Off Topic im weddix Hochzeitsforum

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage,

Was beschaftigt Sie gerade? In diesem Hochzeits-Forum finden Sie genugend Platz fur alle Beitrage, die nicht in andere Foren hinein passen aber trotzdem dringend diskutiert werden mussen. Fur Klatsch und Tratsch aller Art. Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Off Topic
AUTOR BEITRAG
Novah
Diamant-User



Beigetreten: 26/05/2010 06:24:10
Beiträge: 1327
Standort: Linker Niederrhein (NRW)
Offline

Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 05:09:50

Hi Bräute,

ich muss mich mal auskotzen.

Also... wir haben Weihnachten und ich liebe Weihnachten. Ich find das echt klasse, freue mich jedes Jahr tierisch darauf.

Aber geschenkemäßig... könnte ich beinahe jedes Mal kotzen.
Ich habe meiner Schwester und meinen Eltern genau gesagt was ich mir wünsche - dachte, es könnte nix schief gehen.
Falsch gedacht. Ich hab dann gestern den Abend als ich zu Hause war, mit heulen verbracht.

Mein Wunschzettel
* Ohrringe (Schwester habe ich nen Link geschickt)
* Portemonnaie (auch Link geschickt)
* 10er Karte fürs Solarium damit ich bei der Hochzeit nicht so hell bin wie mein Kleid

Bekommen habe ich:

Handtücher, die wir nicht brauchen und wofür wir keinen Platz haben. Dazu noch welche, die ich mir nie gekauft hätte, weil sie auf einer Seite aus Nicki sind.

50 € (wie unpersönlich ist das denn?!)

Pralinen

Solariumsgutschein über 40 € (Viel zu viel - so viel kann ich nicht verbrauchen, dann bin ich schoko bis rotbraun, was bei meinen weißblonden Haaren lächerlich aussähe.)

Angeblich haben die das Portemonnaie nicht bekommen können... ich also den Link geprüft, den ich meiner Schwester geschickt habe. Tja... funzte einwandfrei, ist auch zu haben und habe es mir gerade bestellt. Lächerlich!


Warum ignoriert meine Familie meine Wünsche?
Warum schenken die mir so blöde unpersönlich Geld?

Problem ist: Meine Familie ist dazu noch schnell beleidigt.
Das heißt: Wenn ich denen das jetzt sage und denen die Handtücher zurückgeb, dann heißt das "Du bist SO kompliziert, du kriegst demnächst nur noch Geld!!!"

Wah!
Ein Teufelskreis.
Übrigens passiert jedes Jahr irgendsowas mit Geschenken. Letztes oder vorletztes Jahr (weiß nicht genau, hab ich verdrängt) - habe ich tatsächlich drei Parfümgutscheine bekommen! Drei Stück! Aber natürlich hab ich genug Parfüm, kann mich täglich zwischen 5 Sorten entscheiden.

Helft mir mal... spinn ich oder spinnen die?!

Schatzis Geschenke (die "richtig" waren und mir gefielen), konnten über die Misere übrigens auch nicht mehr hinweg helfen.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 25/12/2010 05:29:31 Uhr



Hochzeits-Pixum (mit PW)
moonlight
Diamant-User



Beigetreten: 06/01/2008 10:27:21
Beiträge: 1046
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 06:54:01

Ich hatte letzte Woche Geburtstag. Ich habe mir genau zwei Dinge gewünscht.
Ein paar Handschuhe (ebenfalls Link geschickt) und das meine Mama mir einen Käsekuchen backt.
Ergebnis: meine Mama bringt einen Schokokuchen mit und die andere Person ein paar Handschuhe, aber nicht schwarz und mit "Fingern" sondern in einen komischen Rotbraun und Fäustlinge.
Aussage: ich habe lange gesucht bis ich die hatte, es gar nur schwarze Fingerhandschuhe !

Ich hab nichts gesagt. Mich bedankt und bin mal gespannt was es heute gibt....

Ich kann es also gut verstehen. Nehms mit Humor !
Ich wünsch Dir trotzdem noch ein schönes Weihnachtsfest
logan-lady
Diamant-User



Beigetreten: 06/12/2008 10:43:29
Beiträge: 4729
Offline

Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 07:51:30

mmh, da wäre ich auch enttäuscht. ich finde es immer schade, wenn menschen die wünsche des geburtstagskindes/des zu beschenkenden ignorieren. meinen schwiegis hatte ich meinen wunschzettel von a*azon gesandt, wenn sie so gar keine idee haben. aber das, was sie uns geschenkt haben, ist super super super.

hast du denn mal mit deinen eltern + schwester drüber gesprochen, dass sie deine wünsche ignorieren? also jetzt nicht gleich heute, aber so unterm jahr?
Novah
Diamant-User



Beigetreten: 26/05/2010 06:24:10
Beiträge: 1327
Standort: Linker Niederrhein (NRW)
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 08:35:45

@ Moonlight
Danke für deinen Beitrag. Scheinst genau zu wissen, was ich meine...

@ logan-lady
Ich hab eigentlich vor, es heute anzusprechen. Ich denke, ich gebe meiner Mutter die Handtücher zurück - ich hab wirklich keinen Platz dafür, die würden hier nur unbenutzt im Schlafzimmerschrank rumliegen. Derzeit kann man die bestimmt noch zurückbringen, so wie ich Mama kenne hat die den Kassenbon sowieso noch!

Ich wollte eventuell heute vorschlagen, dass meine Mama die dummen Handtücher zurück gibt und das Geld vergessen wir dann einfach - das bestellte Portemonnaie geb ich ihr dann in die Hand, wenn es endlich da ist und sie schenkt es mir.
So wäre das ganze wenigstens halbwegs gerettet.
Ich hab halt nur so ne Ahnung, dass sofort ne krasse Anti-Reaktion kommt, wie ich schon geschrieben habe.

Ich versteh auch nicht, warum man sich nicht ein wenig mehr engagieren kann, um das richtige für die eigene Tochter zu finden. Warum Geld, verdammt? Ich bin doch kein entfernter Bekannter, dessen Hobbys man nicht kennt.

Ich bemühe mich immer total mit den Geschenken... mache mir nen Kopf... versuche im November rauszuhören, was mein Gegenüber braucht oder sich wünscht.

Der Clou: Wenn ich keinen Plan habe, dann frage ich eben andere, die näher an der Person dran sind!
Wisst ihr... meine Eltern hätten nur meinen Mann-in-Spe fragen müssen, ob er das Portemonnaie besorgen kann. Wäre absolut kein Thema gewesen!

Was ich auch nicht raffe: Meine kleine Schwester bestellt alles mögliche im Internet. Mein Papa hat nämlich schon öfter gemeckert, dass ständig Pakete ankommen für sie.
Komischerweise ist die sich zu fein, das Portemonnaie zu bestellen. Den Link, den ich ihr Ende November gegeben habe, funktioniert sogar jetzt noch - man hätte nur noch auf "in den Warenkorb" klicken müssen...

Nee Leute... ich finde meine Familie manchmal echt scheiße.

LG Novah

Edit: in der Wut haben sich Rechtschreibfehler eingeschlichen...

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 25/12/2010 08:36:43 Uhr



Hochzeits-Pixum (mit PW)
luzy
Diamant-User



Beigetreten: 23/09/2008 13:10:15
Beiträge: 1941
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 09:42:36

Ich kann deinen Ärger verstehen, jeder bekommt mal Sachen geschenkt, über die er nur den Kopf schütteln kann.

Aber ich finde ein Wunschzettel ist keine Bestellliste. Wenn du unbedingt einen bestimmten Geldbeutel oder ganz spezielle Ohrringe haben willst, dann besorg sie dir das nächste Mal einfach selbst und lass dir das Geld dafür geben. Eine Überraschung wäre es ja eh nicht mehr gewesen und unpersönlicher als den Link zu schicken, finde ich das dann auch nicht.

Oder kauf dir einfach das, was du unbedingt willst und lass dich zu Weihnachten überraschen. Wahrscheinlich wirst du dann auch wieder Dinge bekommen, die du nicht brauchst (wie die Handtücher oder der 5. Parfümgutschein...). Aber so ist das dann einfach, schließlich ist es die Geste, die zählt.


Ach ja, ich weiß ja nicht wie teuer bei euch das Solarium ist, aber ich vermute, die 40€ wirst schon brauchen können .

Schöne Feiertage, ich geh jetzt mein Wichtelgeschenk öffnen...

http://www.pixum.de/viewalbum/id/4305185
Hochzeitsfotos, PW bitte erfragen
Osiris
Diamant-User



Beigetreten: 30/09/2008 08:47:00
Beiträge: 570
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 10:22:09

Ich seh das auch so wie luzy.

Ich würds eben auch direkt und einfach mal klar und deutlich ansprechen - natürlich gibts dann evtl. auch mal eine Reaktion die man sich vllt. so nicht wünscht aber evtl. ist man dann nächstes weihnachten nicht mehr ganz so enttäuscht....

logan-lady
Diamant-User



Beigetreten: 06/12/2008 10:43:29
Beiträge: 4729
Offline

Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 10:30:32

aber wozu äußere ich meine wünsche (und mach es damit dem schenker einfach), wenn diese komplett ignoriert werden und man stattdessen etwas bekommt, was man so gar nicht brauchen kann (wie z.b. besagte handtücher)?
nudlz41
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2008 18:05:35
Beiträge: 4295
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 10:36:22

Hallo Novah,
das tut mir Leid, dass Deine Familie so uneinsichtig ist. Es wäre wirklich nicht schwer, die Tipps auch anzunehmen, als irgendeinen Kruscht zu schenken.
Da fällt mir mal wieder meine Schwiegermutter ein.Ich hatte mir zum Geburtstag dieses Jahr einen silbernen Kreuzanhänger für meine Kette gewüscht, was kauft sie: einen goldenen Anhänger am Lederband.
Ich rege mich in so einem Fall nicht mehr auf, stell doch die Handtücher bei Ebay rein, oder spende sie einer organisation an Deinem Wohnort, wo sie Sachen für arme Familien weitergeben( Kleiderkammer). Dann erfüllen die doofen Handtücher wenigstens noch einen guten Zweck.
Ich hab die Erfahrung auch gemacht, dass man dann als Undankbar hingestellt wird, wenn man seine Meinung über Geschenke äussert.
sunshine77
Diamant-User



Beigetreten: 22/08/2009 15:22:40
Beiträge: 1498
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 10:39:37

Ich kann dich verstehen, das ist ärgerlich wenn man schon gezielte wünsche äußert und dann auch noch dinge bekommt, die man so gar nicht braucht!
Ich würde es auch ansprechen...so nach dem motto, es wär doch schade, wenn die handtücher nur im schrank liegen.
wir wissen oft auch schon im voraus was wir von meinen eltern und großeltern bekommen - oft besorgen wir es selbst. Aber es geht darum auch was auspacken zu dürfen

ich hab mich gestern auch ein bisschen über meine schwester geärgert. kann man den preis an den plüschtieren, die die zwillingsmäuse von der uroma bekommen haben und die meine schwester eingepackt hat nicht abmachen? klar weiß ich auch so, über welchen betrag die mäuse was bekommen, aber ein bisschen mühe...
verliebt: 19.05.2008
verlobt: 19.05.2009
standesamtliche Trauung: 10.10.2009
kirchliche Trauung: 12.06. 2010




logan-lady
Diamant-User



Beigetreten: 06/12/2008 10:43:29
Beiträge: 4729
Offline

Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 10:43:14

oh das mit dem preisschildern kenne ich. das macht die oma von meinem schatz mit absicht. damit wir auch jaaaaa wissen, was wir ihr wert sind
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 10:47:15

mh...

ich würde mich da nicht so ärgern.

zu weihnachten schenken wir uns sowieso selten was, von daher freue ich mich einfach, wenn jemand mit ner Kleinigkeit an mich denkt.
Klar sind da Sachen dabei, die ich mir sonst nicht kaufen würde und die ich auch nicht brauche, aber ärgern würde ich mich deswegen nicht.

Wenn ich mir wirklich was wünsche, dann zum Geburtstag. Und wenn es was bestimmtes sein soll, dann wünsche ich es mir entweder von meiner Mama, weil ich weiß, dass die dann auch nur das kauft oder eben, dass wir es gemeinsam kaufen gehen, dann kann ich schauen dass es das richtige ist.

klar ist es ärgerlich, wenn man selbst viel herzblut in eine sache legt und andere bringen scheinbar nicht das selbe engagement mit. Das ist nicht nur beim Schenken so.
Aber ändern kann man das meist nicht.
Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
Matumba
Diamant-User



Beigetreten: 02/04/2009 09:30:01
Beiträge: 2397
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 11:01:31

@ Novah

Ich kann Dich nur zu gut verstehen. Ging mir im letzten Jahr auch so war total enttäuscht von meinen Geschenken. Ich sass auch abends da und dachte na toll alle haben was tolles bekommen nur ich nicht. Naja dieses Jahr haben wir uns fast nichts geschenkt bzw. haben von meinen Eltern Geld bekommen.
Aber in diesem Jahr wollten wir das auch so haben weil wir so viel kaufen müssen.

Puh ob ich das ansprechen würde weiss ich nicht kann auch sehr nach hinten los gehen.
url=http://www.thebump.com/?utm_source=ticker&utm_medium=UBB&utm_campaign=tickers][/url]


Juli-Mama
Diamant-User



Beigetreten: 20/08/2008 08:58:49
Beiträge: 5257
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 11:31:37

Wir wollen nur eine Kleinigkeit. Wer mehr schenken möchte, soll uns Geld schenken, da haben wir mehr davon.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/12/2010 21:52:22 Uhr

Altemutter
Diamant-User



Beigetreten: 06/04/2008 10:23:41
Beiträge: 1505
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 11:49:51

Liebe Novah,

ich kenne das, ist mir auch schon öfter so gegangen...
Allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass Gespräche im Nachhinein nicht viel nützen - es verunsichert die Schenkenden nur noch mehr und beim nächsten Mal wird es noch schlimmer und Du stehst dann als die Undankbare da..
Ich habe auch ein paar liebevoll gemeinte Gaben bekommen, über die ich mich nicht unbedingt freuen konnte..glücklicherweise konnte ich sie gleich an meinen Sohn ( !!! ) weitergeben, der sie brauchen kann...habe vor, mich höflich zu bedanken, ohne weiter darauf einzugehen...
( Ich hab mich aber auch gefragt, was man sich dabei gedacht hat! Vor allem, wenn man meine Wohnung kennt! Das passt so gar nicht...! )

Die Familie hat es glücklicherweise gut getroffen und sich an meinem Wunschzettel orientiert...
So richtig " teure " Sachen gibt es bei uns an Weihnachten sowieso nicht, gegenseitig...aber wir schauen schon, dass wir einen Wunsch erfüllen können. Auch für`s Enkelkind - da haben wir ie Eltern entscheiden lassen und wir haben es dann besorgt....

Beim Solarium-Gutschein könnte es sein, dass der sich schneller verbraucht als Dir lieb ist...und vielleicht kannst Du nach der Hochzeit Deine Bräune noch ein wenig erhalten, ganz sanft.....

Tja, die Handtücher...
Immerhin ist es Deine Mutter, da könntest Du vielleicht doch mit ihr reden - zumal sie höchstwahrscheinlich den Kassenbon noch hat!
Wünsche Dir viel Glück!
dini13
Diamant-User



Beigetreten: 02/03/2010 15:06:21
Beiträge: 2439
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 12:38:57

ich kann dich so gut verstehen nova!!!! mir geht es nicht um das geschenk an sich, sondern darum, dass ich merke, dass der andere sich gedanken macht, womit man mir eine freude machen kann, ich bin da auch völlig unkompliziert. zum einen schreibe ich immer noch einen wunschzettel, und da ist für jeden geldbeutel was dabei und ich freue mich immer über ein buch oder einen parfümerie gutschein.
aber was macht meine oma?? jedes jahr??? kauft nippes. und meine mutter unterstützt das auch noch. letztes jahr gab' s weisse porzellan täubchen, gräßlich und zum geburtstag porzellan marmeladen behälter mit gelsenkirchener barockk muster. was mich so ärgert ist, meine oma ist nicht altmodisch und ihre anderen enkelkinder, alles jungs kriegen was vernünftiges. nur mir schenkt sie immer so einen blödsinn, der auch noch viel geld kostet, dann soll sie es lieber lassen. hab' das auch schon mal angesprochen, aber dann war ich ja wieder die verwöhnte, die abgehobene!! grrrrrrrrr.

gehe oma jetzt abholen, bin mal gespannt, welches porzellan püppchen heute auf mich wartet.
ich werde euch berichten!!

Created by Wedding Favors
freyja
Diamant-User



Beigetreten: 24/09/2008 05:59:23
Beiträge: 1939
Standort: erbarme - zu spät - die Hesse komme ;-)
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 15:09:23

das ist schon echt schwierig mit den geschenken. wir haben vor ein paar jahren in der familie beschlossen, wir schenken uns untereinander nichts zu weihnachten, nur die kinder werden bedacht. davor war es aber auch so: wenn man wünsche geäußert hat, auch konkrete, hat man definitiv nicht das bekommen, was man sich wünschte (so wäre es ja keine überraschung mehr) und wenn man keine wünsche geäußert hat, wars auch nicht recht ('ich wußte nicht, was ich dir schenken sollte, du hast dir ja nichts gewünscht') ???? wer bitte soll das verstehen????

...aber ganz ehrlich: das schlimmste, was ich je an weihnachten erlebt habe war einfach nichts zu bekommen, begleitet von den worten 'du hast nichts verdient'... da war mein abend gelaufen, ich mußte schwer an mich halten um nicht zu heulen und ich war wirklich tief verletzt.
EVERY NEW BEGINNING COMES FROM SOME OTHER BEGINNING'S END

PIXUM



logan-lady
Diamant-User



Beigetreten: 06/12/2008 10:43:29
Beiträge: 4729
Offline

Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 16:16:36

bitte waaaaaaaaas? wer ist denn so fies, gemein, hinterf*tzig, ich weiß grad echt nicht, was ich schreiben soll. solche menschen, die sowas äußern, wissen gar nicht, was sie damit anrichten. da zerbricht in einem etwas.
Domilein
Diamant-User



Beigetreten: 26/05/2009 16:16:30
Beiträge: 2685
Standort: NRW
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 17:34:43

@ Novah

Ich kann sehr gut verstehen wie Du Dich fühlst! Ich versuche möglichst auch, ganz konkrete Wünsche zu äußern, damit kein Nippes gekauft wird.
In diesem Jahr hat es ganz gut geklappt, es ist nichts Unbrauchbares dabei.

Aber so wie Dir ist es mir auch schon gegangen bzw ich selbst habe etwas "Falsches" verschenkt. Ein paar Tage nach Weihnachten wurde das dann innerhalb der Familie angesprochen, ganz ruhig und sachlich.

Aber ein Geburtstagsgeschenk war mal total falsch: Ich hab immer davon gesprochen, dass mir Mircofaser absolut nicht gefällt, auch der schenkenden Person gegenüber sehr deutlich, und was gibt es dann? Natürlich Microfaserbettwäsche in Schwarz mit Leoparden drauf... Die ist jetzt irgendwo ganz hinten im Schrank gelandet und wird dort versauern. Aber der Person kann ich nicht einfach sagen, dass es richtig falsch war, denn sonst würde ich mal wieder als sehr anspruchsvoll und kompliziert abgestempelt...


edit:
@ freyja
Oh man, das geht ja mal gar nicht! Da fehlen mir die Worte!

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 25/12/2010 17:35:39 Uhr

Liebe Grüße
Domi

Vorbereitungen (mit PW)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5037651

Kirchliche Trauung (mit PW)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5724595

Standesamt (mit PW)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/5699099



sunshine77
Diamant-User



Beigetreten: 22/08/2009 15:22:40
Beiträge: 1498
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 18:12:01

@ Freya
Das geht ja mal gar nicht!!!
Ich kann mir annähernd vorstellen wie du dich da gefühlt hast.

Die Zwillingsmäuse haben von meiner jüngsten Schwester heute auch - NICHTS bekommen!!! Aber wir warten ja schließlich auch noch auf das Nikolauspäckchen, die Mützchen, die sie bekommen haben hab ich bisher bezahlt. Sehr schade!!!
verliebt: 19.05.2008
verlobt: 19.05.2009
standesamtliche Trauung: 10.10.2009
kirchliche Trauung: 12.06. 2010




dini13
Diamant-User



Beigetreten: 02/03/2010 15:06:21
Beiträge: 2439
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 20:08:26

@freya: ohne worte! da wär' ich aufgestanden und gegangen.

so, bin zurück. was gab's von oma??? ein töpfchen um butter zu schmelzen???? na bravo. wollte ich immer schon mal haben.

Created by Wedding Favors
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



25/12/2010 22:59:12

ich würde nie im leben auf die idee kommen den leuten zu sagen, dass sie was falsches geschenkt haben und ein geschenkt zurück geben- ein no go! für mich!! das wird bei uns in der familie als totaaaaaal schlechte erziehung und verhalten angesehen!! und ich werde es Georg auch so beibringen- ein Geschenk ist ein Geschenk! man nimmt ihn mit einem "danke" an und wenn es einem nicht gefällt ärgert man sich im nachhinein, schmeißt die sachen weg, wenn es denn soo schlimm ist oder verschenkt/ verkauft sie weiter!!
eine wunschliste ist eine wunschliste, keine soll- geschenkt- werden- liste!
ihr seit doch alle sooo verwöhnt, so anspruchsvoll. finde ich. sorry. (aber die meisten gebe es ja selber zu)
ich habe es immer schätzen gelernt, wenn mir einfach mal socken und eine kleine puppe geschenkt wurden. und über unterwäsche freute ich mich. und jetzt genauso. wenn meine Oma uns zum fest ne packung leckererein schenkt, die ich vielleicht nicht unbedingt erwartet habe, sondern eher geld, weil ich es eher haben wollte, dann sage ich es ihr doch nie!! ich freue mich rießig und bedanke mich.
das gehört für mich einfach zum verhalten eines erzogenen, erwachsenen menschen dazu!!

bei uns kam es auch schon mal vor, dass die leute nicht das geschenkt haben, was wir vielleicht vorher mal angesprochen haben- na und! dann gibt es halt was anderes!! man muss sich auch nichts schenken. aber wenn das jemand schon tut, dann hat er sich gedanken gemacht, sich mühe gemacht.

diese ganzen geschenke- das wir soo überbewertet!
wie muss man drauf sein, dass man sogar mit einem gutschein nicht zu frienden ist und nicht weil er einen zu niedrigen wert, sondern einen zu hohen wert hat??

immer muss man überall meckern.... ich verstehe es nicht.

ps: will jetzt keinen persönlich angreifen. rede jetzt von der allgemeinheit. nicht das ich wieder als die böse darstehe
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


nudlz41
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2008 18:05:35
Beiträge: 4295
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



26/12/2010 04:09:37

Ich sehe das ein bisschen anders, Alexi. Ich denke das hat was mit Eurer Russischen Kultur zu tun.
Ich glaube kein Mädel hier möchte nur fette Geschenke abgreifen und dann noch meckern..
Es geht um die Ignoranz des Schenkers. Wenn man äussert, das man dies oder jenes sich wünscht, dann sollte der Schenker dies respektieren .
Wenn ich mir ebook downloads wünsche, dann nöchte ich keinen Praktiker Gutschein. ( Beispiel).
Ich bedanke mich nicht artig, für irgendeinen Mist, den ich nie haben wollte. Das hat mit guter Erziehung nix zu tun.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/12/2010 04:10:41 Uhr

Novah
Diamant-User



Beigetreten: 26/05/2010 06:24:10
Beiträge: 1327
Standort: Linker Niederrhein (NRW)
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



26/12/2010 04:40:22

So ihr lieben...

Gestern war dann Tag X. Ich hab nachdem wir alle glücklich waren und gegessen haben, es angesprochen. Ich hab ganz ganz smou, leise und vorsichtig gesprochen (erst mal nur Thema Geld & unpersönlich) - trotzdem kamen mir die Tränen...

Reaktionen:
Schwester: fühlte sich sofort tierisch angegriffen (Hä? Die hab ich gar nicht angesprochen!)
Vater: ist in die Küche gegangen, wollte nicht drüber reden (Hä?! Sonst rastet der doch immer aus?)
Mutter: traurig, aber verständnisvoll (Okay, zumindest mit traurig hatte ich gerechnet... aber warum das Verständnis?)

Mein Schatz war ja dabei und er meinte, er glaubt, dass die Geschichte ganz anders gelaufen ist als wir erst dachten, da die Reaktionen sehr anders waren als wir vermutet haben! Im Gespräch hörte man das auch halbwegs raus, obwohl das nicht explizit zugegeben wurde... wir glauben, das ist so gelaufen:

Schwester hat zugesagt, dass sie das Portemonnaie für Eltern als Geschenk besorgt.
Paar Tage vor Weihnachten hat Mama Schwester angesprochen und gefragt, ob sie das Portemonnaie haben kann, um es zu verpacken. Und Schwester hat wohl mal wieder ihre grenzenlose Unzuverlässigkeit zum besten gegeben und das Portemonnaie nicht besorgt.
Es scheint schon ein Streitgespräch über das Thema gegeben zu haben wie es gestern hätte stattfinden können, denn sonst wäre das nicht so mild ausgefallen.
Da ich meiner Mutter ja vorher gesagt hatte, dass ich kein Geld möchte, wird sie wahrscheinlich Hals über Kopf noch die Handtücher besorgt haben, um überhaupt was in der Hand zu haben und das Geld dazugelegt haben...

Schwesterherz hat sich echt sofort angegriffen gefühlt, obwohl ich sie gar nicht angesprochen habe. Sie rechtfertigte sich, sie hätte das Portemonnaie im Internet nicht gefunden.
(Sie hat das gleiche Portemonnaie, kennt Marke und Modell-Namen! Wenn man beides bei Google eingibt, muss man wirklich nur noch kaufen... Ich wollte das in einer anderen Farbe wie sie hat, ansonsten das gleiche Ding... war also supereinfach)

Fazit: Der Abend ging gut aus, alle haben sich schnell wieder gefangen, außer meiner Schwester komischerweise, obwohl ihr im Grunde nix angelastet wurde und ich nur meine Eltern angesprochen habe.
Deswegen glauben wir auch, dass dieses Gespräch schonmal in ähnlicher Form ohne uns stattgefunden hat - und sich geeinigt wurde, dass es vertuscht wird.

Meine Mama hat sich gefreut, dass ich vorgeschlagen habe, ihr das Portemonnaie zu geben damit sie das im Nachhinein schenken kann.

Ich habe den Solarium-Gutschein nicht erwähnt - ich hab nur gesagt, das wär gut, ich hab mir das ja gewünscht. Das wird schon irgendwie passen, ansonsten kann ich den wenn da noch was drauf ist, weitergeben.

Die Handtücher wird meine Mama zurückgeben. Sie hat den Kassenbon nicht mehr, kennt aber die Inhaberin des Geschäfts und die wissen, dass Mama das da gekauft hat. Sie hatte offensichtlich kein Problem damit - dass wir keinen Platz dafür haben, glaubt sie ohne Weiteres.
Das sind gute Handtücher, der Laden führt eigentlich nur Markenware von bester Qualität - wir haben auch welche von da und die sind klasse. Daher wäre es schon gut, wenn sie das Geld zurückbekommt. Günstig waren die bestimmt nicht - aber ca. 30 € für etwas was wir nicht brauchen, fänd ich auch schade!

Es ist also alles in Allem gut ausgegangen. Ich stand entgegen meines Verdachtes nicht als Undankbare da.
Ich werde heute nochmal vorbeifahren und mit denen quatschen und mal anfühlen, wie die Stimmung ist. Vielleicht wird dann auch zugegeben, dass das so gelaufen ist, wie wir im Moment denken.

So, jetzt antworte ich noch auf ein paar Beiträge.

@ Alexi
Ich glaub es hat nicht viel mit Anspruchsdenken zu tun. Die haben mich ja extra gefragt, was ich mir wünsche. Außerdem ist die Geschichte ja doch ganz anders gelaufen als gedacht.

@ dini13
Beileid wegen deines Butterschmalztöpfens. Und allem was dir deine Oma bisher an Scheiße geschenkt hat. Vielleicht meint sie du brauchst um die Super-Hausfrau zu werden gewisse Utensilien?

@ Domilein
Beileid wegen der Leoparden-Microfaser-Bettwäsche... die hätt ich mich auch getraut zurückzugeben, egal obs die Jahre danach noch was gibt oder nicht. Grauenvoll! Igittipfui!

@ freyja
"Du hast nix verdient"... Boah... wie alt warst du da?!

@ nudlz41
Das mit dem Gold & Leder statt Silber ist auch echt scheiße. Dabei ist es doch schwer, das nicht zu verstehen, oder?

Du hast recht, es geht um die Ignoranz - die gab es in diesem Fall aber nicht mal. *lach* Was für eine verquere Geschichte!
Übrigens hab ich mich an Heiligabend artig für den Mist bedankt und mir nix anmerken lassen. Erst als ich zu Hause war, sind die Tränen aus mir ausgebrochen... und erst da hab ich beschlossen, es anzusprechen.
So hab ich den Heiligabend nicht zerstört.

Lieben Gruß
Novah

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 26/12/2010 04:43:15 Uhr



Hochzeits-Pixum (mit PW)
Formgefuehl
Diamant-User



Beigetreten: 03/07/2008 08:59:21
Beiträge: 835
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



26/12/2010 08:46:51

Eigentlich wollte ich ja nichts schreiben, aber kann sich hier noch jemand erinnern, warum wir Weihnachten feiern?
[Thumb - get.jpg]
 Dateiname get.jpg [Disk] Download
 Beschreibung
 Dateigrösse 55 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal

crazyvi
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2009 09:23:22
Beiträge: 2771
Standort: Düsseldorf
Offline

Aw:Geschenke & Unzufriedenheit



26/12/2010 10:18:08

@formgefühl: Du sprichst mir aus der Seele!

@freyja: Hopp mal auf den Arm! Sowas geht ja mal GAR NICHT und ist einfach nur grausam. Dann lieber nix schenken und auch nix sagen, aber so...

@novah: Schön, dass euer Gespräch so gut ausgegangen ist. Ich kann deine Enttäuschung über die vermutetet Gedankenlosigkeit verstehen, aber wie es sich anhört hat sich das ja nun nicht bestätigt - naja bis auf deine Schwester vielleicht.

Trotzdem finde ich dass eine Wunschliste eben auch nur das ist ein WUNSCH und kein MUSS.

Ich persönlich schenke viel lieber als selbst was zu bekommen, nur leider hat in unserer Familie dieses "Wunschdenken" schon so skurile Blüten getrieben, dass oftmals die Schenker das Geschenk später oder bestenfalls zusammen mit dem Beschenkten sehen, weil es entweder vom Beschenkten selbst besorgt - UND VERPACKT! - wurde, oder aber meine Mum z.B. Geschenke für meine Oma, meinen Cousin etc. besorgt und mir dann nur nebenher mal so sagt: "Ach da hab ich schon was, gib' mir einfach soviel wie du vorgesehen hattest den Rest tu ich dazu".

Das ist sehr lieb gemeint, führt aber letztlich fast immer dazu dass ich ZUSÄTZLICH noch etwas Eigenes kaufe oder selbst herstelle, denn für mich liegt die eigentliche Freude darin zu sehen wie meine Überraschung beim Beschenkten ankommt und um die fühle ich mich manchmal betrogen.

Trotzdem würde ich sogar das nicht ansprechen/unterbinden, denn ich weiß, dass auch meine Mum dies für mich - und andere Familienmitglieder tut - um uns einen Gefallen zu tun, Arbeit zu ersparen, sicherzustellen dass der Beschenkte das erhält was er/sie wirklich braucht.

Schenken und beschenkt werden ist immer eine schwierige Sache und erfordert viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Allein deshalb würde ich dem Schenker auch nie sagen, wenn mir etwas abolut nicht gefällt und genau das hast du ja an dem Abend auch getan. Je nach Beziehung zu der Person kann ein solches Gespräch wie ihr es gestern geführt habt sicher einiges klären - was ja bei euch auch funktioniert hat.

Ich hoffe, dass sich die meisten von euch über ihre Geschenke freuen konnten und wenn mal was dabei ist was man nicht mag oder brauchen kann - so what? Legt's beiseite für's nächste wichteln, tauscht es um oder verkauft es, aber zerstört/trübt euch die Freude am Zusammensein mit eurer Familie nicht damit.

Diese ist tausendmal mehr wert als das Geschenk ansich und man weiß nie wielange man das noch erleben darf!

Und selbst vermeintliche Geankenlosigkeit kann, wie sich ja auch hier gezeigt hat, ganz andere Gründe haben.
Liebe Grüße





Verliebt seit 01.05.2004
Verlobt seit 01.05.2009
Verheiratet seit:











________________________________________________________________________________
Freunde sind Gottes Entschuldigung für Verwandte - G.B. Shaw

Forum-Index » Off Topic
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Off Topic