Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
Cilia
Gold-User



Beigetreten: 26/07/2013 10:39:45
Beiträge: 72
Offline

Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 13:33:37

Habe meinen Schatzi vor ein paar Tagen mal auf die kirchliche Trauung angesprochen. Ging eigentlich nur drum welchen Pfarrer wir nehmen möchten, ein bisschen was wegen der Musik und dem Ablauf. Und da meinte er so beiläufig, das die Trauungen bei ihm in der Gemeinde IMMER öffentlich seien. Finde dass an und für sich ja auch nicht schlimm, im Gegenteil ist sicher schöner und feierlicher wenn noch ein Paar mehr Leute kommen würden (wir sind ja so nur 50 Personen, und die Kirche ist doch etwas größer).

Als mein Schatzi dann aber meinte, das die „paar“ mehr wahrscheinlich so zwischen 200-250 sein könnten und im Anschluss üblicherweise immer ein Empfang für ALLE gegeben wird, fiel ich fast vom Stuhl.

Das ganze bringt meine Planung vollends durcheinander und macht mich echt ratlos. Zum einen hab ich zwischen Kirche und abfahrt nur rund 30-45 Minuten eingeplant, wo eben alle die nicht mit zur Location fahren gratulieren können (da bin ich aber von 50-60 zusätzlichen Leuten ausgegangen). Zum zweiten sollte es eben erst an der Location einen Sektempfang mit Fingersandwiches geben. Halte einen Sektempfang für 250-300 Personen auch für einen Heidenaufwand und für zu kostspielig.

Wie war/ist das bei eurer kirchlichen Trauung? Würdet ihr wirklich einen Empfang für alle machen? Wie viel Zeit sollte man dann dafür einplanen? Und könnte man auch einen reinen Sektempfang ohne Häppchen machen, oder kommt das komisch? Und wie „unterhält“ man die geladenen Gäste in der Zeit bis es zur Location geht?

Diese Mitteilung wurde 2 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 24/09/2013 13:36:47 Uhr

Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 13:38:46

Müsst ihr das denn machen oder war es bei deinem Schatz einfach nur so üblich?
Ich muss gestehen ich kenne es gar nicht das Trauungen öffentlich sind. Ich meine es ist ja schon was besonderes für euch und Familie und Freunde.
Okay, wenn da jetzt mehr Leute in der Kirche sind stört mich das auch nicht aber die dann alle noch verkosten
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 13:49:21

Die kirchliche Hochzeit ist nicht nur bei deinem Mann in der Gemeinde öffentlich, sondern eigentlich immer in der Kirche. Daher ist es ja auch Quatsch, wenn manche Paare nur zum Gottesdienst einladen (nur nebenbei) - da ist das Paar selbst Gast und nicht "Hausherr", und außerdem kann sowieso jeder kommen.

Ob es nun wirklich über 200 Gäste werden, kann hier sicher niemand beurteilen. Ich würde das ungewöhnlich finden... interessiert sich wirklich JEDER im Dorf dafür und nimmt sich die Zeit?
In jedem Fall aber ist es erstmal egal, was "man" so macht oder was andere üblich finden. Wenn euch ein Sektempfang für so viele Leute zu viel ist, dann lasst es. Ganz krass gesagt: nur weil ich freiwillig zur Kirche komme, habe ich keinen Anspruch auf Sekt oder gar Sekt mit Häppchen! Ich finde auch, Aufwand und Kosten bei einem Sektempfang in der Größenordnung sind nichts, was man mal eben so nebenbei macht. Wenn andere Paare in der Gemeinde das machen, ok, ist deren Ding. Aber davon braucht ihr euch nicht unter Druck setzen zu lassen.
Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 13:50:24

Jawoll, eine kirchliche Trauung ist immer öffentlich. Ich verstehe auch, dass du mal eben auf das vier-fünffache keine Lust hast

Mein Vorschlag: Entweder reiner Sektempfang (ohne Häppchen) oder ihr macht vorher einen Polterabend. Wäre das eine Option?

Mir war das ehrlich gesagt egal.
Wir hatten bis auf 3 Personen nur geladene Gäste in der Kirche. Und wir hatten bewusst nur die dabei, die wir dabei haben wollten
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 14:01:00

Die-laura wrote:
Ich muss gestehen ich kenne es gar nicht das Trauungen öffentlich sind. Ich meine es ist ja schon was besonderes für euch und Familie und Freunde.


Naja, es heißt ja schließlich "vor Gott und der Gemeinde", und damit ist durchaus die Kirchengemeinde im weitesten Sinne gemeint. Die standesamtliche Trauung ist deine Privatangelegenheit, aber die kirchliche Trauung eben auch etwas, was als Teil der Gemeinde gesehen wird. Das ist (sicher neben irgendwelchen Verwaltungsfragen...) ja auch einer der Gründe, warum es der Normalfall ist, dass man in der eigenen Gemeinde/Kirche heiratet und das Ausweichen auf eine günstiger gelegene, schönere, prächtiger ausgestattete oder sonstwie organisatorisch besser passende Kirche meistens nicht soooo gern gesehen wird. Wer die Bedeutung der kirchlichen Trauung wirklich kennt und ernst nimmt, so wie es die Kirche meint, heiratet eben in der Gemeinde, wo man zu Hause ist.
Die-laura
Diamant-User



Beigetreten: 15/01/2013 21:49:04
Beiträge: 3369
Standort: Bad Soden im Taunus
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 14:02:46

@ex-trauzeugin

Achso das wusste ich nicht (ich hab ja nicht kirchlich geheiratet).
Wahrscheinlich sind Kirchen allgemein nicht so überlaufen, dass meistens trotzdem nur die geladenen Gäste anwesend sind und somit allein in der Kirche sind.
Mein Blog
http://www.streuselsturm.blogspot.de

Hochzeitschaos
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6663179
PW auf Anfrage

Hochzeitsbilder
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6874165
PW auf Anfrage
Cilia
Gold-User



Beigetreten: 26/07/2013 10:39:45
Beiträge: 72
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 14:43:18

@ ex-Trauzeugin: Seine Eltern waren beide Lehrer (-in), sein Dad im Kirchenvorstand und beide über 35 Jahre in der Kirche- und Gemeinde engagiert. Die kennt in der Gemeinde wirklich fast jeder, und schon deshalb werden sehr viele in die Kirche kommen. Bei seinem Bruder war die Kirche gestopft voll, teils mussten die Leute stehen (Sitzplätze gibt’s gut 320-340). Die Kollegen und Schulfreunde seines Bruders und seiner Schwägerin sowie die 30 Gäste die sie mehr eingeladen hatten, haben wir bei uns schon rausgerechnet.

Auch wenn man keinen Empfang macht, dauert das Gratulieren ja doch etwas. Wie viel Zeit sollte man da einplanen? Und wie beschäftig man in der Zeit die geladen Gäste (zur Location fahren wir zusammen)?

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 24/09/2013 14:44:09 Uhr

Nickelchen
Diamant-User



Beigetreten: 31/01/2013 07:48:44
Beiträge: 670
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 15:06:50

Puh..

Wir hatten auch "andere" Gäste in der Kirche. Aber eher so 10 Personen, die dann in der letzten Reihe saßen.

Was das Beschäftigen der anderen Gäste angeht, würd ich mir keinen Kopf machen. Das gehört dazu, dass sie dann warten (finde ich) und ihr als Brautpaar müsst doch nicht den Animateur spielen.

Ich persönlich würde den Sektempfang dann an der Location machen und vor der Kirche nur die Gratulationen entgegen nehmen. Wegen Zeit: Schwierig.Gute 45 min??? Schwer einzuschätzen
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6785927
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6837661
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7048822
ex-trauzeugin
Diamant-User



Beigetreten: 26/06/2008 01:09:46
Beiträge: 1239
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 15:14:35

uiuiui... wenn es wirklich so viele werden, wird es mit der Zeitplanung schwierig. Irgendwas zu rechnen wie "pro Gratulation ca. eine halbe Minute im Durchschnitt, ergibt bei 200 Leuten eine Dauer von 100 Minuten, gib was zu, weil man das immer muss, bist du bei 2 Stunden" ist wahrscheinlich nicht sinnvoll. Eure geladenen Gäste werden sicher spontan auch gratulieren wollen. Die stehen euch immerhin am nächsten, und warum sollten die bis zur Feierlocation warten müssen, wenn jeder entfernte Nachbar von einem Bekannten, der bei Schwiegermutter zur Schule ging, euch gleich gratulieren darf? Die Frage ist ja auch, wird jeder euch persönlich gratulieren wollen? Gibt es auch Leute, die vor allem wegen der Eltern da sind und dann mit denen kurz sprechen, aber durchaus Verständnis haben, wenn ihr nicht jedem persönlich die Hand schütteln könnt? Man sieht ja auch, wenn das Brautpaar so umlagert ist - da wird kaum jemand beleidigt sein, wenn ihr nicht für jeden einzeln Zeit für ein paar Sätze habt.

Wie lange haben denn die Gratulationen bei der Hochzeit vom Bruder gedauert? Das könnte ein Wert zur Orientierung sein. Und dann würde ich überlegen, wie lang Zeit ihr euch für die Gratulation an der Kirche nehmen könnt bzw. wollt - nicht zu kurz, es soll ja auch nicht schroff wirken, und wenn so viele Leute Anteil nehmen, ist es ja auch nett. Aber auch nicht zu lang mit dem Anspruch, für jeden Zeit zu haben, denn das wird bei der Menschenmasse sicher unmöglich sein. Und wenn ihr eine Zeitspanne festgelegt habt, fangt ihr ca. eine Viertelstunde (oder was auch immer...) vorher an, den Aufbruch einzuleiten. Abrupt umdrehen und abhauen ist sicher nicht höflich, es wird immer noch welche geben, die meinen, halt, nur ganz kurz noch... und wenn das 5 tun, sind schon wieder 20 min um. Aber irgendwann, nach einer gewissen Zeit der Ankündigung, muss auch Schluss sein. Vielleicht kann jemand von der Familie (Schwiegereltern, Bruder? Jemand, der den meisten da bekannt ist, wäre sicher gut) euch in gewisser Weise den Rücken freihalten, euch ein wenig "drängeln" und den Leuten, die vielleicht noch nicht "dran" waren, freundlich erklären, dass ihr nun los müsst, es kommt sonst alles durcheinander, Essen / Fotograf sonstwas sind bestellt und warten.... Das versteht ja dann auch jeder, sollte man denken.

Was die geladenen Gäste in der Zeit machen, wird sich schon ergeben. Die erwarten sicher kein Unterhaltungsprogramm zur Überbrückung dieser Zeit. Die wollen euch selbst gratulieren, stehen nett herum, gucken zu, unterhalten sich... Da würde ich mir keine Sorgen drüber machen.
julia-h
Diamant-User



Beigetreten: 17/07/2012 11:40:23
Beiträge: 674
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 15:20:29

Ich kenne es auch nur, dass die kirchlichen Trauungen öffentlich sind. Schließlich ist die Kirche ein öffentlicher Raum. Ich war auch schon bei einer Hochzeit von einer entfernten Bekannten in der Kirche. Danach habe ich ihr auch nur gratuliert.
Hm, ich würde für das Gratulieren eine gute Stunde rechnen. Die Gäste werden sich schon zu unterhalten wissen.



http://pinterest.com/ciriana/inspirationen-zur-hochzeit/

Mein Pixum
Anja070614
Gold-User



Beigetreten: 17/12/2012 19:56:45
Beiträge: 52
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 15:30:47

Hallo Cilia,

bei uns ist es auch vollkommen normal, dass die Nachbarn oder Bekannte, die nicht eingeladen sind in die Kirche kommen. Danach gibt es aber keinen Sektempfang. Dem Brautpaar wird gratuliert und gut is´.

Dauert so schon lang genug. Außerdem ist das ja ein wahnsinns Aufwand Sowohl finanziell als auch personell. Muss ja auch jemand vorbereiten und dann austeilen. Ihr seit ja beschäftigt
http://www.ticker.7910.org/an1cR8-0g411102MjEyODc2c3wwMDAwMT NkYXxiaXMgenUgdW5zZXJlciBUcmF1bWhvY2h6ZWl0.gif
May2014
Diamant-User



Beigetreten: 29/05/2013 23:37:29
Beiträge: 230
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 17:13:54

ich kenne das auch nur so, dass der Gottesdienst öffentlich ist.

Wenn du gerne einen Sektempfang mit Häppchen machen möchtest - was ich gut verstehen kann, wir haben das auch vor- dann plane alle ohnehin geladenen Gäste ein + welche die wahrscheinlich zur Kirche kommen und die euch auch gut kennen und gut ist.
Der Gottesdienst ist öffentlich aber der Empfang danach noch lange nicht (finde ich ) und ich persönlich würde das auch niemals erwarten...
Sonst würde das wahrscheinlich wirklich etwas ausufern.
Ich persönlich würde vielleicht ein paar Flaschen Sekt mehr einplanen aber Häppchen würde ich auf keinen Fall jedem anbieten...

Wieviel Zeit man einplanen sollte ist eine gute Frage... Alle engen Verwandten und Freunde werden denke ich zu erst gratulieren und vielleicht noch 1-2 Worte wechseln und dann die anderen. Denke aber mehr als eine halbe Min pro Person werden es nicht sein und der ein oder andere "Fremde" wird vielleicht auch gar nicht unbedingt persönlich gratulieren...

Die Gäste werden sich schon beschäftigen. Der ein oder andere hat sich vielleicht was länger nicht gesehen und freut sich mal wieder quatschen zu können. Oder man schaut sich die Umgebung etwas an... die werden schon was finden
Da wir Luftballons steigen lassen wollen werden bei uns dann schonmal die Karten verteilt- dann können sie die Zeit zum Ausfüllen der Karten nutzen .


Manu2088
Diamant-User



Beigetreten: 21/06/2013 17:36:50
Beiträge: 150
Standort: Bayerische Rhön
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



24/09/2013 17:20:17

Also bei unserer Trauung sind auch mind 150 Menschen mehr gekommen als eingeladen waren! Einige sind dann Spalier gestanden und danach haben alle gratuliert! Die Rechnung mit ner halben Minute pro Person find ich jetzt zu viel, denn manche drückt man schon länger, aber viele von denen eher kurz!
Bei uns waren dann sogar zwei "Einlagen" und wir haben so ca 45 Minuten gebraut!
Ich fand es allerdings sehr schön, dass so viele Menschen nur wegen uns gekommen sind um uns zu gratulieren!

Bei. Empfang waren sie aber nicht dabei, wir hatten aber auch einen Polterabend! Das ist bei uns so üblich!




http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7031631
Luthien
Diamant-User



Beigetreten: 06/08/2013 18:31:48
Beiträge: 135
Offline

Aw:Öffentliche kirchliche Trauung



26/09/2013 12:16:04

Cilia, du sprichst mir aus der Seele. Ich muss (leider) auch damit rechnen, dass die Kirche ziemlich voll sein wird mit Nichteingeladenen, die "gucken wollen".
Wir stehen also auch vor dem Problem: Gibt's gar keinen Sektempfang direkt vor der Kirche, sondern wir düsen relativ schnell ab? Hab Bedenken, dass dann viele vergrätzt sind.
Machen wir für alle was? Sektempfang für so viele Leute ist aber schnell sehr teuer.

Ich hab schon überlegt, ob wir stattdessen im Gemeindehaus der Kirche zum Kuchen einladen, das hat eine Freundin von mir gemacht, die auch soviele Zaungäste hatte. Klingt zuerst widersprüchlich, dass das billiger sein soll als Sektepfang, aber ich hab mal kalkuliert, aus einem Pfund Kaffee kriegt man 64 Tassen Kaffee, das ist ja wesentlich mehr, als 7 Gläser, die ich aus einer Flasche Sekt kriege. Und Kuchen kann man sich ja eventuell eher schenken lassen von Bekannten aus'm Ort, die fragen "Kann ich euch irgendwie helfen". Aber auf so eine Frage kann ich ja schlecht sagen "Ja, bitte kaufen sie uns doch 5 Bretzeln für den Sektempfang".
Ganz war mein Herz an deiner Seite, Und jeder Atemzug für dich.
Ein rosenfarbnes Frühlingswetter lag auf dem lieblichen Gesicht
Und Zärtlichkeit für mich, ihr Götter, Ich hofft es, ich verdient es nicht.
betty booh
Diamant-User



Beigetreten: 11/08/2013 13:48:58
Beiträge: 544
Offline

Öffentliche kirchliche Trauung



26/09/2013 14:40:59

*

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 22/03/2014 00:06:41 Uhr

Skibraut
Diamant-User



Beigetreten: 19/07/2013 21:22:04
Beiträge: 116
Standort: Berlin
Offline

Öffentliche kirchliche Trauung



26/09/2013 23:49:56

Bei uns in der Gemeinde ich das auch immer so, dass ganz viele kommen, das find ich im Prinzip auch schön, wir sind da ja quasi aufgewachsen. Wenn dann die Kindergärtnerinnen und so noch kommen und die Kirche voll ist, mag ich das grundsätzlich. Meistens gibt es dann im Gemeindehaus Kaffee und Kuchen, der Kuchen wird mitgebracht und paar fleißige Helfer finden sich auch immer zum Kaffee kochen vorher.
Aber wir heiraten nicht in unserer Heimatgemeinde und in unser Kirchlein passen höchstens unsere Gäste rein.

Cilia, wann heiratet Ihr denn? Habt ihr das vorher noch garnicht ins Budget eingeplant?
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/6838735
PW bei mir

http://pinterest.com/1katesa1/ideen/