Hochzeitsforum - Hochzeitsorganisation

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps,

Braute unter sich im Forum Hochzeit: Suchen Sie nach besonderen Tipps, Tricks und neuen Ideen rund um das Thema Hochzeitsvorbereitung? In diesem Forum konnen sich Braute in der stressigen Zeit vor der Hochzeit austauschen und gegenseitig unterstutzen. Fiebern Sie mit!

... less

Forum-Index » Hochzeitsorganisation
AUTOR BEITRAG
asalayuna
Gold-User



Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
Beiträge: 66
Offline

Bräute 2017



06/10/2015 21:39:10

Ich fang dann einfach schon einmal an :)
Ein großes Hallo an alle "Langzeitplaner, -Hibbler und -Wartende. Seit einigen Tagen steht es fest: Wir heiraten doch 2017, weil uns 2016 zu stressig wird. Wir wollen ordentlich Planen, dabei genießen und nicht die Letzten bei allem sein und die Reste kassieren
Und da das liebe Geld auch unglücklicherweise keine ganz kleine Rolle spielt, wird es nun 2017. Ein schönes Jahr. Jetzt sowieso!

Ich hoffe sehr, hier bald einen proppenvoll gefüllten Thread vorzufinden, solange halte ich mich semi legal im 2016er Bräute Thread auf und lass mich tüchtig inspirieren.

Zur Übersicht fang ich schon einmal an, was die ersten Pläne betrifft:

Wir wollen mit dem jetzigen Stand eine eher lockere, rockig-rustikal-natürlich-gemütlich-ausgelassene Feier, die zu uns passt. Am allerliebsten draußen im Grünen mit einem (kulinarisch gehobenen) Grillbuffet und guter (Rock-/Metal-) Livemusik. Bisher haben wir uns einige Locations angesehen, meist aber einfache Gaststätten, die weder romantisch, gemütlich noch grün waren. Zwei Ausnahmen: 2 Burgen /Burgruinen und eine Brauerei.
So. Mehr schreib ich erstmal nicht. Erstmal abwarten, wer hier noch so auftaucht. Ich freu mich auf euch

EscapedGalaxy
Bronze-User



Beigetreten: 07/10/2015 11:44:31
Beiträge: 17
Standort: Münchner Umland
Offline

Aw:Bräute 2017



07/10/2015 12:14:03

Nach monatelangem Stillmitlesen habe ich mich nun auch angemeldet. (Ich mein: wenn es schon den 2017er-Thread gibt, will ich natürlich von Anfang an dabei sein. )

Ich bin auch eine leidenschaftliche Langzeitplanerin, wenn ich erzähle, dass ich schon meine Hochzeit in 2017 plane, werde ich oft komisch angeschaut, aber nur von Menschen, die nicht gerade am Location suchen sind: denn 2016 ist schon fast alles ausgebucht! Und ein Jahr länger sparen ist als Berufsanfänger auch nicht die schlechteste Idee.

Die eigentliche Trauung wollen wir nur zu zweit machen, irgendwo in Deutschland wo es schön ist, unter der Woche, damit man terminlich nicht in Schwierigkeiten gerät. Muss kein außergewöhnliches Rathaus sein, soll halt eine schöne Woche Urlaub werden. Mein Verlobter die Trauung als Standesamt immer so langweilig als Gast und überhaupt dauert es ja meist nur 20min, das möchte er seinen Gästen dann nicht "antun". Ist ja eigentlich nur ne kleine Autogrammstunde. Heiße Favoriten sind Hamburg, Alpenseen,... aber da bin ich für Ideen offen und dankbar!

Im Frühling habe ich mit der Recherche für Feierlocations angefangen. Wir wohnen zwar im Münchner Umland, das wurde aber sehr schnell ausgeschlossen, schon alleine preislich. Stattdessen such ich in der Fränkischen Schweiz, da ists bodenständig, wunderschön und bezahlbar, außerdem haben beide Familien dann keinen großen Anfahrtsweg.
Im Sommer haben wir die ersten Locations angeschaut, übernächstes Wochenende schauen wir uns nochmal 2 an, danach wird dann aber vermutlich entschieden. Vorher muss ich alle Preise nochmal durchrechnen (bin eine kleine Excelkönigin) und kalkulieren, wo uns der Spaß wieviel kosten würde.

Das Pinterestboard quillt über, mal sehen, was ich davon dann tatsächlich verwirkliche, momentan bin ich noch in der "ich spinne mir eine Traumhochzeit zusammen" - Phase. :)

Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 07/10/2015 15:11:04 Uhr

asalayuna
Gold-User



Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
Beiträge: 66
Offline

Aw:Bräute 2017



07/10/2015 14:50:02

Wie schön, ich hab jemanden gefunden !

Herzlich Willkommen, EscapedGalaxs (eine Abkürzung dafür für die Zukunft suche ich noch wenn Zeit ist ):

Du klingst sehr sympathisch und ich bin so froh, dass ich nicht die einzige Frühplanerin bin! Hier sind die richtigen Hochzeitslocation auch schon fast alle ausgebucht für 2016, nur Freitage wären noch voll. Aber die meisten kosten auch ziemlich viel, sobald das Wort "Hochzeit"vor dem Wort Location steht, wird es echt unverschämt
Ich habe ein Burg gefunden, die im Frühjahr 2017 neu eröffnet nach Renovierung, die sieht richtig nett aus. Aber jetzt sind die Preise online gekommen....tja, nicht gerade wenig, obwohl hier nicht München ist.... bin ja in Hessen unterwegs.
Wir tendieren zwischen einer Brauerei (eher der Vorschlag von Z, ihm gefällts dort besser als mir), einer kleinen Burgruine mit Lokal (unserer "Heimburg") und eben noch Andere, die wir nicht gesehen haben. Noch ist alles offen.

Die Trauung nur zu zweit zu machen ist eine schöne Idee, ich weiß noch gar nicht wie ich das machen möchte, aber ich muss auch nicht alle dabei haben. Ist ja "unser Ding"

Excel hab ich hier auch schon fleissig am Laufen und ich sammle auch noch viel Ideen bei Pinterest und Co :)
Gretchen2703
Newcomer



Beigetreten: 11/10/2015 17:46:17
Beiträge: 3
Standort: NRW
Offline

Aw:Bräute 2017



11/10/2015 17:55:44


Hallo Zusammen :)
Ich schließe mich doch gerne euch beiden an. Wir werden auch 2017 kirchlich heiraten. Wenn es nach mir ginge, würde ich am liebsten auch schon alles planen, organisieren und vorbereiten.
Habt ihr denn schon ein Datum für eure Hochzeit?

Vielleicht können wir ja die Zeit bis 2017 gemeinsam "durchstehen".


Liebe Grüße,
Gretchen2703
~ vier Hände ~ zwei Herzen ~ ein Takt ~ 22. Januar 2015 ~
Kitschi
Platin-User



Beigetreten: 26/05/2015 20:39:17
Beiträge: 92
Offline

Aw:Bräute 2017



11/10/2015 18:05:44

Ich bin zwar keine 2017er-Braut, möchte dir, asalayuna, aber sagen, wie sympathisch ich das mit der Rock-/Metalmusik finde.
asalayuna
Gold-User



Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
Beiträge: 66
Offline

Aw:Bräute 2017



11/10/2015 20:07:35

@Gretchen
Herzlich willkommen hier, ich freue mich so, dass ich nicht die Einzige bin, die etwas länger warten muss! Habe es mir letzlich ja auch so ausgesucht, so bleibt einfach viel mehr Zeit für Details

Ein Datum haben wir noch nicht, aber wir haben einige im Auge.
Der Jahrestag, der Tag des Kennenlernens oder der Antrags-Tag soll es nicht werden, da es "ungünstige" Daten sind und SO wichtig ist uns das dann nicht. Fest steht nur Mai-August, eher Mai -Juli.

Gretchen, seid ihr schon standeamtlich verheiratet ? Weil du explizit "kirchlich" schreibs :)

@Kitschi
Das freut mich zu hören
EscapedGalaxy
Bronze-User



Beigetreten: 07/10/2015 11:44:31
Beiträge: 17
Standort: Münchner Umland
Offline

Aw:Bräute 2017



11/10/2015 21:59:37

Wir schielen momentan auf den 13.03.2017 für die standesamtliche Hochzeit und auf den 13.05.2017 für die Party.

Wie es dazu kam... Meinem Dad ist als erster aufgefallen, dass 2017 eine Primzahl ist und meinte, wir können ja noch mehr Primzahlen ins Datum aufnehmen. 6 Jahre Mathestudium sind nicht umsonst: 13, 3, 1303, 13032017 und sogar 1332017 sind auch prim. So sehr häng ich da jetzt nicht dran, aber es ist ein witziger Gag (den kaum einer verstehen wird, mei). Außerdem müssten wir uns an einem Montag mit niemandem um Termine prügeln. Standesamt machen wir eh zu zweit, da machen wir nen Urlaub draus. :3

Die Party muss aber auch noch gefeiert werden, mein Verlobter will es zeitlich gerne nah beieinander haben, warum auch nicht. Da bietet sich dann der 13.05. an, das wäre ein Samstag und im Mai ist das Wetter dann angenehmer. Eine Freundin wird dann 2017 ihren ersten Hochzeitstag feiern, aber ich hoffe, das findet sie nicht so tragisch und kommt trotzdem. :)

Das dann einige Jahrestage auf einen Freitag den 13ten fallen, sehe ich eher unkritisch, ist bei meinen Eltern genauso und die sind über 30 Jahre verheiratet, soviel Unglück kann es nicht gebracht haben.

Was Planen angeht:
Meine Schwester hat dieses Jahr geheiratet, da kann ich mir viel abschauen und Tipps geben lassen. Aber gemeinsame Freunde haben mir schon vergewissert, dass ich ihre Mittelalterhochzeit auf einer authentischen Burg (@asalayuna: auch in Hessen, die Tannenb*rg bei Nentershausen) mit Bogenschießen und so weiter nicht toppen können werde. Dass es nicht um einen Wettbewerb geht, haben da einige noch nicht verstanden. -.-

Momentan schweben an spinnerten Ideen in meinem Kopf herum:
  • Eine Hüpfburg.
    Wie geil wären Hüpfbilder mit Brautkleid?
  • Ein Currywurst-Brunnen als Mitternachtssnack.
    Der Herr ist kein Schokoladenfan und findet diese Zweckentfremdung eines Schokobrunnens viel toller. (Ich glaube die Idee habe ich sogar aus diesem Forum, habe es mehr aus Scherz vorgeschlagen, da war es dann schon zu spät, er war Feuer und Flamme.) Für alle Traditionellen kann daneben ja noch ein Schokobrunnen existieren, dann wird geschaut, wer wo hin geht und gewartet, wie lange es dauert, bis jemand mit der aufgespießten Currywurst zur Schokolade läuft.
  • Gäste/Familienmitglieder als (Co-)DJs
    Jeder/Mama,Papa,Opa,Oma sucht sich seine/ihre 3 Lieblings(liebes)lieder aus, die ohne Rücksicht auf Verluste gespielt werden. (Von Gymnopädie no. 3 bis hin zu Arch Enemy wäre sicherlich auch alles dabei. Die gesammelte Playliste würde sich dann gut auf einer Hochzeitserinnerungs-DVD machen.
  • Weniger Spinnerei, langsam mehr Realität: die standesamtliche Trauung im Ausland zu machen.
    Erst sollte es eine schöne Deutsche Stadt werden, aber warum die Wahl einschränken? Und da bin ich auf dieses wunderbare (bezahlbare!) Angebot auf Mauritius gestoßen. Da war es um mich geschehen.


  • Bitte sagt mir, das ich nicht alleine bin und ihr auch eine Schachtel mit verrückten Ideen habt, die randvoll ist. Wie realistisch das ganze ist und ob es dann auch wirklich umgesetzt wird, steht in den Sternen, aber wenn das Event noch 1.5 Jahre hin ist, kann man ja noch ein bisschen vor sich hinspinnen. :)
    sniffy99
    Bronze-User



    Beigetreten: 06/09/2015 22:22:23
    Beiträge: 15
    Standort: München
    Offline

    Bräute 2017



    12/10/2015 18:46:58

    hallo zusammen!

    Ich würde mich auch gerne anschließen!
    Ich und mein Verlobter haben uns nun auch endlich auf einen Termin geeinigt. Standesamt solld er 7.7.17 werden. Kirche dann einen Tag später. Ich habe schon fleißig geschaut was das Internet her gibt. Aber ich muss auch gestehen, das ich eigentlich gar nicht weiß wo ich anfangen soll! Standesamt is klar, der Termin ist sicher sehr begehrt und man muss sich zeitig kümmern. Wollen wir auch spätestens nächsten Monat angreifen. Aber wo fang ich an bei der Suche nach einer schönen Location, die nicht zu weit weg ist und auch noch bezahlbar??

    Ich freue mich auf die Zeit mit euch und die hoffentlich guten Ideen und Tipps die wir uns gegenseitig geben

    Liebe Grüße
    kristina
    Nerdgirl_gets_married
    Diamant-User



    Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
    Beiträge: 1800
    Standort: Berlin
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    12/10/2015 18:53:33

    EscapedGalaxy wrote:
    Wie es dazu kam... Meinem Dad ist als erster aufgefallen, dass 2017 eine Primzahl ist und meinte, wir können ja noch mehr Primzahlen ins Datum aufnehmen. 6 Jahre Mathestudium sind nicht umsonst: 13, 3, 1303, 13032017 und sogar 1332017 sind auch prim. So sehr häng ich da jetzt nicht dran, aber es ist ein witziger Gag (den kaum einer verstehen wird, mei).


    Wie cool ist das denn? Das hätte glatt von mir stammen können!
    Unser Hochzeitstag gefällt mir so gut, weil alle zahlen (wenn man die 2000 außen vor lässt) durch 3 teilbar sind: 12.9.15 und weil es eine aufeinander folgende 3er Reihe ist, wenn man es so liest: 9/12/15
    Ja, ich bin ein kleiner Nerd





    Fotoalbum Vorbereitungen

    Unsere Traumhochzeit

    Unser Krümel
    asalayuna
    Gold-User



    Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
    Beiträge: 66
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    12/10/2015 20:46:34

    Es füllt sich hier, ich freu mich so !

    Herzlich willkommen, nerdgirl und sniffy, schön, dass ihr auch dabei seid !

    Und ihr seid ja crazy mit euren Tagen
    Ich bin zwar Naturwissenschaftlerin, aber keien Mathematikerin, von daher: Soll sich gut anhören und einfach "unser Datum" sein. Es wird eh der großartigste Tag überhaupt und ich werde lächeln wenn ich das Datum sehe,völlig egal, ob es eine objektiv "besondere" Zahl ist oder nicht.
    Finde die IDee mit der Primzahl trotzdem genial

    @escapedgalaxy
    Diese Wettbewerbssachen sind total traurig. Hoffentlich fängt das hier im Forum nicht auch so an.... jede Hochzeit ist für sich einzigartig. Ich will z.B. keine Mittelalterhochzeit, weil ich Burgen zwar schön, aber die Kleidung und das Essen grässlich finde
    Aber gut, es gibt eben Menschen, die sich in allem messen wollen/müssen. Da stehen wir drüber

    Ich finde, du spinnst ganz und gar nicht rum

    Ich hatte kurzzeitig über eine Fotowand mit echtem Märchenpferd nachgedacht. Würde sich nett machen, aber ob wohl alle mit Pferdesabber auf ihrer Festkleidung klarkommen. Ich fänds cool

    Z und ich lieben Rock- und Metalmusik und tun uns noch etwas schwer, für alle etwas zu spielen. Am liebsten würden wir Tobias Sammet (kennt sicher keiner^^) zum Musikmachen einladen, aber das Geld fehlt irgendwie^^

    es wird bei uns keine klassische Hochzeitsrote und kein gewöhnliches Buffet geben. Und wir lassen die Baby-Bilder weg, weils SO öde und durchgekaut ist. Stattdessen würde ich gerne ein Präsi mit Bildern und Symbolen erstellen, die unsere Beziehung ausmacht und unser gemeinsam erlebtes wiederspiegelt (ohne ZU privat zu werden^^).

    @kristina
    Was die Location angeht: Einfach ALLES erstmal in Betracht ziehen. Ich hab die komplette Umgebung abgesucht (via Internet), Listen gemacht, Preise gesammelt, PRO und CONTRA aufgezählt usw. Und natürlich besucht!
    Das wird schon, aber du hast recht, euer Datum ist sicher begehrt, hatte auch schn drüber nachgedacht
    Nerdgirl_gets_married
    Diamant-User



    Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
    Beiträge: 1800
    Standort: Berlin
    Offline

    Bräute 2017



    12/10/2015 22:02:40

    Ich hab doch vor nem Monat geheiratet und so schnell nicht vor, es zu wiederholen. Ich genieße jetzt lieber das Leben als Ehefrau:)





    Fotoalbum Vorbereitungen

    Unsere Traumhochzeit

    Unser Krümel
    asalayuna
    Gold-User



    Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
    Beiträge: 66
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    12/10/2015 22:54:47

    Oh gott, wie dumm von mir
    Tut mirLeid, ich hätts ja sehen müssen.....verzeih mir
    Gretchen2703
    Newcomer



    Beigetreten: 11/10/2015 17:46:17
    Beiträge: 3
    Standort: NRW
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    13/10/2015 19:58:48


    ui wenn ich das hier so lese, seid ihr ja schon richtig konkret, was Angebote reinholen und so´n Kram betrifft. So weit bin ich dann doch noch nicht. Wir haben zwar auch schon zwei, drei Locations in Aussicht, aber wir sind bisher nur mal "von außen" dran gewesen. Wir kommen aber auch aus einer sehr ländlichen Gegend. Da mach ich mir eher um die Kirche die Sorgen als um die Feierlocation, wenn ich ehrlich bin.

    Ja, wir haben dieses Jahr im Januar schon standesamtlich geheiratet. An unserem Jahrestag und es war SOOO schön, aber auch SOOO kalt. Aber vor lauter Adrenalin hat man das Zittern und Bibbern gar nicht mehr wahrgenommen. Uns war es wichtig, dass zumindest einer der Termine unser Jahrestag ist, und da der nunmal in den Januar fällt, war es dann ziemlich schnell klar, dass dann "nur" die standesamtliche Trauung in Frage kommt. Wir legen dann doch schon noch sehr viel Wert auf die kirchliche Trauung und die soll 'ne riiiiiesen Party werden. Eigentlich hätte ich dann gerne den 22.07. als kirchliches Datum genommen, weil es dann halt genau ein halbes Jahr nach dem Jahrestag ist, aber das fällt halt einfach immer mitten in die Sommerferien. Da find ich es dann schade,wenn ein Großteil der Gäste aus diesem Grund dann schon absagen würde.

    @Kristina: Den Termin beim Standesamt könnt ihr ja leider erst ein halbes Jahr vorher festmachen. Vielleicht könnt ihr den Termin aber schonmal vorreservieren lassen?! Das haben die bei uns auch gemacht (auch wenn es wahrhaftig nicht nötig gewesen wäre an einem Donnerstag im Januar ). Dann seid ihr zumindest die ersten die vorgemerkt sind.
    ~ vier Hände ~ zwei Herzen ~ ein Takt ~ 22. Januar 2015 ~
    asalayuna
    Gold-User



    Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
    Beiträge: 66
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    13/10/2015 20:58:38

    Wir haben halt schon eine kleine Location-Tour durch, weil wir dachten, es würde 2016 werden Und da ich und Z derzeit getrennt sind (also nur geographisch ), mussten wir meine Urlaubswoche fleissig nutzen und sind fast alles inder Gegend abgefahren.Das meiste ist aber für eine Hochzeit nicht so wirklich geeignet.
    Wir haben tatsächlich 4-5 Schlösser und Burgen im Umkreis von 60 km
    Aber leider kosten die ein Vermögen und ich muss auch sagen, dass sie teils sehr "wuchtig" sind. Was gemütliches, Kleines wär mir fast lieber. Aber da müssen wir noch überlegen.

    Einen Wunschtag habe ich jetzt auch, das muss aber noch besprochen werden. Ich glaub, Z ist das eh egal, der hat ja den 31.12.15 vorgeschlagen Er will lieber heute als morgen heiraten

    Unser Jahrestag ist auch im Januar, aber ich möchte Standesamt und Kirche an einem Tag haben und im Januar feiern ist nicht so meins So haben wir eben Jahrestag UND Hochzeitstag zum "Feiern" :)

    Vorreservieren geht ganz sicher, bei uns zumindest. Das werden wir auch zeitig machen, aber jetzt alt ich es doch für leicht übertrieben. Wir warten damit noch ein wenig...

    Gretchen2703
    Newcomer



    Beigetreten: 11/10/2015 17:46:17
    Beiträge: 3
    Standort: NRW
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    13/10/2015 21:08:33

    Ja, gut. Das hatte ich vergessen, dass ihr ja quasi um ein Jahr geschoben habt.
    Ich glaube so viele Gedanken über ein Datum machen sich auch nur wir Frauen. Meinem Mann ist das auch ziemlich egal.

    Wir sind auch auf so alte Gutshäuser aus. Man muss aber alles selber machen. Dekomäßig und so weiter ist mir das ja egal. Aber wenn ich dann schon ans kellnern usw. denke, fang ich ja schon an zu grübeln. Will ja schließlich meine Freunde zum feiern da haben und nicht zum arbeiten bzw. helfen. Naja... kommt Zeit kommt Rat.

    Ich werde kommende Woche unseren Termin im Pfarramt vormerken lassen. Im Mai diesen Jahres waren die Hochzeitstermine für die Kirche in meinem Heimatort für 2016 schon verplant. Da mach ich jetzt lieber schon Nägelmit Köpfen.

    Wie lustig, wir sind auch geographisch getrennt. :)

    ~ vier Hände ~ zwei Herzen ~ ein Takt ~ 22. Januar 2015 ~
    asalayuna
    Gold-User



    Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
    Beiträge: 66
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    13/10/2015 21:42:37

    Wow, dann seid ihr terminlich ja auch fix dran. Aber gut, die Kirche bei euch scheint ja beliebt zu sein. Da ist es sicher das Beste so.
    Ich denke, wir werden nicht kirchlich heiraten, wir hätten sehr gerne eine freie Trauung draußen. Ich wollte früher immer kirchlich heiraten, aber das sollte man meiner Meinung nach nur, wenn der Glaube stark ist. Nicht, weil "man das so macht". Uns bei uns wäre es letzteres und das finde ich ziemlich heuchlerisch und ich würde mir nicht wohl vorkommen bei der Sache.

    Ist es bei euch denn eine besondere Kirche? Oder sind die Paare bei euch einfach heiratswillig?

    Ja, nur Frauen machen überhaupt so einen Aufstand. Z ist das alles fast egal. Er will mich heiraten. Und ihm gehts um mich. Nicht um Deko, eine dicke Feier oder viel Drumherum. VOn ihm aus würde Standesamt reichen... er sagte am Anfang auf meine Frage, warum er nicht unbedingt eine Feier braucht: "Du bist doch meine Feier. Ich will DICH heiraten und nur darum gehts mir.". Tja, schon süß, aber ich will eine Feier und Z weiß das und er möchte mir das Glück auch ermöglichen und zieht tapfer mit
    Er bringt aber auch echt tolle Ideen mit ein.

    Achso, das Bewirten müsstet ihr auch selbst machen? Das ist ja schon ein Brocken. Ich wüsste spontan gar nicht, wem ich da einspannen würde....ich mag irgendwie, dass alle mit mir feiern und genießen können. Aber wenn ihr ein "Opfer" hättet, dann wäre das großartig und sicher viel viel günstiger. Vielleicht ja auch Nachbars"jugendliche" oder Ähnliches, die sich ein paar Euro dazuverdienen wollen?

    Ich bin immer noch verliebt in unsere kleine Burg, aber es ist eben keine ideale "Feier"location, daher suchen wir weiter. Dabei sind wir uns einig, dass es uns beiden bisher mit Abstand am Besten gefällt. Es ist günstig, nur 8 km vom Wohnort weg. Standesamt mit auf der Burg. Aber wir müssten Draußen / Drinnen kombinieren und wenn das Wetter schlecht ist, dann haben wir ein Problem. DAS ist leider der große Haken

    Zur geograpischen Trennung: Zum Glück sind es "nur" 4 Monate. Jetzt sind es noch knapp 6 Wochen. Ich freu mich so

    Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 13/10/2015 21:43:38 Uhr

    Kessina
    Diamant-User



    Beigetreten: 21/09/2014 16:01:12
    Beiträge: 253
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    14/10/2015 13:07:42

    @Asa: Och menno, jetzt bist du gar nicht mehr bei den 16er Bräuten!
    Schade, dass wir nicht mehr zusammen hibbeln können! Aber es ist dadurch ja auch deutlich entspannter - genießt die Planungszeit!!!
    Wo es Liebe regnet, wünscht keiner einen Schirm. (Weisheit aus Dänemark)

    Pixum: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7200874

    PW auf Anfrage
    sniffy99
    Bronze-User



    Beigetreten: 06/09/2015 22:22:23
    Beiträge: 15
    Standort: München
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    14/10/2015 16:56:12

    der Termin wollen wir auch vormerken lassen. Ich hoffe das das auch geht. Hier in München habe ich gehört is das schwierig

    Die Locations anschauen und Angebote einholen etc wollen wir jetzt langsam anfangen. Nur frage ich mich, was "darf" so eine Location kosten? Ich kenne mich da halt gar nicht aus. Und ich will natürlich auch nicht das das kostenmäßig aus dem Ruder läuft. Also ich hoffe ihr versteht was ich meine
    Eithne
    Diamant-User



    Beigetreten: 07/05/2014 16:51:26
    Beiträge: 1067
    Standort: NRW - im Herzen des wunderschönen Ruhrgebiets
    Offline

    Bräute 2017



    14/10/2015 17:54:51

    @sniffy99 und alle anderen: Setzt euch am besten zusammen und überlegt, wie viel ihr insgesamt für eine Hochzeit ausgeben könnt. Im Internet und in Büchern gibt es auch gut übersichten, aber selbstverständlich ist alles nach oben hin offen. "Was darf eine Location kosten" kann man nicht pauschal beantworten, es schwankt sehr stark nach Region, nach Inhalt des Pakets und nach Gästezahl. Ein Kuhstall auf dem Land (mal ganz extrem formuliert), den ihr selber schmückt und im BYOB-Stil ist wesentlich günstiger als die trendige In-Location in München, die für euch den Caterer macht und euch alles dekoriert.
    Daher: individuell überlegen, was KANN ich mir leisten und WOFÜR möchte ich den Großteil ausgeben
    befreundet seit dem 23.08.1993
    verliebt seit dem 04.10.2002
    verlobt seit dem 25.12.2013

    *6. SSW (Juli 15)





    Vorbereitung: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7043193
    Hochzeitstage: http://www.pixum.de/meine-fotos/album/7085490/image/673725047

    Hochzeitsbericht: http://www.weddix.de/hochzeitsforum/hochzeitsberichte/a-dream-come-true.html
    sniffy99
    Bronze-User



    Beigetreten: 06/09/2015 22:22:23
    Beiträge: 15
    Standort: München
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    14/10/2015 18:01:17

    Danke für den Tip.. Der hilft sicher etwas weiter
    Das komplette buget für die Hochzeit festzulegen ist auch nicht unbedingt das schwierige. Das schwierige find ich zu filtern.. Was gebe ich für die ringe aus? Was gebe ich für den Fotografen aus? Was gebe ich für die Musik aus? usw... Den irgendwie will man ja auf nichts verzichten.
    Aber die Planung steckt ja noch in den Kinderschuhen.. und man wächst mit den Aufgaben..
    Nerdgirl_gets_married
    Diamant-User



    Beigetreten: 30/06/2015 16:19:16
    Beiträge: 1800
    Standort: Berlin
    Offline

    Bräute 2017



    14/10/2015 18:32:05

    @sniffy: es hilft halt auch, die Sachen zu priorisieren. Sind uns die Ringe wichtiger oder eine große Feier? Möchte ich viel selbst gestalten, kann ich das überhaupt oder möchte ich lieber, dass alles gemacht wird? Brauche ich wirklich für den ganzen Tag nen Fotografen oder reicht es für die Trauung und Paarfotos? Muss es eine richtige hochzeitstorte sein oder kenne ich jemanden, der sowas auch machen könnte?
    Uns waren die Ringe wichtig. Da haben wir am Ende deutlich mehr ausgegeben als geplant war, aber das waren einfach die richtigen Ringe. Eine Begleitung durch den Fotografen während der ganzen Feier war uns wiederum nicht so wichtig, also haben wir sie für 2 Stunden gebucht. Wir haben uns auch bewusst gegen einen DJ oder eine Band entschieden, weil wir keine Partyhochzeit in dem Sinne gemacht haben.

    Du kannst für alles richtig richtig viel Geld ausgeben oder eben auch weniger. Das hängt davon ab, wie ihr es euch genau vorstellt, wie auch schon eithne gesagt hat.





    Fotoalbum Vorbereitungen

    Unsere Traumhochzeit

    Unser Krümel
    asalayuna
    Gold-User



    Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
    Beiträge: 66
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    14/10/2015 20:21:30

    Die Sache mit der Priorisierung finde ich nochmal ganz wichtig und danke, dass ihr das erwähnt !

    Mir sind Fotos z.B. total wichtig, da sie immer bleiben werden (klar, die Erinnerungen bleiben auch immer^^). Früher wollte ich immer eine Kutsche und eben ALLES haben, aber jetzt merke ich ganz schnell ,WIE verdammt teuer doch alle "Kleinigkeiten" sind. Es ist tatsächlich nicht schwer, in den fünfstelligen Bereich zu kommen und das hätte ich vor der Planung NIE für möglich gehalten. Klar, nach oben geht immer, aber dass es so leicht geht, war doch eine Überraschung

    Ich mache gern Sachen selber und liebe es, Gastgeber zu sein. Hätten wir das passende Grundstück, würde ich eine Garten-Grill-Tanz-Hochzeit machen, aber das geht leider nicht, unser Garten ist zu klein und macht nicht genug her
    Da ich backen so sehr liebe, würde ich die Torte am liebsten auch selbst machen, auch wenn da vll. Geschrei aus allen Ecken kommt. Ich weiß nicht, wie stressig es letzlich vor der Hochzeit wird, daher denk ich noch mal drüber nach. Deko mach ich auf jeden Fall selber.
    Ein Auto (es wird eben doch keine Kutsche, die soll hier 600 € kosten!) kriegen wir wahrscheinlich aus der Familie und so wichtig ist mir das auch gar nicht.

    Zur Location speziell: Ich finde es schon mal wichtig, dass ich keine Miete an sich extra zahle. Da fällt bei uns alles direkt weg. Die meisten Locations hier haben auch keine Mieten. Wenn ich so sehe, dass einige Locations generell schon mal 2000 € Miete nehmen Nee, das wäre es mir nie wert! Mir kommt es eh viemehr darauf an, dass es eine persönliche Hochzeit mit Herz wird und nicht eine mit viel "Zeig her, wie viel Geld zu investiert hast und mess daran die Qualität deiner Ehe / Feier".

    @Kessina
    Das hast du süß gesagt
    Ich hibbel noch bei euch mit, schreibe jetzt aber vermehrt hier (sonst wird eh alles doppelt mit der Zeit^^). Und ja, ich bin so froh, dass wir es verschoben haben. Die Ausmaße so einer Planung sind schon gigantisch und wir wollen sie genießen. Ok, ICH. Ich sagte ja, Z will "einfach heiraten"

    Diese Mitteilung wurde 1 Mal aktualisiert. Die letzte Aktualisierung erfolgt am 14/10/2015 20:23:55 Uhr

    EscapedGalaxy
    Bronze-User



    Beigetreten: 07/10/2015 11:44:31
    Beiträge: 17
    Standort: Münchner Umland
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    15/10/2015 14:29:28

    Huch, das mit der Emailbenachrichtigung funktioniert nicht so ganz zuverlässig sehe ich. :)

    @Planerei:
    Mir hat dieser Artikel in einem amerikanischen Blog sehr geholfen:
    http://apracticalw*dding.com/2015/03/realistic-wedding-budget/
    Der Blog ist überhaupt ziemlich genial auch wenn man die Preise nicht wirklich vergleichen kann (in den USA geben sie echt nochmal ne Stange mehr aus hab ich das Gefühl), die Grundprinzipien bleiben ja diesselben. Man kann man sich hier:
    http://apracticalw*dding.com/2013/01/real-sample-wedding-budgets/
    http://apracticalw*dding.com/category/real-weddings/
    ganz gut umsehen und vergleichen, mit welchem Budget man welche Hochzeit bekommt. Das war für mich ein ganz wichtiger Punkt, bei dem mir einige Lichter aufgegangen sind, weil ich oft begeistert auf eine "günstige" Hochzeit geklickt habe nur um festzustellen, dass dann entweder die Eltern fast alle Kosten übernommen haben oder es dort dann halt Cola aus Pappbecher im eigenen Garten gab (nicht, dass das nicht cool sein kann, aber so stelle ich mir meine Hochzeit halt einfach nicht vor).
    So konnte ich bei mir dieses "omg, ich gebe an einem Tag soviel Geld aus, davon hätte ich mir einen Neuwagen kaufen können"-Schlechte Gewissen ein bisschen eindämmen und rational erklären, dass man, wenn man so viele schöne Dinge haben will, leider auch ein bisschen (viel) Geld in die Hand nehmen muss.

    Es gibt da auch ganz viele Spartipps, DIY-Anleitungen und Essays, die mich in der Weddixmentalität "Meine Hochzeit- Meine Regeln", bestätigen.

    @sniffy: Was speziell die Location angeht: Die besten Tipps habe ich von Freundinnen erhalten, die auch am Heiraten sind und deswegen noch einiges an Locations mit ungefähren Preisangaben auf Halde haben. D.h. hier bist du schon mal richtig. :) Was mich persönlich genervt hat, war wenn Betreiber keine Preise veröffentlichen. Dann versucht man sich an Zimmerpreis und durchschnittlichen Preis für ein Hauptgericht im zugehörigen Restaurant zu orientieren und schließt Alternativen aus, die vllt sogar bezahlbar wären, was man aber nicht weiß, wenn man sich nicht die Mühe macht und mit einer formlosen Email nach einer Hochzeitsmappe fragt. Also ruhig viele anschreiben, es könnte dich überraschen. :)
    Und München ist groß, da gibts bestimmt schon die ein oder andere im Forum, die eine lange Liste an bezahlbaren Locations erstellt hat. :)
    DeeWee
    Newcomer



    Beigetreten: 01/09/2015 15:13:33
    Beiträge: 6
    Standort: München
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    19/10/2015 18:07:45

    Hallo liebe 2017 Bräute,

    Ich werde auch '17 heiraten und freue mich riesig diesen Thread gefunden zu haben. Besonders weil es noch eine Braut aus München gibt

    Wir würden bis jetzt auch immer ein bisschen belächelt weil unser Termin noch so weit hin ist, aber wir haben uns bewusst dafür entschieden.

    Erstens muss auch erstmal etwas Geld zur Seite geschafft werden und zweitens möchte ich sehr viel selber machen.

    Gestern haben wir uns eine super Location angeschaut. Sie liegt mitten im Wald nahe der Isar. Der Vorteil an dieser Location ist das man sehr frei ist. Man kann drinnen und draußen feiern, je nach Wetterlage. Außerdem hat es den Vorteil das 25 Schlafplätze vorhanden sind. 80% unserer Gäste kommen von weiter weg(640km).
    Leider ist das Haus sehr teuer. Es soll für zwei Nächte 2000€ kosten und die Betten (Matratzen auf dem Boden) sollen nochmal 20€ pro Tag, pro Person kosten...finde ich echt ganz schön heftig.

    Aber es wäre einfach ideal für uns, da wir auch etwas ausgefallenes planen wollen und frei in unseren Entscheidungen sein wollen.

    Tja jetzt geht es ans rechnen und natürlich noch nach anderen Locations schauen. Mal schauen ob wir da noch schöne Alternativen finden werden.

    Freue mich auf jedenfall auf einen tollen Austausch mit euch!

    Liebe Grüße
    asalayuna
    Gold-User



    Beigetreten: 09/09/2015 19:49:21
    Beiträge: 66
    Offline

    Aw:Bräute 2017



    20/10/2015 00:14:46

    Herzlich Willkommen DeeWee!
    Da bin ich ja erleichtert, dass ihralle auch schon wegen Location schaut. Noch ist bei uns ALLES unverbindlich, da wir es echt nicht übertreiben wollen. Aber so 12-15 Monate vorher hätte ich die Location schon gerne fest.

    Im Wald klingt schon mal super. Hm, 2000 € wär dann nur die reine Miete oder ? Die Zimmer für die Gäste sind da also mit drin ?
    Außer die Matrazen?
    Wollt ihr denn für alle eure Gäste die Unterkunft bezahlen?


    Forum-Index » Hochzeitsorganisation
     
    Ähnliche Beiträge





    Forum-Index
    »Hochzeitsorganisation