Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Puhla
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2009 17:16:06
Beiträge: 29
Offline

War das bei euch auch so?



30/05/2011 10:23:04

Hallo ihr Lieben,

hab mal ne etwas doofe Frage.War das bei euch auch so dass ihr mit euren Männern mehr Streit hattet seit das Baby da war? Wir hatten immer ne sehr harmonische Beziehung und plötzlich haben wir uns dauernd in die Wolle bekommen.Jetzt ist es zum Glück wieder viel besser.Würd mich über Antworten sehr freuen

Liebe Grüße
Puhla
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



30/05/2011 12:27:44

Wir streiten uns mehr. Wir sind beide einfach müder, ausgelaugter und geforderter. Da eskaliert mancher Konflikt schneller, als früher.

Aber wir haben eine sehr gute Streitkultur und gehen nie böse ins Bett. Ein Streit ist bei uns normal nach 10 Minuten geklärt. Jeder lässt einmal Dampf ab und dann reden wir darüber.
Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
redfairy
Diamant-User



Beigetreten: 14/06/2007 14:24:08
Beiträge: 8073
Standort: zwischen Düren und Aachen/NRW
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



30/05/2011 12:37:00

Hm, das würde ich nicht sagen. Bin da aber vermutlich auch kein gutes Beispiel, da mir Streit generell zu doof ist.
Ich sag halt was Sache ist und manchmal diskutieren wir, aber streiten würde ich das nicht nennen.

Wenn es aber in 100 Jahren doch mal vorkommt, dann reden wir IMMER darüber und gehen auch nie ins Bett ohne das wir es geklärt haben.

Dennoch: Ein Baby verändert alles und ich finde es sehr wichtig, das man einander immer ehrlich und einfühlsam sagt, was los ist. In meinen Augen scheitert sehr viel daran, das Ehepartner nicht richtig miteinander kommunizieren. So nach dem Motto: Er/sie muss doch merken/wissen, dass mich das jetzt nervt.
Nein, weiß er oder sie eben nicht!
Ich mache keine Rechtschreibfehler. Ich revolutioniere den Duden.





>



Puhla
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2009 17:16:06
Beiträge: 29
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



30/05/2011 12:51:32

Ja ich denke auch dass das daran liegt dass man sich erstmal ans Elternsein gewöhnen muss und man einfach nicht mehr nur ein paar ist.Durch das ausgelaugt sein hat man dann schlechtere Nerven und giftet sich schneller an.Hab das jetzt schon öfter gehört.Jetzt reden wir aber immer gleich wenn den anderen was nervt und dann is es schnell wieder gut.
Mir is streiten auch zu doof aber immer lässt es sich leider nicht vermeiden.

Liebe Grüße
Puhla
makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



30/05/2011 13:39:13

Es gibt definitiv mehr Reibereien, seitdem die Maus da ist, weil wir nicht immer einer Meinung sind, wie man nun das oder das mit dem Kind machen soll.

Aber streiten tun wir deswegen eigentlich nicht, tun wir sowieso fast nicht, weil mein Mann viel zu ausgeglichen ist und mich immer wieder auf den Teppich holt .

Wichtig finde ich auch, dass man diese Streitigkeiten nicht so lange mit sich rumträgt, sondern sich schnell wieder versöhnt .
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Kassi
Diamant-User



Beigetreten: 16/07/2009 10:51:08
Beiträge: 818
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



31/05/2011 12:17:06

Ist bei uns momentan sogar ganz oft . Mein Mann und ich streiten sowieso recht oft, was wohl daran liegt, dass wir beide unglaublich stur sind und rechthaberisch, ich möchte behaupten mein Mann ist noch sturer als ich (auch wenn er das nicht unterschreiben würde). Jetzt ist das noch krasser. Schlimmer war's nur vor der Hochzeit . (Da hat er mir dann aber im Auto nach der Kirche gestanden, dass ich in Hinsicht auf die Hochzeit in allen Dingen Recht hatte , das war sehr schön ). Ich mache mir diesbezüglich nun nicht so Sorgen, da ich schon immer wußte, dass wir nunmal so sind auch wenn ich's anstrengend finde. Unsere Streitereien sind aber seit der SS "humaner" geworden. Wir giften uns nicht mehr ganz so bös an, es zieht sich auch einfach mal einer zurück oder man macht wesentlich schneller ein Friedensangebot. Mein Mann geht nach einem Streit inzwischen mehr auf mich ein und versucht meinen Standpunkt zu verstehen und gesteht sich ein, dass er halt manchmal ein rechter Klotz ist, was er früher nicht so getan hat. Wir sagen auch eher mal "Schwamm drüber" da uns beiden klar ist, dass es auch deshalb soviele Reibereien gibt weil wir beide müde sind, nicht viel Paarzeit haben, mitten in einem Umzug stecken und uns sehr bewußt ist, dass wir sobald es mit unserer Kleinen möglich ist, auch unsere Beziehung wieder mehr pflegen müssen. Aber wir sind beide der Meinung, dass wir da halt jetzt durchmüssen und dass unsere Beziehung auch das überstehen muss. Ich "vermisse" meinen Mann zeitweise schon fast, weil ich das Gefühl hab ihn fast nie mal ganz allein in einem einspannten Rahmen zu sehen, kennt ihr das ?

Unsere Streitereien gehen übrigens hauptsächlich über unterschiedliche Ansichten in Sachen Kindererziehung (momentan noch eher Kinderpflege) oder über die üblichen Lapalien wie Haushalt etc. Gerade die Kinderpflege-Zwistigkeiten finde ich schlimm, weil ich da meist einfach nicht nachgeben will. Bei uns kommt da auch ein gewisser kultureller Unterschied dazu (Engländer ziehen ihre Kinder grundsätzlich wesentlich kühler an und schütten gerne bei jedem Pups schonmal vorbeugend den Ibuprofensirup in das Kind rein), deshalb ist eines der Hauptthemen gerade ob Emma zuviel/zuwenig anhat und ob in der Wohnung nun ein Zug oder eine angenehme frische Brise zu spüren ist , oder ob man nach der Impfung gar nicht erst abwarten sollte wie's ihr geht, sondern gleich mal ein bisschen Ibuprofen geben sollte!! Nicht einfach, aber für uns gehört's dazu und wird auch sicher wieder einfacher!


Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



31/05/2011 12:46:52

wir streiten uns viel öffters als vor der geburt..
da ich sehr emotional bin, verletzt es mich oft und wirft mich aus der bahn..
die ersten 1,5 jahre waren sehr sehr schwer, nicht wegen der Kindeserziehung, Georg war im Gegenteil sehr pflegeleicht, weinte selten und war selten krankt..
sondern weil wir beide vollstudiert und gearbeitet haben und keine! unterstützung hier im ort haben..
jetzt ist mein letztes semester fast rum, mein Mann ist seit 3 Monaten fertig mit dem Studium und arbeitet vollzeit, Georg ist seit gut 2 Monaten in der Krippe..
doch wir kriegen uns jetzt manchmal in die haare..
aber eben weil wir beide emotional und sehr zielgerichtet sind und jeder ein kleiner perfektionist ist... das stört.
mein Mann ist g-tt sei dank nicht nachtragend und kann auch(manchmal) sich entschuldigen! was ich schätze! ich entschuldige mich immer,wenn ich es einsehe und gut ist.
wir streiten sehr ungern und wenn es nach meinem Mann ginge, würde man alles an 5 Minuten schon wieder vergessen. aber ich bin da nachtragender...


@kassi: ich vermisse auch meinen Mann ganz alleine für mich.
und stell Dir vor, meine Mama hat uns vorgeschlagen Georg für 10-14 Tage zu sich zu nehmen und wir fahren alleine in den Urlaub, bevor ein schwieriger lebensabschnitt bei uns passiert- Masterstudium fängt für 2 Jahre im Oktober für beide an!!
und was sagt mein Mann- ne, wir nehmen die großeltern mit und fahren alle für 2 wochen weg, ich will den Kleinen dabei haben!
dabei sind wir die ganze Zeit mit Georg..
ich liebe meinen Sohn, würde aber soo gerne 10 Tage nur mit meinem Mann alleine sein! das würde auch unserer Beziehung gut tun, ich weiß es!!entlich zeit für uns zwei! nach 2 Jahren entlich mal ungezwungen ausschlafen, zu zweit blödsinnmachen!! das wäre soo herrlich! aber nein, Mister will es nicht..

ah ja, wegen der kindeserziehung streiten wir uns auch.. ich habe andere ansichten und er auch und jeder will irgendwie recht haben. aber vor Georg disskutieren wir nie.. da sind wir uns einig.. oder ich tu so, als ob der Papa recht hat sage ihn dann, wenn wir alleine sind, dass ich es anders gemacht hätte
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


sunshine77
Diamant-User



Beigetreten: 22/08/2009 15:22:40
Beiträge: 1498
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



31/05/2011 14:43:39

Oh ja wir streiten auch deutlich mehr als früher. Die Zwillingsmäuse sind echt anstrengend, ich komme zu nichts, aber alles (Haushalt, Kinder,...) bleibt an mir hängen bleibt und wir haben keine Zeit mehr zu Zweit.

Ich habe hier 24 Stunden die beiden um mich, im Moment geht keine Sekunde ohne dass sie mich wenigstens sehen können, und ich putze in 5-Minuten-Phasen (der Haushalt ist zur Zeit ein großes Chaos!). Dann sind da noch die Hunde, die versorgt sein wollen,...
Wenn mein Mann abends nach Hause kommt bin ich teilweise echt genervt! Erst am Sonntag hatten wir ziemlichen Streit, der damit geendet hat, dass mein Mann meinte "manchmal wenn es auf Arbeit spät wird weiß ich dass du sauer bist und habe schon gar keine Lust heim zu kommen" Das hat mich sehr verletzt!
verliebt: 19.05.2008
verlobt: 19.05.2009
standesamtliche Trauung: 10.10.2009
kirchliche Trauung: 12.06. 2010




Puhla
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2009 17:16:06
Beiträge: 29
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



01/06/2011 10:13:08

Bei uns war das nach der Geburt die ersten Wochen so dass mein Mann traurig und grantig war weil ich ihm zu wenig mit dem Baby zugetraut habe.Er hat gemeint ich mach alles allein und lass ihn gar nicht richtig dran.Das hab ich unbewusst gemacht.Wir haben dann oft drüber gesprochen und jetzt gibts immer so Papa Zeiten und Sachen die nur er mit der Maus macht z.B. Baden oder massieren...
Ich finds sehr gut weil ich die Kleine ja eh den ganzen Tag hab.Was mir nur nach wie vor schwer fällt ist wenn sie schreit und ich hab sie nicht selber zum beruhigen.
Ist das bei euch auch so?
Denke dann doch immer ich kann sie schneller und besser beruhigen was aber gar nicht so ist

Jetzt nach 4 Monaten is alles wieder leichter zwischen uns, ich hoffe das bleibt so.Dachte schon was mit unserer Beziehung los ist und war echt raurig deswegen.Dazu kommt dann wahrscheinlich auch dass man nach der Geburt eh empfindlicher ist und sich alles schneller zu Herzen nimmt.Mich haben plötzlich Sachen an meinem Mann gestört die mir sonst nie aufgefallen sind.

Schade dass dein Mann den Urlaub nicht ohne Georg antreten will Alexi.Sowas tut einer Beziehung schon gut.Find schon ein Abend allein wenn man z.B. Essen geht oder ins Kino kann Wunder bewirken.

Liebe Grüße
Puhla
Alexi
Diamant-User



Beigetreten: 14/05/2007 22:08:18
Beiträge: 4714
Standort: hier
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



01/06/2011 10:25:49

@Puhla:
ich habe meinem Mann von Anfang an "Gebiete" zugeteilt, die nur er mit dem Kleinen gemacht hat, damit ich auch Freiraum habe und damit der Papa nicht zu kurz kommt..
aber auch wie Du sagst- wenn Georg weint, weiß ich, dass ich ihn schneller beruhigen kann, was nicht immer der Fall ist, aber doch immer öffters

ja, ich verstehe leider meinen Mann nicht. zumal Georg viele Hautprobleme hat, wie ein großer Muttermal seit der Geburt, Pegmentfleck am Po und und und.... so würde es ihm nicht fehlen, wenn er 1 Jahr nicht in eine wärmeres Land fährt...
zumal der Kleine in seinen erste 11 Monaten 4 Mal geflogene ist... nach Griechenland und Mallorca. ich denke das reicht für 1-2 Jahre, oder?
und ich würde mich wirklich soo sehr freuen NUR mit meinem Mann zu sein.. dann hätten wir Zeit einiges zwischen uns zu klären, zu besprechen, einfach nur quatsch zu machen, lange auszuschlafen, gut und lagen zu essen im restaurant(ohne sich zu beeilen, weil es Georg zu langweillig wird) einfach die Zweisamkeit zu genießen!!!
wir waren in den fast 2 Jahren gerade mal 3-4 Mal alleine!! weg!! ist das etwa viel? nein, und ich merke, wie es unser Beziehung schlecht tut..
jetzt am Wochenende sind wir zum grillen bei Freunden eingeladen. und wir haben die wunderbare Möglichkeit Georg bei meinenr Mam zu lassen, da sie ab heute bei uns ist. Ich überlegte garnicht und sagte- das ist ja klasse, dann bleibt Georg diesen halben Tag mit der Oma alleine! was sagt mein Mann- nehmen wir ihn doch mit! es wird Georg gefallen! klar wird es Georg dort gefallen!! aber ich werde wieder keine ruhige Minuten haben...
dass er das nicht versteht und nicht schätzt, dass auch ich, auch wenn ich nicht arbeite NEBEN Studium noch ein Kind und Haushalt habe- das ist das, was mich so fertig macht...als ob er selber nicht erst vor kurzen mitten in den abschlussprüfungen des studiums sich befand, wie ich es jetzt tu...
Liebe Grüße, eure Alex

Überglücklich verheiratet seit dem 18.08.2007 !!!


Puhla
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2009 17:16:06
Beiträge: 29
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



02/06/2011 08:24:54

Manchmal hab ich eh das Gefühl dass die Männer es gar nicht nachvollziehen können wie es ist wenn man den ganzen Tag ein Baby zu versorgen hat...Meiner denkt manchmal es ist wie Urlaub, aber dass wir noch nebenher den Haushalt usw. haben sehen sie nicht so wirklich.

Alexi wenn du das mal deinem Mann genau so sagst dass du mal wieder was mit ihm allein machen willst.Was sagt er dann?Wenn ihr auch noch nen Babysitter habt ist es doch super und bietet sich an.Wir waren letztens im Kino und das war mal wieder total schön.Niemand nach dem man schauen muss und man kann sich mal wieder auf den anderen konzentrieren.

Ich hab etwas Angst vor dem Zahnen.Wie war das bei euch?Hab da jetzt schon so Horrorstorys gehört aber denk dass da auch jedes Kind anders reagiert oder?

Liebe Grüße
Puhla
Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



02/06/2011 09:55:41

Wir streiten uns auch häufiger. Meistens bin ich es, die den Streit vom Zaun bricht weil ich mich einfach überfordert fühle und mein Mann teilweise richtige Pascha-Allüren an den Tag legt, was ich nicht einsehe. Ich arbeite auch und wenn ich das nicht tue, hab ich das Kind an der Backe und dann noch den Haushalt und alles mögliche Andere zu tun. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, ist es ganz klar, dass die Kleine und das Abendbrot mein Job sind, egal, wie gestresst ich bin. Wenn mein Mann nach Hause kommt, schau ich, dass ich ihm nicht sofort die Kleine "aufhalse" und dass er auch seinen Freiraum bekommt.
Am WE bin ich es, die aufsteht wenn die Kleine wach wird und das Frühstück richtet.
Ich könnte noch ewig so weitermachen....
Manchmal platzt mir dann der Kragen und dann fliegen auch schonmal die Fetzen. Ich brauch das einfach mal und meistens ist es hinterher dann auch wieder ok. Mein Mann ist ein sehr friedliebender Mensch, der selten mal in die Luft geht und er kennt mich und trägt mir nie was nach.
Das ist auch gut so- er ist sozusagen der ausgleichende Pol in unsrer Beziehung

@Alexi: Ich kann deinen Mann schon ein Stück weit verstehen. Mir würde es auch sehr schwer fallen, Jasmin 10Tage allein bei den Großeltern zu lassen und in Urlaub zu fahren. Übers WE oder mal eine Woche- ok, das haben wir jetzt auch schon 2x gemacht, aber nicht über 10Tage. Sie gehört doch zu uns und soll mit uns den Urlaub erleben. Da würde ich auch lieber die Großeltern mitnehmen in den Urlaub und dort dann öfters mal nen Ausflug allein machen während Jasmin mit Oma und Opa am Strand oder sonstwo ist.
Natürlich solltet ihr als Paar auch nicht zu kurz kommen, aber da ist es doch ein guter Kompromiss?
Und zum Grillen bei Freunden würd ich ihn echt bei Oma lassen. Klar, es würd ihm sicher auch gefallen, aber so hbt ihr wenigstens mal einen Abend für euch.




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Ranunkelchen
Diamant-User



Beigetreten: 30/12/2008 12:33:25
Beiträge: 3630
Standort: im hohen Norden
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



02/06/2011 10:11:40

Ich kann mich den meisten Mädels hier auch total anschließen, wobei ich sagen würde dass wir früher nie groß gestritten haben und seit der SS und der Geburt doch deutlich mehr. Aber ich bin auch viel gestresster seitdem und mein Mann arbeitet mehr und wir haben auch noch ne riesige Verantwortung auf uns genommen-klar, dass es da mal kracht .

@sunshine: Da wäre ich auch total verletzt!

@Puhla: Das scheint typisch Mann zu sein, meiner denkt auch öfter, ich liege den ganzen Tag mit der Kleinen rum, dann schläft sie wieder und dann fahr ich noch in die Stadt mit ner Freundin Kaffeetrinken und kann gar nicht verstehen, warum er nach Feierabend mal das Kind nehmen soll, damit ich aufräumen kann ("Du hattest doch den ganzen Tag Zeit!")....

Wir haben es jetzt auch besser aufgeteilt in Gebiete und an Tagen, an denen wir beide zuhause sind, bekommt jedes Elternteil auch mal "frei" und kann (auch in der Wohnung) mal tun und lassen, was man will ohne das man dauernd angesprochen bzw. eingebunden wird. Das hat uns super geholfen!

LG, Ranunkelchen








Kleid und Accessoires (Vorbereitung)
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4187822 (mit PW)

Fotografenbilder
http://www.pixum.de/viewalbum/id/4389607 (mit PW)


Hausbau
http://www.pixum.de/viewalbum/id/6105046 (mit PW)


Kedda
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2007 19:56:39
Beiträge: 8521
Standort: Breisgau
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



02/06/2011 11:48:50

Das mit den "Diensten" wollte ich auch schonmal einführen, aber da ist mein Mann total dagegen und weigert sich dann seinen Dienst zu machen. Er hält nix von gezwungenen Sachen... Leider. Naja, irgendwie müssen wir uns halt arrangieren.
Uns hats übrigens gut getan, dass er auch Elternzeit gemacht hat und somit öfter mal nen Tag allein mit der Maus war. Da hat er mal gesehen, wie es ist, wenn man so einen Zwerg ständig um sich hat. Allerdings liefs zu der Zeit noch echt super, inzwischen ist an Aufräumen und Putzen kaum mehr zu denken wenn die Kleine da ist, es sei denn sie schläft grade. Wobei ich ihre Schläfchen dann auch mal ganz gerne für ein Nickerchen nutze. Und Staubsaugen oder so geht ja auch nicht wenn sie schläft...




Fotografenbilder:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3161721
Flitterwochen:
http://www.pixum.de/viewalbum/id/3152152
Puhla
Silber-User



Beigetreten: 21/05/2009 17:16:06
Beiträge: 29
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



02/06/2011 14:09:32

Das mit den Gebieten und Aufgabenverteilung find ich sehr gut, so weiß jeder wann er gefragt ist und wann er mal Pause hat.

Ja die Männer denken glaub ich oft wir machen den ganzen Tag worauf wir Lust haben, geht halt nur leider nicht immer so

Is anscheinend normal dass es mit Kind mehr Konfliktmaterial gibt.Eigentlich klar, sonst ging halt jeder seiner Arbeit nach.

weihnachtsbraut
Diamant-User



Beigetreten: 01/06/2010 16:03:11
Beiträge: 572
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



03/06/2011 11:50:56

.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 08/07/2012 11:55:57 Uhr

redfairy
Diamant-User



Beigetreten: 14/06/2007 14:24:08
Beiträge: 8073
Standort: zwischen Düren und Aachen/NRW
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



03/06/2011 20:06:41

@Weihnachtsbraut:

Wir haben vorab über Erziehungsmethoden und -ziele gesprochen. Wenn man sich da nicht einig ist, sollte man das in meinen Augen nochmal gut überdenken. Hat der eine z.B. die Ansicht, ein Klaps auf den Allerwertesten hat noch keinem geschadet, der andere findet aber antiautoritär besser, wird es schwierig und Streit ist vorprogrammiert.
Auch sollte man wissen: Welche Erziehungsziele sind mir wichtig und was kann ich tun, um diese zu erreichen?

Also, wir haben jetzt keine Aufsätze formuliert, aber schon mal das eine oder andere Szenario durchdacht und überlegt, in was wir unser Kind bestärken und fördern möchten. (Klar, dass das vorher nur Theorie ist, die Praxis kann und wird immer und immer wieder anders aussehen..)

Ausserdem habe ich selbst von Anfang an gesagt, dass ich zu Hause bleibe, also ist das zu Hause mein Job. Ich erwarte von meinem Mann nicht, dass er noch kocht und Wäsche macht, wenn er nach Heim kommt, auch wenn er mir natürlich auf meine Bitte hin immer hilft.
Was ich schon erwarte ist, dass er Zeit mit der kleinen verbringt, sich mit ihr beschäftigt, sie auch mal ins Bett bringt, füttert etc. Da mache ich jedoch keinen Druck, sondern gebe Gelegenheiten. Das funktioniert sehr gut, besonders wenn ich hinterher sage, das mir die Art gefallen hat, wie er es gelöst hat.

Und die aller, aller, allerwichtigste Grundregel: REDEN.
Nicht erst, wenn es zu spät ist, sondern möglichst sofort. Sonst staut sich irgendwann alles so sehr auf, dass ein klitzekleiner Tropfen reicht und man explodiert.
Fragt dein Mann/deine Frau dich, ob du glücklich bist, antworte ehrlich. Bist du unglücklich, überlege dir warum und was man dagegen tun kann.
Kommunikation ist das A und O, nicht nur in Liebesbeziehungen, sondern immer.
Ich mache keine Rechtschreibfehler. Ich revolutioniere den Duden.





>



weihnachtsbraut
Diamant-User



Beigetreten: 01/06/2010 16:03:11
Beiträge: 572
Offline

Aw:War das bei euch auch so?



03/06/2011 21:59:25

.

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 08/07/2012 11:55:47 Uhr


Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas