free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Brei einführen



07/06/2010 21:54:39

Liebe Mamas,

ich weiß zwar, dass es das Thema schon einige Male gab, aber trotz intensiver Suche finde ich nicht zu allen Fragen eine Antwort. Daher dazu ein neuer Thread .

Ende des Monats ist Marlene 5 Monate und ich würde gerne anfangen, ihr mittags einige Löffel Gemüse (Pastinake) zu geben.

Sie wird ja wohl am Anfang eher wenig davon nehmen, so dass ich sie weiter stille, auch mittags.

Wann stillt man mittags nicht mehr? Wenn das Gläschen komplett leer gegessen ist? Und reden wir da vom großen oder vom kleinen Gläschen?

Und: welche Mahlzeit führt man als nächstes ein? Nachmittags Obst oder Abendbrei? Und was gibt man abends?

Ihr seht, ich bin noch ein wenig orientierungslos und freue mich über eure Tipps! Danke !
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Brei einführen



07/06/2010 22:10:29

Also, ich habe Jasmin immer nach dem Mittagsbrei noch die Brust angeboten. Manchmal hat sie noch getrunken, manchmal auch nicht. Aber man sagt, wenn sie ein großes Gläschen vollständig essen, hat man eine Mahlzeit ersetzt. Bei uns hat das aber ewig gedauert, sie hat anfangs wirklich nur gegessen wie ein Spatz und maximal 100g runter gekriegt, aber es hat ihr auch gereicht. Abgenommen hat sie deshalb nicht-
Ich denke, das musst du einfach ausprobieren. Wenn sie noch Hunger hat, stillst du sie hinterher nochmal, wenn nicht, braucht sie auch nicht mehr.

Auch bei der Einführung des zweiten breis scheiden sich die Geister- eigentlich sagt man, als zweites wird der Abend- (Milch-)Brei eingeführt. Mir war das aber zu früh, also hab ich erst den Getreide-Obst-Brei (vormittags) eingeführt und erst seit 2 Wochen abends mit dem Milchbrei angefangen.
Du kannst ihr auch gut zwischendurhc mal nachmittags ein bisschen Obst geben, oder auch als Nachtisch nach dem Gemüse.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Brei einführen



07/06/2010 22:14:47

Aha, danke schon mal für deine Antwort, Kedda.

Was benutzt du denn für ein Produkt als Abendmilchbrei?
Ich hab mich heute im DM mal vor das Regal mit Breisorten gestellt und war völlig baff - wie soll man denn da was auswählen???

Ich bin selber Allergikerin und würde daher gerne etwas glutenfreies geben - hat da jemand einen Tipp?
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Brei einführen



07/06/2010 22:28:17

hi

also bei der familie wo ich letztes jahr gearbeitet habe wurde auch als zweites vormittags ein brei ersetzt.

Der Kleine hat da meist Gemüse mit etwas Getreideflocken bekommen.


Schau mal in die Aktuelle Ökotest. Die Abendbreis schneiden da sehr schlecht ab.
Ich denke die werde ich gar nicht füttern!


schau mal habe ich gefunden, wegen Allergie-risiko:

HA-Brei bei allergiegefährdeten Säuglingen

gibt es nicht mehr als Fertigprodukt zu kaufen.

Nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen (Sommer 06) sind HA-Nahrungen mit prebiotischen Ballaststoffen besser für die Allergieprophylaxe als normale HA-Nahrungen. Zu Prebiotikas bitte unter Folgemilch nachlesen.

* 200 ml prebiotische HA-Nahrung anschütteln nach Packungsanweisung.
* 20 g Bio Getreidebrei Reisflocken in eine Schüssel geben, mit der HA-Nahrung anrühren, evtl. ein wenig allergenarmes Obstmus z.B.
* Birne pur (Bioland pro-biJo) für den besseren Geschmack unterrühren.


HA schmeckt grundsätzlich leicht bitter. Wird es aus dem Fläschchen gegeben und dabei sofort geschluckt wird der Geschmack meistens akzeptiert. Sobald die Löffelkost bitter schmeckt (bitter = Warngeschmack der Natur) kommen viele Babys in die Verweigerungshaltung. Hier kann z.B. Birne pur helfen den bitteren Geschmack etwas zu verstecken.

Babys mit einem Allergierisiko sollten möglichst wenig Beikost-Varianten in den ersten 6 Monaten bekommen. HA-Brei ist immer dann sinnvoll, wenn durch ausschließliches Stillen oder HA-Nahrung keine befriedigende Sättigung oder Gewichtszunahme (150 g/Woche) erreicht werden. Auch ein allergiegefährdetes Baby soll kein Hunger leiden!
(Quelle: http://www.b*byernaehrung.de/Beikost-I/milch-getreide *=a)
Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Brei einführen



07/06/2010 23:01:09

in den ganzen fertigen abendbreis ist leider überall irgendein zucker drin...deshalb nehm ich jetzt (nachdem ich erstmal von holle einen fertigen milchbrei hatte) immer hirseflocken von alnatura und rühre die mit premilchpulver und heißem wasser an. So nach und nach will ich dann aber statt des milchpulvers normale vollmilch nehmen.

zum anfangen bieten sich an getreide hirse oder reisflocken an. die sind beide glutenfrei.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Brei einführen



07/06/2010 23:44:58

Hallo!
also ich habe mit 5,5 Monaten den Mittagsbrei eingeführt,
erst mit Gläschen angefangen. zuerst Frühkarotte, dann Karotte+Kartoffeln, dann immer mal ne andere Gemüsesorte dazu(Broccoli etc.) nach ca. 3 Wochen habe ich dann Fleisch dazu genommen.
und etwa nach 4 Wochen hat Georg dann das volle Gläschen gegessen.. davor habe ich nach dem "Essen" natürlich weiter gestillt. nach dem er dann ca. 2 Wochen jeden Tag sein Glas leer gegessen hat, habe ich das Stillen danach weggelassen.
als zweites kam der Abend-Milch- Brei.
das habe ich dann mit ca. 6,5 Monaten gemacht. zuerst mit Wasser, fand es aber wenig sättigend und auch nicht so schmackhaft, also mache ich es satt knapp 3 Monaten mit frischer Kuhmilch! und es schmeckt ihm wunderbar und es sättigt mehr!
da habe ich schon einiges probiert: haferbrei war die ersten 1,5 Monate angesagt. dann auch mal hirse und jetzt gries. dazu mache ich immer so 2-3 Löffelchen Obstmus(momentan Pfirsich- Apricose-leeeecker )

dann habe ich, mit ca. 7,5 Monaten mit dem Morgenmüsle von Alnatura (jetzt gerade von Hipp) angefangen. das rühre ich mit babysaft an(ganz toll, ohne Zucker und sonstigen zeug.. ist aber auch teuer..) und wasser an. schmeckt ihm auch gut.

du musst schauen, wann dein Baby satt wird und die Brust nicht mehr braucht... aber es dauert..
jetzt, mit 9 Monaten, sind wir bei 3 komplett ersetzten Mahlzeiten. Nachmittags würde er schon längst seine Obst-Qurk- Mahlzeit bekommen, wenn ich da nicht zu faul wäre. ich gebe einfach soooo gerne die brust und gewöhne mich nur langsam, dass es schon oft Tage gibt, wo die Brust nur Morgens gegen 8 und dann wieder Abends gegen 20Uhr kommt..
wisst ihr, wie ich das meine?? bin ich zu egoistisch? man muss zwar loslassen können, aber ich denke, so ist es auch ok

auch sonst habe ich kaum angst ihm etwas neues anzubieten- wenn er pickelchen bekommt(ist bis jetzt so extrem nie vorekommen) DANN weiß ich, auf was er allergisch ist.
ich möchte, dass er mit ca. 1 Jahr vom Tisch isst, dass was wir auch essen.
ich gebe ihm gurken, tomaten, zitrone, pfirsiche, brot. heute einfach mal so nudeln, nicht mal zerdrückt.
er solls probieren und kennelernen.
wenn es nicht schmeckt- schmeißt er es weg!!

Viel spaß Dir!

Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 07:16:18

Hallo makai,

zur Mittagsmahlzeit wurde shcon genug geschrieben, dem kann ich eigentlich nur beipflichten.

Kurz zu den Getreidebreien: Mein Lütter hat Probleme mit Neurodermitis und reagiert auf Getreide sehr empfindlich. Er verträgt bisher Reisflocken und den milchfreien Grieß (aus Mais und Reis, beides von H*pp) sehr gut, da rühre ich 100ml Wasser mit an und gebe ein halbes Obstgläschen dazu, das ist seine Lieblingsmahlzeit. Nun verträgt er auch Hafer, also wächst unsere Auswahl nach und nach. Als nächstes wird Hirse erprobt.

Hat deine Kleine denn ein Allergierisiko? Dann fährst du gut damit, jedes neue Lebensmittel eine Woche lang zu geben (mein Kurzer "blüht" meistens an Tag 5 oder 6, wenn er es nciht verträgt). Und Kuhmilch würd eich im ersten Jahr weglassen. Zum einen wegen des Riesenaufwands, wenn eine Allergie auftritt, zum Anderen bringt es den Babies nährstoffmäßig nciht wirklich was, kann man genauso weglassen.

Nach dem Mittagsbrei habe ich übrigens wie Kedda vormittags was gegeben. Lag einfach daran, daß ich die Stillmahlzeit abends so irre praktisch fand, weil er da lange bei eingedöst ist. Jetzt ißt er abends am Tisch mit und bekommt danach die Brust.
Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors
Bieson
Diamant-User



Beigetreten: 27/11/2008 11:43:49
Beiträge: 886
Standort: Sachsen
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 08:26:06

Ich muss ganz kurz mal erwähnen, dass Birne als allergen gilt. Auch wenn ein bestimmter Babynahrungshersteller dies anders kennzeichnet, aber der sagt auch das Karotten allergen arm sind. Also bitte Apfel und/oder Marille verwenden.
Meine Hebamme hat mir empfohlen mir Reisflocken als Getreide anzufangen. Ist glutenfrei und leicht verdaulich.
Wir haben als zweite Mahlzeit Nachmittag Obst und dann Vormittags Getreidebrei. Er war Abends einfach zu müde zum füttern.






deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 08:39:28

Huch! Bieson, das wusste ich nicht. Auf Birne reagiert unser Kurzer aber zum Glück nciht, das verträgt er.

Karotten sind nur roh allergen, gegart sind sie gut verträglich. Vielleicht gilt das für Birnen auch?
Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors
Bieson
Diamant-User



Beigetreten: 27/11/2008 11:43:49
Beiträge: 886
Standort: Sachsen
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 09:18:39

Meine Hebamme hat mir das mit der Birne gesagt. Bei mir wirken auch gekochte Karotten allergieverstärkend.

Allerdings sagt die Deutsche Gesellschaft für Allergologie, dass für die Allergieprävention es ausreichend ist die ersten 4 Monate, bei gefährdeten Kindern, die ersten 6 Monate auf allergenarme Ernährung zu achten bzw. Muttermilch zu geben. Wenn bereits Allergien bereits aufgetreten sind, dann ist das natürlich auch nochmal was anderes.

Wir haben es aber sowieso versaut, weil wir eine Katze im Haushalt haben. Mir wurde mittlerweile verraten, dass bei allergiegefährdeten Kindern im ersten Lebenjahr keine Katze da sein sollte. Nun ist es zu spät.






makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 09:43:30

Super Mädels, schon mal vielen Dank für die Antworten - das bringt doch Licht in das Überangebot der Babynahrung!

Da ich Allergikerin bin, möchte ich bei Marlene eifnach aufpassen und möglichst lange allergene Lebensmittel vermeiden, also am besten das ganze 1. Lebensjahr, wie ich gelesen habe.

Als ich mir gestern im drogeriemarkt die untersch. Packungen anschaute, ist mir schon aufgefallen, dass in vielen Breis etc. Zucker drin ist - finde ich total überflüssig! Warum soll ich meinem Baby Schokobrei anrühren? Naja, ich versuch's dann erstmal mit Resflocken und schaue, wie es der Mausi schmeckt .
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 10:10:40

Die finde ich auch doof, da gibt's ja total viele Sorten. Der Getreidebrei mit etwas Obstmus ist doh auch süß, das reicht Babies doch. Sogar Glläschen gibt es mit Zucker, diese Abendbreie.

Für mich ist es ja schon das dritte Allergiebaby, du machst das schon richtig, im ersten Jahr aufzupassen. Und immer die Zutatenliste lesen, aber da bist du ja sowieso sehr aufmerksam.
Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors
schlumpfschaf
Diamant-User



Beigetreten: 27/01/2009 14:08:43
Beiträge: 1638
Standort: Freiburg
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 10:37:45

Ich hatte bei Jannis auch Reisflocken angerührt mit Prenahrung für den Anfang. Das Zuckerzeug wollte ich auch nicht.


Hochzeitsvorbereitungen
Traumhochzeit


leniasmama
Diamant-User



Beigetreten: 01/03/2010 23:44:21
Beiträge: 340
Standort: Krefeld
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 10:57:31

Bei uns gibt es auch Reis oder Hirseflocken angerührt mit 1er Milch (mitlerweile) und 2 Löffeln Obst, meist der Rest vom Nachmittag.

Lenia liebt es.
"Jeder Mensch kann seine Sterne neu ordnen!"




Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 16:41:48

Zur Kuhmilch: Man ist davon abgekommen, sämtliche Allergene zu meiden im ersten Lebensjahr. Lieber alles mal ausprobieren solange man noch stillt. Genauso ist es mit Kuhmilch.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 16:57:56

@kedda: und genau deswegen gebe ich auch kuhmilch. wenn ich nicht alles probiere, weiß ich doch garnicht auf was er allergisch ist.
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 18:19:53

Da bin ich altmodisch, ich meide trotzdem. Bei der Großen wußte ich es noch nciht so genau und habe ab und an was aus Versehen gegeben, mit dem Effekt, daß sie gegen zig Sachen allergisch war. Bei der Zweiten habe ich konsequent gemieden und sie neigt zu trockener Haut, hat aber keinerlei Allergien. Wieso genau soll ich es jetzt wieder so machen wie beim ersten Kind?

Ausprobieren ja, aber dann auch richtig. Eine Woche jeden Tag geben und die Reaktion abwarten, dann weiß man auch genau, worauf sie reagieren.

@alexi: Kinder sind nicht von vorneherein allergisch, sondern entwickeln diese Unverträglichkeiten erst. Wenn Georg kein erhöhtes Allergierisiko hat, ist das ja auch völlig okay, wenn du das so machen willst.

Ich selbst habe als Kind fürchterlich unter Neurodermitis gelitten, hatte monatelang Verbände um die Arme, weil alles wund und offen war, habe jahrelang Cortison bekommen und habe bis heute Probleme mit der Haut. Die Hänseleien, weil ich so häßlich war, jetzt mal ganz außen vor. Meine Große lag mit knapp einem Jahr mit einem anaphylaktischen Schock im Krankenhaus, ihre Oma hat sie damals nicht einmal erkannt, so entstellt war sie. Das Ganze geschah wegen einem Spekulatius, den sie sich vom Tisch gemopst hat. Also seht es mir bitte nach, wenn ich bezüglich macher Lebensmittel Vorsicht walten lasse und diese neue "Empfehlung" erstmal beobachte, statt meinen Kindern erstmal ein Weizenbrötchen und einen Kaba hinzustellen...

edit: RSF

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 08/06/2010 18:23:24 Uhr

Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors
Mosine
Diamant-User



Beigetreten: 16/12/2007 23:34:38
Beiträge: 4203
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 18:27:48

Darf ich mal eben meine Frage in den Raum schmeissen? Nur falls es für makai okay ist?

Kann man irgendwo in nem Babyratgeber nachlesen, wann man, bzw was man nach der Flasche geben kann?
Also nicht die Marken, aber eben die Zusammensetzung und den Zeitpunkt?

Oder recherchiert ihr das alles im Web bzw bei anderen Mamis??
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 18:35:08

klar, mit Ausprobieren meinte ich nicht täglich neue Sachen anbieten. Und von Weizenbrötchen und Kaba hat glaub ich auch keiner geredet.
Aber ich finde, man kann es auch übertreiben. Klar, wenn ich solche Erfahrungen mit meinem Kind gemacht hätte, wäre ich da auch vorsichtiger, trotzdem glaub ich, dass Allergien einfach großteils Veranlagung sind und dass man da nicht viel dagegen unternehmen kann, damit die Kinder sie nicht bekommen.





Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 18:40:23

@Mo: Wie meinst du das mit "nach der Flasche"? Es gibt spezielle Ratgeber zur Kinderernährung. Z.B. von Miriam Stoppard "Babyernährung" (Ravensburger Verlag). Oder "Beki" (Landesgruppe Bewusste Kinderernährung Baden-Württemberg) hat eine Broschüre zu dem Thema herausgegeben.
EDIT: Außerdem gibts da auch spezielle Kurse oder man fragt den Kinderarzt oder die Hebamme.
Ich hab halt viel meine Mutter befragt zu dem Thema.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 08/06/2010 18:41:29 Uhr





Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 19:34:57

@Mo, kein Problem!

Zu deiner Frage: ich habe von meinem Kinderarzt bei der U3 eine Broschüre des Gesundheitsamtes bekommen ("Babykost im 1. Lebensjahr"), wo viel Wissenswertes zur Ernährung drinsteht. Aber mir ist das nicht detailliert genug, daher sammele ich meine Informationen hier, bei Freundinnen, die bereits Kinder haben etc. Hier bekommt man ja z.B. auch ganz pragmatische Tipps, die du in einer Info-Broschüre oft nicht findest.

in dieser Broschüre steht übrigens auch, dass man bei allergiegefährdeten Kinder keine Eier, Fisch und Nüsse im 1. Jahr geben soll.

Da ich als Kind und Jugendliche schreckliche Hautprobleme hatte (Ekzeme in der Armbeuge, am Haaransatz, hinter den Ohren etc.) und mich sehr gut an das Jucken und die Schmerzen erinnere, möchte ich da einfach nichts ausprobieren.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Mosine
Diamant-User



Beigetreten: 16/12/2007 23:34:38
Beiträge: 4203
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 19:55:57

@ Kedda:
Mhm, war bissl doof ausgedrückt, aber ich meinte mit "nach der Flasche" das füttern von morgen-mittag & abendbrei..

Das zufüttern, wann, wieviel..(also eigentlich genau makais Frage)
Und eben, mit was genau fängt man an, wenn man den Allergieaspekt jetzt mal ausser Acht lässt.
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 20:45:22

ah, ok, da hab ich dich schon richtig verstanden Also, wie gesagt, da gibts nen Haufen Bücher über das Thema. Aber auch im Netz findet man viel Wissenswertes.
Oder man fragt eben híer nach

Anfangen tut man in der Regel etwa im 5./6.Lebensmonat mit dem Mittagsbrei. Der Zeitpunkt, wann man damit anfängt ist aber auch variabel und hängt auch vom Kind ab. Da achtet man auf Anzeichen wie Interesse an dem was die Eltern essen, etc. Theoretisch kann man auch schon ab dem 4. Monat anfangen, wobei ich das etwas früh finde. Der besteht am Anfang aus purem Gemüse (da werden eben Frühkarotten oder Pastinaken empfohlen). Wenn das Kind das gut isst, fügt man dem Gemüse dann Kartoffeln hinzu. Und wenn das gut angenommen wird kommt dann noch Fleisch dazu. Isst das Kind dann mal die ganze Portion, wird die Einführung des Abend- (Milch-)Breis empfohlen. Das ist Getreide mit Milch (Muttermilch, Premilch oder Kuhmilch) und etwas Obstmus drin. Aber das kann man auch variabel gestalten. Ich hab,wie schon gesagt, erst den Getreide-Obst-Brei am Vormittag eingeführt (gleiche Zusammensetzung wie der Abendbrei, nur mit Wasser statt Milch).




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:Brei einführen



08/06/2010 22:15:57

@deckelchen: ne ne, ich verstehe dich voll und ganz,dass du da vorsichtig bist, wäre ich an deiner stelle auch. ich habe nur vor mir gesprochen und es ist ja auch nicht so, dass ich wild alles und jeden Tag was neues probiere! ich schaue auch genau.. obwohl wenn ich so überlege, seit wir wieder aus rhodos zurück sind hat Georg an den Wangen, nicht in der Mitte, sondern mehr zu den Ohren hin so kleine pickelchen.. etwas rötlich.. scheint ihn nicht zu stören. könnte aber ne allergie sein, oder???
oder wie sieht eine allergie auf lebensmitteln?
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


deckelchen
Diamant-User



Beigetreten: 20/01/2010 11:04:42
Beiträge: 2551
Standort: Ba-Wü
Offline

Aw:Brei einführen



09/06/2010 07:09:57

Neurodermitis juckt wie Sau, mein Kurzer hat sich schon mit 6 Monaten gekratzt. Dadurch wird es immer schlimmer.
Wenn Georg die Pickelchen nicht stören, würde ich erstmal nicht auf eine Lebensmittelallergie tippen. Vielleicht von der griechischen Sonne oder der Sonnenmilch?

Die Beine meines Sohnes (und die Arme, der Bauch...) sahen nach den ersten Getreideversuchen ungefähr so aus:
 Dateiname neuro_beine.jpg [Disk] Download
 Beschreibung
 Dateigrösse 272 Kbytes
 Heruntergeladen:  0 mal

Lieber Gruß,
das Deckelchen

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.

Verkaufspixum: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5456801

Vorbereitungen: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5069387

Standesamt: http://www.pixum.de/viewalbum/id/5170606


Created by Wedding Favors


Created by Wedding Favors

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas