free shipping

Babyforum

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die,

Von Mama zu Mama! Das weddix Babyforum ist fur alle werdenden und frischgebackenen Mutter oder die, die es schon etwas langer sind. Im Forum ist fragen erlaubt, denn Frau kann ja schlie?lich immer etwas Wertvolles dazulernen! Jetzt anmelden und kostenlos registrieren!

... less

Forum-Index » Für Mamas
AUTOR BEITRAG
Sockenfee
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2009 11:46:03
Beiträge: 327
Offline

Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 13:15:41

Hallo

Mich beschäftigt seit einigen Wochen das Thema adoption,wie steht ihr dazu?

Ich mach mir aus gegebenen Anlass große Sorgen ob ich überhaupt einmal schwanger werden kann und schließe das thema ein Kind zu adoptieren nicht aus.

Nur frage ich mich ,wie groß sind die Hürden beim Jugendamt? Oder wie geht die Gesellschaft ,dann damit um ?Wenn ich mich mit Freunden unterhalte ist es oft zwie gespalten ,die einen sagen das gehört dann ganz klar zu Euch oder die anderen sagen naja sie würde es nicht machen.

Ich würde gerne Eure Meinung zu dem Thema hören.

Denn ich weiß ,das wenn wir adoptieren werden wir es lieben und zwar ohne wenn und aber !

Oder was sagen die Mami's unter Euch ?

Alles liebe

Sternchensfee
adios
Diamant-User



Beigetreten: 09/09/2008 21:31:23
Beiträge: 9585
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 13:21:32

Ich find's super, dadurch gewinnen doch beide Seiten:
Die Eltern die sich ein Kind wünschen und eventuell kein eigenes bekommen können und das Kind, dem dadurch ein besseres Leben ermöglicht wird!

Ich kenne nur ein Paar aus dem Bekanntenkreis meiner Eltern das adoptiert hat. Wie schwer es letztendlich war kann ich nicht sagen. Sie durften das Kind aber direkt am 1. Tag nach der Geburt im Krankenhaus besuchen! Die leibliche Mama des Kindes war eine 16-Jährige, die aus dem Urlaub in Tunesien schwanger zurück kam und die sich nicht entsprechend um das Kind hätte kümmern können. Bei denen war's allerdings nie ein "Geheimnis" dass das Kind adoptiert war, einfach weil es rein äußerlich erkennbar war.

An meiner Schule waren auch 4 adoptierte Geschwister, die kamen ebenfalls aus Afrika und wurden von einem deutschen Paar aufgenommen.

Ich find's
redfairy
Diamant-User



Beigetreten: 14/06/2007 14:24:08
Beiträge: 8073
Standort: zwischen Düren und Aachen/NRW
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 13:56:15

Ich finde Adoption ist eine gute Sache. Einerseits für die Paare, die sich sehnlichst ein Kind wünschen, sowohl auch für die Kinder, die so eine bessere Chance und ein besseres Leben bekommen.

Bei uns gab es das Thema auch schon, allerdings kann sich mein Mann nicht vorstellen, ein Kind zu adoptieren. Ich würde es mir überlegen, wenn wir keine eigenen Kinder bekommen könnten. Aber "einfach so" würde ich vermutlich eher kein Kind adoptieren.
Ich mache keine Rechtschreibfehler. Ich revolutioniere den Duden.





>



nudlz41
Diamant-User



Beigetreten: 27/05/2008 18:05:35
Beiträge: 4295
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 14:44:02

Ich stimme auch auf jeden Fall für Adoption. Wenn ein Paar auf natürlichem Wege kein Kind bekommt, dann ist es doch ne super Sache, ein Kind zu adoptieren. Wie das mit dem Jugendamt ist, weiss ich leider nicht..
Viel Glück....
kosimo
Diamant-User



Beigetreten: 27/09/2007 13:24:28
Beiträge: 648
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 15:06:37

Huhu!!

Also ich bin auch absolut dafür!

Hätte es nicht auf natürlichem Weg geklappt, hätte ich definitiv eine Adoption gemacht...

LG
kosimo


Lunamiel
Diamant-User



Beigetreten: 22/04/2009 14:16:39
Beiträge: 963
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 16:26:33

In meinem Bekanntenkreis gibt es das öfter - und ganz ehrlich: Die Probleme sind die selben wie bei selbst ausgetragenen Kindern.

Ich hatte eine Mitbewohnerin, die ursprünglich aus Korea stammt und von einem deutschen Paar adoptiert worden war. Auch kenne ich eine Familie, die mehrere Geschwister aus Indien adoptiert hat. Ich finde das gut, wenn man das vom Aussehen her gleich erkennt. Dann können Eltern und Kinder von Anfang an offen mit dem Thema umgehen.

Bei einem deutschen Kind würde ich den Eltern empfehlen, die Adoption von Anfang an offen zu thematisieren. Ich kenne auch eine solche Familie und die Tochter wußte immer über alles Bescheid.

Für mich persönlich käme das Thema auch grundsätzlich in Frage. Jetzt bin ich aber erst einmal froh, mein eigenes Würmchen im Bauch zu tragen!

Erkundige Dich doch einfach mal beim Jugendamt, was die an Voraussetzungen haben an potentielle Eltern.
Standesamtliche Hochzeit am 28. Mai 2009

Unsere kleine Maus ist am 27. Januar 2010 auf die Welt gekommen

Kirchliche Trauung am 11. September 2010
Mosine
Diamant-User



Beigetreten: 16/12/2007 23:34:38
Beiträge: 4203
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 18:23:07

Hallo.

Wir stecken ja grade mittendrin daher kann und mag ich jetzt nicht so ins detail gehen.

Aber wenn du konkret was wissen möchtest kannst du mich gerne per pm anschreiben!

makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 18:26:15

Hätte es bei uns nicht auf natürlichem Wege geklappt, hätten wir uns auch um eine Adoption bemüht, auch wenn wir schon recht "alt" sind - so ein Prozess kann ja schon einige Jahre in Anspruch nehmen.

Ich habe von befreundeten Pärchen gehört, die haben in Kolumbien ein kleines Mädchen adoptiert, was übrigens eine sehr kostspielige Sache war, die mussten ihr Privat- und Intimleben von innen nach außen kehren und jede noch so persönliche Frage beantworten.

Klar ist das gut, es geht schließlich um das Wohl des Kindes, aber die Fragen fand ich teilweise schon sehr privat...
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
Mosine
Diamant-User



Beigetreten: 16/12/2007 23:34:38
Beiträge: 4203
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 18:55:36

Also die Fragen sind - wenn du in Deutschland adoptieren willst- auch nicht weniger privat bzw intim.

makai
Diamant-User



Beigetreten: 22/05/2008 15:36:05
Beiträge: 3961
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 20:12:00

@Mo: das glaube ich!
Auf der einen Seite finde ich gut, dass die Ämter sich rückversichern wollen, dass das Kind eine schöne und verlässliche Bleibe findet.
Auf der anderen Seite denke ich, dass diejenigen, die adoptieren wollen, sich so ernsthaft mit dem Thema beschäftigen, Geld dafür zahlen, Mühen auf sich nehmen etc. - alle anderen können einfach so Kinder bekommen, da schaut keiner so genau hin. Es wird halt den Paaren die adoptieren wollen, nicht unbedingt einfach gemacht.
Standesamt: 27.06.08
Kirchliche Trauung: 28.06.08

Geburtstag unserer Mausi: 29.1.10
logan-lady
Diamant-User



Beigetreten: 06/12/2008 10:43:29
Beiträge: 4729
Offline

Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 20:25:37

ich bin zwar keine mama, möchte aber trotzdem gern meine meinung loswerden

ich finde adoption ne tolle sache. wenn paare keine kinder bekommen können, ist das eine tolle alternative. und dem kind tut es auch gut, dass es in eine liebende familie kommt.
ich würde wahrscheinlich sehr offen mit dem thema ggü. meinem kind umgehen. denn ich denke, nichts ist schlimmer, als wenn das kind mit 14 oder 18 oder wann auch immer herausfindet, dass es mit einer "lüge" aufgewachsen ist.
ElkeundTorsten
Diamant-User



Beigetreten: 24/05/2009 22:47:09
Beiträge: 129
Standort: Jülich
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 21:33:57

Kenne mich da ziemlich gut aus, da sowohl meine Eltern ein Kind adoptiert haben, als auch ich in dem Beruf arbeite.

Adoption ist jedoch wirklich nicht so einfach und schön, wie man annimmt. Wenn Du spezielle Fragen hast, einfach PM an mich!
http:/www.pixum.de/viewalbum/id/4495862
Brautkleid - PW bitte erfragen



MiMa
Diamant-User



Beigetreten: 24/07/2007 17:57:57
Beiträge: 2067
Standort: NRW/Ruhrgebiet
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



25/10/2009 23:36:44

Ich bin dafür. Sollte unsere ICSI nicht klappen, ziehe ich dies in Betracht. Mein Mann mag darüber noch nicht nachdenken, aber ich denke, das er sichs auch vorstellen könnte.
Ich hätte auch kein Problem ein 3 oder 4jähriges Kind zu nehmen.
Eure MiMa mit Sternchen (8.SSW) im Herzen




http://www.pixum.de/viewalbum/id/2947011 Pw per PM
Taumariechen
Diamant-User



Beigetreten: 18/05/2008 14:17:56
Beiträge: 3281
Standort: Nürnberg
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



26/10/2009 00:54:56

hi

ich habe das große glück schwanger zu sein.

bisher dachten wir, dass das nicht möglich sein wird.
wir haben uns schon konkreter vorstellungen auch über adoption gemacht und wollten so in 3-4 jahren beginnen uns um eine adotion zu bewerben.

nun haben wir großes glück gehabt und bekommen ganz natürlich ein baby.

sollten wir irgendwann ein zweites wollen und es klappt aus irgendeinem grund nicht, ist adoption für uns aber weiterhin eine option.

wir haben uns aber ganz bewusst für die möglichkeit eine adoption und gegen eine mögliche künstliche befruchtung oder hormontherapie entschieden.
das wäre für uns keine wahl, aus verschiedenen gründen.

Verliebt 13.01.2008, Verlobt 18.05.2008 Verheiratet 15.05.2009 und 16.05.2009
Eltern seit 15.03.2010 mit *07*11*11*11
Blog

kinderwunschblog
Sockenfee
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2009 11:46:03
Beiträge: 327
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



26/10/2009 09:52:35

Vielen vielen Dank erstmal für die tollen Antworten!

@ Mosine & Elke und Thomas: Vielen Dank schon einmal ,ich werde eure Hilfe gerne in Anspruch nehmen.Für mich ist das alles sehr Neu und wir müssen das Thema " nicht schwanger " werden erstmal verdauen.

Ich glaube man kann auch ein adoptiertes Kind annehmen als wäre es sein eigenes.Denn man entscheidet sich ganz bewusst zu diesem Schritt.

Zauberblume80
Diamant-User



Beigetreten: 22/06/2008 10:31:31
Beiträge: 574
Standort: NRW
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



26/10/2009 10:14:33

Hallo ihr,

also wir haben uns mit dem Thema Adoption an sich so noch nicht beschäftigt, wollten erstmal abwarten ob es auf natürlichem Wege klappt.

Grundsätzlich finde ich eine Adoption aber gut, bevor das Kind in ein Heim kommt oder sonst was... Wie oben schon mal geschrieben, denke ich haben beide -Kind und Eltern- was davon.

Bekannte von uns haben sich jetzt auch für Adoption entschieden und einiges an Behördengängen hinter und auch noch vor sich.

Wichtig finde ich nur, dass man auf jeden Fall dem Kind offen und ehrlich gegenüber ist, wenn es das verstehen kann. Bei Bekannten war es so, dass die Kinder aus der Nachbarschaft Bescheid wußten, dass der Sohn adoptiert ist und er selber wußte es nicht. Das hat sich dann irgendwann in der Schule geändert, als ein Kind zu ihm meinte "Das sind ja gar nicht deine wirklichen Eltern." Als ich das gehört habe, war ich ziemlich geschockt.

lg Steffi
Zauberblume80

verliebt seit: 16.09.02 Standesamt: 15.09.07 (Kanada) Kirche: 12.09.08



Sockenfee
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2009 11:46:03
Beiträge: 327
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



28/10/2009 09:57:27

So mal ganz allgemein mal gefragt,würdet ihr ein adoptiertes Kind genauso lieben können wie ein eigegnes Kind?
Skynana
Diamant-User



Beigetreten: 12/09/2009 11:32:22
Beiträge: 1003
Standort: dicht an der schönen Elbe
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



28/10/2009 10:13:04

Hallo

Also ich denke ja...da es ja rechtlich gesehen dann dein Kind ist und nach den ganzen Anstrengungen die man unternommen hat um eine Adoption zu bekommen ist es glaub ich schon sehr erleichtern und wie nach der Geburt ein tolles Gefühl endlich "DEIN" Kind in den Armen zu halten.

Meine Meinung.Muss nicht jeder so sehen.

LG






Sockenfee
Diamant-User



Beigetreten: 15/10/2009 11:46:03
Beiträge: 327
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



29/10/2009 20:25:33

Ich denke auch ,das es dann mein Kind wäre ,da hast du schon Recht Skyana !
Annatiger
Diamant-User



Beigetreten: 09/12/2007 21:35:20
Beiträge: 5336
Standort: auf der schönen schwäbischen Alb
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



30/10/2009 12:14:37

Ich weiß es ehrlichgesagt nicht, wie ich "fühlen" würde.

Eine ganze Zeit lang war ich mich sicher, dass ich wenn es auf natürlichem Weg nicht klappt, gar keine Kinder möchte, weil ich nicht weiß, wie ich grade in schwierigen Zeiten gegenüber dem Kind empfinden würde.

Inzwischen würde ich es vermutlich erstmal mit einer Kinderwunsch-Klinik versuchen (was ich mir früher auch nicht hätte vorstellen können). Ob ich danach eine Adoption wirklich in Erwägung ziehen würde, oder ob ich mich dafür entscheiden würde, eine Patenschaft (egal ob im eigenen Umfeld) oder in der Dritten Welt zu übernehmen und mein Patenkind zu fördern, zu unterstützen und zu begleiten, weiß ich nicht.

Ich hatte früher auch einen Schulkameraden, der hatte zu seinen 2 leiblichen Geschwistern noch ein Adoptiv-Geschwister und das war eine ganz tolle, glückliche Familie.

sonnenschein05
Diamant-User



Beigetreten: 26/02/2006 18:57:36
Beiträge: 1691
Standort: 63110
Offline

Aw:Wie steht ihr zu dem Thema Adoption ?



30/10/2009 23:03:11

Ich denke schon, dass es Hürden gibt und zwar nicht nur bei den Ämtern, aber ich denke auch wenn man sich dessen bewußt ist, kann doch eine Adoption was sehr schönes sein ...
Zudem sollte man sich aber im Klaren sein, dass es schwierig werden kann ... so viele Aspekte: Alter des Kindes, Herkunftsland des Kindes, Vergangenheit des Kindes ...
Ein Kollege von mir hat 3 Adoptivkinder und es scheint prima zu laufen. Bekannte von uns haben 2 Adoptivkinder, sie ist brav und sensibel und er ist zwar auch gut geraten, hat aber zwischendurch lässt er leichte Agressionen raus - die beiden sind allerdings bereits erwachsen.
Schwierig kann es dann auch werden wann man den Kinder, es wie erklären soll und ob es nicht schmerzt oder Ängste weckt, wenn sie sich entscheiden mehr von ihren leiblichen Eltern zu erfahren ...

Ich denke, wenn man selbst keine Kinder bekommen kann und es in einer Kinderwunschklinik auch nicht klappt, ist eine Adoption eine gute Varinate. Es gibt so viele arme Kinder, deren Äuglein sicherlich unheimlich dankbar wären, wenn sie einfach eine Familie hätten ... ich hatte auch darüber nachgedacht, als es bei uns zunächst nicht funktioniert hatte. Es wäre sicher eine Alternative für uns gewesen, wenn es in der Kinderwunschklinik auch nicht geklappt hätte ...

Also wie Du bzw. Ihr Euch entscheidet: hört auf Euer Herz und nicht auf Meinungen anderer. Seit Euch bewußt, dass es schwierig werden kann - aber das kann es auch bei leiblichen Familien!
Jeder Tag ohne Lachen ist ein verschenkter Tag!

Forum-Index » Für Mamas
 
Ähnliche Beiträge






Forum-Index
»Für Mamas