standort: Minden
Offline

Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



20/11/2014 21:18:37

Also ich muss sagen, für mich gehört das Eröffnen der Tanzfläche, wenn es denn eine gibt dazu.

Wenn für euch aber weder ein klassischer noch ein "verrückter" Tanz in Frage kommt, kann man wie ScoobyDoo schon sagte, es vom DJ eröffnen lassen.

Was mir spontan einfällt:
(Das kommt jetzt aber wirklich daraufan, wie tanzwütig die Gäste sind, wie viele Unverheiratete da sind und und und.... Also ist dieser Vorschlag auf jedenfall nochmal individuell zu betrachten! Allerdings hätte ich mir das bei uns so vorstellen können, wenn wir es nicht selber machen wollten... )

Man wirft den Brautstrauß (wenn man ihn den werfen möchte - wie gesagt, diese Idee ist individuell nochmal zu überdenken!) und die Dame die den fängt, eröffnet die Tanzfläche, evtl. mit ihrem Partner oder wenn keiner vorhanden, wird noch das Strumpfband versteigert... oder halt irgendwas um den männlichen Part auszumachen...

Wie gesagt war jetzt mal grade ne spontane Idee/Spinnerei von mir.... ich hätte es in dem Fall glaub ich so gemacht... Und die meisten Gäste kennen euch ja wahrscheinlich und wissen wie ungern ihr tanzt, also wird es schon okay sein...

Was ich bedenken würde wenn nur der DJ es ankündigt ist, vielleicht vorher ein, zwei Paare von den tanzwütigeren Gästen einzuweihen und zu bitten dann auch zu tanzen. Ich kenne es hier vom Dorf so, da traut sich sonst keiner, wenn die Tanzfläche nicht "klassisch" eröffnet wird....

So oder so wünsche ich euch alles gute und das ihr eine tolle Hochzeit haben werdet!
" Alle Zeit der Welt mit dir wäre nicht genug, beginnen wir mit für immer! "






rainbowbrite
Diamant-User



Beigetreten: 17/09/2014 16:11:46
Beiträge: 599
Offline

Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 00:40:39

Der DJ/die Band/jemand anderes könnte, sofern es eine Tanzfläche gibt, die Gäste zum gemeinsamen Eröffnen der Tanzfläche bitten. Und dann einfach frei, wie in der Disco, tanzen, wer will.
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 07:07:17

Stimme ich Rainbowbrite zu. Gut, ich hätte den Tanz nicht missen wollen (und mein Mann war da jetzt auch nicht sonderlich scharf drauf ). Aber das ist doch eine ganz nette Lösung...
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 10:35:55

zum eröffnen der Tanzfläche müsst ihr keinen perfekten Walzer hinlegen. Auch hier gilt alles ist erlaubt was gefällt.
Es geht nur um die Geste, dass das Brautpaar kurz die Tanzfläche eröffnet. Ob ihr dazu Headbangend über die Fläche rockt oder euch eng umschlungen von rechts nach links wiegt ist völlig egal
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
JennyWF
Diamant-User



Beigetreten: 09/10/2014 14:49:30
Beiträge: 211
Standort: EN-Kreis
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 10:52:51

Hallöle,

also bei uns ist das so, dass mein Z auch mit Tanzen so 0 am Hut hat,
er sträubt sich zwar auch etwas (liegt aber eig. eher daran das wir beide ungern im mittelpunkt stehen) aber wo es um unseren Tanz ging, war es für ihn eig. auch klar das wir einen machen auch wenn das mit viel üben zusammenhängt. Hoffe wir bekommen das so hin das die Gäste erstaunt sein werden =P hab mir da auch schon was ausgedacht ... er findet es auch gut hat aber noch Zweifel ob wir das so hinbekommen =D muss auch dazu sagen das ich eig. Tanze seitdem ich denken aber eben kein Paartanz bei den ersten übungsversuchen hat er allerdings fast besser abgeschnitten als ich weil ich ständig lachen musste ... bin ein kleiner tollpatsch und in so einer sitution ernst bleiben ist echt schwierig vorallem weil er dann noch sooo konzentriert bei der sache ist ab Januar werden wir das dann mal richtig in Angriff nehmen und auch mal Stunden in der Tanzschule nehmen..bin gespannt ob es uns gelingt und wie es wird aber genug Zeit zum lernen und üben haben wir ja noch =)

so ein lustiger Hochzeitstanz ist zwar mal was anderes aber zum Teil echt schrecklich vorallem weil das auch wieder soviele machen..find als Eröffnungstanz ist das nix.. danach kann man ja tanzen wie man mag aber in der hinsicht find ich so einen traditionellen Walzer oder gern auch einen anderen Standardtanz schöner und romantischer .. aber hat ja auch jeder ne andere Meinung zu




muffin2102
Diamant-User



Beigetreten: 06/11/2013 09:39:55
Beiträge: 1688
Offline

Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 11:14:08

Finde auch, der Hochzeitstanz mal anders ist schon ziemlich ausgelutscht. Mein Onkel hat es gemacht 2008 und mein Großcousin letztes Jahr. Ich möchte da doch eher traditionell bleiben. Hoffe, dass ich noch was schönes zum tanzen finde. Werde das aber mim Tanzlehrer besprechen, wenn wir beide nächstes Jahr den Kurs machen :)

Aber ich finde, wenn jemand keinen Hochzeitstanz tanzen will, dann soll man sich auch nicht gezwungen fühlen. Finde den Vorschlag von Ninni ganz niedlich mit dem Brautstrauß und dem Strumpfband :)
http://www.pixum.de/meine-fotos/#album/7004020


rainbowbrite
Diamant-User



Beigetreten: 17/09/2014 16:11:46
Beiträge: 599
Offline

Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 11:39:17

Ich stimme muffin zu, WENN tanzen, DANN bitte klassisch. Dieses Gangnam-Style Gehüpfe und diese einstudierten Choreographien sind doch einfach nur albern.

Ob ein klassischer Hochzeitstanz hingegen 100 % technisch perfekt ist, finde ich ziemlich egal.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 21/11/2014 14:25:13 Uhr

Anny_Juli
Diamant-User



Beigetreten: 09/04/2014 08:45:14
Beiträge: 464
Standort: Wetter, Ruhr
Offline

Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



21/11/2014 11:39:42

Also wenn du schreibst, dass du noch nicht weißt ob es eine Tanzflächte geben wird, ists natürlich ein Thema was sich selbst erledigt, aber eigentlich denke ich, dass man zur Not auch nach dem Essen nen paar Tische umrücken könnte, wenn es gar keine Tanzfläche gibt.

Ich weiß ja nicht, wie ihr feiert. Nen klassisches "Bankett" mit weißen Tischdecken und Stuhlhussen oder eher rustikal im Schützenheim. Ich kenne aber keine Party, auch keinen runden Geburtstag an dem gar nicht getanzt wurde.

Was ich auch noch ne schöne alternative fände, wenn ihr euch nen Mikro oder so schnappt und sagt, dass ihr gerne die Tanzfläche eröffnen würdet, aber dass ihr gerne Unterstützung hättet von den Eltern oder Trauzeugen oder sowas und dann tanzen ja schonmal mindestens 3 Paare oder so mit euch. Dann ist der Focus nicht mehr so sehr auf euch und dann könnt ihr ja auch überlegen, ob ihr einfach nen bisschen hin und her tippelt zu nem langsamen Lied, ob ihr die 3-4 Schritte von nem Discofox lernt und nen Chart-Lied spielt und danach kann die Party dann richtig beginnen...

Klar wenn ihr jetzt mit nem Walzer anfangen wollt, dann erwarten alle, dass ihr eher schmusig tanzt, aber wenn ihr halt generell lieber so Disco-Tanz mögt, dann wäre die Discofox und anschließend frei-tanzen Version vielleicht das einfachste für euch.
Baby-Pixum:
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7166428





leCarabina
Silber-User



Beigetreten: 09/10/2014 11:43:07
Beiträge: 30
Standort: Rhein-Main
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



24/11/2014 11:24:59

Als eine Freundin geheiratet hat, wurden sie unplanmäßig auch ein wenig zum Hochzeitstanz genötigt.
Da beide auch nicht tanzen konnten/wollten, haben sie sich einfach in den Arm genommen und einfach leicht von links nach rechts geschunkelt. Damit war dann die traditionelle Generation zufrieden gestellt.
Bei meiner Hochzeit wird es nicht viel anders laufen...

Tylia
Diamant-User



Beigetreten: 13/11/2014 17:09:41
Beiträge: 152
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



25/11/2014 16:46:02

Also einen Hochzeitstanz müsst ihr nicht hinlegen, wenn ihr nicht wollt, ist schließlich Eure Sache! Nur sollte halt irgendwie die Tanzfläche eröffnet werden...vielleicht könnt Ihr auch ein Spiel machen, wo dann alle gleichzeitig die Tanzflähe erstürmen müssen?
ich war mal auf einer Hochzeit, die wollten das auch nicht. Die haben dann einfach berühmte Pärchen zusammengestellt und jedem eine person zugeteilt und dann musste jeder sein passendes Pendant finden. Mein Freund war Marc Antonius und musste Kleopatra finden und ich war Grace Kelly und habe Fürst Rainier gesucht. War echt witzig! Und man hat noch andere Leute kennengelernt, so hat mein Schatz mit der Mutter des Bräutigams getanzt und ich mit dem Bruder der Braut.


leni31
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2014 16:05:22
Beiträge: 28
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



26/11/2014 12:28:57

Ihr Lieben,

Danke für eure Tipps. Wir sind noch am Überlegen, wie wir das am besten anstellen warden...aber ich werde vielleicht die eine oder andere creative Idee von euch aufgreifen!

Ist es den eigentlich auf den meisten Hochzeiten generell so, dass die Gäste (jung und alt) dann in klassischer Tanzhaltung tanzen? Ich war noch nicht auf so vielen Hochzeiten und weiss einfach nicht, was so "üblich" ist.

Also ich finde das eher irgendwie gestellt...man tanzt doch sonst auch nicht so. Bei Freunden in Schottland haben alle auf der Hochzeit ganz normal und frei getanzt. Wie in der Disko eben. Sogar die alten Leute. Fand ich jetzt irgendwie angenehmer. Weiss aber nicht, ob das eher schottische ist oder ob das hier auch so ist.

Leni
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Hochzeitstanz des Brautpaares - ein MUSS???



27/11/2014 11:19:00

Hi Leni,

bei uns war es so, dass wir eben unseren langsamen Walzer hingelegt haben und danach wurde ganz normal getanzt. Eben locker und ungezwungen. Wenn jemand Lust auf Discofox hatte, dann hat derjenige Discofox getanzt und fertig

Mach dir nicht so viele Gedanken. Die Gäste machen schon ein bisschen das, was sie wollen

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge





Forum-Index
»Hochzeitsorganisation