Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
John
Newcomer



Beigetreten: 17/10/2015 19:13:40
Beiträge: 3
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 18:18:46


Hallo liebe Forums-Mitglieder,

ich werde bald standesamtlich heiraten und frage Euch mal allgemein, wer in Eurem Fall was zahlt/gezahlt hat? Insbesondere wer kauft das Brautkleid?
Ich weiß dass man dafür keine Regeln aufstellen kann, ich will lediglich ein paar Meinungen hören.

z.B. Eltern des Brautpaars zahlt dieses und jenes.
Mann zahlt Gebühren, Feier, Anzug, Transport,
Frau zahlt Kleid etc.
Oder Mann zahlt alles. Oder alle Kosten werden in einem bestimmten Verhältnis geteilt...

Wie handhabt ihr das?



Sorry für die unromantische Frage.



Grüße
asalayuna
Gold-User



Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
Beiträge: 66
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 18:40:35

Hey John,

Kosten gehören zur Hochzeit, Romantik hin oder her

Wir heiraten erst 2017, aber ich habe mir schon eine Menge Gedanken gemacht, auch bezüglich der Kosten.

Die Familie meines Verlobten handhabt es so, dass die Eltern des Brautpaares die Hochzeit komplett bezahlen, also sich alles teilen.
Ich war dagegen. Jetzt fragt ihr euch euch sicher, wie man dagegen sein kann, dass einem die Hochzeit bezahlt wird. Ganz einfach: Meine Eltern unterstützen mich seit Beginn Studiums, finanziell und auch sonst überall. Nächstes Jahr beende ich mein Studium (endlich^^) und ich möchte auf gar keinen Fall, dass meine Eltern dann WIEDER blechen müssen. Daher: Absage an Familie von Z, dass wir selbst zahlen (gleiches Recht für alle).

Daher auch erst 2017, wir werden sparen sparen sparen.
Und stehen eh nicht auf Luxushochzeiten

Wie es speziell zwischen mir und meinem Verlobten ("Z") aussieht wissen wir noch nicht. Das Kleid braucht er nicht zahlen, das ist meine Sache. Der Rest ergibt sich eben. Er wird sicher mehr Geld fürs "Praktische" ausgeben, ich fürs "Ästhetische"

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 20/10/2015 18:41:20 Uhr

laurinchen
Diamant-User



Beigetreten: 07/07/2015 07:59:23
Beiträge: 442
Standort: Berlin
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 19:12:04

Wir haben für die Kosten eine Aufteilung gemacht, wer welche Summe zahlt. Wir haben halt zu Beginn der Planung darüber gesprochen, wer wieviel ausgeben kann und möchte. Unsere Eltern werden sicher was dazu geben, aber da wissen wir noch nicht wie viel das sein wird. Kleidung, Styling etc. zahlt jeder für sich, ansonsten hängen die Kosten, die jeder trägt nicht an einem Punkt, sondern beide zahlen alles.


Pixum: www.pixum.de/meine-fotos/album/7179426
Nerdgirl_gets_married
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
Beiträge: 1897
Standort: Berlin
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 19:15:16

Es hat noch einen Grund, war es besser sein kann, alles alleine zu bezahlen: es haben nicht immer andere das Gefühl, sich einmischen zu dürfen
Meine Schwiegereltern haben uns unsere Feier bezahlt, bzw. haben sie gesagt, dass sie alles bis 2500€ bezahlen, weil sie das bei der Hochzeit meiner Schwägerin auch bezahlt haben. Wir sind bei 2450€ raus gekommen für die Feier.
Alles andere haben wir selbst bezahlt. Ein "ich" und "mein Mann" gibt es dabei nicht. Unser Geld ist schon lange unser Geld und nicht sein und mein Geld.







Fotoalbum Vorbereitungen

Unsere Traumhochzeit

Unser Krümel
ritzambo84
Silber-User



Beigetreten: 02/07/2015 18:16:43
Beiträge: 30
Standort: Rheinland-Pfalz
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 19:18:20

Hallo,

also für uns war klar, dass wir als Brautpaar die Kosten für die Hochzeit erst mal komplett selbst tragen. Hätte auch anders herum ein schlechtes Gewissen, wenn ich dann etwas plane, das ich mir wünsche, wenn es z.B. auch eine günstigere Alternative gäbe, die aber nicht mein Favorit ist. Hätte dann einfach Bedenken, dass ich dann die Entscheidungen "aus der Hand gebe" und die Familien dadurch zuviel Mitspracherecht bekommen.

Wir sind aber auch beide schon 30+ und beide vollzeit berufstätig, wenn jemand jetzt erst frisch mit der Ausbildung fertig ist oder vielleicht sogar noch mitten im Studium steckt, finde ich es schon super, wenn die Familien dem Brautpaar deutlich mehr unter die Arme greifen.

Meine Mama hat dann aber, als wir schon unterwegs zum ersten Brautladen waren, gesagt, dass sie gerne das Brautkleid übernehmen würde und dass ihr das wichtig wäre. Habe ihr Angebot dann auch angenommen, obwohl ich schon ein schlechtes Gewissen dabei habe. Aber ich wäre nie generell davon ausgegangen, dass meine Familie irgendetwas für MEINE Hochzeit bezahlen soll.

Das mit "Mann und Frau bezahlt dieses und jenes" finde ich persönlich quatsch. Bei uns ist es so, dass wir zwar schon getrennte Konten haben, aber es ist trotzdem irgendwie unser gemeinsames "Budget". Ich sehe uns gemeinsam als "Brautpaar" an und trenne nicht, dass er z.B. den Fotografen bezahlt und ich den Caterer (weiß jetzt auch nicht, was ich bezahlt habe und was er).

Einzige Ausnahme (aber eher symbolisch gemeint): Da ich seinen Namen annehmen werde habe ich ausgehandelt, dass er die Kosten für den neuen Personalausweis und den Reisepass übernimmt (steht ja dann "sein Name" drauf ). Hätte er meinen Namen angenommen, hätte ich das auch definitiv bezahlt.

Viele Grüße

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 20/10/2015 19:48:08 Uhr

Nerdgirl_gets_married
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
Beiträge: 1897
Standort: Berlin
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 19:27:05

Hihi, das mit dem Pass finde ich witzig.
Wir haben auch so geplant, wie wir das wollten. Dass seine Eltern die Feier bezahlen würden, wussten wir am Anfang auch nicht. War dann natürlich umso schöner, weil wir das Geld dann noch anderweitig verwenden konnten.

Ich finde auch, dass man sich nicht darauf verlassen sollte, dass andere etwas für einen bezahlen genauso wie man nicht davon ausgehen sollte, dass sich die Hochzeit durch die Geschenke amortisiert. Man sollte eben nur das planen, was man sich auch selbst leisten kann. Dass es dann am Ende vielleicht doch anders kommt und andere etwas übernehmen wollen, ist natürlich umso schöner.







Fotoalbum Vorbereitungen

Unsere Traumhochzeit

Unser Krümel
Freakysway
Gold-User



Beigetreten: 24/10/2014 13:36:03
Beiträge: 57
Standort: Bremen
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 20:09:15

Das Brautkleid wurde von meiner Familie bezahlt und der Anzug von seiner Familie. Alles andere bezahlen wir selbst..... anfangs noch 50/50 aber jetzt bezahlt jeder was ihm passt.... mal er mal ich, zur Zeit bezahlt ich alle Rechnungen und er alles was wir bar zahlen müssen.....
Zwischen uns war das Thema Geld noch nie nen Thema, jeder so wie er grad kann.
Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.




http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7093793
John
Newcomer



Beigetreten: 17/10/2015 19:13:40
Beiträge: 3
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 21:06:50

Hallo,
danke für die vielen Antworten in so kurzer Zeit

Ich möchte kurz den Hintergrund meiner Frage schildern und warum ich das Brautkleid erwähnt habe:
Wir heiraten recht kurzfristig und ich bin der Besserverdiener. Hochzeit vorerst nur standesamtlich, dafür aber mit Feier. Ob und wann kirchliche Hochzeit, ist völlig offen. Den größten Teil der Kosten übernehme ich. Gewissen Dinge zahlen die Eltern (z.B. Ringe).
Meine Verlobte möchte, dass ich das Brautkleid mit ihr zusammen aussuche (ja, das ist ungewöhnlich) und wir haben mittlerweile ein Kleid das wir beide favorisieren. Es ist wunderschön und dafür auch überdurchschnittlich teuer. Noch ist es nicht gekauft. Morgen wird auf ihren Wunsch hin noch ein anderes Brautkleid-Geschäft besucht.
Ich überlege momentan, dass ich das Kleid für sie kaufe bzw. bezahle.
Bevor ich ihr gegenüber den Vorschlag mache, will ich kurz Eure Meinung dazu hören, um zu vermeiden dass ich in ein Fettnäpfchen trete

Ist es prinzipiell ok, wenn der Mann das Brautkleid der Frau kauft?

Noch haben meine Verlobte und ich das Thema Kosten noch nicht ausdiskutiert - das kommt noch.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 20/10/2015 21:07:49 Uhr

freyja
Diamant-User



Beigetreten: 24/09/2008 05:59:23
Beiträge: 1939
Standort: erbarme - zu spät - die Hesse komme ;-)
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 22:22:31

Also ich finde ja, dass es völlig egal ist, wer was am Ende bezahlt.
Wenn du das möchtest, biete es ihr an - ob sich das als Fettnäpfchen entpuppt, weil sie es lieber selbst zahlen möchte oder es bspw. wie es in einigen Regionen/Familien traditionell üblich ist von ihren Eltern bekommt - wirst du erst erfahren, wenn du deinen Vorschlag zur Sprache gebracht hast.

Wir handhaben das bei der Hochzeit genauso wie bei allen gemeinsamen Kosten, die wir haben: wir haben keine Trennung und jeder zahlt das (anteilig gemessen an unseren Gehältern) was er gerade kann/will. Nur bei allen Sachen, die nur für mich sind (Urlaub, Klamotten) hab ich meinen Stolz und lasse es nicht zu, dass er sich daran beteiligt.
EVERY NEW BEGINNING COMES FROM SOME OTHER BEGINNING'S END

PIXUM



Sonnenuntergang
Diamant-User



Beigetreten: 06/10/2015 10:33:59
Beiträge: 428
Standort: NRW
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




20/10/2015 22:25:17

Bei uns ist es auch so, dass wir 50/50 bezahlen wollen. Ich werde aber wahrscheinlich zum Ende hin mehr bezahlt haben. Ich habe nämlich ziemlich früh angefangen zu sparen. Z nicht. Außerdem hat Z ganz andere Kosten als ich (z. B.Tanken - ich fahre kaum mit meinem Auto, er eine ziemlich weite Strecke)...
Nach der HZ gehört eh alles UNS! Wir haben jetzt schon ein gemeinsames Konto, allerdings zusätzlich noch jeder sein eigenes.

Meine Eltern wollten sich an der HZ beteiligen. Z Eltern wollten nur einen Bruchteil davon geben. Ich sehe aber nicht ein, dass meine Eltern mehr bezahlen. Aus dem Grund, dass Schwiegermutter überall erzählen würde, dass sie sich an der HZ beteiligt hat. Meine Eltern hätten dann viel mehr gegeben und sie hat aber die HZ bezahlt?! Nein danke, dass möchte ich nicht.
Auch möchte ich mich nicht rechtfertigen für alle Entscheidungen. Letztens durfte ich mir anhören, dass wir eine Luxushochzeit planen möchten, da wir soviel Geld einkalkuliert haben. Nein, möchten wir nicht. Aber wir wollen alle dabei haben! Und die Preise von heute sind halt nicht mehr so wie damals...

Meine Mama hatte mal erwähnt, dass sie mein Kleid gerne bezahlen möchte. Schwiegereltern zahlen den Anzug für Z.
Das Geschenk werden wir dann natürlich gerne annehmen.
Rest zahlen wir. Sollte irgendwoher noch ein Zuschuss kommen, wird dies natürlich eine schöne Überraschung. Mit rechnen tun wir aber nicht.

@John: Warum solltest du nicht das Kleid zahlen können? Meine Freundin ist ewige Studentin, ihr Mann verdient gut Geld. Er hat quasi die komplette HZ von denen bezahlt, auch ihr Kleid!
Hat deine Z denn mal erwähnt, dass ihre Mutter zahlen möchte? Oder hast du schon einmal gehört, dass jemand die Kosten übernehmen möchte? Falls nicht, kann sich auch keiner auf dem Schlips getreten fühlen. Und deine Z kann sich glücklich schätzen, so einen spendablen Mann zu bekommen

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 20/10/2015 22:26:30 Uhr



http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7212458
PW auf Anfrage
nnblm
Diamant-User



Beigetreten: 24/02/2015 08:03:07
Beiträge: 770
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 06:18:00

Wir hatten vorher die gleiche Regelung was finanzielles angeht wie jetzt hinterher: Jeder zahlt, was er kann - es gibt ein gemeinsames Konto, von dem alle gemeinsamen Ausgaben abgehen. Eigener Luxus wird vom eigenen Konto bezahlt.

Ich war während unserer Planung auf Jobsuche - dementsprechend viel hat Z für die Hochzeit bezahlt und ich dementsprechend weniger. Aber eigentlich spielt das keine so große Rolle, da wir eh von "unserem" Budget ausgehen und insgesamt unser Geld als unseres sehen. Ich werde auch so nie mit seinem Gehalt mithalten können, dafür hab ich einfach das falsche studiert.

Generell haben wir unsere Hochzeit selbst bezahlt. Wir haben von seinen Eltern dann ein großzügiges Geschenk bekommen und meine haben uns zusätzlich die Band "geschenkt". Allerdings sind wir von Anfang an davon ausgegangen, dass wir selbst finanzieren und nur so groß heiraten, dass wir uns das alles selbst und ohne Geschenke auch leisten können.

Wer was zahlt, ist in meinen Augen egal. Du kannst dich ja mit deiner Verlobten oder auch mit deren Eltern absprechen. Könnte nur halt so klingen, als würdest du es erwarten, dass sie zahlen...
ritzambo84
Silber-User



Beigetreten: 02/07/2015 18:16:43
Beiträge: 30
Standort: Rheinland-Pfalz
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 07:12:55

Guten Morgen,

also erst einmal finde ich auch, dass nichts dagegen spricht, wenn du ihr das Kleid bezahlst.

Worüber ich eher gestolpert bin, ist das Wort, dass ihr beide das Kleid "favorisiert" und sie auch nochmal in ein anderes Geschäft möchte. Ich würde auf jeden Fall abwarten, was dabei raus kommt und danach mit ihr sprechen. Vielleicht war das andre Kleid, obwohl es vielleicht wunderschön war, einfach nicht DAS Kleid. Beobachte sie mal beim nächsten Geschäft genau bei der Anprobe. Wenn Sie IHR Kleid anhat, wird sie eine ganz andere Ausstrahlung haben, als in allen anderen Kleidern. Vielleicht war das andre aber tatsächlich schon ihr Kleid und es hat wirklich nur am Preis gelegen. Darf ich fragen, was das gekostet hätte? Wenn es wirklich utopisch teuer ist könnte ich es verstehen, dass sie es nicht direkt kaufen wollte. Ansonsten finde ich es schon komisch, dass sie aus dem Laden ist, ohne das Kleid zu kaufen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 21/10/2015 07:16:00 Uhr

Nalah
Diamant-User



Beigetreten: 21/09/2009 07:26:21
Beiträge: 11634
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 08:31:32

Also ich finde jetzt nicht, dass es da eine bestimmte Regel gibt, wer was bezahlt. Wir hatten vor der Hochzeit getrennte Konten und jeder hat was pro Monat aufs Tagesgeld gezahlt, von dem wir dann eben das meiste gezahlt hatten. Oder eben 50/50 und jeder hat dem anderen den Anteil überwiesen. Irgendwann wurds uns aber zu blöd mit der ganzen Überweiserei und jeder hat halt irgendwas bezahlt. Nach der Hochzeit hatten wir dann ein gemeinsames Konto und da wars dann irgendwann sowieso wurscht, wer was bezahlt hat, da es eh ein Topf war

Zu deiner Situation:
Klar geht das, dass du ihr das Kleid bezahlst. Wieso nicht? Alles gut

@ritzambo
Find ich jetzt ehrlich gesagt nicht. Ich finde es sogar gut, wenn man danach nochmal Kleider anprobiert. So hat man nochmal einen Vergleich und man weiß "Jawoll, das isses" oder "Nee, lieber doch ein anderes". Mein Kleid war z.B. das zweite, was ich anprobiert hatte. Ich bin dann nochmal mit meiner Mama hin und hab, keine Ahnung, gefühlte 20 Kleider zum Vergleich anprobiert. Und am Ende war es doch das Kleid, in das ich mich am Anfang verliebt hab.
Und ich wollte auch bei einem "normalen Preis" für ein Kleid (800 €) sichergehen, dass ich es nicht einfach so und überstürzt kaufe...

EDIT: Ach so, John:
Das Brautkleid haben wir beide bezahlt. Und so ungewöhnlich ist das mit dem Kleid gar nicht - zumindest bei uns Mein Mann hat das Kleid an mir zwar erst an der Hochzeit gesehen, aber er kannte die Fotos direkt beim Kauf, mein Kleid hing 1 Woche vor der Hochzeit schon offen im Flur,... ich finds gut, wenn man das alles so ein bisschen zusammen macht. Ist aber natürlich immer Ansichtssache, klar

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 21/10/2015 08:33:01 Uhr

dani1989
Platin-User



Beigetreten: 11/11/2014 11:10:18
Beiträge: 81
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 09:09:53

Wir haben am 13.12.14 standesamtlich und 20.06.15 kirchlich geheiratet

Zu den Kosten:
Wir haben jeweils von unseren Eltern einen gewissen Betrag "geschenkt" bekommen.
Natürlich hat das nicht gereicht... und den Rest der Kosten haben wir zu zweit getragen.

Mein Brautkleid, Schuhe, Schleier, Änderungen etc. habe ich selber gezahlt.
Bride2016
Diamant-User



Beigetreten: 11/03/2015 16:49:38
Beiträge: 991
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 09:19:57

Spannendes Thema! ^^

Also normalerweise bezahlen wir unsere Miete und andere Lebenshaltungskosten nach dem Verhältnis unserer Gehälter. Er als Ingenieur verdient nun mal mehr als ich und daher besteht er darauf, den größeren Anteil an allem zu zahlen.

Bei unserer Hochzeit sieht das anders aus. Hier machen wir 50/50 (mehr oder weniger), weil das für uns zum Privatvergnügen gehört. Wir könnten ja auch einfach nur standesamtlich heiraten, ganz klein, wollen wir aber beide nicht.

Eltern: meine Eltern haben sofort angeboten, sich zu beteiligen. Ich habe ihnen daraufhin erklärt, dass sich meine Schwiegereltern das nicht leisten können, uns großartig zu helfen - und das ist völlig in Ordnung! - und er sagte nur "Ich kann auch alles bezahlen. *schulterzuck*" Tja, aber da greift wieder genau das, was nerdgirl meint... die Eltern denken in dem Fall, dass sie die Hochzeit mitgestalten können. Bis zu gewissen Dingen gehe ich mit, aber an sich will ich meine Hochzeit selbst gestalten und auch finanzieren. Ich war schon immer so, dass ich Dinge lieber selbst gekauft habe, wenn es mir möglich war. Papa war dann immer stolz auf mich ^^ möglich, dass meine Eltern mir das Brautkleid bezahlen wollen, aber wenn nicht, auch kein Problem!

Derzeit sieht es so aus, dass jeder mal was bezahlt, am Ende machen wir Kassensturz und schauen, wer wem was schuldet. Ja, unromantisch, aber so sind wir eben. Deswegen käme ein gemeinsames Konto (wohlgemerkt: ohne zusätzliche getrennte Konten) für uns nie in Frage. Ich will mir Sachen kaufen, ohne irgendwem etwas erklären zu müssen und er genauso.
Jen_87
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2015 08:26:28
Beiträge: 882
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 12:01:17

Wirklich sehr interessant hier

Also wir machen auch 50/50 (außer Klamotten und Styling, aber da kommt er ja eh günstiger weg ). Meine Mama hat mir etwas zu meiner Ausstattung dazu gegeben. Und sonst erwarten wir nicht viel. Es ist ja auch UNSERE Hochzeit, die wir nach UNSEREN Vorstellungen gestalten möchten. Wenn sich jmd. finanziell beteiligt erhebt derjenige noch Anspruch auf Mitspracherecht und das wollen wir nicht.

Und auch so teilen wir alle Kosten durch zwei. Es wird nach der Hochzeit auch kein gemeinsames Konto geben. Jeder behält seins. Wie Bride2016 möchte auch ich ihm keine Rechenschaft schuldig sein, wenn ich mir mein fünftes neues Paar Schuhe in diesem Monat hole und andersrum genauso.
Nerdgirl_gets_married
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
Beiträge: 1897
Standort: Berlin
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 12:06:27

Hm, wir budgetieren alles zusammen. Bei uns gibts kein "dein" und "mein" Geld so an sich. Aber jeder hat auch Geld für sich. Es muss keiner von uns dem anderen Rechenschaft über irgendwas geben







Fotoalbum Vorbereitungen

Unsere Traumhochzeit

Unser Krümel
Pistenhuhn83
Diamant-User



Beigetreten: 26/08/2015 10:07:57
Beiträge: 625
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 12:11:28

Hallo.

Mein Z und ich haben ein gemeinsames Konto angelegt für die Hochzeit. Dort überweisen wir halt alles drauf, wenn wir was übrig haben. Von dort werden auch die ganzen Kosten gezahlt.

Z möchte mein Brautkleid zahlen, dass will ich aber nicht. Ich habe mir schon Geld dafür zur Seite gelegt. Ich zahle das selbst. Egal, was er dazu sagt. Ich lass ihn einfach in dem Glauben, dass wir von dem gemeinsam gesparten das Kleid kaufen...

Wir möchten nicht, dass unsere Eltern uns was dazu geben. Ich glaube, auf die Idee käme sein Vater nicht. Ich finde, da wir beide arbeiten, können wir das selbst stemmen.
Bride2016
Diamant-User



Beigetreten: 11/03/2015 16:49:38
Beiträge: 991
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 13:21:29

John wrote:Hallo,
danke für die vielen Antworten in so kurzer Zeit

Ich möchte kurz den Hintergrund meiner Frage schildern und warum ich das Brautkleid erwähnt habe:
Wir heiraten recht kurzfristig und ich bin der Besserverdiener. Hochzeit vorerst nur standesamtlich, dafür aber mit Feier. Ob und wann kirchliche Hochzeit, ist völlig offen. Den größten Teil der Kosten übernehme ich. Gewissen Dinge zahlen die Eltern (z.B. Ringe).
Meine Verlobte möchte, dass ich das Brautkleid mit ihr zusammen aussuche (ja, das ist ungewöhnlich) und wir haben mittlerweile ein Kleid das wir beide favorisieren. Es ist wunderschön und dafür auch überdurchschnittlich teuer. Noch ist es nicht gekauft. Morgen wird auf ihren Wunsch hin noch ein anderes Brautkleid-Geschäft besucht.
Ich überlege momentan, dass ich das Kleid für sie kaufe bzw. bezahle.
Bevor ich ihr gegenüber den Vorschlag mache, will ich kurz Eure Meinung dazu hören, um zu vermeiden dass ich in ein Fettnäpfchen trete

Ist es prinzipiell ok, wenn der Mann das Brautkleid der Frau kauft?

Noch haben meine Verlobte und ich das Thema Kosten noch nicht ausdiskutiert - das kommt noch.


Sehe jetzt erst deine Antwort, Entschuldige bitte.

Also ich find die Idee total super! Ich finde du kannst ihr das anbieten (sollte sie sich noch "wehren" kannst du ja ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk daraus machen), ich würde mich an ihrer Stelle sehr darüber freuen. Vor allem bist du eben der Besserverdiener.

Nimm sie in einem ruhigen Moment zur Seite und schlag ihr das vor. Sie wird schon eine Meinung dazu haben.
Jen_87
Diamant-User



Beigetreten: 07/10/2015 08:26:28
Beiträge: 882
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 13:59:01

Oh Gott... ich habe deine Antwort auch überlesen - sorry.

Ich stimme Bride2016 zu. Du solltest ihr das auf jeden Fall anbieten. Ich denke, dass sie sich darüber freuen wird wer würde das denn nicht?!
Pistenhuhn83
Diamant-User



Beigetreten: 26/08/2015 10:07:57
Beiträge: 625
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 14:14:39

Das finde ich sehr süß von Dir :)
Schnattzilla
Platin-User



Beigetreten: 08/06/2015 16:05:02
Beiträge: 83
Offline

Aw:Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 16:25:28

Hallo,

wir bezahlen jetzt erst einmal alles selbst und teilen alle anfallenden Kosten solidarisch. Wir denken aber, dass sich die Kosten aufgrund der Geldgeschenke amortisiren. Meine und seine Eltern geben uns Geld, seine Großeltern auch und die anderen Gäste sicherlich auch. Werden den Wunsch nach Geldgeschenken in die Einladung schreiben. Also das, was wir am Ende "einnehmen" wird dann wieder geteilt. Wir zahlen auch im Alltag vieles soldarisch gemeinsam. Jeder hat zwar sein Konto und bezahlt Klamotten, Auto etc. für sich, aber andere Dinge werden geteilt.

Hoffe, die Antworten helfen.
http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7202646

nnblm
Diamant-User



Beigetreten: 24/02/2015 08:03:07
Beiträge: 770
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




21/10/2015 17:53:28

Kleiner Einwurf zum Thema "amortisieren": kommt bestimmt auch drauf an, wie groß man plant, aber bei uns ging sich das absolut nicht aus, trotz tlw. Sehr großzügiger Geschenke. ..
Bride2016
Diamant-User



Beigetreten: 11/03/2015 16:49:38
Beiträge: 991
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




22/10/2015 08:44:00

Kurz OT: nnblm, bist Österreicherin?
"das geht sich nicht aus" kenne ich nur aus Österreich. Ich liebe diesen Satz
Nerdgirl_gets_married
Diamant-User



Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
Beiträge: 1897
Standort: Berlin
Offline

Wer zahlt was? Brautkleid. Hochzeitskosten. Eure Meinungen und Erfahrungen.




22/10/2015 13:46:53

nnblm wrote:Kleiner Einwurf zum Thema "amortisieren": kommt bestimmt auch drauf an, wie groß man plant, aber bei uns ging sich das absolut nicht aus, trotz tlw. Sehr großzügiger Geschenke. ..


Bei uns auch nicht. Und wir haben auch zum Teil sehr großzügige Geschenke bekommen.







Fotoalbum Vorbereitungen

Unsere Traumhochzeit

Unser Krümel

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Hochzeitsorganisation